Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Kumpel mein Freund und nun mein Chef

Mein Kumpel mein Freund und nun mein Chef

27. November 2014 um 21:11

Kurz und knackig: Wir kennen uns über einem Jahr und im letzten Winter sind wir richtige Freunde geworden. Im Frühling haben wir uns beide ineinander verliebt und er wurde Anfang des Sommers mein Chef.
Ein paar Wochen später die Trennung....er möchte aber die Freundschaft behalten.
Ich merke auch noch jetzt, dass ich ihm sehr wichtig bin. Im nachhinein weiß ich, dass es wohl Gerüchte um uns gab. Ich kann die Zeit zwischen uns nicht vergessen.
Und leider arbeiten wir zusammen, so dass wir uns täglich sehen. Privat machen wir ab und zu etwas zusammen und ich merke oft, dass bei ihm auch noch mehr ist. Wie spreche ich es bei ihm an? Vielleicht täusche ich mich, weil ich ihn immernoch liebe. Freundschaft nach Trennung ist nun doch nicht so leicht. Er hat bestimmt mehr die Gerüchte im Kopf gehabt...

Ich möchte ihn privat nicht verlieren und als seine Mitarbeiterin will ich meine Arbeit mit Spaß machen was schwer fällt.

Danke für eure Tipps und danke, das schreiben hilft auch schon...

Mehr lesen

27. November 2014 um 22:09

Das hört
Sich sehr interessant an. Eigentlich ein großer Zufall, dass der Freund zum Partner und dann auch noch zum Chef wird. Sicher auch nicht ohne ......
Aber wenn ihr eh schon Partner wart und gut befreundet seid, dann kann man doch eigentlich privat mal über die Angelegenheit reden. Vielleicht ist er mit der Situation auch nicht so zufrieden, kann aber so recht nicht aus sich raus, da er eben auch Dein Chef ist.
Wenn es zu zu weiteren Problemen führt, kannst Du vielleicht die Abteilung im Betrieb wechseln....normalerweise wird das in größeren Firmen schon automatisch so gehandhabt ( Betriebsrat ), da solche Konstellationen meistens irgendwann die Arbeitssituation belasten.

LG

Gefällt mir

28. November 2014 um 21:00

Vielleicht
fehlt mir einfach der Mut. Ihn gegenüber zustehen und zuzugeben, dass ich ihn immernoch sehr gern habe. Bei meinen Trennungen zuvor, haben wir immer den Kontakt abgebrochen, dass ist viel einfacher gewesen. Wem ging es nicht auch so...? Und jetzt das Risiko einzugehen einen verdammt guten Freund zu verlieren...puh.

Gefällt mir

30. November 2014 um 21:02

Ich
war für ihn da, alls etwas schreckliches passiert ist. Ich habe zugehört, mit geweint,geschwiegen oder abgelenkt. Sein Grund war, dass er sich in etwas hineingesteigert hat, was am Ende nur Freundschaft ist. Weil ich die Zeit mit ihm überstanden habe. So hat er es mir erklärt. Und das ich als Freundin immernoch sehr sehr wichtig bin. Ich denke aber jetzt, dass die Gerüchte ihn mürbe gemacht haben, da er sich als neuer Chef beweisen muss...
Zur Zeit mache ich unsere verbliebene Freundschaft und unsere Zusammenarbeit kaputt.

Gefällt mir

3. Dezember 2014 um 9:18
In Antwort auf diamoon2

Ich
war für ihn da, alls etwas schreckliches passiert ist. Ich habe zugehört, mit geweint,geschwiegen oder abgelenkt. Sein Grund war, dass er sich in etwas hineingesteigert hat, was am Ende nur Freundschaft ist. Weil ich die Zeit mit ihm überstanden habe. So hat er es mir erklärt. Und das ich als Freundin immernoch sehr sehr wichtig bin. Ich denke aber jetzt, dass die Gerüchte ihn mürbe gemacht haben, da er sich als neuer Chef beweisen muss...
Zur Zeit mache ich unsere verbliebene Freundschaft und unsere Zusammenarbeit kaputt.

Es ist auch
eine blöde Situation, gerade für Ihn.
Er ist nunmal Chef und muss sich an Regeln halten...zudem kommen Gefühle dazwischen und die gemeinsame Vergangenheit. Warum fragt ihr nicht nach, ob man euch getrennt versetzen kann ? Ich kenne das nur so aus meiner Firma. Freundschaft kann man ja dann weiter im privaten Bereich pflegen.
Und es wird sicher nicht leichter, wenn die Kollegen alles mitbekommen und die Gerüchte zunehmen.
Oder vermutet wird, dass er Dich bevorzugt behandelt.

Wenn es in der Firma einen Betriebsrat gibt, würde ich das mal dezent ansprechen.

Gefällt mir

4. Dezember 2014 um 11:11
In Antwort auf jana7012

Es ist auch
eine blöde Situation, gerade für Ihn.
Er ist nunmal Chef und muss sich an Regeln halten...zudem kommen Gefühle dazwischen und die gemeinsame Vergangenheit. Warum fragt ihr nicht nach, ob man euch getrennt versetzen kann ? Ich kenne das nur so aus meiner Firma. Freundschaft kann man ja dann weiter im privaten Bereich pflegen.
Und es wird sicher nicht leichter, wenn die Kollegen alles mitbekommen und die Gerüchte zunehmen.
Oder vermutet wird, dass er Dich bevorzugt behandelt.

Wenn es in der Firma einen Betriebsrat gibt, würde ich das mal dezent ansprechen.

Ja,
das klingt nach einer guten Lösung. So sehr ich diese Abteilung mag, wir bekommen ein neues Geschäft dazu...
Reden werde ich auf jedenfall mit ihm, an einem neutralen Platz...Danke, schreiben, lesen und antworten hilft!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Singlereisen - eine Umfrage
Von: wvgirl11
neu
4. Dezember 2014 um 10:07
Wie spreche ich sie an?
Von: livu245
neu
3. Dezember 2014 um 21:25

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen