Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein kumpel der frauenheld+mein freund+ich= eine/r zu viel

Mein kumpel der frauenheld+mein freund+ich= eine/r zu viel

28. März 2009 um 15:12

hallo

also, weiß nicht ganz wie beginnen, ohne gleich von allen verurteilt zu werden...

meine beziehung ist kaputt... ich habe lange drum gekämpft, aber er hat immer wieder alles hingeworfen.

mein freund
er ist jünger als ich, ziemlich cholerisch (also sehr schnell wütend), grundsätzlich ziemlich negativ denkend, konfliktscheu und in jeder auseinandersetzung sofort stur, kindisch, provozierend...

ausserdem hat er mich wochenlang belogen und sich auch mit einer anderen frau getroffen!!!

naja.
er hat das alles auch zugegeben. denn NACH all dem hatte er plötzlich das grosse "einsehen"... und sagte, er wolle nur mich...haha

ich war SOSEHR verletzt, wusste nicht genau, ob ich ihm je verzeihen konnte und auch nicht, ob ich die beziehung noch wollte.
ich gab ihm eine chance, aber zog mich gefühlsmässig sehr zurück.
ich konnte mich ihm gegenüber einfach nicht mehr richtig fallen lassen, vertrauen fiel mir irre schwer, und ich war einfach tief verletzt

tja.
in dieser zeit war zum glück mein kumpel X für mich da.
er hat mir zugehört, und mich getröstet.
er ist auch sofort nachhause gekommen, als ich ihn weinend angerufen hatte, als ich das mit der anderen frau erfahren hatte...

mein kumpel
mein kumpel ist so alt wie ich, ziemlich attraktiv, und ich halte ihn ja für einen ziemlichen "frauenhelden"...
allerdings mochte ich ihn trotzdem sehr gern, ich dachte mir, dass das ja seine sache sei, und zu mir war er immer sehr lieb, also einfach sehr sympathisch und auch nicht aufdringlich oder so...
sonst hab ich natürlich eher abstand von ihm gehalten, wollte nie eine seiner "eroberungen" sein.
selbst als mein freund im letzten jahr zweimal mit mir schluss gemacht hatte (weil ER mit SEINEM leben nicht mehr zurecht kam!) hab ich die freundschaftliche basis zu meinem kumpel nicht aufgegeben, obwohl er durchaus an mehr interessiert gewesen wäre...
seine einladungen zu partys oder theater etc lehnte ich jedesmal freundlich ab...

naja. dann war ich nun mal wieder mit meinem freund zusammen, obwohl ich mich innerlich bereits total ausgebrannt fühlte, sehr verletzt von seinen lügen und von seinen launen war, und einfach keine kraft mehr hatte...
und dann kam diese nacht.
wir (X und ich) waren (zum erstenmal!) gemeinsam was trinken und kamen spät in die wohnung zurück. ich war schon ein wenig lustig (aber ALK ist KEINE entschuldigung, ich weiss!!!) und ich übernachtete bei ihm im bett...
fühlte mich so geborgen bei ihm, und irgendwann in der nacht ist es dann passiert, dass wir miteinander schliefen...!!!

es war für mich so unwirklich, dass ich in der situation nicht mal ein schlechtes gewissen hatte.
gleichzeitig schaffte ich es aber nicht, ihn richtig zu küssen, bzw seine küsse zu erwidern...
ich konnte mich nicht genug fallen lassen, weil ich ja immer noch in meiner beziehung (so schlecht sie auch sein mag) steckte...

am nächsten tag sprachen wir darüber.
er wirkte ebenso überrascht wie ich... sagte, dass er mich als schutzsuchend erlebt hätte... hmm

meinem freund beichtete ich es auch.
er fiel aus allen wolken, wollte es nicht glauben, sagte aber dann, dass es auch seine schuld sei, da er schliesslich in den letzten monaten soviel mist gebaut hatte.
(was sicher stimmte, denn mein vertrauen bzw mein gefühl für ihn und unsere beziehung waren mehr als beschädigt gewesen...)

nun. um es kurz zu machen.

mein kumpel beobachtet mich sehr aufmerksam, erkundigt sich auch immer genau danach, wie es läuft zw meinem freund und mir, ob ich wieder bei ihm war etc.

mein freund und ich werden uns trennen.

das weiss aber mein kumpel noch nicht... letzte woche waren wir mit ein paar freunden gemeinsam unterwegs, und haben WIEDER miteinander geschlafen.
diesmal küsste ER mich nicht, was ich nicht ganz verstand, vielleicht dachte er daran, dass ich es das letzte mal auch nicht wollte, weil ich ja in einer beziehung war (er weiss nicht, dass wir uns trennen)

so weit, so kompliziert.

jetzt hat mich mein kumpel angerufen (er ist gerade auf geschäftsreise) und wollte wissen, ob er mir ein email schreiben dürfe, oder ob mein freund dazu zugang hätte.
ich sagte, nein, er könne es ruhig schreiben.

nunja. geschrieben hat er noch nicht (ist jetzt zwei tage her)

meint ihr, dass er sich in mich verliebt haben könnte?
er ist sehr sensibel und auch sehr einsam, obwohl er viele frauen hat/te.

aber seit seiner 5jährigen beziehung war er halt ständig auf der suche...

und ich weiss gar nicht, was ich will...

würde mich freuen, wenn ihr mir eure gedanken schreibt!

ahja, und, was denkt ihr, warum er mich nicht geküsst hat??

Mehr lesen

28. März 2009 um 15:30

Komm erst einmal zu Dir
Du solltest jetzt nicht zwischen zwei Männern hin und her pendeln, sondern erst einmal zu Dir finden.
Vergiss mal die Männer. Es gibt auch Dich.
Du wirst Dich von Deinem Freund trennen. OK. Das ist eine Gelegenheit Dir über vieles Gedanken zu machen und zu Dir zu finden.
Stürz Dich nicht gleich in die nächste Geschichte. Das ist nicht gut. Du weißt ja nicht einmal ob Du ihn willst. Denn bisher hattest Du ihn nur aus der Perspektive einer verletzten Frau die Ausgleich und Trost brauchte. Das konnte X Dir bieten. Kann er jedoch auch den Rest bieten, der für eine vollwertige Beziehung ausreichen würde? Daher geht erst mal auf Abstand.

Du schreibst die ganze Zeit vom Ex und von X. Was ist mit Dir?! Jetzt zählst erst einmal Du. Wie Du mit der Trennung klar kommt und Deine Trauer über das Ende der Beziehung, Deine Neuausrichtung als Frau die nicht mehr Partnerin dieses Mannes ist etc.
Du solltest auch lernen mit Dir alleine zu sein. Und aus dieser Perspektive heraus kannst Du dann auch richtige Entscheidungen treffen.

Es war schon richtig ihn als Frauenhelden zu sehen und keine neue Eroberung sein zu wollen. Was hat sich daran geändert? Meiner Ansicht nach nicht viel. Das wirst Du jedoch nur herausfinden, wenn Du jetzt nicht aus Verletzlichkeit in Deiner Lage und Enttäuschung Du in seinen Armen landest, um dann vielleicht etwas später zu erfahren dass Du richtig mit Deinem Zweifel lagst.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 18:05

Hmmm ja, wirklich nicht einfach...
Im Grunde kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschliessen, dass Du Dir erstmal einige Gedanken ueber Deine Gefuehle machen solltest, was Du willst, wohin Du willst, mit wem (X oder vielleicht doch jemand ganz anderes, den Du noch gar nicht kennst?), aber mir ist auch klar, dass das gerade nicht einfach fuer Dich ist. Ich schreibe jetzt mal hin, wie Deine Zeilen auf mich wirken, stelle ein paar Fragen, aber auch Hypothesen, auf dass sie Dir dabei helfen moegen, Dinge fuer Dich zu sortieren:

Ich denke, es gibt grundsaetzlich 2 Varianten:
1.) X mag Dich recht gern und koennte mehr von Dir wollen. Das laesst sich aus dem schliessen, wie Du Eure Freundschaft beschreibst: dass er sofort fuer Dich da war, als Du das mit der anderen Frau Deines Freundes erfahren hast, er Dir zugehoert und Dich getroestet hat, sein eigenes Mehr-Interesse zurueckgestellt hat, er Dich auch immer wieder zu Parties und Theater etc. eingeladen hat, trotz regelmaessigem Korb, er Dich nach Eurem ersten koerperlichen Kontakt beobachtet hat, sich immer wieder erkundigt hat, wie es mit Deiner Beziehung laeuft und so. Wohlgemerkt: das alles KANN tatsaechlich so gewesen sein, es KANN aber auch nur Einbildung gewesen sein! Immerhin hat sich ja eine Menge veraendert zwischen Euch, das kann schon mal den Blick trueben... Jedenfalls hat er sich gegen ein zweites Mal auch nicht wirklich gestraeubt. Ausserdem wollte er Dir eine offenbar sehr persoenliche Mail schreiben, und hat sich erkundigt, ob auch wirklich nur Du sie lesen wirst. Dass er diese Mail bisher nicht geschrieben hat, ist vermutlich Selbstschutz. Ebenso wie das, dass er Dich beim zweiten Mal kaum / nicht gekuesst hat. Immerhin waehnt er Dich ja in einer Beziehung, und muss sich selbst schuetzen, weil Du Dich ihm nicht so zuwendest / zuwenden kannst, wie er es vielleicht gern moechte.
Aber Ihr koennt Euch gerade bis zu einem gewissen Grad was geben, was Euch beiden gut tut. Daran ist soweit auch nichts auszusetzen.

Nur: dabei bleibt es vermutlich nicht! Und genau darin liegt die Gefahr.
Wenn X wirklich mehr von Dir will, wirst Du ihm auf Dauer weh tun, weil Du in naechster Zeit sicherlich nicht voellig offen fuer ihn sein kannst. Da ist Deine eigene Unsicherheit ueber das, was Du willst, sicherlich auch die schon angesprochene Trauer ueber die kaputte Beziehung mit dem Ex, Leben anders ausrichten, neue Gewohnheiten aufbauen usw. usw. Ausserdem ist er ja ein Frauenheld.
X waere ein ausgesprochen angenehmer Zeitvertreib / Zufluchtsort fuer Dich, weil er Dir sehr vertraut und koerperlich offenbar auch ganz angenehm ist - warum also nicht so unverbindlich weitermachen? Man braucht ja ein bisschen Naehe, solange man sich Gedanken macht, was man will, und ein neues Leben zusammen bastelt - warum dann nicht der vertraute X?
Weil er halt von ganz anderen Voraussetzungen ausgehen koennte, und sich echte Hoffnung auf eine ernsthafte Beziehung machen koennte. Suchst Du das aber bei ihm? Koenntest und wolltest Du Dich darauf auch einlassen?
Irgendwann entgleist die Sache also, und Du verlierst nicht nur einen sehr guten Freund sondern auch eine Beziehung, die evtl. hohes Potential hat! Ist es Dir das wert?

2.) X mag Dich zwar, moechte mit Dir aber nicht wirklich eine Beziehung. Er mag Dich als Kumpel, Ihr koennt ganz gut miteinander (reden, sowie hie und da auch was anderes), aber mehr ist da aus seiner Sicht nicht. Dass er Dich getroestet hat, war reine Ritterlichkeit passt halt gut in sein Selbstbild, dass er edel und gut ist. Das waere die Variante, wenn er wirklich so ein Frauenheld ist, wie Du ihn beschreibst.

So, und was stimmt nun? Das wissen wir beide nicht. Aber vielleicht kannst Du sagen, welche Variante Dir besser gefaellt, wenn Du mal ganz ehrlich in Dich hineinhoerst.

Ich unterstelle Dir jetzt einfach mal, dass Du an X ein gar nicht so kleines Interesse hast. Immerhin ist er ein gut aussehender Kerl, kann offenbar auch noch zuhoeren, ist verstaendnisvoll, laesst sich von einem Korb nicht gleich abschrecken, koerperlich koennt Ihr auch miteinander da ist doch was...?!
Du erzaehlst ihm nicht, dass Du und Dein (Ex-)Freund Euch trennen werdet. Warum nicht? Wovor hast Du Angst, wenn Du Dich ihm gegenueber als 'verfuegbar' darstellst? Ich denke, Du sagst es ihm nicht aus Selbstschutz. Wenn Du verfuegbar waerst, spraeche nichts dagegen, dass Du seine naechste Eroberung wirst. Aber das willst Du nicht sein, schreibst Du (voellig verstaendlich!). Warum nicht? Hast Du vielleicht Angst, nicht mehr an Dich halten zu koennen, dass die Frauen-Falle zuschnappt, Du Dich Hals ueber Kopf in diesen gutaussehenden, verstaendnisvollen Kerl verliebst, und dann feststellst, nur eine auf der Liste zu sein aber nicht Die Eine? Kann es vielleicht sein, dass Du die lieber waerst? Aber Du weisst nicht recht, wie Du das anstellen sollst, und ob und wie Du das dann auch halten kannst. Immerhin ist er ja so ein "Frauenheld", der locker eine andere haben kann, wenn es mit Dir mal nicht gut laeuft. Das hattest Du gerade erst, das brauchst Du garantiert nicht wieder. Voellig verstaendlich!

Nur: So wird aus der Beziehung, die evtl. hohes Potential hat, auch wieder nichts. Schade, hm?

Deshalb solltest Du Dir darueber im Klaren werden, was Du willst. Und letztlich kannst Du es nur mit Ehrlichkeit erreichen. Ehrlichkeit erst Dir gegenueber (ja, X interessiert mich wirklich!), und dann irgendwann Ehrlichkeit ihm gegenueber (ja, ich waere gern Deine Freundin, aber ich habe Angst, verletzt zu werden, wenn ich nicht die einzige fuer Dich sein kann). Keine Frage: Die Ehrlichkeit ihm gegenueber ist sehr, sehr viel schwerer, weil Du nicht weisst, ob Du verletzt werden wirst, weil vielleicht doch Variante 2 der Wirklichkeit entspricht.

Also: Lern ihn erst mal naeher kennen. Nimm eine Einladung ins Kino / Theater / zur Party mal an, und mach Dir ein Bild von dem Mann. Ob er sich ernsthaft und aufrichtig um Dich und Deine Belange kuemmert, zu Dir steht, oder ob er wirklich der Frauenheld ist, der zwar mit Dir auf eine Party geht, aber bei erstbester Gelegenheit zu etwas einfacherem oder huebscherem greift, wenn Du ihm nicht genug "bietest". Vielleicht gibt Dir der Grund fuer das Scheitern seiner frueheren, 5jaehrigen Beziehung mehr Aufschluss? 5 Jahre sitzt man nicht mal eben auf einer A*schbacke ab, da wird wohl mehr gewesen sein. Demnach scheint er ja durchaus fuer "laengerfristiges mit Naehe zu haben zu sein.

Mach langsam, nimm Dir Zeit und hoer auf Dein Gefuehl. Wenn es sich gut anfuehlt mit ihm, mach weiter. Immer ein Schrittchen. Und keine Spielchen. Vielleicht kommt Ihr dann irgendwann an den Punkt, wo einer von Euch meint, dass genug Basis und Vertrauen ist, sich ehrlich dem anderen gegenueber dazu zu bekennen, dass man mit diese eine Art von Beziehung mit ihm sucht?

Lass Dir einfach Zeit, Deinen Gefuehlen nachzugehen. Du kannst dabei nichts verlieren! Wenn er doch nur auf eine weitere Eroberung aus ist, ist er nicht wirklich ein Verlust, und Du bist eh besser ohne ihn dran. Wenn er aber wirklich Interesse an Dir hat, habt Ihr durch das Kennenlernen die Gelegenheit, Eure Beziehung auf ein sehr festes Fundament zu stellen. Und da willst Du sie doch eigentlich auch haben oder?

Du musst mir die ganzen gestellten Fragen natuerlich nicht einzeln beantworten, aber ein bisschen neugierig bin ich schon, wie es tatsaechlich in Dir aussieht. Wuerde mich freuen zu hoeren, wie es Dir weiterhin ergeht.

Alles Gute Dir!

LG, schachbrettschmerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper