Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Hobby und Beruf passt meinem Mann nicht.

Mein Hobby und Beruf passt meinem Mann nicht.

25. Oktober 2017 um 22:03 Letzte Antwort: 26. Oktober 2017 um 17:04

Mein Mann hat immer wieder aufkeimende Probleme mit meinem Hobby (Schwimmen 2x wchtl. 1 Std ). Nachdem ein Freund mir vor 1,5 Jahren das korrekte schwimmen beigebracht hat. Gehe ich sehr sehr gerne schwimmen und habe hier meinen Ausgleich zum Alltag gefunden. Mein Mann wurde jedoch dann auf den Freund eifersüchtig, da wir danach auch noch gelegentlich was getrunken haben. Ich gestehen irgendwann habe ich es Mal übertrieben, und war betrunken. Großes Drama....  Habe mir daraufhin einen Verein gesucht und schwimme nun Mittwoch und Freitag. Am den Tagen muss dann mein Mann die beiden Kinder ins Bett bringen. 
Hinzu kommt, dass ich 30 std. arbeite und mit Fahrtzeit und Überstunden 35-38 Std. an 4 tagen arbeite. Er morgens außer an meinem freien Tag die Kinder hat, wobei ich die große fertig mache und sie sogar von Freunden abgeholt wird uns sie in die Schule rollern. Also hat er nur den Sohn in die Krippe zu bringen 4x morgens. An dem Tagen wo ich lange arbeite haben die Omas Dienst und er oder ich übernehmen dann. 

Leider kommt immer wieder streit auf, er wäre der Hauptverdiener (stimmt) und der Depp, weil er alles mache und ich nur mein hobbby im Kopf habe. Und es über alles gehe....

Wenn es geht gehe ich, ich verzichte auch wirklich nicht gerne. Aber wenn er arbeiten muss oder Elternabend sind oder so gehe ich nicht. Und der Depp ist er eh nicht, denn an dem freien Tag mache ich den Haushalt.. und abgesehen vom schwimmen habe ich keine Hobbys, früher war ich 2x im spinning. Habe ich aufgegeben wegen der Entfernung und auch hier wären die Kurszeiten ähnlich.

bin ich wirklich so egoistisch??? Ja, ich gehe mehr weg, als mein Mann aber das liegt daran, dass er einfach kaum geht. 

Jedes mal Theater, das nervt so 

Mehr lesen

26. Oktober 2017 um 6:02

Er hat mir jetzt gestern gesagt er sei mit der gesamten Situation unzufrieden. Aber wohl nicht mit dem zwischen uns sondern der Rest  war daraufhin echt sauer/traurig da er das Mal wieder per WhatsApp anbringt, wenn ich im Training bin. Zum Glück habe ich es erst danach gelesen, er hätte es Mal wieder geschafft mein Training zu manipulieren. Und mir ein schlechtes Gefühl zu geben...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2017 um 9:31

Hmm, er will also Kinder, aber drum kümmern ist ihm dann auch nicht recht?
Das Du ein Hobby hast, ist wichtig für Dich, das solltest Du auf jeden Fall beibehalten.

Vlt füht er sich einfach zurückgestellt?

Was macht ihr beiden denn als Paar?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2017 um 12:37

Du machst doch einfach das, was für viele Väter normal ist: du gehst arbeiten und hast ein Hobby, das du gerne wahr nimmst. Und trotz Kinder willst du nicht darauf verzichten. 
ich finde es ein Unding, dass ein Part (meist die Frau) mit Geburt der Kinder ihr eigenes Leben aufzugeben hat, der andere Part (meist der Mann) sein Leben fortsetzen kann, obwohl Kinder da sind. 
Ich finde, beide Elternteile haben ein Recht auf Freizeit und Zeit für sich. Dafür muss man natürlich dann auch sich die Arbeit aufteilen. Was man in der Zeit macht, ist ja erstmal Nebensache. 
Von daher: wenn dir das schwimmen gehen Spaß macht, dann mach das weiter! 
Hat er denn Hobbies? 
Und stört er sich am Schwimmen, weil du da leicht bekleidet bist oder was stört ihn? Was soll man denn seiner Meinung nach sonst im Schwimmbad tragen? Einen Neoprensack?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2017 um 12:48

Das Hobby würde ich nicht aufgeben, aber auf eine klare Aussprache bestehen. 

1) Der Satz mit dem Verdienst ist total daneben. Ich würde ihn vor die Wahl stellen, ob es ihm lieber wäre, du stockst auf 100% auf. Dann könnt ihr euch eine Putzfrau suchen und die Kinderbetreuung abends teilen. Aber dann bitte zu 50%.

2) Hat er selbst keine anderweitigen Interessen außer Arbeit und nach Hause kommen?

3) Dass er unzufrieden ist, ist kein gutes Zeichen. Redet darüber und findet gemeinsam heraus, was es ist. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2017 um 14:56

War einmalig, ich hatte meine Ernährung umgestellt auf Grund von Allergien und hatte wohl zu wenig getrunken. Denn viel war es nicht. Ich trinke kaum etwas und betrinke mich nicht... Ich arbeite 30 Std. Zzgl. Überstunden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2017 um 15:15
In Antwort auf knuffl

Das Hobby würde ich nicht aufgeben, aber auf eine klare Aussprache bestehen. 

1) Der Satz mit dem Verdienst ist total daneben. Ich würde ihn vor die Wahl stellen, ob es ihm lieber wäre, du stockst auf 100% auf. Dann könnt ihr euch eine Putzfrau suchen und die Kinderbetreuung abends teilen. Aber dann bitte zu 50%.

2) Hat er selbst keine anderweitigen Interessen außer Arbeit und nach Hause kommen?

3) Dass er unzufrieden ist, ist kein gutes Zeichen. Redet darüber und findet gemeinsam heraus, was es ist. 

Leider hat er keine Hobbys zumindest nichts regelmäßiges...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2017 um 15:18

Nein ich arbeite 30 Std. Kein Geld vom Amt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2017 um 15:22
In Antwort auf nadine20102014

Leider hat er keine Hobbys zumindest nichts regelmäßiges...

Das ist nicht Deine Schuld.


Was macht ihr als Paar zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2017 um 17:04

Wie lange schwimmst du denn so? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club