Forum / Liebe & Beziehung

Mein Herz schmerzt/Freund hatte andere Frau

3. März um 2:13 Letzte Antwort: 4. März um 12:32

Mein Freund und ich waren nach 11 Jahren on/off knapp 2 Jahre getrennt.
Jetzt sind wir wieder zusammen und er ist soo gut zu mir und macht mich auch glücklich. Er ist und bleibt meine große Liebe.
Das Problem ist, dass er das letzte halbe Jahr eine Wochenendbeziehung hatte. Er ssgt, dass er sie nicht geliebt hat. Ich weiß, dass ich ihn immer wieder habe abblitzen lassen und er einfach nicht mehr alleine sein wollte.
Ich brauche einen Ratschlag oder Tipp, wie ich den Gedanken aus dem Kopf bekomme, dass er bei einer anderen gelegen hat. Es tut soooo schlimm schrecklich weh. Selbst das Atmen. Es schmerzt echt heftig.  Ich mag ihm keine Vorwürfe machen, da er ja schauen musste, dass es weiter geht.
Ich will jetzt aber auch nicht, dass er mich am Ende trösten soll.  Ich will einfach, dass der Herzschmerz weg geht. Und ich weiß nicht wie. Die Vorstellung, dass er mit ihr Spaß hatte, oder Dinge gemacht hat, die er sonst mit mir macht, macht mich fix und alle. Wie soll ich den Alltag bewältigen, wenn der Gedanke so present ist. Ich bin völlig ratlos. 
Vielleicht kann ein Mann hier im Forum auch was dazu sagen. Ich wäre Euch um jeden Rat unendlich dankbar 

Mehr lesen

3. März um 7:31
In Antwort auf

Mein Freund und ich waren nach 11 Jahren on/off knapp 2 Jahre getrennt.
Jetzt sind wir wieder zusammen und er ist soo gut zu mir und macht mich auch glücklich. Er ist und bleibt meine große Liebe.
Das Problem ist, dass er das letzte halbe Jahr eine Wochenendbeziehung hatte. Er ssgt, dass er sie nicht geliebt hat. Ich weiß, dass ich ihn immer wieder habe abblitzen lassen und er einfach nicht mehr alleine sein wollte.
Ich brauche einen Ratschlag oder Tipp, wie ich den Gedanken aus dem Kopf bekomme, dass er bei einer anderen gelegen hat. Es tut soooo schlimm schrecklich weh. Selbst das Atmen. Es schmerzt echt heftig.  Ich mag ihm keine Vorwürfe machen, da er ja schauen musste, dass es weiter geht.
Ich will jetzt aber auch nicht, dass er mich am Ende trösten soll.  Ich will einfach, dass der Herzschmerz weg geht. Und ich weiß nicht wie. Die Vorstellung, dass er mit ihr Spaß hatte, oder Dinge gemacht hat, die er sonst mit mir macht, macht mich fix und alle. Wie soll ich den Alltag bewältigen, wenn der Gedanke so present ist. Ich bin völlig ratlos. 
Vielleicht kann ein Mann hier im Forum auch was dazu sagen. Ich wäre Euch um jeden Rat unendlich dankbar 

Hallo,

ich bin kein Mann und werde keine tröstenden Worte für Dich haben, denn ich kann nur von der Sicht aus der anderen Seite berichten.

Du klagst, dass Dein Herz so schmerzt, weil Du gemerkt hast, dass die Welt sich nicht immer um dich drehen könnte. Wenn Du erkennst, dass Du ihn immer hast abblitzen lassen, dann ist das eben Deine Schuld. Sorry aber ihr geht solche Spielchen ein, weil ihr euch eurer Sache so sicher seid. Wollt eure Partner an der langen Leine lassen und versucht durch Manipulation sie hin und her zu schieben. Was ist denn jetzt Deine Problem? Du hast ihn doch wieder. Ein mal mit den Finger schnipsen, dann pariert er.

Entweder Du lebst Deine ach so große Liebe weiter oder spielst die Verletzte, die ihn noch mehr leiden lässt (es sei denn Du ergötzt dich daran), denn nicht Du bist diejenige, die getröstet werden muss.

Was Dein Freund gemacht hat, war auch verantwortungslos. Er lässt sich mit einer ein, nur weil er Streicheleinheiten braucht und nutzt eine andere aus.

mit lieben Grüßen von einer  bösen bösen Lückenbüserin



 

1 -Gefällt mir

3. März um 7:32

Nun ja, er ist jetzt bei Dir. Das sagt doch einiges aus. Er hat sich für Dich entschieden, nicht für Sie.

Warum ist denn ursprünglich Eure Beziehung nach 11 Jahren in die Brüche gegangen?

Vertraust Du ihm nicht mehr?

Aus welchem Grund hast Du Dich lange gegen ihn gesträubt?
Sicherlich hatte er auch Herzschmerz und wollte sich trösten und schauen, dass es für ihn weitergeht, nachdem er merkte, dass Du ihn nicht mehr wolltest.

Wie kam es, dass Du ihm dennoch nachgegeben hast und ihr nun wieder zusammen seid?

Gefällt mir

3. März um 7:41
In Antwort auf

Mein Freund und ich waren nach 11 Jahren on/off knapp 2 Jahre getrennt.
Jetzt sind wir wieder zusammen und er ist soo gut zu mir und macht mich auch glücklich. Er ist und bleibt meine große Liebe.
Das Problem ist, dass er das letzte halbe Jahr eine Wochenendbeziehung hatte. Er ssgt, dass er sie nicht geliebt hat. Ich weiß, dass ich ihn immer wieder habe abblitzen lassen und er einfach nicht mehr alleine sein wollte.
Ich brauche einen Ratschlag oder Tipp, wie ich den Gedanken aus dem Kopf bekomme, dass er bei einer anderen gelegen hat. Es tut soooo schlimm schrecklich weh. Selbst das Atmen. Es schmerzt echt heftig.  Ich mag ihm keine Vorwürfe machen, da er ja schauen musste, dass es weiter geht.
Ich will jetzt aber auch nicht, dass er mich am Ende trösten soll.  Ich will einfach, dass der Herzschmerz weg geht. Und ich weiß nicht wie. Die Vorstellung, dass er mit ihr Spaß hatte, oder Dinge gemacht hat, die er sonst mit mir macht, macht mich fix und alle. Wie soll ich den Alltag bewältigen, wenn der Gedanke so present ist. Ich bin völlig ratlos. 
Vielleicht kann ein Mann hier im Forum auch was dazu sagen. Ich wäre Euch um jeden Rat unendlich dankbar 

Ich glaube, man kann nicht von einem Menschen erwarten, dass er zwei Jahre lang keusch und enthaltsam lebt.

Natürlich tut es weh. Aber jeder Mensch hat eine Vorgeschichte, eine Lebensgeschichte, die ihn zu dem Menschen machen, der nun vor Dir steht. 

Wahrscheinlich hat ihm diese Frau auch gut getan, sich zu sortieren und sich weiter zu entwickeln. Ansonsten hättest Du ihn ja nicht zurück genommen. 

Wie sieht es denn aus, wenn er schöne Dinge im Leben erlebt ohne Dich? Im Freundeskreis? Wenn er Dinge mit anderen Menschen macht, die er sonst mit Dir unternimmt? Tut das auch weh?

Gefällt mir

3. März um 7:53

Nach 11 Jahren on/off während einer 2jährigen Trennungsphase, in der man dauernd abblitzt mal anderes zu erleben, andere Haut zu spüren, andere Optionen zu finden ist doch nur verständlich. Vllt hättest du das auch so machen sollen, dann wäre daraus jetzt kein Drama entstanden. 

Gefällt mir

3. März um 7:57

Du bist verletzt. Auch , wenn ihr eine on Off Beziehung hattet, so hat es dich ganz schön getroffen, dass er in dieser Zeit nicht alleine geblieben ist. Du schreibst, er konnte und wollte nicht alleine sein. Warum kann jemand nicht für ein paar Monate alleine sein? Du hast dich entschlossen mit ihm zusammen zu leben. Dann musst du ihm jetzt vergeben. Du musst es ihm verzeihen und diese Gedanken , an diese Szenen verabschieden. Hast du Schuldgefühle, weil du ihn hast abblitzen lassen in dieser besagten Zeit? Wenn ja, dann musst auch du dir vergeben. Ich denke es wird leichter für dich, wenn du ihn einbezieht und darüber sprichst. 

Gefällt mir

3. März um 8:37
In Antwort auf

Hallo,

ich bin kein Mann und werde keine tröstenden Worte für Dich haben, denn ich kann nur von der Sicht aus der anderen Seite berichten.

Du klagst, dass Dein Herz so schmerzt, weil Du gemerkt hast, dass die Welt sich nicht immer um dich drehen könnte. Wenn Du erkennst, dass Du ihn immer hast abblitzen lassen, dann ist das eben Deine Schuld. Sorry aber ihr geht solche Spielchen ein, weil ihr euch eurer Sache so sicher seid. Wollt eure Partner an der langen Leine lassen und versucht durch Manipulation sie hin und her zu schieben. Was ist denn jetzt Deine Problem? Du hast ihn doch wieder. Ein mal mit den Finger schnipsen, dann pariert er.

Entweder Du lebst Deine ach so große Liebe weiter oder spielst die Verletzte, die ihn noch mehr leiden lässt (es sei denn Du ergötzt dich daran), denn nicht Du bist diejenige, die getröstet werden muss.

Was Dein Freund gemacht hat, war auch verantwortungslos. Er lässt sich mit einer ein, nur weil er Streicheleinheiten braucht und nutzt eine andere aus.

mit lieben Grüßen von einer  bösen bösen Lückenbüserin



 

Du hast es richtig erfasst, es ist dein Problem und nicht seins.. 

Du lebst diesbezüglich in einer Phantasiewelt und bist nun traurig und verletzt, dass die Realität nicht so ist.  

um das Problem anzugehen musst du in dich gehen, den schlechten Gefühen die du empfindest auf den Grund gehen.. woher kommen sie? Wo liegt der Ursprung, dass es dich verletzt? 

Befasse dich immer und immerwieder mit der Frage / den Fragen.. in den meisten Fällen liegt eine "Charakterschwäche" vor, die man sich erst selbst eingestehen muss.. 

Blick der Realität in die Augen.. 
du willst die one and only forever sein.. das ist realitätsfern.. 

Verlustangst und Kontrollzwang ist sicher auch ein grosses Thema bei dir, sonst hättest du ihn schon eher zurückgenommen.. 

Nun sahst du die Fellecdavon schwimmen und zack, findest du ihn wieder interessant.. das hat wenig mit Liebe zu tun.  Sondern mit deinem Ego.. du kannst nicht loslassen.. 

Eine Therapie wäre sicher nützlich für dich.. würd dir aber auch empfehlen in Eigenregie geführte Mefitationen zu machen.. da findest zahlreiche auf Youtube.. 

Woher kommen deine negativen Gefühle? 
wenn deine Antwort ich weiss es nich lautet, dann hast du dich noch zu wenig reflektiert.. bzw. verschliesst du davor die Augen.. sei einfach ehrlich mit dir selbst.. nimm dich an, mit deinen negativen Seiten. Benenne sie.. 

Dann wirst du dich deshalb auch nicht mehr schlecht fühlen.. 
..das geht aber nicht von heute auf morgen.. 

 

Gefällt mir

3. März um 9:56
In Antwort auf

Mein Freund und ich waren nach 11 Jahren on/off knapp 2 Jahre getrennt.
Jetzt sind wir wieder zusammen und er ist soo gut zu mir und macht mich auch glücklich. Er ist und bleibt meine große Liebe.
Das Problem ist, dass er das letzte halbe Jahr eine Wochenendbeziehung hatte. Er ssgt, dass er sie nicht geliebt hat. Ich weiß, dass ich ihn immer wieder habe abblitzen lassen und er einfach nicht mehr alleine sein wollte.
Ich brauche einen Ratschlag oder Tipp, wie ich den Gedanken aus dem Kopf bekomme, dass er bei einer anderen gelegen hat. Es tut soooo schlimm schrecklich weh. Selbst das Atmen. Es schmerzt echt heftig.  Ich mag ihm keine Vorwürfe machen, da er ja schauen musste, dass es weiter geht.
Ich will jetzt aber auch nicht, dass er mich am Ende trösten soll.  Ich will einfach, dass der Herzschmerz weg geht. Und ich weiß nicht wie. Die Vorstellung, dass er mit ihr Spaß hatte, oder Dinge gemacht hat, die er sonst mit mir macht, macht mich fix und alle. Wie soll ich den Alltag bewältigen, wenn der Gedanke so present ist. Ich bin völlig ratlos. 
Vielleicht kann ein Mann hier im Forum auch was dazu sagen. Ich wäre Euch um jeden Rat unendlich dankbar 

11 jahre on off Beziehung klingt nicht wirklich ner schönen Zeit, aber wem es gefällt....

Ihr wart getrennt, was er in der Zeit macht ist allein sein Ding.
Egal ob er sie geliebt hat oder aus welchen Gründen er auch immer mit ihr zusammen war.
ES GEHT DICH NIX AN!
Er ist nicht dein Eigentum, weder in der Beziehung und schon gar nicht wenn ihr getrennt seid.
Vieleicht hilft dir diees Sichtweise darüber weg zu kommen und an eurer Beziehung zu arbeiten.

Gefällt mir

3. März um 10:05

Stell dir vor er hätte sich neu verliebt, dann wäre er jetzt weg, vielleicht für immer.

Das ist doch voelliger Schwachsinn. Was erwartest du von ihm? Dass er wartet bis du ihn wieder willst? 

Gefällt mir

3. März um 11:08
In Antwort auf

Mein Freund und ich waren nach 11 Jahren on/off knapp 2 Jahre getrennt.
Jetzt sind wir wieder zusammen und er ist soo gut zu mir und macht mich auch glücklich. Er ist und bleibt meine große Liebe.
Das Problem ist, dass er das letzte halbe Jahr eine Wochenendbeziehung hatte. Er ssgt, dass er sie nicht geliebt hat. Ich weiß, dass ich ihn immer wieder habe abblitzen lassen und er einfach nicht mehr alleine sein wollte.
Ich brauche einen Ratschlag oder Tipp, wie ich den Gedanken aus dem Kopf bekomme, dass er bei einer anderen gelegen hat. Es tut soooo schlimm schrecklich weh. Selbst das Atmen. Es schmerzt echt heftig.  Ich mag ihm keine Vorwürfe machen, da er ja schauen musste, dass es weiter geht.
Ich will jetzt aber auch nicht, dass er mich am Ende trösten soll.  Ich will einfach, dass der Herzschmerz weg geht. Und ich weiß nicht wie. Die Vorstellung, dass er mit ihr Spaß hatte, oder Dinge gemacht hat, die er sonst mit mir macht, macht mich fix und alle. Wie soll ich den Alltag bewältigen, wenn der Gedanke so present ist. Ich bin völlig ratlos. 
Vielleicht kann ein Mann hier im Forum auch was dazu sagen. Ich wäre Euch um jeden Rat unendlich dankbar 

Du wirst wohl akzeptieren müssen, dass die andere da war und dass dein Freund ein eigenständiges Individuum ist.

Ich weiß nicht, was schlimmer ist: falls dein Freund die Ex wirklich nicht geliebt haben sollte, dass er sie benutzt hat, oder dass er zu dir sagen muss, dass er sie nicht geliebt hat.

Gefällt mir

3. März um 11:38
In Antwort auf

Du wirst wohl akzeptieren müssen, dass die andere da war und dass dein Freund ein eigenständiges Individuum ist.

Ich weiß nicht, was schlimmer ist: falls dein Freund die Ex wirklich nicht geliebt haben sollte, dass er sie benutzt hat, oder dass er zu dir sagen muss, dass er sie nicht geliebt hat.

Na, ich würde auch sagen, dass man eine Wochenendbeziehung nicht "einfach so" ohne Gefühle hat. 

Ich gehe auch eher davon aus, dass er das sagen "musste". Geliebt hat er sie wahrscheinlich noch nicht (das dauert ja immer ein bisschen), aber verliebt könnte er schon gewesen sein (oder zumindest etwas, was in diese Richtung geht). Immerhin hatte es ja schon den Stempel Beziehung drauf.

Gefällt mir

3. März um 12:24
In Antwort auf

Na, ich würde auch sagen, dass man eine Wochenendbeziehung nicht "einfach so" ohne Gefühle hat. 

Ich gehe auch eher davon aus, dass er das sagen "musste". Geliebt hat er sie wahrscheinlich noch nicht (das dauert ja immer ein bisschen), aber verliebt könnte er schon gewesen sein (oder zumindest etwas, was in diese Richtung geht). Immerhin hatte es ja schon den Stempel Beziehung drauf.

Ja, da hast du Recht. Für Liebe mag es etwas früh gewesen sein. Aber es geht ja um dieses Auslöschenwollen der Vergangenheit des anderen. Und da kann man der TE nur in ihrem eigenen Interesse wünschen, dass sie zu einer anderen Denkweise gelangt. Auch wenn, was ich mir durchaus vorstellen kann, die neue Beziehung (noch) nicht an die alte herankam, so ist es dennoch sonderbar, dass man dem anderen nicht zugestehen will, dass er sich anderweitig orientiert und dass dann logischerweise auch Gefühle im Spiel sein können. 

Gefällt mir

3. März um 13:10
In Antwort auf

Mein Freund und ich waren nach 11 Jahren on/off knapp 2 Jahre getrennt.
Jetzt sind wir wieder zusammen und er ist soo gut zu mir und macht mich auch glücklich. Er ist und bleibt meine große Liebe.
Das Problem ist, dass er das letzte halbe Jahr eine Wochenendbeziehung hatte. Er ssgt, dass er sie nicht geliebt hat. Ich weiß, dass ich ihn immer wieder habe abblitzen lassen und er einfach nicht mehr alleine sein wollte.
Ich brauche einen Ratschlag oder Tipp, wie ich den Gedanken aus dem Kopf bekomme, dass er bei einer anderen gelegen hat. Es tut soooo schlimm schrecklich weh. Selbst das Atmen. Es schmerzt echt heftig.  Ich mag ihm keine Vorwürfe machen, da er ja schauen musste, dass es weiter geht.
Ich will jetzt aber auch nicht, dass er mich am Ende trösten soll.  Ich will einfach, dass der Herzschmerz weg geht. Und ich weiß nicht wie. Die Vorstellung, dass er mit ihr Spaß hatte, oder Dinge gemacht hat, die er sonst mit mir macht, macht mich fix und alle. Wie soll ich den Alltag bewältigen, wenn der Gedanke so present ist. Ich bin völlig ratlos. 
Vielleicht kann ein Mann hier im Forum auch was dazu sagen. Ich wäre Euch um jeden Rat unendlich dankbar 

Ich kann deine Denkweise überhaupt nicht nachempfinden, nicht einmal ansatzweise. Ich weiß nicht einmal, ob ich das ganze glauben soll.

Ihr beide wart getrennt, also hat er doch jedes Recht der Welt eine andere Frau zu daten, oder eine Beziehung zu führen.
Keine Ahnung wie du aus dieser merkwürdigen Gedankenspirale rauskommen sollst, ich kann ja nicht einmal nachvollziehen, wie so etwas einen solchen Schmerz auslösen kann, dass man dadurch Atemprobleme bekommt.
Er hat dich weder betrogen noch belogen, ich verstehe das Problem nicht. Vorwürfe wären so oder so unangebracht, der er als alleinstehender Mann machen darf was er möchte.

Es ist alleine an dir, was du daraus machst. Er hat sich überhaupt nichts vorzuwerfen. Zumal du ihn ja immer wieder hast abblitzen lassen.

LG

1 -Gefällt mir

3. März um 14:36
In Antwort auf

Mein Freund und ich waren nach 11 Jahren on/off knapp 2 Jahre getrennt.
Jetzt sind wir wieder zusammen und er ist soo gut zu mir und macht mich auch glücklich. Er ist und bleibt meine große Liebe.
Das Problem ist, dass er das letzte halbe Jahr eine Wochenendbeziehung hatte. Er ssgt, dass er sie nicht geliebt hat. Ich weiß, dass ich ihn immer wieder habe abblitzen lassen und er einfach nicht mehr alleine sein wollte.
Ich brauche einen Ratschlag oder Tipp, wie ich den Gedanken aus dem Kopf bekomme, dass er bei einer anderen gelegen hat. Es tut soooo schlimm schrecklich weh. Selbst das Atmen. Es schmerzt echt heftig.  Ich mag ihm keine Vorwürfe machen, da er ja schauen musste, dass es weiter geht.
Ich will jetzt aber auch nicht, dass er mich am Ende trösten soll.  Ich will einfach, dass der Herzschmerz weg geht. Und ich weiß nicht wie. Die Vorstellung, dass er mit ihr Spaß hatte, oder Dinge gemacht hat, die er sonst mit mir macht, macht mich fix und alle. Wie soll ich den Alltag bewältigen, wenn der Gedanke so present ist. Ich bin völlig ratlos. 
Vielleicht kann ein Mann hier im Forum auch was dazu sagen. Ich wäre Euch um jeden Rat unendlich dankbar 

Hat er Dich damals wegen dieser Wochenendbeziehung verlassen?

Gefällt mir

4. März um 12:32
In Antwort auf

Mein Freund und ich waren nach 11 Jahren on/off knapp 2 Jahre getrennt.
Jetzt sind wir wieder zusammen und er ist soo gut zu mir und macht mich auch glücklich. Er ist und bleibt meine große Liebe.
Das Problem ist, dass er das letzte halbe Jahr eine Wochenendbeziehung hatte. Er ssgt, dass er sie nicht geliebt hat. Ich weiß, dass ich ihn immer wieder habe abblitzen lassen und er einfach nicht mehr alleine sein wollte.
Ich brauche einen Ratschlag oder Tipp, wie ich den Gedanken aus dem Kopf bekomme, dass er bei einer anderen gelegen hat. Es tut soooo schlimm schrecklich weh. Selbst das Atmen. Es schmerzt echt heftig.  Ich mag ihm keine Vorwürfe machen, da er ja schauen musste, dass es weiter geht.
Ich will jetzt aber auch nicht, dass er mich am Ende trösten soll.  Ich will einfach, dass der Herzschmerz weg geht. Und ich weiß nicht wie. Die Vorstellung, dass er mit ihr Spaß hatte, oder Dinge gemacht hat, die er sonst mit mir macht, macht mich fix und alle. Wie soll ich den Alltag bewältigen, wenn der Gedanke so present ist. Ich bin völlig ratlos. 
Vielleicht kann ein Mann hier im Forum auch was dazu sagen. Ich wäre Euch um jeden Rat unendlich dankbar 

Bist du vielleicht eigentlich eher sauer auf dich selbst, dass du die Situation verkackt hast?

Gefällt mir