Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Herz kann es einfach nicht verstehen. Was soll ich tun?

Mein Herz kann es einfach nicht verstehen. Was soll ich tun?

26. August 2013 um 9:29 Letzte Antwort: 27. August 2013 um 13:21

Hallo liebes Forum,

erstmal danke an all diejenigen, die sich gerade die Zeit nehmen, das hier zu lesen.

Meine Angelegenheit ist folgende..

ich kenne seit etwa 5 Jahren einen Typen, als wir uns kennengelernt haben war ich gerade mal 16 und er 18.
aber obwohl wir beide noch so jung waren, haben wir schon damals gewusst, dass das "verhältnis" zwischen uns ein besonderes ist. wir haben schon damals festgestellt, dass wir seelenpartner sind. allerdings kam es nie zu der erhofften beziehung, weil er dann aus unserer heimatstadt wegzog, in eine 300 km entfernte stadt. trotz dieser distanz haben wir immer weiterhin kontakt gehalten. auch als er eine freundin hatte, hat er immer wieder den kontakt zu mir gesucht, weil er meinte, dass ich der einzigste mensch bin, "bei dem sein herz zuhause ist". es hat uns beiden wehgetan und irgendwann hab ich dann endgültig einen Riegel vorgeschoben, weil es mich einfach zu sehr verletzt hat, dass er eine freundin hat.trotzdem hab ich immer wieder an ihn gedacht, und ca. ein jahr gebraucht, bis er aus meinem kopf gestrichen war.
jetzt, 4 Jahre später, hab ich ihn durch zufall in meiner freundesvorschlagliste auf facebook entdeckt. ich habe ihn angeschrieben und sofort war diese wahnsinnige vertrautheit wieder da. am ersten abend haben wir erstmal 4 stunden telefoniert und es war, als wären die letzten 4 Jahren gar nicht wirklich gewesen. mittlerweile hatte er seine freundin nicht mehr und es waren einfach so viele schicksalhate zufälle (würde zu weit gehen, dass jetzt auszuformulieren), dass wir beide schon richtig angst hatten. mittlerweile wohnte er auch in einem anderen dorf und genau in diesem dorf wohnt auch meine tante mit anhang. ich hab daraufhin gesagt, dass ich ihn ihn in ein paar wochen besuchen komme, wenn ich eh zu meiner tante fahre. die zeit bis dahin haben wir jeden tag 4 stunden geredet. es war eine sehr intensive zeit, wir haben praktisch unsere leben miteinander geteilt. trotz der distanz. was irgendwie verrückt klingt. er meinte immer, dass ich der einzigste mensch bin, der ihn so versteht, der so auf einer wellenlänge mit ihm ist und dass er das auch schon damals wusste. auch, dass er den fehler nie wieder machen wird, mich gehen zu lassen. er war richtig süchtig nach mir und ich hatte kaum noch freizeit. aber das war in dem moment schon ok für mich. wir hatten beide große angst vor dem treffen, weil wir beide angst hatten, dass es dann wieder anders werden würde.
jedenfalls kam es dann ein paar wochen später zu besagtem treffen und das war auch perfekt. wie damals eben. wir haben lange geredet und irgendwann lag ich einfach nur noch stundenlang in seinen armen, ohne dass einer von uns beiden was gesagt hat. aber worte waren in dem moment auch einfach unpassend/überflüssig.
als ich dann wieder zuhause war, war er plötzlich eigenartig zu mir. was vorher monatelang selbstverständlich war, nämlich das telefonieren, wollte er plötzlich nicht mehr so. also er hat mich immer irgendwie abgewürgt, was mich stutzig gemacht hat. er war vorher immer der, der mich dauernd kontaktiert hat, und plötzlich musste ich das machen. aber das ist ja auch kein problem. jedenfalls war ich wirklich geduldig und hab gewartet, dass er vllt wieder anders wird, aber das kam nich. ich hab ihn drauf angesprochen und er meinte nur, dass es anstrengend ist, wenn ich frage. weil er das ja wohl sagen würde, wenn was ist und er nicht weiß, was ich will. ich bin kein stressender mensch, wirklich nicht. aber dieses gespräch hat mich ein bisschen aus der bahn geworfen. weil er vorher nie so war. er war nichtmehr so verständnisvoll und ich bekam plötzlich angst, dass wir all das, was vorher war, plötzlich verlieren würden. er hat sich dann auch ein paar tage nicht gemeldet , aber ok, dacht ich mir, soll er sich abreagieren. es kam in dieser zeit wirklich NICHTS von mir. dann hat er mich wieder angerufen, aber war wieder nicht die person, die ich kannte. hab ich auch alles so hingenommen. nach ner zeit wars mir dann aber zu dumm, und ich hab mein ganzes herz in eine nachricht an ihn gesteckt. die nachricht war weder panisch, noch unter druck setzend oder sonst was. einfach, dass mich die situation belastet, und ich gerne mit ihm darüber reden möchte, so wie wir es vorher immer konnten. 10 sekunden nach absenden rief er mich an und machte mich ultra runter, dass ich ja so nervig wäre und ich mein wahres gesicht gezeigt hätte (welches gesicht?), weil am anfang ja jeder nett ist. und dass ich doch so bin wie alle anderen. ich war so perplex, konnte gar nichts sagen. musste echt mit den tränen kämpfen. ich hab mich nicht auf einen streit eingelassen, hab einfach nur ok gesagt und aufgelegt. habe seitdem nichtsmehr von ihm gehört (4 Monate). mein herz versteht das mittlerweile alles immernoch nicht.. wir wollten beide dass sowas großes draus wird und dann, zack, wird man abserviert. das enttäuscht mich so unheimlich, ich kann es gar nicht in worte fassen. er kannte mich besser als ich mich selbst. und genau diese person sagt mir dann, ich habe mein wahres gesicht gezeigt. welches gesicht, verdammt. warum gibt man jemanden so schnell auf? vorallem nach dieser vorgeschichte? ich verstehs nicht. ich bin wirklich kein nerviger mensch, wohl eher der geduldigste überhaupt. und sich dann sowas anhören zu müssen, von jemandem der einen wie ein buch kennt, verletzt. eben besonders weil es nichtmal stimmt.
eine gemeinsame freundin von ihm und mir hat vor ein paar wochen mal wiede rmit ihm geschrieben und auch darüber geredet. er meinte, er sei mit seiner geduld am ende (welche geduld), aber dass ihm die freundschaft ja auch wichtig sei, aber er glaubt, dass ne kleine pause ganz gut ist. er sei momentan viel mit sich selber beschäftigt und müsse sein leben aussortieren und es würde mich nur verletzen, wenn er sich nur halbherzig zeit nehmen kann. sie hat erzählt, dass ich sehr drunter leide und er meinte, dass sie ja der übelste trottel is, weil er dann, wenn er wieder mit mir kontakt hat, immer diese sache im hinterkopf hat, von der er eigentlich gar nichts wissen dürfte. und das versteh ich nich. er sagt einerseits, er hat genug und er glaubt nicht, dass er ein falsches bild von mir hat, andererseits will er den kontakt dann doch nicht aufgeben. ich weiß, dass er verdammt stur ist und sehr schlechte erfahrungen gemacht hat, aber ich will nicht, dass er das auch auf mich projiziert.
in ner woche hat er geburtstag und ich habe überlegt, ihm eine sache zu schicken, die uns beide seit 5 jahren verbindet (ist jetzt unbedeutend was). ich wollte sie ihm jedesmal geben, hab aber immer drauf vergessen/nicht dran gedacht, wie auch immer. jedenfalls will ich einfach ein zeichen von mir geben, mich wieder ein bisschen in seine erinnerung rufen. weil ich weiß, dass ich seinem herzen trotzdem noch wichtig bin. ich kann menschen einfach nicht aufgeben, so bin ich einfach.. besonders ihn nicht, weil wir soulmates warenund weil ich jemanden wie ihn noch nie zuvor getroffen habe (und er das gleiche auch immer über mich gesagt hat).
soll ich also jetzt wieder auf ihn zugehen oder es einfach lassen? auf mein herz kann ich nicht hören, weil das dreht seitdem eh am rad, und kann mir keine hilfe mehr sein. deswegen bin ich dankbar für die ratschläge außenstehender,was ich tun soll..
danke.

Mehr lesen

26. August 2013 um 11:29

Ich
würde ihm auch nichts schicken. Wieso auch? Er behandelt dich gerade, als wärst du das allerletzte.

Ich habe bei ihm das Gefühl, dass er sich während eurer Telefonate irgendwas erträumt hat, dann aber bei eurem gemeinsamen Treffen gemerkt hat, dass sein Erträumtes nichts mit der Realität zu tun hat und seitdem störst du ihn.

Wenn du wirklich wichtig für ihn bist, wird er sich selbst melden. Aber nachlaufen würde ich diesem Typen nicht. Er hat dir ja schon deutlich gesagt, dass ihn das nervt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2013 um 13:02

Tja
Kenne eine ähnliche Situation selbst... klingt nach einem Jäger.. verspricht dir alles was du hören willst und in dem Moment wo du dich emotional voll und ganz auf Ihm einlasst bist du leider wieder uninteressant....Sorry aber hande weg... obwohl dir das warscheinlich eh nicht gelingen wird... ist mir auch nicht obwohl ich es besser wusste und mich alle gewart haben. Also viel Glück...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2013 um 16:48

..
Willst du wirklich so einen der schon wegen nichts so einen aufstand macht? das würde auf dauer doch unerträglich werden. und zwar mehr für dich als für ihn. wenn man mit jemandem nicht über probleme reden kann, was soll das denn dann sein.
so leute kommen eh wieder. irgendwann checkt er, dass er maßlos überreagiert hat. glaub mir, ich hab ähnliche erfahrungen gemacht. so leute muss man erstmal wiederfinden die mit einem af einer wellenlänge sind. wird er auch noch checken^^
er hat sich ga keine mühe um dich gegeben, er wollt dich scheinbar netma verstehn.
schicke ihm kein päckchen noch irgendne nachricht, denn so läufst du ihm nur hinterher.
you don't know what you got till you're missing it a lot.
vielleicht kommt ihm das ja bald^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2013 um 16:53

Wir wollten beide, dass etwas Großes daraus wird
so hart es ist, aber offensichtlich nicht. 300 km wären da kein Hinderniss gewesen. Du projezierst viel in ihn hinein.... was er nicht annährend wert zu sein scheint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2013 um 0:00

Schick es ihm ruhig,
mehr als ihn verlieren (wonach es gerade aussieht) kannst du ihn nicht. und wenn es so wet kommt, hast du wenigstens einen anhaltspunkt, der dir sagt, es wird zeit loszulassen.

vllt habt ihr euch einfach zu sehr gewünscht, dass es was großes wird. aber eigentlich ist es das eben nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2013 um 12:53

Männer ziehen sich zurück, wenn sie unsicher werden
Ich kenn das so gut: Er meldet sich nicht, oder auf einmal viel weniger. Es fühlt sich an, als ob man ihm auf einmal egal wär. Er meint es braucht Abstand oder Zeit. Dieses Zurückziehen. Dieses nicht reden.

Ich hab das Gefühl, dass ihm die Situation jetzt stresst. Früher war alles offen und unverbindlich und freiwillig. Jetzt ist es ernster geworden. Vielleicht hat er auch Angst sich festlegen zu müssen. Natürlich ist es ungerecht, dass er den Grund seines Unbehagens in deinem Verhalten versucht zu finden.

Ich kann dir wirklich nicht sagen was jetzt richtig ist. Anscheinend ist das so ein männliches Verhalten - auf Abstand gehen - wenn er nicht durchsieht, wenn wir Frauen uns eigentlich klärende Gespräche wünschen. Ich glaub aber nicht, dass man daraus sein Desinteresse ablesen kann. Er sieht sich nicht raus.

Meiner Erfahrung nach beruhigen sich die Männer wieder, wenn man nicht weiter über das Problem spricht, so tut als ob nichts gewesen wär, und sie fröhlich gewinnend anstrahlt und eine Unternehmung vorschlägt, die beiden Spaß macht.

Ich glaube, ich würde ihm schon etwas schenken. Ihm zeigen dass er dir was Wert ist, dass du an ihn denkst. Aber kann er das nicht falsch verstehen, wenn du ihm etwas zurückgibst. Nicht dass er glaubt, du willst alles, was dich an ihn erinnert, aus deinem Leben haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2013 um 13:21
In Antwort auf orli_12922603

Ich
würde ihm auch nichts schicken. Wieso auch? Er behandelt dich gerade, als wärst du das allerletzte.

Ich habe bei ihm das Gefühl, dass er sich während eurer Telefonate irgendwas erträumt hat, dann aber bei eurem gemeinsamen Treffen gemerkt hat, dass sein Erträumtes nichts mit der Realität zu tun hat und seitdem störst du ihn.

Wenn du wirklich wichtig für ihn bist, wird er sich selbst melden. Aber nachlaufen würde ich diesem Typen nicht. Er hat dir ja schon deutlich gesagt, dass ihn das nervt.

Genau! Er will keine feste Bindung
er sonnt sich in deiner Anerkennung und dass du auf ihn stehst und das ist auch gerade schon alles.

Ein Mann der wirklich Gefühle hat, verhält sich so nicht. Andererseits.... kann es auch das genaue Gegenteil sein.
Ich verweise wieder mal auf Christian Sander

Das Buch
"Wie erobere ich das Herz eines Mannes" ist Gold wert!

Sander war mal Barkeeper und hat alles über jammernde Frauen und Männer zusammen getragen in Beziehungsmuster. Das Lustige war, dass dann im Hotel die Frau eine ganz andere Geschichte ihm an der Bar erzählte als der dazugehörige Mann.

Deshalb: Christian Sander zu lesen lohnt sich - NEIN - ich bin KEINE Werbevertreterin von Christian Sander.

Darin steht dass Männer sich aber auch ab einem gewissen Punkt total zurück ziehen, weil die Gefühle so groß geworden sind. Sie kriegen Angst vor sich selbst und vor ihren wachsenden Gefühlen zu der Frau.

Dass es ihnen dann Angst macht und sie denken, dass sie in Zugzwang sind und du sie in eine "Falle" locken willst oder so und da draußen doch noch so viele andere für ihn sind. Schreibt Christian Sander. Hol dir das eBook. Der Mann hilft mir jeden Tag weiter.

Manchmal ist das Nichtmelden auch wichtig für Männer. Sie ticken anders als wir und deshalb brauchen sie auch ab und an ihren Freiraum. Wenn wir die dann nerven, z.B. beim Männerabend, dann gehen sie hoch und fühlen sich gegängelt. Oder wenn du sie anknatscht und so, dann denken sie, sie haben was falsch gemacht.

Mir hat das Buch von Christian Sander weitergeholfen.

Ich kann es jeder Frau nur empfehlen, die auch immer wieder in derselben Situation ankommt - erst wunderschön und plötzlich ist er distanziert und zweifelt und sagt Sätze wie "ich weiß nicht ob ich der Richtige für dich bin...." usw. *AUGENROLL*

LG und viel Glück
Lichterspiele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook