Forum / Liebe & Beziehung

Mein geliebter Stirbt

12. Oktober um 20:43 Letzte Antwort: 16. Oktober um 8:55

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Mehr lesen

12. Oktober um 21:27
In Antwort auf flickvan

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Du solltest dich von deinem Partner trennen denn du betrügst ihn. Das ist überhaupt nicht ok. Er ist nicht dein Notlagel 

eems gibt vieke trauergruppen etc die dir helfen können 

Gefällt mir

12. Oktober um 21:36
In Antwort auf flickvan

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Es wird leichter sein wenn man Klarheit hat und weiß, ob die Person gegangen ist oder es überstanden hat. Bis dahin versuche dir dein Kopf nicht zu zerbrechen. 
Wenn es soweit ist kann man sich die Zeit nehmen dies zu verarbeiten, irgendwann wird man die Trauer, die einen schwer bedrückt los. Zeit heilt Wunden. Und auch wenn du lange keinen Kontakt zu einer Person hast, wirst du merken, dass es leichter wird. 
ich würde dir raten deine Beziehung zu beenden, denn wenn du dich in einen anderen Menschen verliebt hast, heißt es dass deine Liebe zu deinem Partner nicht echt ist und das kannst du ihm nicht antun. 

online Beziehungen sind schwierig, ich kenne das und hatte damals auch viele Leute durch online spiele kennengelernt. 
sei vorsichtig und Schenk nicht immer allen glauben die du persönlich nicht kennst.
Es gibt Menschen die sich nach Aufmerksamkeit sehnen und Dinge erfinden...
So viel kann ich dir mitgeben, viel Glück in Zukunft. 

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 0:23

Ich kenne diese Art des Beznessens ziemlich gut.

Es geht nicht um Geld,  die Währung sind Emotionen, Zuwendung, Trauern. Der Beznesser will unbedingt, daß du in seine Phantasie einsteigst und ihm alles an Mitleid und Trauer bezahlst. Sie haben echt einen an der Waffel und man täte gut daran,  zu rennen!

Und ein X ist kein U,

Pi


 

Gefällt mir

13. Oktober um 2:32
In Antwort auf flickvan

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Hallo flickvan,

Du solltest dringend an deiner Wahrnehmung arbeiten. Ein Geliebter, den du noch nie gesehen hast? Und jetzt liegt er seit Monaten im Koma? Das hat dir der Klabautermann erzählt oder wer war es?

Du weißt nicht mehr weiter, okay, dann wäre mein erster Vorschlag ein ausführliches Gespräch mit deinem noch-Partner. Wenn du dich dazu auch nicht getraust, solltest du vielleicht erst einmal erwachsen werden.

2 LikesGefällt mir

13. Oktober um 5:00
In Antwort auf muc.ist

Du solltest dich von deinem Partner trennen denn du betrügst ihn. Das ist überhaupt nicht ok. Er ist nicht dein Notlagel 

eems gibt vieke trauergruppen etc die dir helfen können 

Hallo,

 ich sah meinen Partner nie als Notnagel, ich wollte auch nicht das es passiert das ich mich verliebe. Im allgemeinen ist mein Partner wundervoll deshalb habe ich an der Beziehung gearbeitet. Was mir jedoch zu schaffen macht ist diese Ungewissheit. Ich wünschte ich könnte mich verabschieden. Es ist aber einfach Menschen zu verurteilen anstatt nachzufragen. 

Gefällt mir

13. Oktober um 5:01
In Antwort auf celine2504

Es wird leichter sein wenn man Klarheit hat und weiß, ob die Person gegangen ist oder es überstanden hat. Bis dahin versuche dir dein Kopf nicht zu zerbrechen. 
Wenn es soweit ist kann man sich die Zeit nehmen dies zu verarbeiten, irgendwann wird man die Trauer, die einen schwer bedrückt los. Zeit heilt Wunden. Und auch wenn du lange keinen Kontakt zu einer Person hast, wirst du merken, dass es leichter wird. 
ich würde dir raten deine Beziehung zu beenden, denn wenn du dich in einen anderen Menschen verliebt hast, heißt es dass deine Liebe zu deinem Partner nicht echt ist und das kannst du ihm nicht antun. 

online Beziehungen sind schwierig, ich kenne das und hatte damals auch viele Leute durch online spiele kennengelernt. 
sei vorsichtig und Schenk nicht immer allen glauben die du persönlich nicht kennst.
Es gibt Menschen die sich nach Aufmerksamkeit sehnen und Dinge erfinden...
So viel kann ich dir mitgeben, viel Glück in Zukunft. 

Danke für deine Antwort. Ich weiß leider sicher das dies so stimmt. Ich wünschte es wäre anders. Ich habe Mick bewusst für meinen Partner entschieden. Jedoch ist es schwer nicht zu wissen wie es weiter geht. Ich wollte darau nie was festes machen, oder mehr. Das Gefühl ist entstanden und gewachsen. 

Gefällt mir

13. Oktober um 5:02
In Antwort auf pi-choo

Ich kenne diese Art des Beznessens ziemlich gut.

Es geht nicht um Geld,  die Währung sind Emotionen, Zuwendung, Trauern. Der Beznesser will unbedingt, daß du in seine Phantasie einsteigst und ihm alles an Mitleid und Trauer bezahlst. Sie haben echt einen an der Waffel und man täte gut daran,  zu rennen!

Und ein X ist kein U,

Pi


 

Auch dir danke Ich für deine Ansicht. Leider stimmt dies so nicht ganz. 

Gefällt mir

13. Oktober um 5:03
In Antwort auf py158

Hallo flickvan,

Du solltest dringend an deiner Wahrnehmung arbeiten. Ein Geliebter, den du noch nie gesehen hast? Und jetzt liegt er seit Monaten im Koma? Das hat dir der Klabautermann erzählt oder wer war es?

Du weißt nicht mehr weiter, okay, dann wäre mein erster Vorschlag ein ausführliches Gespräch mit deinem noch-Partner. Wenn du dich dazu auch nicht getraust, solltest du vielleicht erst einmal erwachsen werden.

Liebe ist tatsächlich nicht immer körperlich. Liebe und Gefühle können auch durch Gespräche entstehen. Ich wünsche dir das mal zu erleben. 

Gefällt mir

13. Oktober um 6:18
In Antwort auf flickvan

Danke für deine Antwort. Ich weiß leider sicher das dies so stimmt. Ich wünschte es wäre anders. Ich habe Mick bewusst für meinen Partner entschieden. Jedoch ist es schwer nicht zu wissen wie es weiter geht. Ich wollte darau nie was festes machen, oder mehr. Das Gefühl ist entstanden und gewachsen. 

Liebst du deinen Freund denn wirklich? 
Läuft die Beziehung vielleicht nicht? 
Du scheinst ja jemand anderes entdeckt zu haben, der dein Interesse einfach erweckt hat und dir das Gefühl gegeben hat vielleicht besser zu dir zu passen.

Wenn dein Onlinefreund verstirbt, dann musst du denken, dass das Schicksal es so wollte und vielleicht für dich so kommen musste. 

Gefällt mir

13. Oktober um 7:24

Und aus dem Koma raus hat er Dir noch geschrieben oder wie????
Einer Bekannten ist sowas im realen Leben passiert....der Typ hat über seinen besten Freund behauptet er läge auf Intensivstation usw, da sie sich trennen wollte und er Mitleid wollte. Nachher ist seine Lügenkonstruktion eingebrochen. Sorry, aber das stinkt der Art nach Lüge und du kennst ihn real gar nicht!!! In Wirklichkeit kann er ein Drogenabhängiger sein, Alkoholiker, Psycho oder was weiß ich.
Arbeite an Deiner Beziehung!!

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 10:10

Entschuldigung, aber mit einem Mann, den du noch nie gesehen hast, das ist doch keine ernsthafte beziehung. Und woher willst du wissen, dass er dir keinen Bären aufbindet? die Geschichte stinkt. Wahrscheinlich hat er einfach keine Lust mehr und versucht sich jetzt so aus der Affäre zu ziehen.

2 LikesGefällt mir

13. Oktober um 12:17

Wer hat die überhaupt gesagt, dass er in Koma ist ? Und du kannst ihn nicht besuchen ? Heißt du weißt in welchen Krankenhaus er liegt ? 

Gefällt mir

13. Oktober um 12:38
In Antwort auf flickvan

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Eine Online-Beziehung, in der ihr euch nie gesehen habt, ist keine Affäre. Zu einer Affäre gehört nämlich auch Sex und den hattet ihr nie (nein, virtueller Sex zählt nicht).

Was ihr habt, ist also eine sehr intensive Freundschaft. Wieso besuchst du denn deinen Freund nicht einfach im Krankenhaus, um dich von ihm zu verabschieden? Ich weiß, 1000 km sind weit weg. Du musst dich natürlich erkundigen, ob du überhaupt ins Krankenhaus darfst, das ist ja überall verschieden. 

Ist doch klar, dass du trauerst, dieser Mensch ist dir wichtig. Hat er Familie, die du kontaktieren könntest wegen eines Besuchs?

Mit deinem Partner solltest du Klartext reden und ihm sagen, dass ein Mensch, der dir sehr viel bedeutet, im Sterben liegt und dass es dir wichtig ist, mit diesem Menschen nochmal zu reden. Ob ihr eure Beziehung dann weiterführt, könnt ihr hinterher klären.

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 13:42
In Antwort auf fiebie95

Wer hat die überhaupt gesagt, dass er in Koma ist ? Und du kannst ihn nicht besuchen ? Heißt du weißt in welchen Krankenhaus er liegt ? 

Hallo,

 ich weiß es klingt sehr surreal und jeden tsg hoffe ich selbst ich wache auf und es ist ein schlechter Traum. Ich weiß es von seinem Bruder, ich weiß auch in welchem Krankenhaus und wo das er liegt. 
sein Bruder hatte mich schon mehrfach gefragt ob es mir nicht möglich wäre bei ihm zu sein. Jedoch durch die corona Restriktionen war es mir nicht möglich. Ich bitte euch davon abzusehen darauf rumzureiten das es erfunden ist, denn dass ist es dieses Mal tatsächlich nicht. 

Gefällt mir

13. Oktober um 13:44
In Antwort auf pustew

Und aus dem Koma raus hat er Dir noch geschrieben oder wie????
Einer Bekannten ist sowas im realen Leben passiert....der Typ hat über seinen besten Freund behauptet er läge auf Intensivstation usw, da sie sich trennen wollte und er Mitleid wollte. Nachher ist seine Lügenkonstruktion eingebrochen. Sorry, aber das stinkt der Art nach Lüge und du kennst ihn real gar nicht!!! In Wirklichkeit kann er ein Drogenabhängiger sein, Alkoholiker, Psycho oder was weiß ich.
Arbeite an Deiner Beziehung!!

Hallo,
danke für deine Erfahrung. ich weiß es von seinem Bruder. Ich weiß auch wo er im Krankenhaus liegt usw. es ist also nicht gelogen. Oft wünschte ich es wäre so und hoffte alles ändert. 
für mich ist einfach klar ich möchte mich meiner Willen distanzieren und Abstand gewinnen und abschließen und nicht hier diskutieren. Ich hoffte auf Hilfe und nicht diese ganze negativität. 

Gefällt mir

13. Oktober um 13:46
In Antwort auf celine2504

Liebst du deinen Freund denn wirklich? 
Läuft die Beziehung vielleicht nicht? 
Du scheinst ja jemand anderes entdeckt zu haben, der dein Interesse einfach erweckt hat und dir das Gefühl gegeben hat vielleicht besser zu dir zu passen.

Wenn dein Onlinefreund verstirbt, dann musst du denken, dass das Schicksal es so wollte und vielleicht für dich so kommen musste. 

Ich bin mir sicher meinen Freund zu lieben. Mein Onlinefreubd hat jedoch meine Seele auf eine Art und Weise berührt wie es zuvor keiner tat und das ist das besondere. 
ich möchte jedoch Abschied finden. Deswegen bin ich hier. Es geht mir alles andere als gut. 

Gefällt mir

13. Oktober um 13:48
In Antwort auf whitecookie

Entschuldigung, aber mit einem Mann, den du noch nie gesehen hast, das ist doch keine ernsthafte beziehung. Und woher willst du wissen, dass er dir keinen Bären aufbindet? die Geschichte stinkt. Wahrscheinlich hat er einfach keine Lust mehr und versucht sich jetzt so aus der Affäre zu ziehen.

Hallo,

 ich weiß es klingt komisch. Das verstehe ich. Anfangs war er im Krankenhaus und sagte mir auch es gehe ihm nicht gut. Ich kann diese Ansichten hier von jedem einzelnen verstehen, es ist leider keine erfundene Story sonst ginge es viel einfacherer für mich. Ich hoffte auch guten Austausch und Hilfe anstatt hier nur kritisiert zu werden 

Gefällt mir

13. Oktober um 13:49
In Antwort auf flickvan

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Deine Situation tut mir sehr Leid. Wenn dein Freund im Koma liegt- woher hast du denn die ganzen Infos über seinen Zustand ect.? Ich möchte dir nicht zu nahe treten aber es muss nicht alles der Realität entsprechen, was im Internet abgeht. Es gibt sehr viele Menschen die sich ins Internet zurückziehen um dort nach Aufmerksamkeit zu ringen.. Verstehst du was ich damit sagen möchte?

Wenn du nicht direkt mit irgend jemandem aus dem Spital Kontakt hast, der sich ausweisen kann usw. dann würde ich nicht alles glauben, was im Internet erzählt wird und davon auch noch deine reale Beziehung abhängig machen. An deiner Stelle würde ich anstatt zu trauern eher recherchieren.

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 13:51
In Antwort auf eisbrecher

Eine Online-Beziehung, in der ihr euch nie gesehen habt, ist keine Affäre. Zu einer Affäre gehört nämlich auch Sex und den hattet ihr nie (nein, virtueller Sex zählt nicht).

Was ihr habt, ist also eine sehr intensive Freundschaft. Wieso besuchst du denn deinen Freund nicht einfach im Krankenhaus, um dich von ihm zu verabschieden? Ich weiß, 1000 km sind weit weg. Du musst dich natürlich erkundigen, ob du überhaupt ins Krankenhaus darfst, das ist ja überall verschieden. 

Ist doch klar, dass du trauerst, dieser Mensch ist dir wichtig. Hat er Familie, die du kontaktieren könntest wegen eines Besuchs?

Mit deinem Partner solltest du Klartext reden und ihm sagen, dass ein Mensch, der dir sehr viel bedeutet, im Sterben liegt und dass es dir wichtig ist, mit diesem Menschen nochmal zu reden. Ob ihr eure Beziehung dann weiterführt, könnt ihr hinterher klären.

Hallo, danke für die erste anständige und nicht nur kritisierende Antwort! 

durch Corona und die Auflagen war die Einreise und Rückkehr nicht möglich. Sein Bruder fragte oft ob es mir nicht möglich sei, etwas Zeit bei ihm im Krankenhaus zu verbringen. 

nein ich bin nicht fremdgegangen im klassischen Sinn. Aber er bedeutet mir unendlich viel, abgesehen von den Gefühlen finde ich es furchtbar nicht zu wissen, ob und wann er stirbt. 

Gefällt mir

13. Oktober um 13:53
In Antwort auf sunny921

Deine Situation tut mir sehr Leid. Wenn dein Freund im Koma liegt- woher hast du denn die ganzen Infos über seinen Zustand ect.? Ich möchte dir nicht zu nahe treten aber es muss nicht alles der Realität entsprechen, was im Internet abgeht. Es gibt sehr viele Menschen die sich ins Internet zurückziehen um dort nach Aufmerksamkeit zu ringen.. Verstehst du was ich damit sagen möchte?

Wenn du nicht direkt mit irgend jemandem aus dem Spital Kontakt hast, der sich ausweisen kann usw. dann würde ich nicht alles glauben, was im Internet erzählt wird und davon auch noch deine reale Beziehung abhängig machen. An deiner Stelle würde ich anstatt zu trauern eher recherchieren.

Hallo,

 ich verstehe dich super gut! Das dachte ich anfangs auch. Ich bin jedoch mit seinem Bruder im Kontakt und weiß auch wo er im Krankenhaus liegt. Ich habe auch dort schon angerufen einfach um sicher zu sein das es stimmt. Daher ist diese traurige Geschichte leider wahr

Gefällt mir

13. Oktober um 14:08
In Antwort auf flickvan

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Ich finde, du kannst -leider- nicht ausschließen, dass sich da jemand französisch empfiehlt. Du magst es nicht glauben. Und vielleicht ist es nicht so. Ich kenne eine Person, die die Hauptdarstellerin ihres Lügengerüstes ganz theatralisch hat sterben lassen, weil sie ihre Geschichte nicht mehr aufrechterhalten wollte. Ich bin von dieser Begebenheit in meinem Umfeld sicher geprägt. Ich wäre äußerst skeptisch. 

Bist du dir sicher, dass die Person existiert, so, wie sich dir präsentiert hat? Bist du dir sicher, dass diese Person nun wirklich in einem sehr bedenklichen Gesundheitszustand ist? Ich verstehe nicht, wer dir diese E-Mail schreiben sollte, dass dein Bekannter verstorben ist. Deine Geschichte ist nicht ganz klar. 

Wenn das alles stimmt, wenn es zu spät oder unpassend ist, persönlich Abschied zu nehmen (was man ja auch abklären könnte), könntest du meiner Ansicht nach Briefe schreiben, die du nie abschickst, dich bei einem Therapeuten privat gegen Bezahlung aussprechen oder die Seelsorge oder eine andere Anlaufstelle anrufen. Ganz oben auf dieser Seite, noch vor den Threads der einzelnen User, findest du diverse Anlaufstellen. 

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 14:50
In Antwort auf flickvan

Hallo,

 ich verstehe dich super gut! Das dachte ich anfangs auch. Ich bin jedoch mit seinem Bruder im Kontakt und weiß auch wo er im Krankenhaus liegt. Ich habe auch dort schon angerufen einfach um sicher zu sein das es stimmt. Daher ist diese traurige Geschichte leider wahr

Ähm, Moment, die haben dir als nicht Familienangehörigen gesagt, dass er in diesem Krankenhaus liegt? Das dürfen die gar nicht!

2 LikesGefällt mir

13. Oktober um 15:18
In Antwort auf flickvan

Hallo, danke für die erste anständige und nicht nur kritisierende Antwort! 

durch Corona und die Auflagen war die Einreise und Rückkehr nicht möglich. Sein Bruder fragte oft ob es mir nicht möglich sei, etwas Zeit bei ihm im Krankenhaus zu verbringen. 

nein ich bin nicht fremdgegangen im klassischen Sinn. Aber er bedeutet mir unendlich viel, abgesehen von den Gefühlen finde ich es furchtbar nicht zu wissen, ob und wann er stirbt. 

Wie sieht es denn jetzt aus mit den Restriktionen? Momentan darf man ja aus Deutschland fast überallhin verreisen, man muss halt dann anschließend einen Coronatest machen und bis zum negativen Testergebnis in Quarantäne.

Ich weiß ja nicht, in welchem Land sich dein Freund befindet, aber ich würde alles dran setzen, um ihn zu besuchen und mich zu verabschieden.

Gefällt mir

13. Oktober um 15:22
In Antwort auf whitecookie

Ähm, Moment, die haben dir als nicht Familienangehörigen gesagt, dass er in diesem Krankenhaus liegt? Das dürfen die gar nicht!

Wieso sollten sie das nicht dürfen? Angehörige dürfen solche Infos schon weitergeben, das Krankenhaus darf es nicht. Wenn der Patient nicht mehr selbst entscheiden kann, entscheiden die Angehörigen für ihn, es sei denn, er hat jemand anders in einer Patientenverfügung angegeben. 

Gefällt mir

13. Oktober um 18:57

Aber sagte sie nicht, das Krankenhaus hätte ihr die Info bestätigt? Oder habe ich das falsch verstanden?

Gefällt mir

13. Oktober um 19:21

Langsam glaube ich sie erfindet da selber was.... 

Gefällt mir

13. Oktober um 19:30

Ich weiß nicht, das klingt alles sehr seltsam und du wärst leider nicht die erste, die so "entledigt" wird. Deshalb nehm dir deine Zeit verabschiede dich von ihm virtuell und in deinem Geiste. Aber wien ihm nicht zu sehr nach und konzentrier dich wieder auf die Realität.

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 19:48
In Antwort auf whitecookie

Ähm, Moment, die haben dir als nicht Familienangehörigen gesagt, dass er in diesem Krankenhaus liegt? Das dürfen die gar nicht!

Hey Cookie,

das geht sehr wohl in Ordnung wenn man als "Kontaktperson" hinterlegt ist. Danke für nichts in diesem Fall. 

Gefällt mir

13. Oktober um 19:49
In Antwort auf eisbrecher

Wie sieht es denn jetzt aus mit den Restriktionen? Momentan darf man ja aus Deutschland fast überallhin verreisen, man muss halt dann anschließend einen Coronatest machen und bis zum negativen Testergebnis in Quarantäne.

Ich weiß ja nicht, in welchem Land sich dein Freund befindet, aber ich würde alles dran setzen, um ihn zu besuchen und mich zu verabschieden.

Hallo,

ich lebe in der Schweiz und er ist in Norwegen. Die Schweizer so wie die Norweger sind sehr streng. Ich habe mich bei den zuständigen Ämtern erkundigt. Ich würde gerne Abschied finden, ob dort oder hier. 

Gefällt mir

13. Oktober um 19:53
In Antwort auf pustew

Langsam glaube ich sie erfindet da selber was.... 

🤣🤣🤣 ja genau. Ich erfinde was und erzähl es hier. Ich weiß nicht ob euch bewusst ist, dass ich euch in mein Herz blicken lasse 

Gefällt mir

13. Oktober um 20:13
In Antwort auf flickvan

🤣🤣🤣 ja genau. Ich erfinde was und erzähl es hier. Ich weiß nicht ob euch bewusst ist, dass ich euch in mein Herz blicken lasse 

Hallo flickvan,

Ich möchte dir nicht unterstellen, dass du uns eine Geschichte erzählst, aber ich befürchte, dass dir übel mitgespielt wurde. Von wem wurdest du über seinen Gesundheitszustand informiert? Auf welchem Weg?. Jemand, der auf der Intensivstation liegt, kann dir keine Chatnachricht schicken. Das ist es, was viele hier nicht verstehen können...

2 LikesGefällt mir

13. Oktober um 23:18
In Antwort auf py158

Hallo flickvan,

Ich möchte dir nicht unterstellen, dass du uns eine Geschichte erzählst, aber ich befürchte, dass dir übel mitgespielt wurde. Von wem wurdest du über seinen Gesundheitszustand informiert? Auf welchem Weg?. Jemand, der auf der Intensivstation liegt, kann dir keine Chatnachricht schicken. Das ist es, was viele hier nicht verstehen können...

Hallo,
wie ich oben erwähnte, stehe ich mit seinem Bruder in Kontakt. Ich hatte auch mit einem zuständigen Arzt gesprochen. Aber das alles tut aber absolut nichts zur Sache. 

Gefällt mir

14. Oktober um 4:27
In Antwort auf flickvan

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Woher weisst du das mit dem Koma? Ich bin im Netz nach vielen, wilden Storys ganz vorsichtig geworden, du kennst ihn nur online und ggf hat er einfach das Interesse verloren. 

Gefällt mir

14. Oktober um 11:10

Tut mir Leid, aber das hört sich nach einer "Catfish Story" an. 

Dein Mann tut mir Leid....wenn du so überzeugt bist, er sei dein Seelenverwandter, warum verlässt du deinen Mann nicht? Oder ist er dein Notgroschen? Wenn es auffliegt dass dein "Geliebter" nicht existiert, bleibst du bei deinem Mann? 

es ist egoistisches Verhalten finde ich, nicht weil ich dich angreifen möchte, das gabz und gar nicht, aber dein Mann sollte auch noch die Möglichkeit sein Glück zu finden und du lässt ihn an der kurzen Leine nur damit du nicht alleine bist....

1 LikesGefällt mir

14. Oktober um 11:15
In Antwort auf flickvan

Hey Cookie,

das geht sehr wohl in Ordnung wenn man als "Kontaktperson" hinterlegt ist. Danke für nichts in diesem Fall. 

als kontaktperson hat er deine emailaddresse hinterlassen? 

Gefällt mir

14. Oktober um 11:26
In Antwort auf meamongdesperatehousewives

als kontaktperson hat er deine emailaddresse hinterlassen? 

Zumal es meistens einen Unterschied macht, ob man Kontakt im Notfall ist (und das sind auch meistens nur ein oder zwei) oder ob man bereits im Krankenhaus liegt und medizinische Daten herausgegeben werden. Da sind gerade Ärzte immer sehr vorsichtig. Woher weißt du überhaupt sicher, dass es ein Arzt war, mit dem du gesprochen hast?

Ich vermute zwei Dinge:
1. Er denkt sich die ganze Geschichte aus.
2. Du denkst dir die Geschichte aus.

Gefällt mir

14. Oktober um 12:10
In Antwort auf whitecookie

Aber sagte sie nicht, das Krankenhaus hätte ihr die Info bestätigt? Oder habe ich das falsch verstanden?

Sie schrieb, der Bruder habe ihr das mitgeteilt und sie gebeten, zu Besuch zu kommen. Das geht natürlich nur, wenn das dem Krankenhaus so mitgeteilt wurde und das dürfen die Angehörigen tun, wenn keine Patientenverfügung vorliebt.

Wir wissen auch nicht, ob es nicht die ausdrückliche Willenserklärung des Patienten selbst war, dass sie ihn besuchen kommt.

Wenn also das Krankenhaus die Info hatte, dass sie zu Besuch kommen darf, dann darf das Krankenhaus ihr das auch betätigen.

Gefällt mir

14. Oktober um 12:18
In Antwort auf flickvan

Hallo,

ich lebe in der Schweiz und er ist in Norwegen. Die Schweizer so wie die Norweger sind sehr streng. Ich habe mich bei den zuständigen Ämtern erkundigt. Ich würde gerne Abschied finden, ob dort oder hier. 

Ich habe jetzt nachgesehen: du darfst von der Schweiz nach Norwegen reisen, allerdings musst du für 10 Tage in Quarantäne.

https://www.helsenorge.no/en/coronavirus/foreign-travellers-to-norway/#can-i-travel-to-norway

Can I travel to Norway?
If you arrive from a country or area within the EU/EEA/Schengen with a sufficiently low level of transmission (referred to as yellow areas/countries) you can enter Norway without having to go into quarantine. If you arrive from a country or area within the EU/EEA/Schengen with an increased level of transmission (referred to as red areas/countries) or from another country, you will need to go into quarantine for 10 days upon arrival.


Die Schweiz ist rot markiert:
https://www.fhi.no/en/op/novel-coronavirus-facts-advice/facts-and-general-advice/travel-advice-COVID19/

Gefällt mir

14. Oktober um 12:19
In Antwort auf py158

Hallo flickvan,

Ich möchte dir nicht unterstellen, dass du uns eine Geschichte erzählst, aber ich befürchte, dass dir übel mitgespielt wurde. Von wem wurdest du über seinen Gesundheitszustand informiert? Auf welchem Weg?. Jemand, der auf der Intensivstation liegt, kann dir keine Chatnachricht schicken. Das ist es, was viele hier nicht verstehen können...

Das hat sie doch geschrieben: Der Bruder des Patienten hat sie kontaktiert und sie gebeten, den Patienten zu besuchen, wenn irgendwie möglich und ihr das Krankenhaus genannt. Dort hat sie dann angerufen und das Krankenhaus hat ihr das bestätigt.

Gefällt mir

14. Oktober um 12:21
In Antwort auf whitecookie

Zumal es meistens einen Unterschied macht, ob man Kontakt im Notfall ist (und das sind auch meistens nur ein oder zwei) oder ob man bereits im Krankenhaus liegt und medizinische Daten herausgegeben werden. Da sind gerade Ärzte immer sehr vorsichtig. Woher weißt du überhaupt sicher, dass es ein Arzt war, mit dem du gesprochen hast?

Ich vermute zwei Dinge:
1. Er denkt sich die ganze Geschichte aus.
2. Du denkst dir die Geschichte aus.

Soll sie doch einfach nach Norwegen fliegen und zum Krankenhaus gehen. -Spätestens dort stellt sich heraus, ob das alles die Wahrheit ist.

Dann hat sie zwar das Geld für eine Reise ausgegeben, dafür aber Gewissheit. Wenn ihr Freund wirklich so schwer krank ist, hat sie sich dann wenigstens verabschieden können.

So lange sie niemandem dieser Menschen Geld gibt, hat sie ja nichts zu verlieren.

3 LikesGefällt mir

14. Oktober um 14:56
In Antwort auf whitecookie

Zumal es meistens einen Unterschied macht, ob man Kontakt im Notfall ist (und das sind auch meistens nur ein oder zwei) oder ob man bereits im Krankenhaus liegt und medizinische Daten herausgegeben werden. Da sind gerade Ärzte immer sehr vorsichtig. Woher weißt du überhaupt sicher, dass es ein Arzt war, mit dem du gesprochen hast?

Ich vermute zwei Dinge:
1. Er denkt sich die ganze Geschichte aus.
2. Du denkst dir die Geschichte aus.

Oh mein Gott 🤣🤣🤣 es war sicher nicht der Hausmeister. Ich lasse es. Hier ist keiner der nur Ansatzweise möchte das es mir besser geht. Dieses ganze Misstrauen. 

ich habe mehrfach bestätigt bekommen das er dort liegt. Ich bin als Kontaktperson aufgeführt also habe ich auch das Recht auf Auskunft. 

Gefällt mir

14. Oktober um 14:58
In Antwort auf eisbrecher

Sie schrieb, der Bruder habe ihr das mitgeteilt und sie gebeten, zu Besuch zu kommen. Das geht natürlich nur, wenn das dem Krankenhaus so mitgeteilt wurde und das dürfen die Angehörigen tun, wenn keine Patientenverfügung vorliebt.

Wir wissen auch nicht, ob es nicht die ausdrückliche Willenserklärung des Patienten selbst war, dass sie ihn besuchen kommt.

Wenn also das Krankenhaus die Info hatte, dass sie zu Besuch kommen darf, dann darf das Krankenhaus ihr das auch betätigen.

Hallo,

es war sein Wunsch und Wille und ich bin explizit auf der "Besucherliste" aufgeführt. Genau aus dem Fall, da er ja jetzt nicht mehr sagen kann von wem er Besuch möchte und von wem nicht. Aber könnten wir beim Thema bleiben. Ich würde gerne Abschied finden. 

Gefällt mir

14. Oktober um 15:00
In Antwort auf elfenbein89

Tut mir Leid, aber das hört sich nach einer "Catfish Story" an. 

Dein Mann tut mir Leid....wenn du so überzeugt bist, er sei dein Seelenverwandter, warum verlässt du deinen Mann nicht? Oder ist er dein Notgroschen? Wenn es auffliegt dass dein "Geliebter" nicht existiert, bleibst du bei deinem Mann? 

es ist egoistisches Verhalten finde ich, nicht weil ich dich angreifen möchte, das gabz und gar nicht, aber dein Mann sollte auch noch die Möglichkeit sein Glück zu finden und du lässt ihn an der kurzen Leine nur damit du nicht alleine bist....

Mein Mann tut dir leid? Weil ich mich entschieden habe mich von meinem geliebten zu verabschieden, weil ich mich bewusst für meine Beziehung entschieden habe? Du tust mir leid, weil du entweder nur schwarz oder weiß denken kannst und nur raus liest was du möchtest. 
 

Gefällt mir

14. Oktober um 17:21
In Antwort auf flickvan

Mein Mann tut dir leid? Weil ich mich entschieden habe mich von meinem geliebten zu verabschieden, weil ich mich bewusst für meine Beziehung entschieden habe? Du tust mir leid, weil du entweder nur schwarz oder weiß denken kannst und nur raus liest was du möchtest. 
 

Entschuldigung, aber du bist du doch diejenige hier, die nur das hören will, was sie möchte.

1 LikesGefällt mir

14. Oktober um 22:51
In Antwort auf whitecookie

Entschuldigung, aber du bist du doch diejenige hier, die nur das hören will, was sie möchte.

Nein, das stimmt so nicht, ich war hier auf der Suche nach Hilfe, weder nach Beschuldigungen noch Verurteilungen. Ich bin dankbar für jedes nette und vorallem hilfreiche Wort, und allen anderen, darüber sehe ich nun hinweg.

Gefällt mir

15. Oktober um 14:46
In Antwort auf flickvan

Hallo,

es war sein Wunsch und Wille und ich bin explizit auf der "Besucherliste" aufgeführt. Genau aus dem Fall, da er ja jetzt nicht mehr sagen kann von wem er Besuch möchte und von wem nicht. Aber könnten wir beim Thema bleiben. Ich würde gerne Abschied finden. 

Dann reise nach Norwegen und nimm Abschied und nimm eben auch die Reisekosten und die Quarantäne in Kauf. 

1 LikesGefällt mir

16. Oktober um 8:55
In Antwort auf flickvan

Ihr dürft mich gerne steinigen. Ich weiß das es falsch ist in einer Beziehung zu sein und jemand anderen zu lieben. Ich hasse mich selbst dafür. Jedoch muss ich darüber sprechen. 

ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Bei einem Onlinegame wo man mit anderen Spielern in Kontakt ist habe ich meinen Geliebten kennen gelernt. Ich habe ihn nicht gesucht, wollte nie das es passiert und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen. 
er ist 12 Jahre älter. Wir hatten gute und intensive Gespräch. Er wohnt 1000km entfernt. Wir hatten uns nie gesehen. Jedoch habe ich mich in seine Worte und seine Art verliebt. 
nun seit Ende März ist er im Krankenhaus mit einem herz Versagen. Jetzt liegt er im Koma und wartet auf ein neues Herz. Corona bedingt konnte ich ihn nie besuchen und mich verabschieden. Ich muss im stillen und heimlichen trauern und ich leide. 
mich weiß nicht stirbt er heute, oder morgen, bekommt er rechtzeitig ein neues Herz ? 

er war für mich mein seelenverwandter. Ich hätte alles sofort stehen und liegen gelassen. Er war immer zögerlich. Jetzt weiß ich warum. 

ich habe etliche Dinge auf dem Herzen die ich gern losgeworden wäre. Jetzt ist es zu spät. Ich habe Angst dass mich eines Tages ein Mail erreicht in dem steht das er gestorben ist. Ich fühle mich unendlich traurig und leide. 

ich weiß nicht was ich tun soll um
darüber Hinweg zu kommen und damit klar zu kommen. Ich habe viel Sport gemacht, um die Trauer zu verarbeiten. Tagebuch geführt, mit Freunden gesprochen, eine neue Sprache angefangen zu lernen und doch, hat nichts geholfen. Ich weiß nicht mehr weiter. 

Dein Beitrag geht ja schon negativ los: Ihr dürft mich gerne steinigen...

Was genau wolltest du denn hier eigentlich erreichen?
Hier kann dir keiner helfen.
Entweder gehst du das Risiko ein, setzt dich in die Bahn oder den Flieger und besuchst deinen Seelenverwandten oder du lässt es bleiben.
So sehr kann er dir nicht am Herzen liegen, wenn du statt du handeln, in einem Forum herumtrollst und Lach-Emojis verteilst.

Wenn ich in deiner Situation wäre, dann würde ich dem Wunsch des Bruders folgen und hinfahren.
Nur Misstrauen und ein negatives Bauchgefühl könnten mich davon abhalten.
Ich glaube nämlich, dass du dir gar nicht sicher bist, ob diese Geschichte stimmt und deswegen so leidest.
Weil du vielleicht die Wahrheit, dass alles nur eine Illusion sein könnte, nicht ertragen kannst.

Wenn all das nicht zutrifft, dann bist du einfach eine feige, armselige Seele, die einem nachheult, den sie gar nicht kennt, während sie in die Federn mit einem steigt, der von all dem keine Ahnung hat.

Also, was genau hält dich davon ab, dem Mann, den du als deinen Seelenverwandten betitelst, die Hand zu halten, während er stirbt?
 

2 LikesGefällt mir