Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Mein Freund zockt zu viel

Mein Freund zockt zu viel

12. Mai 2013 um 19:48 Letzte Antwort: 7. Mai 2017 um 20:09

Hallo Ladys,
viele kennen dieses Problem sicherlich. Mein Freund zockt seit Jahren fifa, bf3 und co.
Wenn ich nichts sage zockr der 10 Stunden am Stück. Er meldet sich dann auch nie, kackt mich an oder antwortet nur trocken. Neben der ps3 gibt es auch sein iphone. Oh das ist auch nom stop in seiner Hand (es lebe die neue Generation).. Er zieht es vor zu zocken als Sex zu haben. Ist das normal? Klar man hat nicht immer bock ABER wenn man sich Mühe macht.. Bäm zockt der eiskalt weiter.. Was sagt ihr dazu?

Schon mal danke!

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

28. März 2016 um 15:00
In Antwort auf vijaya_12332290

Hallo
inzwischen wohnen wir seit einem Jahr zusammen.
Es ist nicht wirklich besser geworden. Er hat mal für 1-2 Monate nicht gezockt und wir haben uns kaum gestritten.
Er kann meinetwegen jeden Tag zocken. Aber ich kann es nicht tollerieren wenn es länger als 4 Stdn dauert (außer ich bin nicht da) und er seinen anderen Verpflichtungen nicht nachgeht, wie z.B. der Haushalt, Zweisamkeit, was mit anderen unternehmen.

Letzens habe ich etwas bestellt. DHL hat am Samstag geklingelt, ich war nicht da, mein Freund hat nicht die Tür geöffnet, weil er niemanden erwartet hat und nichts von meinem Paket wusste. Das ist auch so ok gewesen.
Aber gestern.. ich habe den ganzen Tag auf ein Paket gewartet bis 17 Uhr, vergeblich. Später bin ich duschen gegagen, mein Freund am zocken (online). Es klingelt. Er ruft nach mir. Ich antworte. Er reagiert nicht mehr. Es klingelt wieder. Er reagiert nicht. Das Paket musste eine Nachbarin annehmen. Ich bin voll ausgerastet, weil er einfach weiter zockt und die Tür nicht öffnet. Nach mir ruft aber einfach weiter zockt (Er wusste dass ich ein Paket erwarte).

Also ich finde jetzt nicht, dass ich grundlos ausgetickt bin. Es ist ständig so............................ .......

Hat sich etwas getan?
Hallo, mir geht es leider genau so. Ich wohne seit zwei jahren mit meinem Freund zusammen, verbringe aber die meiste Zeit alleine bzw beschäftige mich alleine. Mittlerweile streiten wir uns nurnoch weil ich es nicht einsehe die ganze Zeit um die Aufmerksamkeit meines Freundes kämpfen zu müssen. Ich habe es schon akzeptiert, dass wir nichts gemeinsam unternehmen weil ihm nichts außer zocken spaß macht, aber ich will mich nicht ununterbrochen bemühen müssen, von ihm wahrgenommen zu werden.
Hat sich bei dir irgendwas getan? Oder hat jemand tipps?
Ich will ihn nicht aufgeben, aber irgendwann ist meine kraft auch am Ende...

8 LikesGefällt mir
12. Mai 2013 um 20:04

Hallo
Der verlobter von meiner Freundin ist genau so er hat ihr sogar beim zocken einen Heiratsantrag gemacht *lach* wenn es wirklich übertrieben ist dann muss er eine Therapie machen.. wird der verlobter von meiner Freundin auch machen. LG

1 LikesGefällt mir
13. Mai 2013 um 7:44
In Antwort auf qing_12652170

Hallo
Der verlobter von meiner Freundin ist genau so er hat ihr sogar beim zocken einen Heiratsantrag gemacht *lach* wenn es wirklich übertrieben ist dann muss er eine Therapie machen.. wird der verlobter von meiner Freundin auch machen. LG

Wow
So weit will ich das nicht kommen lassen.. Ich hab aber kp was ich machen soll, akzeptieren fällt mir schwer weil ich mir so ein Mist nicht geben will.. Sein Studium handelt auch unter anderem mit dem Internet/ den Medien zusammen.. Ich will einfach nur, dass er es reduziert bei meiner Anwesenheit aber er sagt er MUSS zocken damit wr abschalten kann grrr ja 10Stunden abschalten..

3 LikesGefällt mir
13. Mai 2013 um 7:47

Okay
Da hast du total Recht, ich versuche ja die Sache locker zu sehen, aber seit dem er mich beleidigt hat nur weil er verloren hat hört die Geduld bei mir auf. Will nicht wissen wie er vegetiert, wenn er wow zockr

2 LikesGefällt mir
13. Mai 2013 um 10:40

Ist an dir,
ob du das akzeptierst oder nicht. Ich würde es nicht tun. Spielsucht ist eine Krankheit, die das ganze soziale Gefüge eines Menschen ruinieren kann. Und die schlechten Manieren, die heutzutage mit I-Fönern und Co. modern geworden sind, muss man / frau auch nicht akzeptieren. Wer z.B. die Quasselkiste beim Essen nicht ausmacht, hat bei mir schlechte Karten für ein zweites Date. Finde diese ganze Digitalitis samt ständiger Erreichbarkeit einfach nur furchtbar.

Freundliche Grüße,
Christoph

6 LikesGefällt mir
13. Mai 2013 um 10:44

Tja..
andere beschweren sich weil der Freund zu viel fort geht..
andere beschweren sich weil der Freund Pornos schaut..
andere beschweren sich weil der Freund zu viel klammert..

irgendwas muss man mal akzeptieren und ich kann mir vorstellen dass du ihn SO kennengelernt hast.

7 LikesGefällt mir
28. Juni 2014 um 19:58

Hmmm.
Also bei mir ist die schae eigentlich fast genauso...Er sitz wenn ich bei ihm bin entweder vor seiner XBox oder er hängt an seinem Handy...Ich will ihn Küssen er macht das mit sagt aber danach ja ich muss mal schnell Mails checken oder sowas...Das nervt mich dann auch schon ganz schön!Wenn ich mit ihm Telefoniere weil er wo anders Arbeitet und dortten seine Wohnung dort ha,Natürlich seine XBox auch bei ist das dann so,er zockt Battelfield und sagt dann halt solche sachen wie *ick dich und dummer Wi**er und sowas und das geht mir dann schon ganz schön gegen den strich!Er sagt zwar das er nicht Spielsüchtig sei und das das alles garnicht war ist unsoo aber ich bin nicht der meinung.Habe schon öfters mal mit ihm Darüber geredet und er sagt halt das es nicht viel sein und ja..das ist mein problem -.-*

1 LikesGefällt mir
29. Juni 2014 um 11:06

...
Mein Partner war früher auch so ein Süchtling und u.a. daran ist wohl auch seine vorherige Beziehung zerbrochen. Kurz nachdem Schluss war, hat er seinen WoW-Account verkauft und sich auch nie wieder einen neuen zugelegt.

Er zockt zwar auch heute noch viel und gerne an der PS3 bzw. mittlerweile PS4 und hängt oft am Smartphone rum, aber ich hab von ihm in 6 Jahren Beziehung noch nie zu hören bekommen, dass er jetzt kein Bock hat, etwas mit mir zu unternehmen/mit mir Zeit zu verbringen, weil er lieber zocken will.

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich bis vor ein paar Jahren selber viel gezockt habe und dadurch meine Toleranzschwelle sicher eine andere ist. Aber unabhängig davon muss dein Freund selber merken, dass er ein Problem hat, momentan sieht er dich einfach nur als Meckerkuh, die ihm seinen Spaß nicht gönnt. Mehr als ihm in einer ruhigen Minute klar machen, dass es so nicht weiter geht, kannst du nicht tun.



2 LikesGefällt mir
29. Juni 2014 um 11:40

Zocke selbst
Und mein Partner auch, ich denke schadet nicht wenn man das als gemeinsame Interesse verbinden kann aber auch gleichzeitig Verständnis entwickeln kann wie schnell die Stunden vergehen wenn man mal angefangen hat. Aber, wir führen atm eine Fernbeziehung, das heißt wenn wir zusammen sind bleibt der Rechner aus, wir gehen aus usw. Er würde mich nicht für spielen ignorieren oder es mir vorziehen...an deiner Stelle würde ich es vorher absprechen, wenn ihr zusammen lebt oder regelmäßig trefft macht termine aus wann zeit für dich ist und wann zeit fürs spielen, und hockt nicht nur rum macht auch wirklich was, Cocktail trinken oder billiard spielen oder draußen mit Freunden grillen, egal was es soll Spaß machen, dann kommt der Rest von alleine. Wenn es darum geht das er zeit für den Haushalt aufbringen muss okay dann klärt auch das vorab, aber stell dich nicht mitten drin, Grade bei einem onlinespiel wo dein Freund nicht alleine spielt, mecker los und zieh nach zehn min den Stecker...würdest du bei deiner tvserie oder beim Kaffee mit deinen Freundinnen auch nicht gut drauf reagieren.

1 LikesGefällt mir
29. Juni 2014 um 12:16
In Antwort auf vijaya_12332290

Wow
So weit will ich das nicht kommen lassen.. Ich hab aber kp was ich machen soll, akzeptieren fällt mir schwer weil ich mir so ein Mist nicht geben will.. Sein Studium handelt auch unter anderem mit dem Internet/ den Medien zusammen.. Ich will einfach nur, dass er es reduziert bei meiner Anwesenheit aber er sagt er MUSS zocken damit wr abschalten kann grrr ja 10Stunden abschalten..

Ich finde
es ist als außenstehender immer leicht, zu sagen, 'das geht so nicht' etc.
Man steckt nicht drin.

Mein Freund zockt auch. Allerdings keine 10 Stunden.
Er zockt meist mal in der Woche wenn wir uns eh nicht sehen, oder aber er sagt mir, dass er zum zocken verabredet ist. Oder wenn ich mich gerne mit meinem Buch auf den Balkon in die Sonne legen möchte..
Letztes Jahr war es auch so, dass ich freitags oft um 22 Uhr schlafen gegangen bin, weil ich einfach platt war, und er noch 2 Stunden gezockt hat.
Das finde ich alles ok, so lange man sich zeitlich normal abstimmt.

Das war nicht immer so bei uns.. letztes Jahr bekam ich irgendwann nur noch zur Antwort, ich will heute lieber zocken.
Ich hab es immer akzeptiert, weil ich nicht wollte, dass er mir vorwirft, ich würde ihm Vorhaltungen machen. Aber wir haben uns dadurch kaum noch gesehen.

Letzlich hat er sich dann von mir getrennt, wegen anderen Gründen, er meinte, dass es nicht mehr mit uns funktioniert.

Nach einem halben Jahr hat er sich bei mir wieder gemeldet, dass er mich vermisst. Seitdem sind wir wieder zusammen.
Er meinte, er war wohl etwas spielsüchtig und ich hab damals einfach gestört. Er hätte das vergangene halbe Jahr nur gearbeitet und gezockt.
Er hat dann von selber gemerkt, dass das nicht das richtige ist.

Jetzt zockt er nicht mehr so viel.

Einen Rat für deine Situation kann ich dir nicht wirklich geben, ich kann verstehen, in was für einer Zwickmühle du bist.
Ich glaube schon, dass er es so aufnimmt, wie hier schon gesagt, du bist in dem Moment nur die jenige die immer meckert.
Ist er ein Dickkopf? Dass er dann vielleicht aus Prinzip weitermacht? Weil du ja eh schon meckerst?

Vielleicht würde es helfen, wenn du dich zurückziehst.
Ich weiß jetzt nicht, wohnt ihr zusammen? Dann ist es natürlich schwieriger.

Muss nicht sein, dass es bei ihm so ist wie bei meinem Freund, also dass er merkt, dass du länger nicht da bist, dass er dich vermisst.

Oder aber wirklich mal mit ihm in Ruhe sprechen, ob man nicht "Freundin-Zeiten" und "Zock-Zeiten" einführt?

So wie halt jeder Zeit für sein Hobby brauch?

Wie oft seht ihr euch denn in der Woche und wie oft zockt er?

2 LikesGefällt mir
20. August 2015 um 9:08
In Antwort auf an0N_1212414799z

Ich finde
es ist als außenstehender immer leicht, zu sagen, 'das geht so nicht' etc.
Man steckt nicht drin.

Mein Freund zockt auch. Allerdings keine 10 Stunden.
Er zockt meist mal in der Woche wenn wir uns eh nicht sehen, oder aber er sagt mir, dass er zum zocken verabredet ist. Oder wenn ich mich gerne mit meinem Buch auf den Balkon in die Sonne legen möchte..
Letztes Jahr war es auch so, dass ich freitags oft um 22 Uhr schlafen gegangen bin, weil ich einfach platt war, und er noch 2 Stunden gezockt hat.
Das finde ich alles ok, so lange man sich zeitlich normal abstimmt.

Das war nicht immer so bei uns.. letztes Jahr bekam ich irgendwann nur noch zur Antwort, ich will heute lieber zocken.
Ich hab es immer akzeptiert, weil ich nicht wollte, dass er mir vorwirft, ich würde ihm Vorhaltungen machen. Aber wir haben uns dadurch kaum noch gesehen.

Letzlich hat er sich dann von mir getrennt, wegen anderen Gründen, er meinte, dass es nicht mehr mit uns funktioniert.

Nach einem halben Jahr hat er sich bei mir wieder gemeldet, dass er mich vermisst. Seitdem sind wir wieder zusammen.
Er meinte, er war wohl etwas spielsüchtig und ich hab damals einfach gestört. Er hätte das vergangene halbe Jahr nur gearbeitet und gezockt.
Er hat dann von selber gemerkt, dass das nicht das richtige ist.

Jetzt zockt er nicht mehr so viel.

Einen Rat für deine Situation kann ich dir nicht wirklich geben, ich kann verstehen, in was für einer Zwickmühle du bist.
Ich glaube schon, dass er es so aufnimmt, wie hier schon gesagt, du bist in dem Moment nur die jenige die immer meckert.
Ist er ein Dickkopf? Dass er dann vielleicht aus Prinzip weitermacht? Weil du ja eh schon meckerst?

Vielleicht würde es helfen, wenn du dich zurückziehst.
Ich weiß jetzt nicht, wohnt ihr zusammen? Dann ist es natürlich schwieriger.

Muss nicht sein, dass es bei ihm so ist wie bei meinem Freund, also dass er merkt, dass du länger nicht da bist, dass er dich vermisst.

Oder aber wirklich mal mit ihm in Ruhe sprechen, ob man nicht "Freundin-Zeiten" und "Zock-Zeiten" einführt?

So wie halt jeder Zeit für sein Hobby brauch?

Wie oft seht ihr euch denn in der Woche und wie oft zockt er?

Hallo
inzwischen wohnen wir seit einem Jahr zusammen.
Es ist nicht wirklich besser geworden. Er hat mal für 1-2 Monate nicht gezockt und wir haben uns kaum gestritten.
Er kann meinetwegen jeden Tag zocken. Aber ich kann es nicht tollerieren wenn es länger als 4 Stdn dauert (außer ich bin nicht da) und er seinen anderen Verpflichtungen nicht nachgeht, wie z.B. der Haushalt, Zweisamkeit, was mit anderen unternehmen.

Letzens habe ich etwas bestellt. DHL hat am Samstag geklingelt, ich war nicht da, mein Freund hat nicht die Tür geöffnet, weil er niemanden erwartet hat und nichts von meinem Paket wusste. Das ist auch so ok gewesen.
Aber gestern.. ich habe den ganzen Tag auf ein Paket gewartet bis 17 Uhr, vergeblich. Später bin ich duschen gegagen, mein Freund am zocken (online). Es klingelt. Er ruft nach mir. Ich antworte. Er reagiert nicht mehr. Es klingelt wieder. Er reagiert nicht. Das Paket musste eine Nachbarin annehmen. Ich bin voll ausgerastet, weil er einfach weiter zockt und die Tür nicht öffnet. Nach mir ruft aber einfach weiter zockt (Er wusste dass ich ein Paket erwarte).

Also ich finde jetzt nicht, dass ich grundlos ausgetickt bin. Es ist ständig so............................ .......

2 LikesGefällt mir
28. März 2016 um 15:00
In Antwort auf vijaya_12332290

Hallo
inzwischen wohnen wir seit einem Jahr zusammen.
Es ist nicht wirklich besser geworden. Er hat mal für 1-2 Monate nicht gezockt und wir haben uns kaum gestritten.
Er kann meinetwegen jeden Tag zocken. Aber ich kann es nicht tollerieren wenn es länger als 4 Stdn dauert (außer ich bin nicht da) und er seinen anderen Verpflichtungen nicht nachgeht, wie z.B. der Haushalt, Zweisamkeit, was mit anderen unternehmen.

Letzens habe ich etwas bestellt. DHL hat am Samstag geklingelt, ich war nicht da, mein Freund hat nicht die Tür geöffnet, weil er niemanden erwartet hat und nichts von meinem Paket wusste. Das ist auch so ok gewesen.
Aber gestern.. ich habe den ganzen Tag auf ein Paket gewartet bis 17 Uhr, vergeblich. Später bin ich duschen gegagen, mein Freund am zocken (online). Es klingelt. Er ruft nach mir. Ich antworte. Er reagiert nicht mehr. Es klingelt wieder. Er reagiert nicht. Das Paket musste eine Nachbarin annehmen. Ich bin voll ausgerastet, weil er einfach weiter zockt und die Tür nicht öffnet. Nach mir ruft aber einfach weiter zockt (Er wusste dass ich ein Paket erwarte).

Also ich finde jetzt nicht, dass ich grundlos ausgetickt bin. Es ist ständig so............................ .......

Hat sich etwas getan?
Hallo, mir geht es leider genau so. Ich wohne seit zwei jahren mit meinem Freund zusammen, verbringe aber die meiste Zeit alleine bzw beschäftige mich alleine. Mittlerweile streiten wir uns nurnoch weil ich es nicht einsehe die ganze Zeit um die Aufmerksamkeit meines Freundes kämpfen zu müssen. Ich habe es schon akzeptiert, dass wir nichts gemeinsam unternehmen weil ihm nichts außer zocken spaß macht, aber ich will mich nicht ununterbrochen bemühen müssen, von ihm wahrgenommen zu werden.
Hat sich bei dir irgendwas getan? Oder hat jemand tipps?
Ich will ihn nicht aufgeben, aber irgendwann ist meine kraft auch am Ende...

8 LikesGefällt mir
11. April 2016 um 13:49

Und nun?
Ich habe genau das gleiche Problem, darfst dich gerne mal bei mir melden!

Gefällt mir
13. Juli 2016 um 12:01

Mein Freund zockt nur noch
Hi!
Das gleiche Problem habe ich auch...mein Partner ist nur noch am zocken....sogar 2 Stunden vor Arbeitsbeginn steht er auf um seine Truppen ins Rennen zu schicken...dann geht er arbeiten muss nd zwischendurch wird natürlich übers Handy auch Sachen angedrückt...kaum von der Arbeit zu Hause und schon wieder ans Tablet, dann ne Stunde schlafen und dann bis zum schlafen gehen weiter spielen....das Spiel heißt "Game of War" ....zwischendurch dann nochmal 3 mal die Woche Tischtennis...frage mich nur wo ich in seinem Leben rein passe...weiß auch nicht mehr weiter...bevor das mit der Spielsucht anfing war er Spiegeltrinker...auf Grund seiner Krankheit " Pankrias" hat er mit dem alkoholischen Biertrinken aufgehört und trinkt jetzt nur noch alkoholfreies Bier und spielt und spielt und spielt ....das ist wohl ein Suchtverlagerung...er nimmt mich gar nicht mehr richtig war...er ist froh, wenn ich anderweitig beschäftigt bin...mit ihm was zusammen zu machen ist echt schwer und man muss vorab nur diskutieren

1 LikesGefällt mir
6. Mai 2017 um 18:26

Ich kenne das. Mein Freund war anfangs total aufmerksam und hat mir geschenke und komplimente gemacht. Uns hat nichts trennen können. Und dann nach 3 monaten aufeinmal fängt er wieder mit WOW an. Aber nicht 1-2 stunden oder so. NEIN- jeden tag mind. 6 stunden unter der woche und am WE sowieso durchgehend. 
Er redet nicht mit mir bzw bemerkt es nicht mal wenn ich paar stunden weg bin. Er hält sich nicht an abmachungen und beschimpft oder wirft mir dauernt irgendwas vor. 
Er unternimmt nichts mehr mit mir und den einzigen sozialen kontakt hat er mit seinen arbeitskollegen während der arbeit oder die leute mit denen er zockt. 

Er hat es so weit gebracht das ich jetzt ausziehe und mehr als nur auf abstand gehe. 
Ich kann ihn nicht mehr lieben weil ich so enttäuscht von ihm bin. 
Außerdem meckert er sowieso nur noch das ich mich ändern solle. 
Verschwendet nicht euer zeit mit Menschen denen der PC sowieso wichtiger ist.

1 LikesGefällt mir
7. Mai 2017 um 20:09
In Antwort auf seneca_12434506

Hat sich etwas getan?
Hallo, mir geht es leider genau so. Ich wohne seit zwei jahren mit meinem Freund zusammen, verbringe aber die meiste Zeit alleine bzw beschäftige mich alleine. Mittlerweile streiten wir uns nurnoch weil ich es nicht einsehe die ganze Zeit um die Aufmerksamkeit meines Freundes kämpfen zu müssen. Ich habe es schon akzeptiert, dass wir nichts gemeinsam unternehmen weil ihm nichts außer zocken spaß macht, aber ich will mich nicht ununterbrochen bemühen müssen, von ihm wahrgenommen zu werden.
Hat sich bei dir irgendwas getan? Oder hat jemand tipps?
Ich will ihn nicht aufgeben, aber irgendwann ist meine kraft auch am Ende...

Hi, 
ganz dringende Frage, hat sich was verändert? 
Habe kooomplett das selbe Problem!
Mein Freund und ich sind seit knapp 4 jahren zusammen und wohnen seit fast 2 jahren auch zusammen. Er hat ja schon immer gerne gezockt, aber seid FIFA17 diese *tolle* weekendleague eingeführt hat, sitzt der jedes wochenende vor der Xbox - stunden - nächte ...
unter der woche wird gearbeitet und gezockt .. 
Bin echt gespannt ob du nen Tipp hast  

 

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook