Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund wird beledigend, sobald mir ein Missgeschick passiert

Mein Freund wird beledigend, sobald mir ein Missgeschick passiert

30. Mai 2009 um 11:24

Hi ihr

Ich weiß nicht, was ich noch machen soll. Ich bin ziemlich verzweifelt und habe langsam Angst vor ihm.
Ich bin ziemlich schusselig und mir passiert öfters mal was. Da fällt mal was runter, ich renn irgendwo gegen, ich verschalte mich - verliere meine Sachen...
Jedes Mal, wenn mir was passiert, wird mein Freund fuchsteufelswild. Er beleidigt mich, ich sei ein Ochse, wie ich nur so blöd sein kann, dass zu tun, dass ich mich nicht beherrschen kann etc. Er schreit mich an... wenn er dann so ist, gebe ich mein Missgeschick auch nicht mehr zu, weil es mir immer sehr weh tut, wenn er damit anfängt.
Sonst ist er immer sehr lieb zu mir, kümmert sich um mich, bringt mir was mit.
Aber an meiner Schusseligkeit kann ich nichts ändern - und wenn er mich so anschreit deswegen erst Recht nicht.
Vor allem regt er sich bei Auto sachen tierisch auf. Ich trau mich gar nicht mehr selbst zu fahren, weil er dann neben mir sitzt und sobald ich nicht rechtzeitig fahre, unsicher werde, geht das Gebrülle neben mir los.
Ist das Normal? Oder ist er neurotisch oder so? Oder liebt er mich nicht, wie ich bin?
Manchmal ist es schon nervig, wenn ich so wackelig in der Welt unterwegs bin und ich geb mir auch Mühe. Aber immer klappt es nicht T_T

Mehr lesen

30. Mai 2009 um 11:28


Also ich bin auch so, ich renn ständig irgendwo gegen, mir fallen Sachen runter, oder ich stolpere usw... aber ich kann drüber lachen und mein Freund auch.
Ehrlich gesagt find ich das Verhalten von Deinem Freund sehr respektlos, Du machst das ja nicht mit Absicht, ich würde ihm das mal deutlich sagen, wie sehr Dich dieses Verhalten verletzt und fragen warum er dann so heftig reagiert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 11:35

Oje
Er schreit Dich an und nennt Dich einen Ochsen?? Das würde kein Mensch, niemand, ein zweites Mal bei mir machen!
Es stellt sich die Frage, warum er ausgerechnet mit einem Schusselchen wie Dir zusammen ist, wenn ihn solche Sachen dermaßen aufregen. Vielleicht gehört er ja zu den Leuten, die sich GERNE aufregen, die gerne andere anschreien und fertigmachen. Wie praktisch, wenn der Partner dazu immer wieder Anlass bietet und sich solch ein Verhalten dauerhaft gefallen lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 11:41
In Antwort auf marta_12689391


Also ich bin auch so, ich renn ständig irgendwo gegen, mir fallen Sachen runter, oder ich stolpere usw... aber ich kann drüber lachen und mein Freund auch.
Ehrlich gesagt find ich das Verhalten von Deinem Freund sehr respektlos, Du machst das ja nicht mit Absicht, ich würde ihm das mal deutlich sagen, wie sehr Dich dieses Verhalten verletzt und fragen warum er dann so heftig reagiert...

O_o
lol Ist ja nicht so, dass ich mir das nicht bieten lassen. Ich brüll dann zurück, aber das mit dem Anhalten sollte ich auch mal machen xD
ich hab ihm leider schon oft gesagt, dass mich das verletzt und das ich nun Mal so bin - da kommt dann nur: Du musst lernen dich zu konzentrieren.
Klasse.

Ich habe ihm leider schon oft gesagt, dass es mich verletzt und es nicht fair ist, er mir das auch ordentlich sagen kann und ich nunmal so bin. Ich wäre froh, wenn er mit mir darüber lachen könnte. Du hast ein Glück *~*
Früher konnte ich auch damit umgehen, aber jetzt ist mir nur zum Weinen.

Vorhin hatte er auch so einen auraster, den ich ein klein wenig verstand, weil es sein Modellauto war, was runterfiel beim Staubwischen. Ich bin dann in ein anderes Zimmer, da hält man es ja nicht aus mit ihm. Er kam dann irgendwann hinterher und fragte, wann ich wieder komme und war wieder wie ausgewechselt, lieb zu mir, tat aber auch so, als wär nichts gewesen... manchmal entschuldigt er sich auch.

Ich mein, ist dass dann sein Charakter, den ich aktzeptieren muss - oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 11:47
In Antwort auf raluca_12657856

O_o
lol Ist ja nicht so, dass ich mir das nicht bieten lassen. Ich brüll dann zurück, aber das mit dem Anhalten sollte ich auch mal machen xD
ich hab ihm leider schon oft gesagt, dass mich das verletzt und das ich nun Mal so bin - da kommt dann nur: Du musst lernen dich zu konzentrieren.
Klasse.

Ich habe ihm leider schon oft gesagt, dass es mich verletzt und es nicht fair ist, er mir das auch ordentlich sagen kann und ich nunmal so bin. Ich wäre froh, wenn er mit mir darüber lachen könnte. Du hast ein Glück *~*
Früher konnte ich auch damit umgehen, aber jetzt ist mir nur zum Weinen.

Vorhin hatte er auch so einen auraster, den ich ein klein wenig verstand, weil es sein Modellauto war, was runterfiel beim Staubwischen. Ich bin dann in ein anderes Zimmer, da hält man es ja nicht aus mit ihm. Er kam dann irgendwann hinterher und fragte, wann ich wieder komme und war wieder wie ausgewechselt, lieb zu mir, tat aber auch so, als wär nichts gewesen... manchmal entschuldigt er sich auch.

Ich mein, ist dass dann sein Charakter, den ich aktzeptieren muss - oder nicht?

,,,
Klar, irgendwie ist es ja auch verständlich, wenn es wie jetzt in dem Fall sein Modellauto war, dass vielelicht noch wertvoll ist, ist man sicher im ersten Moment sauer, aber es sollte nie in eine persönliche Beleidung enden und man darf nicht vergessen, dass es nur eine Sache ist und Du der Mensch bist, der Gefühle hat.

Wenn Du schon mit ihm drüber geredet hast, wird er einfach so sein und wenn er sich nicht ändert musst Du schauen, ob Du weiter damit leben kannst...

Da Du auch lautstark mitmachst ist es sicher öfter mal einen Versuch wert vielleicht nicht so zu reagieren und Dich kurzzeitig zurückzuziehen, vielleicht wird es ihm dann eher klar, dass es Dich verletzt, so wie beim Staubwischen und dass Du dann einfach in ein anderes Zimmer gegangen bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 13:16
In Antwort auf marta_12689391

,,,
Klar, irgendwie ist es ja auch verständlich, wenn es wie jetzt in dem Fall sein Modellauto war, dass vielelicht noch wertvoll ist, ist man sicher im ersten Moment sauer, aber es sollte nie in eine persönliche Beleidung enden und man darf nicht vergessen, dass es nur eine Sache ist und Du der Mensch bist, der Gefühle hat.

Wenn Du schon mit ihm drüber geredet hast, wird er einfach so sein und wenn er sich nicht ändert musst Du schauen, ob Du weiter damit leben kannst...

Da Du auch lautstark mitmachst ist es sicher öfter mal einen Versuch wert vielleicht nicht so zu reagieren und Dich kurzzeitig zurückzuziehen, vielleicht wird es ihm dann eher klar, dass es Dich verletzt, so wie beim Staubwischen und dass Du dann einfach in ein anderes Zimmer gegangen bist.

Also,
erst Mal danke für die vielen Antworten.

Eine Hassliebe ist es glaube ich nicht. Er hat noch nie die Hand gegen mich erhoben und auch wenn er damit droht, weißich, dass er das nicht machen würde. Er ist für mich da, wenn ich schulische Probleme habe und baut mich auf. Er hilft mir auch, manchmal ist er zerknirscht und weiß, dass er überreagiert hat. Ich finde ihn außerdem immer noch anziehend und er tut viel für mich.

Das mit dem Zurückziehen hat ja geklappt. Aber manchmal schweigt er solange bis ich wieder ankomme. Ich glaube ich bin in der Hinsicht zu schwach.
Mit ihm darüber reden ist so eine Sache, da er immer auf Sturr schaltet und "Du brauchst jetzt nicht mit mir darüber reden! Ich habe jetzt keine Lust dazu!" sagt. Ich denke schon, er weiß im inneren, dass das nicht richtig ist, erkann sich nicht kontrollieren.
Wir wohnen ja auch seit einem Jahr zusammen. Und auch ich bin nicht gerade dass, was man die goldenen Unschuld nennen dürfte.

Jedoch bin ich langsam am überlegen, ob ich das aushalte. Ich habe ihm jetzt gefragt, ob er will, dass ich gehe.
Mein Vater war auch so. Es endete damit, dass ich nicht mehr zum Abendbrot erschien, weil er da nur auf mir rumhackte(wesentlich schlimmer, als mein Freund) . Seit ich weg bin, ist das Anders. Aber ist das wirklich die Lösung wegzugehen?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 15:11

Um gottes willen..
... solche leute kenne ich - passiert ein missgeschick in der größe einer erbse und die machen ein zenober daraus dass man meinen könnte du hättest das haus abgefackelt...
und das ist ja der witz daran: angenommen du HÄTTEST das haus abgefackelt dann könnte er sich gar nicht noch mehr aufregen als er es schon jetzt wegen "nichts" tut.
er kennt kein maß und denkt wenn du innerlich zusammenzuckst ist das eine form von respekt oder so ein schwachsinn..
mein ex war als beifahrer wirklich die hölle. normalerweise fahre ich sehr gut, aber wenn er dabei war griff ich mir oft selber an den kopf was ich für n mist zusammenlenkte aber eines tages war damit genug. er hat mich angeschriehen weil ich bei einer gelben ampel stehen geblieben bin anstatt nochmal gas geben und schnell durch heitzen. mich hat das so genervt, weil es ist ja mein auto... und dann wurde es grün und ich gab sowas von gas!! ich fuhr mit knapp 80 sachen durch die stadt ließ die reifen quietschen und zog kurz vorm parkplatz die handbremse dass die karre nur so dahin geschlittert ist. und dann lächelte ich ihn zuckersüß an und fragte : "war das schnell genug schatz?" seit dem ließ er mich beim fahren in ruhe.

weißt du solche leute muss man äh zuvorkommend behandeln ^^ wenn dir das nächste mal was runterfällt oder kaputt geht und er dich deswegen anschnautzt dann nimm dir nen teller und knall ihn auf den boden und dann sagst du "sowas wie ach schatz schau da ist nochmal was runter gefallen was bin ich doch tollpatschig" aber du musst das so cool und ruhig sagen dass es ihn grad seinen atem verschlägt. ER rechnet ja damit dass du dich gleich bemühst den schaden wieder gut zu machen, aber wenn du ihm so kommst weiß er wohl auch nicht genau was er dann tun soll.
und diesen moment musst du ausnutzen um ihm gaaaanz ruhig und gelassen zu sagen, dass sein gebrüll lächerlich ist und dass du bald die ganze küche zerlegst wenn er nicht damit aufhört.

biete ihm die stirn! denk an die brasilianischen frauen und ihr temperament aber sei kein kleines dusselding das sich alles gefallen lässt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 17:43


Also....
Das Problem ist auch bei meinen Eltern !!!!
Ich kann nur sagen: Trenn dich von ihm, denn er wird IMMER so bleiben.
Glaub mir, ich habe schon Erfahrungen.
Mein Vater ist danach dann auch wieder ganz nett, bringt was für sie mit, aber eine Sache ist so, was ihm nicht in den Rahmen passt, dann gibt es Geschreie !!!
Das ist keine Beziehung.... meine Mutter leidet auch sehr darunter, aber ich verstehe nicht, warum die sich nicht scheiden lassen, aber ist eine andere Sache!

Einmal meckern, immer meckern!!
Glaub mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 18:22

Antworten
Ich glaube, wenn ich dass so lese, dass viele Männer so sind. Und, wenn ich eure Beiträge so weiter lese, dann sehe ich Paralelen.
Weil mein Vater so war, ist es mir peinlich irgendeine Aufgabe vor mehreren Menschen zu erledigen. Ich zögere immer, aber und das ist das Aber - seit ich ihn kenne, zögere ich vor Anderen nicht mehr. Ich sage mir einfach Ach scheiß drauf und mach es einfach! Und dann denke ich Oha, das war ja gar nicht so schwer.

Nun ja, das Problem ist, welches ich vielleicht noch nicht richtig geschildert habe, dass er sonst wirklich superlieb ist. Er masiert mich, machte mir ein supertoles Rosenbad mit Schnittchen, wenn ich erschöpft von der Spätvorlesung komme, organisiert heimlich mit meinen Freunden eine Riesenüberraschung - dass ist das, was überwiegt. Er macht mir Cocktails und er lässt sich, oh wunder, auch was von mir sagen.

Das Einzige, was wirklich schlimm ist, sind seine Wutausbrüche.

Das Witzige heute war. Ich bin rückwärts eingeparkt und es machte "dong" War nur der Busch hinter dem Auto - ich schaute ihn an und er "Du bist jetzt nicht angedockt, oder?" Ich dachte: jetzt schreit er los. Aber er stieg aus guckte, und sagte dann ruhig und belustigt! dass ich das zu genau nehme mit dem Einparken. Oo aber ob das anhält

@Moragh Das dein Vater dich so behandelt hat ist wirklich schlimm. Mein Vater war bei Weitem nicht so schlimm aber auch das hat sich ausgewirkt. Aber du hast ja eine tolle Frau gefunden
Mein Selbstbewusstsein ist komischerweise stärker geworden, weil ich oft versuche Paroli zu bieten.
@diekraehe ich biete ihm schon die Stirn xD manchmal werd ich sogar handgreiflich, da er aber auch ziemlich sturr ist schaltet er sobald ich zurückbrüll auf durchzug und sagt gar nix mehr oO Da kann ich davor stehen, blabbeln wie ein Wasserfall, antworten tut er nicht.

@muhihi das mit deinen Eltern tut mir Leid. Aber mein Freund schlägt mich nicht, würde er nie tun. Er hat noch nie die Hand gegen mich erhoben. Er brüllt "nur", was ich aber nicht verteitigen will.

Ich möchte mich auf keinen Fall vonihm trennen, ich möchte erst wissen, ob ich was ändern kann. Denn abgesehen von den Brüllern versteh ich mich wirklich gut mit ihm.
Also, als ich ihm gesagt habe, dass ich das nicht mehr will, dass er brüllt und das mich das verletzt, wie ihr vorgeschlagen habt, scheint das geholfen zu haben... aber zum Therapeuten kann ich doch schlecht mit ihm gehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2009 um 19:00

Kann muhihi...
nur beipflichten!! Das selbe erlebe ich bei meinen Eltern, Vater schreit fast nur, er ist sehr cholerisch, denkt, er er macht alles richtig, dabei macht er so eine Menge Mist,doch er sieht es nie ein. Ich habe den Verdacht, daß er Borderline hat, eine Persönlichkeitsstörung, die für die Menschen, die mit solchen Leuten zusammen leben, unerträglich sein kann.
Wenn Dein Freund Dich wegen so kleiner Mißgeschicke anschreit, stimmt mit ihm selber was nicht...auf keinen Fall ist sein Verhalten normal, denk das ja nicht ariana!!!! Mag sein, daß Dir das eine oder andere mal passiert...aber wem geht es nicht so, keiner ist perfekt!!! Und es ist auch verständlich, daß Du durch seine Ausraster erst recht unsicher wirst und dadurch noch mehr Fehler passieren. Es ist so, daß immer 2 dazugehören...einer, der es macht und einer, der es mit sich machen läßt. Das klingt hart, aber es ist leider so. Versuche von ihm los zukommen, ändern wirst Du ihn nicht und er sich selebr wahrscheinlich auch nicht, jedenfalsl nicht, solange Du Dich ihm gegenüber so verhälst, wie bisher.
Ich wünsche Dir viel Kraft ariana!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2009 um 20:46

Hallo Ariana581
Ich finde so wie du das alles geschildert hast hält es sich ja noch in Grenzen.
Sprech die Sache doch einfach mal direkt mit deinem Freund an.
Mein Freund ist auch manchmal aus dem nichts heraus plötzlich mega stressig u. fies.
Aber ich weiß, dass er da nur in Stresssituationen macht.
Ansonsten stört mich an ihm auch nichts.
Ich finde aber, dass wenn er richtig beleidigens wird, ist das auch eine Respektfrage....
das ist dann richtig fies.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2009 um 12:38

Emazipiere dich
von deinem Papa-Ersatz. Du hast dir ja gerade die Fortsetzung des Ganzen gesucht! Rumschreien und auf einer Frau herumhacken ist keine Stärke. Das ist Versuch des Machterhalts und der Unterwerfung Schwächerer. Sei froh, dass wir Frauen in der heutigen Zeit das nicht mehr NÖTIG HABEN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2009 um 19:45

Das...
nicht jeder mit so einer Art Mensch wie mir klarkommt ist mir klar. Es ist auch nicht so, dass ich mir keine Mühe gebe dass zu ändern - ich arbeite an mir - aber mehr kann ich auch nicht machen.
Was mich halt angeht - ich bin Geschmackssache - aber ich bin auch nicht permanent auf Kollesionskurs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2009 um 19:56

Das
habe ich letztens auch ausprobiert. Ich bin durch ein Schlagloch gefahren - war ziemlich eng - er am brodeln. Dann wollte ich eigentlich in eine Straße einbiegen, die war aber gesperrt. Also auf eine Suche zu einem neuem Weg, er fängt an zu meckern, wenn ich den Weg nicht weiß, soll ich erst gar nicht fahren und meckerte die ganze Zeit und dieskutierte.
Bin prombt über das nächste Schlagloch gefahren, da flippte er aus und brüllte wieder.
Ich habe eine Vollbremsung eingelegt, hab den Schlüssel gezogen und wollte aussteigen. Passte ihm auch nicht wirklich.
Also weitergefahren und rumgestritten, was das sollte - er meinte dann, ich würde ihn respektlos behandeln, weil ich nichts darauf gebe, was er sagt (Ich soll außen um das Schlagloch fahren, vorsichtig sein...) Ich habe wieder gehalten, alles zugemacht, und bin nicht eher losgefahren, ehe das geklärt war. Mir war im dem Moment egal, obb ich zu spät zu den Freunden komme.

Er ist der Meinung ich mache das mit Absicht, um ihn zu ärgern. Ich habe ihm gesagt, dass das nicht so ist und ich wirklich an mir arbeite. Ich habe ihm auch bewiesen, dass ich mir, wenn er denn einen Rat ordentlich vorträgt, ihn mir auch annehme. Ich meine, er hat auch mich gefragt, wie ich das finden würde, wenn er ständig sachen von mir kaputt macht und durchs leben stolpert wie ein agebrochener Riese (das hat er nicht gesagt xD)

Mir würde glaub ich auch die Schläfe pochen... aber Schreien ist auch nicht die Lösung ^^
Aber mir helfen eure Antworten schon ein bisschen - das diskutieren hat geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen