Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund will unbedingt Kind

Mein Freund will unbedingt Kind

22. November 2014 um 18:58 Letzte Antwort: 25. November 2014 um 9:06

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und habe direkt schon eine, für mich, sehr wichtige Frage.

Ich bin 24 Jahre alt und habe schon eine Tochter. Mein Freund wird 29. ich habe meine Tochter in die Beziehung mit gebracht.
Und wir sind jetzt schon seit 4,5 Jahren zusammen.

Eig will ich keine Kinder mehr. Vor allem auch weil meine berufliche Zukunft sehr gut aussieht.
Ich habe meinen Freund aber auch gesagt, dass es sein kann, dass ich mit 30 noch mal nen Kind will, aber das kann ich ihm leider nicht versprechen.
Er will aber unbedingt ein eigenes Kind.

Und jetzt steht unsere Beziehung auf der Kippe. Eig ist es für ihn glaub ich schon vorbei. Weil ich halt keine Kinder mehr will.
Ich weiß einfach nicht mehr was ich noch tun soll.
Ich kann ihn ja echt verstehen, aber soll ich jetzt ihn zur Liebe ein Kind bekommen, was ich (jetzt noch) gar nicht will...

Habt ihr Vllt einen Rat oder einen Tipp für mich?
Ich liebe ihn wirklich und will ihn eig nicht verlieren...

LG

Mehr lesen

22. November 2014 um 19:40

...
Wir haben da schon öfter drüber geredet. Es gibt auch einige andere differenzen, da hatte ich vorgeschlagen zu einer Paartherapie zu gehen. Da meinte er sofort, ob die dann auch das Thema mit dem Kind "erledigt". Ich denke er nimmt die anderen Differenzen jetzt auch mit als Vorwand um komplett nen Schlussstrich ziehen zu können wegen Thema Kind.

Meine Tochter ist 7 Jahre. Ich bin sehr jung Mutter geworden und hab mir dadurch einiges im Leben erschwert. Und ich weiß einfach was es bedeutet ein Kind zu haben. Da kann man nicht einfach so die Verantwortung mal ablegen wenn man kein Bock hat.
Aber er geht super mir ihr um. Ich könnte mir echt keinen besseren (ersatz-)vater für meine tochter vorstellen, da sie auch zu ihrem leiblichen Vater keinen Komtakt hat. Und sie hängt echt sehr an meinem freund.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2014 um 22:31

...
Ich denke auch, dass wenn wir noch ein Kind bekommen würden, dass meine Tochter dann hinten anstehen wird. Vor allem weil sie schon so groß ist, könnte ich mir vorstellen, dass er sie dann "ausnutzen" würde. Quasi: hol mal dies, hol mal das, hol mal jenes...Er sagt zwar das wärenicht der Fall und das er meine Tochter ja wie sein eigenes Kind akzeptiert, aber er will unbedingt auch Schwangerschaft und Geburt, etc miterleben. Aber ich weiß halt, dass das erst der Anfang vom Rest ist.

Als wir zusammen gekommen sind, hatte ich gesagt, dass ich eig kein Kind mehr will, aber in paar Jahren könnten wir dann vllt doch eins kriegen.
Jetzt hat sich bei mir beruflich aber eines geändert und privat läuft halt nicht alles meinen Vorstellungen entsprechend das ich da jetzt nen Kind will, deswegen will ich jetzt halt kein Kind. Kann ja sein, dass ich mit 30 nochmal will, aber zum jetzigen Zeitpunkt würde ich halt sagen, nein. Wär ja auch unfair ihm gegenüber, wenn ich ihm sage in paar Jahren kriegen wir nen Kind und dann sag ich, ne doch nicht.

Er sagte er würde auch in elternzeit gehen.
Aber selbst wenn er in elternzeit geht...das macht doch keinen Sinn. das kann doch nicht in seinem Interesse sein, dass ich kein Bock auf sein Kind hab!

Richtig, meine Tochter ist jetzt schon "groß" und ich bin so froh darüber, dass ich mich nicht ständig um sie kümmern muss, sie alleine auf Toilette geht und sich auch mal selber was zu trinken eingießen kann. Ich genieße es wirklich. Und da will ich dann doch nicht nochmal von vorne anfangen, zumindest denke ich zum jetzigen Zeitpunkt so.

Aber mittlerweile denke ich sowieso, dass es da gewisse andere Gründe gibt. Ich denke dass sein Vater irgendwas da mit zu tun hat, denn er scheint es im Moment Echt zu gut wegzustecken.
Hintergrund meines jetzigen Denkens ist: ich bin beruflich sehr erfolgreich, verdiene mehr Geld als er, will noch studieren ab nächstem Jahr und reiße mir halt ordentlich den arsch auf um was zu erreichen, bei ihm ist es nicht der Fall.
Ich denke einfach, dass sein Vater da mitgemischt hat und ihm gesagt hat, dass er sich eine für zu Hause suchen soll...oder irgendwas in der Art. Anders kann ich es mir nicht mehr erklären.

Wir waren vor einem halben Jahr schon mal für ne Woche getrennt, da hat er mich angefleht und angebettelt und mir alles mögliche wieder versprochen , ich hab ihm geglaubt und gesagt, wir Könnens noch mal versuchen und jetzt nimmt er das einfach so hin...ich finde es ein bisschen seltsam, wenn ich so darüber nachdenke.

Haus, Kind, mitten imLeben stehen hätte er theoretisch mit mir: ich kaufe nächstes Jahr das Haus in dem wir wohnen, ich hab nen Kind...ja gut, ist halt alles meins, aber ich habe ihm immer gezeigt, was meins ist, ist auch Seins!
Das war auch mit dem Geld so, ich habe sämtliche Sachen für ihn mitbezahlt, etc...
Also ich kann es mir echt nur bzgl seines Egos erklären und das sein Vater da irgendwas mit zu tun hat.

Was ich jetzt machen werde? Ich weiß es nicht.
Nach dem heutigen Tag (ich habe sehr viel nachgedacht und ich mit mir sehr nahestehenden Personen unterhalten) denke ich aber, dass es vllt das beste ist, wenn ich ihn einfach gehen lasse. Wenn er dann auf die schnelle jemanden findet, der ihm nen Kind schenkt...tja, dann muss ich halt damit leben.
Ich habe schon ganz andere Sachen überstanden ....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 12:23

Ich kann auch gut verstehen, dass Du,
nachdem Du jung Mutter wurdest, Dir etwas aufbauen möchtest.

Vielleicht magst Du in ein paar Jahren nochmal ein Kind haben. Wer weiss.

Du schreibst ja, dass es vielleicht noch andere Gründe/Motivation gibt, dass Dein Freund ein Kind will.

Das solltet Ihr genau auseinander halten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 12:38

...
Am liebsten würde er jetzt eins wollen. Ich hab ihm gesagt, dass ich später vllt ein will, ich kann es ihm aber nicht versprechen. Weil ich eig keine Kinder mehr will.
Jetzt kommt er wieder an und macht sich quasi vor mir schlecht. Nach dem Motto: tut mir leid, dass ich so ein schlechter Freund war und das ich dich nicht glücklich gemacht habe, usw...

Mir tut es auch weh, an gewissen Punkten könnte man ja auch dran arbeiten. Aber am Thema Kind kann man doch nicht arbeiten. Entweder man will eins oder nicht oder man sagt vllt, vllt auch nicht. Aber wenn man sich unbedingt eins wünscht...der wunsch geht dann ja nicht weg durch paartherapie oder sonst noch was, genauso wenig wie der wunsch nach einem kind kommt, wenn man keins will.

Ich weiß echt nicht was ich machen soll.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 13:09

"soll ich jetzt ihn zur Liebe ein Kind bekommen, was ich (jetzt noch) gar nicht will..."
Man kann die Frage auch anders stellen: Soll er auf ein Kind verzichten, nur weil du (im Moment) kein Kind willst?

Entweder findet ihr einen Kompromiss oder eure Beziehung wird früher ider später daran zerbrechen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 13:48

Und
was ist das bitte für ein sch*** Verhalten wenn sie sich dann nicht dran hält???? Soll er jetzt seine besten Jahre an sie verschwenden und dann erfahren sie will gar keines mehr? Frechheit sowas

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 13:50

Hä?
fremde Kinder sind einfach nicht wie die eigenen. Ich wollte auch eigene Kinder obwohl mein Mann schon 2 hat..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 13:58

...
Nein, das kann und werde ich definitiv nicht machen!
Das fänd ich ganz schön unfair ihm gegenüber.
Ich schließe ein Kind ja auch nicht ganz aus. Aber im Moment sieht es halt eher danach aus, dass ich kein Kind mehr will. Kann ja sein, dass ich mit 30 Jahren anders darüber denke und mir auf einmal einfällt, dass ich doch nen Kind will, aber ich kann es nicht versprechen und ich könnte es auch nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, wenn ich ihm jetzt so sage und später so!
Das kann ich nicht machen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 14:06
In Antwort auf sphinxkitten1

"soll ich jetzt ihn zur Liebe ein Kind bekommen, was ich (jetzt noch) gar nicht will..."
Man kann die Frage auch anders stellen: Soll er auf ein Kind verzichten, nur weil du (im Moment) kein Kind willst?

Entweder findet ihr einen Kompromiss oder eure Beziehung wird früher ider später daran zerbrechen...

...
Es ist mir durchaus bewusst, dass man die Frage auch so rum stellen kann.
Das will ich von ihm ja auch nicht verlangen...
Ich hab echt schon alles durchüberlegt und ich komme immer wieder nur zu dem Punkt, dass in dem ganzen Zusammenhang eig eine Trennung unausweichlich ist.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 15:11
In Antwort auf euclid_12317942

...
Es ist mir durchaus bewusst, dass man die Frage auch so rum stellen kann.
Das will ich von ihm ja auch nicht verlangen...
Ich hab echt schon alles durchüberlegt und ich komme immer wieder nur zu dem Punkt, dass in dem ganzen Zusammenhang eig eine Trennung unausweichlich ist.

Wenn ihr
ansonsten keinen anderen Weg seht, ist das wohl die einzige Lösung und immer noch besser als wenn ihr nur noch am diskutieren seid und die Beziehung ehr zur Qual wird...

Aber triff die Entscheidung nicht allein, rede noch mal vernünftig mit ihm...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 21:25
In Antwort auf emi_12044830

Hä?
fremde Kinder sind einfach nicht wie die eigenen. Ich wollte auch eigene Kinder obwohl mein Mann schon 2 hat..

...
Darf ich fragen, wie ihr das gelöst habt?
Habt ihr noch ein Kind bekommen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. November 2014 um 22:09
In Antwort auf euclid_12317942

...
Darf ich fragen, wie ihr das gelöst habt?
Habt ihr noch ein Kind bekommen?

Ja
Und jetzt ist das 2. In Planung !

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. November 2014 um 8:51
In Antwort auf emi_12044830

Ja
Und jetzt ist das 2. In Planung !

Oh
das freut mich für euch!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. November 2014 um 9:01

Aber...
...das mit den null rechten würde ich meiner kleinen auch nicht antun.
Klar, gesetzlich hätte er keine Rechte, genauso wenig wie ich dann nicht das recht auf unterhalt von ihm für meine kleine hätte.
Aber ich habe auch jetzt zu ihm gesagt, dass er trotzdem meine kleine immer sehen kann, wann er möchte. Ich tue ihr ja auch keinen gefallen damit, wenn ich den Umgang dann verbieten würde, weil sie ihn echt über alles liebt!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. November 2014 um 9:04
In Antwort auf euclid_12317942

Oh
das freut mich für euch!

Vom 2.
ist mein Mann auch erstmal nicht begeistert gewesen.. Aber ein Kinderwunsch ist eben was, das geht nicht einfach so weg. Ich kann euch beide verstehen.. wenn du sagst in x Jahren JA, dann hat es vl. Sinn zusammen zu bleiben.. wenn du sagst naja weiß nicht, dann trennt euch lieber. Er wird dir ewig vorhaltungen machen. Ich würde auch nicht auf ein eigenes Kind verzichten wollen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. November 2014 um 9:06

Ich hoffe...
...das es so klappen wird.
Wir sehen uns im Moment sehr wenig. Haben eig nur noch über Schreiben Kontakt.
Ich hatte ja eine Paartherapie bzgl. der anderen Probleme vorgeschlagen, er würde sich jetzt darauf einlassen.
Ich hab es ihm auch nochmal deutlich erklärt, dass ich ein Kind nicht komplett ausschließe, aber es auch nicht verspreche.
Ich glaube er hat es jetzt auch verstanden und meinte, dass es dann wenigstens ne 50/50-Chance gibt.
Ich hab einfach nir Angst, dass ich jetzt wieder meine ganze Hoffnung und Energie zusammen nehme und das dann in paar Monaten wieder so ist wie jetzt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook