Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund will sich nicht fest binden...

Mein Freund will sich nicht fest binden...

12. September 2005 um 10:46

Guten Morgen,

ich bin neu hier und hab auch gleich ein Problem bzw. ein Situation, die mich belastet.

Mein Freund (29) und ich (21) sind jetzt seit etwas über 5 Monaten zusammen.

Ich wollte eigentlich von Anfang an alles ganz langsam angehen, jedoch passierte dann doch alles zu schnell und nun haben wir ein Problem.

Er meint, ich enge ihn ein. Das ist durchaus möglich. Ich möchte das allerdings nicht und werde auch versuchen, wieder lockerer zu werden, nicht mehr so anhänglich zu sein. Allerdings sagte er mir auch noch, dass er wohl der Falsche für mich ist, da er sich nicht fest binden möchte. Er möchte nicht heiraten und auch keine Kinder. (Das meine ich mit zu schnell gehen, man kann doch nach fünf Monaten nicht schon über heiraten und Kinder kriegen sprechen!) Jedoch möchte ich doch auch nur mit Jemanden zusammen sein, der sich eine Zukunft mit mir vorstellen kann.

Ich bin sehr verliebt in meinen Freund. Mit ihm konnte ich mir von Anfang meine Zukunft vorstellen. Bei ihm fühle ich mich geborgen und sicher. Aber leider manchmal nicht geliebt, da er einfach ein Mensch ist, der in der Öffentlichkeit seine Gefühle nicht zeigt bzw. nur sehr wenig. Leider überträgt sich dies manchmal auch auf das Private. Er hat mir das damit begründet, dass er halt nicht so viel Liebe braucht, ich jedoch überdurchschnittlich viel Liebe brauche. (Das denk ich manchmal allerdings auch von mir.) Und dann jedoch habe ich manchmal das Gefühl, dass er mich am liebsten "auffressen" würde.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sein ganzes Verhalten durch seine Ex-Freundinnen geprägt wurde. Jedoch bestreitet er das vehement. Es gibt allerdings sonst keine Erklärung für seine (Nicht)Wünsche keine Kinder und nicht heiraten. Er ist in einer stabilen Familie aufgewachsen, hatte eine schöne Kindheit und hat ein sehr gutes Verhältnis zu seinen Eltern.

Ich könnte ihm natürlich alle Vorteile von Kindern und Ehe aufzählen, aber das bringt mir doch nix. Es ist außerdem eh zu früh dafür.

Ich weiß im Moment einfach nicht weiter. Ich will nicht für eine Beziehung kämpfen, die wohl eh keine Zukunftschance (nach seiner Meinung, denke ich zumindest) hat. Aber ich möchte ihn auch nicht wieder hergeben. Es hat bis jetzt, außer mein Freund, noch keiner geschafft, dass bei mir die Erde bebt, wenn er mich küsst.

Ach je, danke, dass ich mir alles von der Seele mal schreiben konnte. Mir geht es jetzt schon etwas besser. Nur meine trüben Gedanken gehen nicht weg.

Liebe Grüße

Liebchen84

Mehr lesen

12. September 2005 um 12:01

Anderer Fokus
Es ist schwierig, dir einen konkreten Rat zu geben. Aber könnte es vielleicht sein, dass er dich so sehr beeindruckt, gerade weil er sich in seinem Leben nicht/wenig beeinflussen lässt? Ist es vielleicht "nur" das, was dir die Sicherheit bei ihm vermittelt?


Alles Gute,

Oneforone

Gefällt mir

12. September 2005 um 12:13

Das mit dem Kinderwunsch...
...darüber würde ich nach 5 Monaten noch nicht so sehr drüber nachdenken. So ein Wunsch kann ja auch erst später kommen und er kann sich durchaus eingeengt fühlen, wenn du dauernd oder manchmal mit dem Thema kommst.
Geniess doch einfach mal die nächste Zeit und denk nicht über die Zukunft nacht. Falls ihr ein paar Jahre zusammen seid, kann das Thema ja noch mal aufkommen, aber ich würde nicht dauernd drauf rum hacken.
Das nervt ihn nur und für dich ist es auch besser einfach mal die Zeit mit ihm zu geniessen.
Wenn er keine Beziehung mit dir wollen würde, währe er nicht mit dir zusammen.. also!
Du siehst das alles zu eng.
Lass dir doch Zeit!
LG

Gefällt mir

12. September 2005 um 13:53
In Antwort auf drillingnena

Das mit dem Kinderwunsch...
...darüber würde ich nach 5 Monaten noch nicht so sehr drüber nachdenken. So ein Wunsch kann ja auch erst später kommen und er kann sich durchaus eingeengt fühlen, wenn du dauernd oder manchmal mit dem Thema kommst.
Geniess doch einfach mal die nächste Zeit und denk nicht über die Zukunft nacht. Falls ihr ein paar Jahre zusammen seid, kann das Thema ja noch mal aufkommen, aber ich würde nicht dauernd drauf rum hacken.
Das nervt ihn nur und für dich ist es auch besser einfach mal die Zeit mit ihm zu geniessen.
Wenn er keine Beziehung mit dir wollen würde, währe er nicht mit dir zusammen.. also!
Du siehst das alles zu eng.
Lass dir doch Zeit!
LG

Thema Kinderwunsch
Auf dieses Thema ist mein Freund gekommen, eigentlich völlig unvermittelt. Logisch, dass wir uns mal drüber unterhalten haben, wie sich jeder seine Zukunft vorstellt und ich hab auch gesagt, ich will Kinder und heiraten. Aber gestern hat er das Thema einfach angeschnitten und mir klipp und klar gesagt: Er will sich nicht fest binden, weil er keine Verpflichtungen haben möchte und deswegen will er auch weder Kinder noch heiraten.

Ich versuche immer die Zeit zu genießen, die ich mit ihm verbringe. Nur fällt es mir schwer, wenn ich nicht mal nen richtigen Kuss bekomme, weil der Herr keine Lust dazu hat. Ich frag mich dann immer, was ich gemacht habe, dass er mich nicht küssen möchte.

Ich hab ihn auch gefragt warum er mit mir zusammen ist. Die Antwort war, weil er mich gern in seiner Nähe hat. Wer gibt sich denn damit zufrieden?

Grüßle

Gefällt mir

12. September 2005 um 13:57
In Antwort auf oneforone

Anderer Fokus
Es ist schwierig, dir einen konkreten Rat zu geben. Aber könnte es vielleicht sein, dass er dich so sehr beeindruckt, gerade weil er sich in seinem Leben nicht/wenig beeinflussen lässt? Ist es vielleicht "nur" das, was dir die Sicherheit bei ihm vermittelt?


Alles Gute,

Oneforone

RE: "Anderer Fokus"
Nein, das ist es sicherlich nicht "nur". Er hat mich irgendwie verzaubert, seine ganze Art, wie er normalerweise mit mir umgeht. Und dass ich endlich so sein kann, wie ich wirklich bin. Ich muss mich nicht mehr verstellen und brauch auch nicht die starke Frau spielen, die mit allem zurecht kommt.

Mich macht es eigentlich eher unsicher, dass er sich nicht beeinflussen lässt. Wenn er sich ein klein wenig beeinflussen lassen würde, dann hätte ich ja noch die Hoffnung, er ändert irgendwann seine Meinung. Aber so... Verstehst du?

LG

Gefällt mir

12. September 2005 um 13:58
In Antwort auf liebchen84

Thema Kinderwunsch
Auf dieses Thema ist mein Freund gekommen, eigentlich völlig unvermittelt. Logisch, dass wir uns mal drüber unterhalten haben, wie sich jeder seine Zukunft vorstellt und ich hab auch gesagt, ich will Kinder und heiraten. Aber gestern hat er das Thema einfach angeschnitten und mir klipp und klar gesagt: Er will sich nicht fest binden, weil er keine Verpflichtungen haben möchte und deswegen will er auch weder Kinder noch heiraten.

Ich versuche immer die Zeit zu genießen, die ich mit ihm verbringe. Nur fällt es mir schwer, wenn ich nicht mal nen richtigen Kuss bekomme, weil der Herr keine Lust dazu hat. Ich frag mich dann immer, was ich gemacht habe, dass er mich nicht küssen möchte.

Ich hab ihn auch gefragt warum er mit mir zusammen ist. Die Antwort war, weil er mich gern in seiner Nähe hat. Wer gibt sich denn damit zufrieden?

Grüßle

Einseitiges Geben?
Ups, du machst es ihm dadurch natürlich auch sehr einfach. Du bist immer für ihn da, wenn ER eine Partnerin braucht. Und andersrum??? Normalerweise solte eine Beziehung ein GEGENSEITIGES Geben und Nehmen sein. Vielleicht sogar mehr GEBEN. Nur nicht einseitig bitte.


Alles Gute,

Oneforone

Gefällt mir

12. September 2005 um 14:02
In Antwort auf liebchen84

RE: "Anderer Fokus"
Nein, das ist es sicherlich nicht "nur". Er hat mich irgendwie verzaubert, seine ganze Art, wie er normalerweise mit mir umgeht. Und dass ich endlich so sein kann, wie ich wirklich bin. Ich muss mich nicht mehr verstellen und brauch auch nicht die starke Frau spielen, die mit allem zurecht kommt.

Mich macht es eigentlich eher unsicher, dass er sich nicht beeinflussen lässt. Wenn er sich ein klein wenig beeinflussen lassen würde, dann hätte ich ja noch die Hoffnung, er ändert irgendwann seine Meinung. Aber so... Verstehst du?

LG

Marionetten
Das klingt, als würdest du bewundern, wie souverän er die Schnüre vieler Marionetten bedient. Nur, dass er in dir vielleicht auch eine Marionette sieht, deren Wünsche in seinem Marionettentheater keinen Platz haben?

Gefällt mir

12. September 2005 um 14:25
In Antwort auf oneforone

Marionetten
Das klingt, als würdest du bewundern, wie souverän er die Schnüre vieler Marionetten bedient. Nur, dass er in dir vielleicht auch eine Marionette sieht, deren Wünsche in seinem Marionettentheater keinen Platz haben?

Marionetten-nein, glaub ich eher nicht
Ich glaube, ich wäre die letzte, die ihn bewundert. Er ist nicht perfekt (würde ich auch nicht wollen). Er hat zwar schon viel erreicht in seinem Leben, aber nicht so viel durchgemacht und erreicht wie ich. Da bewundere ich eher mich. *g* Nee, Spaß beiseite. Ich meine, das was er geschafft hat, wiegt nicht so viel, da ihm nie Steine in den Weg gelegt worden. Ganz anders ist das bei mir. Ich bin sehr selbständig und lass mich von niemanden lenken, eigentlich.

Manchmal denke ich, ich hab einfach schon zu oft ihm überlassen, was wir machen, weil ich einfach nur glücklich bin, wenn ich in seiner Nähe bin und wir eh die gleichen Interessen haben, und jetzt ist ihm das vllt. zu langweilig geworden. Er sagt ja auch immer, ich soll mal was vorschlagen, ich trau mich aber nicht und sag dann nur, dass ich mich nach ihm richte.

Das Gefühl, dass ich mehr gebe, als er, habe ich auch. Aber wie kann ich das denn ändern?

Ich möchte die Beziehung noch nicht aufgeben. Wenn ich aber irgendwann genau sehe, es wird für uns keine Zukunft geben, dann kämpfe ich nicht. Ich hab schon oft genug in meinem bisherigen Leben gekämpft, immer wieder verloren.

Ab Wochenende haben wir erstmal drei Wochen Urlaub, mal sehen wie das wird. Aber große Hoffnungen hab ich nicht, dass sich etwas ändert.

Wenn ich dran denke, was für liebe Worte er mir am Anfang immer gesagt, dass er mit mir sein Leben verbringen möchte, dass er glaubt, wir seien füreinander bestimmt. Es war alles sicherlich ehrlich gemeint, aber Worte sind halt nur Worte und Taten wiegen mehr. Soviel habe ich schon gelernt.

Danke dir, oneforone, fürs Lesen und deine kritische Meinung.

LG

Gefällt mir

12. September 2005 um 14:49
In Antwort auf liebchen84

Marionetten-nein, glaub ich eher nicht
Ich glaube, ich wäre die letzte, die ihn bewundert. Er ist nicht perfekt (würde ich auch nicht wollen). Er hat zwar schon viel erreicht in seinem Leben, aber nicht so viel durchgemacht und erreicht wie ich. Da bewundere ich eher mich. *g* Nee, Spaß beiseite. Ich meine, das was er geschafft hat, wiegt nicht so viel, da ihm nie Steine in den Weg gelegt worden. Ganz anders ist das bei mir. Ich bin sehr selbständig und lass mich von niemanden lenken, eigentlich.

Manchmal denke ich, ich hab einfach schon zu oft ihm überlassen, was wir machen, weil ich einfach nur glücklich bin, wenn ich in seiner Nähe bin und wir eh die gleichen Interessen haben, und jetzt ist ihm das vllt. zu langweilig geworden. Er sagt ja auch immer, ich soll mal was vorschlagen, ich trau mich aber nicht und sag dann nur, dass ich mich nach ihm richte.

Das Gefühl, dass ich mehr gebe, als er, habe ich auch. Aber wie kann ich das denn ändern?

Ich möchte die Beziehung noch nicht aufgeben. Wenn ich aber irgendwann genau sehe, es wird für uns keine Zukunft geben, dann kämpfe ich nicht. Ich hab schon oft genug in meinem bisherigen Leben gekämpft, immer wieder verloren.

Ab Wochenende haben wir erstmal drei Wochen Urlaub, mal sehen wie das wird. Aber große Hoffnungen hab ich nicht, dass sich etwas ändert.

Wenn ich dran denke, was für liebe Worte er mir am Anfang immer gesagt, dass er mit mir sein Leben verbringen möchte, dass er glaubt, wir seien füreinander bestimmt. Es war alles sicherlich ehrlich gemeint, aber Worte sind halt nur Worte und Taten wiegen mehr. Soviel habe ich schon gelernt.

Danke dir, oneforone, fürs Lesen und deine kritische Meinung.

LG

Urlaub ist gut...
Vielen Dank, mit diesem Infos sehe ich jetzt etwas klarer.

Euer Urlaub kann schon ein guter Anfang sein. Wie wäre es, wenn DU bestimmen würdest, WOHIN ihr fahrt/fliegt? Einfach deinen Wunsch äußern. Dann vielleicht sogar irgendwohin, wo es zwar sehr schön ist, aber wo auch zugleich eine gewisse Reizarmut vorliegt. Z. B. eine (gerne auch deutsche?) Insel.

Das wäre dann eine gute Chance, dass er sich mehr mit DIR beschäftigen muss und du hättest Gelegenheit, ihm einfach zu sagen, WAS für dich früher immer so schön war: "Erinnerst du dich, ..."
Quasi als Wink mit dem Zaunpfahl. Und nebenbei vielleicht noch ein paar sanfte Küsse schenken.
Zeige ihm wie du es genießt, wenn du ihn für dich allein hast.

Könnte sowas vielleicht bei ihm wirken?


Alles Gute,

Oneforone

Gefällt mir

12. September 2005 um 15:14
In Antwort auf oneforone

Urlaub ist gut...
Vielen Dank, mit diesem Infos sehe ich jetzt etwas klarer.

Euer Urlaub kann schon ein guter Anfang sein. Wie wäre es, wenn DU bestimmen würdest, WOHIN ihr fahrt/fliegt? Einfach deinen Wunsch äußern. Dann vielleicht sogar irgendwohin, wo es zwar sehr schön ist, aber wo auch zugleich eine gewisse Reizarmut vorliegt. Z. B. eine (gerne auch deutsche?) Insel.

Das wäre dann eine gute Chance, dass er sich mehr mit DIR beschäftigen muss und du hättest Gelegenheit, ihm einfach zu sagen, WAS für dich früher immer so schön war: "Erinnerst du dich, ..."
Quasi als Wink mit dem Zaunpfahl. Und nebenbei vielleicht noch ein paar sanfte Küsse schenken.
Zeige ihm wie du es genießt, wenn du ihn für dich allein hast.

Könnte sowas vielleicht bei ihm wirken?


Alles Gute,

Oneforone

Urlaub
Ob so etwas bei ihm fruchtet weiß ich nicht. Ich kenne ihn leider noch nicht so gut. Dadurch dass wir nur eine Wochenendbeziehung führen, schätze ich, dauert es mit dem richtigen Kennen etwas länger. Aber ich freu mich auf unseren Urlaub. Auch wenn mein Freund davon ausgeht, dass wir uns die drei Wochen sicherlich nicht durchgängig sehen werden. Aber da hab ich ja noch ein Wörtchen mitzureden.

Ich würde gerne bestimmen (wie das klingt *g*) wohin wir fahren. Hab allerdings keine Ideen, nur ein paar halt. Würde gern mal in ein Wellnesshotel gehen, für ein paar Tage, so Bayrischer Wald oder so, ist ja ne schöne Gegend dort. Wäre das gut?

Ich bin bei solchen Sachen leider nicht so kreativ. Werd aber gleich mal googeln.

Hoffentlich lässt er sich drauf ein. *hoff*

Danke und liebe Grüße

Liebchen84

Gefällt mir

12. September 2005 um 16:48
In Antwort auf liebchen84

Urlaub
Ob so etwas bei ihm fruchtet weiß ich nicht. Ich kenne ihn leider noch nicht so gut. Dadurch dass wir nur eine Wochenendbeziehung führen, schätze ich, dauert es mit dem richtigen Kennen etwas länger. Aber ich freu mich auf unseren Urlaub. Auch wenn mein Freund davon ausgeht, dass wir uns die drei Wochen sicherlich nicht durchgängig sehen werden. Aber da hab ich ja noch ein Wörtchen mitzureden.

Ich würde gerne bestimmen (wie das klingt *g*) wohin wir fahren. Hab allerdings keine Ideen, nur ein paar halt. Würde gern mal in ein Wellnesshotel gehen, für ein paar Tage, so Bayrischer Wald oder so, ist ja ne schöne Gegend dort. Wäre das gut?

Ich bin bei solchen Sachen leider nicht so kreativ. Werd aber gleich mal googeln.

Hoffentlich lässt er sich drauf ein. *hoff*

Danke und liebe Grüße

Liebchen84

Urlaubsziel
Bayerischer Wald?
Kommt natürlich darauf an, aus welcher Gegend du kommst. Ich wohne hier im Süden von Deutschland und könnte mir gut vorstellen, auf irgendeiner Nordsee- oder Ostseeinsel etwas Ruhe zu genießen. Vielleicht sogar ganz ohne Auto?!

Jedenfalls ist ein Wellnesshotel bereits ein guter Einfall, wenn es auch nicht unbedingt so zwingend ist. Denn dort ist dein Tagesablauf häufig bereits ziemlich verplant. Ob dann noch Zeit (mit open-end) für euch beide bleibt?

Ansonsten erklärt die Wochenendbeziehung auch einiges. Bei solchem "Stress" lernt man sich erst mit der Zeit besser kennen.

Alles Gute,

Oneforone

Gefällt mir

12. September 2005 um 18:45
In Antwort auf oneforone

Urlaubsziel
Bayerischer Wald?
Kommt natürlich darauf an, aus welcher Gegend du kommst. Ich wohne hier im Süden von Deutschland und könnte mir gut vorstellen, auf irgendeiner Nordsee- oder Ostseeinsel etwas Ruhe zu genießen. Vielleicht sogar ganz ohne Auto?!

Jedenfalls ist ein Wellnesshotel bereits ein guter Einfall, wenn es auch nicht unbedingt so zwingend ist. Denn dort ist dein Tagesablauf häufig bereits ziemlich verplant. Ob dann noch Zeit (mit open-end) für euch beide bleibt?

Ansonsten erklärt die Wochenendbeziehung auch einiges. Bei solchem "Stress" lernt man sich erst mit der Zeit besser kennen.

Alles Gute,

Oneforone

Muss mal schauen...
Naja, Ostsee oder Nordsee könnte ich mir auch gut vorstellen, vor allem im Herbst. Ich wohn in der Nähe von Stuttgart, mein Freund im Badener Land.

Ohne Auto geht glaub ich nicht.
1. Will mein Freund immer die Umgebung erkunden.
2. Wir müssten dann ja entweder fliegen oder Zugfahren (ich denke eher letzteres). Wenn ich fliege, dann lieber weiter weg und Zugfahren... Naja, mal gucken was es wird, aber ich mach mir jetzt noch paar gedanken darüber. Hab ja noch 4 Tage Zeit.

Liebe Grüße

Liebchen84

Gefällt mir

15. September 2005 um 13:43
In Antwort auf liebchen84

Muss mal schauen...
Naja, Ostsee oder Nordsee könnte ich mir auch gut vorstellen, vor allem im Herbst. Ich wohn in der Nähe von Stuttgart, mein Freund im Badener Land.

Ohne Auto geht glaub ich nicht.
1. Will mein Freund immer die Umgebung erkunden.
2. Wir müssten dann ja entweder fliegen oder Zugfahren (ich denke eher letzteres). Wenn ich fliege, dann lieber weiter weg und Zugfahren... Naja, mal gucken was es wird, aber ich mach mir jetzt noch paar gedanken darüber. Hab ja noch 4 Tage Zeit.

Liebe Grüße

Liebchen84

Inseln
Ihr könnt ja auch mit dem Auto bis zur Küste, und dann mit dem Schiff übersetzen. Und eine (kleinere) Insel kann man auch mit einem Leihfahrrad oder zu Fuß erkunden. Aber okay, ich gebe zu, mit dem Auto ist ja alles bequemer. Nur halt auch leider alltäglicher.

HAuptsache ihr sucht euch raus, was für EUCH am besten ist!


Alles Gute,

Oneforone

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen