Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund will nach Mexiko

Mein Freund will nach Mexiko

17. Juni um 17:54

Hallo ich hoffe das ihr mir helfen könnt.
mein Freund und ich sind jetzt 1 1/2 Jahre zusammen und wir sind glücklich doch mich betrübt das er mit seiner Familie  ( Eltern und schwester) für 3 Jahre nach Mexiko möchte. Er ist alt genug um hier zu bleiben, er hat hier auch Arbeit  und seine Freunde. Die Sache ist die für seine Eltern und seine Schwester steht es fest das sie gehen doch für ihn noch nicht da er eigentlich ne Absage bekommen hat, sie aber an Plan b sind. Ich weiß nicht ob ich ihm sagen kann dass er hier bleiben soll da er es mir vor unserer Beziehung gesagt hat. Es würde ihm aber gut tun mal Abstand zu seiner Familie bekommt, er wurde so erzogen das vollkommen von seiner Mutter abhängig ist.

könnt ihr mir Ratschläge geben zu dem Thema?

Mehr lesen

17. Juni um 18:17

also 3 jahre... da shälte ich für das ende der beziehung. sowas hält im normalfall nicht.

wenn er trotzdem geht ist ihm das wichtiger, als du es bist.
und da er sogar an einem plan b arbeitet...

eine andere möglichkeit wäre, dass er evtl auf dich wartet, bis du mit schule, ausbildung, oder was dich hier hält, fertig bist und ihr dann gemeinsam eine zeit nach mexico geht, wenn es ihm um die erfahrung in diesem land geht und du dazu bereit wärst.

ansonsten schaut das für mich wie ne trennung der wege aus.

lg

Gefällt mir

17. Juni um 18:32

Ich bin schon fertig mit meiner Ausbildung und allem aber ich könnte nicht nach Mexiko selbst wenn ich wollte. Ich spreche kein spanisch und kein Englisch und vor allem hätte ich dort niemand außer ihm. 

das Problem seh ich halt in seiner Mutter das sie einen zu großen Einfluss auf ihn hat 

Gefällt mir

17. Juni um 18:32

Er Wird 25 und ich 21

Gefällt mir

17. Juni um 18:48

Du sprichst kein Englisch..ist ungewöhnlich in deinem Alter...von der Mutter mal abgesehen:solche Aislandsetfahrungem sind Gold wert. Wobei Mexiko mir dann doch aufgrund der Sicherheitslage missfallen  würde.
Generell kann ich es Dir aber  empfehlen....ihn vorziehen lassen in dem Jahr Spanisch per intensivkurs lernen dass Du auf B Niveau kommst und hinterhergehen.oder in ein anderes spanischsprachiges Land.

1 LikesGefällt mir

17. Juni um 18:56
In Antwort auf apolline122211

Du sprichst kein Englisch..ist ungewöhnlich in deinem Alter...von der Mutter mal abgesehen:solche Aislandsetfahrungem sind Gold wert. Wobei Mexiko mir dann doch aufgrund der Sicherheitslage missfallen  würde.
Generell kann ich es Dir aber  empfehlen....ihn vorziehen lassen in dem Jahr Spanisch per intensivkurs lernen dass Du auf B Niveau kommst und hinterhergehen.oder in ein anderes spanischsprachiges Land.

Ich kann kein Englisch weil ich mir keine Vokabeln merken kann egal wie und wie viel ich lern, ich hab's mehr mit Mathe als wie mit Sprachen 

da kommt wieder die Frage auf wie soll ich mir Mexiko finanzieren wenn ich da drüben keine Arbeit habe und ihm und seiner Familie auf der Tasche liegen will ich auch nicht 

1 LikesGefällt mir

17. Juni um 19:03

Also nach Mexiko täte ich als Frau ungern gehen.
Ich kenne so viele, die dort überfallen oder sogar zusammengeschlagen wurden. z.B, ein Prof von mir.

Also puh... nein. Nennt mich Schisser.

Aber mit 25 mit der Familie mit umziehen - also das ist ja auch "etwas" unselbstständig. Wer weiß wofür es gut ist....

2 LikesGefällt mir

17. Juni um 19:06

siehe auch: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/mexiko-node/mexikosicherheit/213648

Gefällt mir

17. Juni um 19:08
In Antwort auf kreuzunge

Also nach Mexiko täte ich als Frau ungern gehen.
Ich kenne so viele, die dort überfallen oder sogar zusammengeschlagen wurden. z.B, ein Prof von mir.

Also puh... nein. Nennt mich Schisser.

Aber mit 25 mit der Familie mit umziehen - also das ist ja auch "etwas" unselbstständig. Wer weiß wofür es gut ist....

Das mit der Kriminalität wäre noch so ein Punkt da Stimm ich dir zu

Hättest du mir den ein rat wie ich mich verhalten soll oder was ich tun sollte?

Gefällt mir

17. Juni um 19:49

Entschuldigung aber jeder hat irgendwo seine Schwächen

2 LikesGefällt mir

17. Juni um 19:58

Manche können trotz aller Mühe keinen Dreisatz. Gibt es eben und manche tun sich mit Sprachen extrem schwer. Da ist ein längerer Aufenthalt in einem anderen Land empfehlenswert, weil es dann kaum möglich ist, die Sprache nicht zumindest einigermaßen zu lernen, wenn man sich aktiv auf Land und Leute einlässt. Das kommt dann fsst automatisch, auch wenn man nicht sprachbegabt ist. Wird dann wahrscheinlich nicht perfekt, aber ausreichend um zu kommunizieren. 

1 LikesGefällt mir

17. Juni um 20:44
In Antwort auf katze.97

Hallo ich hoffe das ihr mir helfen könnt.
mein Freund und ich sind jetzt 1 1/2 Jahre zusammen und wir sind glücklich doch mich betrübt das er mit seiner Familie  ( Eltern und schwester) für 3 Jahre nach Mexiko möchte. Er ist alt genug um hier zu bleiben, er hat hier auch Arbeit  und seine Freunde. Die Sache ist die für seine Eltern und seine Schwester steht es fest das sie gehen doch für ihn noch nicht da er eigentlich ne Absage bekommen hat, sie aber an Plan b sind. Ich weiß nicht ob ich ihm sagen kann dass er hier bleiben soll da er es mir vor unserer Beziehung gesagt hat. Es würde ihm aber gut tun mal Abstand zu seiner Familie bekommt, er wurde so erzogen das vollkommen von seiner Mutter abhängig ist.

könnt ihr mir Ratschläge geben zu dem Thema?

er hat dir vor der beziehung gesagt das er wieder nach mexiko gehen wird ? 

wieso bist du dann überhaupt mit ihm zusammengekommen ?

ehrlich gesagt sau schwierig, denn jeder müsste etwas aufgeben, wenn seine familie noch mexiko auswandert, wars das mit normalen kontakt, was sind das 10000 km , da kann man nicht mal schnell rum, wie z.b spanien, also erheblicher kostenfaktor für ihn + ganze familie weg, klar hat man freunde und freundin, aber familie ist doch ne andere ebene. 

auch du kannst nicht so einfach weg, bei dir genau das gleiche, alle hier, dann ewig weit weg, du wärst praktisch auf dich allein gestellt, sprichst die sprache nicht und würdest irgendwo dein eigenes leben aufgeben, denn wo findest du einen job ? 

sprache ist das a und o und da du kein englisch kannst biste gleich doppel aufgeschmissen, zudem was ist wenn man sich trennt in mexiko, was wird dort aus dir, packste dann all deine sachen und fliegst wieder zurück nach deutschland ? 

liebe hin oder her, wäre mir zu viel risiko, ich würde nicht mein ganzes leben nach nem partner richten und meine zukunft aufs spiel setzen, ich hab nur dieses eine leben. 

1 LikesGefällt mir

17. Juni um 20:55
In Antwort auf ginxx

er hat dir vor der beziehung gesagt das er wieder nach mexiko gehen wird ? 

wieso bist du dann überhaupt mit ihm zusammengekommen ?

ehrlich gesagt sau schwierig, denn jeder müsste etwas aufgeben, wenn seine familie noch mexiko auswandert, wars das mit normalen kontakt, was sind das 10000 km , da kann man nicht mal schnell rum, wie z.b spanien, also erheblicher kostenfaktor für ihn + ganze familie weg, klar hat man freunde und freundin, aber familie ist doch ne andere ebene. 

auch du kannst nicht so einfach weg, bei dir genau das gleiche, alle hier, dann ewig weit weg, du wärst praktisch auf dich allein gestellt, sprichst die sprache nicht und würdest irgendwo dein eigenes leben aufgeben, denn wo findest du einen job ? 

sprache ist das a und o und da du kein englisch kannst biste gleich doppel aufgeschmissen, zudem was ist wenn man sich trennt in mexiko, was wird dort aus dir, packste dann all deine sachen und fliegst wieder zurück nach deutschland ? 

liebe hin oder her, wäre mir zu viel risiko, ich würde nicht mein ganzes leben nach nem partner richten und meine zukunft aufs spiel setzen, ich hab nur dieses eine leben. 

Ja er hat es mir am Anfang gesagt aber dann hat er eben eigentlich die Absage bekommen.
Ich würde ihn auch nicht bitten hier zu bleiben wenn ich ihn nicht wirklich lieben würde. Wenn er hier bleibt hat er nichts verloren den Familie bleibt Familie und er hat hier ja noch den Rest seiner Familie und eben seine Freunde.  Klar seine Eltern und Schwester wären weit weg aber Blut ist dicker als wasser. Natürlich kann man nicht sagen wie lang eine Beziehung hält aber wenn er da bleibt wäre wenigstens die wahrscheinlichkeit höher das es hält als wenn er geht 

Gefällt mir

17. Juni um 21:08
In Antwort auf katze.97

Ja er hat es mir am Anfang gesagt aber dann hat er eben eigentlich die Absage bekommen.
Ich würde ihn auch nicht bitten hier zu bleiben wenn ich ihn nicht wirklich lieben würde. Wenn er hier bleibt hat er nichts verloren den Familie bleibt Familie und er hat hier ja noch den Rest seiner Familie und eben seine Freunde.  Klar seine Eltern und Schwester wären weit weg aber Blut ist dicker als wasser. Natürlich kann man nicht sagen wie lang eine Beziehung hält aber wenn er da bleibt wäre wenigstens die wahrscheinlichkeit höher das es hält als wenn er geht 

sag mal deiner mama das du gerne mit deinen freund nach mexiko gehen möchtest, spontan als test, würde mich interessieren wie sie reagiert ? 

atürlich bleibt familie, familie, aber bei 10000km auch nicht da 10000 km zwischen einen liegen, man sich nie nah ist, meinste mit telefon und skype funktioniert das, dann die sehr teuren kosten mit flug nach mexiko, wenn man sich mal besucht, wie sehen dann besuche für dich aus 1 mal im jahr, oder 3 mal im jahr und kein urlaub ? 

was bringen dir dann so sprüche wie blut ist dicker als wasser und familie bleibt familie , sinnlos. 

ich würde nie eine beziehung mit jemanden eingehen, wenn ich weiß die person bleibt nur 1 jahr hier und zieht dann wieder 10000km in die heimat, sry so was ist zeitverschwendung. 

 

3 LikesGefällt mir

17. Juni um 21:35
In Antwort auf ginxx

sag mal deiner mama das du gerne mit deinen freund nach mexiko gehen möchtest, spontan als test, würde mich interessieren wie sie reagiert ? 

atürlich bleibt familie, familie, aber bei 10000km auch nicht da 10000 km zwischen einen liegen, man sich nie nah ist, meinste mit telefon und skype funktioniert das, dann die sehr teuren kosten mit flug nach mexiko, wenn man sich mal besucht, wie sehen dann besuche für dich aus 1 mal im jahr, oder 3 mal im jahr und kein urlaub ? 

was bringen dir dann so sprüche wie blut ist dicker als wasser und familie bleibt familie , sinnlos. 

ich würde nie eine beziehung mit jemanden eingehen, wenn ich weiß die person bleibt nur 1 jahr hier und zieht dann wieder 10000km in die heimat, sry so was ist zeitverschwendung. 

 

Mexiko ist ja nicht seine Heimat sonder hier ist seine Heimat und seine Familie kommt ja nach 3 Jahren auch wieder her.  Hab auch nie gesagt das Mexiko seine Heimat ist musst das wohl falsch verstanden haben. 

Gefällt mir

17. Juni um 21:47
In Antwort auf kreuzunge

Also nach Mexiko täte ich als Frau ungern gehen.
Ich kenne so viele, die dort überfallen oder sogar zusammengeschlagen wurden. z.B, ein Prof von mir.

Also puh... nein. Nennt mich Schisser.

Aber mit 25 mit der Familie mit umziehen - also das ist ja auch "etwas" unselbstständig. Wer weiß wofür es gut ist....

Ja  Mexiko ist so eine Sache..... ich wuerde Argentinien oder Chile /Peru vorziehen...Paraguay /Uruguay

Gefällt mir

17. Juni um 21:48
In Antwort auf katze.97

Ich kann kein Englisch weil ich mir keine Vokabeln merken kann egal wie und wie viel ich lern, ich hab's mehr mit Mathe als wie mit Sprachen 

da kommt wieder die Frage auf wie soll ich mir Mexiko finanzieren wenn ich da drüben keine Arbeit habe und ihm und seiner Familie auf der Tasche liegen will ich auch nicht 

Sowas ähnliches habe ich wohl vor 5 Jahren auch gesagt, nun spreche ich Englisch auf beinahe native Niveau, eben weil ich in einer Situation war wo ich mich nicht mehr davor drücken konnte und über Jahre ganze Tage fast ausschließlich Englisch sprechen musste. So lernt man auch am schnellsten, nicht in dem man für die Schule Vokabeln studiert die man dann oft nicht mehr gebraucht sondern in dem man einfach in den Alltag geworfen wird. Also es geht auch anders.

2 LikesGefällt mir

18. Juni um 0:19

also, du möchtest nicht, dass er fährt, der Mexikoplan stand aber schon bevor ihr zusammen gekommen seid. Wo genau wird dein Freund denn dann leben?

Schwierig. Also wenn du partout nicht mit willst und er aber auswandern will, dann ist das doch nix mit euch?

Zu Mexiko - ich habe lange dort gelebt und finde, es ist ein sehr interessantes Land.

Zur Sprache - das mexikanische Spanisch ist sehr einfach von der Aussprache her und man kann es vor Ort am besten lernen und dann eben intensivieren. Sprachen lernen kann jeder, das hat nichts mti Begabung zu tun. Du hast ja auch Deutsch gelernt ....

Zur Finanzierung - kannst du vielleicht ein Praktikum dort machen? Oder bei einer deutschen Firma arbeiten z.B. VW in Puebla?
Oder du machst ein Sabbatical .... und nimmst dir einfach eine Auszeit.

Zur Sicherheit - wenn du vorsichtig bist und dich an gewisse Regeln hälst, dann klappt das auch. Ich bin dort weder ausgeraubt noch überfallen noch gekiddnapt worden. Also - aufpassen und dann klappt das schon.


 

Gefällt mir

18. Juni um 10:39
In Antwort auf katze.97

Entschuldigung aber jeder hat irgendwo seine Schwächen

Dafür brauchst du dich nicht rechtfertigen und schon gar nicht entschuldigen.

Gefällt mir

18. Juni um 10:48
In Antwort auf apolline122211

Ja  Mexiko ist so eine Sache..... ich wuerde Argentinien oder Chile /Peru vorziehen...Paraguay /Uruguay

Bist du in diesen Ländern schon mal selbst gewesen? Ich weiß ja nicht wie es in Mexiko zugeht, aber Argentinien, Paraguay und Uruguay hab ich persönlich erlebt. Wenn Mexiko (was die Kriminalität und Gewaltaten angeht) noch schlimmer sein soll, (das was ich mitbekam, war schon echt krass) kann ich mir kaum vorstellen, wie es dort zugehen muss.
 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Single Frauen aufgepasst Welche Probleme und Wünsche habt ihr bei der Männersuche?
Von: jasmin0804
neu
18. Juni um 16:23

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen