Forum / Liebe & Beziehung

Mein Freund will keinen Geschlechtsverkehr

2. Januar um 23:32 Letzte Antwort: 27. Januar um 21:56

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Mehr lesen

2. Januar um 23:43

Falls das wirklich ernsthaft gemeint ist, empfehle ich dir, nicht denselben Fehler wie bei T zu begehen und dich zu sowas hinreissen zu lassen. Es tönt ziemlich, ich nenne es mal schön ausgedrückt, absurd. Es tönt ziemlich sektiererisch und krankhaft. Trenne dich von deinem Manipulator und suche dir am besten Hilfe bei einem Psychologen.

Viel Glück.

5 -Gefällt mir

2. Januar um 23:44

Da habt ihr wohl das Science-Fiction-Syndrome. Sicher schon davon gehört, es wird in der Regel von übermässigem TV-Konsum ausgelöst. Hier kann Euch da leider niemand helfen.
Goodbye

1 -Gefällt mir

2. Januar um 23:54
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

wie könnt ihr euch so sicher sein, das ihr wieder zueinander findet wenn eure erinnerungen gelöscht sind? vllt könnt ihr euch dann gar nicht mehr riechen. schmetterlingseffekt und so... eine kleinigkeit und die persönlichkeit ändert sich, verstehst. dann war alles für die katz.

das mit der kryonik technik...musst evtl gar nicht so lange warten. manche sagen, der mensch kann -  wie zb die körpereigene heilung - sich von selber einfrieren. ihr zwei habt den eindeutigen beweis geliefert, das euer hirn längst angefangen hat einzufrieren 
 

6 -Gefällt mir

3. Januar um 0:23
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Schräg, schräger, völlig abgefahren. Ja lässt euch einfrieren. 

2 -Gefällt mir

3. Januar um 0:23
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Schräg, schräger, völlig abgefahren. Ja lässt euch einfrieren. 

1 -Gefällt mir

3. Januar um 8:13
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Ich denke dein Freund hat ganz andere Probleme. Ihr wart getrennt als du mit einer anderen Person Sex hattest also geht ihn das erstmal garnichts an. Und ein Partner der mir gleich sagt das er mich zu besudelt findet um jemals mit mir zu schlafen käme für mich nie in Frage. Das zeigt ein mittelalterliches Verhältnis zu Frauen und Sexualität.

3 -Gefällt mir

3. Januar um 8:58

Lieber Gott, lass das ein Troll sein 

9 -Gefällt mir

3. Januar um 8:58

Mich würde es nicht wundern, wenn der gute G dich nach Strich und Faden belügt, selbst GV hatte und hat und sich über dich mit seinen anderen Geliebten wegschmeißt. Also echt. Glaub nicht jeden Scheiß, den man dir erzählt.

1 -Gefällt mir

3. Januar um 9:56
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

sorry, dass ich das anmerken muss, aber ihr beide seid ein ganz klein wenig un-informiert?

auf das einfrieren warten, ich bitte euch.
es gibt doch den "neurolyzer", den neutralisator, der alle erinnerungen verschwinden lässt! schon 1997 äusserst erfolgreich von den men in black angewandt.

einfrieren, also wirklich.....

1 -Gefällt mir

3. Januar um 10:32

Also irgendwie ist das komisch. Momentan könnte ich fast bei jedem zweiten Thread "Fake" oder "Troll" schreien... 
Sorry aber dieser Blödsinn kann doch nie im ernst stimmen! 
Und falls doch... Du hattest Sex und du warst Single.
Das Verhalten dieses Mannes (!?) lässt darauf schließen dass in seinem Kopf was ziemlich kaputt ist. 

Gefällt mir

3. Januar um 10:35

Vielleicht solltet ihr beide weniger Spielfilme schauen und mehr miteinander REDEN, vor allem solltest Du ihm Deine Vorstellungen einer Partnerschaft mitteilen und wenn er diese nicht teilt, vielleicht ist er nicht der Richtige für Dich. Redet mal offen miteinander denn Kommunikation ist das A und O in einer Beziehung. 

Alles Gute 

Gefällt mir

3. Januar um 11:13
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Ich hoffe jetzt nur, dass diese ganze Geschichte ein Scherz sein soll. Ehrlich gesagt, habe ich sowas krankes noch nie gehört und damit möchte ich dich nicht beleidigen. Der Typ ist völlig fertig,verlasse ihm ganz schnell, wenn du irgendwann noch eine normale und glückliche Beziehung haben willst. Der ist unfähig dafür.

Gefällt mir

3. Januar um 11:30

Wie oft er mit der Geschichte schon Erfolg hatte? Aber ein gutes Beispiel dafür, wie sehr sich junge Frauen beeinflussen lassen und sich d ann komplett unterordnen und ihren Verstand ausschalten. Einfrieren lassen aber einfach so🙃 

Gefällt mir

3. Januar um 11:53
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Wozu denn einfrieren? Ihr könnt euch doch einfach die men in black ins Haus holen, ist auch viel unkomplizierter, dann könnt ihr zwei Turteltäubchen euch blitzdingsen lassen und fertisch.

Für die Kreativität bekommst du von mir übrigens 7/10, so guten shit findet man hier eher selten.

1 -Gefällt mir

3. Januar um 14:07
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Das klingt fast schon so unglaublich, das man sich automatisch fragt, ob das überhaupt eine ernsthafte Anfrage sein kann.
Andererseits leben wir in einer zuweilen "verrückten" Welt . 
Als erstes fiel mir auf, das ihr beiden doch garnicht "wissen" könnt ob ihr sozusagen für einander "bestimmt" seid und euch deshalb für einander "aufsparen" wollt.
Der Vorsatz, oder die Überzeugung davon, nicht "sinnlos" rum vögeln zu wollen ist ja Ehrenhaft, ist jedem selbst überlassen wie er/sie damit umgehen will. Es steht mir nicht zu darüber zu urteilen, aber diese Sache wegen dem "einfrieren" oder dem "löschen", "überschreiben" von Erinnerungen, das klingt wie aus einem Sience Fiction, zum Beispiel "Totale Recall".
Und da kommt der Punkt ins Spiel, wo Deine Geschichte eben schon unglaubwürdig klingt.
Du bist jung, lebe Dein Leben, eine Garantie auf den/die "richtigen" Partner/in gibt es nicht.
Wenn Du das glaubst, dann lebst Du definitiv im falschen Film.
Niemand ist "sicher" davor belogen und betrogen zu werden, die Welt ist kein Wunderland in dem Einhörner und Wölfe friedlich zusammen "grasen".
Die Wölfe werden das Einhorn jagen und zur Strecke bringen wollen, und es gibt keine "Zauber" die die Realität "verschwinden" lassen.
Lebe im hier und jetzt, und ganz ehrlich, das Du Dich von Deinem etwas sonderbaren Freund getrennt hattest, war aus meiner Sicht das beste was Du tun konntest.
LG 
morgaine_le_fay 


 

1 -Gefällt mir

3. Januar um 17:11
In Antwort auf

Vielleicht solltet ihr beide weniger Spielfilme schauen und mehr miteinander REDEN, vor allem solltest Du ihm Deine Vorstellungen einer Partnerschaft mitteilen und wenn er diese nicht teilt, vielleicht ist er nicht der Richtige für Dich. Redet mal offen miteinander denn Kommunikation ist das A und O in einer Beziehung. 

Alles Gute 

Danke für Deine Antwort! Wir haben bereits darüber geredet und ich will weiterhin mit ihm zusammen bleiben. Spielfilme schauen wir eher selten  

Gefällt mir

3. Januar um 17:24
In Antwort auf

Das klingt fast schon so unglaublich, das man sich automatisch fragt, ob das überhaupt eine ernsthafte Anfrage sein kann.
Andererseits leben wir in einer zuweilen "verrückten" Welt . 
Als erstes fiel mir auf, das ihr beiden doch garnicht "wissen" könnt ob ihr sozusagen für einander "bestimmt" seid und euch deshalb für einander "aufsparen" wollt.
Der Vorsatz, oder die Überzeugung davon, nicht "sinnlos" rum vögeln zu wollen ist ja Ehrenhaft, ist jedem selbst überlassen wie er/sie damit umgehen will. Es steht mir nicht zu darüber zu urteilen, aber diese Sache wegen dem "einfrieren" oder dem "löschen", "überschreiben" von Erinnerungen, das klingt wie aus einem Sience Fiction, zum Beispiel "Totale Recall".
Und da kommt der Punkt ins Spiel, wo Deine Geschichte eben schon unglaubwürdig klingt.
Du bist jung, lebe Dein Leben, eine Garantie auf den/die "richtigen" Partner/in gibt es nicht.
Wenn Du das glaubst, dann lebst Du definitiv im falschen Film.
Niemand ist "sicher" davor belogen und betrogen zu werden, die Welt ist kein Wunderland in dem Einhörner und Wölfe friedlich zusammen "grasen".
Die Wölfe werden das Einhorn jagen und zur Strecke bringen wollen, und es gibt keine "Zauber" die die Realität "verschwinden" lassen.
Lebe im hier und jetzt, und ganz ehrlich, das Du Dich von Deinem etwas sonderbaren Freund getrennt hattest, war aus meiner Sicht das beste was Du tun konntest.
LG 
morgaine_le_fay 


 

Hallo, danke für die Antwort! Die Anfrage war ernst gemeint und ist kein Fake. Ja, es bleibt wohl immer etwas Zweifel, ob jemand der "Richtige" ist, aber letztendlich kann man schauen, inwiefern man zusammenpasst. Und eigentlich passen wir schon sehr gut zusammen, deshalb möchte ich ihn auch nicht verlassen. Ich weiß nur nicht genau wie ich mit der Situation umgehen soll. 

Gefällt mir

3. Januar um 17:50
In Antwort auf

Hallo, danke für die Antwort! Die Anfrage war ernst gemeint und ist kein Fake. Ja, es bleibt wohl immer etwas Zweifel, ob jemand der "Richtige" ist, aber letztendlich kann man schauen, inwiefern man zusammenpasst. Und eigentlich passen wir schon sehr gut zusammen, deshalb möchte ich ihn auch nicht verlassen. Ich weiß nur nicht genau wie ich mit der Situation umgehen soll. 

"eigentlich" passen wir schon gut zusammen, bemerkst Du wie Du mit dem Wort "eigentlich" Deine eigene Unsicherheit unterstreichst.
Denn "eigentlich" bringt zum Ausdruck das man sich nicht ganz "sicher" ist.
Und damit fängt die Misere an, solange Du Dir nicht sicher bist was DU willst, oder auch NICHT willst, solange wirst Du nie lernen auf eigenen Beinen zu stehen, wirst in Abhängigkeit von anderen Menschen geraten. Entweder lernst Du Dein Leben selbst in die Hand zu nehmen, oder andere werden über Dich bestimmen.
Und jetzt mal ehrlich, dieses gequatsche von "einfrieren" oder Erinnerungen "löschen", sowas nimmst Du ernst?, oder erwartest das andere Leute so einen Quatsch ernst nehmen?. Sorry, aber ich kann sowas nicht für voll nehmen, deshalb werde ich nun auch nichts mehr dazu schreiben.

morgaine_le_fay 

Gefällt mir

3. Januar um 18:30

Mich hast Du nicht überzeugt, dass das kein Fake sein soll. Und ich finde es respektlos von Dir gegenüber Personen mit realen Problemen, falls das hier ein Fake ist.

Ansonsten hast Du Dir mal Gedanken dazu gemacht wie unrealistisch Deine Science-Fiction Ideen sind? Man kann zwar einzelne Zellen einfrieren aber bereits dies ist sehr schwierig. Denn es bedarf einer sehr hohen Geschwindigkeit der Temperaturänderung. Ansonsten wird die Zelle zerstört. Von Organen oder gar Menschen kann keine Rede sein, das ist physikalisch unmöglich. Man müsste alles in einzelne Zelle aufteilen. Weisst Du wie viele es sind? Nun ich auch nicht, aber viel zu viele. Du brauchst wirklich nicht viel Intelligenz zu haben und wenig Physik zu kennen, um das zu verstehen.

Gefällt mir

3. Januar um 18:41
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Ihr braucht nicht mehr auf's Einfrieren zu warten.
Ihr seid schon eingefroren.

Die Frage ist nun, wo ist der Föhn zum Auftauen?
Erinnerungen kann man nicht löschen.
Nan kann aber aktiv verzeihen - Wenn's  gelingt, dann geht's irgendwann wieder.

Oder aber es gelingt nicht enügend. - Dann trennt man sich.

Ist besser als ewig weiter zu frieren

1 -Gefällt mir

3. Januar um 19:17

Die Kommentare sind zwar oft etwas "harsch" ausgedrückt, aber die Leute hier haben alle recht mit was sie sagen.

Wenn du eine ernsthafte Lösung suchst, dann geh lieber mit ihm zur Therapie, vielleicht öffnet das beiden etwas die Augen.

Wünsch dir alles Gute.

Gefällt mir

3. Januar um 19:41
In Antwort auf

Hallo, danke für die Antwort! Die Anfrage war ernst gemeint und ist kein Fake. Ja, es bleibt wohl immer etwas Zweifel, ob jemand der "Richtige" ist, aber letztendlich kann man schauen, inwiefern man zusammenpasst. Und eigentlich passen wir schon sehr gut zusammen, deshalb möchte ich ihn auch nicht verlassen. Ich weiß nur nicht genau wie ich mit der Situation umgehen soll. 

das alles ist also ernst gemeint.
dann entschuldige ich mich für meinen blödel-eintrag weiter oben.

du schreibst am anfang deines threads, dass du sehr enttäuscht von dir selber warst, wie sehr du dich von deinem one-night-stand hast beeinflussen lassen.
und jetzt tust du exakt da gleiche wieder.

du lässt dich von einem mann beeinflussen, der die absurdesten und völlig kranken theorien aufstellt. du akzeptierst das ohne auch nur einmal an seinem verstand zu zweifeln.
dieser mann erklärt dir, dass er fortan völlig enthaltsam leben will, weil du keine jungfrau mehr bist. kommt dir das nicht selber total verrückt vor? der typ beschneidet selber seine lebensenergie, nur weil er nicht ertragen kann, dass du vielleicht vergleiche ziehen könntest mit deinem ons?
und als er dann noch einen zacken drauflegt und dir diese idee des einfrierens einimpft, gehst du bereitwillig mit, ohne auch nur einmal an seinem (und auch deinem) verstand zu zweifeln?
wenn das keine beeiflussung ist, dann weiss ich nicht weiter. der typ hat dich ja bereits einer völligen gehirnwäsche unterzogen.

mädel, wach mal auf und fang an, selbständig zu denken. dein freund hat eine störung, er kann nicht verwinden, dass du um eine erfahrung reicher bist als er.
du solltest dein leben genniessen, spass haben, ja und auch eine menge sex haben. wann, wenn nicht jetzt??? du solltest auf keinen fall mit einem völlig durchgeknallten mann zusammenbleiben, der dir das leben zu einer völlig freudlosen hölle machen wird.

Gefällt mir

3. Januar um 20:29
In Antwort auf

Die Kommentare sind zwar oft etwas "harsch" ausgedrückt, aber die Leute hier haben alle recht mit was sie sagen.

Wenn du eine ernsthafte Lösung suchst, dann geh lieber mit ihm zur Therapie, vielleicht öffnet das beiden etwas die Augen.

Wünsch dir alles Gute.

Dankeschön. Ja, eine Therapie werde ich in Erwägung ziehen. 

Gefällt mir

3. Januar um 20:30
In Antwort auf

das alles ist also ernst gemeint.
dann entschuldige ich mich für meinen blödel-eintrag weiter oben.

du schreibst am anfang deines threads, dass du sehr enttäuscht von dir selber warst, wie sehr du dich von deinem one-night-stand hast beeinflussen lassen.
und jetzt tust du exakt da gleiche wieder.

du lässt dich von einem mann beeinflussen, der die absurdesten und völlig kranken theorien aufstellt. du akzeptierst das ohne auch nur einmal an seinem verstand zu zweifeln.
dieser mann erklärt dir, dass er fortan völlig enthaltsam leben will, weil du keine jungfrau mehr bist. kommt dir das nicht selber total verrückt vor? der typ beschneidet selber seine lebensenergie, nur weil er nicht ertragen kann, dass du vielleicht vergleiche ziehen könntest mit deinem ons?
und als er dann noch einen zacken drauflegt und dir diese idee des einfrierens einimpft, gehst du bereitwillig mit, ohne auch nur einmal an seinem (und auch deinem) verstand zu zweifeln?
wenn das keine beeiflussung ist, dann weiss ich nicht weiter. der typ hat dich ja bereits einer völligen gehirnwäsche unterzogen.

mädel, wach mal auf und fang an, selbständig zu denken. dein freund hat eine störung, er kann nicht verwinden, dass du um eine erfahrung reicher bist als er.
du solltest dein leben genniessen, spass haben, ja und auch eine menge sex haben. wann, wenn nicht jetzt??? du solltest auf keinen fall mit einem völlig durchgeknallten mann zusammenbleiben, der dir das leben zu einer völlig freudlosen hölle machen wird.

Danke für die ausführliche Antwort und die Entschuldigung! Ich werde mir aufjedenfall noch weiterhin Gedanken zu deinem Kommentar machen. 

Gefällt mir

3. Januar um 21:54

Schau bitte, dass Du Dich mit Verhütung und Save-Sex auch auskennst. Man sollte auch da nicht auf Zukunftstechnologien setzen.

1 -Gefällt mir

4. Januar um 13:35

@jokalan 🤖
Nein wirklich, lass Dir bitte nicht so ein blödsinniges Gewäsch von Deinem Freund auftischen.
Ich bin mir eigentlich sicher das Du das im tiefsten Deines Herzen auch längst erkannt hast, das dieses gequatsche von ihm völliger Humbug ist und Du einem Dummschwätzer auferlegen bist.
Lebe Dein eigenes Leben, lebe so wie es Dir gefällt, aber lass Dich von niemandem in Deinem Leben derart beeinflussen, das Du Dich in seltsamen Sphären bewegst.
Ich wünsche Dir alles Gute.

morgaine_le_fay 

Gefällt mir

5. Januar um 13:49

Unglaublich was sich manche Leute so einfallen lassen, da schlägt die Fantasie Purzelbäume. 

morgaine_le_fay 

1 -Gefällt mir

7. Januar um 11:08
In Antwort auf

@jokalan 🤖
Nein wirklich, lass Dir bitte nicht so ein blödsinniges Gewäsch von Deinem Freund auftischen.
Ich bin mir eigentlich sicher das Du das im tiefsten Deines Herzen auch längst erkannt hast, das dieses gequatsche von ihm völliger Humbug ist und Du einem Dummschwätzer auferlegen bist.
Lebe Dein eigenes Leben, lebe so wie es Dir gefällt, aber lass Dich von niemandem in Deinem Leben derart beeinflussen, das Du Dich in seltsamen Sphären bewegst.
Ich wünsche Dir alles Gute.

morgaine_le_fay 

Hallo, danke. Ich bin mir sicher, dass er wirklich daran glaubt und kein Dummschwätzer ist. Ich werde ihn deswegen auch nicht verlassen, weil er mir viel bedeutet und ich denke, dass ich mit der Situation schon irgendwie klarkommen werde. 

Gefällt mir

7. Januar um 11:41

Nicht aufgeben, wenn er Dir so viel bedeutet!

Vielleicht wird er seine Meinung ja noch ändern, was den "Geschlechtverkehr" angeht.

1 -Gefällt mir

7. Januar um 11:56
In Antwort auf

Unglaublich was sich manche Leute so einfallen lassen, da schlägt die Fantasie Purzelbäume. 

morgaine_le_fay 

ich nehm grundsätzlich nichts ernst. im inet gibts alles. storyteller, leute auf mitleidstour oder welche die polarisieren möchten etc. auf der anderen seite hats schon pärchen gegeben, die sich sich so doll geliebt haben und auch im jenseits zusammen sein wollten, sich ins auto gesetzt haben und händchenhalten mit 200 gegen die wand gefahren sind. machmal denk ich mir: im RL is man ja nur unter gleichgesinnten. das internet ist wie eine riesige psychatrische anstallt mit freilaufenden insassen. vllt sollte man doch anfangen, die menschen ernst zu nehmen, egal wie abstrus so manches klingt oder das keine gedankliche ordnung in den aussagen stattfindet.. 

Gefällt mir

7. Januar um 12:36
In Antwort auf

ich nehm grundsätzlich nichts ernst. im inet gibts alles. storyteller, leute auf mitleidstour oder welche die polarisieren möchten etc. auf der anderen seite hats schon pärchen gegeben, die sich sich so doll geliebt haben und auch im jenseits zusammen sein wollten, sich ins auto gesetzt haben und händchenhalten mit 200 gegen die wand gefahren sind. machmal denk ich mir: im RL is man ja nur unter gleichgesinnten. das internet ist wie eine riesige psychatrische anstallt mit freilaufenden insassen. vllt sollte man doch anfangen, die menschen ernst zu nehmen, egal wie abstrus so manches klingt oder das keine gedankliche ordnung in den aussagen stattfindet.. 

Danke für Deinen wertvollen Beitrag.
Ja ich habe extreme Mühe mit solchen Beiträgen wo man entweder nur noch denkt "das darf doch nicht wahr sein", oder dann diese Beiträge wo es nur darum geht seinem Frauenhas oder Hass im allgemeinen freien Lauf zu lassen, dann einfach nur schmuddeliges Sex gequatsche auf tiefsten Niveau wo oftmals so voller primitiver Niedertracht ist, das es einem Speiübel wird. Dann fängt man an sich dagegen zu währen was aber darin endet das man sich auf das tiefe Niveau einlässt, wohl oder übel ja fast muss. Ich bin eigentlich nur noch regelrecht geschockt darüber auf was für einem primitiven Niveau viele Leute angekommen sind, wo ernsthafte Gespräche, angenehme Gespräche garnicht mehr erwünscht sind. Hauptsache dumm labern hat man früher zu sowas gesagt.
Ich passe in so eine Welt nicht mehr hinein, bin wohl wie auch mein Username schon sagt, eine Sagengestalt aus lang vergangen Tagen. Aber ich bin stolz darauf das ich aus anderen Zeiten stamme, aus einer anderen Zeit in der Jugendliche noch persönlich miteinander redeten, wo man sich noch Briefe von Hand schrieb, niemand mitgelesen hat, der/die nicht mitlesen sollte. Wo es manchmal Tage oder Wochenlang gehen konnte bis ein Brief ankam.
Man hatte noch Zeit und Geduld. Und ein Liebesbrief den bewahrte man auf wie einen Schatz. Man parfümierte sie oder drückte eeinen Lippenstiftabdruck seiner Lippen darauf. Ich bin froh darüber das ich meine Jugend ohne Handy ohne Computer und all diese Dinge verbracht habe, und mehr und mehr merke ich das ich auch in Zukunft nur noch das nötigste daran machen werde, und ganz sicher nicht mehr Zeit in Social Media verschwenden, dafür ist mir mein Leben zu wertvoll und meine Zeit zu schade.

morgaine_le_fay 

1 -Gefällt mir

9. Januar um 10:39
In Antwort auf

Nicht aufgeben, wenn er Dir so viel bedeutet!

Vielleicht wird er seine Meinung ja noch ändern, was den "Geschlechtverkehr" angeht.

Danke  

Gefällt mir

9. Januar um 11:15
In Antwort auf

Danke  

Übrigens entschuldige ich mich nicht, weil ich nichts Falsches sehe in dem was ich schreibe. Aber mein Respekt, dass Du weiterschreibst trotz der Naivität und den lustigen Dingen, die Du hier geschrieben hast. Du verstehst mich sicher, in der Anonymität ist es manchmal schwierig. So viele Sinne welche uns fehlen... Aber das sieht tatsächlich immer weniger nach Fake aus.

In dem Sinn wünsche ich Dir viel Weisheit zu erlangen und wertvolle Beziehungen.

Gefällt mir

9. Januar um 14:10
In Antwort auf

Übrigens entschuldige ich mich nicht, weil ich nichts Falsches sehe in dem was ich schreibe. Aber mein Respekt, dass Du weiterschreibst trotz der Naivität und den lustigen Dingen, die Du hier geschrieben hast. Du verstehst mich sicher, in der Anonymität ist es manchmal schwierig. So viele Sinne welche uns fehlen... Aber das sieht tatsächlich immer weniger nach Fake aus.

In dem Sinn wünsche ich Dir viel Weisheit zu erlangen und wertvolle Beziehungen.

Vielen Dank! 

Gefällt mir

10. Januar um 1:03

Ich habe stundenlang im Internet gesucht,  ob man als Cryo-gedingster Geschlechtsverkehr haben kann oder nicht.

Wie deine Überschrift aber ausweist, will der deinige keinen Geschlechtsverkehr haben. Das ist gut, sogar sehr gut! Denn, was viele gar nicht wissen, so ein cryo-gedingstes Körperteil kann beim cryo-Geschlechtsverkehr ganz leicht abbrechen. Und dann würde sich das Auftauen, dereinst, wenn die arschlahmen Wissenschaftler endlich soweit sind, gar nicht mehr rentieren.

Wenn wir schon bei Rentieren sind, ein finnisches Forscherteam hat sich auf die Suche nach abgebrochenen, gefrorenen Rentierpenissen gemacht! Ich erwarte stündlich ihr Auftauen, ähh, Auftauchen.


Ach, wie schön, dieser Thread,

Pi
 

1 -Gefällt mir

10. Januar um 7:08

@jokalan

Hab Dir eine private Nachricht geschickt! 

1 -Gefällt mir

10. Januar um 7:41
In Antwort auf

Hallo, Leute! Ich bin in einer Beziehung und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Freund G, aber eine Sache macht mich öfters traurig. Vielleicht habt ihr ja auch Gedanken zu dem Thema, die ihr mit mir teilen wollt.

Wir sind beide Mitte 20. Bevor ich G vor 3 Jahren kennenlernte, hatte ich noch nie Geschlechtsverkehr gehabt und er auch nicht. Uns beiden war es wichtig, dass das erste Mal mit demjenigen stattfindet, mit dem man dann für immer zusammen bleibt. Wir beide wollten jeweils selbst auf den Richtigen warten und wollten, dass der Richtige auf uns wartet.

Doch nach einer kurzen Kennenlernphase vor 2,5 Jahren haben G und ich uns zunächst wieder getrennt, denn es ging mir zu der Zeit psychisch und körperlich nicht gut und ich habe das fälschlicherweise auf ihn geschoben. Heute denke ich, dass dies andere Gründe hatte und es nicht an ihm lag, dass es mir schlecht ging.

In dieser Zeit hatte ich dann einen anderen Mann T kennengelernt, den ich toll fand, der mich aber sehr stark beeinflusst hat. Rückblickend bin ich sehr über mich selbst enttäuscht, wie leicht ich mich beeinflussen ließ. Ich traf mich nur einmal mit T, aber ich ließ mich überreden, gleich beim ersten Mal mit ihm Geschlechtsverkehr zu haben. Als ich G davon erzählte, dass ich mit T geschlafen hatte, war G sehr enttäuscht, weil er noch Hoffnungen gehabt hatte, dass wir vielleicht doch die Richtigen füreinander sein könnten. Dann hatten wir erstmal keinen Kontakt mehr, weil es ihn so traurig gemacht hat.

Erst später wurde mir klar, was ich für einen großen Fehler gemacht hatte. G hat mir dann verziehen und wir sind vor einem halben Jahr wieder zusammengekommen und ich bin sehr glücklich mit ihm und will, dass wir für immer zusammen bleiben, und er will das auch. ABER er will in diesem Leben keinen Geschlechtsverkehr mit mir haben, weil ich damit nicht auf ihn gewartet hatte. Und bevor jemand fragt: Nein, er ist ganz definitiv nicht asexuell.

Er will komplett enthaltsam leben, bis wir eine „Lösung“ finden, dass sein Wunsch doch irgendwann in Erfüllung gehen kann. Eine Lösung könnte z. B. sein, dass irgendwann eine Technik erfunden wird, mit der man alte Erinnerungen vergessen kann (vielleicht so wie im Film „Vergiss mein nicht!&ldquo. Denn wenn wir alte Erinnerungen vergessen würden, dann wäre es so, als hätten wir noch keine Erfahrungen gehabt und als könnten wir das erste Mal wieder miteinander haben. Er will, dass wir beide uns nach dem Tod einfrieren lassen, um in ferner Zukunft wieder zum Leben erweckt zu werden (das nennt man Kryonik; wer das noch nicht kennt und im Internet suchen will). Jedoch wird es wohl lange dauern, bis diese Technik erfunden wird.

Ich würde mich auch einfrieren lassen, aber ich glaube im Gegensatz zu ihm nicht wirklich daran, dass es funktionieren wird, nach dem Einfrieren wieder zum Leben erweckt zu werden. Ich glaube, dass ich nur dieses eine Leben habe, und wenn ich mit ihm zusammen sein will, dass es dann sehr schön sein wird, dass ich dann aber nie eine Beziehung haben können werde, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Deswegen bin ich öfters traurig und dann tröstet er mich immer und versucht, mir Hoffnung zu machen, dass es mit dem Einfrieren usw. alles klappt, aber es fällt mir sehr schwer daran zu glauben.

Danke fürs Lesen!
 

Hallo Jokalan,
sofern das alles wahr sein sollte, kann ich dir nur sagen, dass ihr beide dringend Hilfe benötigt. Und zwar wirklich dringend!

Gefällt mir

10. Januar um 8:02
In Antwort auf

Hallo Jokalan,
sofern das alles wahr sein sollte, kann ich dir nur sagen, dass ihr beide dringend Hilfe benötigt. Und zwar wirklich dringend!

"folie a deux" ist das einzige, was mir dazu einfällt.

Gefällt mir

10. Januar um 9:35

Schade schade, dass ihr jetzt 60/70+ Jahre enthaltsam leben und er dich hinhalten möchte. Dafür wäre mir meine Zeit zu schade...

Gefällt mir

10. Januar um 14:12
In Antwort auf

Hallo Jokalan,
sofern das alles wahr sein sollte, kann ich dir nur sagen, dass ihr beide dringend Hilfe benötigt. Und zwar wirklich dringend!

Hallo, 
danke für die Antwort. Inwiefern benötigen wir Hilfe? Ich denke, dass jeder andere Vorstellungen vom Leben hat und dass eine abweichende Vorstellung als die üblichen nicht unbedingt darauf hinweist, dass man Hilfe braucht. 

Gefällt mir

10. Januar um 15:30

Nun, Jokalan,

Es gibt immer mal abweichende Vorstellungen. Sollte gerne jede/r für sich halten, wie er oder sie es will. Wenn ihr es so haben wollt, bitteschön!

Und wenn du der Meinung sein solltest, dass ihr keine Hilfe benötigt, umso besser! Dann ist ja alles in Ordnung...

Freundliche Grüße, Christoph

1 -Gefällt mir

10. Januar um 16:06
In Antwort auf

Nun, Jokalan,

Es gibt immer mal abweichende Vorstellungen. Sollte gerne jede/r für sich halten, wie er oder sie es will. Wenn ihr es so haben wollt, bitteschön!

Und wenn du der Meinung sein solltest, dass ihr keine Hilfe benötigt, umso besser! Dann ist ja alles in Ordnung...

Freundliche Grüße, Christoph

Ich würde schon in Erwägung ziehen Hilfe in Anspruch zu nehmen, nur habe
ich noch nicht verstanden, wo diese Hilfe notwendig wäre. Könntest du das eventuell erklären? 
An das Forum hier habe ich mich gewendet, weil ich andere Perspektiven und Möglichkeiten finden wollte mit dieser Situation umzugehen. 

Viele Grüße

Gefällt mir

10. Januar um 16:16

Wenn das gehen würde

Gefällt mir

10. Januar um 16:31

ja, vielleicht. Man weiß nie, was alles entwickelt wird, dennoch habe ich dabei noch mehr Zweifel als bei der Kryonik. Trotzdem danke. 

Gefällt mir

10. Januar um 18:29

@h.m. Dampftrocknen? Da lacht sich mal einer weg, aber sowas von.

@jokalan Hast Du denn "andere Perspektiven und Möglichkeiten" hier bekommen? Denn ich war vom eigentlichen Problem viel zu sehr abgelenkt.

"mehr Zweifel als bei der Kryonik"? Wieso nicht grundsätzliche, sehr grosse, berechtigte Zweifel an alle dem?

Ich bin bereits besorgt um Dich, es kann doch nicht gut für Dich sein, falls sich jemand hier über Deine Leichtgläubigkeit lustig macht. Willst Du Dich nicht dagegen wehren? Indem Du das verteidigst oder besser noch gleich davon abkommst?

Du machst den Eindruck eine nette, aufgestellte, junge Frau zu sein. Aber wieso der ganze Zukunftsphantasie Humbug? Ich habe den Eindruck, dass Du nicht mal selbst sonderlich interessiert daran bist. Das bekommt Dir daher nicht gut, lass das doch. In dem Sinn wünsche ich Dir viel Reife.

1 -Gefällt mir

10. Januar um 18:43

Ich finde die Einstellung sogar gut. Willst du in diese verkorskte, überbevölkerte Welt noch Kinder setzen? Und warum?

Gefällt mir

10. Januar um 20:11
In Antwort auf

@h.m. Dampftrocknen? Da lacht sich mal einer weg, aber sowas von.

@jokalan Hast Du denn "andere Perspektiven und Möglichkeiten" hier bekommen? Denn ich war vom eigentlichen Problem viel zu sehr abgelenkt.

"mehr Zweifel als bei der Kryonik"? Wieso nicht grundsätzliche, sehr grosse, berechtigte Zweifel an alle dem?

Ich bin bereits besorgt um Dich, es kann doch nicht gut für Dich sein, falls sich jemand hier über Deine Leichtgläubigkeit lustig macht. Willst Du Dich nicht dagegen wehren? Indem Du das verteidigst oder besser noch gleich davon abkommst?

Du machst den Eindruck eine nette, aufgestellte, junge Frau zu sein. Aber wieso der ganze Zukunftsphantasie Humbug? Ich habe den Eindruck, dass Du nicht mal selbst sonderlich interessiert daran bist. Das bekommt Dir daher nicht gut, lass das doch. In dem Sinn wünsche ich Dir viel Reife.

Hallo, 
leider habe ich bisher nur wenige ernstgemeinte Perspektiven erhalten, was ich schade finde. Auf die nicht ernstgemeinten Ratschläge habe ich bewusst kaum reagiert. Danke für Dein Feedback! 

Gefällt mir

10. Januar um 20:13
In Antwort auf

Ich finde die Einstellung sogar gut. Willst du in diese verkorskte, überbevölkerte Welt noch Kinder setzen? Und warum?

Hallo  
welche Einstellung findest Du gut?
Ich weiß noch nicht, ob ich Kinder haben will. 

Gefällt mir

10. Januar um 22:44
In Antwort auf

Hallo  
welche Einstellung findest Du gut?
Ich weiß noch nicht, ob ich Kinder haben will. 

Hi Jokalan,

wenn ein Mann dir im 21. Jahrhundert einen Keuschheitsgürtel (im übertragenen Sinn) verpassen will, somit also seine Kontrolle über einen anderen Menschen erzwingen und aufrechterhalten will,

dann darfst du dich nicht wundern, wenn dir hier ein kalter Wind ins Gesicht bläst. Die Forderungen deines Freundes sind dermaßen außerirdisch, daß  einige glauben, du seiest ein Troll.

Ich glaube das nicht. Ich bin mir sicher, daß du hier alle verarschest und deshalb meine vorige Post über cryofizierte Rentier-Penisse.

Mfg,

Pi
 

1 -Gefällt mir