Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund will Analverkehr

Mein Freund will Analverkehr

6. Juni 2018 um 19:39 Letzte Antwort: 12. März um 14:21

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Alter: beide mitte Zwanzig. Es gab in dieser Zeit immer wieder Höhen und Tiefen, die wir aber schnell wieder in den Griff bekommen haben. Doch ein Problem ist leider geblieben: mein Freund kommt nicht damit klar, dass ich ihm momentan kein Analverkehr bieten kann!
Das klingt jetzt erstmal hart, hat aber leider seine berechtigten Gründe.
Als wir uns kennen gelernt haben, hat das Problem eingesetzt, dass seine Erregung im falschen Moment zurückging. Er meinte es hätte was mit seinem Kopf zu tun. Nach Wochen war es leider noch nicht besser und irgendwann fingen die Probleme dann bei mir an. Ich hatte Angst davor, dass es bei ihm wieder nicht funktionieren würde und konnte mich leider selbst nichtmehr so leidenschaftlich in den Verkehr stürzen. Nach einigen Wochen war das Erregungsproblem bei ihm verschwunden, jedoch kam er nur selten bis garnicht zum Höhepunkt. Seine Begründung dazu war, dass er keinen Analverkehr mit mir haben kann. Er hatte es davor noch nie und würde es gerne mit mir ausprobieren. Ich hatte es vor seiner Zeit schon ein paar Mal ausprobiert und dementsprechend auch Erfahrungen darin gesammelt. Leider habe ich chronische Magedarm Beschwerden, die mit den Jahren eher schlimmer, statt besser werden. Ich war schon bei verschiedenen Ärzten, habe unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen, leider bisher ohne Erfolg. 
FAKT IST: Er kommt nicht damit klar, dass ich mit anderen vor ihm Analv*** hatte, aber mit ihm noch nicht. Ich versuche ihn immer zu beruhigen dass wir uns keinen Stress machen sollten usw. Aber es bringt nichts. Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend. 
inzwischen haben wir fast normalen Verkehr, es kommt nichtmehr so häufig vor, dass er nicht zum Höhepunkt kommt. Nur das Anal-Problem ist leider immernoch da. Aber mit Stress und Druck werden die Magenprobleme eher schlimmer, was ich ihm auch erklärt habe. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll. Wie ich ihm erklären soll, dass er diese negativen Gedanken aus seinem Kopf schaffen muss. Könnte uns vielleicht einer von uns helfen? Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Vorallem über männliche Meinungen würde ich mich sehr freuen.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

6. Juni 2018 um 20:23
In Antwort auf schoko-ham

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Alter: beide mitte Zwanzig. Es gab in dieser Zeit immer wieder Höhen und Tiefen, die wir aber schnell wieder in den Griff bekommen haben. Doch ein Problem ist leider geblieben: mein Freund kommt nicht damit klar, dass ich ihm momentan kein Analverkehr bieten kann!
Das klingt jetzt erstmal hart, hat aber leider seine berechtigten Gründe.
Als wir uns kennen gelernt haben, hat das Problem eingesetzt, dass seine Erregung im falschen Moment zurückging. Er meinte es hätte was mit seinem Kopf zu tun. Nach Wochen war es leider noch nicht besser und irgendwann fingen die Probleme dann bei mir an. Ich hatte Angst davor, dass es bei ihm wieder nicht funktionieren würde und konnte mich leider selbst nichtmehr so leidenschaftlich in den Verkehr stürzen. Nach einigen Wochen war das Erregungsproblem bei ihm verschwunden, jedoch kam er nur selten bis garnicht zum Höhepunkt. Seine Begründung dazu war, dass er keinen Analverkehr mit mir haben kann. Er hatte es davor noch nie und würde es gerne mit mir ausprobieren. Ich hatte es vor seiner Zeit schon ein paar Mal ausprobiert und dementsprechend auch Erfahrungen darin gesammelt. Leider habe ich chronische Magedarm Beschwerden, die mit den Jahren eher schlimmer, statt besser werden. Ich war schon bei verschiedenen Ärzten, habe unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen, leider bisher ohne Erfolg. 
FAKT IST: Er kommt nicht damit klar, dass ich mit anderen vor ihm Analv*** hatte, aber mit ihm noch nicht. Ich versuche ihn immer zu beruhigen dass wir uns keinen Stress machen sollten usw. Aber es bringt nichts. Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend. 
inzwischen haben wir fast normalen Verkehr, es kommt nichtmehr so häufig vor, dass er nicht zum Höhepunkt kommt. Nur das Anal-Problem ist leider immernoch da. Aber mit Stress und Druck werden die Magenprobleme eher schlimmer, was ich ihm auch erklärt habe. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll. Wie ich ihm erklären soll, dass er diese negativen Gedanken aus seinem Kopf schaffen muss. Könnte uns vielleicht einer von uns helfen? Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Vorallem über männliche Meinungen würde ich mich sehr freuen.

mich würde interessieren wieso du mit deinem freund über den anal verkehr sprichst denn du mit anderen hattest, kommt so was beim essen oder wenn man im bett liegt, übrigens schatz, ich hatte schon mit 2-4 anderen anal sex, aber bei dir, bei dir geht das nicht. 

damit sorgst du doch für so ein dummes denken, mit anderen hat die das und das gemacht mit mir nicht, also stimmt was mit mir nicht oder sie liebt mich weniger, so in die richtung wird er denken. 

dein freund gehört für mich zur generation porno, wahrscheinlich sich ständig einen wixxen, und dann sobald man mal ne frau im bett hat, es auf nicht vorhandenen anal verkehr schieben wieso man nicht kommt, so denken meistens nur sehr unerfahrene trottel die zu viele pronos schauen. 

fakt ist du möchtest keinen anal verkehr, damit thema erledigt, wenn er es möchte, biete ihm an das du dir einen umschnalldildo besorgst und ihn mal in dann mal anal nimmst, denn offenbar scheint er ja so auf anal verkehr zu stehen da muss er es doch mal selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt. 

meine andere meinung ist, dein freund ist ein trottel, sry das ich dir das so sagen muss. 
 

32 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 20:16

Da wir uns beide sehr mögen und schonmal getrennt waren, wissen wir, dass wir beide die Beziehung wollen. Wir verstehn uns super und lieben uns. Ist es immer die korrekte Lösung sich zu trennen? Ich weiß es nicht

2 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 20:18
In Antwort auf schoko-ham

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Alter: beide mitte Zwanzig. Es gab in dieser Zeit immer wieder Höhen und Tiefen, die wir aber schnell wieder in den Griff bekommen haben. Doch ein Problem ist leider geblieben: mein Freund kommt nicht damit klar, dass ich ihm momentan kein Analverkehr bieten kann!
Das klingt jetzt erstmal hart, hat aber leider seine berechtigten Gründe.
Als wir uns kennen gelernt haben, hat das Problem eingesetzt, dass seine Erregung im falschen Moment zurückging. Er meinte es hätte was mit seinem Kopf zu tun. Nach Wochen war es leider noch nicht besser und irgendwann fingen die Probleme dann bei mir an. Ich hatte Angst davor, dass es bei ihm wieder nicht funktionieren würde und konnte mich leider selbst nichtmehr so leidenschaftlich in den Verkehr stürzen. Nach einigen Wochen war das Erregungsproblem bei ihm verschwunden, jedoch kam er nur selten bis garnicht zum Höhepunkt. Seine Begründung dazu war, dass er keinen Analverkehr mit mir haben kann. Er hatte es davor noch nie und würde es gerne mit mir ausprobieren. Ich hatte es vor seiner Zeit schon ein paar Mal ausprobiert und dementsprechend auch Erfahrungen darin gesammelt. Leider habe ich chronische Magedarm Beschwerden, die mit den Jahren eher schlimmer, statt besser werden. Ich war schon bei verschiedenen Ärzten, habe unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen, leider bisher ohne Erfolg. 
FAKT IST: Er kommt nicht damit klar, dass ich mit anderen vor ihm Analv*** hatte, aber mit ihm noch nicht. Ich versuche ihn immer zu beruhigen dass wir uns keinen Stress machen sollten usw. Aber es bringt nichts. Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend. 
inzwischen haben wir fast normalen Verkehr, es kommt nichtmehr so häufig vor, dass er nicht zum Höhepunkt kommt. Nur das Anal-Problem ist leider immernoch da. Aber mit Stress und Druck werden die Magenprobleme eher schlimmer, was ich ihm auch erklärt habe. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll. Wie ich ihm erklären soll, dass er diese negativen Gedanken aus seinem Kopf schaffen muss. Könnte uns vielleicht einer von uns helfen? Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Vorallem über männliche Meinungen würde ich mich sehr freuen.

Warum würdest du dich über männliche Meinungen freuen? Sie werden dir wahrscheinlich alle erzählen, wie toll Sex ist. Und dass du möglichst alles mitmachen sollst.

Aber ich bin auch der Meinung, dass du das nicht tun solltest. Er denkt nicht an deine Gesundheit, sondern nur an seine Befriedigung. 
Dass du ihm das erzählt hast, war vermutlich ein Fehler. Aber auf der anderen Seite doch gut, weil du ihn jetzt als ziemlich besitzergreifend und rücksichtslos kennenlernen kannst. Er ist nur dein Freund, tut aber so, als wenn du ihm alles zu opfern hättest.

9 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 20:22
In Antwort auf schoko-ham

Da wir uns beide sehr mögen und schonmal getrennt waren, wissen wir, dass wir beide die Beziehung wollen. Wir verstehn uns super und lieben uns. Ist es immer die korrekte Lösung sich zu trennen? Ich weiß es nicht

Mir würde so eine Prinzessin wie dein Freund auch mächtig auf die Nerven gehen. Er respektiert dich und deine Gesundheit nicht. Nur seine Wünsche sind relevant.... Lass mich raten: Einzelkind?

19 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 20:23
In Antwort auf schoko-ham

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Alter: beide mitte Zwanzig. Es gab in dieser Zeit immer wieder Höhen und Tiefen, die wir aber schnell wieder in den Griff bekommen haben. Doch ein Problem ist leider geblieben: mein Freund kommt nicht damit klar, dass ich ihm momentan kein Analverkehr bieten kann!
Das klingt jetzt erstmal hart, hat aber leider seine berechtigten Gründe.
Als wir uns kennen gelernt haben, hat das Problem eingesetzt, dass seine Erregung im falschen Moment zurückging. Er meinte es hätte was mit seinem Kopf zu tun. Nach Wochen war es leider noch nicht besser und irgendwann fingen die Probleme dann bei mir an. Ich hatte Angst davor, dass es bei ihm wieder nicht funktionieren würde und konnte mich leider selbst nichtmehr so leidenschaftlich in den Verkehr stürzen. Nach einigen Wochen war das Erregungsproblem bei ihm verschwunden, jedoch kam er nur selten bis garnicht zum Höhepunkt. Seine Begründung dazu war, dass er keinen Analverkehr mit mir haben kann. Er hatte es davor noch nie und würde es gerne mit mir ausprobieren. Ich hatte es vor seiner Zeit schon ein paar Mal ausprobiert und dementsprechend auch Erfahrungen darin gesammelt. Leider habe ich chronische Magedarm Beschwerden, die mit den Jahren eher schlimmer, statt besser werden. Ich war schon bei verschiedenen Ärzten, habe unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen, leider bisher ohne Erfolg. 
FAKT IST: Er kommt nicht damit klar, dass ich mit anderen vor ihm Analv*** hatte, aber mit ihm noch nicht. Ich versuche ihn immer zu beruhigen dass wir uns keinen Stress machen sollten usw. Aber es bringt nichts. Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend. 
inzwischen haben wir fast normalen Verkehr, es kommt nichtmehr so häufig vor, dass er nicht zum Höhepunkt kommt. Nur das Anal-Problem ist leider immernoch da. Aber mit Stress und Druck werden die Magenprobleme eher schlimmer, was ich ihm auch erklärt habe. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll. Wie ich ihm erklären soll, dass er diese negativen Gedanken aus seinem Kopf schaffen muss. Könnte uns vielleicht einer von uns helfen? Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Vorallem über männliche Meinungen würde ich mich sehr freuen.

mich würde interessieren wieso du mit deinem freund über den anal verkehr sprichst denn du mit anderen hattest, kommt so was beim essen oder wenn man im bett liegt, übrigens schatz, ich hatte schon mit 2-4 anderen anal sex, aber bei dir, bei dir geht das nicht. 

damit sorgst du doch für so ein dummes denken, mit anderen hat die das und das gemacht mit mir nicht, also stimmt was mit mir nicht oder sie liebt mich weniger, so in die richtung wird er denken. 

dein freund gehört für mich zur generation porno, wahrscheinlich sich ständig einen wixxen, und dann sobald man mal ne frau im bett hat, es auf nicht vorhandenen anal verkehr schieben wieso man nicht kommt, so denken meistens nur sehr unerfahrene trottel die zu viele pronos schauen. 

fakt ist du möchtest keinen anal verkehr, damit thema erledigt, wenn er es möchte, biete ihm an das du dir einen umschnalldildo besorgst und ihn mal in dann mal anal nimmst, denn offenbar scheint er ja so auf anal verkehr zu stehen da muss er es doch mal selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt. 

meine andere meinung ist, dein freund ist ein trottel, sry das ich dir das so sagen muss. 
 

32 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 20:28
In Antwort auf anne234

Warum würdest du dich über männliche Meinungen freuen? Sie werden dir wahrscheinlich alle erzählen, wie toll Sex ist. Und dass du möglichst alles mitmachen sollst.

Aber ich bin auch der Meinung, dass du das nicht tun solltest. Er denkt nicht an deine Gesundheit, sondern nur an seine Befriedigung. 
Dass du ihm das erzählt hast, war vermutlich ein Fehler. Aber auf der anderen Seite doch gut, weil du ihn jetzt als ziemlich besitzergreifend und rücksichtslos kennenlernen kannst. Er ist nur dein Freund, tut aber so, als wenn du ihm alles zu opfern hättest.


Du hast ja ein interessantes Männerbild. Projeziere es bitte nicht auf Andere, das ist leider wenig hilfreich.

Zum Thema:

Es war nicht sehr clever sexuelle Handlungen (hier Analverkehr) früherer Beziehungen zu erzählen. Daraus entsteht eben auch eine Erwartungshaltung bei deinem Freund DAS auch zu dürfen.
In dem Moment wo Du es verweigerst fühlt er sich eben zurückgesetzt. Vermutlich kein gutes Gefühl für deinen Freund, insbesondere bei geringem Selbstwertgefühl.

Ich würde ihm klar und deutlich sagen, warum Du es nicht möchtest und jegliche Droh- und Druckkulisse genau das Gegenteil erreicht.
Wer weiß, eines Tages probiert ihr es doch noch zusammen aus, aber den Zeitpunkt wirst Du bestimmen.

Sollte er die Beziehung aufgrund dieses Umstandes in Frage stellen habt ihr tatsächlich ein tiefer gehendes Problem.



 

11 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 20:28
In Antwort auf schoko-ham

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Alter: beide mitte Zwanzig. Es gab in dieser Zeit immer wieder Höhen und Tiefen, die wir aber schnell wieder in den Griff bekommen haben. Doch ein Problem ist leider geblieben: mein Freund kommt nicht damit klar, dass ich ihm momentan kein Analverkehr bieten kann!
Das klingt jetzt erstmal hart, hat aber leider seine berechtigten Gründe.
Als wir uns kennen gelernt haben, hat das Problem eingesetzt, dass seine Erregung im falschen Moment zurückging. Er meinte es hätte was mit seinem Kopf zu tun. Nach Wochen war es leider noch nicht besser und irgendwann fingen die Probleme dann bei mir an. Ich hatte Angst davor, dass es bei ihm wieder nicht funktionieren würde und konnte mich leider selbst nichtmehr so leidenschaftlich in den Verkehr stürzen. Nach einigen Wochen war das Erregungsproblem bei ihm verschwunden, jedoch kam er nur selten bis garnicht zum Höhepunkt. Seine Begründung dazu war, dass er keinen Analverkehr mit mir haben kann. Er hatte es davor noch nie und würde es gerne mit mir ausprobieren. Ich hatte es vor seiner Zeit schon ein paar Mal ausprobiert und dementsprechend auch Erfahrungen darin gesammelt. Leider habe ich chronische Magedarm Beschwerden, die mit den Jahren eher schlimmer, statt besser werden. Ich war schon bei verschiedenen Ärzten, habe unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen, leider bisher ohne Erfolg. 
FAKT IST: Er kommt nicht damit klar, dass ich mit anderen vor ihm Analv*** hatte, aber mit ihm noch nicht. Ich versuche ihn immer zu beruhigen dass wir uns keinen Stress machen sollten usw. Aber es bringt nichts. Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend. 
inzwischen haben wir fast normalen Verkehr, es kommt nichtmehr so häufig vor, dass er nicht zum Höhepunkt kommt. Nur das Anal-Problem ist leider immernoch da. Aber mit Stress und Druck werden die Magenprobleme eher schlimmer, was ich ihm auch erklärt habe. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll. Wie ich ihm erklären soll, dass er diese negativen Gedanken aus seinem Kopf schaffen muss. Könnte uns vielleicht einer von uns helfen? Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Vorallem über männliche Meinungen würde ich mich sehr freuen.

Also lieben tut dich der Kerl auf jeden Fall NICHT!

Was soll dieses Theater? Beleidigt sein? Schmollen? Verletzend werden?! Seit wann muss man etwas über sich ergehen lassen, nur damit der andere seine Laune behält? 

der typ ist überhaupt nicht gut für dich aber ich habe einen Vorschlag: 

binde dir so ein Ding um und vögel ihn durch. Dann hat er anal! 

42 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 20:34
In Antwort auf vontronje


Du hast ja ein interessantes Männerbild. Projeziere es bitte nicht auf Andere, das ist leider wenig hilfreich.

Zum Thema:

Es war nicht sehr clever sexuelle Handlungen (hier Analverkehr) früherer Beziehungen zu erzählen. Daraus entsteht eben auch eine Erwartungshaltung bei deinem Freund DAS auch zu dürfen.
In dem Moment wo Du es verweigerst fühlt er sich eben zurückgesetzt. Vermutlich kein gutes Gefühl für deinen Freund, insbesondere bei geringem Selbstwertgefühl.

Ich würde ihm klar und deutlich sagen, warum Du es nicht möchtest und jegliche Droh- und Druckkulisse genau das Gegenteil erreicht.
Wer weiß, eines Tages probiert ihr es doch noch zusammen aus, aber den Zeitpunkt wirst Du bestimmen.

Sollte er die Beziehung aufgrund dieses Umstandes in Frage stellen habt ihr tatsächlich ein tiefer gehendes Problem.



 

Mein Mann ist eben nicht so. Deshalb fallen mir solche Sachen öfter auf, vor allem, wie oft Frauen Männermeinungen kritiklos übernehmen.

1 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 20:35

Daphne! Du schreibst 'arschficken'. So kenne ich dich gar nicht 

7 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 21:12

Also was man generell nicht mag, sollte man nicht machen aber weil du Magen Darm Probleme hast ?

Gibt doch Analduschen. Einfach eine halbe Stunde vorher alles sauber machen,  ne Tube Gleitgel und dann flutscht das schon.
Und alle sind glücklich 

Gefällt mir
6. Juni 2018 um 21:12
In Antwort auf ginxx

mich würde interessieren wieso du mit deinem freund über den anal verkehr sprichst denn du mit anderen hattest, kommt so was beim essen oder wenn man im bett liegt, übrigens schatz, ich hatte schon mit 2-4 anderen anal sex, aber bei dir, bei dir geht das nicht. 

damit sorgst du doch für so ein dummes denken, mit anderen hat die das und das gemacht mit mir nicht, also stimmt was mit mir nicht oder sie liebt mich weniger, so in die richtung wird er denken. 

dein freund gehört für mich zur generation porno, wahrscheinlich sich ständig einen wixxen, und dann sobald man mal ne frau im bett hat, es auf nicht vorhandenen anal verkehr schieben wieso man nicht kommt, so denken meistens nur sehr unerfahrene trottel die zu viele pronos schauen. 

fakt ist du möchtest keinen anal verkehr, damit thema erledigt, wenn er es möchte, biete ihm an das du dir einen umschnalldildo besorgst und ihn mal in dann mal anal nimmst, denn offenbar scheint er ja so auf anal verkehr zu stehen da muss er es doch mal selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt. 

meine andere meinung ist, dein freund ist ein trottel, sry das ich dir das so sagen muss. 
 

Vielen Dank für deine Antwort☺ ja habe leider zu spät gemerkt dass es ein Fehler war darüber zu sprechen. Bzw. beantworte ich natürlich fast alle Fragen über meine Vergangenheit wenn er welche hat. Verheimlichen will ich ja auch nichts. 
 

Gefällt mir
6. Juni 2018 um 21:18
In Antwort auf creepyworld89

Also was man generell nicht mag, sollte man nicht machen aber weil du Magen Darm Probleme hast ?

Gibt doch Analduschen. Einfach eine halbe Stunde vorher alles sauber machen,  ne Tube Gleitgel und dann flutscht das schon.
Und alle sind glücklich 

Ein Klistier habe ich natürlich auch. Wäre ja schön wenn man das Problem so einfach lösen könnte. Davon gehen nur leider stressbedingte Magenschmerzen nicht weg 🤤

1 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 21:45
In Antwort auf schoko-ham

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Alter: beide mitte Zwanzig. Es gab in dieser Zeit immer wieder Höhen und Tiefen, die wir aber schnell wieder in den Griff bekommen haben. Doch ein Problem ist leider geblieben: mein Freund kommt nicht damit klar, dass ich ihm momentan kein Analverkehr bieten kann!
Das klingt jetzt erstmal hart, hat aber leider seine berechtigten Gründe.
Als wir uns kennen gelernt haben, hat das Problem eingesetzt, dass seine Erregung im falschen Moment zurückging. Er meinte es hätte was mit seinem Kopf zu tun. Nach Wochen war es leider noch nicht besser und irgendwann fingen die Probleme dann bei mir an. Ich hatte Angst davor, dass es bei ihm wieder nicht funktionieren würde und konnte mich leider selbst nichtmehr so leidenschaftlich in den Verkehr stürzen. Nach einigen Wochen war das Erregungsproblem bei ihm verschwunden, jedoch kam er nur selten bis garnicht zum Höhepunkt. Seine Begründung dazu war, dass er keinen Analverkehr mit mir haben kann. Er hatte es davor noch nie und würde es gerne mit mir ausprobieren. Ich hatte es vor seiner Zeit schon ein paar Mal ausprobiert und dementsprechend auch Erfahrungen darin gesammelt. Leider habe ich chronische Magedarm Beschwerden, die mit den Jahren eher schlimmer, statt besser werden. Ich war schon bei verschiedenen Ärzten, habe unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen, leider bisher ohne Erfolg. 
FAKT IST: Er kommt nicht damit klar, dass ich mit anderen vor ihm Analv*** hatte, aber mit ihm noch nicht. Ich versuche ihn immer zu beruhigen dass wir uns keinen Stress machen sollten usw. Aber es bringt nichts. Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend. 
inzwischen haben wir fast normalen Verkehr, es kommt nichtmehr so häufig vor, dass er nicht zum Höhepunkt kommt. Nur das Anal-Problem ist leider immernoch da. Aber mit Stress und Druck werden die Magenprobleme eher schlimmer, was ich ihm auch erklärt habe. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll. Wie ich ihm erklären soll, dass er diese negativen Gedanken aus seinem Kopf schaffen muss. Könnte uns vielleicht einer von uns helfen? Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Vorallem über männliche Meinungen würde ich mich sehr freuen.

"Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend." 

Kann es sein, dass er Beratung eines Psychologen braucht?
Was dich betrifft, finde ich es schon bemerkenswert, dass du dich von ihm verletzen und beleidigen lässt und dabei glaubst, das sei eine gute Beziehung. Angenommen, du würdest jeden seiner Wünsche trotzdem erfüllen: Bist du dir sicher, dass er in fünf Jahren überhaupt noch einen hochkriegt?

4 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 21:53
In Antwort auf schoko-ham

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Alter: beide mitte Zwanzig. Es gab in dieser Zeit immer wieder Höhen und Tiefen, die wir aber schnell wieder in den Griff bekommen haben. Doch ein Problem ist leider geblieben: mein Freund kommt nicht damit klar, dass ich ihm momentan kein Analverkehr bieten kann!
Das klingt jetzt erstmal hart, hat aber leider seine berechtigten Gründe.
Als wir uns kennen gelernt haben, hat das Problem eingesetzt, dass seine Erregung im falschen Moment zurückging. Er meinte es hätte was mit seinem Kopf zu tun. Nach Wochen war es leider noch nicht besser und irgendwann fingen die Probleme dann bei mir an. Ich hatte Angst davor, dass es bei ihm wieder nicht funktionieren würde und konnte mich leider selbst nichtmehr so leidenschaftlich in den Verkehr stürzen. Nach einigen Wochen war das Erregungsproblem bei ihm verschwunden, jedoch kam er nur selten bis garnicht zum Höhepunkt. Seine Begründung dazu war, dass er keinen Analverkehr mit mir haben kann. Er hatte es davor noch nie und würde es gerne mit mir ausprobieren. Ich hatte es vor seiner Zeit schon ein paar Mal ausprobiert und dementsprechend auch Erfahrungen darin gesammelt. Leider habe ich chronische Magedarm Beschwerden, die mit den Jahren eher schlimmer, statt besser werden. Ich war schon bei verschiedenen Ärzten, habe unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen, leider bisher ohne Erfolg. 
FAKT IST: Er kommt nicht damit klar, dass ich mit anderen vor ihm Analv*** hatte, aber mit ihm noch nicht. Ich versuche ihn immer zu beruhigen dass wir uns keinen Stress machen sollten usw. Aber es bringt nichts. Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend. 
inzwischen haben wir fast normalen Verkehr, es kommt nichtmehr so häufig vor, dass er nicht zum Höhepunkt kommt. Nur das Anal-Problem ist leider immernoch da. Aber mit Stress und Druck werden die Magenprobleme eher schlimmer, was ich ihm auch erklärt habe. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll. Wie ich ihm erklären soll, dass er diese negativen Gedanken aus seinem Kopf schaffen muss. Könnte uns vielleicht einer von uns helfen? Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Vorallem über männliche Meinungen würde ich mich sehr freuen.

In der Liebe ist alles erlaubt, was beide wollen und keinem schadet. Punkt.

Wenn du AV nicht willst, dann ist das einfach so. Das hat er zu respektieren. Wenn er daraus ein grosses Thema macht, ist er schon seltsam. Bleib dabei. Damit muss er fertig werden. Das wird wohl für kaum einen Mann ein Problem sein.

Aber bitte hört auf, Vergangenes in eure Beziehung hinein zu ziehen. Das tut euch nicht gut. Wenn er danach fragt, sage ihm: Das geht dich nichts an, das war vor dir da, jetzt bist nur du bei mir.

Wir, mein Partner und ich sehen das übrigens gleich.
 

9 LikesGefällt mir
6. Juni 2018 um 23:21

Fakt ist Analverkehr ist für die Frau immer mit Risiken verbunden und wenn man chronische Darmprobleme hat sollte man diesen tunlichst unterlassen.
Wenn dein Freund das nicht versteht weiß ich ja auch nicht. Also man möchte ja normalerweise immer, dass es dem Partner gut geht.
Erkläre ihm in Ruhe, dass du diese Probleme früher nicht hattest und deshalb Analverkehr mit Anderen hattest, es aber jetzt eben nicht mehr möglich ist. 

10 LikesGefällt mir
7. Juni 2018 um 9:26

Also, DEM würde ich einen erzählen, bei aller Liebe!! Verhält sich wie ein quengelndes Kind, sorry!! Habe ich das richtig verstanden? Er selber hatte noch nie Analsex und hat sich jetzt lediglich in den Kopf gesetzt, dass er das uuuuunbedingt machen will und wenn nicht, dann blockt sein Kopf seine Standhaftigkeit??? Mal unabhängig davon, dass er keinen Sinn für deine gesundheitliche Situation hat, hat er auch ohne deine Magen-Darm-Reizung gefälligst zu akzeptieren, dass ein NEIN ein NEIN bedeutet!!!!!
Wo soll das denn enden? Du gibst nach, er kriegt seinen Willen, du hast Bauchschmerzen und er liegt entspannt neben dir und freut sich??? Geiler Typ, der weiß doch gar nicht, was Liebe ist!!! Brauchst du nicht!!!!

14 LikesGefällt mir
7. Juni 2018 um 15:10

"Bei solchen Beiträgen kann man nur kotzen !!!"

Ach, wer wird denn gleich die Fassung verlieren? Bist du so zart besaitet und deine Nerven verschlissen? Was hat man dir böses angetan? Klappt es in der Beziehung nicht, oder bist du einsam und verbittert? Kopf hoch, gaanz ruhig, das wird schon wieder.

"wie traulich, was habt Ihr eine F**ckbeziehung oder wie nennt man es !!!"

Mach dir bitte keine Sorgen um uns. Es geht uns gut. Wir haben eine wunderschöne Beziehung. Die Bezeichnung, die du anführst, verwenden wir nicht. Wir sagen eher, dass wir miteinander ins Bett gehen und uns lieben - mal zärtlich, mal wild und das seit sehr vielen Jahren und ausschliesslich miteinander. Wir wollen auch weiterhin zusammen bleiben und wissen, was wir dafür tun wollen. Das finden wir besonders aufregend.

"Dein Partner weißt auch nichts von Dir und Du nichts über Ihn"

Bitte, auch um unseren Informationsstand brauchst du dir nicht deinen Kopf zu zerbrechen. Wir wissen viel von ein ander. Und wie es in lebendigen Beziehungen so ist, gibt es immer neues miteinander zu entdecken. Nur ganz unwichtige Details aus der Vergangenheit beschäftigen uns nicht. Wie die Liebe in allen Einzelheiten in früheren Beziehungen vollzogen wurde, ist einfach unerheblich. Anderes aus der Vergangenheit bewegt uns da mehr und haupsächlich leben wir eine wunderschöne Gegenwart.

2 LikesGefällt mir
7. Juni 2018 um 18:01

Der Vergleich von Partnerschaft mit einem Vorstellungsgespräch finde ich absurd. Da kenne ich zum Glück ganz tief gehende Unterschiede. Aber vielleicht verstehst du es so wirklich leichter:

Beim Vorstellungsgespräch wird auch nicht Auskunft darüber gegeben, ob eine Befestigungsschraube an einer früher gebauten Maschine links oder in der Mitte positioniert wurde. Es wird gezeigt, dass man erfolgreich Projekte in einem bestimmten Bereich realisiert hat. Und das wichtigste ist, welche Qualitäten man erworben hat.

Wenn eine Bekanntschaft mir gegenüber ihre früheren Partner nur schlecht gemacht hätte, dann hätte ich den Wunsch nach Beziehung mit dieser Person hinterfragt. Das ist eine emotionale und eine Charaktersache. In diesem Bereich ist Vergangenes wichtig. Aber auch hier nicht wegen der Details, sondern deswegen, weil wir emotional auf dem aufbauen, was wir an Liebe in unserem Leben erfahren haben.

Aber sich für Sextechniken des Partners mit vergangenen Partnern zu interessieren, das halte schlicht für pervers.

Ich will dich jetzt nicht mit zu vielen Erklärungen überfordern, sonst must du wieder zu unappetitlichen Formulierungen Zuflucht nehmen. Die sind zwar irgendwie niedlich, sie erinnern an die Ausdrucksweise von ungezogenen kleinen Jungs auf dem Schulhof, aber vielleicht liest das hier nicht jeder so gerne.

8 LikesGefällt mir
8. Juni 2018 um 8:14

Eigentlich ist es egal, warum sie das nicht will.

Sie will es nicht. Das reicht.

11 LikesGefällt mir
12. März um 13:02
In Antwort auf schoko-ham

Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Alter: beide mitte Zwanzig. Es gab in dieser Zeit immer wieder Höhen und Tiefen, die wir aber schnell wieder in den Griff bekommen haben. Doch ein Problem ist leider geblieben: mein Freund kommt nicht damit klar, dass ich ihm momentan kein Analverkehr bieten kann!
Das klingt jetzt erstmal hart, hat aber leider seine berechtigten Gründe.
Als wir uns kennen gelernt haben, hat das Problem eingesetzt, dass seine Erregung im falschen Moment zurückging. Er meinte es hätte was mit seinem Kopf zu tun. Nach Wochen war es leider noch nicht besser und irgendwann fingen die Probleme dann bei mir an. Ich hatte Angst davor, dass es bei ihm wieder nicht funktionieren würde und konnte mich leider selbst nichtmehr so leidenschaftlich in den Verkehr stürzen. Nach einigen Wochen war das Erregungsproblem bei ihm verschwunden, jedoch kam er nur selten bis garnicht zum Höhepunkt. Seine Begründung dazu war, dass er keinen Analverkehr mit mir haben kann. Er hatte es davor noch nie und würde es gerne mit mir ausprobieren. Ich hatte es vor seiner Zeit schon ein paar Mal ausprobiert und dementsprechend auch Erfahrungen darin gesammelt. Leider habe ich chronische Magedarm Beschwerden, die mit den Jahren eher schlimmer, statt besser werden. Ich war schon bei verschiedenen Ärzten, habe unterschiedliche Untersuchungen durchführen lassen, leider bisher ohne Erfolg. 
FAKT IST: Er kommt nicht damit klar, dass ich mit anderen vor ihm Analv*** hatte, aber mit ihm noch nicht. Ich versuche ihn immer zu beruhigen dass wir uns keinen Stress machen sollten usw. Aber es bringt nichts. Wenn er in seine Selbstmitleidsphase verfällt, kann man ihn nichtmehr retten. Er fängt dann an beleidigend zu werden und verletztend. 
inzwischen haben wir fast normalen Verkehr, es kommt nichtmehr so häufig vor, dass er nicht zum Höhepunkt kommt. Nur das Anal-Problem ist leider immernoch da. Aber mit Stress und Druck werden die Magenprobleme eher schlimmer, was ich ihm auch erklärt habe. Ich weiß einfach nichtmehr was ich machen soll. Wie ich ihm erklären soll, dass er diese negativen Gedanken aus seinem Kopf schaffen muss. Könnte uns vielleicht einer von uns helfen? Vielleicht mache ich auch etwas falsch. Vorallem über männliche Meinungen würde ich mich sehr freuen.

Geht mal zu einer sexualtherapeutin. Das kann sehr helfen 

Gefällt mir
12. März um 13:19
In Antwort auf ginxx

mich würde interessieren wieso du mit deinem freund über den anal verkehr sprichst denn du mit anderen hattest, kommt so was beim essen oder wenn man im bett liegt, übrigens schatz, ich hatte schon mit 2-4 anderen anal sex, aber bei dir, bei dir geht das nicht. 

damit sorgst du doch für so ein dummes denken, mit anderen hat die das und das gemacht mit mir nicht, also stimmt was mit mir nicht oder sie liebt mich weniger, so in die richtung wird er denken. 

dein freund gehört für mich zur generation porno, wahrscheinlich sich ständig einen wixxen, und dann sobald man mal ne frau im bett hat, es auf nicht vorhandenen anal verkehr schieben wieso man nicht kommt, so denken meistens nur sehr unerfahrene trottel die zu viele pronos schauen. 

fakt ist du möchtest keinen anal verkehr, damit thema erledigt, wenn er es möchte, biete ihm an das du dir einen umschnalldildo besorgst und ihn mal in dann mal anal nimmst, denn offenbar scheint er ja so auf anal verkehr zu stehen da muss er es doch mal selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt. 

meine andere meinung ist, dein freund ist ein trottel, sry das ich dir das so sagen muss. 
 

"mich würde interessieren wieso du mit deinem freund über den anal verkehr sprichst denn du mit anderen hattest, kommt so was beim essen oder wenn man im bett liegt, übrigens schatz, ich hatte schon mit 2-4 anderen anal sex, aber bei dir, bei dir geht das nicht. "

Das denk ich mir auch immer!! Warum muss man sich jedes kleinste Detail aus der Vergangenheit erzaehlen. Sowas schuert doch nur Unsicherheiten gerade wenn der Freund von der TE so ein Weichspueler ist. Ich bin mit meinem Mann 10 Jahre verheiratet und ich weiss bis heute nicht wieviele Freundinnen er vor mir hatte, er hat mich ebenfalls nie ueber meine Exen ausgefragt...ist auch nicht relevant da er ja mit mir zusammen ist. 

1 LikesGefällt mir
12. März um 14:21
In Antwort auf akilah_19628504

Geht mal zu einer sexualtherapeutin. Das kann sehr helfen 

Beitrag aus Juni 2018 rausgeholt. Super!

Gefällt mir
12. März um 14:21
In Antwort auf akilah_19628504

Geht mal zu einer sexualtherapeutin. Das kann sehr helfen 

und was hat dich jetzt dazu veranlasst, diese Leiche auszugraben?

Gefällt mir