Home / Forum / Liebe & Beziehung / mein freund weiss nicht mehr was er will

mein freund weiss nicht mehr was er will

5. März um 14:48

Liebe alle

ich bin ganz verzweifelt und wäre sehr froh um eure Meinung.
Ich bin 31, und mit meinem Freund, 27, seit etwa 15 Monaten zusammen. Vor 5 Jahren waren wir schon mal für etwa 7 Monate zusammen. Er hat dann allerdings Schluss gemacht. Er wusste jedoch selber nicht wieso, seine Gefühle seien einfach weggewesen, ohne bestimmten Grund.
Nun, 3.5 Jahre später kamen wir wieder zusammen. Alles war super, er hatte sich positiv verändert, hat sich mehr gekümmert, etc, alles war gut, ich war glücklich dass es mit uns doch klappt. Aber dann, seit etwa 2 Monaten ist er wieder total verunsichert was seine Gefühle gegenüber mir angehen. Er ist nicht mehr so aufmerksam wie früher, meldet sich weniger und möchte lieber mit anderen abmachen. Wir streiten uns oft über Kleinigkeiten. Ich finde das gehört dazu, er nennt dies aber als einen Grund für seine Unlust mich überhaupt noch zu sehen. Obwohl wir viele gemeinsame Hobbys haben, möchte er diese nicht mehr mit mir zusammen ausführen.
Wir haben schon ein paar mal darüber gesprochen. Irgendwie sei er wieder genau gleich weit wie damals beim Ende unserer 1. Beziehung. Er weiss nicht weiter, sagt er möchte mich nicht nochmals so verletzen. Er sei zwischen den Fronten, entweder er bleibt und macht mich glücklich, ist aber selbst unzufrieden. Oder er macht Schluss und weiss dass er mich dadurch total unglücklich macht. Das möchte er aber eigentlich nicht.

Nun weiss ich nicht wie mich gegenüber ihm verhalten soll. Was ist wohl das gescheiteste? Ich möchte unbedingt dass es wieder gut wird und hab ihm das auch gesagt. Aber wir sind beide ratlos was wir tun sollen. Ich denke halt, dies ist so eine Phase, die vorbeigeht, er muss nur etwas dafür tun und es auch wollen. Aber er weiss überhaupt nicht was er noch will.

Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich mich verhalten soll? um ihn wieder zu mir zurück zu bringen?

Ich wäre echt froh...

Danke euch!









 

Mehr lesen

5. März um 14:58

Warum würde es bedeuten, dass er unglücklich ist, wenn er dich glücklich macht? Habt ihr sehr unterschiedliche Vorstellungen zu bestimmten Themen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:07

das ist eigentlich eine gute frage. das hätte ich ihm auch antworten sollen. eigentlich sollte das ja ihn glücklich machen, wenn er mich glücklich machen kann. das meinst du oder?

nun er hat das so formuliert, "entweder ich oder du"...

also, er ist halt momentan unzufrieden und unglücklich mit der ganzen situation, weil er verunsichert ist, nicht weiss was er will, fast kein interesse mehr hat und sich fast verpflichtet fühlt, mich zu treffen etc. er möchte mich aber nicht verletzten und hat drum noch nicht aufgegeben. mit dem preis, dass er halt momentan unglücklich mit der ganzen situation ist. und ich bin halt "glücklich" weil er noch da ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:10

und zu deiner 2. Frage.

Ich finde nicht, dass wir grundsätzlich unterschiedliche Vorstellungen haben, es sind eher kleine Sachen wo wir versch. Meinung sind. unsere Lieblingsbeschäftigungen sind zu einem grossen Teil dieselben: Snowboarden, an Konzerte gehen (er spielt sogar in Bands), sich mit Freunden treffen, Bier trinken gehen. Trotz Ausgang früh aufstehen um auf die Piste zu gehen. Gesund und ökologisch essen.
Oder was meinst du genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:27
In Antwort auf goaneon

das ist eigentlich eine gute frage. das hätte ich ihm auch antworten sollen. eigentlich sollte das ja ihn glücklich machen, wenn er mich glücklich machen kann. das meinst du oder?

nun er hat das so formuliert, "entweder ich oder du"...

also, er ist halt momentan unzufrieden und unglücklich mit der ganzen situation, weil er verunsichert ist, nicht weiss was er will, fast kein interesse mehr hat und sich fast verpflichtet fühlt, mich zu treffen etc. er möchte mich aber nicht verletzten und hat drum noch nicht aufgegeben. mit dem preis, dass er halt momentan unglücklich mit der ganzen situation ist. und ich bin halt "glücklich" weil er noch da ist.

Ich würde ihm zeigen, dass es Quatsch ist, dass du unglücklich bist, wenn er glücklich ist. Ihn soviel mit Freunden unternehmen lassen wie er möchte, lass ihn einfach an die lange Leine und bleibe froh und munter dabei. Heisst erstmal, dass du natürlich auch vermehrt was ohne ihn unternehmen sollst, was dich glücklich macht. Zeig ihm, dass du noch viele weitere Bereiche im Leben hast, die dich glücklich machen und diese Last nicht komplett auf seinen Schultern lastet. Denn diesen Eindruck hat er offenbar durch irgendwas bekommen. Klammerst du zu sehr?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:43
In Antwort auf jara

Ich würde ihm zeigen, dass es Quatsch ist, dass du unglücklich bist, wenn er glücklich ist. Ihn soviel mit Freunden unternehmen lassen wie er möchte, lass ihn einfach an die lange Leine und bleibe froh und munter dabei. Heisst erstmal, dass du natürlich auch vermehrt was ohne ihn unternehmen sollst, was dich glücklich macht. Zeig ihm, dass du noch viele weitere Bereiche im Leben hast, die dich glücklich machen und diese Last nicht komplett auf seinen Schultern lastet. Denn diesen Eindruck hat er offenbar durch irgendwas bekommen. Klammerst du zu sehr?

Dein erster Satz passt nicht ganz. Er ist, zumindest denkt er momentan so, erst wieder glücklich, wenn er nicht mehr mit mir zusammen ist.... und dann wär ich ja unglücklich. aber egal.

ja irgendwie macht der Rest schon Sinn, aber doch nicht ganz, denn da wir an versch. Orten arbeiten, sehen wir uns nur am Wochenende, plus oft 1 Abend pro Woche.
Ich frag dann halt immer, was läuft am Wochenende, machen wir was zusammen etc. Ich finde, wenn wir uns sonst schon nicht sehen, sind diese Fragen ganz normal, und bedeuten nicht ein "klammern", oder seh ich das falsch?. Meist antwortet er auch dann, dass er schon dies und das mit Kollegen vor hat, worauf ich dann sage "ist ok. und wann sehen wir uns wieder?" aber das ist doch nicht klammern, wenn ich ihn gerne überhaupt mal sehen möchte??
Ich wollte nie jemand sein der klammert und hab ihm sehr viel Freiraum gelassen, da ich genau weiss ,das ihm seine Band und seine Kollegen mindestens so wichtig wie ich sind. In letzter Zeit habe ich wirklich versucht ihn noch mehr in Ruhe zu lassen und selber glücklich zu sein. Aber wenn wir ja beide am Wochenende Boarden gehen, ist es doch ganz normal, dass ich ihn auch frage, ob wir nicht zusammen gehen möchten, nicht?? (Wir wohnen ganz nah vom Skigebiet).
In letzter Zeit haben wir vielleicht alle 2 Wochen etwas zusammen gemacht, weil er oft abgeblockt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:50

Er ist also einzig und allein nur aus Mitleid noch mit dir zusammen? Dann würde ich mich dankend von ihm verabschieden. Was glaubt der denn, wer er ist?

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:56
In Antwort auf jara

Er ist also einzig und allein nur aus Mitleid noch mit dir zusammen? Dann würde ich mich dankend von ihm verabschieden. Was glaubt der denn, wer er ist?

Ich denke und hoffe dass es nicht einzig das Mitleid ist, sondern dass er doch noch ein Fünkchen Hoffnung hat, dass seine Gefühle zurück kommen.

Ich rechne dies ihm auch hoch an, dass er nicht (wie beim 1. mal), einfach sofort schluss macht, sondern dass er es versucht zu retten, dass er er zumindest versucht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:57

hmm das finde ich nicht ganz, sonst hätte er ja schon lange Schluss gemacht.
Aus Rücksicht zu mir ist er ja immerhin noch mit mir zusammen und versucht irgendwas (leider eben nicht wirklich was, er wartet einfach ab....)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 15:59

ja da hast du nicht unrecht, in letzter zeit war ich wirklich so. das kommt auch daher dass ich total verunsichert bin.
aber früher war ichs bestimmt nicht, deshalb ist er auch mit mir zusammen gekommen, also unter anderem, da ich eigentlich so eine lebensfrohe positive person wäre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 16:03
In Antwort auf goaneon

ja da hast du nicht unrecht, in letzter zeit war ich wirklich so. das kommt auch daher dass ich total verunsichert bin.
aber früher war ichs bestimmt nicht, deshalb ist er auch mit mir zusammen gekommen, also unter anderem, da ich eigentlich so eine lebensfrohe positive person wäre!

Ok, wenn er jetzt wartet und brütet, musst du was machen. Du musst wieder die Person vom Anfang werden. Ohne seine Hilfe oder Zusicherung. Was bräuchtest du denn, dass das passiert, dass du wieder lebensfroh bist, unabhängig von seiner zu-oder abneigung?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 16:13

Warum bist du denn überhaupt so verunsichert geworden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:09
In Antwort auf jara

Ok, wenn er jetzt wartet und brütet, musst du was machen. Du musst wieder die Person vom Anfang werden. Ohne seine Hilfe oder Zusicherung. Was bräuchtest du denn, dass das passiert, dass du wieder lebensfroh bist, unabhängig von seiner zu-oder abneigung?

ja das ist mir eigentlich auch bewusst, dass ich wieder "normal" sein sollte. das problem ist, dass ich mich so leicht durch seine absagen wieder beleidigt und noch mehr verunsichert fühle, so dass ich beim nächsten treffen wieder nicht ganz normal sein kann..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:10
In Antwort auf jara

Warum bist du denn überhaupt so verunsichert geworden?

das kommt wohl daher dass ich ein "gebranntes kind" bin, da er schon mal mit mir schluss gemacht hat. und ich wollte nicht dass es wieder gleich endet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:13

jawohl, teufelskreis, das ist es. und er ist wohl auch in einem teufelskreis, er sieht nur noch das negative in mir und dadurch macht er nix mehr mit mir, dann werde ich wieder beleidigt und er hat noch mehr gründe in mir das negative zu sehen...

manchmal gibt er doch zu, dass er sich sehr wohl sehr viele gedanken macht..aber er könne nun mal einfach nichts dagegen machen dass das gefühl nicht mehr stimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:15
In Antwort auf jara

Ich würde ihm zeigen, dass es Quatsch ist, dass du unglücklich bist, wenn er glücklich ist. Ihn soviel mit Freunden unternehmen lassen wie er möchte, lass ihn einfach an die lange Leine und bleibe froh und munter dabei. Heisst erstmal, dass du natürlich auch vermehrt was ohne ihn unternehmen sollst, was dich glücklich macht. Zeig ihm, dass du noch viele weitere Bereiche im Leben hast, die dich glücklich machen und diese Last nicht komplett auf seinen Schultern lastet. Denn diesen Eindruck hat er offenbar durch irgendwas bekommen. Klammerst du zu sehr?

noch etwas zu dem, ich hab ich auch schon vorgeschlagen ob es wohl besser wäre wenn wir uns NOCH weniger sehen, und uns noch weniger schreiben... damit er wieder lernt mich zu vermissen.

er meinte nein das nütze sicher nix, da er grundsätzlich selten jemanden vermisse...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:17
In Antwort auf goaneon

das kommt wohl daher dass ich ein "gebranntes kind" bin, da er schon mal mit mir schluss gemacht hat. und ich wollte nicht dass es wieder gleich endet.

Das ist sehr verständlich. Aber du musst den Teufelskreis jetzt durchbrechen. Lass locker. Lass ihn jetzt alles machen was er will, ohne Vorwürfe. Verbringt nur noch sehr selten Zeit miteinander, dafür dann aber eine richtig tolle, unbeschwerte.
Evtl führt euch das wieder näher zusammen, aber es wird schon dauern. Eine andere Wahl hast du da jetzt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:20
In Antwort auf goaneon

noch etwas zu dem, ich hab ich auch schon vorgeschlagen ob es wohl besser wäre wenn wir uns NOCH weniger sehen, und uns noch weniger schreiben... damit er wieder lernt mich zu vermissen.

er meinte nein das nütze sicher nix, da er grundsätzlich selten jemanden vermisse...

Das kann er nicht vorhersehen, ob er dich dann nicht doch vermisst. Ich glaube schon, denn er muss dich ja irgendwie noch gern haben, sonst wäre er doch schon längst ganz weg. Ihr müsst es so machen, sehr wenige, dafür entspannte und tolle Treffen, wo ihr euch richtig amüsiert, ohne Stress.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:35
In Antwort auf jara

Das ist sehr verständlich. Aber du musst den Teufelskreis jetzt durchbrechen. Lass locker. Lass ihn jetzt alles machen was er will, ohne Vorwürfe. Verbringt nur noch sehr selten Zeit miteinander, dafür dann aber eine richtig tolle, unbeschwerte.
Evtl führt euch das wieder näher zusammen, aber es wird schon dauern. Eine andere Wahl hast du da jetzt nicht.

danke.

jaaa das probier ich mir auch immer wieder zu sagen. das heisst ich soll ihm auch nicht mehr schreiben, oder fragen um etwas gemeinsam zu unternehmen? ich hab einfach angst dass er sich an den zustand gewöhnt (er hat dies bereits so angetönt...) oder dass er keine geduld mehr hat.

deshalb verwickle ich ihn ab und zu wieder in so "moralpredigten", weil ich ihm tipps geben möchte oder ihm ins gewissen reden möchte dass er nicht so mit mir umgehen kann, oder ihn einfach auf dinge hinweisen möchte.... das ganze ist wohl eher kontraproduktiv.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:38
In Antwort auf jara

Das kann er nicht vorhersehen, ob er dich dann nicht doch vermisst. Ich glaube schon, denn er muss dich ja irgendwie noch gern haben, sonst wäre er doch schon längst ganz weg. Ihr müsst es so machen, sehr wenige, dafür entspannte und tolle Treffen, wo ihr euch richtig amüsiert, ohne Stress.

ich hab ihn gestern gefragt, warum er denn überhaupt vorgeschlagen hat, dass er wieder bei mir übernachtet, wenn er doch gesagt hat, er möchte nix mehr mit mir machen. da hat er gesagt, er wisse auch nicht, wohl mir zu lieb... ob das bedeutet dass er mich noch gern hat ?

das macht sinn, wenige treffen um uns zu zeigen, dass wirs doch trotzdem gut haben können. nur gibt er uns kaum eine chance uns zu treffen... und dann bin ich wieder die blöde, die ihn um ein treffen bittet

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:39

wir hatten schon seit 3 monaten keinen mehr... ich hab mich auch nicht getraut ihn darauf anzusprechen. ich hab ja gemerkt dass er sehr distanziert ist und mich kaum noch berührt, kaum einen kuss gibt. da wollt ich ihn nicht noch mit sex kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:41

weil er in dieser hinsicht einfach speziell ist.

er wusste ja selbst nicht was mit ihm los ist und war sehr traurig darüber. aber er konnte einfach nicht mehr.
ich hab ihn in seiner situation verstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:46

Ja, das mit dem Sex lass mal, er denkt eh, du willst ihn nur ködern damit. Gefühle kommen mit Sex bei einem Mann eh nicht zurück, eher belohnst du ihn so noch für seine Distanz, wenn du jetzt trotzdem mit ihm schläfst.

Und frag ihn auch nicht immer, wieso weshalb warum, einfach MACHEN. Egal, wie seine Meinung dazu ist, egal, wenn er dann ganz weg ist. Angst darf nicht dein Beweggrund für irgendwas sein. Niemals!! Dann hast du schon verloren. Zieh dich höflich, aber deutlich zurück jetzt, egal was dann passiert. Im besten Fall wacht er irgendwann auf und kommt wieder näher.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:47

Für so ein Verhalten kriegt er aber nirgends Sex! Da müsste er sie schon besser behandeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:48

wieso macht er dann kein bisschen anstalten. er erlaubt mir knapp ein küsschen zur begrüssung zu geben und beim tv schauen erlaubt er mir kaum mich an ihn zu lehen. wie bitte komm ich dann an ihn ran?

ich sehe nicht ganz warum das offensichtlich sein soll dass er das will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:49

Wo denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:51
In Antwort auf jara

Ja, das mit dem Sex lass mal, er denkt eh, du willst ihn nur ködern damit. Gefühle kommen mit Sex bei einem Mann eh nicht zurück, eher belohnst du ihn so noch für seine Distanz, wenn du jetzt trotzdem mit ihm schläfst.

Und frag ihn auch nicht immer, wieso weshalb warum, einfach MACHEN. Egal, wie seine Meinung dazu ist, egal, wenn er dann ganz weg ist. Angst darf nicht dein Beweggrund für irgendwas sein. Niemals!! Dann hast du schon verloren. Zieh dich höflich, aber deutlich zurück jetzt, egal was dann passiert. Im besten Fall wacht er irgendwann auf und kommt wieder näher.

danke. du hast ja so recht. aber es ist halt einfacher gesagt als getan.

ich hab ihm natürlich von meiner angst ihn zu verlieren erzählt... weil uns doch immer eingetrichtert wird, man soll über seine gefühle reden usw..

er hat übrigens auch von angst gesprochen. angst was sein wird wenn er schluss macht. angst weils mir dann wieder so schlecht geht wie beim letzten mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:51

Warum lungert er denn dann noch mit ihr vor der Glotze rum? Wenn er ja überall anders im sexhimmel sein könnte??

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:52

er macht sich ja offensichtlich mühe, sonst wär er schon weg. und wenn er auf sex aus wäre würd er das wohl zeigen? hat er ja früher auch.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 17:54
In Antwort auf goaneon

danke. du hast ja so recht. aber es ist halt einfacher gesagt als getan.

ich hab ihm natürlich von meiner angst ihn zu verlieren erzählt... weil uns doch immer eingetrichtert wird, man soll über seine gefühle reden usw..

er hat übrigens auch von angst gesprochen. angst was sein wird wenn er schluss macht. angst weils mir dann wieder so schlecht geht wie beim letzten mal.

Fehler. Du hast ihn mit Gefühlen konfrontiert, die ihn absolut überfordert haben. Zumindest momentan. Jetzt denkt er du bist abhängig von ihm und fühlt sich wie eine Mama für dich. Tödlich. Aber du bist um ne Erfahrung reicher.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:00
In Antwort auf jara

Fehler. Du hast ihn mit Gefühlen konfrontiert, die ihn absolut überfordert haben. Zumindest momentan. Jetzt denkt er du bist abhängig von ihm und fühlt sich wie eine Mama für dich. Tödlich. Aber du bist um ne Erfahrung reicher.

oh nein sag das bitte nicht.

er hat mich halt gefragt warum ich weine...und ich wollte ehrlich sein. ich dachte immer man soll über alles reden. wie kann ich das nur wieder gut machen?

trotzallem, ich denke er war sich das schon vorher bewusst durch andere aussagen von mir, dass ich ihn um alles in der welt nicht verlieren will etc. dann sollte ihn das nicht noch mehr entfernen. ich finde auch das ist auch eine art liebesbeweis, dass es mir wirklich ernst ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:03

Geh du mal zu deinen Prostituierten und überdenke deine Selbstachtung.

TE, es ist noch nicht zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:08

Und du schmeißt offenbar gerne mit Klischees um dich, was?! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:13

Nun...Schon nach 15 Monaten keine Gefühle mehr? Wie soll das denn noch Zukunft haben?

Verstehe auch nie, wie die Leute sich das vorstellen mit den "Gefühlen" zurück bringen. Wenn man keine Gefühle hat, hat man sie nunmal nicht. Die kommen auch nicht zurück wenn man sich dazu zwingt. Man redet sich höchstens ein dass da welche sind.

Eure Beziehung ist tot. Totenbeschwörung geht nicht.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:13
In Antwort auf goaneon

oh nein sag das bitte nicht.

er hat mich halt gefragt warum ich weine...und ich wollte ehrlich sein. ich dachte immer man soll über alles reden. wie kann ich das nur wieder gut machen?

trotzallem, ich denke er war sich das schon vorher bewusst durch andere aussagen von mir, dass ich ihn um alles in der welt nicht verlieren will etc. dann sollte ihn das nicht noch mehr entfernen. ich finde auch das ist auch eine art liebesbeweis, dass es mir wirklich ernst ist?

Wenn eine Beziehung ein 2. Mal aufgrund der gleichen Sache auseinander geht, dann sollte man das akzeptieren. Und ich glaube, dass es bei euch einfach keinen Sinn mehr macht. Ich denke seine Liebe für dich ist einfach nicht mehr stark genug, vielleicht hat sie sich ehr in freundschaftliche Liebe gewandelt, weshalb er dich nicht verletzen möchte aber auch nicht mehr glücklich ist wenn er mit dir zusammen bleibt. Ich sehe da keine Möglichkeit um euch zu kämpfen. Im Grunde ist er doch schon weg... 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:22
In Antwort auf persephone0hades

Nun...Schon nach 15 Monaten keine Gefühle mehr? Wie soll das denn noch Zukunft haben?

Verstehe auch nie, wie die Leute sich das vorstellen mit den "Gefühlen" zurück bringen. Wenn man keine Gefühle hat, hat man sie nunmal nicht. Die kommen auch nicht zurück wenn man sich dazu zwingt. Man redet sich höchstens ein dass da welche sind.

Eure Beziehung ist tot. Totenbeschwörung geht nicht.

vielleicht redet ja auch ER sich ein, dass seine gefühle weg sind?? sie sind vielleicht einfach schwächer geworden und er interpretiert dies als weg? oder es gibt andere gründe dass sie sich verändert haben, weil er sonst mit sich nicht im reinen ist? und er denkt jetzt sie seien weg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:35
In Antwort auf jara

Ja, das mit dem Sex lass mal, er denkt eh, du willst ihn nur ködern damit. Gefühle kommen mit Sex bei einem Mann eh nicht zurück, eher belohnst du ihn so noch für seine Distanz, wenn du jetzt trotzdem mit ihm schläfst.

Und frag ihn auch nicht immer, wieso weshalb warum, einfach MACHEN. Egal, wie seine Meinung dazu ist, egal, wenn er dann ganz weg ist. Angst darf nicht dein Beweggrund für irgendwas sein. Niemals!! Dann hast du schon verloren. Zieh dich höflich, aber deutlich zurück jetzt, egal was dann passiert. Im besten Fall wacht er irgendwann auf und kommt wieder näher.

apropo zurückziehen.

gestern hatten wir ja eben darüber gesprochen, ich hab geweint und gesagt dass ich angst hab etc...

jetz hab ich irgendwie das bedürfnis, ihm zu schreiben, dass es mir leid tut, dass ich ihn mal wieder mit meinen fragen und vorwürfen bedrängt habe, und dass ich es blöd von mir finde, dass ich wieder einmal geweint habe...
und natürlich würd ich ihm auch gerne schreiben dass ich ihn sehr gern habe.
oder meinst du lieber jetzt grad gar nix mehr melden?

ich hasse dass diese vielen gedanken und schuldgefühle im kopf und würd am liebsten grad wieder mit ihm reden. wohl keine gute idee oder?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:38
In Antwort auf goaneon

apropo zurückziehen.

gestern hatten wir ja eben darüber gesprochen, ich hab geweint und gesagt dass ich angst hab etc...

jetz hab ich irgendwie das bedürfnis, ihm zu schreiben, dass es mir leid tut, dass ich ihn mal wieder mit meinen fragen und vorwürfen bedrängt habe, und dass ich es blöd von mir finde, dass ich wieder einmal geweint habe...
und natürlich würd ich ihm auch gerne schreiben dass ich ihn sehr gern habe.
oder meinst du lieber jetzt grad gar nix mehr melden?

ich hasse dass diese vielen gedanken und schuldgefühle im kopf und würd am liebsten grad wieder mit ihm reden. wohl keine gute idee oder?

 

Jetzt mache den selben Fehler doch nicht nochmal und konfrontiere ihn mit deinen negativen Gefühlen. Das musst du jetzt lassen, oder der arme Kerl weiss garnix mehr anderes als sofort zu flüchten. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 18:44
In Antwort auf jara

Jetzt mache den selben Fehler doch nicht nochmal und konfrontiere ihn mit deinen negativen Gefühlen. Das musst du jetzt lassen, oder der arme Kerl weiss garnix mehr anderes als sofort zu flüchten. 

oke, danke, dann schreib ich ab jetzt (natürlich nicht mehr heute, sondern vielleicht am freitag) nur noch von meine tollen erlebnissen, was ich grad mache, dass ich mich aufs wochenende freue wo ich das und das mache... einfach nur noch positive sachen über mich, keine negativen und keine fragen an ihn? und abwarten bis er um ein treffen bittet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März um 19:12

Ja, lass ihn um ein Treffen bitten, auch wenn das dauert. Er braucht jetzt seine Ruhe. Mach erstmal alleine dein Ding und schau unbedingt zu, dass du wieder stabiler und gefestigter wirst. Tue Sachen, die dir gut tun und dich aufmuntern und dich von ihm ablenken. Schreibe ihm nur das nötigste, und wenn du ihm schreibst, knapp und freundlich reserviert. Weine ihm nie!! mehr die Ohren voll, da musst du dich echt unter Kontrolle bringen, da kommen Männer garnicht gut damit klar, das schnürt ihnen die Luft ab und sie wollen nur mehr weg.

Es geht einfach darum, dass er sieht, dass er nicht für dein Glück und deine Gefühle verantwortlich ist. Dafür musst du selber sorgen können. Wenn du verrückt spielst, sobald er mal ein bisschen Freiraum braucht, wird er sich unter Druck gesetzt fühlen und das ist nie gut. Nimm jetzt jeden Druck weg von ihm. Mach dein Ding unter allen Umständen und warte seine nächsten Schritte ab. 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:02
In Antwort auf jara

Ja, lass ihn um ein Treffen bitten, auch wenn das dauert. Er braucht jetzt seine Ruhe. Mach erstmal alleine dein Ding und schau unbedingt zu, dass du wieder stabiler und gefestigter wirst. Tue Sachen, die dir gut tun und dich aufmuntern und dich von ihm ablenken. Schreibe ihm nur das nötigste, und wenn du ihm schreibst, knapp und freundlich reserviert. Weine ihm nie!! mehr die Ohren voll, da musst du dich echt unter Kontrolle bringen, da kommen Männer garnicht gut damit klar, das schnürt ihnen die Luft ab und sie wollen nur mehr weg.

Es geht einfach darum, dass er sieht, dass er nicht für dein Glück und deine Gefühle verantwortlich ist. Dafür musst du selber sorgen können. Wenn du verrückt spielst, sobald er mal ein bisschen Freiraum braucht, wird er sich unter Druck gesetzt fühlen und das ist nie gut. Nimm jetzt jeden Druck weg von ihm. Mach dein Ding unter allen Umständen und warte seine nächsten Schritte ab. 

danke. wenn ich das so lese, denke ich, eigentlich weiss ich das schon alles, das hab ich alles schonmal irgendwie gehört, und eigentlich habe ich mich auch mehr oder weniger so versucht zu verhalten in den letzten Wochen. das blöde, eben nicht komplett so. ich hatte leider ein paar aussetzer,  bei denen ich halt doch meinen mund nicht halten konnte, als ich wieder ein "nein, ich möchte mich dann nicht mit dir treffen, ich habe keine lust" von ihm zu hören bekam, das war dann so wie eine ohrfeige, da musst ich einfach etwas dazu sagen, tja und dann ging das gespräch los...so wie am besagten abend vorgestern, als ich schlussendlich weinte, und er übrigens auch ein bisschen... und das war dann schon irgendwie komisch.

eigentlich weiss er, dass ich auch alleine viel machen kann und es tatsächlich auch tue (ich gehe z.b. alleine an grosse rockkonzerte, ich glaube das machen nicht viele frauen..., und auf die skipiste geh ich eh auch oft alleine). also hat er keinen grund sich eingeengt zu fühlen. irgendwie geht das nicht ganz auf... nur weil ich ihn oft frage etwas zu unternehmen, aber dann meist akzeptiere dass er nicht mitkommt. ist ja eigentlich auch normal für ein treffen zu fragen wenn man sich sonst nie sieht?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:07

Ich denke, das Problem ist deine innere Haltung. Er sieht ja, dass es dir offenbar keinen Spass macht alleine, dass es dich belastet, dass lässt du ihn ja merken. 
Es muss einfach echt sein, nicht nur ein Versuch, sich so zu verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:16

Hab ich behauptet, dass ich eine Frau bin?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:18
In Antwort auf jara

Hab ich behauptet, dass ich eine Frau bin?

 Perfekt  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:22

nennst du das einen echten Tipp? danke dir vielmals dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:24

Deine Geschichte erinnert mich an eine Freundin von mir... und auch ich selbst hatte schon ein paar so Spezialisten "an der Angel", die mich am ausgestreckten Arm verhungern ließen und ich mich damit begnügt habe,  wie ein braver Hund vorm Bett am Boden zu schlafen und nicht im Bett mit ihm... und genau das tust du.

Alle nett gemeinten Tips hier find ich zwar schön und gut, und du kannst auch versuchen, die positive mentalstarke Superfrau zu mimen, ganz nach dem Motto "fake it until you make it", aber nach meiner Erfahrung ist das Hühnerkacke, wenn du es nicht bist. Die eingefahrenen Muster fahren einfach ab wie auf der Autobahn, sobald er sich wieder etwas dir zuwendet, bist du wieder der dankbare Hund, der auf sein Leckerli wartet.

Nein, meiner Meinung nach, mit solchen Situationen gehört ganz anders umgegangen.

Lass dir es doch mal auf der Zunge zergehen: Er ist mit dir UNGLÜCKLICH. Und du bist GLÜCKLICH, weil er dir einfach mal ab und zu ein Leckerli zuwirft. Im Ernst????????? Bist du dir nicht zu schade dafür? 

Und die zweite auch nicht erheiterndere Perspektive. Er ist mit dir UNGLÜCKLICH. Wenn du ihn als Mensch doch wirklich schätzt und respektierst, gibst du ihn doch sofort frei.

Aber nein, du hast natürlich dir schon alle Köpfe zerbrochen, es sei doch nur ne Phase, aus der er sich schon wieder erfängt, du löst seine Probleme gleich mit, weil du ständig über ihn, seine Beweggründe und mögliche interessante psychische Schlüsse sinierst... hast auch gleich einen guten Grund, dass nicht du der wichtigste Mensch in deinem Leben bist, sondern er.

Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz (um mal ein anderes Tier für die Schlussfolgerung heranzuziehen und nicht immer nur den vielzitierten Hund).

Nur wenn du das sofort abbrichst, WEIL du es dir wert bist, wird das ganze die richtige Richtung weiterlaufen. Nicht weil du ihm was beweisen willst. Sondern weil du dir das schuldig bist. Wo bleibt denn dein Stolz, Mädel?

Nur das Beste

Frauevi

 

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:26
In Antwort auf jara

Ich denke, das Problem ist deine innere Haltung. Er sieht ja, dass es dir offenbar keinen Spass macht alleine, dass es dich belastet, dass lässt du ihn ja merken. 
Es muss einfach echt sein, nicht nur ein Versuch, sich so zu verhalten.

hmmm nicht ganz, mir machts auch Spass alleine, wirklich, und ich erzähle ihm ja dann auch davon. und ich denke er merkt dass das mir nichts ausmacht. sonst würd ichs ja nicht mehr machen. mir würds einfach meist noch mehr spass machen wenn er dabei wär, daher frag ich ihn halt auch immer, ob er mitkommen will? ist das so falsch?
eine leichte beleidigung meinerseits ist wahrscheinlich schon zu spüren, aber das ist ja irgendwie normal wenn man eine absage bekommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:34
In Antwort auf goaneon

hmmm nicht ganz, mir machts auch Spass alleine, wirklich, und ich erzähle ihm ja dann auch davon. und ich denke er merkt dass das mir nichts ausmacht. sonst würd ichs ja nicht mehr machen. mir würds einfach meist noch mehr spass machen wenn er dabei wär, daher frag ich ihn halt auch immer, ob er mitkommen will? ist das so falsch?
eine leichte beleidigung meinerseits ist wahrscheinlich schon zu spüren, aber das ist ja irgendwie normal wenn man eine absage bekommt?

Bei ihm kommt es wohl so an, dass du ohne ihn nicht eine gute Zeit haben kannst, wenn du ihn da mehrfach dann angeschnauzt hast. Das macht ihm wohl Druck. Vielleicht war es früher schon so zwischen euch und es kommen bei ihm ungute Erinnerungen hoch, oder vielleicht ist er auch ein besonders freiheitsliebender Mann. Vielleicht hat er auch gerade eine sensible Phase. 
Jedenfalls hat er das alles irgendwie in den falschen Hals gekriegt und mit deinem Verhalten hast du ihn bestätigt und das ganze schlimmer gemacht. Darum mach jetzt auf keinen Fall so weiter. Lass ihn erstmal, schaue ganz auf dein Wohlbefinden, damit du ihm wieder gelassener gegenübertreten kannst in Zukunft.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:34
In Antwort auf frauevi

Deine Geschichte erinnert mich an eine Freundin von mir... und auch ich selbst hatte schon ein paar so Spezialisten "an der Angel", die mich am ausgestreckten Arm verhungern ließen und ich mich damit begnügt habe,  wie ein braver Hund vorm Bett am Boden zu schlafen und nicht im Bett mit ihm... und genau das tust du.

Alle nett gemeinten Tips hier find ich zwar schön und gut, und du kannst auch versuchen, die positive mentalstarke Superfrau zu mimen, ganz nach dem Motto "fake it until you make it", aber nach meiner Erfahrung ist das Hühnerkacke, wenn du es nicht bist. Die eingefahrenen Muster fahren einfach ab wie auf der Autobahn, sobald er sich wieder etwas dir zuwendet, bist du wieder der dankbare Hund, der auf sein Leckerli wartet.

Nein, meiner Meinung nach, mit solchen Situationen gehört ganz anders umgegangen.

Lass dir es doch mal auf der Zunge zergehen: Er ist mit dir UNGLÜCKLICH. Und du bist GLÜCKLICH, weil er dir einfach mal ab und zu ein Leckerli zuwirft. Im Ernst????????? Bist du dir nicht zu schade dafür? 

Und die zweite auch nicht erheiterndere Perspektive. Er ist mit dir UNGLÜCKLICH. Wenn du ihn als Mensch doch wirklich schätzt und respektierst, gibst du ihn doch sofort frei.

Aber nein, du hast natürlich dir schon alle Köpfe zerbrochen, es sei doch nur ne Phase, aus der er sich schon wieder erfängt, du löst seine Probleme gleich mit, weil du ständig über ihn, seine Beweggründe und mögliche interessante psychische Schlüsse sinierst... hast auch gleich einen guten Grund, dass nicht du der wichtigste Mensch in deinem Leben bist, sondern er.

Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz (um mal ein anderes Tier für die Schlussfolgerung heranzuziehen und nicht immer nur den vielzitierten Hund).

Nur wenn du das sofort abbrichst, WEIL du es dir wert bist, wird das ganze die richtige Richtung weiterlaufen. Nicht weil du ihm was beweisen willst. Sondern weil du dir das schuldig bist. Wo bleibt denn dein Stolz, Mädel?

Nur das Beste

Frauevi

 

bis vor einiger zeit war ich doch die "positvie mentalstarke superfrau", ich denke das hat ihm an mir auch so gut gefallen... deshalb müsst ichs eigentlich nicht mimen, sondern einfach wieder sein!

ja er ist zurzeit unglücklich mit mir, richtig. aber das kann sich ja wieder ändern. vorher war er ja glücklich mit mir, das kann er ja wieder werden? es gibt ja nicht nur die möglichkeit ihn gehen zu lassen. ich denke ich bin gut für ihn, deshalb möcht ich doch dass er mit und dank mir wieder glücklich wird?

ich abbrechen? das wär ja spannend.... aber momentan käm ihm das wohl entgegen.
mit richtiger Richtung meinst du dass es nie mehr etwas gibt zwischen uns?

gut möglich aber auch dass wir in einem jahr wieder zusammen kämen, weil er merkt dass wir ja doch zusammen passen, wie letztes mal.
tja mein stolz.... aber mein wille ist da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März um 9:43
In Antwort auf goaneon

bis vor einiger zeit war ich doch die "positvie mentalstarke superfrau", ich denke das hat ihm an mir auch so gut gefallen... deshalb müsst ichs eigentlich nicht mimen, sondern einfach wieder sein!

ja er ist zurzeit unglücklich mit mir, richtig. aber das kann sich ja wieder ändern. vorher war er ja glücklich mit mir, das kann er ja wieder werden? es gibt ja nicht nur die möglichkeit ihn gehen zu lassen. ich denke ich bin gut für ihn, deshalb möcht ich doch dass er mit und dank mir wieder glücklich wird?

ich abbrechen? das wär ja spannend.... aber momentan käm ihm das wohl entgegen.
mit richtiger Richtung meinst du dass es nie mehr etwas gibt zwischen uns?

gut möglich aber auch dass wir in einem jahr wieder zusammen kämen, weil er merkt dass wir ja doch zusammen passen, wie letztes mal.
tja mein stolz.... aber mein wille ist da.

Ja, ich denke ebenfalls, dass du das unbedingt lernen solltest und auch schaffen kannst, auch IN einer Beziehung eine coole und gelassene starke Frau zu bleiben, die mit einem ab und an mal unsicheren Mann es auch schafft, positiv umzugehen und sich nicht runter reissen zu lassen. Wenn du es nicht lernst, könnte es dir beim nächsten Mann wieder so ergehen, dass deine Unsicherheit die Oberhand gewinnt. Und das bringt ne Beziehung nunmal leider in eine ungünstige Schieflage.

Also das weinerliche Häufchen Elend bleiben is nicht. Power up und entdecke, dass du es wert bist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen