Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund war Schwul!!! Was tun?

Mein Freund war Schwul!!! Was tun?

24. Dezember 2004 um 16:29

Hallo Ihr Lieben, erst mal frohe Weihnachten....

Ich fasse mich so kurz wie möglich. Habe vor ca 3 Monaten einen Mann kennengelernt. Wir haben uns ineinander verliebt und bisher klappt alles bestens in unserer Beziehung! Nur ein Problem ist mir aufgefallen: Er war sehr unsicher, was die Sexualität angeht.Er wusste nicht wie er mich anfassen soll ect... ich dachte es liegt daran, dass er vielleicht unerfahren ist. Aber ich merkte auch, dass irgendwas nicht stimmt.... Ich fragte ihn (da wir uns immer bei mir getroffen haben), ob wir uns auch mal bei ihm treffen könnten (da ich ja auch wissen möchte, wie er lebt). Daraufhin kam er mit komischen Ausreden. erst dachte ich mir nichts dabei, aber mein Gefühl, dass irgendwas nicht stimmte wurde immer stärker. ich sprach ihn immer wieder darauf an, warum ich ihn nicht besuchen kommen durfte. Ich war fix und fertig, weil ich wusste, dass er was zu verbergen hatte. Er gab dann unter tränen nach und erzählte, dass er mit einem Mann zusammenwohne. schon mehrere jahre. Er wäre schwul gewesen (er glaubte es zumindest) bis er mich kennenlernte. Er würde mich lieben und mich begehren. Die 2 würden nur noch zusammenwohnen, wie Brüder es tun. Nur den Schritt zur entgültigen trennung hätte er wohl nicht gewagt!
Ich weiß nicht mehr, was ich denken, fühlen handeln soll! Einerseits bin ich froh, es zu wissen, andererseits bin ich so unsicher! zur Info: Mein Freund ist 23 ich bin 24 Jahre alt. Ich bin ziemlich weiblich, habe lange Haare und ne frauliche Figur, Sein partner bzw. ex-partner hätte wohl die Frauenrolle gespielt und nimmt hormone. Er hätte allerdings noch nie so gefühle zu einer Person gehabt, wie zu mir!
Meine Fragen: Wie kann ich mich verhalten? (Ich habe ihn getröstet und ihm erklärt, er solle die Situation klären)
2.: Wie kann es sein, dass man schwul / oder auch nicht ist??
3.: Ach ich weiß ach nicht mehr wieter! Ich liebe ihn und will ihn nicht verlieren!!!

DANKE

Mehr lesen

24. Dezember 2004 um 21:34

Ist
er bi(sexuell)?
Kam mir so beim Lesen....

Das ist eine sehr schwierige Geschichte, hast Du schon mal gedacht,Dich einer Selbsthilfegruppe anzuschliessen,mehr über solche Organisationen erfährt man i.d.R. im Bürgerbüro der Stadt.

Ich vermute mal vorsichtig,dass man das Leben als Mann mit Neigungen zu Männern nicht sofort einer Frau zuliebe über Bord werfen kann,und dass das auch für ihn eine grosse Konfliktsituation darstellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2004 um 21:57

Son schweres Thema zu Weihnachten?
Ich will mich auch kurz fassen, auch wenn vieles offen bleiben wird. Auch will ich sehr nett sein.
- Was das Thema Schwul betrifft: Informiere Dich bitte darüber, Du scheinst dazu Grundwissendefizite zu haben. In einer Männerpartnerschaft spielt keiner die Frauenrolle, wenn das mit den Hormonen stimmt, hats andere Gründe.
- Du weißt noch lange nicht alles über Deinen Freund.
- Du wirst ihn nicht allein haben
- Du bist für ihn mehr ein Zufluchtspunkt, weil seine Beziehung in die Brüche ging. Kann sein, dass er erstmal ne Phase hat, wo er keinen Mann mehr mögen mag.
- Man(n) war nicht schwul, man(n) isses. N italienischer Kumpel von mir, der 2 Jahre in LP lebte, ist wieder katholisch, also "hetero geworden", - aber nur, weil er ne große Erbschaft gemacht hat. Papa hatte ihn eigentlich schon enterbt, jetzt macht er in Italia wieder für die Familie auf Macho, in Deutschland aber ... Sein Partner hier will aber dennoch die Scheidung.
- Ich würde Dir gern was anderes sagen, aber Du wirst auf Dauer keine große Freude an dem Burschen haben. Ich bin keine Küchen-psychologin, aber ich hab genug in meinen Leben gesehen und erlebt
Probiers, aber sei nicht enttäuscht, jetzt bist Du eher Mutter als Geliebte. Red mit ihm, wenn er rumeiert, dann lass ihn sein.
- Und nehmt n Gummi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2004 um 0:41

Hallo sheela
Ein Mann der NUR mit Männer eine sexuelle Beziehung hat ist schwul. Ein Mann der mit Männern und Frauen eine sexuelle Beziehung hat ist bi-sexuell. Er fühlt sich also von beiden Geschlechtern angezogen. Du solltest also damit rechnen das noch etwas mit seinem Lebensgefährten läuft da es sonst keinen Grund gibt das du nicht bei ihm auftauchen darfst. Sollte seine Beziehung zu seinem Freund bereits beendet sein und sie wirklich nur noch zusammen wohnen dann käme das einer WG gleich und es wär kein Problem das du auch dort auftauchen darfst. Ich an deiner Stelle wäre auf jeden Fall sehr vorsichtig. Zum einen weil ich denke das er wie gesagt noch in einer Beziehung steckt und zum anderen denke doppelt daran dich zu schützen .... Krankheiten!
Ich will dich aber auch nicht ganz und gar entmutigen, da ich schon häufiger von Männern gehört habe die verheiratet waren und dann irgendwann festgestellt haben das sie lieber mit einem Mann sexuell aktiv sein wollen, warum also nicht auch einmal anders rum?
Stern289

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2004 um 11:05
In Antwort auf BrunhildeP

Ist
er bi(sexuell)?
Kam mir so beim Lesen....

Das ist eine sehr schwierige Geschichte, hast Du schon mal gedacht,Dich einer Selbsthilfegruppe anzuschliessen,mehr über solche Organisationen erfährt man i.d.R. im Bürgerbüro der Stadt.

Ich vermute mal vorsichtig,dass man das Leben als Mann mit Neigungen zu Männern nicht sofort einer Frau zuliebe über Bord werfen kann,und dass das auch für ihn eine grosse Konfliktsituation darstellt.

Also....
Klar, das ich mich schütze, nicht nor vor irgenwelchen Krankheiten.... Ohne Gummi läuft bei mir eh nichts

Ich habe gestern noch mal mit ihm gesprochen.... Folgendes hat er mir gesagt: Er hätte damals seinen Partner als Frau kennengelernt. Hat wohl erst, als es zum Sex kommen sollte erfahren, dass "sie" ein Mann ist! Er hätte sich allerdings mit der Situation abgefunden, da er "sie" liebte. Er bezeichnet sich nicht als schwul, da er immer schon Frauen attraktiv fand!

Ich darf nicht zu ihm nach Hause, weil "sie"/er noch bei ihm wohnt. Er -nennen wir ihn mal Manuela- wollte auf keinen Fall die Beziehung beenden. Mein Freund möchte sich nur etwas zeit erbitten von mir diese sache in Frieden zu regeln (da sie wohl schon 4 Jahre zusammenwohnen). Er sagte, er will diese Bezioehung auch schon lange nicht mehr. Nur wolle er jetzt nicht, dass ich seine/n Ex damit konfrontiere! Er möchte es selbst und sauber regeln.

Auch versicherte er mir, dass ich keinesfallsnur ein Spiel wäre und er hätte schon Monate Gefühle zu mir. (Wir kennen uns schon länger flüchtig).

So, jetzt bin ich komplett durcheinander, da ich ihn doch nicht verlieren will, andererseits auf keinen Fall enttäuscht werden will.

Ich glaube ich lasse ihm mal etwas Zeit, seine Geschichte zu hause zu regeln - und ich werde wachsam bleiben !!

Vielen Dank schon jetzt für eure Antworten! Bussi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2004 um 14:39

Es gibt
...3 sex. ausrichtungen : hetero, bi und homo.

nichts davon ist krankhaft oder ähnliches. es sollte nur mit dem partner zusammenpassen....ich meine der partner muß "es" akzeptieren und damit umgehen können.

wenn du also für dich alleine erkannt hast, daß "nur" hetero bist, dann dürfte eine verbindung mit einem bi-ausgerichteten menschen ziemlich schwierig sein.

man muß die menschen in diesem punkt schon nehmen wie sie sind.

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen