Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund versteht kein "Nein"- wie setze ich meine Grenzen

Mein Freund versteht kein "Nein"- wie setze ich meine Grenzen

30. Januar um 8:51

Hallo alle zusammen,

also gestern Abend ereignete sich folgende Situtaion:

Mein Freund und ich lagen bereits im Bett. Er fragte mich, ob ich ihn massieren könne, weil seine Schulter so weh tat. Ich hab dies vernein, da ich selbst Rückenschmerzen hatte und ziemlich kaputt war.
Auf einmal fing er an wie ein kleiner Junge richtig penetrant zu betteln und zu jammern, wie sehr ihm das doch weh tut und er gleich stirbt ...also er stellte sich dabei weinerlich und alles. naja mir ging das dermaßen auf den Keks, da er auch nicht aufhörte. Ich bat ihn dann, doch bitte aufzuhören. Dies tat er nicht. ich habe meine Bitte mehrmals wiederholt . Nichts.
Ich sagte dann zu ihm, wenn er jetzt nicht aufhört dann kneife ich ihn. Ich weiß dass er das hasst , wusste mir aber echt nicht mehr anders zu helfen. Sein penetrantes Gejammer ging bestimmt schon 5 Minuten. Er hörte jedoch immer noch nicht auf.
Tja, ich tat was ich ihm androhe -ich kniff ihn relativ doll. Da wurde er sauer und kniff mich zurück, aber so richtig. Das ganze ging ein paar Mal hin und her, so weit, dass wir beide Schmerzen hatten.
Naja er war dann so sauer und aufgedreht, dass er mich beschimpfte und meinte was das denn soll, warum ich immer so doll mache und er dass dann bei meinen Kindern auch machen kann, wenn diese nicht hören und er könne ihnen dann ja auch eins vors Maul geben ....

Ähm hallo? wer hat sich wie ein Kleinkind aufgeführt und nicht aufgehört? Ich weiß mein Kneifen war auch nicht richtig; ich hätte auch einfach aufstehen können und aufs Sofa, aber das ist mir tatsächlich in dem Moment nicht in den Sinn gekommen.

Ich hab mich in dem Moment echt hilflos gefühlt. Ich meine jedes Kind versteht nach dem zweiten "Stop" das jetzt Schluss ist.
Und dann die Tatsache was er hinterher gesagt hat.

Und es gab solche Situationen schon häufiger. Er fängt mit irgendeinem Blödsinn an und hört dann nicht auf. Wenn mann dann was sagt, was ihm nicht passt, dann wird er wütend und meint das alles garnicht so schlimm war...

Mein linker Arm ist von dem Kneifen übersäht mit blauen Flecken.

Wie kann ich hier in zukunft richtig reagieren????

Mehr lesen

30. Januar um 9:04

Sorry, so ein Verhalten kenne ich von erwachsenen Männern nicht... nehme das interessiert und verwundert zur Kenntnis habe aber keinen Rat für dich. Warum tust du dir das an?🤷‍♀️

16 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 9:18

Nein ich kennen sowas sonst auch nicht und verstehe das auch nicht... Warum ich mir das antue? darauf kann ich dir tatsächlich keine vernünftige Antwort drauf geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 9:27
In Antwort auf sarah88

Nein ich kennen sowas sonst auch nicht und verstehe das auch nicht... Warum ich mir das antue? darauf kann ich dir tatsächlich keine vernünftige Antwort drauf geben

Kann es sein, dass er nie Grenzen aufgezeigt bekommen hat, auch von seinen Eltern nicht? Dann hat sich das Verhalten, so lange nerven bis er bekommt was er will,manifestiert und du wirst das nicht ändern können. Dann heißt es entweder Strategien entwickeln um damit zu leben oder den Typen in den Wind schießen. Ich würde letzteres in die Tat umsetzen... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 9:27

Mein 1 impuls war,drm eine knallen...
hilfe,ist der 5?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 9:38
In Antwort auf sphinxkitten1

Kann es sein, dass er nie Grenzen aufgezeigt bekommen hat, auch von seinen Eltern nicht? Dann hat sich das Verhalten, so lange nerven bis er bekommt was er will,manifestiert und du wirst das nicht ändern können. Dann heißt es entweder Strategien entwickeln um damit zu leben oder den Typen in den Wind schießen. Ich würde letzteres in die Tat umsetzen... 

Ja , ich galube da liegst du wohl richtig. Als Kind war er wohl sehr schwer und wenn er was nicht wollte, dann hat er es auch nicht gemacht. Mit Verboten etc ist man bei ihm nicht weit gekommen. Seine Mutter sagt immer sie ist an ihm verzweifelt....
So wie ich sie im Umgang mit meinen Kindern erlebe, sehe ich ganz deutlich, dass Sie sich nicht durchsetzen kann... Sie ist total lieb und alles, aber das hat sie wohl nicht drauf....

Letzteres werde ich wohl auch in Angriff nehmen. ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 9:39
In Antwort auf sarah88

Hallo alle zusammen,

also gestern Abend ereignete sich folgende Situtaion:

Mein Freund und ich lagen bereits im Bett. Er fragte mich, ob ich ihn massieren könne, weil seine Schulter so weh tat. Ich hab dies vernein, da ich selbst Rückenschmerzen hatte und ziemlich kaputt war.
Auf einmal fing er an wie ein kleiner Junge richtig penetrant zu betteln und zu jammern, wie sehr ihm das doch weh tut und er gleich stirbt ...also er stellte sich dabei weinerlich und alles. naja mir ging das dermaßen auf den Keks, da er auch nicht aufhörte. Ich bat ihn dann, doch bitte aufzuhören. Dies tat er nicht. ich habe meine Bitte mehrmals wiederholt . Nichts.
Ich sagte dann zu ihm, wenn er jetzt nicht aufhört dann kneife ich ihn. Ich weiß dass er das hasst , wusste mir aber echt nicht mehr anders zu helfen. Sein penetrantes Gejammer ging bestimmt schon 5 Minuten. Er hörte jedoch immer noch nicht auf.
Tja, ich tat was ich ihm androhe -ich kniff ihn relativ doll. Da wurde er sauer und kniff mich zurück, aber so richtig. Das ganze ging ein paar Mal hin und her, so weit, dass wir beide Schmerzen hatten.
Naja er war dann so sauer und aufgedreht, dass er mich beschimpfte und meinte was das denn soll, warum ich immer so doll mache und er dass dann bei meinen Kindern auch machen kann, wenn diese nicht hören und er könne ihnen dann ja auch eins vors Maul geben ....

Ähm hallo? wer hat sich wie ein Kleinkind aufgeführt und nicht aufgehört? Ich weiß mein Kneifen war auch nicht richtig; ich hätte auch einfach aufstehen können und aufs Sofa, aber das ist mir tatsächlich in dem Moment nicht in den Sinn gekommen.

Ich hab mich in dem Moment echt hilflos gefühlt. Ich meine jedes Kind versteht nach dem zweiten "Stop" das jetzt Schluss ist.
Und dann die Tatsache was er hinterher gesagt hat.

Und es gab solche Situationen schon häufiger. Er fängt mit irgendeinem Blödsinn an und hört dann nicht auf. Wenn mann dann was sagt, was ihm nicht passt, dann wird er wütend und meint das alles garnicht so schlimm war...

Mein linker Arm ist von dem Kneifen übersäht mit blauen Flecken.

Wie kann ich hier in zukunft richtig reagieren????
 

Das klingt, als wäre Dein Freund in seiner Entwicklung auf der Kleinkindstufe stehen geblieben.

Ihn zu kneifen war jetzt auch nicht besonders "erwachsen". Damit begibst Du Dich auf sein Kleinkindniveau.

Das nächste Mal stellst Du ihm ein Glas Wasser mit einer Schmerztablette hin bzw. sagst ihm, dass er zum Arzt gehen soll. Eine falsch ausgeführte Massage kann bei Rückenproblemen das Ganze sogar verschlimmern.

Wenn er sich so kindisch auch in anderen Lebensbereichen benimmt, solltest Du Dir die Frage stellen, ob Du eine Partnerschaft oder eine Mutter-Kind-Beziehung möchtest?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 9:40
In Antwort auf prismalicht

Mein 1 impuls war,drm eine knallen...
hilfe,ist der 5?

Vom Verhalten her manchmal ja.
Für mich ist das einfach echt so schwer nachzuvollziehen, wie man so garnicht auf ein "nein" reagieren kann. Wenn meine Kinder das machen, dann haben sie spätestens nach dem Dritten Mal mit Konsequenzen zu rechnen, die dann auch durchgeführt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 9:51
In Antwort auf dory_981615

Das klingt, als wäre Dein Freund in seiner Entwicklung auf der Kleinkindstufe stehen geblieben.

Ihn zu kneifen war jetzt auch nicht besonders "erwachsen". Damit begibst Du Dich auf sein Kleinkindniveau.

Das nächste Mal stellst Du ihm ein Glas Wasser mit einer Schmerztablette hin bzw. sagst ihm, dass er zum Arzt gehen soll. Eine falsch ausgeführte Massage kann bei Rückenproblemen das Ganze sogar verschlimmern.

Wenn er sich so kindisch auch in anderen Lebensbereichen benimmt, solltest Du Dir die Frage stellen, ob Du eine Partnerschaft oder eine Mutter-Kind-Beziehung möchtest?

Ja, ich weiß das war nicht meine beste Reaktion. Wie gesagt, ich hätte auch einfach aufs Sofa gehen können. Damit hätte ich mich der Situation ja auch entzogen.
Manchmal habe ich tatsächlich das Gefühl mehr ein drittes Kind als einen Partener an meiner Seite zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 9:52

Hallo, nein ich bin das erste Mal hier .

Ja, da hast du wohl recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 14:29

Also ihr lebt zusammen und es sind nur "Deine" Kinder, aber nicht seine?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 14:39
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Also ihr lebt zusammen und es sind nur "Deine" Kinder, aber nicht seine?

Richtig.  Es sind nicht seine Kinder 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 16:28
In Antwort auf sarah88

Richtig.  Es sind nicht seine Kinder 

noch schlimmer....was haben in dem moment deine kinder damit zu tun.
tu dir einen gefallen und such dir jemand auf augenhöhe und nicht ein drittes kind.
 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 16:35

Wie alte seid ihr? Wie lange seid ihr zusammen? Wieviele Kinder hast du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 17:04
In Antwort auf lexie_12061390

noch schlimmer....was haben in dem moment deine kinder damit zu tun.
tu dir einen gefallen und such dir jemand auf augenhöhe und nicht ein drittes kind.
 

Die Kinder haben natürlich garnichts damit zu tun. Ich finde aber es macht kein Unterschied, ob es seine sind oder nicht. So eine Aussage ist so oder so einfach nur assozial.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 17:05
In Antwort auf april.38

Wie alte seid ihr? Wie lange seid ihr zusammen? Wieviele Kinder hast du?

Ich 30, er 26. Ich habe 2 Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 17:06

Du bist zu alt für so nen Scheiß, er ist sehr unreif und mit ihm hast du gerade eher  3 Kinder!!!!
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 17:33
In Antwort auf april.38

Du bist zu alt für so nen Scheiß, er ist sehr unreif und mit ihm hast du gerade eher  3 Kinder!!!!
 

Ja so empfinde ich das im Moment auch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar um 18:37

Ja das stimmt. Leider Gottes ist man iwie so blöd. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 7:35
In Antwort auf sarah88

Hallo alle zusammen,

also gestern Abend ereignete sich folgende Situtaion:

Mein Freund und ich lagen bereits im Bett. Er fragte mich, ob ich ihn massieren könne, weil seine Schulter so weh tat. Ich hab dies vernein, da ich selbst Rückenschmerzen hatte und ziemlich kaputt war.
Auf einmal fing er an wie ein kleiner Junge richtig penetrant zu betteln und zu jammern, wie sehr ihm das doch weh tut und er gleich stirbt ...also er stellte sich dabei weinerlich und alles. naja mir ging das dermaßen auf den Keks, da er auch nicht aufhörte. Ich bat ihn dann, doch bitte aufzuhören. Dies tat er nicht. ich habe meine Bitte mehrmals wiederholt . Nichts.
Ich sagte dann zu ihm, wenn er jetzt nicht aufhört dann kneife ich ihn. Ich weiß dass er das hasst , wusste mir aber echt nicht mehr anders zu helfen. Sein penetrantes Gejammer ging bestimmt schon 5 Minuten. Er hörte jedoch immer noch nicht auf.
Tja, ich tat was ich ihm androhe -ich kniff ihn relativ doll. Da wurde er sauer und kniff mich zurück, aber so richtig. Das ganze ging ein paar Mal hin und her, so weit, dass wir beide Schmerzen hatten.
Naja er war dann so sauer und aufgedreht, dass er mich beschimpfte und meinte was das denn soll, warum ich immer so doll mache und er dass dann bei meinen Kindern auch machen kann, wenn diese nicht hören und er könne ihnen dann ja auch eins vors Maul geben ....

Ähm hallo? wer hat sich wie ein Kleinkind aufgeführt und nicht aufgehört? Ich weiß mein Kneifen war auch nicht richtig; ich hätte auch einfach aufstehen können und aufs Sofa, aber das ist mir tatsächlich in dem Moment nicht in den Sinn gekommen.

Ich hab mich in dem Moment echt hilflos gefühlt. Ich meine jedes Kind versteht nach dem zweiten "Stop" das jetzt Schluss ist.
Und dann die Tatsache was er hinterher gesagt hat.

Und es gab solche Situationen schon häufiger. Er fängt mit irgendeinem Blödsinn an und hört dann nicht auf. Wenn mann dann was sagt, was ihm nicht passt, dann wird er wütend und meint das alles garnicht so schlimm war...

Mein linker Arm ist von dem Kneifen übersäht mit blauen Flecken.

Wie kann ich hier in zukunft richtig reagieren????
 

Viell. solltest du ihm erklären, dass es Kindern erlaubt ist mal nicht zu hören und auch Grenzen zu überschreiten bis ins Erwachsenenalter sollte jedoch JEDER ein Nein akzeptieren .

Dein Freund ist total creepy .

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 7:49
In Antwort auf sarah88

Ja das stimmt. Leider Gottes ist man iwie so blöd. 

Und wie geht ihr im Moment miteinander um?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 8:39
In Antwort auf beulah_12891185

Viell. solltest du ihm erklären, dass es Kindern erlaubt ist mal nicht zu hören und auch Grenzen zu überschreiten bis ins Erwachsenenalter sollte jedoch JEDER ein Nein akzeptieren .

Dein Freund ist total creepy .

Danke für die Anregung. Ja, das werde ich so einmal machen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 8:43
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und wie geht ihr im Moment miteinander um?

Mhh relativ "vorsichtig" . Also er hat sich entschuldigt dafür dass er meine Grenzen nicht wahrgenommen hat . Wir haben auch darüber gesprochen wie dämlich dieses gekneife war. Trotzdem ist die Stimmung gerade eher angespannt.
Am schlimmsten fand ich an der ganzen Sachen seine Aussage über/gegen die Kinder. das ist auch das was mich tatsächlich auf Distanz hält.
Ich überlege tatsächlich hier die Notbremse zu ziehen und das ganze zu beenden ( auch aufgrund anderer "Vorkomnisse"

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 8:46

Ja das weiß ich. das war wirklcih total dämlich. Ich kanns wirklich nur damit beründen, dass ich mich in dem Moment tierisch hilflos gefühlt habe und mich desswegen genauso blöd verhalten haben. In dem Moment wusste ich mir nur nicht anders zu helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 8:58
In Antwort auf sarah88

Mhh relativ "vorsichtig" . Also er hat sich entschuldigt dafür dass er meine Grenzen nicht wahrgenommen hat . Wir haben auch darüber gesprochen wie dämlich dieses gekneife war. Trotzdem ist die Stimmung gerade eher angespannt.
Am schlimmsten fand ich an der ganzen Sachen seine Aussage über/gegen die Kinder. das ist auch das was mich tatsächlich auf Distanz hält.
Ich überlege tatsächlich hier die Notbremse zu ziehen und das ganze zu beenden ( auch aufgrund anderer "Vorkomnisse"

Was waren die anderen "Vorkommnisse"?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 9:07
In Antwort auf dory_981615

Was waren die anderen "Vorkommnisse"?

Die interessieren mich auch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 9:36

Er neigt generell dazu Kleinigkeiten zu dramatisieren. Bsp: Mir fällt beim essen machen etwas auf den Boden, dann wird er halt "sauer" weil er ja jetzt wieder den Boden wischen muss oder weil es ja gerade erst sauber gemacht wurde und ob man nicht aufpassen kann blaa. Ich verschwende an sowas keinen Gedanken. Ich wische es auf- fertig.
Wenn ihm aber sowas passiert, dann ist das nicht schlimm und wird sogar eher ins lustige gezogen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 9:38

Entschuldigung, wie lange seid ihr zusammen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 9:40
In Antwort auf sarah88

Er neigt generell dazu Kleinigkeiten zu dramatisieren. Bsp: Mir fällt beim essen machen etwas auf den Boden, dann wird er halt "sauer" weil er ja jetzt wieder den Boden wischen muss oder weil es ja gerade erst sauber gemacht wurde und ob man nicht aufpassen kann blaa. Ich verschwende an sowas keinen Gedanken. Ich wische es auf- fertig.
Wenn ihm aber sowas passiert, dann ist das nicht schlimm und wird sogar eher ins lustige gezogen.

 

Das ist mit zweierlei Maß messen - so nenne ich das . 

Davon hängt das Leben nicht ab - ist mein Spruch - wenn mir bei solchen Kleinigkeiten jemand "dumm" kommt . 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 9:59
In Antwort auf sarah88

Er neigt generell dazu Kleinigkeiten zu dramatisieren. Bsp: Mir fällt beim essen machen etwas auf den Boden, dann wird er halt "sauer" weil er ja jetzt wieder den Boden wischen muss oder weil es ja gerade erst sauber gemacht wurde und ob man nicht aufpassen kann blaa. Ich verschwende an sowas keinen Gedanken. Ich wische es auf- fertig.
Wenn ihm aber sowas passiert, dann ist das nicht schlimm und wird sogar eher ins lustige gezogen.

 

Und was genau magst Du an ihm?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 10:25
In Antwort auf beulah_12891185

Das ist mit zweierlei Maß messen - so nenne ich das . 

Davon hängt das Leben nicht ab - ist mein Spruch - wenn mir bei solchen Kleinigkeiten jemand "dumm" kommt . 
 

Ja das ist es. und ich finde es schrecklich. Wenn er sich dann wenigstens selbst über sich ärgert, wäre das vielleicht auch noch anders....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 10:26
In Antwort auf april.38

Entschuldigung, wie lange seid ihr zusammen???

2 Jahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 10:27
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und was genau magst Du an ihm?

Ganz ehrlich? Im Moment fällt mir nichts ein. Zur Zeit nervt er mich nur.
Anfangs sah das natürlich alles anders aus....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 11:22
In Antwort auf sarah88

Ganz ehrlich? Im Moment fällt mir nichts ein. Zur Zeit nervt er mich nur.
Anfangs sah das natürlich alles anders aus....

Was hält dich dann davon ab die Beziehung zu beenden? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar um 12:06
In Antwort auf sarah88

Ganz ehrlich? Im Moment fällt mir nichts ein. Zur Zeit nervt er mich nur.
Anfangs sah das natürlich alles anders aus....

Dann Tu, was Du tun musst.

Ich rate ungern zu einer schnellen Trennung, aber hier sehe ich echt keine Basis.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar um 19:03
In Antwort auf sarah88

Ja , ich galube da liegst du wohl richtig. Als Kind war er wohl sehr schwer und wenn er was nicht wollte, dann hat er es auch nicht gemacht. Mit Verboten etc ist man bei ihm nicht weit gekommen. Seine Mutter sagt immer sie ist an ihm verzweifelt....
So wie ich sie im Umgang mit meinen Kindern erlebe, sehe ich ganz deutlich, dass Sie sich nicht durchsetzen kann... Sie ist total lieb und alles, aber das hat sie wohl nicht drauf....

Letzteres werde ich wohl auch in Angriff nehmen. ...

warum willst du Dir das antun??


Und zweitens sueht man hier eine  Gesetzmaessigkeit: schwierige Kinder werden oft zu schwierigen Erwachsenen.


Der droht an deine Kinder zu schlagen weil er von Dir keine Massage bekam und Ihr Euch deswegen in die Haare bekamt?

Dein Ernst dass Du noch mit dem weiter zusammenbleiben willst?
Ist nicht wahr. 

davon mal abgesehen: was ist das von Dir für  eine Art, jemanden zu kneifen weil man etwas nicht moechte ? Kindergarten???

Tut Euch einen Gefallen und verlasst Euch gegenseitig. Und da  es hier um Dich geht( für den gilt das sowieso aber der fragt nicht hier um Rat)... werde erwachsen...
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar um 19:04
In Antwort auf sarah88

Vom Verhalten her manchmal ja.
Für mich ist das einfach echt so schwer nachzuvollziehen, wie man so garnicht auf ein "nein" reagieren kann. Wenn meine Kinder das machen, dann haben sie spätestens nach dem Dritten Mal mit Konsequenzen zu rechnen, die dann auch durchgeführt werden.

wie kommt er im Berufsleben klar? Mit der absoluten Ignoranz dem nein ggu?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar um 18:12

Ja, im Eingangspost der TE steht das dabei .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 11:01

Er möchte eben auch noch mal Kind sein . Er ist so unreif, dass er sich mit den Kindern auf eine Stufe stellt und daher "hört" er dann auch einfach nicht . Traurig aber wahr .

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar um 11:24
In Antwort auf sarah88

Hallo alle zusammen,

also gestern Abend ereignete sich folgende Situtaion:

Mein Freund und ich lagen bereits im Bett. Er fragte mich, ob ich ihn massieren könne, weil seine Schulter so weh tat. Ich hab dies vernein, da ich selbst Rückenschmerzen hatte und ziemlich kaputt war.
Auf einmal fing er an wie ein kleiner Junge richtig penetrant zu betteln und zu jammern, wie sehr ihm das doch weh tut und er gleich stirbt ...also er stellte sich dabei weinerlich und alles. naja mir ging das dermaßen auf den Keks, da er auch nicht aufhörte. Ich bat ihn dann, doch bitte aufzuhören. Dies tat er nicht. ich habe meine Bitte mehrmals wiederholt . Nichts.
Ich sagte dann zu ihm, wenn er jetzt nicht aufhört dann kneife ich ihn. Ich weiß dass er das hasst , wusste mir aber echt nicht mehr anders zu helfen. Sein penetrantes Gejammer ging bestimmt schon 5 Minuten. Er hörte jedoch immer noch nicht auf.
Tja, ich tat was ich ihm androhe -ich kniff ihn relativ doll. Da wurde er sauer und kniff mich zurück, aber so richtig. Das ganze ging ein paar Mal hin und her, so weit, dass wir beide Schmerzen hatten.
Naja er war dann so sauer und aufgedreht, dass er mich beschimpfte und meinte was das denn soll, warum ich immer so doll mache und er dass dann bei meinen Kindern auch machen kann, wenn diese nicht hören und er könne ihnen dann ja auch eins vors Maul geben ....

Ähm hallo? wer hat sich wie ein Kleinkind aufgeführt und nicht aufgehört? Ich weiß mein Kneifen war auch nicht richtig; ich hätte auch einfach aufstehen können und aufs Sofa, aber das ist mir tatsächlich in dem Moment nicht in den Sinn gekommen.

Ich hab mich in dem Moment echt hilflos gefühlt. Ich meine jedes Kind versteht nach dem zweiten "Stop" das jetzt Schluss ist.
Und dann die Tatsache was er hinterher gesagt hat.

Und es gab solche Situationen schon häufiger. Er fängt mit irgendeinem Blödsinn an und hört dann nicht auf. Wenn mann dann was sagt, was ihm nicht passt, dann wird er wütend und meint das alles garnicht so schlimm war...

Mein linker Arm ist von dem Kneifen übersäht mit blauen Flecken.

Wie kann ich hier in zukunft richtig reagieren????
 

Ähm.... so einen Typ könnte ich nicht ernst nehmen! Wohnt ihr zusammen? Ansonsten hätte  ich den raus geworfen/wäre gegangen. Auf keinen Fall hätte ich was gemacht, wozu ich- aus was für Gründen auch immer, keine Lust habe! Fakt. Sein betteln und gejammert hätte mich nur aggressiv gemacht oder zumindest so genervt, dass ich es erstrecht nicht gemacht hätte. Aber gekniffen? Nee! Ignoriert. Auf taube Ohren wöre er gestoßen, auf Durchzug geschaltet. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 12:25

Du würdest ein Kind dass dich im Überschwang gekniffen hat, eine knallen? Wie bist du denn drauf?! 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 13:01
In Antwort auf sarah88

Hallo alle zusammen,

also gestern Abend ereignete sich folgende Situtaion:

Mein Freund und ich lagen bereits im Bett. Er fragte mich, ob ich ihn massieren könne, weil seine Schulter so weh tat. Ich hab dies vernein, da ich selbst Rückenschmerzen hatte und ziemlich kaputt war.
Auf einmal fing er an wie ein kleiner Junge richtig penetrant zu betteln und zu jammern, wie sehr ihm das doch weh tut und er gleich stirbt ...also er stellte sich dabei weinerlich und alles. naja mir ging das dermaßen auf den Keks, da er auch nicht aufhörte. Ich bat ihn dann, doch bitte aufzuhören. Dies tat er nicht. ich habe meine Bitte mehrmals wiederholt . Nichts.
Ich sagte dann zu ihm, wenn er jetzt nicht aufhört dann kneife ich ihn. Ich weiß dass er das hasst , wusste mir aber echt nicht mehr anders zu helfen. Sein penetrantes Gejammer ging bestimmt schon 5 Minuten. Er hörte jedoch immer noch nicht auf.
Tja, ich tat was ich ihm androhe -ich kniff ihn relativ doll. Da wurde er sauer und kniff mich zurück, aber so richtig. Das ganze ging ein paar Mal hin und her, so weit, dass wir beide Schmerzen hatten.
Naja er war dann so sauer und aufgedreht, dass er mich beschimpfte und meinte was das denn soll, warum ich immer so doll mache und er dass dann bei meinen Kindern auch machen kann, wenn diese nicht hören und er könne ihnen dann ja auch eins vors Maul geben ....

Ähm hallo? wer hat sich wie ein Kleinkind aufgeführt und nicht aufgehört? Ich weiß mein Kneifen war auch nicht richtig; ich hätte auch einfach aufstehen können und aufs Sofa, aber das ist mir tatsächlich in dem Moment nicht in den Sinn gekommen.

Ich hab mich in dem Moment echt hilflos gefühlt. Ich meine jedes Kind versteht nach dem zweiten "Stop" das jetzt Schluss ist.
Und dann die Tatsache was er hinterher gesagt hat.

Und es gab solche Situationen schon häufiger. Er fängt mit irgendeinem Blödsinn an und hört dann nicht auf. Wenn mann dann was sagt, was ihm nicht passt, dann wird er wütend und meint das alles garnicht so schlimm war...

Mein linker Arm ist von dem Kneifen übersäht mit blauen Flecken.

Wie kann ich hier in zukunft richtig reagieren????
 

du mußt jetzt das gespräch suchen- ist kein normales verhalten!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar um 17:02

Gewalt ist die Lösung, was?! Und wer Gewalt gegen Kinder anwendet ist ein ziemlich armer Mensch!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar um 18:51

In was für einer asozialen Umwelt lebst du denn? Ich habe weder Ohrfeigen-verteilende Frauen in meinem Umfeld noch Kinder die auf Erwachsene einprügeln... Und trotzdem, wer sich gegen ein übermütiges Kind nicht anders wehren kann als es zu schlagen, ist absolut das Letzte! 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 6:55
In Antwort auf sphinxkitten1

In was für einer asozialen Umwelt lebst du denn? Ich habe weder Ohrfeigen-verteilende Frauen in meinem Umfeld noch Kinder die auf Erwachsene einprügeln... Und trotzdem, wer sich gegen ein übermütiges Kind nicht anders wehren kann als es zu schlagen, ist absolut das Letzte! 

Würde man nicht glauben - passiert aber tatsächlich .

Ich hatte diesbezüglich auch ein Erlebnis - der Sohn einer ehemaligen Freundin wollte neben mir meiner Tochter mit dem Fuß ins Gesicht treten . Ich habe ihn in die Schranken gewiesen . Da fing er erneut an - und vor lauter Wut meinte er dann er tritt mich auch . Er hob noch einmal seinen Fuß und ich habe ihn am Arm gepackt und zusammengestaucht . Weder sehe ich zu, wie so ein Bengel - für den man ständig Ausreden parat hat - wie er meiner Tochter wegen nichts ins Gesicht treten möchte, noch - dass er dann auf mich los geht . Der war damals 7 Jahre alt und hat das bei meiner Tochter mehrfach in der Schule "versucht !"

Dem armen Jungen hat dann der Arm weh getan - das war mir aber so was von egal . Das war dann der Tenor der Mutter - nicht, dass er auf einem Podest stand und den Fuß gehoben hat und meiner Tochter androhte (verbal und mit Geste) sie ins Gesicht zu treten . Aber gut - wenn solche Eltern dann noch Ausreden finden . 

Niemand fasst mein Kind an - wenn ich daneben stehe schon gar nicht .

Die Freundschaft war dann zu Ende - weil er das in der Schule mehrfach versucht hat und auf den Schulranzen meiner Tochter eingetreten hat und diese hat sich erlaubt mir das beim Abholen neben der Mutter des Früchtchens zu erzählen . Die Mama ist dann ausgeflippt und hat meiner Tochter unterstellt sie würde lügen . Ihr Sohn würde so etwas niemals tun . Kein Wunder, dass sie regelmäßig in der Schule auf der Matte stehen musste, ging er doch dann mal auf den Direktor und auf die Lehrerin los .

Eine Freundin von mir war zu Besuch mit ihrer Tochter bei einer Familie . Die Mutter Pädagogin hat(te) ihre beiden Jungs leider nicht im Zaum . Als meine Freundin am Stuhl saß, hat einer der beiden sie am Haar gepackt und von hinten mitsamt den Stuhl auf den Boden gerissen .

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 13:17

so erwas kenne ich auch nicht.. in Berlin.


Die sind sozial voellig verwahrlost.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 13:17
In Antwort auf sarah88

Hallo alle zusammen,

also gestern Abend ereignete sich folgende Situtaion:

Mein Freund und ich lagen bereits im Bett. Er fragte mich, ob ich ihn massieren könne, weil seine Schulter so weh tat. Ich hab dies vernein, da ich selbst Rückenschmerzen hatte und ziemlich kaputt war.
Auf einmal fing er an wie ein kleiner Junge richtig penetrant zu betteln und zu jammern, wie sehr ihm das doch weh tut und er gleich stirbt ...also er stellte sich dabei weinerlich und alles. naja mir ging das dermaßen auf den Keks, da er auch nicht aufhörte. Ich bat ihn dann, doch bitte aufzuhören. Dies tat er nicht. ich habe meine Bitte mehrmals wiederholt . Nichts.
Ich sagte dann zu ihm, wenn er jetzt nicht aufhört dann kneife ich ihn. Ich weiß dass er das hasst , wusste mir aber echt nicht mehr anders zu helfen. Sein penetrantes Gejammer ging bestimmt schon 5 Minuten. Er hörte jedoch immer noch nicht auf.
Tja, ich tat was ich ihm androhe -ich kniff ihn relativ doll. Da wurde er sauer und kniff mich zurück, aber so richtig. Das ganze ging ein paar Mal hin und her, so weit, dass wir beide Schmerzen hatten.
Naja er war dann so sauer und aufgedreht, dass er mich beschimpfte und meinte was das denn soll, warum ich immer so doll mache und er dass dann bei meinen Kindern auch machen kann, wenn diese nicht hören und er könne ihnen dann ja auch eins vors Maul geben ....

Ähm hallo? wer hat sich wie ein Kleinkind aufgeführt und nicht aufgehört? Ich weiß mein Kneifen war auch nicht richtig; ich hätte auch einfach aufstehen können und aufs Sofa, aber das ist mir tatsächlich in dem Moment nicht in den Sinn gekommen.

Ich hab mich in dem Moment echt hilflos gefühlt. Ich meine jedes Kind versteht nach dem zweiten "Stop" das jetzt Schluss ist.
Und dann die Tatsache was er hinterher gesagt hat.

Und es gab solche Situationen schon häufiger. Er fängt mit irgendeinem Blödsinn an und hört dann nicht auf. Wenn mann dann was sagt, was ihm nicht passt, dann wird er wütend und meint das alles garnicht so schlimm war...

Mein linker Arm ist von dem Kneifen übersäht mit blauen Flecken.

Wie kann ich hier in zukunft richtig reagieren????
 

Schritt 1: versuchen, dass Thema grundsätzlich zu klären. Nicht in 1000 Kleinkriegen, wie in diesem Beispiel, sondern als "weißt Du, wir haben immer öfter den Punkt... und ich weiß nicht, wie ich da ein Stop unterbringen soll bevor es eskaliert..." - kann man sich beispielsweise ein Code-Wort vereinbaren und sich gegenseitig versprechen, dass sobald einer das Wort sagt, SCHLUß ist. Ohne Wenn, ohne Aber, ohne Warum. Dann braucht es noch etwas Übung und Disziplin (nicht zu vergessen: von beiden Seiten, man muss auch darauf achten, das Ding niemals zu mißbrauchen, sondern wirklich nur in den wichtigen Situationen anzuwenden. Die Versuchung, das auch dann zu machen, wenn es mal einfach nur "doof" statt "WICHTIG!" ist, ist groß und nicht unbedingt leicht zu erkennen)

Schritt 2: wenn 1 nichts ändert: damit leben, dass es immer wieder eskaliert oder die Konsequenzen ziehen, dass die Beziehung so nicht funktionieren wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 18:45

Ich wohne in einer Stadt mit 135.000 Einwohner .

Meine Freundin am Land . Dort bin ich aufgewachsen . Die Jungs waren damals im Kindergartenalter - der Täter 5 Jahre und sein Bruder 3 . Der Große hat sich da einen Spaß daraus gemacht . Ich habe die Lehrerin (Mama der Buben) einmal auf einem Spielplatz gesehen und das hat mir gereicht - wenn 2 Jungs aus einem Brunnen Steine werfen ohne darauf zu achten, dass dort kleine Kinder sind und die Mutter sich nicht durchsetzen kann . Der gute Junge hatte Glück - seine Kindergartenpädagogin war die Tante . Da gab es dann immer Beschwerden, weil er auf die Kinder los gegangen ist .

Aber diese Beschwerden wurden von der Tante natürlich abgeschmettert . In der ersten Grundschule hat die Lehrerin (lach - das war die meines Bruders vor vielen Jahren - auf deren Kinder ich aufgepasst habe mit 13/14.) das nicht durchgehen lassen und die Mutter durfte sich ständig etwas anhören (die ist eben streng) - die Mama nahm dann den Jungen raus und gab ihn in eine Waldorfschule .

Die Tochter meiner Freundin hatte das Vergnügen mit diesem Knopf in derselben Kindergartengruppe zu sein, aber da bist du machtlos, wenn die Tante die Kindergartenpädagogin ist  

Sie hat mir mal erzählt, dass er ihre Tochter (der Junge mit 5) beim Abholen massiv bedroht hat - mit ich schlage dich usw. Sie hat ihm das dann pädagogisch erklärt und ist auf ihn eingegangen - weil im Dorf macht man sich da sehr unbeliebt, vor allem war sie der Meinung ihre Tochter würde dann unter der Tante (Kindergartenpädagogin) massiv leiden . Mir wäre die Hutschnur gerissen .
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar um 18:51
In Antwort auf apolline1.22211

so erwas kenne ich auch nicht.. in Berlin.


Die sind sozial voellig verwahrlost.

 

Richtig - vollkommen verwahrlost - allerdings nicht nur in der Unterschicht - sondern das kommt in allen Schichten vor .
Wie geschrieben die beiden Jungs sind Söhne einer Grundschullehrerin . Vater Pilot 

Der Sohn der ehmaligen Freundin hat sowieso ein ganz großes Problem
Und kommt aus der unteren Mittelschicht .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar um 9:23
In Antwort auf beulah_12891185

Ich wohne in einer Stadt mit 135.000 Einwohner .

Meine Freundin am Land . Dort bin ich aufgewachsen . Die Jungs waren damals im Kindergartenalter - der Täter 5 Jahre und sein Bruder 3 . Der Große hat sich da einen Spaß daraus gemacht . Ich habe die Lehrerin (Mama der Buben) einmal auf einem Spielplatz gesehen und das hat mir gereicht - wenn 2 Jungs aus einem Brunnen Steine werfen ohne darauf zu achten, dass dort kleine Kinder sind und die Mutter sich nicht durchsetzen kann . Der gute Junge hatte Glück - seine Kindergartenpädagogin war die Tante . Da gab es dann immer Beschwerden, weil er auf die Kinder los gegangen ist .

Aber diese Beschwerden wurden von der Tante natürlich abgeschmettert . In der ersten Grundschule hat die Lehrerin (lach - das war die meines Bruders vor vielen Jahren - auf deren Kinder ich aufgepasst habe mit 13/14.) das nicht durchgehen lassen und die Mutter durfte sich ständig etwas anhören (die ist eben streng) - die Mama nahm dann den Jungen raus und gab ihn in eine Waldorfschule .

Die Tochter meiner Freundin hatte das Vergnügen mit diesem Knopf in derselben Kindergartengruppe zu sein, aber da bist du machtlos, wenn die Tante die Kindergartenpädagogin ist  

Sie hat mir mal erzählt, dass er ihre Tochter (der Junge mit 5) beim Abholen massiv bedroht hat - mit ich schlage dich usw. Sie hat ihm das dann pädagogisch erklärt und ist auf ihn eingegangen - weil im Dorf macht man sich da sehr unbeliebt, vor allem war sie der Meinung ihre Tochter würde dann unter der Tante (Kindergartenpädagogin) massiv leiden . Mir wäre die Hutschnur gerissen .
 

deswegen  würde ich im Leben nicht mehr im Dorf oder Kleinstadt leben wollen. Mir reicht die, wo ich arbeite da pendle ich lieber aus der Miostadt.


Jeder weiss da wo die anderen wohnen welches Haus wue oft der Rasen gemäht wird  usw. Wenn irgendwo was los ist trifft man alle dort.

Und Kritik ist nicht mgl so wie hier gesehrn: sagst Du was weiss es gleich das gesante Umfeld.

wie hier- keine Kritik mgl da MutterPädagogin und Tante Kitaerzieherin und es könnte ja sein dass der Ruf leidet wenn man was gegen die Attacken der Neffen sagt... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen