Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund und sein Kumpel

Mein Freund und sein Kumpel

10. Juni um 9:42

Mein Freund und ich sind ein knappes Jahr zusammen. Wir lieben uns sehr und führen eine glückliche Beziehung. 

Leider gibt es jetzt etwas, das mich ärgert. Nächsten Monat ist ein Festival geplant. Letztes Jahr sind wir auf diesem Festival zusammengekommen. Mein Freund fährt seit ca. 5 Jahren jedes Jahr mit einem Kumpel auf das Festival. Letztes Jahr haben wir zu dritt im Auto meines Freundes geschlafen. Er lag in der Mitte und konnte ganz schlecht schlafen, weil es ihm zu eng war und er sich kaum drehen konnte. Also muss für dieses Jahr eine andere Lösung her.

Wir haben schon seit längerer Zeit die Idee, dass sein Kumpel diesmal im Zelt schläft und wir zu zweit im Auto. Also haben wir ihn vor ein paar Tagen gefragt, ob er das uns zuliebe machen würde. Ich habe ihm angeboten, dass ich ihm ein fast neues Zelt von mir ausleihe, in welchem ich nur einmal genächtigt habe. Das Zelt sieht tipptopp aus, es gibt Platz für 2 Personen. Aber der Kumpel will gar nichts davon wissen. "Keinen Bock" war seine Antwort, er will auch nicht weiter darüber reden. 

Das eine Problem ist, dass ich sehr kälteempfindlich bin und nachts im Zelt kein Auge zukriege. Das andere Problem ist, dass wir eine sehr weite Anreise zum Festival haben und mein Freund die lange Strecke am Steuer nicht alleine packt. Er ist auf seinen Kumpel als Fahrer angewiesen, sie wechseln sich mit dem Fahren ab. Ich kann das nicht machen, weil ich keinen Führerschein habe. Ich wohne in einer Großstadt und bin hier nicht auf ein Auto angewiesen.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich den Vorzug bekommen sollte, wenn es um die Schlafplätze im Auto geht. Immerhin bin ich die Freundin des Autobesitzers. Es enttäuscht mich, dass mein Freund das jetzt einfach so hinnimmt, dass ich nicht mitkommen kann und nicht versucht, seinen Kumpel zum Einlenken zu überreden. Verlange ich da zu viel oder was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Mehr lesen

10. Juni um 9:58

Eine schwierige Situation, ich kann euch beide verstehen, den Kumpel deines Freundes und dich. Wenn es jedoch nicht anders geht und der Kumpel mitfahren muss (aufgrund der Strecke), bleiben nur zwei Möglichkeiten, entweder wieder zu dritt im Auto schlafen oder du bleibst daheim. Natürlich sollte dein Freund nochmal versuchen, auf seinen Kumpel einzuwirken und ihn zum Zelten zu bringen, wenn der jedoch nicht einlenkt, sehe ich nur die zwei Möglichkeiten. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 10:05

Für mich ist das Schlafen im Zelt ein ernsthaftes Problem. Es ist wirklich heftig, wenn du 3 Nächte auf einem Festival verbringst und in dieser Zeit keine Sekunde Schlaf bekommst. Ich bestehe nicht auf den Platz im Auto, weil ich zu bequem bin oder sowas. Bei mir geht es einfach nicht anders. Der Kumpel meines Freundes ist Leiter einer Jugendgruppe, er geht jedes Jahr mit den Kids ins Zeltlager und kann problemlos im Zelt schlafen.

Dazu kommt noch, dass ich am Tag nach dem Festival wieder arbeiten muss. Da sollte ich fit sein. Der Kumpel meines Freundes hat danach noch 1 Woche Urlaub.

Ich verstehe nicht, warum er sich so querstellt. Wir haben sonst ein wirklich gutes Verhältnis. Um ehrlich zu sein, habe ich überhaupt nicht mit so einem Verhalten gerechnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 10:13

erstmal verstehe ich absolut nicht wieso man keinen Führerschein macht...

zweitens kann ich deinen Freund verstehen!
es war immer die Sache von den beiden!

jetzt bist du dabei und willst auch noch Ansprüche stellen

11 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 10:21
In Antwort auf sxren_18247537

erstmal verstehe ich absolut nicht wieso man keinen Führerschein macht...

zweitens kann ich deinen Freund verstehen!
es war immer die Sache von den beiden!

jetzt bist du dabei und willst auch noch Ansprüche stellen

Wieso sollte ich den Führerschein machen, wenn ich kein Auto brauche? Hier in der Großstadt ist alles ohne Probleme zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Deinen letzte Aussage finde ich unverschämt. Hallo, gehts noch? Ich bin die Partnerin dieses Mannes!! Und wenn man in einer Partnerschaft ist, sollte der Partner immer Vorrang vor irgendwelchen Freunden haben. Mein Freund will mich ja auch dabei haben. Nur sein Kumpel ist leider stur und will seinen Schlafplatz nicht an mich abtreten. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:11
In Antwort auf riccis1

Mein Freund und ich sind ein knappes Jahr zusammen. Wir lieben uns sehr und führen eine glückliche Beziehung. 

Leider gibt es jetzt etwas, das mich ärgert. Nächsten Monat ist ein Festival geplant. Letztes Jahr sind wir auf diesem Festival zusammengekommen. Mein Freund fährt seit ca. 5 Jahren jedes Jahr mit einem Kumpel auf das Festival. Letztes Jahr haben wir zu dritt im Auto meines Freundes geschlafen. Er lag in der Mitte und konnte ganz schlecht schlafen, weil es ihm zu eng war und er sich kaum drehen konnte. Also muss für dieses Jahr eine andere Lösung her.

Wir haben schon seit längerer Zeit die Idee, dass sein Kumpel diesmal im Zelt schläft und wir zu zweit im Auto. Also haben wir ihn vor ein paar Tagen gefragt, ob er das uns zuliebe machen würde. Ich habe ihm angeboten, dass ich ihm ein fast neues Zelt von mir ausleihe, in welchem ich nur einmal genächtigt habe. Das Zelt sieht tipptopp aus, es gibt Platz für 2 Personen. Aber der Kumpel will gar nichts davon wissen. "Keinen Bock" war seine Antwort, er will auch nicht weiter darüber reden. 

Das eine Problem ist, dass ich sehr kälteempfindlich bin und nachts im Zelt kein Auge zukriege. Das andere Problem ist, dass wir eine sehr weite Anreise zum Festival haben und mein Freund die lange Strecke am Steuer nicht alleine packt. Er ist auf seinen Kumpel als Fahrer angewiesen, sie wechseln sich mit dem Fahren ab. Ich kann das nicht machen, weil ich keinen Führerschein habe. Ich wohne in einer Großstadt und bin hier nicht auf ein Auto angewiesen.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich den Vorzug bekommen sollte, wenn es um die Schlafplätze im Auto geht. Immerhin bin ich die Freundin des Autobesitzers. Es enttäuscht mich, dass mein Freund das jetzt einfach so hinnimmt, dass ich nicht mitkommen kann und nicht versucht, seinen Kumpel zum Einlenken zu überreden. Verlange ich da zu viel oder was würdet ihr an meiner Stelle machen?

du bist ja lustig!

warum hast du mehr rechte als der freund?

dir macht die kälte was aus? ihm vielleicht nicht? das er dich aber dahin kutschiert, ist für dich okay?

komm mal runter von dem tripp!

du bist hier die nutzerin von allen seiten. solltest ganz still sein! bleib am besten zu hause und mach den beiden männern den spaß nicht kaputt.

15 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:26

Es gibt kleine elektro Heizer fürs Zelt. Dann wäre es im Zelt auch warm genug.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:34
In Antwort auf riccis1

Für mich ist das Schlafen im Zelt ein ernsthaftes Problem. Es ist wirklich heftig, wenn du 3 Nächte auf einem Festival verbringst und in dieser Zeit keine Sekunde Schlaf bekommst. Ich bestehe nicht auf den Platz im Auto, weil ich zu bequem bin oder sowas. Bei mir geht es einfach nicht anders. Der Kumpel meines Freundes ist Leiter einer Jugendgruppe, er geht jedes Jahr mit den Kids ins Zeltlager und kann problemlos im Zelt schlafen.

Dazu kommt noch, dass ich am Tag nach dem Festival wieder arbeiten muss. Da sollte ich fit sein. Der Kumpel meines Freundes hat danach noch 1 Woche Urlaub.

Ich verstehe nicht, warum er sich so querstellt. Wir haben sonst ein wirklich gutes Verhältnis. Um ehrlich zu sein, habe ich überhaupt nicht mit so einem Verhalten gerechnet.

noch etwas:

das du danach arbeiten musst, ist dein problem. nicht das des freundes.
das du schlecht schalfen kannst, ist ebenfalls dein problem, nicht das des freundes.
das dieser mann, gelegentlich übernachtungen im zelt macht, verpflichtet ihn nicht, dass er für dich ins zelt gehen muss.

du hast nicht mehr rechte oder ansprüche als er.

bleib lieber zu hause. deine ansicht der dinge, ist völlig verkehrt.

 

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:35
In Antwort auf fresh0089

du bist ja lustig!

warum hast du mehr rechte als der freund?

dir macht die kälte was aus? ihm vielleicht nicht? das er dich aber dahin kutschiert, ist für dich okay?

komm mal runter von dem tripp!

du bist hier die nutzerin von allen seiten. solltest ganz still sein! bleib am besten zu hause und mach den beiden männern den spaß nicht kaputt.

Warum ich mehr Rechte habe? Weil ich die Partnerin des Besitzers bin. Stell dir vor, ich bin schon früher mehrmals auf diesem Festival gewesen, als mein Freund noch gar nichts damit zu tun hatte. Ich war mit einem Kumpel dort und habe bei ihm im Auto genächtigt. Irgendwann hatte er dann eine feste Freundin. Selbstverständlich habe ich ihr meinen Platz im Auto überlassen und war dann jahrelang nicht mehr auf dem Festival. Der Partner sollte der wichtigste Mensch im Leben sein, wenn man eine Beziehung hat.

Und was heißt hier Nutzerin... ich beteilige mich selbstverständlich genauso an den Benzinkosten wie die anderen und bringe natürlich auch Essen und Getränke mit. Nur weil ich nicht fahre, heißt das noch lange nicht, dass ich jemanden ausnutze.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:36
In Antwort auf 87claudia

Es gibt kleine elektro Heizer fürs Zelt. Dann wäre es im Zelt auch warm genug.

Danke für den Tipp. Wird aber trotzdem schwierig. Falls es regnet und Nässe in mein Zelt kommt, bekomme ich kein Auge zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:38

Dein Freund schläft im Zelt?
Es ist eine verzwickte Sache, die beiden machen das schon seit Jahren, wahrscheinlich ist der Kumpel gar nicht so begeistert, dass er oder Du das dritte Rad am Wagen seid, traut sich aber nicht anzusprechen, dass Du zu hause bleibst.
Versuch es offen mit Deinem Freund zu besprechen und denk mal drüber nach, ob es ein zu großes Opfer wäre, wenn Du zu hause bleibst.
Wenn es gar nicht geht, wie wäre es, wenn Du ein Zimmer da oben nimmst. Das wäre eh besser für Deine Fitness, wenn Du wieder arbeiten musst
Ein echter Liebesbeweis zeigt sich, wenn man dem anderen gegenüber auch mal verzichten kann

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:39
In Antwort auf riccis1

Warum ich mehr Rechte habe? Weil ich die Partnerin des Besitzers bin. Stell dir vor, ich bin schon früher mehrmals auf diesem Festival gewesen, als mein Freund noch gar nichts damit zu tun hatte. Ich war mit einem Kumpel dort und habe bei ihm im Auto genächtigt. Irgendwann hatte er dann eine feste Freundin. Selbstverständlich habe ich ihr meinen Platz im Auto überlassen und war dann jahrelang nicht mehr auf dem Festival. Der Partner sollte der wichtigste Mensch im Leben sein, wenn man eine Beziehung hat.

Und was heißt hier Nutzerin... ich beteilige mich selbstverständlich genauso an den Benzinkosten wie die anderen und bringe natürlich auch Essen und Getränke mit. Nur weil ich nicht fahre, heißt das noch lange nicht, dass ich jemanden ausnutze.

du fährst nicht. der freund fährt dich. er muss sich danach ausruhen. er hat einen anspruch darauf.

bloß weil du die freundin bist, hast du kein recht daruf.

er ist der freund, deines freundes.

was jetzt?

sei nicht so egoistisch. es geht hier nicht um dich.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:41
In Antwort auf sophos75

Dein Freund schläft im Zelt?
Es ist eine verzwickte Sache, die beiden machen das schon seit Jahren, wahrscheinlich ist der Kumpel gar nicht so begeistert, dass er oder Du das dritte Rad am Wagen seid, traut sich aber nicht anzusprechen, dass Du zu hause bleibst.
Versuch es offen mit Deinem Freund zu besprechen und denk mal drüber nach, ob es ein zu großes Opfer wäre, wenn Du zu hause bleibst.
Wenn es gar nicht geht, wie wäre es, wenn Du ein Zimmer da oben nimmst. Das wäre eh besser für Deine Fitness, wenn Du wieder arbeiten musst
Ein echter Liebesbeweis zeigt sich, wenn man dem anderen gegenüber auch mal verzichten kann

Drittes Rad am Wagen ist keiner von uns. Bei uns im Camp sind noch andere Leute, die aber in anderen Regionen Deutschlands leben und aus anderen Richtungen anreisen. In ihren Autos sind leider auch keine Plätze frei bzw. manche reisen komplett ohne Autos an. Die fahren mit der Bahn und tragen ihre Zelte auf dem Rücken.

Die die Möglichkeit mit der Zimmerbuchung habe ich auch schon gedacht. Leider sind die nächsten Unterkünfte ca. 30 km vom Festivalgelände entfernt. Nachts fahren keine Busse, ich kann mir so hohe Ausgaben für ein Taxi nicht leisten.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:43
In Antwort auf fresh0089

du fährst nicht. der freund fährt dich. er muss sich danach ausruhen. er hat einen anspruch darauf.

bloß weil du die freundin bist, hast du kein recht daruf.

er ist der freund, deines freundes.

was jetzt?

sei nicht so egoistisch. es geht hier nicht um dich.

Du empfindest meine Haltung als egoistisch. Ich empfinde deine Haltung bzw. die Haltung des Kumpels als egoistisch. Kann man so oder so sehen.

Es nervt mich, wenn Autofahrer meinen sie hätten mehr Rechte als Leute, die nicht fahren können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:46
In Antwort auf riccis1

Du empfindest meine Haltung als egoistisch. Ich empfinde deine Haltung bzw. die Haltung des Kumpels als egoistisch. Kann man so oder so sehen.

Es nervt mich, wenn Autofahrer meinen sie hätten mehr Rechte als Leute, die nicht fahren können.

dir geht es doch nicht um´s aufofahren
du willst einfach nur einen optimalen schlafplatz.

du siehst ja auch an den reaktionen der anderen, dass du alleine da stehst. mach dir das leben  nicht unnötig schwer.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 11:51

Natürlich will ich einen Schlafplatz, der für mich passend ist.
Der Kumpel meines Freundes will auch einen Schlafplatz, der für ihn passend ist. 
Und weil er sich eben mit meinem Freund am Steuer abwechselt, glaubt er einen Anspruch auf den Schlafplatz zu haben.

Ich suche immer nach einer Lösung, mit der alle einigermaßen leben können. Wenn ich den Schlafplatz im Auto bekäme, könnte der Mann im Zelt übernachten.
Wenn er im Auto schläft, bekomme ich im Zelt kein Auge zu und müsste komplett verzichten. DAS finde ich egoistisch. Mir ist es wichtig, dass wir alle anwesend sind und Spaß haben können. Ihm ist das egal, ihm geht es nur darum, seinen eigenen Willen durchzusetzen. Auch wenn ich dann wegbleiben müsste. Und das kann ich überhaupt nicht verstehen, wie man so sein kann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 14:19
In Antwort auf riccis1

Danke für den Tipp. Wird aber trotzdem schwierig. Falls es regnet und Nässe in mein Zelt kommt, bekomme ich kein Auge zu.

Wie soll Nässe ins Zelt kommen?

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 16:29
In Antwort auf riccis1

Wieso sollte ich den Führerschein machen, wenn ich kein Auto brauche? Hier in der Großstadt ist alles ohne Probleme zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Deinen letzte Aussage finde ich unverschämt. Hallo, gehts noch? Ich bin die Partnerin dieses Mannes!! Und wenn man in einer Partnerschaft ist, sollte der Partner immer Vorrang vor irgendwelchen Freunden haben. Mein Freund will mich ja auch dabei haben. Nur sein Kumpel ist leider stur und will seinen Schlafplatz nicht an mich abtreten. 

haha dämliches denken... weil du ewig in der Großstadt leben wirst
aber du wirst schon sehen was du davon hast keinen Führerschein zu machen....   

zum eigentlichen Thema: 
das war immer ein "Kumpel-Ding"!!!
eigentlich hast du dabei gar nichts zu suchen.... du solltest ihn alleine fahren lassen

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 16:30
In Antwort auf sophos75

Dein Freund schläft im Zelt?
Es ist eine verzwickte Sache, die beiden machen das schon seit Jahren, wahrscheinlich ist der Kumpel gar nicht so begeistert, dass er oder Du das dritte Rad am Wagen seid, traut sich aber nicht anzusprechen, dass Du zu hause bleibst.
Versuch es offen mit Deinem Freund zu besprechen und denk mal drüber nach, ob es ein zu großes Opfer wäre, wenn Du zu hause bleibst.
Wenn es gar nicht geht, wie wäre es, wenn Du ein Zimmer da oben nimmst. Das wäre eh besser für Deine Fitness, wenn Du wieder arbeiten musst
Ein echter Liebesbeweis zeigt sich, wenn man dem anderen gegenüber auch mal verzichten kann

vermutlich ist ihr Freund auch nicht begeistert...  aber der traut sich noch weniger zu sagen

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 22:59
In Antwort auf riccis1

Mein Freund und ich sind ein knappes Jahr zusammen. Wir lieben uns sehr und führen eine glückliche Beziehung. 

Leider gibt es jetzt etwas, das mich ärgert. Nächsten Monat ist ein Festival geplant. Letztes Jahr sind wir auf diesem Festival zusammengekommen. Mein Freund fährt seit ca. 5 Jahren jedes Jahr mit einem Kumpel auf das Festival. Letztes Jahr haben wir zu dritt im Auto meines Freundes geschlafen. Er lag in der Mitte und konnte ganz schlecht schlafen, weil es ihm zu eng war und er sich kaum drehen konnte. Also muss für dieses Jahr eine andere Lösung her.

Wir haben schon seit längerer Zeit die Idee, dass sein Kumpel diesmal im Zelt schläft und wir zu zweit im Auto. Also haben wir ihn vor ein paar Tagen gefragt, ob er das uns zuliebe machen würde. Ich habe ihm angeboten, dass ich ihm ein fast neues Zelt von mir ausleihe, in welchem ich nur einmal genächtigt habe. Das Zelt sieht tipptopp aus, es gibt Platz für 2 Personen. Aber der Kumpel will gar nichts davon wissen. "Keinen Bock" war seine Antwort, er will auch nicht weiter darüber reden. 

Das eine Problem ist, dass ich sehr kälteempfindlich bin und nachts im Zelt kein Auge zukriege. Das andere Problem ist, dass wir eine sehr weite Anreise zum Festival haben und mein Freund die lange Strecke am Steuer nicht alleine packt. Er ist auf seinen Kumpel als Fahrer angewiesen, sie wechseln sich mit dem Fahren ab. Ich kann das nicht machen, weil ich keinen Führerschein habe. Ich wohne in einer Großstadt und bin hier nicht auf ein Auto angewiesen.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich den Vorzug bekommen sollte, wenn es um die Schlafplätze im Auto geht. Immerhin bin ich die Freundin des Autobesitzers. Es enttäuscht mich, dass mein Freund das jetzt einfach so hinnimmt, dass ich nicht mitkommen kann und nicht versucht, seinen Kumpel zum Einlenken zu überreden. Verlange ich da zu viel oder was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Man kann auch ein Zimmer in einem Hotel buchen, Problem gelöst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 0:09

Naja, Du siehst das so, dass Partner vor Freund geht, dein Freund sieht das offensichtlich anders, oder warum meinst Du, er nimmt das einfach so hin, wie Du sagst? Vielleicht möchte er Dich selbst nicht dabei haben, sondern allein mit dem Kumpel fahren, ist aber natürlich zu freundlich, Dir das so zu sagen, denn er will ja keine zickende Freundin, also schiebt er es auf den Kumpel.

Lass sie einfach allein fahren, es gibt Dinge, da sind Männer nun mal lieber auch nur mit Kumpel unterwegs. Diese "Partner geht vor" Einstellung ist echt nicht gesund, du besitzt ihn doch nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 1:23

Naja, liebes, bei manner hat der beste Freund einen sehr festen Platz im Leben. Meist sind die schon "Brüder" zueinander. Und da spielt es keine Rolle, wie lange ihr euch kennt. Und das hat auch nichts damit zu tun, wie "sehr" er dich liebt. 

Ich denke mal, dass er keinen von euch auf die Beine treten will oder die Platzsache gar nicht so als Problem sieht. Eng, gut, aber für ein paar Tage für die beiden vielleicht aushaltbar. 

Ob er das Festival nur durch dich kennt ist auch ziemlich gleichgültig. Das hat nichts mit Anrecht auf so und so zu tun. 
Und wer weiß? Vielleicht kann der Kumpel auch sehr schlecht im Zelt schlafen oder fühlt sich wirklich wie das dritte Rad am Wagen, jetzt so sein bester Kumpel vergeben ist und von jetzt auf gleich wie ein Hund vor die Tür gesetzt wird?

Das ist keine Unterstellung, dass ihr ihn ausschließt oder "Pärchen Kram" mach und herum turtelt. Aber tatsächlich ist es manchmal für eine Single Person wirklich schwer zu ertragen, zwei Liebende zu beobachten. 

Ihr seid doch mehrere Tage dort? Wie wärs mit einem Kompromiss? Die ersten Nächte darfst du im Auto schlafen, die vor der Abfahrt er? Je nachdem wie weit die Strecke ist, muss man wirklich ausgeruht sein. Auto fahren ist eine Sache der Konzentration und leider können bei manchen Personen schon leichter Schlafmangel zu Unfällen führen. Und immerhin wollt ihr alle heil wieder daheim ankommen. 

Würdet ihr euch denn bei der Fahrt such abwechseln? Mal darfst du vorne sitzen, mal er? 
Klär, du bist die Partnerin von dem Autobesitzer. Aber Schätzchen; er ist sein BESTER Kumpel. In der Männersprache somit übersetzt: Bruder. 

Du bist wichtig. Er liebt dich. Deswegen ist dein Partner sicherlich auch vorsichtig. Aber du hast wirklich keine Ansprüche auf irgendwas. Es gehört deinem Partner, nicht dir. Die Entscheidung obliegt schlussendlich NUR ihm was er wem zuteil lässt. 

Und wenn du ihn nicht von dir distanzieren willst, solltest du dich auch gut mit seinem Kumpel stellen. Nur gut gemeint er Rat. 

Zu guter letzt: So wie ich es verstanden habe, habt ihr bzw. du die Schlafplatzverteilung mir einmal angesprochen und er meinte "Kein Bock.". Ein richtiges querstellen habe ich somit nicht wahr genommen. Reden ist des Glückes Schmied. 

Alles Liebe

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 7:22

Sorry, klar, keinen Führerschein haben zu wollen ist okay, aber dann darf man sich nicht wundern wenn man in Abhängigkeiten gerät.
Und zum anderen, wer in deinem Alter, ich gehe mal davon aus das du noch jung bist, nicht imstande ist in einem Zelt zu schlafen, und das im Sommer, da fällt mir nix mehr ein.
Es gibt geile Isomatten und Schlafsäcke, da schläft man wie auf Wolke sieben. Vielleicht einfach mal ausprobieren.
Und wenn das wirklich nicht geht, dann eben ab ins Hotel oder einfach einsehen dass du nicht Festival geeignet bist wenn du nicht imstande bist im Zelt zu schlafen und prinzipiell nicht sehr unkompliziert zu sein scheinst!
Wo ich dir beifplichte ist, das dein Freund sich klar positionieren muss. Entweder er sagt klipp und klar dass das eine Jungs-Ding ist (was ich blöd fände, immerhin habt IHR euch auf diesem Konzert kennengelernt), oder er kommt selbst auf die Idee mit dem Zelt und besorgt das Zeugs was nötig ist damit du dich auch im Zelt wohl fühlst. Und du springts mal über dienen Schatten und freust dich drauf etwas neues zu probieren bzw. dem Zelten ( mit gescheiter Ausrüstung!!) eine zweite Chance zu geben!
 

7 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 8:46
In Antwort auf riccis1

Mein Freund und ich sind ein knappes Jahr zusammen. Wir lieben uns sehr und führen eine glückliche Beziehung. 

Leider gibt es jetzt etwas, das mich ärgert. Nächsten Monat ist ein Festival geplant. Letztes Jahr sind wir auf diesem Festival zusammengekommen. Mein Freund fährt seit ca. 5 Jahren jedes Jahr mit einem Kumpel auf das Festival. Letztes Jahr haben wir zu dritt im Auto meines Freundes geschlafen. Er lag in der Mitte und konnte ganz schlecht schlafen, weil es ihm zu eng war und er sich kaum drehen konnte. Also muss für dieses Jahr eine andere Lösung her.

Wir haben schon seit längerer Zeit die Idee, dass sein Kumpel diesmal im Zelt schläft und wir zu zweit im Auto. Also haben wir ihn vor ein paar Tagen gefragt, ob er das uns zuliebe machen würde. Ich habe ihm angeboten, dass ich ihm ein fast neues Zelt von mir ausleihe, in welchem ich nur einmal genächtigt habe. Das Zelt sieht tipptopp aus, es gibt Platz für 2 Personen. Aber der Kumpel will gar nichts davon wissen. "Keinen Bock" war seine Antwort, er will auch nicht weiter darüber reden. 

Das eine Problem ist, dass ich sehr kälteempfindlich bin und nachts im Zelt kein Auge zukriege. Das andere Problem ist, dass wir eine sehr weite Anreise zum Festival haben und mein Freund die lange Strecke am Steuer nicht alleine packt. Er ist auf seinen Kumpel als Fahrer angewiesen, sie wechseln sich mit dem Fahren ab. Ich kann das nicht machen, weil ich keinen Führerschein habe. Ich wohne in einer Großstadt und bin hier nicht auf ein Auto angewiesen.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich den Vorzug bekommen sollte, wenn es um die Schlafplätze im Auto geht. Immerhin bin ich die Freundin des Autobesitzers. Es enttäuscht mich, dass mein Freund das jetzt einfach so hinnimmt, dass ich nicht mitkommen kann und nicht versucht, seinen Kumpel zum Einlenken zu überreden. Verlange ich da zu viel oder was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Was ist das fuer ein Festival wo man kein Zelt hat? Die Autos werden doch meist ganz woanders geparkt und da kommt man erst wieder nach Ende des Festivals hin. So kenne ich das. Kauf dir einen Daunenschlafsack wenn dir kalt ist und stell dich nicht an, fahrt ihr im Winter oder was? Habe noch nie solche Absurditaeten gehoert. Jemanden der im Auto pennen will ist an sich schonmal eine Mimose und das man auf dem Festival nicht so schlaeft wie Zuhause ist wohl klar, die Party geht die ganze Nacht und dafuer faehrt man ja auch hin. Einfach mehr trinken soll ja helfen!

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 8:47
In Antwort auf karamelchen

Naja, liebes, bei manner hat der beste Freund einen sehr festen Platz im Leben. Meist sind die schon "Brüder" zueinander. Und da spielt es keine Rolle, wie lange ihr euch kennt. Und das hat auch nichts damit zu tun, wie "sehr" er dich liebt. 

Ich denke mal, dass er keinen von euch auf die Beine treten will oder die Platzsache gar nicht so als Problem sieht. Eng, gut, aber für ein paar Tage für die beiden vielleicht aushaltbar. 

Ob er das Festival nur durch dich kennt ist auch ziemlich gleichgültig. Das hat nichts mit Anrecht auf so und so zu tun. 
Und wer weiß? Vielleicht kann der Kumpel auch sehr schlecht im Zelt schlafen oder fühlt sich wirklich wie das dritte Rad am Wagen, jetzt so sein bester Kumpel vergeben ist und von jetzt auf gleich wie ein Hund vor die Tür gesetzt wird?

Das ist keine Unterstellung, dass ihr ihn ausschließt oder "Pärchen Kram" mach und herum turtelt. Aber tatsächlich ist es manchmal für eine Single Person wirklich schwer zu ertragen, zwei Liebende zu beobachten. 

Ihr seid doch mehrere Tage dort? Wie wärs mit einem Kompromiss? Die ersten Nächte darfst du im Auto schlafen, die vor der Abfahrt er? Je nachdem wie weit die Strecke ist, muss man wirklich ausgeruht sein. Auto fahren ist eine Sache der Konzentration und leider können bei manchen Personen schon leichter Schlafmangel zu Unfällen führen. Und immerhin wollt ihr alle heil wieder daheim ankommen. 

Würdet ihr euch denn bei der Fahrt such abwechseln? Mal darfst du vorne sitzen, mal er? 
Klär, du bist die Partnerin von dem Autobesitzer. Aber Schätzchen; er ist sein BESTER Kumpel. In der Männersprache somit übersetzt: Bruder. 

Du bist wichtig. Er liebt dich. Deswegen ist dein Partner sicherlich auch vorsichtig. Aber du hast wirklich keine Ansprüche auf irgendwas. Es gehört deinem Partner, nicht dir. Die Entscheidung obliegt schlussendlich NUR ihm was er wem zuteil lässt. 

Und wenn du ihn nicht von dir distanzieren willst, solltest du dich auch gut mit seinem Kumpel stellen. Nur gut gemeint er Rat. 

Zu guter letzt: So wie ich es verstanden habe, habt ihr bzw. du die Schlafplatzverteilung mir einmal angesprochen und er meinte "Kein Bock.". Ein richtiges querstellen habe ich somit nicht wahr genommen. Reden ist des Glückes Schmied. 

Alles Liebe

Wie heißt es so schön bei Männern? "Bruder vor Luder". Ein Mann wechselt nun mal deutlich öfter die Frauen als die besten Freunde, von daher ist es auch völlig naiv zu erwarten, dass er der Partnerin den Vorzug gibt, wenn er sich entscheiden muss. Da hat schon so manche Dame die "er oder ich"-Drohung anders ausgehen sehen als erwartet. Die Frau ist für ihn austauschbar, der Freund nicht.

Und ich finde auch, wenn man eh nix beizutragen hat, sich kutschieren lässt und dann noch Ansprüche stellt, dass der, der einen gefahren hat, zum Dank im Zelt schlafen darf, weil man Prinzessin auf der Erbse spielt auf einem Festival, dann muss man sich erst recht nicht wundern, wenn man Zuhause bleiben darf.

Liebe TE, schlag ein Ei drüber, ich fürchte, sonst bezeichnet dieses Festival bald nicht nur den Beginn sondern auch das Ende dieser Beziehung, wenn Du da weiter herumzickst. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 9:53
In Antwort auf machoalpha1

Sorry, klar, keinen Führerschein haben zu wollen ist okay, aber dann darf man sich nicht wundern wenn man in Abhängigkeiten gerät.
Und zum anderen, wer in deinem Alter, ich gehe mal davon aus das du noch jung bist, nicht imstande ist in einem Zelt zu schlafen, und das im Sommer, da fällt mir nix mehr ein.
Es gibt geile Isomatten und Schlafsäcke, da schläft man wie auf Wolke sieben. Vielleicht einfach mal ausprobieren.
Und wenn das wirklich nicht geht, dann eben ab ins Hotel oder einfach einsehen dass du nicht Festival geeignet bist wenn du nicht imstande bist im Zelt zu schlafen und prinzipiell nicht sehr unkompliziert zu sein scheinst!
Wo ich dir beifplichte ist, das dein Freund sich klar positionieren muss. Entweder er sagt klipp und klar dass das eine Jungs-Ding ist (was ich blöd fände, immerhin habt IHR euch auf diesem Konzert kennengelernt), oder er kommt selbst auf die Idee mit dem Zelt und besorgt das Zeugs was nötig ist damit du dich auch im Zelt wohl fühlst. Und du springts mal über dienen Schatten und freust dich drauf etwas neues zu probieren bzw. dem Zelten ( mit gescheiter Ausrüstung!!) eine zweite Chance zu geben!
 

eben...

sie braucht keinen führerschein weil sie ja in der stadt wohnt...

diese situation ist schon mal das beste beispiel wieso man selbst nen führerschein haben sollte

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 11:34
In Antwort auf riccis1

Natürlich will ich einen Schlafplatz, der für mich passend ist.
Der Kumpel meines Freundes will auch einen Schlafplatz, der für ihn passend ist. 
Und weil er sich eben mit meinem Freund am Steuer abwechselt, glaubt er einen Anspruch auf den Schlafplatz zu haben.

Ich suche immer nach einer Lösung, mit der alle einigermaßen leben können. Wenn ich den Schlafplatz im Auto bekäme, könnte der Mann im Zelt übernachten.
Wenn er im Auto schläft, bekomme ich im Zelt kein Auge zu und müsste komplett verzichten. DAS finde ich egoistisch. Mir ist es wichtig, dass wir alle anwesend sind und Spaß haben können. Ihm ist das egal, ihm geht es nur darum, seinen eigenen Willen durchzusetzen. Auch wenn ich dann wegbleiben müsste. Und das kann ich überhaupt nicht verstehen, wie man so sein kann.

hat er auch.
Es hat seinen Grund, dass Dein Freund sich die Strecke allein nicht zutraut, oder? Das ist schon anstrengend - und mal so ganz "nebenbei" sollte er nach den 3 Tagen Festival auch fit sein für die Rückfahrt, statt unausgeschlafen und übermüdet hinterm Steuer zu sitzen! DAS fände ich wichtig, um ehrlich zu sein! Was nützt Dir der Spaß da, wenn Du auf dem Rückweg einen Unfall hast, weil der Fahrer übermüdet ist?!?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 11:36
In Antwort auf riccis1

Du empfindest meine Haltung als egoistisch. Ich empfinde deine Haltung bzw. die Haltung des Kumpels als egoistisch. Kann man so oder so sehen.

Es nervt mich, wenn Autofahrer meinen sie hätten mehr Rechte als Leute, die nicht fahren können.

na dann mach einfach Deinen Führerschein, Du siehst ja, dass man den auch brauchen kann, wenn man in einer Großstadt wohnt, übernimm einen Teil der Fahrt und schon gehörst Du auch zu den privilegierten Fahrern

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 11:39
In Antwort auf riccis1

Mein Freund und ich sind ein knappes Jahr zusammen. Wir lieben uns sehr und führen eine glückliche Beziehung. 

Leider gibt es jetzt etwas, das mich ärgert. Nächsten Monat ist ein Festival geplant. Letztes Jahr sind wir auf diesem Festival zusammengekommen. Mein Freund fährt seit ca. 5 Jahren jedes Jahr mit einem Kumpel auf das Festival. Letztes Jahr haben wir zu dritt im Auto meines Freundes geschlafen. Er lag in der Mitte und konnte ganz schlecht schlafen, weil es ihm zu eng war und er sich kaum drehen konnte. Also muss für dieses Jahr eine andere Lösung her.

Wir haben schon seit längerer Zeit die Idee, dass sein Kumpel diesmal im Zelt schläft und wir zu zweit im Auto. Also haben wir ihn vor ein paar Tagen gefragt, ob er das uns zuliebe machen würde. Ich habe ihm angeboten, dass ich ihm ein fast neues Zelt von mir ausleihe, in welchem ich nur einmal genächtigt habe. Das Zelt sieht tipptopp aus, es gibt Platz für 2 Personen. Aber der Kumpel will gar nichts davon wissen. "Keinen Bock" war seine Antwort, er will auch nicht weiter darüber reden. 

Das eine Problem ist, dass ich sehr kälteempfindlich bin und nachts im Zelt kein Auge zukriege. Das andere Problem ist, dass wir eine sehr weite Anreise zum Festival haben und mein Freund die lange Strecke am Steuer nicht alleine packt. Er ist auf seinen Kumpel als Fahrer angewiesen, sie wechseln sich mit dem Fahren ab. Ich kann das nicht machen, weil ich keinen Führerschein habe. Ich wohne in einer Großstadt und bin hier nicht auf ein Auto angewiesen.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich den Vorzug bekommen sollte, wenn es um die Schlafplätze im Auto geht. Immerhin bin ich die Freundin des Autobesitzers. Es enttäuscht mich, dass mein Freund das jetzt einfach so hinnimmt, dass ich nicht mitkommen kann und nicht versucht, seinen Kumpel zum Einlenken zu überreden. Verlange ich da zu viel oder was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Ich habe nicht verstanden, ob der Kumpel oder dein Freund schlecht schlafen konnte, aber jedenfalls nicht du - warum also machst du jetzt so eine Welle? Hat jemand von dir gefordert, dass du rausfliegst? Wenn nicht: was ist dein Problem? 
"Kälteempfindlich" ist im Zusammenhang mit dem Zelt natürlich Quark. Wenn das Zelt in Ordnung ist, kannst du sogar im Winter darin übernachten, kommt auf eine brauchbare Unterlage und den Schlafsack an. 

6 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 13:02

Du bist ja lustig - für dich sollen alle springen aber du selber willst keine Kompromisse eingehen?
Ja, du bist die Partnerin aber das macht dich noch lange nicht zur Königin.

Du verlangst, dass er einen Freund, der seit Jahren an seiner Seite ist und wahrscheinlich immer für ihn da war, wie eine heisse Kartoffel fallen lässt.

Ihr seid erst 1 Jahr zusammen! Was ist ein Jahr gegen die Jahre mit seinem Freund?

Hier im Forum wird dir niemand helfen, setzt euch nochmal zusammen. Und falls alles nichts bringt, musst du halt den Kürzeren ziehen. Ich bin mir sicher der Kumpel hat schon öfters auf deinen Freund verzichtet, seit er dich hat.

Oder du fragst noch eine Freundin von dir? Oder ein anderer kommt noch mit mit dem Auto? Sowas sollte doch zu organisieren sein. Zu viert wäre auch für den Kumpel schöner.

 

6 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 13:15
In Antwort auf riccis1

Natürlich will ich einen Schlafplatz, der für mich passend ist.
Der Kumpel meines Freundes will auch einen Schlafplatz, der für ihn passend ist. 
Und weil er sich eben mit meinem Freund am Steuer abwechselt, glaubt er einen Anspruch auf den Schlafplatz zu haben.

Ich suche immer nach einer Lösung, mit der alle einigermaßen leben können. Wenn ich den Schlafplatz im Auto bekäme, könnte der Mann im Zelt übernachten.
Wenn er im Auto schläft, bekomme ich im Zelt kein Auge zu und müsste komplett verzichten. DAS finde ich egoistisch. Mir ist es wichtig, dass wir alle anwesend sind und Spaß haben können. Ihm ist das egal, ihm geht es nur darum, seinen eigenen Willen durchzusetzen. Auch wenn ich dann wegbleiben müsste. Und das kann ich überhaupt nicht verstehen, wie man so sein kann.

"Mir ist es wichtig, dass wir alle anwesend sind und Spaß haben können. Ihm ist das egal, ihm geht es nur darum, seinen eigenen Willen durchzusetzen."

Naja - du machst das genau gleiche. Du schlägst ja nur eine Lösung vor, die für DICH passt.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 13:41

echt jetzt?
du willst nie selbst irgendwo hinfahren?
urlaub oder so?

krass ,.... wusste nicht dass es heutzutags noch leute gibt die keinen Schein machen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 13:56

Das is ein Verdammtes Festival...wenn du die einzige bist die eh nicht fahren darf/kann dann brauchst auch du am wenigstens schlaf....das kann man schonmal überstehen...(da sollst du feiern und nicht schlafen 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 14:21
In Antwort auf riccis1

Mein Freund und ich sind ein knappes Jahr zusammen. Wir lieben uns sehr und führen eine glückliche Beziehung. 

Leider gibt es jetzt etwas, das mich ärgert. Nächsten Monat ist ein Festival geplant. Letztes Jahr sind wir auf diesem Festival zusammengekommen. Mein Freund fährt seit ca. 5 Jahren jedes Jahr mit einem Kumpel auf das Festival. Letztes Jahr haben wir zu dritt im Auto meines Freundes geschlafen. Er lag in der Mitte und konnte ganz schlecht schlafen, weil es ihm zu eng war und er sich kaum drehen konnte. Also muss für dieses Jahr eine andere Lösung her.

Wir haben schon seit längerer Zeit die Idee, dass sein Kumpel diesmal im Zelt schläft und wir zu zweit im Auto. Also haben wir ihn vor ein paar Tagen gefragt, ob er das uns zuliebe machen würde. Ich habe ihm angeboten, dass ich ihm ein fast neues Zelt von mir ausleihe, in welchem ich nur einmal genächtigt habe. Das Zelt sieht tipptopp aus, es gibt Platz für 2 Personen. Aber der Kumpel will gar nichts davon wissen. "Keinen Bock" war seine Antwort, er will auch nicht weiter darüber reden. 

Das eine Problem ist, dass ich sehr kälteempfindlich bin und nachts im Zelt kein Auge zukriege. Das andere Problem ist, dass wir eine sehr weite Anreise zum Festival haben und mein Freund die lange Strecke am Steuer nicht alleine packt. Er ist auf seinen Kumpel als Fahrer angewiesen, sie wechseln sich mit dem Fahren ab. Ich kann das nicht machen, weil ich keinen Führerschein habe. Ich wohne in einer Großstadt und bin hier nicht auf ein Auto angewiesen.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich den Vorzug bekommen sollte, wenn es um die Schlafplätze im Auto geht. Immerhin bin ich die Freundin des Autobesitzers. Es enttäuscht mich, dass mein Freund das jetzt einfach so hinnimmt, dass ich nicht mitkommen kann und nicht versucht, seinen Kumpel zum Einlenken zu überreden. Verlange ich da zu viel oder was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Hm... dann muss er sich halt wieder mit ins Auto quetschen....? Aber das gefiel ihm ja auch nicht... 
Ich verstehe es, dass es die Party deines Freundes seines Freundes ist aber du solltest deinem Freund auch wichtig sein. Kann es sein, dass dieser Freund eifersüchtig auf dich ist?
Schade, dass dein Freund nicht klipp und klar sagt, dass dies die beste Option für alle drei ist. Natürlich will er seinem Freund nicht in den Rücken fallen aber da sein Freund rum nölte, wie unbequem es zu dritt im Auto war... zu dritt im Zelt geht auch nicht? Dann ist es ja auch nicht sooo kalt. Wir haben gerade ein Zweimannzelt im Garten stehen, also zu dritt passen würde das notfalls und stelle ich mir sogar bequemer vor als zu zweit oder dritt im Auto zu pennen.....
Noch eibeeine Möglichkeit wäre vielleicht, wenn du eine Freundin mit  nimmst? Ihr zwei schläft dann im Auto und die Männer im Zelt?
Mit wem warst du denn bisher auf diesem Festival?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 14:24
In Antwort auf sxren_18247537

erstmal verstehe ich absolut nicht wieso man keinen Führerschein macht...

zweitens kann ich deinen Freund verstehen!
es war immer die Sache von den beiden!

jetzt bist du dabei und willst auch noch Ansprüche stellen

In einer Stadt ist er sowas von überflüssig! Mein Bruder machte einst mit 18 seinen Führerschein aber ist seitdem nie wieder Auto gefahren! Das ist jetzt knapp 30 Jahre her! Das Geld hätte er sich absolut sparen können!!!

4 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 14:27
In Antwort auf riccis1

Wieso sollte ich den Führerschein machen, wenn ich kein Auto brauche? Hier in der Großstadt ist alles ohne Probleme zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

Deinen letzte Aussage finde ich unverschämt. Hallo, gehts noch? Ich bin die Partnerin dieses Mannes!! Und wenn man in einer Partnerschaft ist, sollte der Partner immer Vorrang vor irgendwelchen Freunden haben. Mein Freund will mich ja auch dabei haben. Nur sein Kumpel ist leider stur und will seinen Schlafplatz nicht an mich abtreten. 

Jein... sehe ich etwas anders. Natürlich solltest du an erster Stelle stehen ABER, wenn ich Jahrelang mit einer Freundin die selbe Party besuche, ginge sie auch vor bzw würde ich mich da - im Gegensatz zu deinem Freund- durchsetzen, einen Kompromiss für beide zu finden!

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 14:32
In Antwort auf sxren_18247537

haha dämliches denken... weil du ewig in der Großstadt leben wirst
aber du wirst schon sehen was du davon hast keinen Führerschein zu machen....   

zum eigentlichen Thema: 
das war immer ein "Kumpel-Ding"!!!
eigentlich hast du dabei gar nichts zu suchen.... du solltest ihn alleine fahren lassen

Als eine Freundin vom Dorf mitten nach Hannover zog, war das Auto das erste, was sie verkaufte! Bereits seit 12 Jahren vermisste sie es keinen einzigen Tag! Nein, man muss nicht zwingend einen Führerschein machen oder ein Auto besitzen. 

4 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 14:41
In Antwort auf skadiru

In einer Stadt ist er sowas von überflüssig! Mein Bruder machte einst mit 18 seinen Führerschein aber ist seitdem nie wieder Auto gefahren! Das ist jetzt knapp 30 Jahre her! Das Geld hätte er sich absolut sparen können!!!

tja, dann braucht man sich aber auch nicht zu beschweren, dass diejenigen, die die Verantwortung und die Aufgabe übernehmen, dafür dann Privilegien bekommen, die man selbst nicht hat

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 15:01
In Antwort auf avarrassterne1

tja, dann braucht man sich aber auch nicht zu beschweren, dass diejenigen, die die Verantwortung und die Aufgabe übernehmen, dafür dann Privilegien bekommen, die man selbst nicht hat

Auch wahr. Aber mir ging es darum, dass man nicht selbstverständlich einen Führerschein oder ein Auto in Städten braucht, weil Lana wieder so unfassbar darauf reagiert.

Immerhin - und das finde ich selbstverständlich- beteiligt sich die TS an den Spritkosten und Essen/Trinkenvorräten.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 15:19
In Antwort auf skadiru

Auch wahr. Aber mir ging es darum, dass man nicht selbstverständlich einen Führerschein oder ein Auto in Städten braucht, weil Lana wieder so unfassbar darauf reagiert.

Immerhin - und das finde ich selbstverständlich- beteiligt sich die TS an den Spritkosten und Essen/Trinkenvorräten.

ja. Und lässt sich fahren... Von zumindest einem (ihrem Freund), von dem sie auch noch WEIß, dass das für ihn so anstrengend ist, dass er es sich nur im Wechsel mit dem Kumpel überhaupt zutraut. Aber das zählt dann nix? ^^

Selbst den Führerschein machen und sich daran beteiligen würde vielleicht mal ihr Bild davon, dass das gar nicht alles so egal und easy ist, zurecht rücken.
Mal abgesehen davon, dass die zwei Herren auch das Geld in den Führerschein investiert haben, damit die Dame sich jetzt chauffieren lassen kann.
Wenn der Kumpel soooo ein Problem ist und nur "gebraucht wird", weil der Freund die Strecke nicht allein fahren kann, könnten ja auch die beiden mit dem Zug fahren. Ganz easy und das Problem, wer im Auto schläft, ist auch gleich gelöst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 15:21
In Antwort auf skadiru

Auch wahr. Aber mir ging es darum, dass man nicht selbstverständlich einen Führerschein oder ein Auto in Städten braucht, weil Lana wieder so unfassbar darauf reagiert.

Immerhin - und das finde ich selbstverständlich- beteiligt sich die TS an den Spritkosten und Essen/Trinkenvorräten.

in der großstadt braucht kein mensch ein auto. es gibt dafür nicht mal genügend stellplätze. 

ich kann zu fuß zur arbeit gehen.
habe 2 ubahn stationen vor der tür
2 straßenbahnhaltestellen
2 taxistände

lass dich von lana nicht provozieren. sie weiß nicht, was großstadt bedeutet. hauptsache die keule geschungen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 15:28
In Antwort auf skadiru

Auch wahr. Aber mir ging es darum, dass man nicht selbstverständlich einen Führerschein oder ein Auto in Städten braucht, weil Lana wieder so unfassbar darauf reagiert.

Immerhin - und das finde ich selbstverständlich- beteiligt sich die TS an den Spritkosten und Essen/Trinkenvorräten.

P.S.: ich kann nicht glauben, dass ich lana gerade verteidige, aber es sind zweierlei Dinge, ob man für sich auf ein Auto & Führerschein verzichtet, weil man es nicht braucht - oder ob man sich das Geld für Auto und Führerschein spart, um dann bei passender Gelegenheit darauf zurück zu greifen, die Annehmlichkeiten eben von anderen abzugreifen, die da Geld und Mühe rein stecken.

Normal zahlt der, der nicht fährt, einen HÖHEREN Anteil an den Kosten. Wenn man nicht fährt und nicht das Auto stellt, einen NOCH HÖHEREN. Weil ein Auto nun mal deutlich mehr kostet als den Sprit und weil die Fahrt kein Urlaub ist. Was auch wenn man es nicht selbst erfahren hat, auch für jeden Laien daran erkennbar wäre, dass der Freund explizit sagt, dass er die Strecke nicht allein schafft bzw. sich zutraut!

Aber die TE macht sich einen Kopf darum, dass sie am nächsten (!) Tag fit für Arbeit ist, aber darum dass die Fahrer auch fit für die Rückfahrt sein sollten... ach wen interessiert denn so eine Banalität.

7 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 16:51

Ja, solche Leute kenne ich auch. Die rufen einen dann dauernd an: "Kannst Du mich mal hierhin fahren? Kannst Du mich dahin mitnehmen? Macht doch nichts aus, einen "kleinen" Umweg zu fahren, um mich abzuholen, oder? Du fährst doch eh!" Ja, da wäre ich auch sehr glücklich, wenn ich keine eigenen Kosten hätte und immer einen Doofen finde, der mich mitnimmt. Und natürlich kann ich immer feiern und saufen und bin nie die, die nüchtern bleiben muss, da ich ja eh nicht zurückfahren kann. Ganz ehrlich, das ist für mich inzwischen ein Grund, keine Freundschaft mit Leuten einzugehen, die keinen Führerschein haben, ich lasse mich nicht gern als kostenloses Taxi missbrauchen, und das machen die ALLE total schamlos, kenne keinen, der sagt, ach lass, ich komm mit Bus/Bahn/Taxi, immer nur "Kannst Du mich abholen? Kannst Du mich mitnehmen?" KOTZ!

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 17:30
In Antwort auf skadiru

Hm... dann muss er sich halt wieder mit ins Auto quetschen....? Aber das gefiel ihm ja auch nicht... 
Ich verstehe es, dass es die Party deines Freundes seines Freundes ist aber du solltest deinem Freund auch wichtig sein. Kann es sein, dass dieser Freund eifersüchtig auf dich ist?
Schade, dass dein Freund nicht klipp und klar sagt, dass dies die beste Option für alle drei ist. Natürlich will er seinem Freund nicht in den Rücken fallen aber da sein Freund rum nölte, wie unbequem es zu dritt im Auto war... zu dritt im Zelt geht auch nicht? Dann ist es ja auch nicht sooo kalt. Wir haben gerade ein Zweimannzelt im Garten stehen, also zu dritt passen würde das notfalls und stelle ich mir sogar bequemer vor als zu zweit oder dritt im Auto zu pennen.....
Noch eibeeine Möglichkeit wäre vielleicht, wenn du eine Freundin mit  nimmst? Ihr zwei schläft dann im Auto und die Männer im Zelt?
Mit wem warst du denn bisher auf diesem Festival?

aber du solltest deinem Freund auch wichtig sein.... ach komm...  soviel Drama echt?   

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 17:31
In Antwort auf skadiru

Jein... sehe ich etwas anders. Natürlich solltest du an erster Stelle stehen ABER, wenn ich Jahrelang mit einer Freundin die selbe Party besuche, ginge sie auch vor bzw würde ich mich da - im Gegensatz zu deinem Freund- durchsetzen, einen Kompromiss für beide zu finden!

sehe ich ganz genauso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 17:34
In Antwort auf fresh0089

in der großstadt braucht kein mensch ein auto. es gibt dafür nicht mal genügend stellplätze. 

ich kann zu fuß zur arbeit gehen.
habe 2 ubahn stationen vor der tür
2 straßenbahnhaltestellen
2 taxistände

lass dich von lana nicht provozieren. sie weiß nicht, was großstadt bedeutet. hauptsache die keule geschungen.

Sorry Schätzchen da muss ich dich enttäuschen... aber ich habe jahrelang in Wien gewohnt.
bin teilweise trotzdem mit dem Auto gefahren bzw
es gibt auch Leute die mal aus der Stadt raus wollen  anscheinend ihr alle nicht

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 17:35
In Antwort auf oldandugly

Ja, solche Leute kenne ich auch. Die rufen einen dann dauernd an: "Kannst Du mich mal hierhin fahren? Kannst Du mich dahin mitnehmen? Macht doch nichts aus, einen "kleinen" Umweg zu fahren, um mich abzuholen, oder? Du fährst doch eh!" Ja, da wäre ich auch sehr glücklich, wenn ich keine eigenen Kosten hätte und immer einen Doofen finde, der mich mitnimmt. Und natürlich kann ich immer feiern und saufen und bin nie die, die nüchtern bleiben muss, da ich ja eh nicht zurückfahren kann. Ganz ehrlich, das ist für mich inzwischen ein Grund, keine Freundschaft mit Leuten einzugehen, die keinen Führerschein haben, ich lasse mich nicht gern als kostenloses Taxi missbrauchen, und das machen die ALLE total schamlos, kenne keinen, der sagt, ach lass, ich komm mit Bus/Bahn/Taxi, immer nur "Kannst Du mich abholen? Kannst Du mich mitnehmen?" KOTZ!

Ich würde mich super gefangen fühlen wenn ich keinen Führerschein und kein Auto hätte ...

absolut unflexibel

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 18:03

So wie die TE? Sorry, aber ich glaube keine Sekunde, dass sie auch gern mit den Oeffis zum Festival fahren wwuerde.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 18:29

Neee, aber sobald es was zu transportieren gibt, hat man ein Problem ohne Auto und Führerschein. Und wenn man nicht gerade neben dem Supermarkt wohnt, ist schon der Großeinkauf für die Familie eine Herausforderung ohne Auto. Ich benutze mein Auto so wenig ich muss, aber bin doch froh, dass es da steht.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

11. Juni um 20:40

ich mache immer Großeinkäufe.

1. Allein die Getränke nach Hause schleppen für 3 Leute, 1.5-2l pro Tag mal 3... hm, Dauergast beim Chiropraktiker? Auch wenn ich die nur ca. zur Hälfte kaufe, die andere Hälfte ist Sodastream & Co, trotzdem wäre mir too much. Gleiches gilt für die 20kg-Säcke Hundefutter. Bis ins Auto und vom Auto in die Wohnung und ich habe echt genug.

2. Laden um die Ecke ist hier nicht. 20km fahren (je Richtung natürlich) oder auf Arbeit gehen und dann alles die 1,5h Heimweg im Berufsverkehr - also dichtestes Gedränge - heimschleifen. Naja, ich wohne auch nicht in der Großstadt, so viel verdiene ich leider nun auch wieder nicht.

3. und vor allem aber: bei 5x die Woche statt einmal die Woche oder 1x alle 10d einkaufen geht bei mir ca. 20% mehr Geld drauf. Mindestens. Ich gebs zu: da fehlt mir definitiv die Disziplin.

Ich fahre zur Arbeit auch nie mit dem Auto und innerhalb der Großstadt selten. Aber ehrlich, zu Besuch bei meiner Schwiegermutter allein wären wir mit ÖPN schon mal lässige 9h unterwegs. WENN nicht gerade ein Zug ausfällt. Oder 2h Verspätung hat ... nein falsch, gibt es ja nicht, die kommen immer mit 1:58h Verspätung an. Wie es der Zufall so will, da es ja ab 2h satte Erstattungen geben würde. Dazu zig mal umsteigen, im Winter frieren wie das tapfere Schneiderlein und im Sommer schwitzen wie ein Elch, mit Kind und Hund... ahm... nein.
Also ja, für mich ist es unvorstellbar.

Aber der Rest sind Erfahrungswerte und da ist die TE ein tolles Paradebeispiel. Ich kenne auch die, die kein Auto "brauchen" - aber immer mal "Mitfahrgelegenheiten". Spricht an sich nichts dagegen, aber solche Menschen, die mir die Arbeit und den Teil der Kosten, der eben nicht Sprit ist, überlassen, sich null Kopf darum machen und sich noch über die Rechte, die ich mir herausnehme aufregen, kenne ich nur SEHR kurz. Die sind ganz zügig aussortiert.

Deine Einstellung ehrt Dich, aber in der Mehrheit bist Du damit (noch?) nicht.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen