Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund und Ich

Mein Freund und Ich

1. Juli 2010 um 18:28

Hallo,
Es ist so, das ich mit meinen Freund seid 7 Monaten zusammen wohne von insgesamt 1 Jahr und 3 Monaten. Mich haben vorher schon diese Dinge gestört, aber seid dem wir zusammnen wohnen finde ich es sehr nervig und ich bin nicht mehr glücklich.

Es geht z.B. um Alkohol. Ich habe vor 1 Jahr damit komplett aufgehört. Er trinkt gerne und am Wochenende trinkt er so viel, dass er nicht mehr weiß, was er tut. Vor 2 Wochen hat er mich sogar die Nacht angeschrien und mir Dinge vorgeworfen, die lächerlich waren, was er am nächsten Tag nicht mehr wusste. Es ist schon zu oft vorgekommen. Ich möchte keinen Freund, der am Wochenende sich so zulaufen lässt.

Es geht auch ums lügen. Als wir uns kennen lernten, war mir aufgefallen, das er ständig seine Mutter anlügt. Ich stellte ihn zur rede, weil ich Angst hatte, das er das bei mir auch macht. Mittlerweile habe ich ihn schon sehr oft dabei erwischt. Es geht dabei um nichts Großes, wie z.B. Betrug, aber um alles andere.

Es geht auch um seine Versprechungen und Bemühungen. Wenn wir denn mal Zeit haben, weil er arbeitet die ganze Woche über und ich auch Vollzeit möchte ich gerne was mit ihm unternehmen oder auch zuhause ganz egal, mich macht es nur sehr nachdenkllich, das er nie eine Idee hat, was er mit mir machen möchte. Er redet auch nicht mit mir. Und ich rede viel mit ihm, ich spreche sofort an, wenn was ist und versuche nach Lösung zu suchen, aber er redet nicht, das bringt mich zum Verzweifeln. Statt dessen ignoriert er alles und tut immer, als wenn nichts wer.

Es geht auch um seinen Mutter. Die spielt eine wichtige Rolle bei all dem. Man muss sich vorstellen, als er bei seiner Mutter noch wohnte, hat sie alles für ihn gemacht! Er ist so alt wie ich! Echt unbegreiflich. Er hat zugegeben, das er sie nur ausnutzt. Ich hatte damals Angst, das wenn wir zusammnenziehen, das ich ersatz Mutter spielen soll. Seid dem wir zusammen wohnen, hat es viele Diskussionen gegeben. Er hat sich zwar eine Zeit lang gebessert, aber seid neusten ist es nicht mehr so.
Zusammen gezogen sind wir nur, weil sein Vater das wollte. Allgemein hört er nur auf andere,kann nicht Nein sagen. Ihr müsst wissen, ich kame vorher prima alleine Klar und musste mich nur um mich kümmern. Ich will einen Selbstbewussten Mann, der Mann und Frau Gleichberechtigt sieht und kein kleinens Kind. Mir ist das zu viel, ständig bin ich nur noch sauer, ich bin auch oft krank, das ist nicht normal und er kümmert sich nicht mal um mich.

Seine Freunde hassen mich. Am Anfang lief alles besstens, auf einmal sagt der eine Ich nehme ihm seinen Freund weg und der andere sagt was ähnliches. Der eine hat mich mal fertig gemacht, nur weil er hat uns wobei geholfen und ich durfte FRAU spielen, habe alles hinterher geräumt und habe ihn nur gebeten, seine leere Bierflasche wegzu räumen. Die Kiste stand nur 1 Meter weg! Da fing er an mich fertig zu machen, das sei Frauensache. ich sagte zu meinen Freund wieso er zulässt, das er so mit mir redet, da sagte er grinsend ich bin doch auch so!

Ich habe ihm vor 2 Wochen gesagt, er soll seine Sachen packen und gehen, er sagte nur nein ich will nicht gehen.
Jetzt bin ich wieder krank ich bin fertig und bin traurig.

Er sagt mir immer morgens, dass er mich liebt, ich sage das schon länger nicht mehr, aber wie gesagt, er ignoriert das. Es geht zwar niemanden was an, aber Sex hatten wir das ganze Jahr nicht. Ich habe schon Lust, aber nicht auf ihn. Das war auch immer ein Problem, er macht was er will er bemüht sich zwar, aber irgendwie..
Man jetzt ist der Text aber lang geworden und ich bin noch nicht fertig.. egal.
Schreibt was euch dazu einfällt..


Mehr lesen

1. Juli 2010 um 20:18

Scheiße
das tut mir echt leid liebst du ihn denn überhaupt noch richtig? du hast geschrieben, dass du nicht mehr glücklich bist. und er scheint sich auch nicht darum zu kümmern. kannst du nicht einfach ausziehen? ich weiß, das kling vlt ein bisschen blöd, aber es ist mein ernst. wie kann man nur so egoistisch sein?! wenn ich mir jemandem zusammen bin, dann will ich doch dass dieser mensch glücklich wird und mein bestes dafür geben. es kann manchmal ungerecht zugehen, vor allem wenn der andere ein schweres problem hat, dann kann man gewisses fehlverhalten noch aktzeptieren/entschuldigen. aber was er da macht... und dann die sache mit der bierflasche.... die menschliche würde sollte in zivilisierten/sozialisierten ländern für den heutigen homo sapiens unantastbar sein und er sollte sie nicht verletzen. stattdessen stellt er dich bloß und macht dir das leben schwer, du bist krank und unglücklich. dass diese psychischen probleme schon ins physische übergegangen sind, ist allein schon zeichen deines unterbewusstseins; dass es so nicht weitergehen kann.
der grund, dass er dir sagt er liebe dich, ist vlt dass er glaubt, dass er dich liebt. aber anscheinend ( zitat: "Er sagt mir immer morgens, dass er mich liebt, ich sage das schon länger nicht mehr, aber wie gesagt, er ignoriert das.") ist es ihm egal, ob DU IHN liebst. und das darf es nicht in einer beziehung.
es ist sehr sehr schade und traurig zu hören, dass ein mensch einen anderen, der zuvor gesund und stark war, durch sein eingeschränktes einfühlungsvermögen so kaputt machen kann. lass ihn dich bitte nicht weiter kaputt machen, solange es nicht zu spät ist. es wird ja nur schlimmer, wenn er sich nicht bessert. und daran ist ihm sichtlich wohl nichts (bzw. nicht genug) gelegen.
ich hoffe, du schaffst das *daumen drück*
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2010 um 11:48
In Antwort auf rose_11919292

Scheiße
das tut mir echt leid liebst du ihn denn überhaupt noch richtig? du hast geschrieben, dass du nicht mehr glücklich bist. und er scheint sich auch nicht darum zu kümmern. kannst du nicht einfach ausziehen? ich weiß, das kling vlt ein bisschen blöd, aber es ist mein ernst. wie kann man nur so egoistisch sein?! wenn ich mir jemandem zusammen bin, dann will ich doch dass dieser mensch glücklich wird und mein bestes dafür geben. es kann manchmal ungerecht zugehen, vor allem wenn der andere ein schweres problem hat, dann kann man gewisses fehlverhalten noch aktzeptieren/entschuldigen. aber was er da macht... und dann die sache mit der bierflasche.... die menschliche würde sollte in zivilisierten/sozialisierten ländern für den heutigen homo sapiens unantastbar sein und er sollte sie nicht verletzen. stattdessen stellt er dich bloß und macht dir das leben schwer, du bist krank und unglücklich. dass diese psychischen probleme schon ins physische übergegangen sind, ist allein schon zeichen deines unterbewusstseins; dass es so nicht weitergehen kann.
der grund, dass er dir sagt er liebe dich, ist vlt dass er glaubt, dass er dich liebt. aber anscheinend ( zitat: "Er sagt mir immer morgens, dass er mich liebt, ich sage das schon länger nicht mehr, aber wie gesagt, er ignoriert das.") ist es ihm egal, ob DU IHN liebst. und das darf es nicht in einer beziehung.
es ist sehr sehr schade und traurig zu hören, dass ein mensch einen anderen, der zuvor gesund und stark war, durch sein eingeschränktes einfühlungsvermögen so kaputt machen kann. lass ihn dich bitte nicht weiter kaputt machen, solange es nicht zu spät ist. es wird ja nur schlimmer, wenn er sich nicht bessert. und daran ist ihm sichtlich wohl nichts (bzw. nicht genug) gelegen.
ich hoffe, du schaffst das *daumen drück*
lg

Danke für deine Antwort
Ich weiß, das ich ihn nicht mehr so liebe. Ich finds komisch alles, vor allem weil er mir vorwirft, ich sei egoistisch. Wir sind vor ein Paar Wochen in eine Größere Wohnung gezogen. Ich wollte da schon schluss machen, aber irgendwie hatte ich Angst und er meinte wieder, er ändert sich. Du musst wissen, meine Familie toleriert und akzeptiert mich nicht und alle haben alte Wertvorstellungen. Ich tanze immer aus der Reihe Sie haben sich immer vorgestellt, das ich einen Freund habe für immer. Bis jetzt hatte ich nur kurze Beziehungen und diesmal habe ich mir gedacht, wenns bei uns schlecht lief, ach jetzt kannste doch nicht gleich wieder schluss machen. Verstehst du das irgendwie? Das Ding ist nur, das ich mir dafür viel gefallen lassen muss von ihm, und das will ich nicht mehr, dann lebe ich alleine besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2010 um 12:48
In Antwort auf kp73

Danke für deine Antwort
Ich weiß, das ich ihn nicht mehr so liebe. Ich finds komisch alles, vor allem weil er mir vorwirft, ich sei egoistisch. Wir sind vor ein Paar Wochen in eine Größere Wohnung gezogen. Ich wollte da schon schluss machen, aber irgendwie hatte ich Angst und er meinte wieder, er ändert sich. Du musst wissen, meine Familie toleriert und akzeptiert mich nicht und alle haben alte Wertvorstellungen. Ich tanze immer aus der Reihe Sie haben sich immer vorgestellt, das ich einen Freund habe für immer. Bis jetzt hatte ich nur kurze Beziehungen und diesmal habe ich mir gedacht, wenns bei uns schlecht lief, ach jetzt kannste doch nicht gleich wieder schluss machen. Verstehst du das irgendwie? Das Ding ist nur, das ich mir dafür viel gefallen lassen muss von ihm, und das will ich nicht mehr, dann lebe ich alleine besser.


Naja, muss ja nicht gleich alleine sein
Man trifft sehr selten auf einen Kerl der von Anfang an der Richtige ist.
Ich denke, bei deiner Geschichte, er ist der Falsche. Alleine das Lügen bekommt man nicht aus einem Menschen so schnell raus. Ich kenn so einen, mein Bruder, und das ohne rot zu werden. Auf jedenfall liegt es an dir. Zähl einfach mal auf, ob die guten Dinge überwiegen, und enscheide was gut fü DICH ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram