Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund und die Pornos

Mein Freund und die Pornos

25. Juni um 13:01

Ich weiß, dass dieses Thema oft diskutiert wird. Ich glaube, mir dient mein Text hier auch eher dazu, bissl Frust abzulassen.

Ich bin mit meinem Freund seit knapp 1 Jahr zusammen. Mir war relativ schnell bewusst, dass er sich Pornos anschaut. Anfangs war mir das auch relativ egal. Nur nach ein paar Monaten fiel mir im Bett zunehmend auf, dass er nicht so konnte, wie er wollte. Durch Nachfragen meinerseits erzählte er mir dann, dass er sich Viagra besorgt hätte und dieses auch schon öfters eingenommen hätte, damit es besser läuft. ich fragte ihn, warum er sich so einen Stress machen würde und bekam dann auch raus, dass er scheinbar sehr oft Pornos konsumiert. Ich sagte ihm, er solle seinen Pornokonsum reduzieren...das Pornos abstumpfen können usw. Es war ein ernstes Gespräch und die Sache war eigentlich auch geklärt. Die Pillen hat er weggeworfen und unser Sexleben besserte sich etwas.
Als ich letztens sein Handy in der Hand hatte, um bei Google etwas zu suchen, sprangen mich direkt die Verläufe von irgendwelchen Pornoseiten an und ich sah auch, dass er nach einer Pornodarstellerin auf Instagram gesucht hatte. Obwohl ich eigentlich dachte, relativ offen mit diesem Thema zu sein, überkam mich ein sehr negatives Gefühl. Ich verglich mich mit dieser Darstellerin und der Gedanke, dass er sich auf ihre Bilder/Videos befriedigte, belastete mich sehr. Einerseits, weil ich völlig anders aussehe und 2. er den Konsum doch eigentlich einschränken wollte. Ich sprach ihn darauf an, zuerst war er verständnislos und kam mit Ausagen wie "Ja, ich habe nach ihr gesucht, weil ich sie ganz hübsch finde und hoffte, noch andere Videos zu finden". Erst als mir paar Tränen flossen, tat es ihm Leid. Er entschuldigte sich und versprach mir, seinen Konsum völlig einzuschränken.

Ich verlange ja nicht, dass er aufhört Pornos zu gucken. ich weiß, dass das normal ist und jeder Mann macht. Nur mir tat es weh, dass er sich spezielle Darstellerinnen rauspickt, die er dann bei Instagram sucht. Zumal unser Sexleben wegen Pornos zu Beginn ja schon gelitten hatte. Er meinte auch "Was soll ich denn tun, wenn du zwei Tage nicht da bist und ich geil bin?". Diese Aussage traf mich auch sehr...denn es ist jetzt nicht so, dass wir ständig Sex hätten. Wir sehen uns fast täglich. Da wir in getrennten Wohnungen leben, bin ich manchmal für 1-2 Tage bei mir daheim. Und wenn wir uns dann sehen gibts vlt. 1x die Woche Sex. Allgemein finde ich das nicht sehr viel für eine frische Beziehung. Deswegen macht mich solch eine Aussage schon stutzig.

Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

25. Juni um 13:38

findet er dich denn attraktiv?

solche filmchen schön & gut ... aber wenn er eigene s*x drunter leidet ist schluss!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 13:52
In Antwort auf sxren_18247537

findet er dich denn attraktiv?

solche filmchen schön & gut ... aber wenn er eigene s*x drunter leidet ist schluss!

ich habe ihm gesagt, dass ich mit so einem Pornosternchen nicht mithalten kann und mir das weh tut, wenn er sich ständig ihre Videos und Bilder anguckt. Er war traurig und versicherte mir, dass er mich attraktiv findet und er die Pornos nur als Druckabbau benutzt. Er konnte sich angeblich nicht mal mehr daran erinnern, wann er nach der Darstellerin geschaut hätte.

Auf der einen Seite ist mir durchaus bewusst, dass die meisten Darstellerinnen nicht der Norm entsprechen....oft sehr schlank sind, lange Beine, lange Haare, schön geschminkt und in High Heels. Ich bin so halt nicht. Ich bin kräftig gebaut, schminke mich (wenn überhaupt) nur dezent und kann in High Heels nicht laufen. Ich weiß aber, dass er so etwas mag. Er möchte an mir lange Haare sehen und hat mir auch schon High Heels gekauft, da das für ihn fast schon ein Fetisch ist. Ich trage für ihn auch Dessous...er hat mir eine schöne Corsage gekauft usw. Aber wenn er sich dann so Eine anguckt, tut das irgendwie weh.
Über meine Figur würde er nie etwas sagen...er kuschelt oft mit mir, streicht mir über den Bauch usw. Er ist selbst übergewichtig und weiß, wie weh das tut, wenn der Partner diesbezüglich meckert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 15:09

Abgesehen davon, dass Pornos ein relativ unspektakulärer Zeitvertreib sind..........ist schon jemanden aufgefallen, dass die TE das Handy ihre Partners durchsucht hat. Was kommt als nächstes..........Post ungefragt öffnen, Kontoauszüge auf "verdächtige" Abbuchungen untersuchen, Einzelverbindungsnachweis der Telefonrechnung abgleichen...........

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 15:25
In Antwort auf loreto_875199

Abgesehen davon, dass Pornos ein relativ unspektakulärer Zeitvertreib sind..........ist schon jemanden aufgefallen, dass die TE das Handy ihre Partners durchsucht hat. Was kommt als nächstes..........Post ungefragt öffnen, Kontoauszüge auf "verdächtige" Abbuchungen untersuchen, Einzelverbindungsnachweis der Telefonrechnung abgleichen...........

 

Habe ich denn geschrieben, dass ich sein Handy durchsucht habe?
Ich habe sein Handy von ihm bekommen, damit ich was für uns beide googlen konnte. Bei Google erscheinen zuletzt gesuchte Wörter, wenn man Buchstaben eingibt. Das ist geschehen und nur so ist es mir überhaupt aufgefallen.
Aber gut...ob das bereits unter Kontrolle fällt...das ist ein anderes Thema.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 15:49

Puh, ich oute mich auch mal als jemand der sich gerne die Pornos ansieht.
Meine Exfrau hatte damit immer ein Problem, was mich persönlich dazu getrieben hat das ganze immer im verborgenen zu treiben (aber nicht einzustellen).
Meine jetzige Freundin geht da ganz entspannt damit um und versucht auch nicht das zu reglementieren. Wir schauen uns auch mal einen zusammen an. Sie findet das ganz normal und schaut sich selbst welche an. (Sicher erfährst du dann auch etwas mehr über ihn und seine Vorlieben)
Im Nachhinein merke ich wie übergriffig das von meiner Exfrau war mich in dieser weise kontrollieren zu wollen, so etwas würde ich mir heute nicht mehr bieten lassen!
Mein Tip: lass ihn wie er ist und bezieh dich etwas mit ein.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 16:32
In Antwort auf loreto_875199

Abgesehen davon, dass Pornos ein relativ unspektakulärer Zeitvertreib sind..........ist schon jemanden aufgefallen, dass die TE das Handy ihre Partners durchsucht hat. Was kommt als nächstes..........Post ungefragt öffnen, Kontoauszüge auf "verdächtige" Abbuchungen untersuchen, Einzelverbindungsnachweis der Telefonrechnung abgleichen...........

 

Stell dir vor.. mein Mann und ich haben unsere Handys für uns auch immer zugänglich, kontrollieren tun wir dadurch nichts, wieso auch, wäre ja ne absolute Zeitverschwendung da was suchen zu wollen.. manche Paare gehen mit solchen Sachen sehr offen um.

5 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 16:36
In Antwort auf infidelity64

Puh, ich oute mich auch mal als jemand der sich gerne die Pornos ansieht.
Meine Exfrau hatte damit immer ein Problem, was mich persönlich dazu getrieben hat das ganze immer im verborgenen zu treiben (aber nicht einzustellen).
Meine jetzige Freundin geht da ganz entspannt damit um und versucht auch nicht das zu reglementieren. Wir schauen uns auch mal einen zusammen an. Sie findet das ganz normal und schaut sich selbst welche an. (Sicher erfährst du dann auch etwas mehr über ihn und seine Vorlieben)
Im Nachhinein merke ich wie übergriffig das von meiner Exfrau war mich in dieser weise kontrollieren zu wollen, so etwas würde ich mir heute nicht mehr bieten lassen!
Mein Tip: lass ihn wie er ist und bezieh dich etwas mit ein.

Das ist ein guter Tip. Mein Mann und ich machen das genauso  

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 17:03
In Antwort auf herzchen2912

Stell dir vor.. mein Mann und ich haben unsere Handys für uns auch immer zugänglich, kontrollieren tun wir dadurch nichts, wieso auch, wäre ja ne absolute Zeitverschwendung da was suchen zu wollen.. manche Paare gehen mit solchen Sachen sehr offen um.

erlaubte Kontrolle ist immer noch Kontrolle.


du kontrollierst vielleicht nicht, da du weißt, dass es erlaubt ist.

Wie wäre es, wenn er dir sagt, er will das nicht mehr, dass du Zugang zu seinem Handy hast?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 17:17

Gerade Frauen finden ja ganz zufällig die unglaublichsten Sachen auf den Handys ihrer Partner. Die TE möchte nicht, dass ihr Partner Pornos konsumiert und wenn doch, dann nur welche, in denen die Darstellerinnen hässlicher sind als sie. 
Jetzt bekommt sie sein Handy in die Finger und was entdeckt sie..........man kann auf so einem Handy ja tausende unterschiedlicher Sachen entdecken..........sie entdeckt natürlich ganz zufällig, dass ihr Partner doch noch Pornos schaut. Ist die Welt nicht klein........so ein Zufall aber auch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 17:29
In Antwort auf jim

erlaubte Kontrolle ist immer noch Kontrolle.


du kontrollierst vielleicht nicht, da du weißt, dass es erlaubt ist.

Wie wäre es, wenn er dir sagt, er will das nicht mehr, dass du Zugang zu seinem Handy hast?

wetten man schaut dann trotzdem immer bisschen rum 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 17:30
In Antwort auf lemontree

ich habe ihm gesagt, dass ich mit so einem Pornosternchen nicht mithalten kann und mir das weh tut, wenn er sich ständig ihre Videos und Bilder anguckt. Er war traurig und versicherte mir, dass er mich attraktiv findet und er die Pornos nur als Druckabbau benutzt. Er konnte sich angeblich nicht mal mehr daran erinnern, wann er nach der Darstellerin geschaut hätte.

Auf der einen Seite ist mir durchaus bewusst, dass die meisten Darstellerinnen nicht der Norm entsprechen....oft sehr schlank sind, lange Beine, lange Haare, schön geschminkt und in High Heels. Ich bin so halt nicht. Ich bin kräftig gebaut, schminke mich (wenn überhaupt) nur dezent und kann in High Heels nicht laufen. Ich weiß aber, dass er so etwas mag. Er möchte an mir lange Haare sehen und hat mir auch schon High Heels gekauft, da das für ihn fast schon ein Fetisch ist. Ich trage für ihn auch Dessous...er hat mir eine schöne Corsage gekauft usw. Aber wenn er sich dann so Eine anguckt, tut das irgendwie weh.
Über meine Figur würde er nie etwas sagen...er kuschelt oft mit mir, streicht mir über den Bauch usw. Er ist selbst übergewichtig und weiß, wie weh das tut, wenn der Partner diesbezüglich meckert.

ich könnte mit diesem Fetisch nicht umgehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni um 18:01
In Antwort auf jim

erlaubte Kontrolle ist immer noch Kontrolle.


du kontrollierst vielleicht nicht, da du weißt, dass es erlaubt ist.

Wie wäre es, wenn er dir sagt, er will das nicht mehr, dass du Zugang zu seinem Handy hast?

Dann wäre das so. Man sollte nicht immer von sich auf andere schließen. Ich habe noch nie in seinem Handy nach etwas gesucht, oder es durchsucht. Wieso sollte ich auch. Wir sind nur eben sehr offen, von Anfang an, mit dem Gebrauch. Bei meinem Ex war das was anderes, wir waren auch sehr verschieden. Aber mein Mann und ich sind so gleich, wir haben darüber auch nie gesprochen, die Offenheit war einfach von Anfang an da.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 9:40

Das Problem zu Beginn war, dass er mittendrin seine Erektion verlor. Wenn ich Hand anlegte, kam diese zwar häufig wieder zurück, aber verschwand dann relativ schnell wieder. Er meinte damals, dass er sich zu viele Gedanken machen würde. Er will es mir recht machen und mich befriedigen. Deswegen kaufte er sich dann auch das Viagra (wohlbemerkt, er ist erst 34). Dies hat ihm aber nicht viel geholfen. Als er es mir sagte, wollte ich, dass er das Zeug nicht mehr nimmt. Er warf es dann auch weg. Bei dem Gespräch kam aber auch raus, dass er viele Pornos guckt. Nach der Trennung von seiner Ex wurde es schlimmer. Er sagte mir nicht, wie oft er welche guckt....aber ich vermute täglich. Er gab auch zu, dass er es selbst als Problem sieht.

Ich hatte zwischenzeitlich schon das Gefühl, dass es sich gebessert hatte. Wir hatten zwar nicht unbedingt mehr Sex, aber er behielt seine Erektion und kam auch leichter als vorher. Nur nach seinen letzten Aussagen zu urteilen habe ich das Gefühl, dass er nicht aufhören kann zu gucken, weil es vlt. schon wie eine Sucht ist. Er sagt ja selbst, dass er es "schon sehr stark reduziert hat und an sich arbeitet"....solche Aussagen lassen mich schon vermuten, dass das schon krankhaft ist. Ich habe ihn gefragt ob er meint, er sei Pornosüchtig....das streitet er aber ab.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 12:31
In Antwort auf loreto_875199

Abgesehen davon, dass Pornos ein relativ unspektakulärer Zeitvertreib sind..........ist schon jemanden aufgefallen, dass die TE das Handy ihre Partners durchsucht hat. Was kommt als nächstes..........Post ungefragt öffnen, Kontoauszüge auf "verdächtige" Abbuchungen untersuchen, Einzelverbindungsnachweis der Telefonrechnung abgleichen...........

 

UUiii da ist jemand empfindlich. Sie hat was bei Goolge gesucht.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. Juni um 12:33
In Antwort auf lemontree

Das Problem zu Beginn war, dass er mittendrin seine Erektion verlor. Wenn ich Hand anlegte, kam diese zwar häufig wieder zurück, aber verschwand dann relativ schnell wieder. Er meinte damals, dass er sich zu viele Gedanken machen würde. Er will es mir recht machen und mich befriedigen. Deswegen kaufte er sich dann auch das Viagra (wohlbemerkt, er ist erst 34). Dies hat ihm aber nicht viel geholfen. Als er es mir sagte, wollte ich, dass er das Zeug nicht mehr nimmt. Er warf es dann auch weg. Bei dem Gespräch kam aber auch raus, dass er viele Pornos guckt. Nach der Trennung von seiner Ex wurde es schlimmer. Er sagte mir nicht, wie oft er welche guckt....aber ich vermute täglich. Er gab auch zu, dass er es selbst als Problem sieht.

Ich hatte zwischenzeitlich schon das Gefühl, dass es sich gebessert hatte. Wir hatten zwar nicht unbedingt mehr Sex, aber er behielt seine Erektion und kam auch leichter als vorher. Nur nach seinen letzten Aussagen zu urteilen habe ich das Gefühl, dass er nicht aufhören kann zu gucken, weil es vlt. schon wie eine Sucht ist. Er sagt ja selbst, dass er es "schon sehr stark reduziert hat und an sich arbeitet"....solche Aussagen lassen mich schon vermuten, dass das schon krankhaft ist. Ich habe ihn gefragt ob er meint, er sei Pornosüchtig....das streitet er aber ab.

wenn er es selbst als problem sieht dann sollte er sich viell. hilfe in form eines therapeuten suchen...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram