Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund und der „Unfall“

Mein Freund und der „Unfall“

6. Oktober 2017 um 13:00 Letzte Antwort: 6. Oktober 2017 um 18:09

Hallo ihr Lieben!

Gestern Nachmittag auf dem Weg zur Arbeit gab es einen starken Sturm. Als ich in den Ort reinfuhr, viel mir ein riesiger, dicker Baumteil aufs Auto. Ich hatte Glück, da kein Gegenverkehr kam und ich noch halb ausweichen konnte. Bis auf Dellen im Dach und an der Tür, sowie die üblichen Kratzer, ist nichts passiert.
Nachdem ich mich ein bisschen gefangen habe und den ersten Schock verdaut hatte, habe ich meinen Freund (seit 6 Monaten zusammen), über WhatsApp informiert, weil mir zum Reden noch die Stimme fehlte.
Er war selbst auf der Arbeit und antwortete mir, nachdem er das gelesen hat. Er war natürlich schockiert und erkundigte sich nach meinem Zustand, wie es mir geht, etc.
Ich ließ mich von einem Arbeitskollegen wieder nach Hause fahren, da ich nicht in der Lage war, zu arbeiten. Auch das wusste mein Freund.
Am Abend fragte er noch einmal per WhatsApp, sowie am Nachmittag auch, wie es mir geht.
Als er dann, bei sich Zuhause, schlafen gehen wollte und ich ihm sagte, dass es mir immer noch nicht besser geht, ich immer noch unter Schock stehe und ich die ganze Zeit zittere, antwortete er „denk an morgen, morgen ist endlich Freitag“.

Heute Mittag meldete er sich erst gegen Zwölf und fragte mich, ob er mich zur Arbeit fahren soll (um eins muss ich los.)

Jetzt meine Frage: Reagiere ich über und er kümmert sich genug um mich oder hörte ichvon ihm mehr erwarten können?
Sprich, dass er gestern zu mir kommt oder wenigstens heute vor der Arbeit für mich da ist, etc. 
Was sagt ihr? 
Mich fühl mich grad nur echt schlecht, weil ich plötzlich das Gefühl hab, ich bedeute ihm nicht genug, um sich um mich zu sorgen.

Mehr lesen

6. Oktober 2017 um 13:06
In Antwort auf possi31

Hallo ihr Lieben!

Gestern Nachmittag auf dem Weg zur Arbeit gab es einen starken Sturm. Als ich in den Ort reinfuhr, viel mir ein riesiger, dicker Baumteil aufs Auto. Ich hatte Glück, da kein Gegenverkehr kam und ich noch halb ausweichen konnte. Bis auf Dellen im Dach und an der Tür, sowie die üblichen Kratzer, ist nichts passiert.
Nachdem ich mich ein bisschen gefangen habe und den ersten Schock verdaut hatte, habe ich meinen Freund (seit 6 Monaten zusammen), über WhatsApp informiert, weil mir zum Reden noch die Stimme fehlte.
Er war selbst auf der Arbeit und antwortete mir, nachdem er das gelesen hat. Er war natürlich schockiert und erkundigte sich nach meinem Zustand, wie es mir geht, etc.
Ich ließ mich von einem Arbeitskollegen wieder nach Hause fahren, da ich nicht in der Lage war, zu arbeiten. Auch das wusste mein Freund.
Am Abend fragte er noch einmal per WhatsApp, sowie am Nachmittag auch, wie es mir geht.
Als er dann, bei sich Zuhause, schlafen gehen wollte und ich ihm sagte, dass es mir immer noch nicht besser geht, ich immer noch unter Schock stehe und ich die ganze Zeit zittere, antwortete er „denk an morgen, morgen ist endlich Freitag“.

Heute Mittag meldete er sich erst gegen Zwölf und fragte mich, ob er mich zur Arbeit fahren soll (um eins muss ich los.)

Jetzt meine Frage: Reagiere ich über und er kümmert sich genug um mich oder hörte ichvon ihm mehr erwarten können?
Sprich, dass er gestern zu mir kommt oder wenigstens heute vor der Arbeit für mich da ist, etc. 
Was sagt ihr? 
Mich fühl mich grad nur echt schlecht, weil ich plötzlich das Gefühl hab, ich bedeute ihm nicht genug, um sich um mich zu sorgen.

Moin!

Also, ich persönlich würde meine Frau zum Arzt bringen wenn sie die gleichen Anzeichen für einen Schock zeigen würde.

Damit ist nicht zu spaßen...

Ein bisschen mehr kannst Du sicherlich erwarten. Dabei kann ich aber auch nicht ermessen wie Du normalerweise drauf bist. Es gibt ja auch Frauen die etwas robuster sind und von sich aus den Arzt ins Spiel bringen.

Gruß F.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 13:07

Es ist ja nicht wirklich viel passiert, ausser dass du einen Schock hattest.

Und du hast ihn ja auch nicht gefragt, ob er nicht zu dir kommen könnte. Er dachte vielleicht, du bräuchtest deine Ruhe.

Würde dies jetzt nicht als allzu schlimm empfinden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 13:09

Ja du reagierst über. Du bist weder grob verletzt, noch im Krankenhaus. Ausserdem wollt er dich eh zu arbeit fahren. Im Endeffekt ist ausser Auto kaputt nichts passiert und du erwartest, das dein Freund dich rundum bemuttert?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 13:49

Nein, aber ich konnte nicht sprechen und die Nachricht hat jemand anderes für mich bei WhatsApp geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 13:50
In Antwort auf hawedere

Ja du reagierst über. Du bist weder grob verletzt, noch im Krankenhaus. Ausserdem wollt er dich eh zu arbeit fahren. Im Endeffekt ist ausser Auto kaputt nichts passiert und du erwartest, das dein Freund dich rundum bemuttert?

Nein, das hab ich ja auch nicht gesagt? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 14:01

Das sollte, glaube ich, heissen,  "Das ist so, wie wenn ein Blinder von der Farbe redet" hahahahahaha

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 16:19

Nein, sie war doch zu schockiert!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 16:24
In Antwort auf possi31

Hallo ihr Lieben!

Gestern Nachmittag auf dem Weg zur Arbeit gab es einen starken Sturm. Als ich in den Ort reinfuhr, viel mir ein riesiger, dicker Baumteil aufs Auto. Ich hatte Glück, da kein Gegenverkehr kam und ich noch halb ausweichen konnte. Bis auf Dellen im Dach und an der Tür, sowie die üblichen Kratzer, ist nichts passiert.
Nachdem ich mich ein bisschen gefangen habe und den ersten Schock verdaut hatte, habe ich meinen Freund (seit 6 Monaten zusammen), über WhatsApp informiert, weil mir zum Reden noch die Stimme fehlte.
Er war selbst auf der Arbeit und antwortete mir, nachdem er das gelesen hat. Er war natürlich schockiert und erkundigte sich nach meinem Zustand, wie es mir geht, etc.
Ich ließ mich von einem Arbeitskollegen wieder nach Hause fahren, da ich nicht in der Lage war, zu arbeiten. Auch das wusste mein Freund.
Am Abend fragte er noch einmal per WhatsApp, sowie am Nachmittag auch, wie es mir geht.
Als er dann, bei sich Zuhause, schlafen gehen wollte und ich ihm sagte, dass es mir immer noch nicht besser geht, ich immer noch unter Schock stehe und ich die ganze Zeit zittere, antwortete er „denk an morgen, morgen ist endlich Freitag“.

Heute Mittag meldete er sich erst gegen Zwölf und fragte mich, ob er mich zur Arbeit fahren soll (um eins muss ich los.)

Jetzt meine Frage: Reagiere ich über und er kümmert sich genug um mich oder hörte ichvon ihm mehr erwarten können?
Sprich, dass er gestern zu mir kommt oder wenigstens heute vor der Arbeit für mich da ist, etc. 
Was sagt ihr? 
Mich fühl mich grad nur echt schlecht, weil ich plötzlich das Gefühl hab, ich bedeute ihm nicht genug, um sich um mich zu sorgen.

Du reagierst über. Eindeutig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 16:26
In Antwort auf possi31

Nein, aber ich konnte nicht sprechen und die Nachricht hat jemand anderes für mich bei WhatsApp geschrieben.

Wenn jemand anders für dich diese Nachricht geschrieben hat, musstest du ja vorher mit demjenigen sprechen. Warum also nicht gleich mit dem Freund? 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 16:37

Ich glaube die TE hätte sich andere Antworten erhofft

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:00

Ich seh dass völlig anders. Wenn dir n baum aufs auto geknallt ist dann hat man n schock und sogar todesangst.

Und ich kann verstehen,dass du gerne gehabt hättest,dass dein freund dich betüddelt. Allerdings wäre ein Arztbesuch trotzdem klüger gewesen

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:02
In Antwort auf onalim420

Ich glaube die TE hätte sich andere Antworten erhofft

Das Leben ist nun einmal kein Wunschkonzert. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:07
In Antwort auf azra01

Ich seh dass völlig anders. Wenn dir n baum aufs auto geknallt ist dann hat man n schock und sogar todesangst.

Und ich kann verstehen,dass du gerne gehabt hättest,dass dein freund dich betüddelt. Allerdings wäre ein Arztbesuch trotzdem klüger gewesen

Wenn dir n baum aufs auto geknallt ist dann hat man n schock und sogar todesangst.

Ach was, eine ähnliche Situation ist mir auch schon passiert; ich habe mich kurz erschrocken und war dann froh, dass es nicht mein Privat- sondern ein Dienstwagen war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:11
In Antwort auf dederich

Wenn dir n baum aufs auto geknallt ist dann hat man n schock und sogar todesangst.

Ach was, eine ähnliche Situation ist mir auch schon passiert; ich habe mich kurz erschrocken und war dann froh, dass es nicht mein Privat- sondern ein Dienstwagen war.

Jaja,mir ist schon klar dass 98% der user hier immer gerads stehen ,nie Probleme haben und sowieso für jedes problem ne lösung haben,selbst nie zuspruch brauchen.... Lass gut sein

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:16

Ich war vor ein paar Jahren mal in derselben Situation wie dein Freund. Mein Freund schrieb mir aus der Nachtschicht (Rettungsdienst) er habe einen Unfall gehabt, ihm sei aber nichts passiert. Ich hab mir auch keine großen Sorgen gemacht, bin halt von einem Auffahrunfall ausgegangen, obwohl es im Endeffekt viel schlimmer war und es ein Wunder ist, dass keiner verletzt wurde.

Er hat mich dann später angerufen und erklärt, dass er sich jetzt erst melden kann, weil an der Unfallstelle mit Polizei etc. ganz schön viel los war. Er hat sich am Telefon furchtbar angehört und mich nur gebeten ihn abzuholen und die Nacht über bei ihm zu bleiben.

Erst am Tag später habe ich dann so richtig erfahren, was passiert ist. Keine Nachricht der Welt ersetzt ein persönliches Gespräch mit Gefühlen und Stimmungen. Und wenn etwas passiert ist, das einen belastet, dann ruft man an und schreibt nicht. Auch wenn man dem Gegenüber einfach nur mitteilt, dass man ihn braucht ohne zu erzählen, was passiert ist. Mir zumindest würde sowas das Gefühl geben, dass alles gut ist und derjenige höchstens seine Ruhe will und sich meldet, wenn er mich braucht. Ivh würde mich dann zurückhalten, genau wie dein Freund. Darum nein, ich finde dein Freund hat richtig gehandelt. Du hast ihm nicht das Gefühl gegeben ihn zu brauchen, du hast ihm eher das Gefühl gegeben Distanz zu wollen und darauf hat er reagiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:37

Das ist es. Und hier wird sich empathielos lustig gemacht. Aber im internet kann man ja sein,was und wer man will 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:42

1. kein wattapp, das ist der groesste Blödsinn.
2. Die Bildzeitung anrufen, die bringen sowas gleich auf S.1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:43
In Antwort auf possi31

Hallo ihr Lieben!

Gestern Nachmittag auf dem Weg zur Arbeit gab es einen starken Sturm. Als ich in den Ort reinfuhr, viel mir ein riesiger, dicker Baumteil aufs Auto. Ich hatte Glück, da kein Gegenverkehr kam und ich noch halb ausweichen konnte. Bis auf Dellen im Dach und an der Tür, sowie die üblichen Kratzer, ist nichts passiert.
Nachdem ich mich ein bisschen gefangen habe und den ersten Schock verdaut hatte, habe ich meinen Freund (seit 6 Monaten zusammen), über WhatsApp informiert, weil mir zum Reden noch die Stimme fehlte.
Er war selbst auf der Arbeit und antwortete mir, nachdem er das gelesen hat. Er war natürlich schockiert und erkundigte sich nach meinem Zustand, wie es mir geht, etc.
Ich ließ mich von einem Arbeitskollegen wieder nach Hause fahren, da ich nicht in der Lage war, zu arbeiten. Auch das wusste mein Freund.
Am Abend fragte er noch einmal per WhatsApp, sowie am Nachmittag auch, wie es mir geht.
Als er dann, bei sich Zuhause, schlafen gehen wollte und ich ihm sagte, dass es mir immer noch nicht besser geht, ich immer noch unter Schock stehe und ich die ganze Zeit zittere, antwortete er „denk an morgen, morgen ist endlich Freitag“.

Heute Mittag meldete er sich erst gegen Zwölf und fragte mich, ob er mich zur Arbeit fahren soll (um eins muss ich los.)

Jetzt meine Frage: Reagiere ich über und er kümmert sich genug um mich oder hörte ichvon ihm mehr erwarten können?
Sprich, dass er gestern zu mir kommt oder wenigstens heute vor der Arbeit für mich da ist, etc. 
Was sagt ihr? 
Mich fühl mich grad nur echt schlecht, weil ich plötzlich das Gefühl hab, ich bedeute ihm nicht genug, um sich um mich zu sorgen.

Ich denke du hättest einfach klarer sagen können, was du dir von ihm wünscht...dann hätte er eine Chance gehabt, das richtige zu tun...woher soll er ahnen, was du brauchst? Ich denke daran kann man jetzt nicht festmachen, dass er zu wenig Interesse hätte oder so...Ich glaube du musst lernen, klare Botschaften zu senden...einfach ein "Hey mir gehts ziemlich mies, meinst du du kannst herkommen, damit ich auf andere Gedanken komme?" Das ist doch nicht schwer...warum müssen Männer denn Hellseher sein? Lg

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 17:57
In Antwort auf azra01

Das ist es. Und hier wird sich empathielos lustig gemacht. Aber im internet kann man ja sein,was und wer man will 

Aber im internet kann man ja sein,was und wer man will 

Eben, man kann sogar psychisch instabile Gestalten darstellen, die bei einem harmlosen Blechschaden Todesangst bekommen und betüddelt werden müssen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 18:03
In Antwort auf dederich

Aber im internet kann man ja sein,was und wer man will 

Eben, man kann sogar psychisch instabile Gestalten darstellen, die bei einem harmlosen Blechschaden Todesangst bekommen und betüddelt werden müssen.

Ohje. Selbst wenn. Diese empathielosigkeit find ich hier weit erschreckender. Das ist beim besten Willen nichts erstrebenswertes. Aber lassen wir es einfach dabei; Du so und ich anders

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Oktober 2017 um 18:09

Jeder reagiert da halt anders, ein Patentrezept gibt's da nicht.
Wenn ich einen Unfall/ Beinaheunfall hatte (und sowas kommt regelmäßig vor!) dann gebe ich natürlich auch direkt meinem Mann Bescheid und er tut dann sein bestes für mich. Was das aber ist oder sein kann (er arbeitet unter der Woche auswärts) ist unterschiedlich und muss auch von mir klar kommuniziert werden. Er kann ja nicht für jeden Beinaheunfall kommen wobei er alles stehen und liegen lassen würde wenn ich schwer verletzt wäre.
Ach ja, es könnte immer besser sein mal mehr Betüddelung mal mehr Ruhe. Aber er tut mir gut und letztendlich bin ich selbst für mich verantwortlich.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club