Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund treibt mich manchmal in den Wahnsinn...

Mein Freund treibt mich manchmal in den Wahnsinn...

27. März 2012 um 12:17 Letzte Antwort: 19. Oktober 2012 um 13:40

Hallo Ihr Lieben,

wie der Titel schon sagt, treibt mich mein Freund in letzter Zeit öfter in den Wahnsinn. Das liegt daran, dass er sehr empfindlich ist und jede Tonlage und jedes Wort von mir auf die Goldwaage legt und mir dann vorwirft, dass ich nur am rumzicken bin. Langsam glaub ich das teilweise selbst, weil es mich schon ziemlich nervt, aber Freunde von uns, die teilweise dabei sind, bestätigen mir, dass er es ist, der da völlig grundlos ein Fass aufmacht und sie verstehen es auch nicht. Sowas kommt mittlerweile fast ein Mal am Tag vor und ich weiß nicht, was ich dagegen machen soll. Diese Streitereien machen irgendwie auch viel in mir kaputt und ich zweifele teilweise daran, ob das alles überhaupt noch Sinn macht, weil mir diese Diskussionen um NICHTS wirklich an die Substanz gehen. Was ist dann, wenn wir mal wirklich irgendwelche Probleme haben? Wir könnten eigentlich eine so entspannte Beziehung führen, wir haben keine finanziellen Sorgen, noch keine Kinder, bei uns beiden läuft es beruflich so, wie wir uns das vorstellen. Ich habe das Gefühl, er nimmt immer nur das Schlechteste von mir an, als ob er mich als Gegner und nicht als Partnerin sieht. Man vermutet doch eigentlich nicht ständig, dass der andere einem an den Karren fahren will, oder?

Woran kann das liegen? War von euch schonmal jemand in einer Beziehung, in der der andere ständig wegen Kleinigkeiten extrem eingeschnappt war? Wie seid ihr damit umgegangen? Schmollen lassen?

Hört sich vielleicht alles ein bisschen trivial an aber ich bin wirklich einigermaßen verzweifelt, weil ich durch den ganzen Stress die Beziehung nicht mehr richtig genießen kann.

Wäre um jeden Rat oder Tipp dankbar.

Liebe Grüße

Mehr lesen

27. März 2012 um 12:23

Hallo!
Ich hatte Mal so eine Beziehung, sie dauerte 4 Jahre es wurde immer schlimmer und er war extrem nachtragend, furchtbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 13:42
In Antwort auf olwen_12359828

Hallo!
Ich hatte Mal so eine Beziehung, sie dauerte 4 Jahre es wurde immer schlimmer und er war extrem nachtragend, furchtbar!

Und
wie bist du damit umgegangen? Ich versuch immer noch einzulenken und ihn zu "beruhigen" und dann werd ich aber auch sauer, weil ich mich frag, warum ich mir das überhaupt gebe. Hab ja nichts bzw. nichts schlimmes gemacht. Und meine Geduld ist auch ziemlich am Ende, d.h. ich werd auch manchmal direkt sauer. Momentan bin ich beruflich und studiumstechnisch auch sehr eingespannt. Da kann ich sowas nicht gebrauchen. Wie kann ich ihm begreiflich machen, dass sein Verhalten beziehungsgefährdend ist? Er nimmt mir an so vielen Sachen den Spaß durch sein Generve..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 14:12
In Antwort auf zahira_12300181

Und
wie bist du damit umgegangen? Ich versuch immer noch einzulenken und ihn zu "beruhigen" und dann werd ich aber auch sauer, weil ich mich frag, warum ich mir das überhaupt gebe. Hab ja nichts bzw. nichts schlimmes gemacht. Und meine Geduld ist auch ziemlich am Ende, d.h. ich werd auch manchmal direkt sauer. Momentan bin ich beruflich und studiumstechnisch auch sehr eingespannt. Da kann ich sowas nicht gebrauchen. Wie kann ich ihm begreiflich machen, dass sein Verhalten beziehungsgefährdend ist? Er nimmt mir an so vielen Sachen den Spaß durch sein Generve..

Naja.....
ich hab verschieden reagiert, Mal lieb und Mal sauer, ich wollt einfach meine Ruhe haben, er war am Schluss dauernd nur frustriert und hat mir an allem die Freude genommen. Egal was es war ob Kino, oder sonst was alles war schlecht usw....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 15:04

Das kenn ich!
Er hat auch immer Sachen gehört, die ich niemals gesagt habe! Und ich bin auch ein direkter Mensch, damit ist er überhaupt nicht klar gekommen. Ich mag dieses herumgerede nicht, ich finds direkt besser, da weiss jeder was Sache ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 15:32

Danke erstmal
für eure Antworten.

Ich denke, unser Problem ist vielschichtig. Bis wir zusammen waren, war es schon ein steiniger Weg, weil er mir permanent eine Sache aus meiner Vergangenheit vorgeworfen hat. (Er kann meinen Ex Freund nicht leiden und versteht nicht, wie ich mich jemals auf so einen Typen einlassen konnte. Ich mittlerweile auch nicht mehr aber wer kennt das nicht? Man lernt ja aus seinen Fehlern.) Dann haben wir uns endlich zusammengerauft und es war alles super schön, auch wenn wir in einigen Dingen grundverschieden sind. Er ist eher völlig durchgeplant und will alles perfekt haben. Ich habe teilweise eher eine "wird schon" Einstellung, was nicht heißen soll, dass ich in den Tag hineinlebe oder so. Aber ich mache mir keine unnötigen Sorgen um Dinge, die eh nicht unter meinem Einfluss stehen. Es wird sich schon richten. Er hingegen regt sich darüber dann auf, obwohl es nicht zu ändern ist. Und ich sehe das als totale Energieverschwendung an. Aber die Mischung daraus ist eigentlich perfekt. Daran, dass er wenig Selbstbewusstsein hat, habe ich auch schon gedacht. Aber er tut immer so und will sich halt keine Schwächen eingestehen. Eigentlich ein Indiz dafür. Zum Beispiel waren wir letztens auf einer Party und ich war hundemüde. Es war der Geburtstag von nem sehr guten Freund von ihm und deshalb wollte ich auch nicht allzu früh abhauen aber auch nicht den letzten Mann ausmachen. Habe dann irgendwann gesagt, dass ich gerne gehen würde und er aber gern noch bleiben kann, ich würd ihn sogar dann abholen. Das war auch nicht gut, obwohl ich einige Männer kenne, die über so ein Angebot heilfroh wären. Normalerweise müssen die Männer nämlich dann mit nach Hause.. Aber mein Freund fand es unmöglich, dass ich nach Hause gehen wollte. Fehlender Respekt gegenüber seinen Freunden, ob ich es nicht länger bei ihm aushalte etc. Es war ja nicht so, dass ich um halb 12 gehen wollte, es war fast 3 Uhr. Ich denke, er wollte einfach nicht vor seinen Freunden blöd dastehen, weil ich gehe. Obwohl das kein anderer außer ihm so sehen würde. Oder wenn ich mal ein Treffen auf ne halbe Stunde später verschiebe, weil ich mich sonst abhetzen müsste, fragt er, ob ich ihn denn überhaupt sehen will. Da schwillt mir schon jedes Mal der Kamm, weil ich ihn natürlich sehen will. Aber was ist ihm lieber? Ne entspannte Freundin oder eine, die mit 180 über die Autobahn rasen muss um die ursprünglich vereinbarte Uhrzeit einzuhalten? Würde das ja noch verstehen, wenn wir uns kaum sehen würden und es dann auf jede Minute ankäme...

Ach, es ist kompliziert. Es könnte so schön sein aber seine riesigen Erwartungen und dieses eingeschnappt sein engen mich extrem ein. Ich hab einfach keine Lust und auch keine Kraft immer wieder über so Kleinigkeiten zu diskutieren.

Kann IHN denn irgendjemand verstehen und mir das vielleicht aus dieser Perspektive erklären? Ich weiß mir echt keinen Rat mehr.. Habe auch schon mal die Drama Queen raushängen lassen, da war er hinterher erstmal noch beleidigter, kam dann aber reumütig an. Wenn ich ihn dann ignoriere, dreht er völlig durch und wirft mir das dann auch wieder vor. Wenn ich zb dann mal nicht ans Telefon gehe, sagt er, dass ja auch was schlimmes hätte passiert sein können und so... Da kann man dann auch irgendwie nichts mehr entgegenhalten. Wäre froh, wenn sich das jemand durchliest und mir die Augen öffnet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 16:02
In Antwort auf zahira_12300181

Danke erstmal
für eure Antworten.

Ich denke, unser Problem ist vielschichtig. Bis wir zusammen waren, war es schon ein steiniger Weg, weil er mir permanent eine Sache aus meiner Vergangenheit vorgeworfen hat. (Er kann meinen Ex Freund nicht leiden und versteht nicht, wie ich mich jemals auf so einen Typen einlassen konnte. Ich mittlerweile auch nicht mehr aber wer kennt das nicht? Man lernt ja aus seinen Fehlern.) Dann haben wir uns endlich zusammengerauft und es war alles super schön, auch wenn wir in einigen Dingen grundverschieden sind. Er ist eher völlig durchgeplant und will alles perfekt haben. Ich habe teilweise eher eine "wird schon" Einstellung, was nicht heißen soll, dass ich in den Tag hineinlebe oder so. Aber ich mache mir keine unnötigen Sorgen um Dinge, die eh nicht unter meinem Einfluss stehen. Es wird sich schon richten. Er hingegen regt sich darüber dann auf, obwohl es nicht zu ändern ist. Und ich sehe das als totale Energieverschwendung an. Aber die Mischung daraus ist eigentlich perfekt. Daran, dass er wenig Selbstbewusstsein hat, habe ich auch schon gedacht. Aber er tut immer so und will sich halt keine Schwächen eingestehen. Eigentlich ein Indiz dafür. Zum Beispiel waren wir letztens auf einer Party und ich war hundemüde. Es war der Geburtstag von nem sehr guten Freund von ihm und deshalb wollte ich auch nicht allzu früh abhauen aber auch nicht den letzten Mann ausmachen. Habe dann irgendwann gesagt, dass ich gerne gehen würde und er aber gern noch bleiben kann, ich würd ihn sogar dann abholen. Das war auch nicht gut, obwohl ich einige Männer kenne, die über so ein Angebot heilfroh wären. Normalerweise müssen die Männer nämlich dann mit nach Hause.. Aber mein Freund fand es unmöglich, dass ich nach Hause gehen wollte. Fehlender Respekt gegenüber seinen Freunden, ob ich es nicht länger bei ihm aushalte etc. Es war ja nicht so, dass ich um halb 12 gehen wollte, es war fast 3 Uhr. Ich denke, er wollte einfach nicht vor seinen Freunden blöd dastehen, weil ich gehe. Obwohl das kein anderer außer ihm so sehen würde. Oder wenn ich mal ein Treffen auf ne halbe Stunde später verschiebe, weil ich mich sonst abhetzen müsste, fragt er, ob ich ihn denn überhaupt sehen will. Da schwillt mir schon jedes Mal der Kamm, weil ich ihn natürlich sehen will. Aber was ist ihm lieber? Ne entspannte Freundin oder eine, die mit 180 über die Autobahn rasen muss um die ursprünglich vereinbarte Uhrzeit einzuhalten? Würde das ja noch verstehen, wenn wir uns kaum sehen würden und es dann auf jede Minute ankäme...

Ach, es ist kompliziert. Es könnte so schön sein aber seine riesigen Erwartungen und dieses eingeschnappt sein engen mich extrem ein. Ich hab einfach keine Lust und auch keine Kraft immer wieder über so Kleinigkeiten zu diskutieren.

Kann IHN denn irgendjemand verstehen und mir das vielleicht aus dieser Perspektive erklären? Ich weiß mir echt keinen Rat mehr.. Habe auch schon mal die Drama Queen raushängen lassen, da war er hinterher erstmal noch beleidigter, kam dann aber reumütig an. Wenn ich ihn dann ignoriere, dreht er völlig durch und wirft mir das dann auch wieder vor. Wenn ich zb dann mal nicht ans Telefon gehe, sagt er, dass ja auch was schlimmes hätte passiert sein können und so... Da kann man dann auch irgendwie nichts mehr entgegenhalten. Wäre froh, wenn sich das jemand durchliest und mir die Augen öffnet.

Er wird sich nicht ändern!
Entweder du lebst damit, oder ihr trennt euch! Das ist das Einzige was ich dazu sagen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2012 um 18:14

Ich muss gestehen
manchmal ertappe ich mich dabei mich auch so zu benehmen. wie du schon sagtest,es ist vielschichtig.Ich habe manchmal auch so meine Momente in denen ich so bin. Bei mir liegt es daran, dass ich etwas nicht vergessen kann,und immer Bestätigungen in seinem Handeln suche, damit ich mir sagen kann"Ich habs doch gewusst" Solch ein Benehmen ist derart kontrpruduktiv, da es die Beziehung gefährdet, dass ich ich versuche mich im Zaum zu halten. Vvielleicht ist deinem Freund nicht bewusst, dass er wegen etwas Bestimmten unzufrieden ist.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2012 um 0:08

Nochmals danke
für die Antworten. Also hinschmeißen will ich jetzt nicht direkt. Scheint wohl unsere erste größere Krise nach einem Jahr zu sein..Ist das nicht irgendwie normal? Wäre allerdings schlecht, wenn das sein wahrer Charakter ist, der sich da so langsam zeigt. Werde wohl jetzt mal versuchen herauszufinden, ob es etwas gibt, das ihn belastet und zur Not mal auf den Tisch hauen und ihm unmissverständlich sagen, dass er mit diesem Quatsch längerfristig alles aufs Spiel setzt. Wenn das nur ne Phase aufgrund irgendwelcher Unsicherheiten oder anderweitiger Probleme ist, werd ich drüber wegsehen können.

@Bugsbunny: Was ist es denn, was du ihm nicht verzeihen kannst? Ein gravierender Vorfall oder eher etwas nebensächliches, bei dem er vielleicht gar nicht gemerkt hat, wie sehr es dich verletzt hat?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2012 um 10:45
In Antwort auf zahira_12300181

Nochmals danke
für die Antworten. Also hinschmeißen will ich jetzt nicht direkt. Scheint wohl unsere erste größere Krise nach einem Jahr zu sein..Ist das nicht irgendwie normal? Wäre allerdings schlecht, wenn das sein wahrer Charakter ist, der sich da so langsam zeigt. Werde wohl jetzt mal versuchen herauszufinden, ob es etwas gibt, das ihn belastet und zur Not mal auf den Tisch hauen und ihm unmissverständlich sagen, dass er mit diesem Quatsch längerfristig alles aufs Spiel setzt. Wenn das nur ne Phase aufgrund irgendwelcher Unsicherheiten oder anderweitiger Probleme ist, werd ich drüber wegsehen können.

@Bugsbunny: Was ist es denn, was du ihm nicht verzeihen kannst? Ein gravierender Vorfall oder eher etwas nebensächliches, bei dem er vielleicht gar nicht gemerkt hat, wie sehr es dich verletzt hat?!

Eifersucht oder Neid
ich hab gesehen, wie er damals bei unserem gemeinsamen Urlaub anderen Frauen hinterher geschaut hat. Das hat mich verletzt, weil es immer nur Blondinen waren..das kann ich ihm nicht geben, auch wenn ich mich blondieren kann,ich bin dann nicht wirklich blond, denn dunkelhäutig habe ich ja trotzdem, und helle Haut kann ich mir nicht zaubern..ich trage ja schon hohe Schuhe um größer zu sein, da ich nur 1,50 m bin...ich meine,ich war die Male immer dabei..es ist doch dreist, sowas zu machen, wenn ich dabie bin.. nicht grad respektvoll..ich hab ihn danach aufgesprochen, aber er meinte,ich müsse mich damit abfinden,und das es nicht das letzte Mal gewesen sein dürfte..aber er hat auch gesagt, dass er das nicht getan habe, weil er mich nicht mehr liebe, dass tue er,aber er mache es unbewusst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. April 2012 um 10:57

Huhu
ich ich habe die anderen Antworten jetzt nicht gelesen.

Ich kann nur von mir berichten, und zwar dass mein Ex auch ein solches Exemplar war.

Er fühlte sich ständig übervorteilt, hinterfragte meine Statements, vertraute mir in vielen Dingen nicht, sah mich in vielen Dingen als Konkurrenten anstatt als Partnerin.

Meine Strategie in dieser Hinsicht war, nicht mehr auf diese 'Angriffe' rechtfertigend, erklärend oder sonstwie sachlich zu reagieren, sondern die Diskussion auf der emotionalen Ebene weiterzuführen.

Dies funktioniert so, in dem man hinterfragt, warum er jetzt so reagiert, ob ihn etwas bedrückt, wo stammt sein Ärger und sein Missmut wirklich her... kann man das gemeinsam lösen..

Anstatt den Konflikt dann hochschaukeln zu lassen, kann so recht deeskalierend entgegen gewirkt werden.

Diese Strategie ist auch bei Mobbing zu empfehlen.

Ok, ich gebe zu, ich bin nicht von alleine auf diese Idee gekommen, mein Psychologe hat mich auf den Weg gebracht und ich kann ihm nur danken.

LG und viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2012 um 11:32

Warum?
ich bins nochmal...warum habe ich bloß solche Probleme mit mir? mein Freund sagt mir fast jeden Tag wie toll er mich findet und wie hübsch,aber ich kann nicht aufhören daran zu denken,was für Frauen er letztes Jahr er nachgeschaut hat..ich sag mir immer,der muss mich belügen muss,die Frauen denen er nachgeschaut hat waren nämlich alle hellhäutig und hatten blonde oder braune Haare.. sie waren alle mittelgroß und sahen deutsch aus..ich bin klein,schlank, hab dunkelbraune haare,dunkle oder urlaubsbraune haut und seh türkisch aus(bin aber in Indien geboren,aber im Babyalter von ne deutschen Familie adoptiert wurden) ich bin dann doch gar nicht sein Typ..was ist los mit mir?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2012 um 11:42

Meine Exfreundin..
..war genau gleich, wegen der kleinsten kleinigkeit hat ein Streit ausbrechen müssen..Vielleicht ist er auch einfach nur streitlustig..

Aber auf jeden Fall würd ich schluss machen, wenn sich nichts ändert..Das war meine schlimmste Beziehung und es ist mir soviel Druck von den Schultern gefallen als es aus war...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2012 um 13:40
In Antwort auf louisa_12062023

Meine Exfreundin..
..war genau gleich, wegen der kleinsten kleinigkeit hat ein Streit ausbrechen müssen..Vielleicht ist er auch einfach nur streitlustig..

Aber auf jeden Fall würd ich schluss machen, wenn sich nichts ändert..Das war meine schlimmste Beziehung und es ist mir soviel Druck von den Schultern gefallen als es aus war...

Kurze Frage,
deine Antwort ist aber die Forumseröffnerin bezogen oder?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook