Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund trauert noch seiner ex nach

Mein Freund trauert noch seiner ex nach

31. März 2018 um 7:54

Hallo Leute,
Ich brauche mal euren Rat..
Mein Freund hatte vor 1 1/2 jahren eine harte Trennung. Er war mit seiner Exfreundin 2 Jahre zusammen, hatten Kinderwunsch und wollten heiraten. Erst hatten sie das Kind am Anfang der Schwangerschaft verloren und kurz darauf ist rausgekommen dass sie ihn schon seit über einem halben Jahr mit einem Arbeitskollegen von ihm betrügt. Mit diesem Mann ist sie nach wie vor jetzt zusammen, und ist nun auch noch im selben Betrieb. Das heisst er sieht die beiden regelmäßig.. Letztens kam er von der Arbeit und war total neben sich. Er hat mir erzählt dass er die beiden in der pause gesehen hatte und dass ihn das traurig machte und dabei liefen ihm Tränen über die Wange.. Ich war für ihn da, hab ihn in den Arm genommen, gesagt dass ich ihn liebe, dass ich seinen Schmerz verstehe und ich immer für ihn da sein werde aber gleichzeitig hat es mich so sehr verletzt, weil er ihr immer noch die Macht gibt, seine Gefühle so zu beeinflussen. Seitdem bin ich stiller und etwas zurückgezogener, was er auch schon bemerkt hat. Als er mich gestern Abend fragte was denn los sei, hab ich ihm gesagt dass mich das noch immer beschäftigt, da ich das mit meinem expartner 5 Jahre lang durchgemacht hab. Er sagte, dass er nicht traurig war, weil er an ihrer Seite sein wollte oder weil er zu ihr zurück möchte, sondern weil das Gefühl des verrats und damit auch der schmerz wieder hochkam und dass er mit mir viel glücklicher und die Beziehung viel intensiver sei. Und ich muss sagen, ich habe ja das gleiche Gefühl bei ihm, dennoch schmerzt es einfach ihn so zu sehen und nichts tun zu können..
Was denkt ihr über das ganze?

Mehr lesen

31. März 2018 um 8:58

Ich würde ihm vorschlagen die Stelle zu wechseln weil das so eure Beziehung belastet. Mein Verständnis für seine traumatische Erinnerung wäre groß aber mein Selbstschutz größer so dass ich ihn wenn sich das nicht bessert und er nichts daran tut um das zu stoppen besser vor die Tür setzen würde damit er das erst für sich klärt und dann -vielleicht- mit ganzem Herzen zurück käme.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2018 um 16:44

Kündigen wird er wahrscheinlich wirklich nicht. Ihm gefällt es dort sehr gut und es wäre auch nicht so einfach was vergleichbar gutes in der Nähe zu finden. Er sieht die beiden auch nicht täglich, da sie in verschiedenen Bereichen tätig sind aber ab und an sieht man sich halt. Beim Psychologen war er schon, da er letztes Jahr im Mai einen Zusammenbruch hatte. Seitdem war er in Behandlung und nahm auch eine zeitlang Antidepressiva. Sollte ich mal mit seiner Psychologin sprechen? Bzw darum bitten mit mir gemeinsam hinzugehen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2018 um 20:48

Letztlich ist jeder selbst für sein Leben und seine geistige Gesundheit verantwortlich. Du bist nicht seine Therapeutin und er hätte die Situation auch durch Jobwechsel und/ oder Therapie entschärfen können.
Wenn er die Vergangenheit nach all der Zeit noch nicht losgelassen hat dann weil er das nicht wollte bzw. konnte. Du bist jedenfalls nur der Notnagel.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Startschwierigkeiten in der Beziehung und so weiter....
Von: cilppa123
neu
31. März 2018 um 12:13
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook