Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund traf sich heimlich mit anderen Typen

Mein Freund traf sich heimlich mit anderen Typen

27. August 2012 um 21:29

hallo an alle hier. vorab...ich bin männlich und schwul. und ja, auch hier gibt es die gleichen probleme wie bei hetero-pärchen.
so viel zum einstieg.
also mein freund hat sich vor einiger zeit mit anderen typen getroffen - und das heimlich hinter meinem rücken. zum beispiel mit einem Typen ging das von april 2012 bis zum juli 2012. dazwischen war mir bereits schon klar, dass da was nicht stimmen kann. das habe ich an seinem verhalten mir gegenüber gemerkt. die ganze geschichte ist eigentlich zu lang um wirklich alles ganz ganz ausführlich hier zu schildern. immer wenn etwas mit ihm nicht stimmt, wirkt er verschlossen, redet kaum mit mir und sagt auch nichts was uns beide betrifft. auf mein nachfragen hin kam immer nur, dass alles in ordnung sei und alles schön ist mit uns. doch, und nun kommt der hammer (und bitte es sollten sich diejenigen zurückhalten die SMS-Schnüffeln unter der voraussetzung der vorahnung und vorsetzlichem betrügen etc. anfechten)... denn ich hatte in sehr vielen situationen ein sehr schlechtes gefühl und immer dann wenn es mir nicht besonders ging und ich es offensichtlich bei ihm merkte, habe ich seine mails, sms etc. gelesen.
und auch immer genau in solchen situationen habe ich eine bestätigung dessen erhalten. wie erwähnt unter anderem mit diesem typen von april bis juli. die haben sich immer getroffen wenn er mir sagte er müsse früher mit der arbeit beginnen, oder samstags wo er mir sagte er müsse an der arbeit den kollegen mithelfen...etc...
dann saß ich zum beispiel samstags allein zuhause in dem glauben, dass er arbeiten muss. doch er hat sich mit dem anderen getroffen. und immer wenn ich an einigen wochenenden meine eltern 270km weit entfernt besuchte ist er manchmal nicht mitgefahren und hat sich getroffen. es könnte noch weitergehen hier mit meinen aufführungen. aber ich denke der erste eindruck ist klar. und übrigens habe ich das nun dreimal durch mit ihm und dieses mal ist es die vierte große geschichte. und jedes mal habe ich aus liebe vergeben und aber trotzdem insgeheim daran geglaubt dass er es wieder tut. jedesmal habe ich mir diese messages von ihm und den anderen durchgelesen und habe sie lange zeit in mich reingefressen und den passenden moment abgewartet ihn damit zu konfrontieren. er gelobte jedes mal besserung, doch wie ihr hier lesen könnt wurde bis zum aktuellen tag nichts damit.
auch dieses mal kam er mir immer wieder mit "..ich mache das nicht mehr"...oder ..."ich weiß nicht was mich dazu getrieben hat..."... usw.
weil er noch recht jung ist (23 geworden..ich bin 36) habe ich ihm oft vorgeschlagen, dass wir auch lockerer an die beziehung gehen könnten, aber wenn er sowas macht, möchte ich das halt auch machen oder haben. doch das will er nicht. in der aktuellen situation schrieb er dem typen sowas wie: ..."...mein herz schlägt für dich..."... "...du hast mir das gewisse gefühl wieder gegeben...", "...ich denke tag und nacht an dich...".. usw. und manchmal ist er morgens aufgewacht und meinte, er konnte nicht schlafen und hat sich nur gewälzt im bett. darauf fragte ich natürlich "wieso"? er meinte nur er wisse nicht warum. aber ich hatte nachgeforscht und fand heraus, dass er nicht darüber hinwegkam, dass der typ mit dem er sich schrieb jemanden anderen kennengelernt hatte und nun mit dem zusammen ist. und darüber hatte sich mein freund bei dem typen dermaßen beschwert, das glaubt ihr nicht. er schrieb zu dem: .."...wie kannst du mich nur so verletzen..."..."ich dachte du wärst anders als die anderen..."... und so weiter und so fort.. ich mag das jetzt auch alles nicht so ausführlich hier texten. aber das hat er dem typen geschrieben, obwohl er mit mir zusammen ist! das muss man sich mal reinziehen!
auch als wir mal unterwegs waren, traf ich leute die er auch kennt. ich sagte dann zu ihm, dass er die leute auch zu unserer gruppe dazuholen könnte. ...er meinte nur, ach nein, die hat er schon gesehen und weiß dass die hier sind. zwei tage später habe ich herausgefunden, dass er genau den leuten im chat geschrieben hatte, wie gern er zu ihnen hingekommen wäre. aber wegen mir ginge es ja nicht. grade wegen mir und meiner angeblichen eifersucht ...klaro... ich, der es noch vorgeschlagen hatte die leute zu uns dazu zu holen. und ich werde übrigens erst nur eifersüchtig wenn ich auch ansätze dazu geliefert bekomme. ansätze die genau solche sind wie er sie produziert durch so etwas.
nach der ganzen aktion und als es mir insgesamt reichte,wie gesagt stellte ich ihn zur rede, sagte ihm auch, wie ich an diese infos kam. und es kommt nix weiter als das was ich zuvor hier schon geschrieben hatte... "..ich mache das nicht mehr"...oder ..."ich weiß nicht was mich dazu getrieben hat..."... usw.... blablabla...
ich weiß trotzdem nicht, obwohl dass ich ihm nun schon drei so ähnliche aktionen verziehen habe, was ich tun soll. ich hänge ja noch irgendwie an ihm. und immer saß er dann heulend vor mir und hat alles bis dahin zugegeben. aber auch nur die sache mit den Leuten, die ich zu uns holen wollte unterwegs. und dass er denen das geschrieben hatte, dass ich angeblich daran schuld hätte wenn er die leute nicht grüßen dürfe usw. erst einige tage später bekam ich die sache mit dem einen typen von april bis juli heraus. und da bin ich voll ausgeflippt! er wollte es uns während des vorherigen streits nicht auch noch erzählen, weil er angst habe mich zu verlieren!...aber es kommt von ihm keine andere antwort als die üblichen die ich hier schpn geschrieben hatte.
also was sollte ich nun nach diesem vierten großen crash tun???
es kann sein, dass ich hier etwas durcheinander geraten bin, aber es ist auch enorm viel an infos, die ich euch dazu mitteilen möchte..

LG M.

Mehr lesen

28. August 2012 um 8:37

Danke für eure Antworten
erst einmal danke für eure antworten und euer tolerantes auftreten!

das mit dem ausleben habe ich ihn schon immer gefragt, ob ihm das vielleicht fehlt. habe ihm ja den vorschlag gemacht, dass er es machen kann - vorausgesetzt ich könnte das dann auch. denn wer will schon etwas zulassen ohne selbst etwas davon zu haben. ist doch in meinen augen logisch und muss auch ausgeglichen sein.
aber wisst ihr, ich erinnere mich dann stets an den anfang unserer beziehung. wir sind ja nun fast vier jahre zusammen. und den großen anfang hatte er von sich aus gemacht. ich kenne ihn ja schon, seitdem er siebzehn ist. und damals habe ich immer zu ihm gesagt, er sei mir zu jung für so etwas. dann haben wir uns mal ganz unverbindlich getroffen...und da hab ich mich ja auch in ihn verknallt. aber trotzdem immer wieder gesagt, er sei zu jung. doch wir haben uns immer mehr kennengelernt und gesehen, dass es doch etwas werden könne. dann war seine famiilie äußerst angetan von uns. ich wurde richtig "integriert". sein vater ist normalerweise nicht so gut gegenüber "schwulen" zu sprechen. doch ich bin so dieser "hetero-like-typ", von dem man es nicht unbedingt denken würde dass ich schwul bin.
naja, wie gesagt es ist alles bestens familientechnisch. und das ist ein großer schmerz momentan, nur wenn ich daran denke die beziehung zu beenden auch seine familie zu verlassen. meine eltern wohnen halt weit weg. und ich kann sie nicht immer und ständig besuchen fahren.

und die andere seite ist, er wurde vorher von seinem ex auch nur verarscht. das habe ich ihm auch vorgehalten in unseren gesprächen, dass er daraus wohl nichts gelernt habe und es jetzt mit mir nicht anders macht. da war er ja schockiert über meine ansicht der dinge und wie ich ihn mit seinem ex vergleichen könne. aber irgendwie hatte ich ja auch recht mit dem, was ich sagte.

also angeblich ist mit diesem typen von april bis juli nichts gelaufen. im chat konnte ich nachlesen, wie mein freund ihm schrieb, dass er wieder einfach nach hause fahren würde, wenn der andere sich an ihm vergreife. aber wenn in seiner nachricht im chat diese zeichen nicht wären wie: ^^ und die die ganze ernsthaftigkeit seiner aussage wieder aufweichen. und wenn nichts gelaufen sein sollte, warum verschweigt er mir dann diesen menschen? (der im prinzip seinem typbild entspricht)...und warum schreibt er dann solche sachen, wie ich in meinem anfangstext oben aufgeführt habe?. er sagte, es fehle ihm nichts in unserer beziehung. ein anderes mal meinte er zu mir, ihm fehle dieses gefühl des verliebtseins, was er bei diesem anderen wieder haben wollte. meine antwort war dazu, dass ich ihm das selber nicht geben kann. entweder er sieht mich noch so wie am ersten tag und ist in mich verknallt oder nicht. ich liebe ihn ja auch noch, also was soll das? auch sagte ich ihm, dass es nunmal so ist, dass das "große" gefühl halt nachlässt. und wenn man bis dahin beziehungstechnisch nicht die kurve bekommen hat, mit gemeinsamen interessen oder so etwas, dann kann das nunmal auch blöd für die beziehung laufen. aber wir gingen oft zusammen zum sport, kino, zu freunden. ich bin oft in seine stammdisco mitgefahren, obwohl gothic und metall zu 100% nicht meine musik ist. ich bin eher elektronisch.
ich mache nebenbei noch musik und er hat eben noch seine sachen, wie computerspiele, malen usw. ich fand bis jetzt dass sich das immer gut ergänzt hat. nur irgendwie weiß er trotzdem nichts mit sich anzufangen - sonst hätte er aus langeweile nicht gechattet oder jemanden nebenbei zum verlieben gesucht.
momentan bin ich sehr auf abstand zu ihm. er streichelt mich zwar manchmal oder versucht mich zu küssen, aber ich kann es eben grad nicht erwiedern irgendwie. und dann zieht er ein blödes gesicht - und irgendwie überträgt er mir damit auch ein schlechtes gewissen - und irgendwie baut das in mir auch einen druck auf, etwas zu entscheiden. aber ich sagte zu ihm, dass ich mal seine ziele in unserer beziehung wissen wolle. ich kann ihm nicht richtig vertrauen. ich erkannte mich oft selbst nicht wieder, wenn ich seine sachen nach beweisen durchstöbert habe...wo ich immer was auf anhieb gefunden hatte.
irgendwie habe ich den zeitpunkt verpasst, das ganze zu beenden oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2012 um 9:08

Blend12
Hallo,

ich erlebe in meiner Hetero-Beziehung ähnliches. Bin mit meinem Mann (noch) verheiratet, der meint sich genauso benehmen zu müssen, wie dein Freund.

Er hat seit Jahren eine Geliebte, ich muss gestehen ich habe auch einige Fehler gemacht, was natürlich kein Fremdgehen entschuldigt.

Er lügt mich an, betrügt mich, wenn ich ihn auf frischer Tat ertappe, tut es ihm leid usw. Habe ihm eine offene Beziehung angeboten, was er verhement ablehnt. Er möchte mich nicht mit einem anderen Mann teilen. Aber er nimmt sich ein Doppelleben raus.

Ich habe mich 2010 von ihm getrennt. Es hat unheimlich weh getan, zumals wir noch 2 gemeinsame Kinder haben. Dadurch ist der Kontakt zwischen uns auch nie abgebrochen. 2011 ging eine Veränderung in ihm vor, er kämpfte um unsere Ehe und um meine Liebe. Wir haben uns wieder ein Stück angenähert, doch letztendlich habe ich rausgefunden das der Kontakt mit ihr nicht ganz abgebrochen war.

Also wieder Enttäuschung pur. Wahrscheinlich ist es bei dir vorprogramiert. Er wird keine Konsequenzen spüren, wenn du ihm wieder verzeihst. Brech den Kontakt ab, werde dir klar darüber ob du mit jemanden leben kannst, der immer wieder dein Vertrauen mißbraucht.

Ich muss ehrlich gestehen, das ich meine Kinder lieber mit einem anderen Mann hätte, damit ich den Kontakt zu ihm total abbrechen kann.

Es ist schwierig Kontakt mit dem Menschen zu halten, den man mal so geliebt hat, der einen aber immer wieder enttäuscht. Für die Kinder bin ich stark und werde auch nie ein böses Wort über ihren Papa verlieren.

Viel Glück
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club