Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund stellt mir ein Ultimatum

Mein Freund stellt mir ein Ultimatum

14. Juli 2011 um 10:34

Hallo. Ich bin mit meinem Freund seit 3 Jahren zusammen. Wir sind glücklich. Klar, gibts auch Streitigkeiten, aber wir versöhnen uns immer. Vor 4 Jahren habe ich eine Internetliebe gehabt, ja, hört sich vllt nicht vielversprechend an. Danach habe ich gemerkt, dass es mit uns beiden nicht klappen kann... denn die entfernung war zu groß.. allerdings jetzt kann er mich nicht wirklich vergessen und ich habe spaß mich mit ihm zu unterhalten. wir schreiben uns wieder. erstmal hab ich das vor meinem freund geheim gehalten, aber dann hat er es herausgefunden und mich gefragt, warum ich das verheimliche und er das gar nicht toll fände, dass wir uns so oft schreiben. Nun mir die Internetbekanntschaft wieder geschrieben und mein Freund war deutlich genervt und eifersüchtig.. er hat mir gesagt, dass es immer so bleiben wird, wenn er mir immer wieder schreiben wird und es besser wäre, ihm zu sagen, dass er das SChreiben lassen sollte... Denn schließlich würde er mir nichts bedeuten, so mein Freund. Und mein Freund könnte es nicht verstehen, warum ich mich dagegen stell. Er hätte Angst, dass jemand sich zwischen uns stelle, so wie in seinen früheren Beziehungen es auch der Fall war. ich habe ihm 1000 mal versucht zu verklickern, dass ich nur ihn liebe und ich den anderen nur zum unterhalten brauch, aber er will (mein Freund) es gar nicht hören.. es nerve ihn und ich soll mich auf seinen platz stellen und mir vorstellen, er würde sowas machen. und dann sagte er: entweder wir streiten uns immer oder du brichst den kontakt ab. hmm.. nun sitz ich hier und denke nach und ich komm zu keinem schluss...

Mehr lesen

14. Juli 2011 um 10:54


Selbst schuld - was hast du es denn auch verheimlicht?

Ist ja alles kein Ding, aber so konntest du ja nur das Misstrauen deines Freundes schueren...tolle Ehrlichkeit legst du da an den Tag!

Sorry, da kann ich dir nicht helfen, musst du nun wissen wieviel der Internetfreund dir wert ist!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:03
In Antwort auf marta_12890587


Selbst schuld - was hast du es denn auch verheimlicht?

Ist ja alles kein Ding, aber so konntest du ja nur das Misstrauen deines Freundes schueren...tolle Ehrlichkeit legst du da an den Tag!

Sorry, da kann ich dir nicht helfen, musst du nun wissen wieviel der Internetfreund dir wert ist!

Denk das es egal ist
ob sie es ihm verheimlicht hat oder nicht, ihn stört ja das schreiben und nicht das sie es verheimlicht hat.

@ lalala616 : Ich würde mich fragen wie wichtig die die Internetbekanntschaft ist. Und wie würdest du das finden wenn dein Freund das macht? Wenn du sagst das du es nicht gutheißen würdest dann lass es. Ansonsten schreib ihm weiter aber vielleicht nur sporadisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:04

Entscheiden
Hallo.

Ich kann Dir leider nicht deine entscheidung abnehmen aber ich kann dir nur den rat geben, dir das ganz genau zu überlegen welcher der beiden männer dir wichtiger ist.
Wenn dein Partner schon einmal bzw. schon öfters durch sowas durch musste, kann ich seine art gut nachvollziehn.
Hast du keine freundin mit der du dich unterhalten kannst? Das wäre ihm bestimmt lieber. Und das du dich mal in seine Lage verstezten sollst stimmt schon. Aber es geht auch nicht, dass er jetzt in jedem mann einen konkurenten sieht. Es bleibt halt nicht aus das auch andere dich nett und toll finden. Er muss dir vertrauen können. Wenn er das auf grund schlechter erfahrungen nicht kann, sollte er vielleicht über eine therapie nach denken (nicht böse gemeint aber vielleicht hat er ein trauma). Geh wenn der andere dir nicht soviel bedeutet auf das ultimaum deines freundes ein. Vielleicht ist das das zichen deiner treue zu ihm. Aber mach ihm auch klar, das es nicht richtig ist wie er sich gibt und das das jetzt eine einmalige ausnahme ist.

So würde ich das jetzt machne.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Liebe Grüße
Bina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:11
In Antwort auf muirne_11938742

Entscheiden
Hallo.

Ich kann Dir leider nicht deine entscheidung abnehmen aber ich kann dir nur den rat geben, dir das ganz genau zu überlegen welcher der beiden männer dir wichtiger ist.
Wenn dein Partner schon einmal bzw. schon öfters durch sowas durch musste, kann ich seine art gut nachvollziehn.
Hast du keine freundin mit der du dich unterhalten kannst? Das wäre ihm bestimmt lieber. Und das du dich mal in seine Lage verstezten sollst stimmt schon. Aber es geht auch nicht, dass er jetzt in jedem mann einen konkurenten sieht. Es bleibt halt nicht aus das auch andere dich nett und toll finden. Er muss dir vertrauen können. Wenn er das auf grund schlechter erfahrungen nicht kann, sollte er vielleicht über eine therapie nach denken (nicht böse gemeint aber vielleicht hat er ein trauma). Geh wenn der andere dir nicht soviel bedeutet auf das ultimaum deines freundes ein. Vielleicht ist das das zichen deiner treue zu ihm. Aber mach ihm auch klar, das es nicht richtig ist wie er sich gibt und das das jetzt eine einmalige ausnahme ist.

So würde ich das jetzt machne.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Liebe Grüße
Bina


THERAPIE?!
Aehm...ein super Tipp!!!
Ja, aber sonst ist noch alles ok ja?
Irgendwie habe ich das gefuehl, dass jetzt fuer alles eine Thearpie empfohlen wird, wo es ein wenig Ruecksicht schon machen wuerde.

Zumal...wenn sie es ihm einfach GLEICH gesagt haette, dass sie wieder mit ihm schreibt...und damit meine ich nicht, dass sie ihm alle Gespraeche vorlesen soll...das ginge verstaendlicherweise zu weit.

Nur das verheimlichen hat echt alles schon von anfang an versaut...du kannst es ihm jetzt 100000000000mal verklickern, wie du so schoen sagst...er wird sich immer fragen: "Wenn es rein freundschaftlich ist, wieso konnte sie es mir nicht einfach gleich sagen" womit er auch vollkommen recht hat!

Wieso konntest du es ihm denn nicht gleich sagen? Nun ist das Kind ja eh in Brunnen gefallen...nur musst du nun mit seinem voellig berechtigten Misstrauen rechnen.
Vielleicht hast du es ja nur gut gemeint un wolltest nicht, dass er sich Sorgen macht...aber das geht so IMMER nach hinten los!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:14
In Antwort auf sweet1980

Denk das es egal ist
ob sie es ihm verheimlicht hat oder nicht, ihn stört ja das schreiben und nicht das sie es verheimlicht hat.

@ lalala616 : Ich würde mich fragen wie wichtig die die Internetbekanntschaft ist. Und wie würdest du das finden wenn dein Freund das macht? Wenn du sagst das du es nicht gutheißen würdest dann lass es. Ansonsten schreib ihm weiter aber vielleicht nur sporadisch.


Klar, es macht niemand einen Luftsprung, wenn der Partner mit einer Exliebelei schreibt oder Kontakt hat...
Schoen finde ich es auch nicht, aber akzeptiere es...ABER weil mein Partner mir das Verhaeltnis erklaert hat!!!

Wenn er es mir verheimlicht haette wuerde ich das mit Sicherheit anders sehen!

Ich weiss nicht, was er fuer ein Typ ist...er kann sie nicht fuer die Fehler anderer verantwortlich machen und mus akzeptieren, dass es da andere Kerle gibt...
Aber sie ist da echt falsch rangegangen un muss mit seiner Reaktion nun leben! Oder es weiter heimlich machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:24

Also
Du hast ihm ja ganz klar gesagt das er dir wichtiger ist als dein Internetfreund.

Aber seine angst ist ja nicht unberechtigt er ist eben Eifersüchtig versuch es doch so zu erklären wie du es Ihr hingeschrieben hast.

Weil erstens wie du sachtest ist er nur eine Bekanntschaft momentan mit dem du Schreibst und er wohnt noch so weit weg. Wenn ich an deiner Stelle wär würde ich einfach mal mit ihm schreiben und dein Freund zukucken lassen, vielleicht beruhigt es ihm wenn du es zulässt.

Und wenn er immer noch nicht beruhigt ist, dann würde ich das schreiben mit deiner früheren Internetbezihung lassen, weil ein realer Freund sollte doch mehr wert sein als eine Internetbekanntschaft oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:33

Wie geil
fändest du es, wenn dein freund mit seiner ex schreiben würde. ganz egal ob sie 2 km, 200 km oder 2000 km weit weg wohnt? Schätzungsweise nicht so gut...
die sache, dass du ihm das verheimlicht hast, macht das alles nicht unbedingt besser.
wenn dir dein freund mehr bedeutet als deine "Exinternetliebe" dann brech ned Kontakt ab und tausch dich mit anderen "realen" Freunden aus...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:39


Wenn ich dein Freund wäre, würde ich eher sagen: Entweder er oder ich.

Zu meiner Begründung:

Du hast es verheimlicht und Misstrauen in die Beziehung gebracht (zumindest in diesem Fall). Du warst es, die nicht aufrichtig war. Wieso sollte er jetzt plötzlich alles hinnehmen? Wieso muss er derjenige sein, der wiedermal einen Vertrauensbeweis vorschießen muss, wenn Du doch diejenige warst, die es verspielt hat?

Du hast in der Beziehung die Prioritäten verändert und dein Partner dreht diesbezüglich auch am Rad. Diesbezüglich will er jetzt einen Beweis, dass Du es aufrichtig meinst.

Wenn Du es nicht kannst, dann trenne dich. Eine Fortführung der Beziehung würde so nicht klappen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:42
In Antwort auf freya_11948041

Also
Du hast ihm ja ganz klar gesagt das er dir wichtiger ist als dein Internetfreund.

Aber seine angst ist ja nicht unberechtigt er ist eben Eifersüchtig versuch es doch so zu erklären wie du es Ihr hingeschrieben hast.

Weil erstens wie du sachtest ist er nur eine Bekanntschaft momentan mit dem du Schreibst und er wohnt noch so weit weg. Wenn ich an deiner Stelle wär würde ich einfach mal mit ihm schreiben und dein Freund zukucken lassen, vielleicht beruhigt es ihm wenn du es zulässt.

Und wenn er immer noch nicht beruhigt ist, dann würde ich das schreiben mit deiner früheren Internetbezihung lassen, weil ein realer Freund sollte doch mehr wert sein als eine Internetbekanntschaft oder?


[Wenn ich an deiner Stelle wär würde ich einfach mal mit ihm schreiben und dein Freund zukucken lassen, vielleicht beruhigt es ihm wenn du es zulässt.]

Wird auch nicht helfen.

Es ist als ob man eine Razzia vorzeitig ankündigt. Da braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn man keine Drogen, etc. findet.

Man kann ja davor schon sich absprechen und das Beweismaterial verschwinden lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:54
In Antwort auf alexus26


Wenn ich dein Freund wäre, würde ich eher sagen: Entweder er oder ich.

Zu meiner Begründung:

Du hast es verheimlicht und Misstrauen in die Beziehung gebracht (zumindest in diesem Fall). Du warst es, die nicht aufrichtig war. Wieso sollte er jetzt plötzlich alles hinnehmen? Wieso muss er derjenige sein, der wiedermal einen Vertrauensbeweis vorschießen muss, wenn Du doch diejenige warst, die es verspielt hat?

Du hast in der Beziehung die Prioritäten verändert und dein Partner dreht diesbezüglich auch am Rad. Diesbezüglich will er jetzt einen Beweis, dass Du es aufrichtig meinst.

Wenn Du es nicht kannst, dann trenne dich. Eine Fortführung der Beziehung würde so nicht klappen.

Korrektur:
Ich würde Tschüss zu der Beziehung sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 11:58


Ich wuerde dann aber noch was ganz anderes zeigen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 12:35

Ehm,
es gibt dazu eine Vorgeschichte.....

Im Grunde will er nur einen Beweis haben, damit er ihr vertrauen kann. Verständlich. Aber natürlich hast Du auch zum Teil recht. Solche Forderungen führen zu nichts.

Allerdings ist schon irgendwie komisch. Die TE hat sich selbst hier ein Grab für ihre Beziehung geschaufelt und der Freund soll hier der Schuldige sein...

Diesbezüglich würde ich ihm nur die Ohren waschen und der TE einen Arschtritt verpassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 14:33
In Antwort auf alexus26


Wenn ich dein Freund wäre, würde ich eher sagen: Entweder er oder ich.

Zu meiner Begründung:

Du hast es verheimlicht und Misstrauen in die Beziehung gebracht (zumindest in diesem Fall). Du warst es, die nicht aufrichtig war. Wieso sollte er jetzt plötzlich alles hinnehmen? Wieso muss er derjenige sein, der wiedermal einen Vertrauensbeweis vorschießen muss, wenn Du doch diejenige warst, die es verspielt hat?

Du hast in der Beziehung die Prioritäten verändert und dein Partner dreht diesbezüglich auch am Rad. Diesbezüglich will er jetzt einen Beweis, dass Du es aufrichtig meinst.

Wenn Du es nicht kannst, dann trenne dich. Eine Fortführung der Beziehung würde so nicht klappen.

Schon
Es geht mir auch nichz wirklich darum, dass ich jemanden wählen muss ( mein Freund ist die nummer eins) es geht mir einfach um dieses Ultimatum, Entweder oder. ich komme mir wie eingesperrt vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 14:54

Was in einer Beziehung so
alles NICHT geht wundert mich immer wieder.

Diese Internetbekanntschaft hat eine Vorgeschichte.
Dein Freund ist eifersüchtig.
Er sieht darin u.U. eine Gefahr, dass Dir die Internetfreundschaft emotional verbal besseres zu bieten hat und ich nehme mal an dass es so auch ist.
Ich findet das Verhalten Deines Freundes überhaupt nicht schlimm und ich würde mich zu Gunsten meines Partners entscheiden und das Schreiben aufgeben.
Ich glaube nicht dass dadurch Deine persönlichen Rechte etc. verletzt werden oder dass man aufgrunddessen eine gute Beziehung aufgibt. Wenn das der Fall tatsächlich wäre, dann war sie sowiieso nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 14:59


Also soweit ich sehe..wurde es genau EINMAL vorgeschlagen!!!

Zumal er hat nicht mal ausgesprochen: ER oder ICH!

Er hat lediglich festgestellt, dass es weiter zu Streitereien kommt wenn sie mit ihm schreibt un das ist auch BERECHTIGT!

Fuer mich waere sie gestorben...sorry wer nicht von Anfang ehrlich ist kann sich wen anders suchen!

Es geht ja nicht darum, dass sie mit ihm schreibt...wenn es eine Freundschaft, sie sich nie gesehen haben, nie körperliche Liebe hatten...gut wieso nicht?
Obwohl so wie ich es heraus gelesen habe vermisst der andere sie...also kann es nie zu einer richtigen Freundschaft kommen, weil er ja scheinbar neue Hoffnungen hat!

Und dann steht sie nicht zu ihrem Fehler mit dem VERHEIMLICHEN?!
Und kann keinerlei Rücksicht oder Verständnis zeigen?
Sie hat daraus doch so einen Mist gemacht!

Also wie gesagt...wenn er das gemacht hätte, oh wie hätten alle aufgeschrien!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 15:01
In Antwort auf bee_12285277

Schon
Es geht mir auch nichz wirklich darum, dass ich jemanden wählen muss ( mein Freund ist die nummer eins) es geht mir einfach um dieses Ultimatum, Entweder oder. ich komme mir wie eingesperrt vor.

Du sprichst spanisch und dein
Freund französisch.

So könnte man eure Beziehung momentan verstehen.

Ihr stellt euch gegenseitig Forderungen (deine Haltung ist ziemlich die gleiche, wie seine), aber wollt bzw. könnt nicht auf den anderen zugehen bzw. hören, was der andere eigentlich will.

Wenn Du eine Trennung haben willst, dann tue genau das, was paar andere Dir hier geraten haben (den Vogel zeigen).

Wenn Dir aber die Beziehung wichtig ist, dann

1. ändere dein Verhalten gegenüber deiner Chatbekanntschaft (und sei diesbezüglich auch 100 % ehrlich zu deinem Freund).
2. suche einen anderen Weg sein Vertrauen wieder zu gewinnen.

Wenn Du mit deinen Vorwürfen (ala ich fühle mich eingesperrt) konfrontierst, wird er sich in seiner Unsicherheit bzw. in seinen Vermutungen bestätigt fühlen.

Geh stattdessen auf ihn zu und frage ihn mal, wie er über männliche Freundschaften denkt. Frage ihn was für ihn in Ordnung ist und was nicht. Versuch hier einen Konsens zu finden, der für euch beide akzeptabel ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 15:04
In Antwort auf alexus26

Du sprichst spanisch und dein
Freund französisch.

So könnte man eure Beziehung momentan verstehen.

Ihr stellt euch gegenseitig Forderungen (deine Haltung ist ziemlich die gleiche, wie seine), aber wollt bzw. könnt nicht auf den anderen zugehen bzw. hören, was der andere eigentlich will.

Wenn Du eine Trennung haben willst, dann tue genau das, was paar andere Dir hier geraten haben (den Vogel zeigen).

Wenn Dir aber die Beziehung wichtig ist, dann

1. ändere dein Verhalten gegenüber deiner Chatbekanntschaft (und sei diesbezüglich auch 100 % ehrlich zu deinem Freund).
2. suche einen anderen Weg sein Vertrauen wieder zu gewinnen.

Wenn Du mit deinen Vorwürfen (ala ich fühle mich eingesperrt) konfrontierst, wird er sich in seiner Unsicherheit bzw. in seinen Vermutungen bestätigt fühlen.

Geh stattdessen auf ihn zu und frage ihn mal, wie er über männliche Freundschaften denkt. Frage ihn was für ihn in Ordnung ist und was nicht. Versuch hier einen Konsens zu finden, der für euch beide akzeptabel ist!

PS:
Und wenn er es doch nicht versteht, dann frage ihn mal, ob es sein Vertrauen in dich wieder herstellt, wenn Du den Kontakt abbrichst.

Wenn er jetzt schnell ja sagt und im nachhinnein (wenn er Zeit hatte darüber nachzudenken) es auch noch nicht einsieht, dann rate ich Dir dich von ihm zu trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 15:10
In Antwort auf marta_12890587


Also soweit ich sehe..wurde es genau EINMAL vorgeschlagen!!!

Zumal er hat nicht mal ausgesprochen: ER oder ICH!

Er hat lediglich festgestellt, dass es weiter zu Streitereien kommt wenn sie mit ihm schreibt un das ist auch BERECHTIGT!

Fuer mich waere sie gestorben...sorry wer nicht von Anfang ehrlich ist kann sich wen anders suchen!

Es geht ja nicht darum, dass sie mit ihm schreibt...wenn es eine Freundschaft, sie sich nie gesehen haben, nie körperliche Liebe hatten...gut wieso nicht?
Obwohl so wie ich es heraus gelesen habe vermisst der andere sie...also kann es nie zu einer richtigen Freundschaft kommen, weil er ja scheinbar neue Hoffnungen hat!

Und dann steht sie nicht zu ihrem Fehler mit dem VERHEIMLICHEN?!
Und kann keinerlei Rücksicht oder Verständnis zeigen?
Sie hat daraus doch so einen Mist gemacht!

Also wie gesagt...wenn er das gemacht hätte, oh wie hätten alle aufgeschrien!!!


[Obwohl so wie ich es heraus gelesen habe vermisst der andere sie...also kann es nie zu einer richtigen Freundschaft kommen, weil er ja scheinbar neue Hoffnungen hat!]

Richtig. Auch das muss die TE hier einsehen, dass hier in diesem Verhältnis (in diesem Fall Freundschaft) etwas falsch läuft.

Diesbezüglich sendet man auch andere Signale an andere (und vielleicht hat ihr Freund gerade diese Signale aufgefangen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 16:09


Häää? Gehts noch?!

Das ist für den FREUND eben nicht nur ein BEKANNTER!!!
Und ja es war ein Fehler und ja tut mir leid ich bin EHRLICH und erzähle meinem FREUND alles...weil weißte was das tolle daran ist?

Es gibt KEINE MISSVERSTNDNISSE!!!

Manche Leute finden es natürlich geil, wenn sie wasverheimlichen...das gibt dem ganzen sonnen netten aufregenden Kick!
Dann braucht sie sichjetzt aber NICHT wundern dass er so reagiert!!!

Und natürlich gehts ihm um das verheimlichen!!!
Schon mal zwischen den Zeilen gelesen?!

Wenn er sich aufregt, dass sie mit ihm schribt un ihm das eben von anfang erzählt hätte a la "Is nur nochn bekannter für mich aber wir schreiben eben bissl" un er dann so einen aufriss macht...

dann ist dein Post nachvollziehbar un akzeptabel!

SO NICHT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 16:43

Jedes Paar
muss sich selbst einigen wieviel Freiheit man diesbezüglich geben kann und will. Für dich mag es in Ordnung sein, für andere wiederrum nicht.

Allerdings gibt es einen gemeinsamen Konsens: Man darf den Partner darüber nicht belügen. Wenn das nämlich geschieht, passiert sowas.

Wenn man erstmals anfängt zu lügen, dann muss man sich auch nicht wundern wenn der Partner einem misstraut - egal ob zu recht oder unrecht.

Und mal ehrlich, Du kannst ja nur normal schlafen WEIL Du gerade deinem Partner vertraust. Würde die Vertrauensbasis wegfallen (oder in Schwanken kommen), würdest Du ja auch ins Grübeln kommen.

LG
Alex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 16:44


Nun da mein Freund Seefahrer ist sind wir wohl schlecht Siamesische Zwillinge

Für dich gibts wohl nur schwarz und weiß oder wie?!

Weil man ehrlich ist, hat man kein UNABHÄNGIGES LEBEN MEHR?!
Achso richtig, wenn man sich sachen verheimlicht...dann ja dann ist man ja ein unabhängiger, freier Mensch...aber sicherlich nicht bereit für eine AUFrICHTIGE BEZIEHUNG!!!

Ja und sie kann deswegen jetzt keine Rücksicht nehmen oder was?
Wenn sie scheiß Erfahrungen gemacht hätte, würde sie sich das ebenso wünschen!!!

SIe kann sich einfach nich in ihren Partner hineinversetzen ODER will es auch einfach nicht!

Sie will alles haben un das kann sie nun einmal nicht...das hat sie vergeigt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 16:50
In Antwort auf alexus26

Jedes Paar
muss sich selbst einigen wieviel Freiheit man diesbezüglich geben kann und will. Für dich mag es in Ordnung sein, für andere wiederrum nicht.

Allerdings gibt es einen gemeinsamen Konsens: Man darf den Partner darüber nicht belügen. Wenn das nämlich geschieht, passiert sowas.

Wenn man erstmals anfängt zu lügen, dann muss man sich auch nicht wundern wenn der Partner einem misstraut - egal ob zu recht oder unrecht.

Und mal ehrlich, Du kannst ja nur normal schlafen WEIL Du gerade deinem Partner vertraust. Würde die Vertrauensbasis wegfallen (oder in Schwanken kommen), würdest Du ja auch ins Grübeln kommen.

LG
Alex


Es geht doch nicht darum, dass sie ihrem Ex schreibt...ich schreibe auch mit Exfreunden! Und mein Freund ebenso mit seinen Exfreundinnen...aber wir erzählen uns das!
Bzw. haben das von Anfang an gesagt un ich vertraue ihm dass es auch so ist!

Ich gehe jetzt auch davon aus dass der Freund der TE kein stark eifersüchtiger Mensch is...jedenflls wurde das nicht erwähnt. Wenn es schon öfters zu so etwas kam und er dann jedes Mal austickt sprich die TE dieses mal einfach keine Lust auf Streit hatte un es deswegen verheimlicht hat...sieht das ganze doch schon anders aus!

Aber so...war es nicht gut, ihn nicht darüber in Kenntnis zu setzen!
Un dann kann ich verstehn, dass er nicht grade begeistert ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 17:03

Wenn die
beiden keinen gemeinsamen Konsens finden: dann ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 17:14


Ich finde es witzig, dass ihr scheinbar Probleme in euren Beziehung GETRENNT voneinander löst!
Ich meine noch öfters konnte man ja nicht das SEIN vor dem Problem betonen...
Dann brauche ich auch ehrlich gesagt keine Beziehung wenn ich sage: "Du, dass is DEIN Problem und nicht MEIN Problem also lös es gefälligst selber und lass mich in Ruhe!"

Fantastisch! So macht man es sich natürlich am einfachsten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 17:29


[Leute finden es offensichtlich geil, in einer Beziehung wie ein siamesicher Zwilling am Hintern des Partners zu kleben, keinerlei eigenes, unabhängiges Leben mehr zu haben, sondern ALLES mit dem Partner zu teilen.]



Was heißt hier wie Zwillinge aneinander kleben? Wozu führt man überhaupt noch eine Beziehung, wenn es ständig heißt "es geht dich nichts an"?

Und dem Partner etwas zu erzählen hat überhaupt nichts mit aneinnander kleben zu tun. Da wird man auch nicht daran gehindert das eigene Leben zu führen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 17:30
In Antwort auf marta_12890587


Nun da mein Freund Seefahrer ist sind wir wohl schlecht Siamesische Zwillinge

Für dich gibts wohl nur schwarz und weiß oder wie?!

Weil man ehrlich ist, hat man kein UNABHÄNGIGES LEBEN MEHR?!
Achso richtig, wenn man sich sachen verheimlicht...dann ja dann ist man ja ein unabhängiger, freier Mensch...aber sicherlich nicht bereit für eine AUFrICHTIGE BEZIEHUNG!!!

Ja und sie kann deswegen jetzt keine Rücksicht nehmen oder was?
Wenn sie scheiß Erfahrungen gemacht hätte, würde sie sich das ebenso wünschen!!!

SIe kann sich einfach nich in ihren Partner hineinversetzen ODER will es auch einfach nicht!

Sie will alles haben un das kann sie nun einmal nicht...das hat sie vergeigt!!!


Ich stimme Dir vollkommen zu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2011 um 19:02

...
Also ich verstehe unter einem Ultimatum was anderes... sowas wie "ich mach Schluss wenn du den Kontakt nicht abbrichst".

Er sagt im Grunde ja nur dass er von seiner Meinung nicht abrückt, dass dieser Punkt also immer zum Streit führen wird.
Mit seiner Meinung wirst du wohl klarkommen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 3:56

Wer hier uebertreibt bist eindeutig DU
Und ich habe nie so etwas derartiges geschrieben!
Wie gesagt mein Freund ist jetzt 6 Monate auf See...gaebe es bei uns kein verdammt starkes Vertrauen, waere das wohl undenkbar!

So mit taeglichen Rapport ist das dann auch schwierig, ausser ich habe eine besonders flinke Brieftaube!

Also brauchst du mir wirklich nichts ueber Vertrauen erzaehlen

Und dein schwarz und weiss denken finde ich...naja musst du mit klar kommen

Wenn du bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht hast oder sie...finde ich das wunderbar und freue mich fuer euch! Wenn er aber nun des Oefteren auf so einem Wege verletzt wurde...macht er sich Gedanken! Er kanns natuerlich auch ueberspielen, so tun als waere alles wunderbar fuer ihn - na klasse...tolle Beziehung!
Er teilt ihr mit, dass es ihn stoert auf Grund seiner scheiss Erfahrungen...und sie denkt voellig egoistisch!
"Ich fuehle mich wie im Kaefig"
"Er hat mir ein Ultimatum gestellt"
Aehm dieses suche ich uebrigens immer noch...sehe da nirgends stehen, dass sie den kontakt abbrechen SOLL oder einschraenken MUSS! Sie muss einfach damit leben, dass es ihn weiterhin stoeren wird!
Wenn sie das moechte, kann sie doch mit der Internetbekanntschaft weiterhin Kontakt haben...wenn sie allerdings sowas wie Ruecksicht kennt (und mit Ruecksicht haette es schon gereicht, wenn sie einfach in einem Nebensatz erwaehnt haette dass der Typ wieder schreibt es aber eben fuer sie nur freundschaftlich ist), dann wuerde sie es zumindest einschraenken oder sich einen Weg ueberlegen ihn zu beruhigen!
Tut sie aber nicht...waere ja zu kompliziert...wieso dem Partner helfen, erstmal drueber nachdenken wie man beides bekommen koennte...

Ich habe eine schmerzliche Erfahrung mit meinem Ex gemacht...klar, war man einfach misstrauischer, grade wenn die GRUNDgegebenheiten beim neuen Partner diegleichen waren. Es hat mich selbst wirklich angekotzt...aber was sollte ich tun? Ich kann zwar viel, nur leider keine Gedanken lesen oder Gefuehle abstellen...Mein jetziger Partner wusste davon und hat mir geholfen und nun ist das Misstrauen weg (Und nein ich habe ihn weder zu etwas gezwungen noch sonst was...er hat einfach RUECKSICHT genommen) und wir fuehren eine Beziehung deren vertrauen so stark ist dass er mich ohne Bedenken an land laesst un ich ihn zur See fahren lasse. Fuer ein halbes Jahr ohne sehen, ohne koerperliche Naehe...ab un an eine Mail...
Manche leute kriegen ja schon die krise wenn der Partner eine Woche im urlaub ist...

Und ja, vielleicht passen sie einfach nicht zusammen! Dann muss sie sich eben trennen!

Was mich interessieren wuerde ist, ob er denn ein sehr eifersuechtiger Mensch ist...was ich mir nicht vorstellen kann. Sie sind 3 Jahre zusammen und sie erwaehnt es in ihrem Post nicht.
Ich gehe davon aus, dass er ihr immer gut vertraut hat und JETZT aber durch ihre Heimlichkeit an schlechte Zeiten erinnert wurde un einfach nur enttaeuscht ist!!!

Aber wurscht ist ja SEIN Problem...kann er ja selbst mit klarkommen!

UND ja, ich wuerde sehr gerne wissen, wenn eine alte Flamme sich mit den Worten: "Ich vermisse dich und will dich unbedingt wiedersehen" meldet...DAS ist fuer mich keine freundschaftliche Basis!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 4:17
In Antwort auf alexus26


[Leute finden es offensichtlich geil, in einer Beziehung wie ein siamesicher Zwilling am Hintern des Partners zu kleben, keinerlei eigenes, unabhängiges Leben mehr zu haben, sondern ALLES mit dem Partner zu teilen.]



Was heißt hier wie Zwillinge aneinander kleben? Wozu führt man überhaupt noch eine Beziehung, wenn es ständig heißt "es geht dich nichts an"?

Und dem Partner etwas zu erzählen hat überhaupt nichts mit aneinnander kleben zu tun. Da wird man auch nicht daran gehindert das eigene Leben zu führen.

...
"Etwas" zu erzählen ist ja nicht das Problem.
Es geht um "alles", wie es hier so leichtfertig behauptet wird.

Wenn man das nicht will, muss das nicht gleich das andere Extrem sein, also dass es ständig "es geht dich nichts an" heißt.

Im Endeffekt obliegt es jedem selbst, einzuschätzen, was nun relevant genug ist, dass man es dem Partner mitteilt.

Wenn ich jedes Mal, wenn ich mit irgendeinem Menschen chatte, meinem Partner Meldung erstatten würde, würde er mir wohl nach kurzer Zeit den Vogel zeigen - wer will schon jeden trivialen Furz wissen, wenn er nicht gerade ein armseliges Würstchen ohne eigenes Leben ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 8:38
In Antwort auf marta_12890587


Klar, es macht niemand einen Luftsprung, wenn der Partner mit einer Exliebelei schreibt oder Kontakt hat...
Schoen finde ich es auch nicht, aber akzeptiere es...ABER weil mein Partner mir das Verhaeltnis erklaert hat!!!

Wenn er es mir verheimlicht haette wuerde ich das mit Sicherheit anders sehen!

Ich weiss nicht, was er fuer ein Typ ist...er kann sie nicht fuer die Fehler anderer verantwortlich machen und mus akzeptieren, dass es da andere Kerle gibt...
Aber sie ist da echt falsch rangegangen un muss mit seiner Reaktion nun leben! Oder es weiter heimlich machen...

Einfühlsam.
Sag mal Tennychan. Hast du mal was von Einfühlvermögen gehört? Deine Komentar mit hätte wenn und aber helfen ihr auch nicht. Das Kind ist jetzt nun mal in den Brunnen gefallen und sie sucht jetzt nach Hilfe und Lösungen. Denke mal das sie weiß das sie mist gebaut hat. Aber weiß halt nicht was sie nun tun soll um die Situation zu beschlichtigen.
Denke da doch bitte mal drüber nach und wenn du dann eine Lösung für sie hast, freuen wir uns alles auf dein Komentar. Ansonsten schweige vielleicht lieber. Ansonsten eröffne selber eine Diskusion mit wie werde ich meinen Frust und meine schlechte Laune los? Oder: wie lerne ich mitmenschen zu helfen? Wir helfen dir dann gerne weiter.

Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:13


Du verstehst einfach nicht was ich meine das ist das Problem, sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:14
In Antwort auf esterya1

...
"Etwas" zu erzählen ist ja nicht das Problem.
Es geht um "alles", wie es hier so leichtfertig behauptet wird.

Wenn man das nicht will, muss das nicht gleich das andere Extrem sein, also dass es ständig "es geht dich nichts an" heißt.

Im Endeffekt obliegt es jedem selbst, einzuschätzen, was nun relevant genug ist, dass man es dem Partner mitteilt.

Wenn ich jedes Mal, wenn ich mit irgendeinem Menschen chatte, meinem Partner Meldung erstatten würde, würde er mir wohl nach kurzer Zeit den Vogel zeigen - wer will schon jeden trivialen Furz wissen, wenn er nicht gerade ein armseliges Würstchen ohne eigenes Leben ist?


Also ich zumindest habe auch nicht von ALLEs geredet so wie es mir hier in an den Mund gedichtet wird!

Man weiß einfach viel zu wenig Hintergrund...un da sich die TS eh nicht mehr meldet, brauch ich für meinen Teil hier das nun eh nicht mehr diskutieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:40
In Antwort auf muirne_11938742

Einfühlsam.
Sag mal Tennychan. Hast du mal was von Einfühlvermögen gehört? Deine Komentar mit hätte wenn und aber helfen ihr auch nicht. Das Kind ist jetzt nun mal in den Brunnen gefallen und sie sucht jetzt nach Hilfe und Lösungen. Denke mal das sie weiß das sie mist gebaut hat. Aber weiß halt nicht was sie nun tun soll um die Situation zu beschlichtigen.
Denke da doch bitte mal drüber nach und wenn du dann eine Lösung für sie hast, freuen wir uns alles auf dein Komentar. Ansonsten schweige vielleicht lieber. Ansonsten eröffne selber eine Diskusion mit wie werde ich meinen Frust und meine schlechte Laune los? Oder: wie lerne ich mitmenschen zu helfen? Wir helfen dir dann gerne weiter.

Ganz liebe Grüße

Und sonst so?
Ich bin ein sehr einfühlsamer Mensch!
Und schlechte Laune habe ich nie!

Ich mag es nur keine Heuchler...
Ich habe bei ihr einfach das Gefühl, dass sie eben gerne hören will, dass sie im Recht ist und kein schlechtes Gewissen zu haben braucht wenn sie den Kontakt nicht abbricht!
Ansonsten...ähm...kann wohl nicht davon die Rede sein, dass sie großartig Hilfe braucht sonst wäre sie z.B. auf die allererste Frage hier in diesem Thread eingegangen oder hätte sich eben anderweitig nochmal gemeldet

Und glaube mir, ich brauche ganz sicher keine Hilfe...ich bin vollkommen zufrieden mit meinem Leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:41
In Antwort auf marta_12890587

Und sonst so?
Ich bin ein sehr einfühlsamer Mensch!
Und schlechte Laune habe ich nie!

Ich mag es nur keine Heuchler...
Ich habe bei ihr einfach das Gefühl, dass sie eben gerne hören will, dass sie im Recht ist und kein schlechtes Gewissen zu haben braucht wenn sie den Kontakt nicht abbricht!
Ansonsten...ähm...kann wohl nicht davon die Rede sein, dass sie großartig Hilfe braucht sonst wäre sie z.B. auf die allererste Frage hier in diesem Thread eingegangen oder hätte sich eben anderweitig nochmal gemeldet

Und glaube mir, ich brauche ganz sicher keine Hilfe...ich bin vollkommen zufrieden mit meinem Leben

Nachtrag...sorry
Und ja ich rede eindeutig zuviel Englisch...

Sollte heißen: Ich mag nur keine Heuchler!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:43

Nein habe ich nicht
Und wie oft habe ich in meinen darauffolgenden Posts erklärt, was ich mit "Alles" meine?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:44

Das kommt darauf an, wie ernst es dir mit deinem Freund ist
Ich will jetzt nicht sagen, dass du deinen Freund nicht liebst, oder dir nichts an eurer Beziehung liegt, nur um das vorweg zu nehmen, darum geht es in meiner Antwort nicht.

Worum es mir geht, ist folgendes:
Du tust etwas, was deinen Freund stört. Und er hat dir das gesagt, in einem (hoffentlich) normalen Tonfall und dich gebeten, Konsequenzen zu ziehen. Dein Freund hat das damit richtig gemacht, denn es ist wichtig, in einer Beziehung auf Dinge hinzuweisen, die einen stören und die die Beziehung riskieren.

Die Frage ist nun, wie du darauf reagieren solltest und aus diesem Grund würde ich mir die Frage stellen, wo du mit dieser Beziehung noch hin möchtest. Wenn du sagst, dass du dir eigentlich sowieso nicht vorstellen kannst, dass du mit diesem Mann alt wirst, und einfach alles nicht mehr so gut klappt, und so weiter und so fort, dann mach was du willst. Aber sei dir bewusst, dass du damit die Beziehung riskierst.

Wenn du aber mit dem Gedanken spielst, mit deinem Freund zusammen zu bleiben, dann mache dir bewusst, dass du ihn irgendwann als deine Familie haben möchtest. Und in einer Familie, ganz ehrlich, hat eine störende Internetfreundschaft nichts zu suchen.
In diesem Fall solltest du diese Schreibaktionen entweder beenden, oder breit sein, deinen Freund dann und wann mal zu erzählen, was ihr euch so schreibt. Bring diese Schreibaktion aus dem Bereich der Eifersucht. Zeig deinem Freund, dass er sich vor nichts fürchten muss.

Mit dem Satz, dass deine Internetbekanntschaft "dich aber nicht wirklich vergessen kann" hebst du aber breits selbst diese Freundschaft auf einen anderen Sockel, falls dir das nicht bewusst sein sollte, und zwar auf einen Sockel, bei dem Eifersucht schon gerechtfertigt ist, denn irgendetwas scheint dir dieser Kontakt ja auch zu geben. Hier stellt sich wiederum die Frage, ob es denn lohnenswert ist, einen lockeren (ich nenne es mal) Internetflirt mit einem Mann aufrecht zu erhalten, mit dem eine Fernbeziehung sowieso nicht klappen würde, wenn du doch bei dir einen Mann hast, der dich offensichtlich liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:47
In Antwort auf mestellamare

Das kommt darauf an, wie ernst es dir mit deinem Freund ist
Ich will jetzt nicht sagen, dass du deinen Freund nicht liebst, oder dir nichts an eurer Beziehung liegt, nur um das vorweg zu nehmen, darum geht es in meiner Antwort nicht.

Worum es mir geht, ist folgendes:
Du tust etwas, was deinen Freund stört. Und er hat dir das gesagt, in einem (hoffentlich) normalen Tonfall und dich gebeten, Konsequenzen zu ziehen. Dein Freund hat das damit richtig gemacht, denn es ist wichtig, in einer Beziehung auf Dinge hinzuweisen, die einen stören und die die Beziehung riskieren.

Die Frage ist nun, wie du darauf reagieren solltest und aus diesem Grund würde ich mir die Frage stellen, wo du mit dieser Beziehung noch hin möchtest. Wenn du sagst, dass du dir eigentlich sowieso nicht vorstellen kannst, dass du mit diesem Mann alt wirst, und einfach alles nicht mehr so gut klappt, und so weiter und so fort, dann mach was du willst. Aber sei dir bewusst, dass du damit die Beziehung riskierst.

Wenn du aber mit dem Gedanken spielst, mit deinem Freund zusammen zu bleiben, dann mache dir bewusst, dass du ihn irgendwann als deine Familie haben möchtest. Und in einer Familie, ganz ehrlich, hat eine störende Internetfreundschaft nichts zu suchen.
In diesem Fall solltest du diese Schreibaktionen entweder beenden, oder breit sein, deinen Freund dann und wann mal zu erzählen, was ihr euch so schreibt. Bring diese Schreibaktion aus dem Bereich der Eifersucht. Zeig deinem Freund, dass er sich vor nichts fürchten muss.

Mit dem Satz, dass deine Internetbekanntschaft "dich aber nicht wirklich vergessen kann" hebst du aber breits selbst diese Freundschaft auf einen anderen Sockel, falls dir das nicht bewusst sein sollte, und zwar auf einen Sockel, bei dem Eifersucht schon gerechtfertigt ist, denn irgendetwas scheint dir dieser Kontakt ja auch zu geben. Hier stellt sich wiederum die Frage, ob es denn lohnenswert ist, einen lockeren (ich nenne es mal) Internetflirt mit einem Mann aufrecht zu erhalten, mit dem eine Fernbeziehung sowieso nicht klappen würde, wenn du doch bei dir einen Mann hast, der dich offensichtlich liebt.


Den Eintrag finde ich sehr gut formuliert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:57

Hm...
meinem Freund habe ich von Anfang unserer Beziehung von dem anderen erzählt. Und er hat ihn von da aus schon nicht gemocht. (vllt verständlich) der Internettyp hat mir damals schon geschrieben und das fand mein Freund seeehr schlimm. dann hat die Schreiberei aufgehört.. und vor einpaar monaten wieder angefangen... und ich wollte nicht, dass mein Freund sich wieder aufregt und wir uns deshalb wieder streiten. Es macht mir einfach nur Spaß mit dem anderen zu schreiben oder zu telefonieren... Er erzählt viel mehr und lacht auch mal, wenn ich was erzähle... bei meinem Freund ist es anders.. deswegen bin ich so durcheinander

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:04
In Antwort auf bee_12285277

Hm...
meinem Freund habe ich von Anfang unserer Beziehung von dem anderen erzählt. Und er hat ihn von da aus schon nicht gemocht. (vllt verständlich) der Internettyp hat mir damals schon geschrieben und das fand mein Freund seeehr schlimm. dann hat die Schreiberei aufgehört.. und vor einpaar monaten wieder angefangen... und ich wollte nicht, dass mein Freund sich wieder aufregt und wir uns deshalb wieder streiten. Es macht mir einfach nur Spaß mit dem anderen zu schreiben oder zu telefonieren... Er erzählt viel mehr und lacht auch mal, wenn ich was erzähle... bei meinem Freund ist es anders.. deswegen bin ich so durcheinander


Erst einmal: Schön dass du dich wieder einmal gemeldet hast.

& Ooooooooooookay, dann sieht das alles ja nun wirklich schon ein wenig anders aus!

Also war er wirklich von anfang an auf den anderen eifersüchtig. Ist dein Freund von Natur aus sehr eifersüchtig? Wenn ja, hast du ihm schon einmal das Gefühl gegeben es zu sein oder rührt das wirklich "nur" von seinen schlechten Erfahrungen her?

Sollte Letzteres stimmen, DANN überdenke das ganze wirklich einmal. Dann bekommt der Ausdruck "Käfig" einen Sinn...und keinen sehr schönen.
Es scheint ja so, dass dich ein paar Dinge an deiner Beziehung stören oder zum nachdenken bringen.

[Er erzählt viel mehr und lacht auch mal, wenn ich was erzähle... bei meinem Freund ist es anders.. deswegen bin ich so durcheinander]


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:07

Danke
ich denke auch so... ich mein, was ist, wenn er mir auf einmal alles verbieten würde. darum gehts mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:11
In Antwort auf marta_12890587


Häää? Gehts noch?!

Das ist für den FREUND eben nicht nur ein BEKANNTER!!!
Und ja es war ein Fehler und ja tut mir leid ich bin EHRLICH und erzähle meinem FREUND alles...weil weißte was das tolle daran ist?

Es gibt KEINE MISSVERSTNDNISSE!!!

Manche Leute finden es natürlich geil, wenn sie wasverheimlichen...das gibt dem ganzen sonnen netten aufregenden Kick!
Dann braucht sie sichjetzt aber NICHT wundern dass er so reagiert!!!

Und natürlich gehts ihm um das verheimlichen!!!
Schon mal zwischen den Zeilen gelesen?!

Wenn er sich aufregt, dass sie mit ihm schribt un ihm das eben von anfang erzählt hätte a la "Is nur nochn bekannter für mich aber wir schreiben eben bissl" un er dann so einen aufriss macht...

dann ist dein Post nachvollziehbar un akzeptabel!

SO NICHT!

Es war schon früher so
Es war schon früher so, dass er es nie gemocht hat. denn ich habe ihm von Anfang an von dem Typen erzählt... und wie gesagt, der Typ hat mir geschrieben... mein Freund fands nicht toll und wir haben uns nur noch gestritten, selbst am Valentinstag, wo von dem Typen eine sms kam mit dem Inhalt: hey, wie gehts? mehr nicht. aber es war ein Streit. dann war stille, der i-typ hat mir ne zeit lang nichts geschrieben... und jetzt vor ein paar monaten wieder. da hatte ich natürlich keine lust auf streite und habs meinem freund verschwiegen.. es geht ihm nicht wirklich ums verschweigen, sondern, dass es da jemanden gibt, jemanden männliches, mit dem ich schreib und der vllt noch was v on mir will..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:13

Bist du immer so kleinlich und verbissen?
Nun...schwarz-weiß denken eben...

Ich habe erklärt, dass wenn der Freund mit irgendetwas Probleme hat und man das weiß, es ihm doch sagen sollte um so etwas zu vermeiden!

Gut wir wissen ja nun durch den Nachtrag der TS, dass er wohl von anfang an sehr eifersüchtig war und es da schon gefordert hatte OHNE großen Grund (außer jetzt eben, dass es eine alte Liebschaft war)

Und wie wir jetzt auch wissen, liegt da scheinbar noch ein wenig mehr im Argen.

Ich bin wie ich schon 200mal sagte davon ausgegangen, dass er kein eifersüchtiger Typ ist un eben sehr schlechte Erfahrungen gemacht hat.
Es fehlte einfach ein wenig Hintergrund im Anfangspost!

Da es aber nun doch ganz anders ist, kann ich jetzt eh nochmal von vorne posten

Wie gesagt, meine Konstellation vorher: Freund hat schlechte Erfahrungen gemacht ihr aber immer vertraut, sie hat ihm etwas verheimlicht, er wurde an etwas schlimmes erinnert und sein Vertrauen erschüttert...und möchte nun, dass sie Maßnahmen einleitet!

aber scheinbar war es mit dem Vertrauen was diese Internetbekanntschaft angeht eh nicht weit her...

Also will ich mich hier auch nicht weiter streiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:27
In Antwort auf bee_12285277

Danke
ich denke auch so... ich mein, was ist, wenn er mir auf einmal alles verbieten würde. darum gehts mir.


Dann schießt du ihn ganz klar ab!

Ich habe sein Ultimatum als nicht ganz so "hart" aufgenommen, weil mir das klassische "Er oder ich" fehlte...

Niemand hat ein recht dir etwas zu verbieten!

Und wenn er von sich aus sehr eifersüchtig ist (Hat er dir eigentlich hinterherspioniert um das rauszufinden mit dem erneuten Kontakt?) dann muss ER da etwas grundlegendes ändern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:34
In Antwort auf marta_12890587


Dann schießt du ihn ganz klar ab!

Ich habe sein Ultimatum als nicht ganz so "hart" aufgenommen, weil mir das klassische "Er oder ich" fehlte...

Niemand hat ein recht dir etwas zu verbieten!

Und wenn er von sich aus sehr eifersüchtig ist (Hat er dir eigentlich hinterherspioniert um das rauszufinden mit dem erneuten Kontakt?) dann muss ER da etwas grundlegendes ändern!

Der hat
in meinem Handy gescnüffelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 15:14
In Antwort auf esterya1

...
"Etwas" zu erzählen ist ja nicht das Problem.
Es geht um "alles", wie es hier so leichtfertig behauptet wird.

Wenn man das nicht will, muss das nicht gleich das andere Extrem sein, also dass es ständig "es geht dich nichts an" heißt.

Im Endeffekt obliegt es jedem selbst, einzuschätzen, was nun relevant genug ist, dass man es dem Partner mitteilt.

Wenn ich jedes Mal, wenn ich mit irgendeinem Menschen chatte, meinem Partner Meldung erstatten würde, würde er mir wohl nach kurzer Zeit den Vogel zeigen - wer will schon jeden trivialen Furz wissen, wenn er nicht gerade ein armseliges Würstchen ohne eigenes Leben ist?

Man kann
sich alles erzählen, nur tut man einiges nicht, weil es den Partner eben auch nicht interessieren würde.

Allerdings:

Bei Nachfrage würde ich nicht lügen.

Zum anderen ist die Sachlage hier eine völlig andere. Die TE schreibt doch selbst, dass er noch etwas von ihr will ... Im Grunde wusste sie auch, dass ihr Freund bei ihm etwas dagegen hätte - sie hat es trotzdem getan.

Jetzt hat sie den Salat.
(und ja, bei solchen Sachen schweigt man nicht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 17:45

...
Ja, muss er auch.

Aber was ist dann falsch daran, zu erkennen, dass das dann wohl ein Streitpunkt bleiben wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 17:56


Na dann lass und jetzt einfach lieb sein

Nun kommen ja Details zu Tage die so auch meinen Vorstellungen nicht entsprechen!!!
- Schnüffeln obwohl sie es ihm ja von anfang an gesagt hat
- sich deswegen das leben schwer zu machen, dass da eben wer ander männliches ist
- usw. usw.

Fakten die eben erst heute bekannt wurden!

So gesehen ist die Hälfte meiner Posts nun Müll weil ich es nur auf die beschriebene von mir anfangs gedachte Konstellation angepasst habe!

Vieles musste man anfangs erraten und so bin ich davon ausgegangen, dass er eher ein nicht sooo eifersüchtiger Typ ist...aber dem scheint ja nich so!

Also...ja, er muss erst einmal mit seiner Eifersucht irgendwie klarkommen...un sie sollte ihm dabei natürlich helfen, aber nicht in dem sie sich alles verbieten lässt!

DA STIMME ICH DIR NUN VOLLKOMMEN ZU!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 22:35
In Antwort auf marta_12890587


Den Eintrag finde ich sehr gut formuliert!


Danke, nett von dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2011 um 7:51

Es ist schon so....
...dass es nicht gut ist, wenn man so etwas tut.
Denk doch mal drüber nach, warum Du mit dem anderen dauernd mails? Was ist in Deinem Kopf, das dich immer wieder dazu bringt. Bauchgefühl? Ist es so, dass Du den anderen nicht verlieren willst?

In einer intakten Beziehung tut man so etwas nicht.
Es ist schon respektlos, wenn man einem Menschen den man lieb hat, mit solcher Schreiberei konfrontiert. Jeder andere Mann hätte dich wahrscheinlich bereits eliminiert.

Ich habe auch mal einen solchen Mann kennengelernt, der permanent nebenbei "angeblich harmlose" Plaudereien mit Exen betrieb. Neeeee das muss man nicht haben. Das ist einfach respektlos...zerstört auf Dauer jedes Vertrauen, tötet die Liebe die ein zartes Pflänzchen ist gänzlich ab!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram