Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund steht überall im Mittelpunkt - seine Art "erdrückt" mich? Hilfe!

Mein Freund steht überall im Mittelpunkt - seine Art "erdrückt" mich? Hilfe!

12. November 2015 um 11:43

Liebe Leute!

Da ich nach langer Recherche nie etwas gefunden habe, was meine Sorgen betrifft, hier nun ein eigener Beitrag.

Mein Freund (er 21, ich 19) sind jetzt seit zwei Jahren zusammen. Wir führen eine sehr reife Beziehung; wir können über alles, wirklich alles reden, vertrauen uns 110 prozentig, supporten uns gegenseitig und haben auch viel Spaß miteinander. (Sowohl als auch ) Auch unsere Freunde würden unsere Beziehung auf diese Weise beschreiben.

Man könnte meinen, alles perfekt, was es im Grunde genommen auch ist, wenn da nicht immer dieses eine Problemchen wäre: Mein Freund hat ein gutes gesundes Selbstvertrauen, nicht überheblich, nicht machohaft, eben ein unheimliches Vertrauen in sich selbst; er schafft alles, was er sich vornimmt, auch wenn es darum geht, sich in der Gruppe zu beweisen er ist immer der, der überall im Mittelpunkt steht, alle Challenges mit Bravour schafft ohne dabei aber übertrieben oder im Mittelpunkt stehen wollend zu wirken. Und jetzt hier meine Frage: Kennt ihr das auch von eurem Freund/eurer Freundin? Sie kommen wohin, verstehen sich sofort super mit allen, alle wollen was mit ihnen zu tun haben. Das Problem: Bis zu dem Zeitpunkt, wo wir zusammen gekommen sind, war ich das gleiche nur in weiblich. Ich habe es immer geschafft, alle Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen, mich mit den Leuten super zu verstehen und es einfach lustig zu haben. Die Leute haben mir gesagt, sie finden mein Selbstvertrauen toll und es macht einfach Spaß, mit mir was zu unternehmen. Gut, dass zu den äußerlichen, oberflächlichen Sachen.

Nun denn, dann habe ich meinen jetzigen Freund kennengelernt, er war meine erste richtige Beziehung (er hatte schon einige vor mir, eine richtige und dann viele kurze Sachen er ist zwei Jahre älter als ich). Das Komische: Es hat ein Jahr gedauert, bis ich mich in seiner Gegenwart getraut habe, ich selbst zu sein, bis ich mir endlich vorgekommen bin, mit ihm auf der selben Stufe zu stehen. Ihm ging es von Anfang an super mit mir, er hat sich durch meine Gegenwart bereichert und vollkommen gefühlt, während ich mir immer so ausgesaugt vorkam. Kennt ihr das Gefühl? Nicht falsch verstehen: Wir haben uns immer jeden Freiraum gelassen, jeder unternimmt was mit seinen Freunden, wir können uns auch mit dem anderen Geschlecht treffen, er hat viele weibliche Freunde, genauso wie ich männliche habe und von Eifersucht kann keine Rede sein. Wieso auch? Ich weiß, dass er mich liebt, dass ich mittlerweile die wichtigste Person (neben seiner Familie) in seinem Leben geworden bin und dass er sich was Ernstes auch auf lange Zeit vorstellen kann. Das gibt er mir auch durch viele wunderbare Aussagen und Handlungen zu verstehen und als Frau könnte man sich keinen besseren Freund vorstellen.

Wäre da nicht diese eine Sache, dass ich mich manchmal durch seine Persönlichkeit vereinnahmt vorkomme so, als wäre ich nicht wirklich frei und könnte mich nicht selbst verwirklichen. (Ich habe viele Hobbies, gehe arbeiten, mache alles, was ich mir vornehme und wir leben auch nicht zusammen, das heißt, picken nicht ständig aufeinander diesen Freiraum brauche ich). Dieses Gefühl war bis vor einem Jahr noch viel stärker da (mit vielen Heulanfällen) und dann habe ich mir vorgenommen, ganz stark daran zu arbeiten, ganz viel mit ihm zu unternehmen, ihm alles zu erzählen und seitdem ist es viel besser geworden und unsere Beziehung viel stärker.

Nur gestern waren wir fort mit anderen und da ist es wieder alles hochgekommen: Ich bin mir so klein und unwichtig neben ihm vorgekommen, während er wieder die ganzen Gespräche geführt hat, lustig drauf war mit den anderen und alle an seinen Lippen gehangen sind. Und mein Gedanke war: Wo ist mein Selbstvertrauen, ich kann das doch auch?! Ich habe mit ihm darüber geredet und kann ihm aber nichts vorwerfen, da es irgendwie von seiner Art ausgeht. Er fühlt sich dann immer sehr schlecht, wenn ich solche Sorgen habe und will unbedingt was ändern. Doch ich kann ihm nichts Konkretes sagen. Er hat auch gemeint, er kennt mich als eine der selbstbewusstesten Personen und bewundert das auch und kann sich das gar nicht vorstellen, dass ich solche Gefühle habe. Tja, ich wundere mich auch sehr darüber.
Kennt ihr das? Ist das Eifersucht? Wie komme ich da raus? Was habt ihr gemacht? Wie fühle ich mich wieder 100 prozentig sicher mit mir selbst?
(Das habe ich alles nur, wenn ich mit ihm zusammen (unterwegs) bin bin ich alleine (unterwegs), habe ich absolut keine Probleme).

Ich würde mich schon einfach über Erfahrungsberichte freuen. Weil sonst freue ich mich wirklich, wenn ich mal ein halbes Jahr wegkomme (ich werde nach Südamerika gehen jetzt nach meiner Matura). Mein Freund erwartet das schon mit Bangen und Herzklopfen und hat Angst, wenn ich so lange weg bin, während ich mich iwie über diese Freiheit freue.

Ist das normal?

Danke für alle eure Antworten!

LG Nuss

Mehr lesen

13. November 2015 um 21:05

Guter Punkt
Liebe Vevlyn!

Das ist in der Tat ein sehr interessanter Punkt: Ich habe vor allem im letzten Jahr gemerkt, dass es mir zu blöd wurde, weiter oberflächliche Kontakte zu halten und pflegen zu müssen. Ich war, wie du sagst, müde davon. Deshalb habe ich jeglichen Kontakt mit solchen Leuten abgebrochen und "nur noch" mit meinen guten Freunden Kontakt, also Leuten, die ich interessant finde und die mir wichtig sind.
Die Leute, mit denen wir unlängst fort waren, fand ich zwar sympathisch und auch einigermaßen interessant, aber sie waren mir nicht sonderlich wichtig. Und du hast recht: Es geht mir vor allem mit seinen Bekannten so - alle nett, ok, aber sonst relativ uninteressant. Das könnte auch der Grund sein, warum ich so selten zu Treffen mit ihnen mitgehen will: Wenn sie alle ihre Insider haben, über Themen reden, die mich Null interessieren und anfangs relativ von oben herab behandelt haben. (ist schon viel besser geworden, aber das war auch ein wunder Punkt bei mir). Wie geht's dir generell mit den Freunden deines Freundes?

LG Nuss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2015 um 21:12

Nein gar nicht
Liebe Venusfinsternis!

Nein, das eben gar nicht, Er unterstützt mich in allem, steht immer hinter mir, lobt mich für viele Dinge (auch tw für Sachen, die ich selbstverständlich finde). Ihm fallen die kleinsten Veränderungen an mir auf, spricht diese an - er ist ein sehr aufmerksamer, rücksichtsvoller und liebevoller Freund. Das heißt, er unterbricht mich auch nicht oder macht mich runter. Es ist eben nichts Konkretes, worüber ich mich beschweren könnte - unsere Beziehung ist in diesen Dingen ein Traum.
Nur es geht um dieses subtile Gefühl meinerseits, dass ich mich tw eingeschränkt in meiner Persönlichkeit und klein fühle und ich aber nicht weiß, woran es genau liegt.
Aber ich denke mittlerweile, dass da sehr viel Einbildung meinerseits mitspielt und ich aber lernen kann, mit diesen Gefühlen umzugehen und diese auch zu überwinden.

LG Nuss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2015 um 23:24
In Antwort auf malte_12663001

Nein gar nicht
Liebe Venusfinsternis!

Nein, das eben gar nicht, Er unterstützt mich in allem, steht immer hinter mir, lobt mich für viele Dinge (auch tw für Sachen, die ich selbstverständlich finde). Ihm fallen die kleinsten Veränderungen an mir auf, spricht diese an - er ist ein sehr aufmerksamer, rücksichtsvoller und liebevoller Freund. Das heißt, er unterbricht mich auch nicht oder macht mich runter. Es ist eben nichts Konkretes, worüber ich mich beschweren könnte - unsere Beziehung ist in diesen Dingen ein Traum.
Nur es geht um dieses subtile Gefühl meinerseits, dass ich mich tw eingeschränkt in meiner Persönlichkeit und klein fühle und ich aber nicht weiß, woran es genau liegt.
Aber ich denke mittlerweile, dass da sehr viel Einbildung meinerseits mitspielt und ich aber lernen kann, mit diesen Gefühlen umzugehen und diese auch zu überwinden.

LG Nuss

...und ja,
es ist nur bei ihm so. Mit anderen Freunden, Verwandten etc. gar nicht. Ich kannte dieses Gefühl auch davor gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen