Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund steht immer im Mittelpunkt

Mein Freund steht immer im Mittelpunkt

12. Februar um 6:49 Letzte Antwort: 12. Februar um 23:38

hallo,
normalerweise bin ich nur eine leserin und allein durch das lesen hat mir euer forum des öfteren geholfen. 
nun habe ich ein problem, wofür ich bisher keine lösung gefunden habe:

ich bin jetzt 30 Jahre alt und habe seit ca. 6 Monaten einen neuen freund. er ist 33, gross und sehr gut gebaut, optisch ein traummann. auch sein wesen, seine art und weise wie er mit anderen menschen umgeht hat mich damals, als ich ihn kennen gelernt habe, einfach umgehauen. und das ist jetzt auch mein problem: meine freund steht immer im mittelpunkt.

kennen gelernt haben wir uns auf einer geburtstagsparty. da fiel mir schon auf, das die menschen ihm förmlich an den lippen hingen. er war der mittelpunkt der party. auch ich fand ihn super, die art und weise wie er mit den leuten redet, wie er wildfremde menschen in seinen bann zieht. gegen ende der party habe ich mich mit ihm bisschen unterhalten und wir haben uns zum essen verabredet. danach ging es schlag auf schlag und jetzt suchen wir eine gemeinsame wohnung. und davor scheut es mich zur zeit. ich bin einfach auf seine art und weise neidisch, was mich sehr mitnimmt.

wie bereits erwähnt, er steht imme rim mittelpunkt, ich komme mir bei treffen mit unseren freunden und auch mit fremden wie ein anhängsel vor. egal ob geburtstagsparty, abendessen, trinken gehen mit bekannten, er steht imme rim mittelpunkt. und die leute lieben ihn dafür. alle meine freundinnen sind absolut begeistert von ihm.das macht mich langsam kirre.

als ob das nicht reicht hat er auch noch einen riesigen freundes - und bekanntenkreis. wir beide wohnen in stuttgart und wenn wir z.B. durch die stadt laufen begrüßt ihn alle paar meter irgendjemand, den er " halt von früher" kennt. und ein paar weitere beispiele in kurzfassung:

- wir gehen in club, er kennt natürlich die türsteher und wir kommen sofort ohne kontrolle rein
- politesse will strafzettel schreiben, er redet 2-3 minuten mit ihr, sie drückt ein auge zu und er kriegt keinen strafzettel
- freitag abend polizeikontrolle, polizist kommt an das auto, schaut rein, man begrüsst sich herzlichst, smalltalk paar minuten und wir dürfen weiterfahren (polizist war ehemaliger schulkollege).
usw. 

so zieht sich das fast täglich seit wir zusammen sind und das nervt mich ungemein. er sieht wirklich toll aus, wir haben einen super sex, er hat auch einen super job mit einem guten verdienst. 
trotzdem glaube ich nicht, das ich mit ihm länger zusammen bleiben will bzw. kann von einer lebenslangen partnerschaft mal völlig abgesehen. trotzdem liebe ich ihn und weiss jetzt nicht wie ich weitermachen soll.
mit ihm zusammenziehen und der neid zerfrisst mich oder sofort schluss machen?
ich weiss echt nicht weiter

Mehr lesen

12. Februar um 9:28

trenn dich - IHM zuliebe!

Neid auf den Partner geht gar nicht

das problem liegt hier an dir!
wenn du daneben sitzt und den mund vermutlich nicht aufbekommst...

6 LikesGefällt mir
12. Februar um 11:03
In Antwort auf carina2019

trenn dich - IHM zuliebe!

Neid auf den Partner geht gar nicht

das problem liegt hier an dir!
wenn du daneben sitzt und den mund vermutlich nicht aufbekommst...

Da muss ich leider zustimmen..

Bei meinem Partner ist es änlich.
Er reißt alle mit sich, kennt so unheimlich viele Menschen..
Aber das man genervt ist von seinem Partner kann ich nicht nachvollziehen.
Auch ich fühle mich manchmal wie ein Anhängsel, damit komme ich aber klar. Entweder ich stehe daneben und sage nichts, oder aber ich werfe ab und an Kommentare mit rein dann bin ich auch nicht nur das Anhängsel..

Es ist sehr sehr schade dass du so einen Neid auf deinen Partner hast und von ihm schon regelrecht genervt bist.
Das ist nicht böse gemeint, jeder empfindet nunmal anders...

Aber wie Carina sagt.. trenne dich ihm zuliebe wenn du nicht damit klar kommst, bevor ihr beide unglücklich werdet.

2 LikesGefällt mir
12. Februar um 12:04

Ich verstehe dein Problem, lösen kannst es nur du selber. Wahlweise in dem du den einfachen Weg gehst und ihn verlässt (und all die positiven Erlebnisse, die du mit ihm ja offensichtlich hast, verlierst), oder in dem du versuchst mehr Selbstbewusstsein aufzubauen. Schlussendlich ist sein Erfolg im Zwischenmenschlichen ja nichts was man ihm vorwerfen könnte. Hast du mit deinem Partner  schon mal über dein Problem geredet ?

2 LikesGefällt mir
12. Februar um 12:17

Puuhhh...

kann ich wirklich schlecht nachvollziehen. 

Ich hab mir immer jemanden an meiner Seite gewünscht, der souverän ist, gut mit anderen Menschen kann, mit beiden Beinen fest im Leben steht. Deine Beschreibungen davon, wie er Situationen "regelt" oder "klärt", durch Freundlichkeit und ein offenes Wort, wären für mich eine absolute Entlastung und erstrebenswert. Ich hatte mit so manchem Partner das gegensätzliche Problem, nämlich Männer, die ihren Kram nicht auf die Reihe gekriegt und ständig wieder irgendwo neue Baustellen hatten.

Einer meiner Vorredner sagte schon, du solltest dringend an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Und dafür würde ich dir raten, dir eigene "Wirkungsbereiche" zuzulegen, auf die er keinen Einfluss hat. Was Eigenes eben, eine Sportgruppe oder zB etwas, das du regelmäßig mit deinen Freundinnen unternimmst. So hast du wieder was zu erzählen, kannst bei einigen Dingen mitreden und gibst ihm auch mehr Gelegenheiten, dich einzubinden und zB seine Freunde besser kennenzulernen über gemeinsame Interessen. Und außerdem gibt's eigene Erfolgserlebnisse. 

Den Ratschlag "Trenn dich doch einfach" find ich schon wieder geil. Du wirst wohl genug Gründe dafür haben, ihn anziehend zu finden und das, was du über eure Beziehung intern (unter Ausblendung des Umfelds) erzählst klingt doch ziemlich gut. Wichtig finde ich allerdings auch, dass du erkennst, dass das nichts ist, wofür man ihn verurteilen kann oder gar darum bitten, weniger beliebt zu sein. Das Problem liegt schon auf deiner Seite also bist du auch diejenige, die daran arbeiten muss.

Viel Erfolg!

3 LikesGefällt mir
12. Februar um 14:38
In Antwort auf lana90

hallo,
normalerweise bin ich nur eine leserin und allein durch das lesen hat mir euer forum des öfteren geholfen. 
nun habe ich ein problem, wofür ich bisher keine lösung gefunden habe:

ich bin jetzt 30 Jahre alt und habe seit ca. 6 Monaten einen neuen freund. er ist 33, gross und sehr gut gebaut, optisch ein traummann. auch sein wesen, seine art und weise wie er mit anderen menschen umgeht hat mich damals, als ich ihn kennen gelernt habe, einfach umgehauen. und das ist jetzt auch mein problem: meine freund steht immer im mittelpunkt.

kennen gelernt haben wir uns auf einer geburtstagsparty. da fiel mir schon auf, das die menschen ihm förmlich an den lippen hingen. er war der mittelpunkt der party. auch ich fand ihn super, die art und weise wie er mit den leuten redet, wie er wildfremde menschen in seinen bann zieht. gegen ende der party habe ich mich mit ihm bisschen unterhalten und wir haben uns zum essen verabredet. danach ging es schlag auf schlag und jetzt suchen wir eine gemeinsame wohnung. und davor scheut es mich zur zeit. ich bin einfach auf seine art und weise neidisch, was mich sehr mitnimmt.

wie bereits erwähnt, er steht imme rim mittelpunkt, ich komme mir bei treffen mit unseren freunden und auch mit fremden wie ein anhängsel vor. egal ob geburtstagsparty, abendessen, trinken gehen mit bekannten, er steht imme rim mittelpunkt. und die leute lieben ihn dafür. alle meine freundinnen sind absolut begeistert von ihm.das macht mich langsam kirre.

als ob das nicht reicht hat er auch noch einen riesigen freundes - und bekanntenkreis. wir beide wohnen in stuttgart und wenn wir z.B. durch die stadt laufen begrüßt ihn alle paar meter irgendjemand, den er " halt von früher" kennt. und ein paar weitere beispiele in kurzfassung:

- wir gehen in club, er kennt natürlich die türsteher und wir kommen sofort ohne kontrolle rein
- politesse will strafzettel schreiben, er redet 2-3 minuten mit ihr, sie drückt ein auge zu und er kriegt keinen strafzettel
- freitag abend polizeikontrolle, polizist kommt an das auto, schaut rein, man begrüsst sich herzlichst, smalltalk paar minuten und wir dürfen weiterfahren (polizist war ehemaliger schulkollege).
usw. 

so zieht sich das fast täglich seit wir zusammen sind und das nervt mich ungemein. er sieht wirklich toll aus, wir haben einen super sex, er hat auch einen super job mit einem guten verdienst. 
trotzdem glaube ich nicht, das ich mit ihm länger zusammen bleiben will bzw. kann von einer lebenslangen partnerschaft mal völlig abgesehen. trotzdem liebe ich ihn und weiss jetzt nicht wie ich weitermachen soll.
mit ihm zusammenziehen und der neid zerfrisst mich oder sofort schluss machen?
ich weiss echt nicht weiter

Vll solltest du anstatt Gift und Galle zu spucken, daran arbeiten dich mehr zu integrieren und selber sympathischer aufzutreten.

2 LikesGefällt mir
12. Februar um 15:36
In Antwort auf lana90

hallo,
normalerweise bin ich nur eine leserin und allein durch das lesen hat mir euer forum des öfteren geholfen. 
nun habe ich ein problem, wofür ich bisher keine lösung gefunden habe:

ich bin jetzt 30 Jahre alt und habe seit ca. 6 Monaten einen neuen freund. er ist 33, gross und sehr gut gebaut, optisch ein traummann. auch sein wesen, seine art und weise wie er mit anderen menschen umgeht hat mich damals, als ich ihn kennen gelernt habe, einfach umgehauen. und das ist jetzt auch mein problem: meine freund steht immer im mittelpunkt.

kennen gelernt haben wir uns auf einer geburtstagsparty. da fiel mir schon auf, das die menschen ihm förmlich an den lippen hingen. er war der mittelpunkt der party. auch ich fand ihn super, die art und weise wie er mit den leuten redet, wie er wildfremde menschen in seinen bann zieht. gegen ende der party habe ich mich mit ihm bisschen unterhalten und wir haben uns zum essen verabredet. danach ging es schlag auf schlag und jetzt suchen wir eine gemeinsame wohnung. und davor scheut es mich zur zeit. ich bin einfach auf seine art und weise neidisch, was mich sehr mitnimmt.

wie bereits erwähnt, er steht imme rim mittelpunkt, ich komme mir bei treffen mit unseren freunden und auch mit fremden wie ein anhängsel vor. egal ob geburtstagsparty, abendessen, trinken gehen mit bekannten, er steht imme rim mittelpunkt. und die leute lieben ihn dafür. alle meine freundinnen sind absolut begeistert von ihm.das macht mich langsam kirre.

als ob das nicht reicht hat er auch noch einen riesigen freundes - und bekanntenkreis. wir beide wohnen in stuttgart und wenn wir z.B. durch die stadt laufen begrüßt ihn alle paar meter irgendjemand, den er " halt von früher" kennt. und ein paar weitere beispiele in kurzfassung:

- wir gehen in club, er kennt natürlich die türsteher und wir kommen sofort ohne kontrolle rein
- politesse will strafzettel schreiben, er redet 2-3 minuten mit ihr, sie drückt ein auge zu und er kriegt keinen strafzettel
- freitag abend polizeikontrolle, polizist kommt an das auto, schaut rein, man begrüsst sich herzlichst, smalltalk paar minuten und wir dürfen weiterfahren (polizist war ehemaliger schulkollege).
usw. 

so zieht sich das fast täglich seit wir zusammen sind und das nervt mich ungemein. er sieht wirklich toll aus, wir haben einen super sex, er hat auch einen super job mit einem guten verdienst. 
trotzdem glaube ich nicht, das ich mit ihm länger zusammen bleiben will bzw. kann von einer lebenslangen partnerschaft mal völlig abgesehen. trotzdem liebe ich ihn und weiss jetzt nicht wie ich weitermachen soll.
mit ihm zusammenziehen und der neid zerfrisst mich oder sofort schluss machen?
ich weiss echt nicht weiter

Hallo Lana,

ich frage mich, warum freust Du Dich nicht darüber, dass Du einen solchen Mann geangelt hast und bist stolz darauf?

Wenn Frauen mit mir versuchen zu flirten, steht auch meine Frau daneben und lächelt heimlich in sich rein, weil sie absolut stolz darauf ist, und sich freut, dass SIE mich hat und nicht die anderen. Über die Flirtversuche kann sie nur lachen! Und wir sind schon seit mehr als 20 Jahren glücklich verheiratet.

Vielleicht siehst Du das mal aus dieser Sicht.

1 LikesGefällt mir
12. Februar um 15:58

Du solltest wirklich an deinem Selbstbewusstsein arbeiten.
Sei doch froh solch einen Mann zu haben. Es erleichtert dir immerhin auch das Leben. Du könntest auch an einen Mann geraten, der nichts gebacken bekommt und für den du dich schlimmstenfalls noch schämen musst, sobald er den Mund aufmacht. 

Gefällt mir
12. Februar um 16:04
In Antwort auf kristallviolett

Puuhhh...

kann ich wirklich schlecht nachvollziehen. 

Ich hab mir immer jemanden an meiner Seite gewünscht, der souverän ist, gut mit anderen Menschen kann, mit beiden Beinen fest im Leben steht. Deine Beschreibungen davon, wie er Situationen "regelt" oder "klärt", durch Freundlichkeit und ein offenes Wort, wären für mich eine absolute Entlastung und erstrebenswert. Ich hatte mit so manchem Partner das gegensätzliche Problem, nämlich Männer, die ihren Kram nicht auf die Reihe gekriegt und ständig wieder irgendwo neue Baustellen hatten.

Einer meiner Vorredner sagte schon, du solltest dringend an deinem Selbstwertgefühl arbeiten. Und dafür würde ich dir raten, dir eigene "Wirkungsbereiche" zuzulegen, auf die er keinen Einfluss hat. Was Eigenes eben, eine Sportgruppe oder zB etwas, das du regelmäßig mit deinen Freundinnen unternimmst. So hast du wieder was zu erzählen, kannst bei einigen Dingen mitreden und gibst ihm auch mehr Gelegenheiten, dich einzubinden und zB seine Freunde besser kennenzulernen über gemeinsame Interessen. Und außerdem gibt's eigene Erfolgserlebnisse. 

Den Ratschlag "Trenn dich doch einfach" find ich schon wieder geil. Du wirst wohl genug Gründe dafür haben, ihn anziehend zu finden und das, was du über eure Beziehung intern (unter Ausblendung des Umfelds) erzählst klingt doch ziemlich gut. Wichtig finde ich allerdings auch, dass du erkennst, dass das nichts ist, wofür man ihn verurteilen kann oder gar darum bitten, weniger beliebt zu sein. Das Problem liegt schon auf deiner Seite also bist du auch diejenige, die daran arbeiten muss.

Viel Erfolg!

Wieso denn? Macht doch total Sinn sich zu trennen, statt erstmal an der Situation zu arbeiten und zu schauen, wie es sich entwickelt. Am besten immer sofort ne Trennung, das löst doch alle Probleme


An die TE: Stimme den anderen bezüglich Selbstbewusstsein zu. Versuche dich zu fragen, warum dich das so stört. Wärst du vielleicht selbst gern offener?

2 LikesGefällt mir
12. Februar um 23:38

Weißt du, ich habe auch so ein exemplar mann zu Hause  
denke ich mir manchmal: das Selbstbewusstsein hätte ich auch gern? -ja! Aber weißt du was: das bin nicht ich und du offenbar auch nicht. Was aber nicht bedeutet, dass er der falsche Mann an deiner seite ist. Mein Mann sagt gerne, er sei bei uns der Außenminister und ich der Innenminister. Und das beschreibt es ganz nett. Neide es ihm nicht, sondern lerne die Vorteile kennen, die dir diese Konstellation bietet und sei stolz auf diesen Mann an deiner seite! 

Im übrigen kann man an der Seite von so jemandem auch selbst ein bisschen wachsen, vergiss das nicht. 

 

2 LikesGefällt mir