Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund & seine Mutter :/

Mein Freund & seine Mutter :/

31. Dezember 2011 um 16:13

hey..

ich weiß es echt nicht weiter. ich hoffe, wenigstens hier rat zu finden, den ich in meinem umkreis nicht finde..

ich bin jetzt mit meinem freund seit 6 monaten zusammen. am anfang unserer beziehung war ich (das sind uach die einzigen male) bei meinem freund zu hause. ich wusste damals noch nicht, dass es immer so weitergehen würde.
jedenfalls wollte mein freund - er ist 19!! - mit zu mir. als er ihr dann bescheid sagte, meinte sie, ohne zu überlegen gleich, ganz laut nein. und das immer wieder. ich hab dann damals keinen terror oder so gemacht. war mir dann weiter egal.
dann später fiel mir auf, wie seine mutter ihn wohl immerzu anmotzte, weil er bei mir war und er ja so selten zu hause sei. da hat er schon ab und zu treffen abgesagt wegen seiner mutter. ich habe immer nur eingesteckt und nichts gesagt. ich dachte immer, ich würde zu egoistisch sein.
mittlerweile halte ich es jedoch nicht aus und meinte vor einer weile zu ihm, er solle das nun mal klären. naja, anscheinend hat er nichts getan.
er hatte bei mir übernachtet und die mutter hatte ihn schon die nacht davor dauernd angerufen. er war nicht rangegangen. dann morgen wurde meine ganze familie wegen ihr wach. da wurde ich sauer, dass er nicht noch meine familie mit reinziehen soll, besonders, weil seine mutter nun vollkommen abtickte und ihn anschrie, er solle nach hause kommen. und er natürlich huscht sofort.
er hatte mir dann versprochen, dass er silvester zu mir käme und nicht absagen würde. da ich schon total oft enttäuscht wurde, meinte ich, ich würde schluss machen, würde er wieder absagen - ich könnte dann ja auch schlecht noch ne verabredung finden. naja, dann meinte seine mutter zu ihm: wenn du zu ihr gehst, bist du für mich gestorben!
er hat dann tatsächlich überlegt, ob er zu mir kommen wollte.
naja, nun kommt er doch, wenn auch total mit schlechtem gewissen und allem.
ich habe keine lust mehr. ständig kann ich mir antun, wie er wie ein hündchen immer ihr folgt und sich von ihr manipulieren lässt.
er meint, er würde es klären, aber ich bezweifle, dass er von seiner mutter ablassen kann....

nun weiß ich nicht weiter, ob ich das noch will. das macht mich schon sehr fertig, dauernd den kürzeren zu ziehen und wenn er dann mal was für mich tut, er dann immer total schlecht gelaunt ist..

kennt jemamd eine ähnliche situation und weiß, was man machen könnte ? =(

Mehr lesen

1. Januar 2012 um 11:37

Den Begriff Schwiegerdrache gibt es nicht umsonst
Kann es sein, dass die Frau Angst hat dass Du ihn ihr ganz weg nimmst? Wenn ja sollte sie akzeptieren dass ein Kind nicht ewig an Mamas Rockzipfel hängt und man durch ein solches Verhalten einen Menschen auch verkraulen kann.

Es klingt so als hat die Frau ein Problem. Lass Dich deshalb nicht fertig machen. Du kannst zwar versuchen sie mal darauf anzusprechen wo ihr Problem ist, dass sie sich so daneben verhält, aber ob das was bringen wird ist eine andere Frage.

Wenn sie sich nicht ändert oder dein Freund sich entscheidet wer ihm wichtiger ist, dann wird das auf Dauer nur eine Belastung.

Spreche mit Deinem Freund, mache ihm klar dass Dich das belastet und er mit ihr reden soll, dass sie das unterlassen soll. Ich befürchte zwar dass sie es nicht wird, aber einen Versuch ist es wert.

Es ist zwar nicht leicht gegen die eigene Mutter zu stellen, aber er muss wissen was ihm auf dauer wichtiger ist.

Stelle ihn vor die Wahl, entweder Du oder seine Mutter und erzähle ihm alles was Dich bedrückt. Wenn er es nicht tut würde ich das Weite suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2012 um 11:52

Mir...
fällt in Deinem Text auf, dass Du Begriffe wie "den kürzeren zu ziehen"..."einzustecken"....da s klingt als würdest Du Dich im Wettkampf mit seiner Mutter befinden....und wie Du merkst, führt das zu nichts...es gibt meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten die Sache anzugehen. Entweder er setzt sich mal mit seiner Mutter auseinander oder ihr drei setzt Euch mal zusammen. Möglichst natürlich in einem vernünftigen Ton, wo jeder mal sagen kann was ihm/ihr auf Herzen liegt. Ich befürchte nur, dass das schwierig werden wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2012 um 12:44

Erstmal danke
für eure Antworten. Das mit dem Wettkampf ist schon wahr. Es kommt mir vor, als würde seine Mutter mich als Konkurrentin sehen. Es hört sich sicher blöde an. Früher war das auch nicht so, dass ist ja erst so geworden, nachdem ich merkte, wie sie mir gegenüber steht.
Sie mochte mich von anfang an nicht, sie hatte mich nicht einmal gesehen oder gesprochen - und das sowas mag ich generell nicht leiden.

Irgendwie hab ich das Gefühl, meinen Freund mit ihr teilen zu müssen.

Ich habe ihn heute nochmal drauf angesprochen, wie ich mich dabei fühle und das ich von ihm nicht verlange, sie einfach im Stich zu lassen, wie er das immer sagt, sondern er das einfach mit ihr klären sollte.
Und dann war er sauer auf mich.

=(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2012 um 12:55

Mit der mutter verheiratet
solange er sich von seiner mutter abhängig macht ist er auch manipulierbar. er sollte von zuhause ausziehen und der mutter klarmachen dass er zwar immer für sie da ist, aber sie nicht sein leben zu bestimmen hat. er muss erwachsen werden und sich abnabeln. will er mit dir zusammen leben oder mit seiner mutter? wo ist denn der vater? klingt so als wäre die mutter alleine ohne den sohn und er muss das ausbaden?!

also so wie es jetzt läuft würde ich nicht mitspielen. setz ihm ein klares ultimatum bis wann er was ändern muss sonst bist du weg. biete ihm ruhig deine hilfe an.

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2012 um 12:58
In Antwort auf ocean_12730885

Erstmal danke
für eure Antworten. Das mit dem Wettkampf ist schon wahr. Es kommt mir vor, als würde seine Mutter mich als Konkurrentin sehen. Es hört sich sicher blöde an. Früher war das auch nicht so, dass ist ja erst so geworden, nachdem ich merkte, wie sie mir gegenüber steht.
Sie mochte mich von anfang an nicht, sie hatte mich nicht einmal gesehen oder gesprochen - und das sowas mag ich generell nicht leiden.

Irgendwie hab ich das Gefühl, meinen Freund mit ihr teilen zu müssen.

Ich habe ihn heute nochmal drauf angesprochen, wie ich mich dabei fühle und das ich von ihm nicht verlange, sie einfach im Stich zu lassen, wie er das immer sagt, sondern er das einfach mit ihr klären sollte.
Und dann war er sauer auf mich.

=(

"...und dann war er sauer auf mich."
ganz ehrlich, der will gar nichts ändern. ich würd schluss machen. so wenig verständnis für dich ist schon ignorant und verletzt einfach nur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2012 um 13:47
In Antwort auf ocean_12730885

Erstmal danke
für eure Antworten. Das mit dem Wettkampf ist schon wahr. Es kommt mir vor, als würde seine Mutter mich als Konkurrentin sehen. Es hört sich sicher blöde an. Früher war das auch nicht so, dass ist ja erst so geworden, nachdem ich merkte, wie sie mir gegenüber steht.
Sie mochte mich von anfang an nicht, sie hatte mich nicht einmal gesehen oder gesprochen - und das sowas mag ich generell nicht leiden.

Irgendwie hab ich das Gefühl, meinen Freund mit ihr teilen zu müssen.

Ich habe ihn heute nochmal drauf angesprochen, wie ich mich dabei fühle und das ich von ihm nicht verlange, sie einfach im Stich zu lassen, wie er das immer sagt, sondern er das einfach mit ihr klären sollte.
Und dann war er sauer auf mich.

=(

Helfen oder Gehen...
Na toll. Was erwartet er von Dir? Dass immer nur Du einsteckst und das ganze Theater und eventuell Probleme die daraus entstehen einfach seinetwegen hin nimmst?

Wie es hier schon gesagt wurde, Du kannst ihm zwar die Hilfe anbieten, aber die Entscheidung muss dennoch er treffen. Das würde ich ihm unter die Nase reiben. Wenn er dann nicht darüber nach denkt, nicht handelt und nur wütend reagiert würde ich mir auch keine Mühe um ihn machen und mein Leben ohne ihn leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2012 um 14:17

Der Vater
von ihm ist vor 10 Jahren verstorben und deswegen hatte ich auch oft ein schlechtes Gewissen, dass ich ihr unrecht gebe usw.
Ich finde es trotzdem nicht in Ordnung, dass sie ihn aus purer Einsamkeit dann wegen allem fertig macht. Er sagt mir auch oft, dass ihn seine Mutter nervt , aber es fällt ihm selbst wohl sichtlich schwer loszulassen.

Ich hatte ihm vorgeschlagen, er könne mit seiner Mutter doch mal zum Psychologen oder desgleichen gehen, aber er war sich sicher, sie ließe sich nicht darauf ein.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht ohne Hilfe, die keine Partei ergreift, klappen wird.

Er entschuldigt sich auch ständig bei mir und versichtert, dass er sich ändern wird. Aber er hat noch nichts getan. Das Gespräch, das er mit seiner Mutter führen wollte, lief so, dass er sich alles von ihr anhören konnte - 2 Stunden lang - aber selbst nichts sagte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2012 um 14:54

Das arme Ego...
Wenn man sich ständig negatives anhören darf kann das auch irgendwann aufs Selbstbewusstsein gehen. Dass man sich auch irgendwann nichts mehr traut zu sagen.

Du hast schon recht, ohne Hilfe bzw Jemandem der ihm Mut macht glaube ich auch nicht dass er etwas dagegen machen wird. Es ist halt immer noch seine Mutter, da fällt es halt nicht immer leicht was dagegen zu sagen.

Ich glaube in einer solchen Situation würde ich versuchen ihm klar zu machen, wie schlecht sie manchmal zu ihm ist, wie falsch ihr Verhalten ist und welche Auswirkungen es haben kann, dass vielleicht das Selbstbewusstsein darunter leidet, die Beziehung zerbricht und ihm das versuchen klar zu machen. Dann vielleicht auch mal ein Dreiergespräch vorschlagen und wenn sie wieder versuchen sollte dazwischen zu reden/schlecht zu machen einfach mal auf den Tisch schlagen und ihr ins Gespräch fallen und zeigen dass ihr Euch nicht so leicht geschlagen gebt. Und ihm davor versuchen Mut zu machen, dass wenn er sich durch setzt Du auch hinter ihm stehst und hilfst. Vorallem das mit dem zureden und Mut machen würde ich des öfteren erwähnen.

Wenn er dann nichts macht wird es schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin klammert und kontrolliert mich
Von: morty_12557928
neu
1. Januar 2012 um 14:38
Ich bin im moment nicht beziehungskompatibel. sagen wirs so
Von: ladyetana
neu
1. Januar 2012 um 14:32
Noch mehr Inspiration?
pinterest