Forum / Liebe & Beziehung

Mein Freund - seine Exfrau und ich...

Letzte Nachricht: 23. Februar 2007 um 20:40
C
carita_11866239
20.02.07 um 10:15

Ich weis gar nicht so recht wie ich am besten anfangen soll,aber ich versuche es jetzt einfach!

Vor circa 8 Monaten habe ich (zu diesem Zeitpunkt noch 17) bei ehrenamtliche Arbeit durch Zufall einen Mann (34) kennengelernt.Wir waren uns irgendwie von Anfang an sympatisch und fortan verrichteten wir die Arbeiten gemeinsam.Er hat mir dann immer angeboten mich heimzubringen und des öfteren hat er mich spontan ins Cafe eingeladen ,wo wir dann schon mal 2 Stunden über Gott und die Welt redeten. Er hat mich vollkommen fasziniert :Er brachte mich zum lachen,wir teilten viele Gemeinsamkeiten und er war das komplette Gegenteil von den Jungs,die ich bisher getroffen habe. Nur der Haken war,dass er verheiratet war und zwei Kinder hatte.Ich dachte,dass wäre nur eine Schwärmerei von meiner Seite ,doch er überzeugte mich vom Gegenteil und als wir uns wieder einmal getroffen haben ,ist es passiert und wir haben miteinander geschlafen.Circa 2 Monate dauerte unsere Affäre und ich habe es nie für möglich gehalten,dass seine Gefühle genauso stark sind wie meine,aber ich habe mich getäuscht. Er teilte mir mit,dass er sich von seiner Frau getrennt und die Scheidung eingereicht hat, weil er sich sein Leben nur noch mit mir vorstellen kann.
Mittlerweile bin ich 18 jahre und wir leben zusammen in einem schönen Haus und ich war noch nie glücklicher,aber sein Fast- Exfrau bringt mich noch um den Verstand.
Sie ruft mich immer wieder an und beschimpft mich als Schlampe... Außerdem erzählt sie überall rum,dass ich nur mit ihrem Exmann zusammen bin,weil ich damit Aufsehen errege und nur auf sein Geld aus bin. Sie macht mir dann auch immer deutlich klar,dass ihr Exmann nur mit mir zusammen ist,weil ich sehr hübsch bin,damit er was zum Vorzeigen hat und weil er mir begingungslos vorschreiben kann,was ich zu tun habe,was natürlich vollkommener Schwachsinn ist.
Mit den persönlichen Angriffen kann ich ja noch leben,aber jetzt drohte sie meinem Mann,dass sie dafür sorge,dass er die Kinder nicht mehr zu Gesicht bekommt. Sie wirft ihm vor,dass er pervers und ein Kinderfi..... ist!
Ich weis nicht,was ich noch tun soll ,weil sie lässt auch nicht vernünftig mit sich reden.Mein Freund macht mir zwar immer verständlich,dass seine Exfrau sich nicht in unsere Beziehung drängen kann,aber die Sache mit den Kindern macht ihm schon sehr zu schaffen. Kann mir jemand gute Ratschläge geben

Mehr lesen

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 10:54

Ehrlich gesagt
kann ich seine frau verstehen. dein freund könnte dein vater sein. wenn ich kinder hätte, würde ich sie auch nicht in eure hände geben.

Gefällt mir

M
miyu_12895279
20.02.07 um 11:11

Auch ich..
finde es befremdlich, wenn ein 34jähriger mann für eine 17jährige ehefrau + kinder verlässt. es macht den eindruck, als ob er aus dem alltag in ein unkomplizierteres leben flüchten will.

man könnte jetzt sagen, es spricht für ihn/euch, dass er nach so kurzer zeit mit offenen karten gespielt hat und eine entscheidung getroffen hat. andererseits stellt sich die frage, ob angesichts der gesamtkonstallation es nicht etwas "übereilt" war.



Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 11:11
In Antwort auf an0N_1208295799z

Ehrlich gesagt
kann ich seine frau verstehen. dein freund könnte dein vater sein. wenn ich kinder hätte, würde ich sie auch nicht in eure hände geben.

Hmm
Ja ich kann die Frau auch sehr gut verstehen. Sie ist bestimmt auch erst Ende 20/Anfang 30, hat gerade angefangen sich mit Mann und Kindern eine gemeinsame Zukunft aufzubauen und dann kommt so ein Teenie-Gör und spannt ihr den Mann aus...
Sorry aber wer würde da ruhig bleiben???

Mann muss sich halt immer beide Seiten ankucken/anhören!

Kuke

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 11:29
In Antwort auf adelle_11963897

Hmm
Ja ich kann die Frau auch sehr gut verstehen. Sie ist bestimmt auch erst Ende 20/Anfang 30, hat gerade angefangen sich mit Mann und Kindern eine gemeinsame Zukunft aufzubauen und dann kommt so ein Teenie-Gör und spannt ihr den Mann aus...
Sorry aber wer würde da ruhig bleiben???

Mann muss sich halt immer beide Seiten ankucken/anhören!

Kuke

Ja natürlich.
ich hab eine ähnliche situation hinter mir. vor 2 jahren eröffnete mir mein heutiger exmann dass er sich neu verliebt hat. allerdings in eine ältere frau. von daher kann ich in etwa nachvollziehen, wie sich die frau von ihrem freund fühlt. und mal ehrlich: würdest du deinem mann die kinder geben, wenn du weißt dass da noch ein größeres kind mit im haus wohnt, mit dem der mann eine beziehung führt?? in meinen augen ist sie noch ein kind. mag sein dass sie schon sehr reif für ihr alter ist, mag auch sein, dass es mit den beiden passt und sie glücklich werden. aber wäre ich die frau ... ich würde die kinder nicht in dieses haus geben, außer wenn sie nicht dabei ist. aber da sie da wohnt, lässt sich das nicht vermeiden.

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 11:34

Die frau
wird zutiefst verletzt sein, dass ihr mann, mit dem sie kinder hat und sich ein leben aufgebaut, mit einer 17 jährigen was anfängt. einem mädel, die doch fast selbst noch ein kind ist. ich weiß wie es ist sowas durchzumachen. klar, manche haben ihre emotionen im griff, andere wieder nicht. es wird sicher ihre seite sein, das alles zu verkraften und es kann verdammt gut tun, wenn man raus schreit was man denkt und damit andere verletzt. selbst wenn man sich später dafür schämt..... in dem moment wo man es tut macht sich luft.

ich verstehe die frau absolut. an einer trennung sind immer 2 schuld. das will ich nicht abstreiten, aber dass der ehemann sich in die arme eines "fast" kindes begiebt ist für mich unbegreiflich.

Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 11:36
In Antwort auf an0N_1208295799z

Ja natürlich.
ich hab eine ähnliche situation hinter mir. vor 2 jahren eröffnete mir mein heutiger exmann dass er sich neu verliebt hat. allerdings in eine ältere frau. von daher kann ich in etwa nachvollziehen, wie sich die frau von ihrem freund fühlt. und mal ehrlich: würdest du deinem mann die kinder geben, wenn du weißt dass da noch ein größeres kind mit im haus wohnt, mit dem der mann eine beziehung führt?? in meinen augen ist sie noch ein kind. mag sein dass sie schon sehr reif für ihr alter ist, mag auch sein, dass es mit den beiden passt und sie glücklich werden. aber wäre ich die frau ... ich würde die kinder nicht in dieses haus geben, außer wenn sie nicht dabei ist. aber da sie da wohnt, lässt sich das nicht vermeiden.

Ja
vor allem weiß hier auch niemand, wie er seiner Frau verständlich gemacht hat dass er die Scheidung will.
Weiß Gott wie die beiden auseinandergegangen sind.

Mir tut die Frau schlicht und ergreifend leid, und der Mann hat für mich ehrlichgesagt einen an der Klatsche! Ich habe zu meinem Freund auch einen ziemlich großen Altersunterschied aber 1. bin ich keine 17 mehr und 2. war mein Freund nie verheiratet und hat keine Kinder.

Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 11:42

Also
ich finde es absolut nicht "normal" und "ok" dass ein erwachsener Mann nach 2monatiger Affäre mit einer 17jährigen zusammenzieht und dafür Frau und Kinder verlässt!

Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 11:52


Wann soll ich das bitte behauptet haben??
Ich habe nur gesagt, dass ich es verstehen und nachvollziehen kann, nicht dass ich es gut oder "normal" finde.

Niederträchtig finde ich eher SEIN Verhalten. Sich einfach so wegen einer kleinen Affäre aus dem Staub zu machen und aus der Verantwortung zu stehlen...

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 11:57

Ja das glaube ich.
mit 17 hat man sicher eine gewisse reife. aber nicht so viel, dass sie sich um die kinder des freundes kümmern kann. das ist einfach meine meine meinung. ich bin selbst geschieden und kann eben nachvollziehen wie sich dir frau fühlt. ich finde es absolut nicht normal dass ein mann, der 34 jahre alt ist, mit mädchen von 17 jahren poppt.

Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 12:05

*lol*
Also ist die Exfrau jetzt schuld, dass der Mann mit einem Teenie-Gör rum*** ?????

Interessante Theorie *lachmichschlapp*

Nee sorry, ich glaub wir beide kommen hier auf keinen grünen Zweig!

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 12:07

Nicht
jeder richter und jedes gericht sehen es als normal an, wenn ein 34 jähriger sex mit einer 17 jähriegn hat. ok sie ist inzwischen 18.

wenn seine frau nen guten anwalt hat, bekommt er seine kinder nicht mehr zu sehen.

Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 12:09

Hi ayuma
Ich finde deine Beiträge eigentlich ausnahmslos immer sehr treffend aber hier muss ich dir leider widersprechen: Nur weil in einer Beziehung oder Ehe mal Probleme auftauchen muss man sich doch nicht gleich in die Arme der Nächstbesten flüchten oder? Das ist etwas, was leider die wenigstens Männer verstehen: dass in einer Beziehung auch ein Haufen Arbeit steckt, eine Beziehung läuft eben nicht "von selbst"!
Ich habe den leisen Verdacht, dass er "den Weg des geringsten Widerstandes" gehen wollte indem er sich der Situation mit Frau und Kindern einfach durch eine neue Beziehung entzieht...

Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 12:10

Bitte
unterstell mir nicht die ganze Zeit Sachen, die ich nie gesagt/geschrieben habe!! Ich danke dir!!

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 12:10

Polly, darf
ich dich fragen wie alt du bist?

hast du kinder? bist du verheiratet?


wenn nicht, dann solltest du nicht so über eine verlassene ehefrau urteilen. sowas ist verdammt hart, zumal wir alle nicht wissen wie er sich getrennt hat. wenn er das genauso gekonnt gemacht hat, wie meiner damals, sind diese beschimpfungen die die ehefrau macht noch geschmeichelt.

und ob sie ihn weg getrieben hat, das weiß hier niemand. dass wissen nur der ehemann und seine frau. selbst die kleine wird es nicht 100% wissen, außer, sie stand daneben.

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 12:12

Das hab
ich auch nicht behauptet. weiter unten habe ich geschrieben, dass immer 2 an einer trennung schuld sind.

ich finde es nur richtig, dass die frau die kinder nicht mehr zu ihrem mann lässt, denn schließlich poppt der mit nem kind.

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 12:18

Darum geht es
mir nicht. wenn ich die mutter wäre, sehe wie er mit einem "kind" schläft .... und daran denke, dass ich meine kinder in dieses haus gebe, da würde ich verrückt werden. kann sie überhaupt für meine kinder sorgen, ist sie schnell überfordert? usw.....denn in meinen augen ist sie ein kind. verstehst du was ich damit meine?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 12:19

Da mir
das selbe widerfahren ist, kann ich nur eins sagen: ich habe genauso gehandelt. ich bin nicht stolz auf das was ich meinem exmann und seiner freundin an den kopf geworfen habe. aber es hat mir gut getan sie zu demütigen. dazu stehe ich.

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 12:25

Ja, mir war es auch egal,
aber genau das stehe ich auch der ehefrau zu. warum soll sie sich nicht luft machen?! das ist ihr recht. und wenn die kleine es so an sich ranlässt, ist das ihr problem. ich finde im ganzen sollte sie sich eigentlich da raus halten. mann und frau sollen das alleine klären, vielleicht wird frau sie dann auch weniger beleidigen, weil sie nicht ständig ihre nase dazwischen hat. schließlich geht sie weder die ehe, noch die scheidung, noch die kinder was an. sie ist nur die nachfolgerin, mehr nicht.

Gefällt mir

M
miyu_12895279
20.02.07 um 12:28

Ja klar polly..
menschliche entgleisungen sind unentschuldbar und zeugen von einer tyrannischen, niederträchtigen person, die es nicht anders verdient hat als verlassen zu werden. was muss diese frau doch für eine furie sein, die ihrem armen, gebeutelten ehemann über jahre hinweg das leben schwer gemacht hat.

eine frau hat in jeder situation stark zu sein und die fassung zu bewahren, nicht wahr? funktioniert so dein denken polly?

mein gott, ich möchte dein gesicht mal sehen, wenn du mit zwei kleinen kinder wegen einer 17jährigen verlassen wirst. würde mich schwerst interessieren, ob du ihr dann freundlich lächelnd deine kinder jedes zweite wochenende "überreichst".

diese frau kämpft um ihre ehe, wenn auch vielleicht mit den falschen mitteln. für mich ist das kein zeichen von bösartigkeit, sondern von verzweiflung!

und bevor du fragst - nein, ich bin keine betrogene freundin, verlobte, ehefrau oder sonst was. dennoch bekomme ich brechreiz wenn ich zeilen lese wie die von dir!

Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 12:47

...
"Aber das verhalten der frau, so niederträchtig über ihre nachfolgerin zu reden, ist "normal"?"

"der mann ist schuld ist auf jeden fall keine besonders tolle theorie"


Wie auch immer du das jetzt hinstellen willst - in deinen Augen ist ja sowieso nur die Exfrau schuld. Da lohnt auch keine Diskussion mehr!

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 12:57

Ja
ich sehe das genauso. dass die threaderstellerin mindestens 50% mitschuld trägt. ich habe meine meinung du deine, dabei sollten wir es belassen. für mich steht eines fest: die ehefrau tut mir sehr leid und ich würde genauso handeln wie sie.

die threaderstellerin sollte sich einfach mal fragen warum alles so ist, wie es ist. weil sie 50% schuld auf ihrem rücken trägt. sie soll sich raushalten was bei den eheleuten abgeht. wenn er seine kinder sehen will, es aber nicht darf, geht sie das nichts an. es sind seine kinder, nicht ihre. und wenn sie beschimpft wird, wird es nen grund haben. sie sollte bei sich gucken und nicht das unschuldslamm spielen, denn unschuldig ist sie nicht mehr! das war mein schlusswort.

Gefällt mir

A
adelle_11963897
20.02.07 um 13:11

Vielleicht
drückst du dich auch nur etwas unglücklich aus.

Scheinst ja öfters "anzuecken"

Gefällt mir

A
an0N_1208295799z
20.02.07 um 13:12

Was wäre,
wenn die ehefrau absolut unschuldig ist? wenn sie vonn alledem nichts wusste was vor der trennung abging, wenn sie immer die liebende ehfrau war und nun einfach vor vollendete tatsachen gestellt wurde? ist sie dann auch immernoch Hystherisch? ich finde absolut normal. mag ja sein dass du damit umgehen kannst, wenn du verlassen wirst, ein großteil der frauen kann es eben nicht. man hat nunmal das recht sich zu allem zu äußern. du hast weiter oben geschrieben, dass du dich in deiner person angegriffen fühlst.... frag dich mal warum. es lohnt sich wirklich nicht mit die zu diskutieren, weil du gegen alle dagegenredest. du hast an jeder meinung etwas schlechtes auszusetzen. und wenn wir dich kritisieren weil wir deine meinung absolut nicht nachvollziehen können, bist du beleidigt und legst noch einen drauf. sorry, ist nicht bös gemeint. ist mir nur aufgefallen.

Gefällt mir

A
alte_12534643
20.02.07 um 14:02

Ist nicht sicher,
dass die Wut oder besser Rache sich legen wird. Es gibt Frauen, die die Kinder als Pfand für das Wohlverhalten des Mannes benutzen.Sind teilweise recht üble Machtspiele.
Ansonsten stimme ich dir zu. Er hat ein Rech darauf seine Kinder zu sehen. Von den Gerichten werden zumeist alls 14 Tage ein Wochende und 14 Tage Ferien zugesprochen.
Was ihr Beschimfpungen angeht, ist es wahrscheinlich besser etwas degegen zu tun. Wenn sich das was sie da redet im Bekanntenkreis herumspricht, kann das ziemlich üble Folgen haben; sprich: Es ist möglich, dass sie diese Leute beim Vormundschaftsgericht als Zeugen benennt. Ist alles ziemlich gruselig für den Vater.
Am besten ist er macht eine Verleugnungsklage gegen sie, ist ja schließlich auch Rufschädigend.
LG

Gefällt mir

A
alte_12534643
20.02.07 um 14:09
In Antwort auf an0N_1208295799z

Das hab
ich auch nicht behauptet. weiter unten habe ich geschrieben, dass immer 2 an einer trennung schuld sind.

ich finde es nur richtig, dass die frau die kinder nicht mehr zu ihrem mann lässt, denn schließlich poppt der mit nem kind.

Hä??
Die Frau ist 18 und somit volljährig. Das mit den immer zwei bei einer Trennung Schuldigen sei mal dahin gestellt.

Gefällt mir

A
alte_12534643
20.02.07 um 14:13
In Antwort auf an0N_1208295799z

Darum geht es
mir nicht. wenn ich die mutter wäre, sehe wie er mit einem "kind" schläft .... und daran denke, dass ich meine kinder in dieses haus gebe, da würde ich verrückt werden. kann sie überhaupt für meine kinder sorgen, ist sie schnell überfordert? usw.....denn in meinen augen ist sie ein kind. verstehst du was ich damit meine?

Also ich war
mit 18 kein Kind, sondern hatte mich bereits drei Jahre selbst ernährt uws. Ich glaube nicht daran das Ältere unbedingt reifer sind. Das zeigt sich hier ja auch in manchen Beiträgen.

Gefällt mir

A
alte_12534643
20.02.07 um 14:16

Och ja,
das ist doch mal eine neue Richtung "Nekrophilie".

Gefällt mir

A
alte_12534643
20.02.07 um 14:21
In Antwort auf an0N_1208295799z

Die frau
wird zutiefst verletzt sein, dass ihr mann, mit dem sie kinder hat und sich ein leben aufgebaut, mit einer 17 jährigen was anfängt. einem mädel, die doch fast selbst noch ein kind ist. ich weiß wie es ist sowas durchzumachen. klar, manche haben ihre emotionen im griff, andere wieder nicht. es wird sicher ihre seite sein, das alles zu verkraften und es kann verdammt gut tun, wenn man raus schreit was man denkt und damit andere verletzt. selbst wenn man sich später dafür schämt..... in dem moment wo man es tut macht sich luft.

ich verstehe die frau absolut. an einer trennung sind immer 2 schuld. das will ich nicht abstreiten, aber dass der ehemann sich in die arme eines "fast" kindes begiebt ist für mich unbegreiflich.

Kann dir nicht zustimmen,
meine Erfahrung als Frau mit der Ex meines Freundes besagt, der Terror der Frau war vorher schon da. Durch die Trennung und die Geschichte mit den Kindern hat er sich nur verschärft.
Es ist etwas anderes, ob ich demjenigen gegenüber stehe und ihm in einem Streit alles Mögliche an den Kopf werfe, als eine dritte Person und das Lebensumfeld damit zu belästigen und somit seinen Leumund zu beschädigen.

Gefällt mir

C
carita_11866239
21.02.07 um 9:10

...
Ich habe nie behauptet,dass ich absolut unschuldig bin an der Trennung der beiden.Aber ich denke auch ,dass es früher oder später zu einer Trennung gekommen wäre auch ohne mich.Sie haben sehr früh geheiratet( mit 22)
und sich einfach mit der Zeit in verschiedene Richtungen entwickelt und sich verändert. Und dass er sie nur verlassen hat,damit er sein Ego mit einer Jüngeren stärken kann... Nein,dafür ist er nicht der Typ dazu.
Ansonsten hat sie wirklich kein Recht dazu ihm den Kontakt zu seinen Kindern (4 und 6) zu verbieten,weil die Beziehung zu ihnen und zu mir sind ja zwei allei Paar Schuhe. Und ich kann ja verstehen,dass eine Beziehung zwischen einem 34 Jährigen und einer 18 Jährigen oft zu Unverständins führt,aber wir können an unseren Gefühlen nichts ändern und ich würde diese Beziehung auch nie aufgeben nur damit ich mich an die Denkweise anderer anzupassen.
Generell bin ich auch der Meinung,dass man im meinem Fall nicht mehr von einem Kind sprechen kann. Ich bin volljährig und deutlich reifer als viele ältere Mädchen aus meinem Bekanntenkreis. Ich denke nicht,dass Alter unbedingt viel über Reife und Verantwortungsbewusstsein aussagt...

Gefällt mir

M
miyu_12895279
21.02.07 um 10:10
In Antwort auf carita_11866239

...
Ich habe nie behauptet,dass ich absolut unschuldig bin an der Trennung der beiden.Aber ich denke auch ,dass es früher oder später zu einer Trennung gekommen wäre auch ohne mich.Sie haben sehr früh geheiratet( mit 22)
und sich einfach mit der Zeit in verschiedene Richtungen entwickelt und sich verändert. Und dass er sie nur verlassen hat,damit er sein Ego mit einer Jüngeren stärken kann... Nein,dafür ist er nicht der Typ dazu.
Ansonsten hat sie wirklich kein Recht dazu ihm den Kontakt zu seinen Kindern (4 und 6) zu verbieten,weil die Beziehung zu ihnen und zu mir sind ja zwei allei Paar Schuhe. Und ich kann ja verstehen,dass eine Beziehung zwischen einem 34 Jährigen und einer 18 Jährigen oft zu Unverständins führt,aber wir können an unseren Gefühlen nichts ändern und ich würde diese Beziehung auch nie aufgeben nur damit ich mich an die Denkweise anderer anzupassen.
Generell bin ich auch der Meinung,dass man im meinem Fall nicht mehr von einem Kind sprechen kann. Ich bin volljährig und deutlich reifer als viele ältere Mädchen aus meinem Bekanntenkreis. Ich denke nicht,dass Alter unbedingt viel über Reife und Verantwortungsbewusstsein aussagt...


hi habibi,

du "liest" dich auch deutlich älter und reifer als 18 - das mal vorab geschickt .

nein, ich finde ebenfalls dass man kinder niemals als druckmittel benutzen darf, denn sie haben ein recht auf ihre eltern auf die mutter als auch den vater.

dennoch kann ich verstehen, dass eure beziehung sehr befremdlich auf seine frau wirken muss. 18 ist in erster linie für sie eine zahl - eine verhältnismässig kleine zahl. weiterhin hat dein partner sie nach nur sehr kurzer zeit für dich verlassen, da kann ich durchaus nachvollziehen dass sie an der ernsthaftigkeit und hintergründe eurer beziehung zweifelt.

ihr handeln mag nicht richtig sein, aber er ist in solchen verzweiflungsmomenten menschlich. ich hoffe für euch, dass ihr den kindern zuliebe eine faire regelung findet.

Gefällt mir

M
miyu_12895279
21.02.07 um 18:23

Dich persönlich angreifen?
beziehst du das auf meinen satz dass ich brechreiz bekomme wenn ich zeilen wie die deinen lese?

nun, leb damit oder ignoriere ist - es ist halt so. nur hätte ich es auch zu jeder anderen person gesagt, es ist also nicht persönlich auf dich gemünzt.

weiterhin.. sicher wird die ehefrau ihren teil an der trennung bei getragen haben, dennoch halte ich es für überaus kritisch wenn ein 34jähriger nach nur zwei monaten in die arme einer 17jährigen flüchtet.

du sagst "in der beziehung fehlte was und der mann macht sich auf die suche..". DAS ist für dich (selbst)verständlicher als eine darauf überreagierende reagierende frau? kein kommentar hierzu, sonst werde ich womöglich doch noch persönlich.

du versuchst alles unter "vernünftigen" aspekten zu durchleuchten. "man sagt sowas nicht", "man tut sowas nicht", "da hat sie kein recht" zu.. etc.

HALLO, wir reden hier von gefühlen - verletzten gefühlen. da funktionieren menschen, egal welchen alters und schicht nunmal nicht nach lehrbuch.

Gefällt mir

C
carita_11866239
23.02.07 um 20:40

...
Nein seine Kinder und die Exfrau wohnen weiterhin im seinem " alten Haus ", während wir in ein neues gezogen sind. Auch die finanziellen Angelegenheiten wurden von ihm zugunsten seiner Exfrau bzw. seinen Kindern geregelt.

Gefällt mir