Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund+seine "beste Freundin" + Ich

Mein Freund+seine "beste Freundin" + Ich

2. August 2012 um 15:48

Hallo,

mein Freund und ich sind nun fast ein Jahr zusammen. Wir wohnen zusammen und verstehen uns in jeder Lebenslage prima. Es gibt wirklich nichts zu mekkern außer wie folgt:

Als ich meinen Freund kennengelernt habe, hat er mir erzählt, dass er eine beste Freundin hat. Ich dagegen habe ihm gesagt, dass ich sowas in einer Beziehung nicht gut heißen kann und ehrlich gesagt nicht viel davon halte. (da hat jeder eine andere Meinung zu).
Na ja man macht ja auch am Anfang da kein großes Drama drum.. ich habe mir gedacht lernste se mal kennen und dann schauen wir mal. So im Januar war dann sein Geburstag und sie kam dann auch. Hat sich soooo kindisch, dämlich und peinlich aufgeführt das wir Mädels nur mit dem Kopf schütteln konnten.
Na ja wie dem auch sei, hat sich für uns alle ganz klar schnell raus kristallisiert, dass sie in meinen Freund verliebt ist. Und das auch schon einige Jahre. Dies hat selbst im nachhinein die Mutter von meinen Freund bestätigt.

Mein Freund textet nur selten mit ihr... von Treffen ist gar nicht die rede.. ich glaube da wurde ich auch an die Decke gehen.

Nun hat se im August Geburtstag und hat meinen Freund und mich zu ihren Geburtstag eingeladen. Wäre dann das zweite mal, dass ich sie sehe. Ich gehe da auf keinen Fall hin und erwarte dies auch von meinem Freund.

Mal ehrlich.. wenn ihm die Freundschaft wichtig wäre, würde er doch auch so anders reagieren, telefonieren, treffen etc. Ich habe das Gefühl er möchte sie sich einfach warmhalten falls das alles doch nicht so hinhaut und er dann wieder eine doofe hat die wie ein Dackel für ihn da ist.

Ich habe ihm gesagt, wenn er zu diesem Geburtstag hingeht ziehe ich meine Konsequenzen.

Mal ehrlich... was würdet ihr tun?

Muss ich das hinnehmen? Seh ich das zu engstirnig?

LG Carrie

Mehr lesen

2. August 2012 um 15:56

Re: 'Mein Freund+seine "beste Freundin" + Ich'
hi carrie,

es tut mir leid, aber ich finde, du siehst das absolut zu engstirnig! wenn du da nicht hin willst, ist das deine sache, auch wenn ich das absolut nicht nachvollziehen kann, aber wenn er da hin will, hat das nichts mit dir zu tun. hallo: die beiden waren beste freunde. was kann er denn dafür, dass sie gefühle entwickelt? das kann durchaus mal vorkommen, aber so wie ich es verstanden habe, hat sie ja auch nie versucht euch auseinander zu bringen. sie ist doch keine gefahr für eure beziehung, die ja glücklich zu sein scheint. was sollte sie denn tun? gegen seinen willen mit ihm schlafen? ich verstehe echt nicht, warum du ihm nicht vertraust und ihm seine beste freundin lässt. er ist doch ein wesen, dass selbst über das bestimmen kann, was er tut.

mein rat: geht beide hin und habt spaß. lern sie überhaupt erstmal weiter kennen, statt dir von anderen was über sie erzählen zu lassen und urteile dann nochmal. du hast sie ja erst ein mal gesehen und ich glaube auch da hattest du schon ein vorgefertigtes bild von ihr.

ich glaube schon, dass ihm die freundschaft wichtig ist, aber da er weiß, dass du das nicht magst, wird er sich zurück halten. du kannst ihm ja nicht erst die hölle heiß machen und dich dann wundern, dass er nicht gegen deinen willen handelt...
lass ihm die freiheiten und vertrau ihm. das ist essentiell in einer beziehung.

lg lovely0435

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 15:58


Nein, ich finde Dich nicht engstirnig, aber Du hast am Anfang nicht aufgepasst. Du bist mit ihm trotz bester Freundin zusammengekommen, also brauchst Du Dich jetzt auch nicht zu wundern.

Du wirst ihn wohl verlassen müssen, denn er hat eine grundsätzlich andere Einstellung als Du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 16:01
In Antwort auf lovely0435

Re: 'Mein Freund+seine "beste Freundin" + Ich'
hi carrie,

es tut mir leid, aber ich finde, du siehst das absolut zu engstirnig! wenn du da nicht hin willst, ist das deine sache, auch wenn ich das absolut nicht nachvollziehen kann, aber wenn er da hin will, hat das nichts mit dir zu tun. hallo: die beiden waren beste freunde. was kann er denn dafür, dass sie gefühle entwickelt? das kann durchaus mal vorkommen, aber so wie ich es verstanden habe, hat sie ja auch nie versucht euch auseinander zu bringen. sie ist doch keine gefahr für eure beziehung, die ja glücklich zu sein scheint. was sollte sie denn tun? gegen seinen willen mit ihm schlafen? ich verstehe echt nicht, warum du ihm nicht vertraust und ihm seine beste freundin lässt. er ist doch ein wesen, dass selbst über das bestimmen kann, was er tut.

mein rat: geht beide hin und habt spaß. lern sie überhaupt erstmal weiter kennen, statt dir von anderen was über sie erzählen zu lassen und urteile dann nochmal. du hast sie ja erst ein mal gesehen und ich glaube auch da hattest du schon ein vorgefertigtes bild von ihr.

ich glaube schon, dass ihm die freundschaft wichtig ist, aber da er weiß, dass du das nicht magst, wird er sich zurück halten. du kannst ihm ja nicht erst die hölle heiß machen und dich dann wundern, dass er nicht gegen deinen willen handelt...
lass ihm die freiheiten und vertrau ihm. das ist essentiell in einer beziehung.

lg lovely0435

Ich
vertraue ihm ja. Und das wirklich zu 100 %. Wir reden davon Ende des Jahres in die Familienplanung zu gehen, wir reden davon zu heiraten.. alles wirklich schön.

Sie arbeitet nicht gegen mich.. das stimmt schon. Aber es ist fakt, dass sie in ihn verliebt ist und ich finde, dass darf einfach nicht sein.

Problem an der Sache ist auch, wenn ich mich mit einem guten Freund treffen würde, würde er an den Mond fliegen (übertrieben gesagt).
Weißt du wie ich das meine? Er darf.. ich nicht..

Es missfällt ihm ja auch, wenn ich das machen würde.
Und ich möchte das noch nicht mal. Wie ich schon geschrieben habe, gehört das für mich nicht in die Beziehung. (Meinungssache )

LG Carrie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 16:13
In Antwort auf carrie1187

Ich
vertraue ihm ja. Und das wirklich zu 100 %. Wir reden davon Ende des Jahres in die Familienplanung zu gehen, wir reden davon zu heiraten.. alles wirklich schön.

Sie arbeitet nicht gegen mich.. das stimmt schon. Aber es ist fakt, dass sie in ihn verliebt ist und ich finde, dass darf einfach nicht sein.

Problem an der Sache ist auch, wenn ich mich mit einem guten Freund treffen würde, würde er an den Mond fliegen (übertrieben gesagt).
Weißt du wie ich das meine? Er darf.. ich nicht..

Es missfällt ihm ja auch, wenn ich das machen würde.
Und ich möchte das noch nicht mal. Wie ich schon geschrieben habe, gehört das für mich nicht in die Beziehung. (Meinungssache )

LG Carrie

Aber...
...genau das zeigt doch, dass ihr beide in dieser beziehung überhaupt kein vertrauen habt. was sollte denn passieren?? er ist doch schließlich mit dir zusammen und sie kann für ihre gefühle nichts. wenn sie sich an ihn ranmachen würde, könnte ich das alles ja verstehen, aber so finde ich das einfach nur übertrieben.

ebenso wie das "er darf.. ich nicht". das ist doch total kindisch euch gegenseitig etwas zu verbieten. mal im ernst: vertraut ihr euch so wenig, dass ihr denkt, dass man gleich mit dem besten freund etwas anfängt? die fronten sind doch klar. vergeben ist vergeben. wenn sich einer der besten freunde verliebt ist das pech aber 1. nicht die regel und 2. rüttelt das doch nicht an der beziehung.

in einer beziehung ist man doch, weil man gerne miteinander zusammen ist. da muss man keine vorsorge treffen, dass der andere bloß keinen näheren kontakt zum anderen geschlecht hat. ich würde da mit ihm mal ganz klar drüber reden. für mich ist das nämlich keine gesunde beziehung, wenn man anfängt, sich etwas zu verbieten oder wegen sowas sauer auf den anderen zu sein. es muss doch möglich sein, trotz beziehung sein leben mit seinen alten sozialen kontakten zu behalten.

für mich ist das keine meinungs- sondern vertrauens- und eifersuchtssache. wenn das so klappt, dann freut mich das für euch, aber ich bezweifle, dass ihr mit dem system auf dauer glücklich sein könnt, wenn man sich verbote auferlegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 18:47

Ich habe auch eine..
..beste Freundin. Wir telefonieren auch nicht oft und treffen uns auch nicht oft. Aber sie nimmt einen sehr hohen Stellenwert in meinem Leben ein. Sozusagen wie eine kleine Schester.
Sollte mich jemand vor die Wahl stellen, sind die Konsequenzen für mich klar.

> Muss ich das hinnehmen? Seh ich das zu engstirnig?
Beides mal ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2012 um 21:28

Krass
es wurde eigentlich schon geschrieben. nein, ich kanns nicht verstehen. es ist doch normal und gesund, dass der partner neben der beziehung noch andere freundschaften pflegt. es wird immer wieder vorkommen, dass sich jemand in deinen freund/mann verliebt und wer weiß, manchmal wirst du es nicht mal mitbekommen.
jetzt willst du ihm verbieten zur geburtstagsfeier zu gehen und ich frage mich dabei nur, warum du so gar kein selbstvertrauen hast, das du es nötig hast, zu solchen mitteln zu greifen. vielleicht wirst du damit sogar kurzfristig erfolg haben und er geht tatsächlich nicht hin. aber glaube mir, mittel- bis langfristig untergräbst du damit deine beziehung.

das ist doch einfach nur schade und unnötig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2012 um 7:38
In Antwort auf dottie_983290

Krass
es wurde eigentlich schon geschrieben. nein, ich kanns nicht verstehen. es ist doch normal und gesund, dass der partner neben der beziehung noch andere freundschaften pflegt. es wird immer wieder vorkommen, dass sich jemand in deinen freund/mann verliebt und wer weiß, manchmal wirst du es nicht mal mitbekommen.
jetzt willst du ihm verbieten zur geburtstagsfeier zu gehen und ich frage mich dabei nur, warum du so gar kein selbstvertrauen hast, das du es nötig hast, zu solchen mitteln zu greifen. vielleicht wirst du damit sogar kurzfristig erfolg haben und er geht tatsächlich nicht hin. aber glaube mir, mittel- bis langfristig untergräbst du damit deine beziehung.

das ist doch einfach nur schade und unnötig.

Na ja
also ich muss ehrlich sagen ich muss mir null Gedanken machen, ob er sich von mir trennt, mir weg läuft, meine Art ihm nicht passt etc. Ich weiß einfach zu gut, dass er nur mich will.
Das hat nichts mit mangelnden Selbstbewusstsein meinerseits zu tun.

Es hat einfach damit was zu tun, dass das Mädel sich an ihn ran pirscht. Das ist keine "normale" Freundschaft.
Es ist doch nicht so, dass ich meinem Freund andere Freunde verbiete. Um Gottes willen. Er hat viele weibliche Freundinnen und mit denen verstehe ich mich auch super. Haben viel Spaß etc. Nur eben mit dieser einen Person nicht.

Sie ist auch einfach eine Art von Mensch mit der ich auch unter anderen Umständen kein Wort sprechen würde, weil wir einfach auf keiner Wellenlänge sind.
Wir sind so unterschiedlich-unterschiedlicher geht es gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2012 um 9:10
In Antwort auf carrie1187

Na ja
also ich muss ehrlich sagen ich muss mir null Gedanken machen, ob er sich von mir trennt, mir weg läuft, meine Art ihm nicht passt etc. Ich weiß einfach zu gut, dass er nur mich will.
Das hat nichts mit mangelnden Selbstbewusstsein meinerseits zu tun.

Es hat einfach damit was zu tun, dass das Mädel sich an ihn ran pirscht. Das ist keine "normale" Freundschaft.
Es ist doch nicht so, dass ich meinem Freund andere Freunde verbiete. Um Gottes willen. Er hat viele weibliche Freundinnen und mit denen verstehe ich mich auch super. Haben viel Spaß etc. Nur eben mit dieser einen Person nicht.

Sie ist auch einfach eine Art von Mensch mit der ich auch unter anderen Umständen kein Wort sprechen würde, weil wir einfach auf keiner Wellenlänge sind.
Wir sind so unterschiedlich-unterschiedlicher geht es gar nicht.

Und...
...nur weil du diesen menschen nicht magst, soll er nichts mit ihr zu tun haben? das ist doch seine sache. er wird immer mal wieder bekanntschaften schließen, die du nicht unbedingt magst. deshalb sind es ja SEINE freundInnen und nicht deine. der umstand, dass sie sich in ihn verliebt hat, spielt dabei auch keine rolle. es ist und bleibt seine sache, mit wem er befreundet sein will. ganz gleich welche umstände dazu noch reinkommen.

ihm freundschaften (egal warum) zu verbieten, übersteigt deine rolle als partnerin. tut mir leid. du kannst ihm höchstens deine meinung sagen, aber das wars dann auch wieder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2012 um 16:21


>also ich muss ehrlich sagen ich muss mir null Gedanken machen, ob er sich von mir trennt, mir weg läuft, meine Art ihm nicht passt etc. Ich weiß einfach zu gut, dass er nur mich will. <

Wo liegt dann das Problem? Es ist seine Freundin und nicht Deine. Er muss sie mögen, nicht Du. Ich hoffe, er geht zu ihrem Geburtstag und lässt sich von Dir nicht erpressen a la ich ziehe dann meine Konsequenzen, dass ist auch ziemlich dämlich, ziemlich, kindisch und ziemlich peinlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2012 um 16:41


"Ich habe ihm gesagt, wenn er zu diesem Geburtstag hingeht ziehe ich meine Konsequenzen.
Mal ehrlich... was würdet ihr tun?"

An seiner Stelle? Hingehen und Dich zum Mond schiessen - so toll, dass ich mich auf so eine "kindische, dämliche und peinliche" Art von meinem Partner manipulieren und erpressen lassen würde, kann gar keine Beziehung sein. Wenn Du wegen einer solchen Lapalie wie dieser Geburtstagsfeier schon so eine Welle machst, nur weil Du nicht Deinen Willen kriegst, dann möchte ich ja nicht wissen, wie Du bei einem "richtigen" Problem reagieren würdest - auf jeden Fall würde ich es mir dreimal überlegen, ob ich mich an jemanden wie Dich lebenslang mit gemeinsamen Kindern binden möchte... wer weiß, was Du da dann irgendwann mal für "Konsequenzen" ziehst.

An Deiner Stelle? Hingehen und nett zu ihr sein. Sie mag ja in ihn verliebt sein, aber sie besitzt offenbar mehr Stil als Du - immerhin startet sie keine Intrigen im Freundeskreis gegen Dich, stellt ihm keine komischen Ultimatums und hat sogar Dich mit eingeladen statt nur ihn alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper