Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund schreibt mit Arbeitskollegin

Mein Freund schreibt mit Arbeitskollegin

27. Juli 2016 um 20:03

Hallo ihr Lieben!

Ich habe folgendes Problem... Mein Freund schreibt sehr häufig Nachrichten mit seiner Arbeitskollegin.

Mein Freund (29) und ich (25) sind seit mehr als einem Jahr zusammen. Unsere Beziehung läuft sehr gut und ich genieße jeden Moment mit ihm und ich liebe ihn sehr, obwohl wir uns unsere Liebe noch nicht gegenseitig "gestanden" haben. Mittlerweile kann man sagen, dass ich schon quasi bei ihm wohne.

Nun hat er eine Arbeitskollegin, die er seit ca 1 Jahr kennt. Anfangs war von ihr keine Rede. Vielleicht einmal am Rande erwähnt, aber eher unwichtig. Jedoch hat mein Freund zu ihr nun engeren Kontakt. Ich würde sagen, seit 1-2 Monaten. Auf der Arbeit geht er zum Beispiel jeden(!) Tag zum Kaffeetrinken in ihr Büro. Dort befinden sich auch andere Leute, mit denen er sich gut versteht, aber ich verstehe es immer so, als wäre sie allein der Grund, in dieses Büro zu gehen und einen Kaffee zu trinken. Er erzählt mir, was dann immer so alles dort während der Kaffeepause bequatscht wurde. Z.B. private Sachen, aber auch Sachen wie "was macht ihr am Wochenende?" Also eher normale Gespräche.
Aber anscheinend reicht es nicht, sich täglich während des Kaffees zu sehen. Sobald er zuhause ist, ist auch schon ne Nachricht von ihr da! Sie ist single, macht die Sache für mich doppelt unerträglich Die beiden tickern dann hin und her. Meistens zeigt er mir die Nachrichten. Wenn er merkt, dass es mich stört, macht er es "heimlich". Also schon unauffällig. Aber was soll das? Diese Person weiß, dass er eine Freundin hat und mit ihr Zuhause ist. Wenn wir beide abends nach Hause kommen, habe ich gern meine Zeit mit ihm und dann ist da ewig die Arbeitskollegin, die ihn ewig anschreiben muss. Öfters war es auch so, dass die Nachrichten schon morgens anfingen und erst spät abends aufhörten. Letzte Nacht lagen wir schon im Bett und sie hat ihn nach Mitternacht noch angeschrieben, dass sie gerade in einer Bar ist. ( Er hat mir die Nachricht vorgelesen)
Danach war ich mega sauer und hellwach. Aber er versteht es nicht. Er sagt, ich müsse mir keine Sorgen machen. Sie ist nur eine Arbeitskollegin und würde mir nie so etwas antun. Wie in etwa mich betrügen oder kränken. Aber es kränkt mich, wenn er diesen regen Kontakt zu ihr hält. Ich finde, sie hat keinen Anstand, jemanden rund um die Uhr anzutickern, wenn derjenige eine Freundin hat. Dabei weiß ich aber nicht, wie oft Konversationen von IHM ausgehen. Das bekomme ich gar nicht mit. Ich weiß nur, dass er ihr sehr oft mitteilen muss, was er gerade tut und was er vorhat und da ist von mir leider keine Rede. Kommt immer so rüber, als würde er alles allein machen.

Das macht mich sehr eifersüchtig und traurig und diese Person stört mich nunmal.... Er ist mein Freund und sie soll es doch einfach lassen... Wobei ich sagen muss, dass ich meinem Freund ein gutes Arbeitsklima wünsche und dass er gerne zur Arbeit geht und er sich mit Kollegen/Innen versteht...

Reagiere ich über?


Mehr lesen

27. Juli 2016 um 20:12

Ein bisschen, ja
Ich verstehe schon, dass es irgendwann nervt, wenn die 100. Nachricht von ihr kommt, aber dass sie ihm nicht schreiben darf, weil ihr gerade Zeit miteinander verbringt, finde ich auch seltsam. Wenn man als Paar so wie du sagst im Prinzip zusammen wohnt, dann schreibt man halt auch mal Nachrichten, während man zusammen auf dem Sofa sitzt oder so.

Eigentlich verhält sich dein Freund doch harmlos. Er spricht von ihr, er erzählt dir, was du dazu wissen willst und zeigt dir sogar die Nachrichten. Dass du den Kontakt ein bisschen zu ausgiebig findest, ist schon verständlich, aber ich glaube, das ist nur eine Phase. Der wird auch wieder weniger werden. Frag ihn doch, ob ihr mal was zusammen machen könnt, damit du sie kennen lernen kannst. Dann hast du die Beruhigung, dass du auch in ihrem Kopf existierst und siehst vielleicht auch selbst, dass alles okay ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2016 um 20:25
In Antwort auf coquette164

Ein bisschen, ja
Ich verstehe schon, dass es irgendwann nervt, wenn die 100. Nachricht von ihr kommt, aber dass sie ihm nicht schreiben darf, weil ihr gerade Zeit miteinander verbringt, finde ich auch seltsam. Wenn man als Paar so wie du sagst im Prinzip zusammen wohnt, dann schreibt man halt auch mal Nachrichten, während man zusammen auf dem Sofa sitzt oder so.

Eigentlich verhält sich dein Freund doch harmlos. Er spricht von ihr, er erzählt dir, was du dazu wissen willst und zeigt dir sogar die Nachrichten. Dass du den Kontakt ein bisschen zu ausgiebig findest, ist schon verständlich, aber ich glaube, das ist nur eine Phase. Der wird auch wieder weniger werden. Frag ihn doch, ob ihr mal was zusammen machen könnt, damit du sie kennen lernen kannst. Dann hast du die Beruhigung, dass du auch in ihrem Kopf existierst und siehst vielleicht auch selbst, dass alles okay ist.

Ich werd's versuchen
Danke für die schnelle Antwort
Ich weiß, dass ich manchmal zu viel in solche Sachen rein interpretiere und dann mache ich mir selber Panik.

Ich sollte es einfach etwas gelassener sehen. Ich hoffe auch, dass der rege Kontakt mit der Zeit etwas nachlässt..
Wenn diese blöde Eifersucht nicht wäre!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Spielt er nur mit mir oder ist da mehr ?
Von: valentinoye
neu
27. Juli 2016 um 16:55
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen