Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund schreibt heimlich SMS mit meiner besten Freundin

Mein Freund schreibt heimlich SMS mit meiner besten Freundin

30. Oktober 2015 um 9:07

Guten morgen ihr Lieben. Ich habe im Moment schlaflose Nächte weil ich einfach nicht weiß, was ich von alldem halten soll. Ich fange mal an zu erzählen. Ich bin in einer dreijährigen Beziehung, wir leben zusammen und haben ein 22-monate altes Kind. Bislang stand mein Partner immer hinter mir. Dachte ich zumindest. Die letzte Zeit lief es nicht besonders harmonisch weil wir mitten im Umzug stecken, unser Sohn durch die ein- oder andere Flegelphase, wir beide durch die Arbeit sehr eingespannt sind, zwei Pferde besitzen usw. Die Stimmung war nicht immer gut zuhause. Aber trotzdem machte ich mir nicht allzu große Sorgen deshalb, denn solche Zeiten gehen auch wieder vorbei. Ich begann vor einigen Wochen mich zu wundern weil mein Freund plötzlich rund um die Uhr SMS schrieb und sein Handy nie unbeaufsichtigt ließ. Sonst ließ er es immerzu liegen, auch wenn er weg fuhr. Bei uns war das Motto stets "es ist ein Telefon". Nur ein Telefon. Ich hatte eine beste Freundin die in der Zeit immer mit offenem Ohr zur Seite stand und mich auch immer nach dem Stand der Beziehung (auch unser Sexualleben) befragte und bei der ich mich auch mal "ausheulen" konnte wenn ich mich ein wenig allein gelassen fühlte im Umzugsstress, Pferde versorgen, Kind aufziehen und mein Partner oft nicht da war. Sie versprach auch beim Umzug zu helfen, bzw schlug vor ich solle doch am Umzugswochenende den Tag im Stall bei den Pferden verbringen und sie und mein Freund würden Möbel schleppen. Das fand ich schon ein wenig seltsam. Das kam natürlich nicht in Frage weil keiner unsere Arbeit machen sollte. vor knapp anderthalb Wochen (heute und morgen der besagte Umzug) lag sein Handy in der Küche (Smartphone SMS erscheint auf Display) und es kam eine SMS und da stand dann der Name von meiner besten Freundin und der Inhalt war "dann bekomme ich aber einen Kuss von dir". Das fand ich natürlich ein wenig seltsam, denn war mir nie bekannt, dass die beiden überhaupt Kontakt haben. Vielleicht an falsche Nummer geschickt dachte ich noch. Ich öffnete das Gespräch und dann laß ich nur die letzten drei Nachrichten. Da stand von ihr "ich liebe dich Traummann", von ihm "ich liebe dich doch auch" und dann eben die besagte "dann bekomme ich aber einen Kuss von dir". Weiter habe ich nicht gelesen, denn ist mir dann - nun ja- die Hutschnur geplatzt. Ich bin ins Bad zu meinem Freund und ihm das Handy gegeben mit der offenen Unterhaltung. Dann fingen die Ausreden an "ist nicht so wie es scheint", wir haben uns nie getroffen - nur geschrieben", sie hat ihn immer wieder die Hölle heiß gemacht wenn er nicht schrieb- deshalb hätte er irgendwann mitgemacht in der Hoffnung es hört auf", er liebt mich usw usw. Ihm wäre es die letzte Zeit auf Arbeit und Privat nicht gut gegangen also hätte er einen zum reden gebraucht. Die Nachrichten seien nicht ernst gemeint usw usw. Sie hingegen hat damit konfrontiert immer wieder betont, dass das nur Spaß gewesen sei und sie nicht nachgedacht hätten. Hat mir dann zum Vorwurf gemacht, dass ich "deshalb" einfach die Freundschaft weg werfe und niemand hätte vor gehabt mir weh zu tun, sie hätte ja der Beziehung von uns helfen wollen. Ich habe irgendwann von ihm verlangt, dass er mir alle Nachrichten zeigen soll. Stattdessen hat er sie aber gelöscht. Erst hat er mir erzählt, dass sie ihn zuerst angeschrieben hat. Am nächsten Tag erfahre ich von ihr, dass er zuerst geschrieben hat. Das gab er dann auch zu. Lügen über Lügen. Angeblich hätt er ihr zuerst geschrieben und gesagt, dass er nicht mit Frauen reden können, ob sie ihn mal unterstützen könnte. Und irgendwann wurden dann halt die Nachrichten deutlicher. Angeblich aber durch ihre Intiative - was mir - da ich sie kenne- tatsächlich leider plausibel erscheint. Angeblich gab es nie was körperliches - behaupten beide. Aber das kann ich natürlich nicht wissen. Nachrichten sind ja alle gelöscht. Obwohl er wusste, dass ich sie lesen will. Was haltet ihr davon? Würdet ihr sagen, dass ich übertreibe weil ich mich betrogen, belogen und verarscht vorkomme und ich nicht weiß ob die Beziehung noch Zukunft hat? Was würdet ihr denken in so einem Fall? Ich hoffe, ihr habt einen Rat für mich oder sagt mir einfach was ihr davon haltet. Vielen Dank, eure verzweifelte Kati.

Mehr lesen

30. Oktober 2015 um 9:11

Ach so...
In den Unterhaltungen an sich ging es angeblich darum, dass sie ihn dazu bringen wollte mich und seinen Sohn für sie zu verlassen, weil es ihm bei ihr besser gehen würde. Hatte ich vergessen zu schreiben oben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2015 um 9:34

Na wer so eine "beste Freundin" hat
braucht ja keine Feinde mehr. Die ist ja richtig daneben. Nur dein Freund eben auch.

Mach ihm mal klar, dass "Ich weiß nicht wie ich mit dir reden soll" immer noch besser ist als einfach gar nicht zu reden.

Außerdem würde ich ihn fragen wie er das umgekehrt finden würde wenn du mit seinem besten Freund anbandeln würdest? Wären das dann immer noch nur Worte?

Und ich würde ihn fragen wie er sich eure Zukunft vorstellt und wie du wieder Vertrauen zu ihm fassen sollst. Vor allem was er tun möchte, dass ihr nie wieder in so eine Situation kommt.

Und diese "Freundin" würde ich ab sofort beidseitig absolut den Kontakt abbrechen, bisher hat sie nur versucht euch auseinander zu bringen, warum sollte sie jetzt hilfreich sein, selbst wenn es nur eine zweite Sichtweise wäre? Außerdem geht es nun darum EURE Probleme zu lösen, da hat sie eh nichts mehr verloren, denn reingedrängt hat sie sich bereits genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2015 um 10:33
In Antwort auf rundp

Na wer so eine "beste Freundin" hat
braucht ja keine Feinde mehr. Die ist ja richtig daneben. Nur dein Freund eben auch.

Mach ihm mal klar, dass "Ich weiß nicht wie ich mit dir reden soll" immer noch besser ist als einfach gar nicht zu reden.

Außerdem würde ich ihn fragen wie er das umgekehrt finden würde wenn du mit seinem besten Freund anbandeln würdest? Wären das dann immer noch nur Worte?

Und ich würde ihn fragen wie er sich eure Zukunft vorstellt und wie du wieder Vertrauen zu ihm fassen sollst. Vor allem was er tun möchte, dass ihr nie wieder in so eine Situation kommt.

Und diese "Freundin" würde ich ab sofort beidseitig absolut den Kontakt abbrechen, bisher hat sie nur versucht euch auseinander zu bringen, warum sollte sie jetzt hilfreich sein, selbst wenn es nur eine zweite Sichtweise wäre? Außerdem geht es nun darum EURE Probleme zu lösen, da hat sie eh nichts mehr verloren, denn reingedrängt hat sie sich bereits genug.

Vielen Dank
für deine Antwort
Ich habe ihm alle diese Fragen gestellt, stelle sie auch mir immer wieder. Er sagt, dass er alles akzeptiert - Hauptsache ich verlasse ihn nicht. Auch wenn ich ihm nie verzeihen könnte oder ihm nie wieder vertrauen könne- ich solle bitte einfach bei ihm bleiben. Er beteuert jetzt natürlich, dass er daraus gelernt hat, das nie wieder tun würde usw. Aber ganz ehrlich - belogen hat er mich schon öfter. Verheimlicht hat er mir auch schon öfter irgendwas. Jedesmal flog alles irgendwann auf und jedesmal die gleichen Beteuerungen. Er hat draus gelernt, macht es nie wieder usw. Er findet es, da es (angeblich) nicht körperlich war auch nicht hundertprozentig als Betrug und das sehe ich ein wenig anders. Denn wie weit wären sie noch gegangen? Wie länge wäre es noch so gegangen? Hätte er oder sie es mir je gesagt? Er kann mir darauf nichts antworten. Nur, dass es nie zu was körperlichem gekommen wäre. Aber nicht auf die Frage des "warum". Er sagt, er wüsste nicht wieso er sich drauf eingelassen hat und sie sagt, sie wären halt ein bissl depri gewesen und hätten sich gegenseitig aufgebaut... Mit ihr habe ich den Kontakt natürlich gleich abgebrochen. Sie hat auch relativ sachlich reagiert. Von Verlust einer Freundin nix zu spüren. Nachdem sie mir vorgeworfen hat kaltherzig unsere Freundschaft weg zu schmeißen hat sie sich danach ein wenig selbstbemitleidet, sie ist halt schwach, eine Schlampe und mit dem Leben überfordert, hat sie mich auch bald in Ruhe gelassen. Reagiere ich über, wenn ich das als Betrug ansehe - selbst wenn nichts lief (ob oder nicht sei jetzt mal dahin gestellt - das werde ich wohl nie erfahren). Sie haben ja nicht geschrieben, dass sie sich nett finden - sondern sich lieben. Sowas macht man doch nicht weil man "nicht nachgedacht hat" oder?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2015 um 10:58
In Antwort auf tybalt_12347511

Vielen Dank
für deine Antwort
Ich habe ihm alle diese Fragen gestellt, stelle sie auch mir immer wieder. Er sagt, dass er alles akzeptiert - Hauptsache ich verlasse ihn nicht. Auch wenn ich ihm nie verzeihen könnte oder ihm nie wieder vertrauen könne- ich solle bitte einfach bei ihm bleiben. Er beteuert jetzt natürlich, dass er daraus gelernt hat, das nie wieder tun würde usw. Aber ganz ehrlich - belogen hat er mich schon öfter. Verheimlicht hat er mir auch schon öfter irgendwas. Jedesmal flog alles irgendwann auf und jedesmal die gleichen Beteuerungen. Er hat draus gelernt, macht es nie wieder usw. Er findet es, da es (angeblich) nicht körperlich war auch nicht hundertprozentig als Betrug und das sehe ich ein wenig anders. Denn wie weit wären sie noch gegangen? Wie länge wäre es noch so gegangen? Hätte er oder sie es mir je gesagt? Er kann mir darauf nichts antworten. Nur, dass es nie zu was körperlichem gekommen wäre. Aber nicht auf die Frage des "warum". Er sagt, er wüsste nicht wieso er sich drauf eingelassen hat und sie sagt, sie wären halt ein bissl depri gewesen und hätten sich gegenseitig aufgebaut... Mit ihr habe ich den Kontakt natürlich gleich abgebrochen. Sie hat auch relativ sachlich reagiert. Von Verlust einer Freundin nix zu spüren. Nachdem sie mir vorgeworfen hat kaltherzig unsere Freundschaft weg zu schmeißen hat sie sich danach ein wenig selbstbemitleidet, sie ist halt schwach, eine Schlampe und mit dem Leben überfordert, hat sie mich auch bald in Ruhe gelassen. Reagiere ich über, wenn ich das als Betrug ansehe - selbst wenn nichts lief (ob oder nicht sei jetzt mal dahin gestellt - das werde ich wohl nie erfahren). Sie haben ja nicht geschrieben, dass sie sich nett finden - sondern sich lieben. Sowas macht man doch nicht weil man "nicht nachgedacht hat" oder?!

Hier kommen ja noch einige Dinge zusammen
1. Ja, es ist betrug, nämlich ein emotionaler. Er hat einer anderen Frau gesagt, dass er sie liebt und das geht gar nicht. Er WUSSTE was er da tut.

2. Er lügt immer wieder und lernt nciht daraus. Ich muss sagen, dass mein Mann mich einmal wirklich belogen hat und als es rauskam war ich unfassbar verletzt - was ihm wiederum so sehr weh getan hat, dass er sich nicht nur geschämt hat, sondern auch seitdem (laut eigener Aussage und er ist sehr stolz darauf) mich nciht mehr belogen hat. Bei ihm scheint es mit der Reue ja nicht so stark zu sein, dass er wirklcih etwas ändert. Und wenn du ihm immer wieder einfach verzeihst, weswegen sollte er dann auch etwas ändern? Da geht auch irgendwo sein Respekt flöten, so hart das klingt, denn bisher musste er keien Konsequenzen fürchten.

3. Er weiß nciht weswegen er das getan hat? Falsch! Er ist entweder zu faul oder zu feige sich wirklcih damit auseinander zu setzen und die Ursachen zu bekämpfen. Nur wenn er das nicht tut wird sich das immer wieder wiederholen.

Ich an deiner Stelle würde das mit dem Umzug soweit auf Eis legen, dass er nicht mitkommt oder du zu deinen eltern ziehst udn er erstmal merkt was er da auf's Spiel gesetzt hat udn wirklcih Konequenzen fürchten muss. Und zurücknehmen würde ich ihn erst wenn er mir gute Gründe nennen kann weswegen er das getan hat und Lösungsvorschläge machen kann wie das in Zukunft nicht mehr passieren wird.

Und zu der Frau braucht man ja gar ncihts mehr sagen, dass ist ja echt ohne Worte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2015 um 11:32
In Antwort auf rundp

Hier kommen ja noch einige Dinge zusammen
1. Ja, es ist betrug, nämlich ein emotionaler. Er hat einer anderen Frau gesagt, dass er sie liebt und das geht gar nicht. Er WUSSTE was er da tut.

2. Er lügt immer wieder und lernt nciht daraus. Ich muss sagen, dass mein Mann mich einmal wirklich belogen hat und als es rauskam war ich unfassbar verletzt - was ihm wiederum so sehr weh getan hat, dass er sich nicht nur geschämt hat, sondern auch seitdem (laut eigener Aussage und er ist sehr stolz darauf) mich nciht mehr belogen hat. Bei ihm scheint es mit der Reue ja nicht so stark zu sein, dass er wirklcih etwas ändert. Und wenn du ihm immer wieder einfach verzeihst, weswegen sollte er dann auch etwas ändern? Da geht auch irgendwo sein Respekt flöten, so hart das klingt, denn bisher musste er keien Konsequenzen fürchten.

3. Er weiß nciht weswegen er das getan hat? Falsch! Er ist entweder zu faul oder zu feige sich wirklcih damit auseinander zu setzen und die Ursachen zu bekämpfen. Nur wenn er das nicht tut wird sich das immer wieder wiederholen.

Ich an deiner Stelle würde das mit dem Umzug soweit auf Eis legen, dass er nicht mitkommt oder du zu deinen eltern ziehst udn er erstmal merkt was er da auf's Spiel gesetzt hat udn wirklcih Konequenzen fürchten muss. Und zurücknehmen würde ich ihn erst wenn er mir gute Gründe nennen kann weswegen er das getan hat und Lösungsvorschläge machen kann wie das in Zukunft nicht mehr passieren wird.

Und zu der Frau braucht man ja gar ncihts mehr sagen, dass ist ja echt ohne Worte....

Leider
muss der Umzug bis morgen mittag abgeschlossen sein, denn steht dann die neue Mieterin auf der Matte. Meine Eltern wohnen 600km weit weg, so dass ich nicht zu ihnen kann. Das ist ja der sch... an dem Ganzen. Ich habe zu ihm gesagt, dass wir nun erst dieses Wochenende hinter uns bringen (Umzug steht seit Ende August fest) und dann uns über die Konsequenzen im Klaren werden müssen. Bis dahin habe ich ihn auf die Couch geschickt. Es ist halt echt unfassbar, wir hatten im Grunde nur ein wenig Hektik zuhause - das hat jeder der Kind, Tier, Alltag ggf Umzug und nen Job hat. Ich habe ihn gefragt, wenn er sich dann schon in irgendwas flüchten muss, wie es dann erst wird wenn wir mal wirkliche Probleme haben. Schlimme Krankheiten, Arbeitslosigkeit etc. Wird man sich auf so jemanden je wieder verlassen können? Das bezweifle ich irgendwo stark. Und das er mir nicht sagen kann (oder will?), warum das Ganze passiert ist - ist einfach ein Problem. Sich nichts dabei gedacht zu haben ist das schlechteste was man als Antwort bekommen kann. Er hat angeboten sich Hilfe zu holen in professioneller, psychologischer Form. Ob das nur ein weiterer guter Vorsatz ohne Taten bleibt oder er es in die Hand nimmt wird sich zeigen. Nichts desto trotz bleibt dieses Gefühl von zwei geliebten Menschen eins in die Schnauze bekommen zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2015 um 16:13
In Antwort auf tybalt_12347511

Ach so...
In den Unterhaltungen an sich ging es angeblich darum, dass sie ihn dazu bringen wollte mich und seinen Sohn für sie zu verlassen, weil es ihm bei ihr besser gehen würde. Hatte ich vergessen zu schreiben oben.


Ich würde defenitiv davon ausgehen, dass da mehr lief. Hätte der Kontakt nur aus sms bestanden, dann wäre es doch wohl eher weniger zu einem "Ich liebe dich" gekommen. Also für mich hört es sich nach einer richtigen Affäre mit allem drum und dran an.

Kannst du dir vorstellen ihm das zu verzeihen? Wie willst du ihm vertrauen, wenn er immer noch nicht mit der ganzen Wahrheit raus kommt? Du hast doch ganz klar geschrieben, dass er nicht mal bereit oder fähig ist zu sagen wie es dazu kommen konnte. Wie will er dann garantieren können, dass das nicht wieder passiert?

Therapeutische Hilfe hat doch nur einen Sinn, wenn er ernsthaft bereit ist sich selbst und sein Verhalten zu reflektieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2015 um 14:53

Offensichtlich verarscht
Da wurdest Du wohl offensichtlich kräftig verarscht und hintergangen und zwar auf das übelste ... leider wird vertrauen heute nur noch missbraucht ... hiermit wäre Dir das nicht passiert http://handy-abhoeren.net/handyspionage/ ... ich lasse mir nichts mehr gefallen und kann auch jedem nur raten "lasst euch nicht mehr verarschen!" - jeder hat das Recht auf Wahrheit! Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie frage ich, ob er eine Freundin hat?
Von: franjo_12175746
neu
4. Dezember 2015 um 13:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram