Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund schließt mich aus

Mein Freund schließt mich aus

30. August um 9:34

Ich bräuchten einen Rat von euch.

Mein Freund 40 und ich 36 sind seit 11 Monaten ein Paar. Und eigentlich verstehen wir uns sehr gut und haben sehr viel spass zusammen. Er wurde von Anfang an von meinen Kinder 6 und 13 sehr gut angenommen und sie lieben ihn sehr. Er ist seit Beginn fast täglich bei uns und wir unternehmen sehr viel als Familie. Donnerstags hat er jedoch immer seine Tochter. Er fuhr 7 Monate mit seiner Tochter zu seinen Eltern. Ich durfte sie in dieser Zeit nur einmal kennenlernen. Als ich ihn darauf hin angesprochen habe, gab es einem grossen Streit, das er donnerstags schon immer zu seinen Eltern gefahren ist und das in Zukunft auch so bleibt und ich muss es akzeptieren. Hab ich auch akzeptiert. Dann jedoch fuhren seine Eltern beide Rentner für 5 Monate nach italien Ab diesem Zeitpunkt wollte er das wir alle etwas unternehmen. Jedoch wo ich ich dann mal an einem Donnerstag mit einer Freundin verabredet habe, war er total sauer und sagte das ich doch weiss das er seine Tochter hat und er möchte das ich jetzt immer dabei bin, den wir wollte zusammenziehen und sie soll sich doch auch daran gewöhnen und wenn seine Eltern wieder da sind, werden sie das auch akzeptieren müssen und auch mal zu uns kommen müssen um die Enkelin zu sehen. Ich sagte meiner Freundin ab und habe seitdem alle 3 Monate jeden Donnerstag auch mit seiner Tochter verbracht. Ich habe ihm in der ganzen Zeit auch angeboten auch sonntags Ausflüge zusammen zu unternehmen, aber klappte es von der Seite seiner Exfrau nicht. Plötzlich hat sich seine Mutter für 2 wochen angekündigt, das sie ein paar Arztbesuche hier hat. Und aber danach wieder zu seinem Vater nach Italien fährt. Und plötzlich will er mich wieder nicht dabei haben. Seine Mutter würde es nicht verstehen. Ich sagte, es wäre schön wir könnten zusammen auf das Volksfest gehen und die Woche darauf könnten wir einen schönen Ausflug machen. So könnte mich auch seine Mutter besser kennenlernen. Ich habe die Eltern nur einmal am Anfang unserer Beziehung kennengelernt und zu weiteren Treffen ist es nie gekommen da es den Eltern zeitlich nicht gepasst hat. Meine komplette Familie akzeptiert ihn und wir waren auch mit meinem Bruder und dessen Familie im Urlaub. Er sagt ich muss es wieder akzeptieren das er donnerstags zu seinen Eltern geht. Sein Vater wollte nicht das ich zum Geburtstag komme und er sagte das es ein Fehler war das er für mich damals nicht eingesetzt hat und das wird sich in Zukunft ändern. Jedoch seine Mutter jetzt am Freitag Geburtstag und er möchte aber mit seinenrtochter alleine hingehen. Und danach bringt er seine Tochter wieder heim und geht mit ihr aufs Volksfest was wieder bei uns stattfindet zum Fischessen. Da mene Kinder beim Papa sind, bot ich an das wir doch zusammen gehen können und deine Mutter mich besser kennenlernen kann. Die Antwort war nein. Er traf sich donnerstags mit Eltern und Bekannten zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und ich wurde nicht gefragt. Er sagt zu mir ich und meine Kinder sind seine Familie und er liebt uns alle. Aber dazu stehen vor seiner Familie kann er nicht. Ich würde mich freuen, wenn die Familie auch von seiner Seite uns kennenlernt und auch meine Kinder. Den meine Kinder würden ja auch dazugehören. Er sagt, das würden seine Eltern nicht verstehen. Und er weiss nicht ob sie dies annehmen. Sonntags bevor deine Mutter wieder nach Italien abreiste, gibt es ein Familientreffen, praktisch mein Freund, Mutter Cousine und ihr Mann. Diese habe ich auch bereits kennengelernt und sie waren ganz herzlich. Und da ich dieses Wochenende auch kinderlos bin, sagte ich, ob ich auch dabei bin. Nein das geht nicht. Er sagte bereits der Mutter das er alleine kommt und ausserdem wäre es dadurch eine ganz steife Atmosphäre, weil seine Familie dan deutsch sprechen muss

Was sagt ihr dazu?
Wie soll ich damit umgehen?
grüsse Emilia

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

30. August um 11:56

so ein schmarrn!

eine tolle frau kann auch mit kindern einen tollen man für sich begeistern!

das problem ist: er ist kein toller mann! er ist ein möchtegern, der vor der freundin gern den großen macker raushängt, aber vor seinen eltern wird er ganz klein mit hut...

will man sowas als frau wirklich haben?

und ob er mit 40 noch "knackig" ist (möglich), oder längst schon aus dem leim gegangen, bierbauch und glatze (auch möglich) - woher willst du das wissen?

5 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 9:44

Er klingt sehr nach einem Tyrannen. Zumindest erinnert er mich an einen... "Solange du deine Beine und Kinder unter seinem Tisch hast, wird gemacht und getan wie er sagt." So Sätze könnten noch folgen.

Er ist Beziehungsunfähig, weil er keine Kompromisse eingehen kann. Alles was er möchte ist Rechtens (der Elterndonnerstag) und was du machst ist Falsch (das treffen der Freundinnen).

Wie lange willst du dir das antun? Willst du dich ihm ständig unterwerfen?
 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 9:52
In Antwort auf emiliagz

Ich bräuchten einen Rat von euch.

Mein Freund 40 und ich 36 sind seit 11 Monaten ein Paar. Und eigentlich verstehen wir uns sehr gut und haben sehr viel spass zusammen. Er wurde von Anfang an von meinen Kinder 6 und 13 sehr gut angenommen und sie lieben ihn sehr. Er ist seit Beginn fast täglich bei uns und wir unternehmen sehr viel als Familie.  Donnerstags hat er jedoch immer seine Tochter. Er fuhr 7 Monate mit seiner Tochter zu seinen Eltern. Ich durfte sie in dieser Zeit nur einmal kennenlernen. Als ich ihn darauf hin angesprochen habe, gab es einem grossen Streit, das er donnerstags schon immer zu seinen Eltern gefahren ist und das in Zukunft auch so bleibt und ich muss es akzeptieren. Hab ich auch akzeptiert. Dann jedoch fuhren seine Eltern beide Rentner  für 5 Monate nach italien Ab diesem Zeitpunkt wollte er das wir alle etwas unternehmen. Jedoch wo ich ich dann mal an einem Donnerstag mit einer Freundin verabredet habe, war er total sauer und sagte das ich doch weiss das er seine Tochter hat und er möchte das ich jetzt immer dabei bin, den wir wollte zusammenziehen und sie soll sich doch auch daran gewöhnen und wenn seine Eltern wieder da sind, werden sie das auch akzeptieren müssen und auch mal zu uns kommen müssen um die Enkelin zu sehen.  Ich sagte meiner Freundin ab und habe seitdem alle 3 Monate jeden Donnerstag auch mit seiner Tochter verbracht. Ich habe ihm in der ganzen Zeit auch angeboten auch sonntags Ausflüge zusammen zu unternehmen, aber klappte es von der Seite seiner Exfrau nicht. Plötzlich hat sich seine Mutter für 2 wochen angekündigt, das sie ein paar Arztbesuche hier hat. Und aber danach wieder zu seinem Vater nach Italien fährt. Und plötzlich will er mich wieder nicht dabei haben. Seine Mutter würde es nicht verstehen. Ich sagte, es wäre schön wir könnten zusammen auf das Volksfest gehen und die Woche darauf könnten wir einen schönen Ausflug machen. So könnte mich auch seine Mutter besser kennenlernen. Ich habe die Eltern nur einmal am Anfang unserer Beziehung kennengelernt und zu weiteren Treffen ist es nie gekommen da es den Eltern zeitlich nicht gepasst hat. Meine komplette Familie akzeptiert ihn und wir waren auch mit meinem Bruder und dessen Familie im Urlaub. Er sagt ich muss es wieder akzeptieren das er donnerstags zu seinen Eltern geht. Sein Vater wollte nicht das ich zum Geburtstag komme und er sagte das es ein Fehler war das er für mich damals nicht eingesetzt hat und das wird sich in Zukunft ändern. Jedoch seine Mutter jetzt am Freitag Geburtstag und er möchte aber mit seinenrtochter alleine hingehen. Und danach bringt er seine Tochter wieder heim und geht mit ihr aufs Volksfest was wieder bei uns stattfindet zum Fischessen. Da mene Kinder beim Papa sind, bot ich an das wir doch zusammen gehen können und deine Mutter mich besser kennenlernen kann. Die Antwort war nein. Er traf sich donnerstags mit Eltern und Bekannten zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und ich wurde nicht gefragt. Er sagt zu mir ich und meine Kinder sind seine Familie und er liebt uns alle. Aber dazu stehen vor seiner Familie kann er nicht. Ich würde mich freuen, wenn die Familie auch von seiner Seite uns kennenlernt und auch meine Kinder. Den meine Kinder würden  ja auch dazugehören. Er sagt, das würden seine Eltern nicht verstehen. Und er weiss nicht ob sie dies annehmen. Sonntags bevor deine Mutter wieder nach Italien abreiste, gibt es ein Familientreffen, praktisch mein Freund, Mutter Cousine und ihr Mann.  Diese habe ich auch bereits kennengelernt und sie waren ganz herzlich.  Und da ich dieses Wochenende auch kinderlos bin, sagte ich, ob ich auch dabei bin. Nein das geht nicht. Er sagte bereits der Mutter das er alleine kommt und ausserdem wäre es dadurch eine ganz steife Atmosphäre, weil seine Familie dan deutsch sprechen muss

Was sagt ihr dazu? 
Wie soll ich damit umgehen? 
grüsse Emilia

"weil seine Familie dan deutsch sprechen muss"

was sind das für landsleute?
kann es sein, dass seine familie probleme damit hat, dass du eine deutsche bist?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 9:54
In Antwort auf batweazel

"weil seine Familie dan deutsch sprechen muss"

was sind das für landsleute?
kann es sein, dass seine familie probleme damit hat, dass du eine deutsche bist?

Nein denn ich bin Polin. Angeblich sind da seine Eltern offen für alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 10:50
In Antwort auf emiliagz

Nein denn ich bin Polin. Angeblich sind da seine Eltern offen für alles

und welche landsleute sind es?

merkst du echt nicht dass seine eltern gar nicht wissen dass ihr zusammen seid??

3 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 10:53
In Antwort auf emiliagz

Nein denn ich bin Polin. Angeblich sind da seine Eltern offen für alles

Ich glaube irgendwie, dass seine Eltern noch in seine Exfrau vernarrt sind.. und du in deren Augen nicht "ausreichst"..

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 10:55
In Antwort auf lacaracol

Ich glaube irgendwie, dass seine Eltern noch in seine Exfrau vernarrt sind.. und du in deren Augen nicht "ausreichst"..

Ich glaube das Verhältnis war nicht gut zwischen Schwiegertochter und Eltern 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 10:56
In Antwort auf ai_18454549

und welche landsleute sind es?

merkst du echt nicht dass seine eltern gar nicht wissen dass ihr zusammen seid??

Sie haben mich kennengelernt und wissen das wie zusammen im Urlaub waren und auch das er bei mir ist.  Und auch das ich seine Tochter kennengelernt habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 11:23
In Antwort auf emiliagz

Nein denn ich bin Polin. Angeblich sind da seine Eltern offen für alles

naja, dann frag ihn halt mal, was der grund ist. wenn seine erklärungen für dich nicht befriedigend sind, und du den eindruck hast, dass er dir nicht die wahrheit sagt, dann musst du halt mal dran bleiben! und ggf. über konsequenzen nachdenken...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 11:40
In Antwort auf batweazel

naja, dann frag ihn halt mal, was der grund ist. wenn seine erklärungen für dich nicht befriedigend sind, und du den eindruck hast, dass er dir nicht die wahrheit sagt, dann musst du halt mal dran bleiben! und ggf. über konsequenzen nachdenken...

Den Grund weiss ich ja, seinen Eltern würden das nicht annehmen mit meinen Kindern. Und ausserdem will er das nur er seiner Tochter und Eltern. Also ohne uns. Da frage ich mich, was ich dann bin? Bin ich seine partnerin? Er hat auch darüber nachgedacht, einen zweiten Tag einzuführen nur für die Grosseltern.  Und das fand ich Klasse.  Doch jetzt möchte er dann trotzdem an dem Donnerstag auch nur mit Ihnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 11:43
In Antwort auf emiliagz

Ich bräuchten einen Rat von euch.

Mein Freund 40 und ich 36 sind seit 11 Monaten ein Paar. Und eigentlich verstehen wir uns sehr gut und haben sehr viel spass zusammen. Er wurde von Anfang an von meinen Kinder 6 und 13 sehr gut angenommen und sie lieben ihn sehr. Er ist seit Beginn fast täglich bei uns und wir unternehmen sehr viel als Familie.  Donnerstags hat er jedoch immer seine Tochter. Er fuhr 7 Monate mit seiner Tochter zu seinen Eltern. Ich durfte sie in dieser Zeit nur einmal kennenlernen. Als ich ihn darauf hin angesprochen habe, gab es einem grossen Streit, das er donnerstags schon immer zu seinen Eltern gefahren ist und das in Zukunft auch so bleibt und ich muss es akzeptieren. Hab ich auch akzeptiert. Dann jedoch fuhren seine Eltern beide Rentner  für 5 Monate nach italien Ab diesem Zeitpunkt wollte er das wir alle etwas unternehmen. Jedoch wo ich ich dann mal an einem Donnerstag mit einer Freundin verabredet habe, war er total sauer und sagte das ich doch weiss das er seine Tochter hat und er möchte das ich jetzt immer dabei bin, den wir wollte zusammenziehen und sie soll sich doch auch daran gewöhnen und wenn seine Eltern wieder da sind, werden sie das auch akzeptieren müssen und auch mal zu uns kommen müssen um die Enkelin zu sehen.  Ich sagte meiner Freundin ab und habe seitdem alle 3 Monate jeden Donnerstag auch mit seiner Tochter verbracht. Ich habe ihm in der ganzen Zeit auch angeboten auch sonntags Ausflüge zusammen zu unternehmen, aber klappte es von der Seite seiner Exfrau nicht. Plötzlich hat sich seine Mutter für 2 wochen angekündigt, das sie ein paar Arztbesuche hier hat. Und aber danach wieder zu seinem Vater nach Italien fährt. Und plötzlich will er mich wieder nicht dabei haben. Seine Mutter würde es nicht verstehen. Ich sagte, es wäre schön wir könnten zusammen auf das Volksfest gehen und die Woche darauf könnten wir einen schönen Ausflug machen. So könnte mich auch seine Mutter besser kennenlernen. Ich habe die Eltern nur einmal am Anfang unserer Beziehung kennengelernt und zu weiteren Treffen ist es nie gekommen da es den Eltern zeitlich nicht gepasst hat. Meine komplette Familie akzeptiert ihn und wir waren auch mit meinem Bruder und dessen Familie im Urlaub. Er sagt ich muss es wieder akzeptieren das er donnerstags zu seinen Eltern geht. Sein Vater wollte nicht das ich zum Geburtstag komme und er sagte das es ein Fehler war das er für mich damals nicht eingesetzt hat und das wird sich in Zukunft ändern. Jedoch seine Mutter jetzt am Freitag Geburtstag und er möchte aber mit seinenrtochter alleine hingehen. Und danach bringt er seine Tochter wieder heim und geht mit ihr aufs Volksfest was wieder bei uns stattfindet zum Fischessen. Da mene Kinder beim Papa sind, bot ich an das wir doch zusammen gehen können und deine Mutter mich besser kennenlernen kann. Die Antwort war nein. Er traf sich donnerstags mit Eltern und Bekannten zusammen auf dem Weihnachtsmarkt und ich wurde nicht gefragt. Er sagt zu mir ich und meine Kinder sind seine Familie und er liebt uns alle. Aber dazu stehen vor seiner Familie kann er nicht. Ich würde mich freuen, wenn die Familie auch von seiner Seite uns kennenlernt und auch meine Kinder. Den meine Kinder würden  ja auch dazugehören. Er sagt, das würden seine Eltern nicht verstehen. Und er weiss nicht ob sie dies annehmen. Sonntags bevor deine Mutter wieder nach Italien abreiste, gibt es ein Familientreffen, praktisch mein Freund, Mutter Cousine und ihr Mann.  Diese habe ich auch bereits kennengelernt und sie waren ganz herzlich.  Und da ich dieses Wochenende auch kinderlos bin, sagte ich, ob ich auch dabei bin. Nein das geht nicht. Er sagte bereits der Mutter das er alleine kommt und ausserdem wäre es dadurch eine ganz steife Atmosphäre, weil seine Familie dan deutsch sprechen muss

Was sagt ihr dazu? 
Wie soll ich damit umgehen? 
grüsse Emilia

Taten sagen hier mal wieder mehr als Worte! 
Wenn du dich künftig mit einer Freundin verabredets, dann triff dich bitte auch mit ihr! Und lass dich nicht belabern, dass er das doof findet, bla bla..weil er die Pläne wieder umwirft oder er meint, dass er hier die Regeln bestimmt!
Wer nicht handelt wird behandelt. Mach da doch nicht mehr mit!
Ich würde da auch nicht hinterher betteln, wenn einer meint, ich sei nicht erwünscht, zwing ich mich nicht auf aber würde dann andere schöne Dinge unternehmen und mich da auch nicht von abbringen lassen!

Warum er sich so verhält und stets leere Versprechungen macht, weiß ich leider nicht. Hast du ihn mal gefragt? Hat sein Vater dir das damals selbst gesagt oder war es dein Freund?
Wie ist das Verhältnis zur Ex? Kommt sie am Ende etwa mit zu seinen Eltern etc?
Fahr doch mit einer Freundin zum selben Fest, das kann dir schließlich keiner verbieten!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 11:47
In Antwort auf emiliagz

Den Grund weiss ich ja, seinen Eltern würden das nicht annehmen mit meinen Kindern. Und ausserdem will er das nur er seiner Tochter und Eltern. Also ohne uns. Da frage ich mich, was ich dann bin? Bin ich seine partnerin? Er hat auch darüber nachgedacht, einen zweiten Tag einzuführen nur für die Grosseltern.  Und das fand ich Klasse.  Doch jetzt möchte er dann trotzdem an dem Donnerstag auch nur mit Ihnen.

"Den Grund weiss ich ja, seinen Eltern würden das nicht annehmen mit meinen Kindern."

aha. deine "kinder" sind also "schuld". in dem fall würde ich sagen: mich gibts nicht ohne meine kinder. und wenn er als erwachsener mann nicht den arsch in der hose hat, vor seinen eltern zu seiner partnerwahl zu stehen, dann ist er ganz sicher nicht der richtige für eine gemeinsame zukunft!

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 11:56

so ein schmarrn!

eine tolle frau kann auch mit kindern einen tollen man für sich begeistern!

das problem ist: er ist kein toller mann! er ist ein möchtegern, der vor der freundin gern den großen macker raushängt, aber vor seinen eltern wird er ganz klein mit hut...

will man sowas als frau wirklich haben?

und ob er mit 40 noch "knackig" ist (möglich), oder längst schon aus dem leim gegangen, bierbauch und glatze (auch möglich) - woher willst du das wissen?

5 LikesGefällt mir 9 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 12:36
In Antwort auf batweazel

so ein schmarrn!

eine tolle frau kann auch mit kindern einen tollen man für sich begeistern!

das problem ist: er ist kein toller mann! er ist ein möchtegern, der vor der freundin gern den großen macker raushängt, aber vor seinen eltern wird er ganz klein mit hut...

will man sowas als frau wirklich haben?

und ob er mit 40 noch "knackig" ist (möglich), oder längst schon aus dem leim gegangen, bierbauch und glatze (auch möglich) - woher willst du das wissen?

Einen Bauch hat er schon😊 aber ich bin ganz knackig😉

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 12:40

"machst du "knackig" fest an bierbauch und glatze?"

von mir aus kannst du auch noch unrasiert, ungewaschen und jogginghose dazunehmen, damit du verstehst, was ich meine...

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 12:53

was für landleute die eltern deines freundes sind...hab ich jetzt aber noch immer nicht lesen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 12:56
In Antwort auf khartmann

was für landleute die eltern deines freundes sind...hab ich jetzt aber noch immer nicht lesen können

Italiener

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 12:58

ah..ok. spielt aber auch nicht so eine große rolle. religiöse gründe sind ja hier eher weniger anzunehmen.
ich war mal in ähnlicher situation. meine familie hat alles daran getan meine damalige freundin zu meiden....und kann deine situation daher relativ gut nachvollziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 13:02
In Antwort auf emiliagz

Einen Bauch hat er schon😊 aber ich bin ganz knackig😉

Nein, DU bist eine Frau, also mit 36 ganz klar auf dem absteigenden Ast! Dein Leben ist so gut wie gelaufen *Ironie off* !!!

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 13:04
In Antwort auf khartmann

ah..ok. spielt aber auch nicht so eine große rolle. religiöse gründe sind ja hier eher weniger anzunehmen.
ich war mal in ähnlicher situation. meine familie hat alles daran getan meine damalige freundin zu meiden....und kann deine situation daher relativ gut nachvollziehen.

Nein wir sind alle christlich. Wie hast du dich als Mann verhalten gegenüber deiner Freundin und deinen Eltern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 13:16

letzten endes hat niemand hier eine glaskugel. niemand kennt dich...niemand kennt deinen freund...und es kennt auch niemand wie ihr eure beziehung führt.
hier kannst du dir lediglich meinungen ansehen....was du zum schluss daraus machst...kannst nur du selbst entscheiden.

aber eines kann ich dir mal als gedankenstütze geben.
er hatte es ja schon mal so ausgelegt...das seine eltern längere zeit weg sind...und er dann eben mit seiner tochter zu dir kommt. macht er das um sich nicht alleine um seine tochter kümmern zu müssen?...seine eltern sind nicht da...also musst du jetzt ran....?
er hatte dir gesagt das er es auch so beihalten möchte und seine eltern dann eben zu euch kommen müssen...um das enkelchen zusehen. warum rudert er jetzt wieder zurück und fährt doch wieder alleine dort hin ?
seine eltern sind ihm wichtiger als die beziehung mit dir. das ganze leben besteht daraus...entscheidungen zu treffen. er hat jetzt entschieden dich doch wieder hinter seinen eltern zu stellen...und dich nicht mit zu nehmen.
kurz gesagt...er zwingt dich dazu das so zu akzeptieren.
die frage ist nur...mit wem will er sein leben verbringen? man kann es nicht immer allen recht machen...soviel ist klar. wenn ich mich entschließe eine beziehung einzugehen...dann ist diese für mich an erster stelle. da würde ich jederzeit drauf scheißen...was andere sagen...was die eltern sagen...oder sonst wer.
ich habe meiner familie damals den rücken gekehrt. es war meine beziehung die ich auch wollte...wenn meine familie da anderer meinung ist...okay...können sie gerne sein...aber es ist und bleibt meine eigene entscheidung.
mit 40 lasse ich mir doch nicht mehr sagen was gut für mich ist.. und was nicht. du solltest ihn vor die wahl stellen. entweder er entscheidet sich für eine beziehung...mit allem drum und dran....oder für seine eltern. beides geht nun mal nicht immer.

ich hatte mich damals für meine beziehung entschieden. mit der bin ich heute über 30 jahre zusammen. die familie hat sich natürlich im laufe der jahre auch geändert...und wir sie wird von allen akzeptiert und der kontakt zur familie steht auch wieder. trotzdem würde ich mir als mann niemals die eier aus der hose nehmen lassen...und über meinen kopf weg entscheiden lassen was gut ist für mich und was nicht.
 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 13:23

Ne aber so einen Scheiß will ich nicht "kapieren ". Einfach nur doof

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 16:36
In Antwort auf emiliagz

Sie haben mich kennengelernt und wissen das wie zusammen im Urlaub waren und auch das er bei mir ist.  Und auch das ich seine Tochter kennengelernt habe

Wie oft hast du sie gesehen? hat er Dich wirklich als Freundin vorgestellt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 16:37
In Antwort auf emiliagz

Den Grund weiss ich ja, seinen Eltern würden das nicht annehmen mit meinen Kindern. Und ausserdem will er das nur er seiner Tochter und Eltern. Also ohne uns. Da frage ich mich, was ich dann bin? Bin ich seine partnerin? Er hat auch darüber nachgedacht, einen zweiten Tag einzuführen nur für die Grosseltern.  Und das fand ich Klasse.  Doch jetzt möchte er dann trotzdem an dem Donnerstag auch nur mit Ihnen.

Du hast also ernsthaft noch Interesse an einem Mann der deine Kinder verleugnet?????

Wahnsinn dass eine Mutter sowas kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 16:53

Das tut jeder mal, inklusive dir

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen