Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund sagt, ihr bedränge ihn

Mein Freund sagt, ihr bedränge ihn

24. März 2014 um 19:17

Hey,
ich bin seit 8 Monaten mit meinem Freund zusammen. Ich bin 27 und er ist 26.
Irgendwie verändert sich unsere Beziehung zur Zeit und ich brauche einen Rat...
Eigentlich sind wir glücklich. Doch leider ist es in letzter Zeit verstärkt so, dass mich Dinge stören und wenn ich sie dann anspreche, wird direkt ein Elefant draus gemacht. Er ist sehr sensibel, nimmt sich die Dinge dann total zu Herzen und zieht sich zurück.
Ein Beispiel ist, dass er mit seinen Freunden in den Urlaub fährt, aber mir nicht versprechen konnte, dass dann noch Geld für einen Urlaub mit mir übrig bleibt. Das hat mich total verletzt... Ein anderes Beispiel ist, dass ich gerne bei meinem Freund übernachte bzw. umgekehrt. Er braucht das nicht so oft. So geb ich mich mit einmal pro Woche zufrieden, obwohl mir das viel zu wenig ist. Oder: ich laufe gerne händchenhaltend durch die Stadt. Das haben wir anfangs auch gemacht. Jetzt steckt er sich lieber ne Kippe an, wenn ich seine Hand nehme.
Nun leidet auch noch unser Sexleben.. haben nur noch alle 2 Wochen Sex... und ich will es nicht ansprechen, um nicht noch mehr Druck zu machen. Er fühlt sich ja schon bei Kleinigkeiten immer auf den Schlips getreten.
Er zeigt auf andere Art und Weise, dass ich ihm wichtig bin. Er ruft immer an, hört mir zu, nimmt mich mit zu seinen Eltern, Freunden... aber irgendwie fehlt mir das gewisse Etwas, ein Wir-Gefühl. Ein: Ja, wir fahren zusammen in den Urlaub; ein: ja, ich schlafe gerne mit dir und bei mir.
Übertreibe ich?
Er meint, ich bedränge ihn. Er hat das Gefühl, dass er zum Beispiel nicht das Recht hätte, mich mal ein ganzes Wochenende lang nicht zu sehen, weil ich immer erwarte, dass mindestens 1 Tag am Wochenende uns gehört... Was soll das?

Mehr lesen

24. März 2014 um 19:23

Du versuchst...
deinen Freund zu erziehen (so wie du ihn haben willst) und er wehrt sich dagegen.
Dein Freund ist kein Hund, dem man "Sitz, Platz, komm her" beibringen muß, sondern ein eigenständiger Mensch.

Entweder ihr findet in Streitpunkten Kommpromisse, in denen du auch einmal nachgeben muß oder die Beziehung wird scheitern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 23:43

Ich würde ...
... schon meinen, dass er das Recht hat Dich mal ein ganzes Wochenende lang nicht zu sehen .

Aber ja, nur alle 2 Wochen Sex schon nach 8 Monaten ist tatsächlich etwas wenig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 12:00

In einer Beziehung
muss man auch Kompromisse eingehen. Wenn er zb mit seinen Freunden in Urlaub fährt, dann gönn ihm den Spaß und stänker nicht rum, weil er nicht weiß ob er dann noch Kohle für nen Urlaub mit dir hat. Mach doch auch einfach was mit deinen Freunden!?
Andere Pärchen fahren zb gar nicht in den Urlaub, weil sie einfach gar keine Kohle dafür haben und finden einer Alternative, wie sie ne schöne Zeit zu zweit verbringen können.
Es ist natürlich wichtig, dass man über das was man in einer Beziehung empfindet auch dem Partner sagt (nichts ist schlimmer als schweigen!). Nur darfst du nicht so fordernd sein, sondern erkläre ihm einfach OHNE Bedingungen o.a. was du fühlst und denkst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 14:56

Es fällt mir total schwer,
dass alles nachzuvollziehen. Wenn ich ihn ständig belagern würde und alle drei Tage drum betteln würde, dass wir uns sehen, könnte ich das alles ja verstehen...
Einmal pro Woche beieinander schlafen bedrängt ihn schon?
Zwei mal im Monat Sex scheinbar auch?
Da läuft doch was schief...
Ich würde es so gerne verstehen und irgendwas dagegen tun, dass ich mich da nicht so enorm reinsteiger, dass ich kaum arbeiten kann. Hab totalen Liebeskummer. Es war alles so perfekt... Leider ist meine letzte Beziehung aus sehr ähnlichen Gründen gescheitert.. ich bin mit meinem Latein langsam echt am Ende, was ich denn falsch mache..
Ich mache auch genug mit Freunden usw. - daran liegt es auch nicht! Und ich hab auch selbst beruflich viel zu tun - und tauche da sicherlich auch ab und an mal ab...
aber so, wie es jetzt ist, verstehe ich einfach nichts mehr
Am Telefon haben wir gestern noch länger gesprochen, er meinte, dass er nicht das Gefühl hat, sein zu können, wie er ist. Und dass er mich liebt und sonst schon längst weg wäre. Er meinte, ich muss ihm glauben, dass er wirklich "nur" die eine Sache ist, dass ihm das alles einfach zu viel ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2014 um 17:13

Seit dem letzten Gespräch,
in dem er mir gesagt hat, dass er sich bedrängt fühlt, habe ich extreme Trennungsgedanken. Im Moment ist mein Freund auf Geschäftsreise, aber ich male mir die ganze Zeit aus, dass ich mich trenne, wenn er wiederkommt.
Ich will keinen Freund, dem ich auf den Keks gehe und bei dem ich um Zeit mit ihm "betteln" muss. Ich habe allerdings Angst, dass es die falsche Entscheidung ist... da die Liebe ja da ist und wir so vertraute Gespräche führen können und WENN wir uns sehen, alles super ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen