Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung

Mein Freund regt sich wegen Kleinigkeiten auf und flippt regelrecht aus

18. August 2011 um 13:06 Letzte Antwort: 29. November 2020 um 16:55

Sobald ich mit ihm etwas zu besprechen habe, er was falsches gesagt hat und ich ihn darauf hinweise, wenn er was gemacht hat und ich es ändern möchte usw. Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich noch sagen oder nicht sagen darf/soll/kann. Ich kann nicht mit ihm Dinge besprechen, ohne dass er sich nicht aufregt. Er fühlt sich sofort angegriffen. Und nachdem er sich aufregt, läuft er auch noch weg und spricht über Stunden nicht mit mir und entweder komm ich dann angekommen oder ab und zu er selbst. Ich bin eher ein ruhiger Mensch und spreche im normalen Ton, vor allem wenn es nur Kleinigkeiten sind und sowas lächerlich finde.

Hat noch jemand so eine/n Partner/in? Und wie geht ihr damit um? Was geht in den Menschen vor?

Danke für Antworten

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

18. August 2011 um 13:36

...
aber es kann doch nicht sein, dass man keine Gespäche mit dem Partner führen kann? Für mich gehört es in der Beziehung dazu, dass man sich miteinander normal unterhalten kann und eine harmonische Beziehung führt, in der man sich alles erzählen kann, sich gegenseitig hilft und berät. Kann doch nicht alles in mich hineinfressen

1 LikesGefällt mir

18. August 2011 um 13:36
Beste Antwort

...
aber es kann doch nicht sein, dass man keine Gespäche mit dem Partner führen kann? Für mich gehört es in der Beziehung dazu, dass man sich miteinander normal unterhalten kann und eine harmonische Beziehung führt, in der man sich alles erzählen kann, sich gegenseitig hilft und berät. Kann doch nicht alles in mich hineinfressen

1 LikesGefällt mir

18. August 2011 um 13:54

Frag ihn
Egal was ich gesagt habe und egal was ich getan habe - meine Ex hat immer das Gegenteil gesagt und getan.
Egal was ich gesagt habe und egal was ich getan habe - meine ExEx hat zu allem einen Kommentar abgegeben.
Hat mich tierisch genervt und war in beiden Fällen ein Hauptgrund ...
Und ein ruhiger Ton kann auch bohrend sein.
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Ob das in deinem Fall aus so ist - frag ihn!!!!!

Gefällt mir

18. August 2011 um 13:58
In Antwort auf

Frag ihn
Egal was ich gesagt habe und egal was ich getan habe - meine Ex hat immer das Gegenteil gesagt und getan.
Egal was ich gesagt habe und egal was ich getan habe - meine ExEx hat zu allem einen Kommentar abgegeben.
Hat mich tierisch genervt und war in beiden Fällen ein Hauptgrund ...
Und ein ruhiger Ton kann auch bohrend sein.
Steter Tropfen höhlt den Stein.
Ob das in deinem Fall aus so ist - frag ihn!!!!!

..
hab ihn schon mehrmals gefragt und hab ihm auch schon gesagt, dass ich verstehe, wenn er andere Meinungen hat und ich das auch akzeptiere, wenn er mir das im normalen Ton erklärt. Ich kann einfach nicht verstehen, wieso man sich wegen blöden kleinen Sachen aufregen muss...

Gefällt mir

18. August 2011 um 15:34
In Antwort auf

..
hab ihn schon mehrmals gefragt und hab ihm auch schon gesagt, dass ich verstehe, wenn er andere Meinungen hat und ich das auch akzeptiere, wenn er mir das im normalen Ton erklärt. Ich kann einfach nicht verstehen, wieso man sich wegen blöden kleinen Sachen aufregen muss...

Es war egal was ich machte
Bei meiner ExEx war dann auch noch so:
Sie sagte, wenn mir was nicht passt, dann soll ich es sagen.
Habe ich tatsächlich was gesagt - hat sie 3 Tage nicht mehr mit mir geredet.
Habe ich nichts gesagt - hat sie auch 3 Tage nicht mehr mit mir geredet.

1 LikesGefällt mir

18. August 2011 um 15:56
In Antwort auf

...
aber es kann doch nicht sein, dass man keine Gespäche mit dem Partner führen kann? Für mich gehört es in der Beziehung dazu, dass man sich miteinander normal unterhalten kann und eine harmonische Beziehung führt, in der man sich alles erzählen kann, sich gegenseitig hilft und berät. Kann doch nicht alles in mich hineinfressen

Ihm fehlt es eindeutig an sozialer Kompetenz
mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.
Ein erwachsener Mensch muss mit begründeter Kritik umgehen können. Daraus kann eine Diskussion entstehen und normalerweise werden dann Argumente ausgetauscht. Dabei sollte aber niemand ausflippen.
Ich gehe davon aus, dass du nicht ständig unbegründet an ihm rumnörgelst oder ihm irgendwelche Sachen an den Kopf wirfst...dann könnte ich ihn schon verstehen.

2 LikesGefällt mir

18. August 2011 um 16:04

Manche Männer sind so....
ich habe auch so einen daheim der wegen jeder kleinigkeit austickt... letzt erst wieder. Er hatte seinen Motorradschlüssel verloren und hat mir geschrieben ob ich ihm morgen den Ersatzschlüssel bringen könnte was ich dann auch getan hatte....tja allerdings wusste ich nicht das er morgen früh vor der Arbeit meinte. Er war stink sauer und hat mich angemault ob ich zu blöd bin um zu kapieren was er von mir wollte. Danach ist er dann beleidigt auf und davon.
Da dies früher schon passiert ist (sich wegen Kleinigkeiten aufregen) habe ich mir Anfangs auch schon meine Gedanken gemacht das da irgendwas nicht stimmen kann und das da mehr dahinter stecken muss. Hab dann mit seiner Mum und seinem besten Freund des Gespräch gesucht. Die haben mich dann beruhigt und gemeint das er schon immer so war, egal bei wem und das ich mir deswegen keine Gedanken machen brauch. Er ist nunmal so und ändern wird er sich wohl auch nicht mehr. Seit dem ich das weiß kann ich auch viel leichter mit umgehen und weiß wie ich reagieren muss wenn er seine Phasen hat.

In deinem Fall kann ich dir leider nicht sagen ob da jetzt mehr dahinter steckt oder du einfach genauso einen Kerl wie ich erwischt hast, wenn letzteres der Fall ist musst du dich entscheiden ob du das mitmachst oder nicht. Ändern würde ich Ihn auf Press auf keinen Fall auser er sieht es selbst ein.

2 LikesGefällt mir

18. August 2011 um 16:27
In Antwort auf

Ihm fehlt es eindeutig an sozialer Kompetenz
mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.
Ein erwachsener Mensch muss mit begründeter Kritik umgehen können. Daraus kann eine Diskussion entstehen und normalerweise werden dann Argumente ausgetauscht. Dabei sollte aber niemand ausflippen.
Ich gehe davon aus, dass du nicht ständig unbegründet an ihm rumnörgelst oder ihm irgendwelche Sachen an den Kopf wirfst...dann könnte ich ihn schon verstehen.

...
vielen Dank für alle Antworten.
@speick: natürlich nörgel ich nicht einfach so herum, das macht mir doch auch kein Spaß. Will mein Leben mit ihm genießen. Ich nenn mal ein Bsp. von gestern, vlt versteht ihr dann alle was ich meine. Ich hab Gardinen gebügelt, weil die seit einer Woche am Fenster neu hängen (wir wohnen seit 6 Monaten zusammen) und voll zerknittert waren. Hab ihn lediglich gebeten, die runterzunehmen. Nachdem ich sie gebügelt hatte, bat ich ihn diese wieder aufzuhängen. Da fing es schon an...Dann hab ich ihm einfach nur gesagt ob er nicht probieren kann, es anders zu machen, weil es 2 unterschiedliche Farben sind, damit die andere Farbe mehr zur Geltung kommt. Und da ist er schon ausgeflippt, so würden sie zenknittern und ich müsste nochmal bügeln was er mich ersparen will und ich sagte, mir würde das nix ausmachen. Dann ist er noch mehr ausgepflippt und hat wie ein kleines Kind mit den Füssen gestampft und ist davon gelaufen. Ich hab ihm dann später gesagt ob man das nicht einfach normal sagen kann? das versteh ich einfach nicht. Ist doch lächerlich worüber er sich aufregt.

Gefällt mir

18. August 2011 um 16:50
In Antwort auf

...
vielen Dank für alle Antworten.
@speick: natürlich nörgel ich nicht einfach so herum, das macht mir doch auch kein Spaß. Will mein Leben mit ihm genießen. Ich nenn mal ein Bsp. von gestern, vlt versteht ihr dann alle was ich meine. Ich hab Gardinen gebügelt, weil die seit einer Woche am Fenster neu hängen (wir wohnen seit 6 Monaten zusammen) und voll zerknittert waren. Hab ihn lediglich gebeten, die runterzunehmen. Nachdem ich sie gebügelt hatte, bat ich ihn diese wieder aufzuhängen. Da fing es schon an...Dann hab ich ihm einfach nur gesagt ob er nicht probieren kann, es anders zu machen, weil es 2 unterschiedliche Farben sind, damit die andere Farbe mehr zur Geltung kommt. Und da ist er schon ausgeflippt, so würden sie zenknittern und ich müsste nochmal bügeln was er mich ersparen will und ich sagte, mir würde das nix ausmachen. Dann ist er noch mehr ausgepflippt und hat wie ein kleines Kind mit den Füssen gestampft und ist davon gelaufen. Ich hab ihm dann später gesagt ob man das nicht einfach normal sagen kann? das versteh ich einfach nicht. Ist doch lächerlich worüber er sich aufregt.

Mit den Füssen stampfen
Sorry, aber ich musste bei der Vorstellung gerade lachen, obwohl die Situation natürlich ernst ist und es für Dich sicher nicht lustig ist.
Gerade was Hausarbeit betrifft sind wir Männer ja bekanntlich nicht die penibelsten. Ich möchte jetzt auch keine Diskussion auslösen, ob man Gardinen, die seit einer Woche hängen, schon wieder bügeln muss; Ich will mir nicht anmaßen, das zu beurteilen.
Ich nehme mal nicht an, dass es sich bei deinen Beantsandungen grundsätzlich um Dinge des Haushaltes geht. Wenn doch, hat er da vielleicht einfach andere Vorstellungen und Maßstäbe und man müsste die mal grundsätzlich besprechen. Gerade wenn du sagst, dass ihr erst seit einem 1/2 Jahr zusammen wohnt. Vielleicht fühlt er sich dadurch irgendwie eingeengt. Wie war er denn so, bevor ihr zusammengezogen seid?
Ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache, dass er ein Defizit bei Kritik und Diskussionsfähigkeit hat.

Gefällt mir

18. August 2011 um 17:15

Über Gefühle sollte man nicht diskutieren
"wenn er was gemacht hat und ich es ändern möchte"

Das hört sich für mich nicht sehr dipomatisch an. Dein Freund mag eine dünne Haut haben, aber vielleicht machst du es ihm auch nicht leicht, sich nicht persönlich angegriffen zu fühlen.

Vielleicht hilft dir folgender Gedanke:
Gefühle sind niemals falsch. Wenn man ein Gefühl hat, ist es automatisch richtig. Über Gefühle kann und darf man nicht diskutieren, man kann höchstens versuchen, sie zu verstehen. Es ist schlecht, jemandem einzureden, seine Gefühle seien falsch.
Wenn du und dein Freund differenzen habt, solltet ihr versuchen, klar zu trennen ob man über Gefühle redet oder oder über ein bestimmtes Thema diskutiert und seine Meinungen austauscht.

Viel Glück!

1 LikesGefällt mir

18. August 2011 um 17:28

Frauen haben das Talent ...
... einem Mann echt das Leben schwer zu machen.

Vielleicht hast Du ja irgendeine provozierende Art an Dir, vielleicht nervst du auch ständig mit Dingen, die für uns Männer einfach unbedeutend sind.

Ich meine, es zwingt Dich ja niemanden mit ihm zusammen zu sein.

Mach doch mal eine Liste von dem was du an ihm magst/liebst und auf der anderen seite was du scheisse findest .. wenn eine der beiden seiten ein starkes Übergewicht hat, solltest du

überlegen ob du mal überlegst warum er gerade bei dir so ausrastet und was du ändern kannst oder wenn die negativ seite sehr viel mehr inhalte hat als die positive sollst du denken ob eine trennung sinn macht.

Gefällt mir

19. August 2011 um 10:55

Unklar ausgedrückt?
Ich habe mit der Behauptung "Gefühle sind niemals falsch" gemeint, dass man die Existenz von bestimmten Gefühlen bei anderen nicht abstreiten sollte.
Ob bestimmte Gefühle sinnvoll oder krankhaft sind, steht auf einem anderen Blatt. Ich hänge mich dabei auf den Wörtern "richtig" und "falsch" auf. Meiner Meinung nach lassen sich diese Adjektive nicht als sinnvolles Prädikat für Gefühle anwenden.
"richtig" und "falsch" funktioniert bei Aussagen oder Behauptungen, dessen Richtigkeit sich überprüfen lässt. Eine andere Bedeutung kann "echt" und "unecht" sein. Abgesehen davon ergibt "richtig" und "falsch" jedoch keinen Sinn.
Selbst Meinungen/Ansichten können nicht richtig oder falsch sein; höchstens die Annahmen auf denen sie beruhen.

Wahrscheinlich meinst du mit "richtig" und "falsch" so etwas wie schädlich, schlecht, krankhaft, gefährlich oder sinnvoll, gut, gesund.
Ich bin auch der Meinung, dass man seine eigenen Gefühle sehr wohl kritisch hinterfragen sollte. Man ist für seine Gefühle selbst verantwortlich, kann Einfluss darauf ausüben und sollte diese Verantwortung nach Möglichkeit auch wahrnehmen.

Spaxxx

Gefällt mir

22. August 2011 um 17:26

Hi Pacjam
> Das ist reines Wording bzw. Definitionssache. Hier ein Vorschlag:
> Falsch ist alles, was sich als vermeidbare Verschlechterung der eigenen Lebensqualität herausstellt.
> Richtig ist alles, was sich als Verbesserung der eigenen Lebensqualität rausstellt.

Mit dieser Definition kann ich nichts anfangen. Die möglichen Bedeutungen der Worte "richtig" und "falsch" werden im Duden relativ eng abgesteckt. Wenn man den Duden als Referenz anerkennt, ist deine Defintion falsch.
Meiner Meingung nach macht das Sinn, denn auch Handlungen, die zu einer vermeidbaren, direkten Verschlechterung der eigenen Lebensqualität beitragen, können auf den zweiten Blick gut und sinnvoll sein. Jede Entwicklung beruht vor allem auf der Fähigkeit, aus Fehlern (wieder so ein Wort) zu lernen. Ist das richtig oder falsch?

> Richtig und falsch lässt sich bei meiner obigen Definition auch überprüfen.
Das stimmt. Ausgehend von dieser eigenen Definition lässt sich das überprüfen.
Ich erkenne aber nicht, was daran an sich falsch sein soll, in ein leeres Becken zu hüpfen oder den Motor abzuwürgen. Ohne zusätzliche Rahmenbedingungen können Handlungen für sich genommen nicht richtig oder falsch sein.
Um beim Beispiel mit dem Becken zu bleiben, könnte man folgende Aussage auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen: "Wenn ich in ein leeres Becken springe, verletze ich micht nicht." Diese Aussage ist falsch, was sich leicht durch eine Falsifikation beiweisen lässt.

> Abstrakt lautet die Definition für "richtig/falsch":
> Falsch = alles, was nicht zum Ziel führt.
> Richtig = alles, was zum Ziel führt.
Auch diese Definition ist nicht korrekt. Was du meinst ist "zielführend", "sinnvoll", "ratsam", "geeignet" bzw. das Gegenteil. "richtig" oder "falsch" hat diese Bedeutung nicht.

> Man kann auch aus richtigen Annahmen die falschen Schlüsse ziehen.
> Dann ist der Schluss bzw. die Ansicht bzgl. der Sache falsch.
Schlussfolgerungen und Ansichten sind ein großer Unterschied. Schlussfolgerungen können richtig oder falsch sein, Ansichten bzw. Meinungen nicht.

> Ich bin es - anscheinend im Gegensatz zu Dir (vgl. "unklar ausgedrückt?") - gewohnt,
> die jeweils passenden Worte zu wählen, um meine Meinung zu artikulieren.
> Verbale Klimmzüge und Kapriolen benötige ich nicht.
Mein Beitrag "Unklar ausgedrückt" diente dazu, die unterschiedlichen Interpretationen offenzulegen; schließlich ist es unsinnig über etwas zu diskutieren, wenn man sich nicht versteht. Das hat sehr gut funktioniert, da du auf meine Anregung hin Dein spezielles Verständnis dieser Wörter offengelegt und mit Beispielen erläutert hast.
Wenn Du diese Methode für albern hälst, rate ich dir, die Bedeutung dieser beiden Wörter nochmal selbst nachzuschlagen um vielleicht beim nächsten mal die jeweils passenden Worte zu wählen.

1 LikesGefällt mir

23. August 2011 um 11:16

...habe auch so einen freund zu hause
hallo
ich habe eben hier im forun gestöbert, weils mir gerade auch total mies geht wegen meinem freund und habe nach erfahrungen anderer gesucht.
deine überschirft könnte von mir sein!!!
ich bin inzwischen 6 jahre mit meinem freund zusammen. von anfang an wars schwierig mit ihm. er rastet bei kleinigkeiten aus, dinge, die wirklich nicht tragisch sind....ich hingegen bin sehr ruhig und noch nie ausgerastet....er nörgelt auch viel rum, hat teilweise grundlos schlechte laune und nörgelt deshalb....aber das schlimmste ist, dass ich über heiklere oder vorallem über gefühlsdinge, überhaupt nicht mit ihm sprechen kann. auch bei situationen, in denen er sich offensichtlich nicht korrekt verhalten hat (zb.betrunken andere weiber angebaggert, während ich daneben stand) oder einfach dinge, bei denen eine entschuldigung seinerseits fällig wäre und gut ist, wird er sofort wütend, beschimpft mich, bringt gegenvorwürfe und redet dann gar nicht mehr mit mir, manchmal tagelang, teilweise echt wegen nichts, nur weil ich etwas angesprochen habe, das ihm nicht passte.
momentan gehts mir auch gerade wieder mis, die situation war gestern am wochenende war ein jungs polterabend und ich hatte geburtstag. eigentlich wollten wir wegfahren (als geburtstagsgeschenk für mich) jedoch entschied sich mein freund dann kurzfirtig doch lieber an den polterabend zu gehen und eine kollegin fuhr dann an seiner stelle mit mir mit. mein freund wusste (da wir deshalb schon mal ne woche streit hatten) dass ich stripperinnen nicht toll finde. jedenfalls erzählte er, es wäre keine dort gewesen, sie hätten nicht solche sachen gemacht....und gestern habe ich erfahren, dass er gelogen hat und sie eine stripperin hatten. die strippshow fand ich jetzt im nachhinein jedoch garnicht schlimm, sie hat sich ausgezogen, getanzt, anfassen verboten und ist wieder verschwunden. aber dass er es mir nicht erzählt hat, hat mich sehr verletzt. ich hatte im vertaut, dass er mir die warheit sagt. jedenfalls habe ich ihn dann gestern in einer ruhigen stimme lediglich gebeten, es mir zu erzählen und dass ich das lügen nicht korrekt fände...da ist er wieder komplett ausgerastet, hat gefunden logisch erzählt ers mir nicht, er sieht ja jetzt wieder, wie ich tue, jetzt hätten wir deswegen schon wieder streit, er würde es immer wieder so machen, es nicht erzählen....ich habe versucht ihn zu beruhigen, ihm nochmals erklärt, dass es mir nur darum ginge, dass er mich angelogen hat, nicht um die show selber, dass es jetzt nicht wieder so ausarten müsse, ich hätte mir nur etwas verständnis von ihm erhofft. dann fand er ja das hätte ich bereits gesagt, ich solle jetzt mal endlich ruhig sein, er kann es nicht mehr hören....dann lief er beleidigt aus dem raum und sprach bis jetzt kein wort mehr mit mir. und ich weiss, das kann eine woche oder länger dauern und wir wohnen zusammen, manchmal sagt er ein mürrisches "hallo" wenn er in die wohnung kommt und verschwindet vor den pc...tagelang....das macht mich so fertig!! ich habe trennungsgedanken, aber nicht, weil ich ihn nicht mehr liebe, denn das tue ich sehr, sondern einfach, weil ich diese miese laune, das tagelange schweigen, das unverständnis und das über nichts mit ihm normal sprechen zu können, nicht ertrage.
sobald aber er aber wieder nomal tut, bin ich glücklich und es geht mir gut und ich möchte ihn dann auch nicht mehr verlassen! wir haben auch viele schöne momente, er kann auch ganz anderst sein, teilweise sind wir unterschiedlich, aber teilweise auch wieder ähnlich....aber es ist wie auf glatteis, er kann abends heimkommen und es riecht aus der katzenkiste und es macht ihm nichts aus, am nächsten abend kann er nach hause kommen und es sind verdammte scheiss katzen, die nur dreck machen und stinken!
es kommt dazu, dass ich alles für ihn mache, ich bin immer für ihn da, koche fast täglich, mache deutlich mehr im haushalt, wasche...ich mache das alles gerne, bin eher häuslich....ich hätte auch sehr gerne kinder, ich bin jetzt 30ig und langsam tickt die biologische uhr...aber irgendwie bin ich mir so unsicher, ob mein freund wirklich der richtige ist, ob ich wirklich mit diesen launen leben könnte...aber ohne ihn kann ichs mir auch nicht vorstellen, nur schon jetzt beim schreiben habe ich tränenerfüllte augen und durch das, dass ich bei jedem streit so hin und her gerissen bin und trennungsgedanken habe, geht es mir jedesmal noch schlechter, ich weine sehr viel. ihn hingegen habe ich noch nie weinen gesehen.
hmmm...jetzt habe ich wahnsinnig viel geschrieben (sorry, viell. sollte ich besser einen eigenen thread eröffnen?)

Gefällt mir

23. August 2011 um 12:02
In Antwort auf

...habe auch so einen freund zu hause
hallo
ich habe eben hier im forun gestöbert, weils mir gerade auch total mies geht wegen meinem freund und habe nach erfahrungen anderer gesucht.
deine überschirft könnte von mir sein!!!
ich bin inzwischen 6 jahre mit meinem freund zusammen. von anfang an wars schwierig mit ihm. er rastet bei kleinigkeiten aus, dinge, die wirklich nicht tragisch sind....ich hingegen bin sehr ruhig und noch nie ausgerastet....er nörgelt auch viel rum, hat teilweise grundlos schlechte laune und nörgelt deshalb....aber das schlimmste ist, dass ich über heiklere oder vorallem über gefühlsdinge, überhaupt nicht mit ihm sprechen kann. auch bei situationen, in denen er sich offensichtlich nicht korrekt verhalten hat (zb.betrunken andere weiber angebaggert, während ich daneben stand) oder einfach dinge, bei denen eine entschuldigung seinerseits fällig wäre und gut ist, wird er sofort wütend, beschimpft mich, bringt gegenvorwürfe und redet dann gar nicht mehr mit mir, manchmal tagelang, teilweise echt wegen nichts, nur weil ich etwas angesprochen habe, das ihm nicht passte.
momentan gehts mir auch gerade wieder mis, die situation war gestern am wochenende war ein jungs polterabend und ich hatte geburtstag. eigentlich wollten wir wegfahren (als geburtstagsgeschenk für mich) jedoch entschied sich mein freund dann kurzfirtig doch lieber an den polterabend zu gehen und eine kollegin fuhr dann an seiner stelle mit mir mit. mein freund wusste (da wir deshalb schon mal ne woche streit hatten) dass ich stripperinnen nicht toll finde. jedenfalls erzählte er, es wäre keine dort gewesen, sie hätten nicht solche sachen gemacht....und gestern habe ich erfahren, dass er gelogen hat und sie eine stripperin hatten. die strippshow fand ich jetzt im nachhinein jedoch garnicht schlimm, sie hat sich ausgezogen, getanzt, anfassen verboten und ist wieder verschwunden. aber dass er es mir nicht erzählt hat, hat mich sehr verletzt. ich hatte im vertaut, dass er mir die warheit sagt. jedenfalls habe ich ihn dann gestern in einer ruhigen stimme lediglich gebeten, es mir zu erzählen und dass ich das lügen nicht korrekt fände...da ist er wieder komplett ausgerastet, hat gefunden logisch erzählt ers mir nicht, er sieht ja jetzt wieder, wie ich tue, jetzt hätten wir deswegen schon wieder streit, er würde es immer wieder so machen, es nicht erzählen....ich habe versucht ihn zu beruhigen, ihm nochmals erklärt, dass es mir nur darum ginge, dass er mich angelogen hat, nicht um die show selber, dass es jetzt nicht wieder so ausarten müsse, ich hätte mir nur etwas verständnis von ihm erhofft. dann fand er ja das hätte ich bereits gesagt, ich solle jetzt mal endlich ruhig sein, er kann es nicht mehr hören....dann lief er beleidigt aus dem raum und sprach bis jetzt kein wort mehr mit mir. und ich weiss, das kann eine woche oder länger dauern und wir wohnen zusammen, manchmal sagt er ein mürrisches "hallo" wenn er in die wohnung kommt und verschwindet vor den pc...tagelang....das macht mich so fertig!! ich habe trennungsgedanken, aber nicht, weil ich ihn nicht mehr liebe, denn das tue ich sehr, sondern einfach, weil ich diese miese laune, das tagelange schweigen, das unverständnis und das über nichts mit ihm normal sprechen zu können, nicht ertrage.
sobald aber er aber wieder nomal tut, bin ich glücklich und es geht mir gut und ich möchte ihn dann auch nicht mehr verlassen! wir haben auch viele schöne momente, er kann auch ganz anderst sein, teilweise sind wir unterschiedlich, aber teilweise auch wieder ähnlich....aber es ist wie auf glatteis, er kann abends heimkommen und es riecht aus der katzenkiste und es macht ihm nichts aus, am nächsten abend kann er nach hause kommen und es sind verdammte scheiss katzen, die nur dreck machen und stinken!
es kommt dazu, dass ich alles für ihn mache, ich bin immer für ihn da, koche fast täglich, mache deutlich mehr im haushalt, wasche...ich mache das alles gerne, bin eher häuslich....ich hätte auch sehr gerne kinder, ich bin jetzt 30ig und langsam tickt die biologische uhr...aber irgendwie bin ich mir so unsicher, ob mein freund wirklich der richtige ist, ob ich wirklich mit diesen launen leben könnte...aber ohne ihn kann ichs mir auch nicht vorstellen, nur schon jetzt beim schreiben habe ich tränenerfüllte augen und durch das, dass ich bei jedem streit so hin und her gerissen bin und trennungsgedanken habe, geht es mir jedesmal noch schlechter, ich weine sehr viel. ihn hingegen habe ich noch nie weinen gesehen.
hmmm...jetzt habe ich wahnsinnig viel geschrieben (sorry, viell. sollte ich besser einen eigenen thread eröffnen?)

Quäl dich nicht
Dein Freund hat wichtige Entwicklungsschritte in seinem Leben nicht gemacht und ist deswegen emotional unterentwickelt. Die Gründe für diese Fehlentwicklung kennst du vielleicht selbst.

Ich kann dich nur davor warnen, mit so einem Menschen Kinder zu zeugen. Wenn jemand prinzipiell nicht fähig ist über Probleme zu reden und sich in solchen Situationen wie ein kleines Kind benimmt, führt das bei Kindern die in einer solchen Familie leben fast unweigerlich wieder zu Entwicklungsstörungen.

Dass es mit ihm auch gute Tage gibt, ändert nichts an seinem großen Problem. Du musst dich entscheiden, ob du sein Problem auch zu deinem Lebens-Problem machen willst.

Du hast die Möglichkeit auf deine eigenen Gefühle Einfluss zu nehmen, und wenn dich die Situation mit seiner Störung auf dauer kaputt macht, solltest du dich emotional von ihm distanzieren um dich dann von ihm befreien zu können.

Alles Gute!

2 LikesGefällt mir

24. August 2011 um 9:27
In Antwort auf

...habe auch so einen freund zu hause
hallo
ich habe eben hier im forun gestöbert, weils mir gerade auch total mies geht wegen meinem freund und habe nach erfahrungen anderer gesucht.
deine überschirft könnte von mir sein!!!
ich bin inzwischen 6 jahre mit meinem freund zusammen. von anfang an wars schwierig mit ihm. er rastet bei kleinigkeiten aus, dinge, die wirklich nicht tragisch sind....ich hingegen bin sehr ruhig und noch nie ausgerastet....er nörgelt auch viel rum, hat teilweise grundlos schlechte laune und nörgelt deshalb....aber das schlimmste ist, dass ich über heiklere oder vorallem über gefühlsdinge, überhaupt nicht mit ihm sprechen kann. auch bei situationen, in denen er sich offensichtlich nicht korrekt verhalten hat (zb.betrunken andere weiber angebaggert, während ich daneben stand) oder einfach dinge, bei denen eine entschuldigung seinerseits fällig wäre und gut ist, wird er sofort wütend, beschimpft mich, bringt gegenvorwürfe und redet dann gar nicht mehr mit mir, manchmal tagelang, teilweise echt wegen nichts, nur weil ich etwas angesprochen habe, das ihm nicht passte.
momentan gehts mir auch gerade wieder mis, die situation war gestern am wochenende war ein jungs polterabend und ich hatte geburtstag. eigentlich wollten wir wegfahren (als geburtstagsgeschenk für mich) jedoch entschied sich mein freund dann kurzfirtig doch lieber an den polterabend zu gehen und eine kollegin fuhr dann an seiner stelle mit mir mit. mein freund wusste (da wir deshalb schon mal ne woche streit hatten) dass ich stripperinnen nicht toll finde. jedenfalls erzählte er, es wäre keine dort gewesen, sie hätten nicht solche sachen gemacht....und gestern habe ich erfahren, dass er gelogen hat und sie eine stripperin hatten. die strippshow fand ich jetzt im nachhinein jedoch garnicht schlimm, sie hat sich ausgezogen, getanzt, anfassen verboten und ist wieder verschwunden. aber dass er es mir nicht erzählt hat, hat mich sehr verletzt. ich hatte im vertaut, dass er mir die warheit sagt. jedenfalls habe ich ihn dann gestern in einer ruhigen stimme lediglich gebeten, es mir zu erzählen und dass ich das lügen nicht korrekt fände...da ist er wieder komplett ausgerastet, hat gefunden logisch erzählt ers mir nicht, er sieht ja jetzt wieder, wie ich tue, jetzt hätten wir deswegen schon wieder streit, er würde es immer wieder so machen, es nicht erzählen....ich habe versucht ihn zu beruhigen, ihm nochmals erklärt, dass es mir nur darum ginge, dass er mich angelogen hat, nicht um die show selber, dass es jetzt nicht wieder so ausarten müsse, ich hätte mir nur etwas verständnis von ihm erhofft. dann fand er ja das hätte ich bereits gesagt, ich solle jetzt mal endlich ruhig sein, er kann es nicht mehr hören....dann lief er beleidigt aus dem raum und sprach bis jetzt kein wort mehr mit mir. und ich weiss, das kann eine woche oder länger dauern und wir wohnen zusammen, manchmal sagt er ein mürrisches "hallo" wenn er in die wohnung kommt und verschwindet vor den pc...tagelang....das macht mich so fertig!! ich habe trennungsgedanken, aber nicht, weil ich ihn nicht mehr liebe, denn das tue ich sehr, sondern einfach, weil ich diese miese laune, das tagelange schweigen, das unverständnis und das über nichts mit ihm normal sprechen zu können, nicht ertrage.
sobald aber er aber wieder nomal tut, bin ich glücklich und es geht mir gut und ich möchte ihn dann auch nicht mehr verlassen! wir haben auch viele schöne momente, er kann auch ganz anderst sein, teilweise sind wir unterschiedlich, aber teilweise auch wieder ähnlich....aber es ist wie auf glatteis, er kann abends heimkommen und es riecht aus der katzenkiste und es macht ihm nichts aus, am nächsten abend kann er nach hause kommen und es sind verdammte scheiss katzen, die nur dreck machen und stinken!
es kommt dazu, dass ich alles für ihn mache, ich bin immer für ihn da, koche fast täglich, mache deutlich mehr im haushalt, wasche...ich mache das alles gerne, bin eher häuslich....ich hätte auch sehr gerne kinder, ich bin jetzt 30ig und langsam tickt die biologische uhr...aber irgendwie bin ich mir so unsicher, ob mein freund wirklich der richtige ist, ob ich wirklich mit diesen launen leben könnte...aber ohne ihn kann ichs mir auch nicht vorstellen, nur schon jetzt beim schreiben habe ich tränenerfüllte augen und durch das, dass ich bei jedem streit so hin und her gerissen bin und trennungsgedanken habe, geht es mir jedesmal noch schlechter, ich weine sehr viel. ihn hingegen habe ich noch nie weinen gesehen.
hmmm...jetzt habe ich wahnsinnig viel geschrieben (sorry, viell. sollte ich besser einen eigenen thread eröffnen?)

@fernweh82
Liebe @fernweh82,
auch dein Text kommt mir bekannt vor. So ähnlich benimmt sich mein Freund, nur konnte ich es nicht so gut erklären wie du und ich wollte auch nicht so viel schreiben. Er lügt mich auch wegen Kleinigkeiten an und sagt dann, dass er so Streit vermeiden will. Und ich hab ihm schon zig Mal gesagt, dass es mir nicht um die Sachen geht, die er tut, sondern dass er dann noch lügt. Klar stören mich manche Dinge, aber lieber würde er mir die Wahrheit sagen, als später wenn eh alles rauskommt, wir nur streiten und es noch schlimmer ist. Ja und fast alles was du schreibst, trifft auch auf mich zu. Auch der Kinderwunsch, bin zwar erst 24 Jahre, aber wünsche mir wenigstens bei dem Richtigen angekommen zu sein. Und so wie du es beschreibst, geht es mir auch. Wir haben viele schöne Zeiten und viele miese. Weil man halt nicht mit ihm reden kann, so wie man eigentlich in einer guten Partnerschaft tut. Mache auch das meiste im Haushalt, aber so langsam hab ich den Dreh raus, wie er mithelfen kann. Du siehst du bist nicht alleine und ich auch nicht. Wir haben echt ähnliche Probleme mit dem Freund. Ich verstehe es einfach nicht.Was willst du machen?

Gefällt mir

29. November 2020 um 16:55
In Antwort auf

Sobald ich mit ihm etwas zu besprechen habe, er was falsches gesagt hat und ich ihn darauf hinweise, wenn er was gemacht hat und ich es ändern möchte usw. Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich noch sagen oder nicht sagen darf/soll/kann. Ich kann nicht mit ihm Dinge besprechen, ohne dass er sich nicht aufregt. Er fühlt sich sofort angegriffen. Und nachdem er sich aufregt, läuft er auch noch weg und spricht über Stunden nicht mit mir und entweder komm ich dann angekommen oder ab und zu er selbst. Ich bin eher ein ruhiger Mensch und spreche im normalen Ton, vor allem wenn es nur Kleinigkeiten sind und sowas lächerlich finde.

Hat noch jemand so eine/n Partner/in? Und wie geht ihr damit um? Was geht in den Menschen vor?

Danke für Antworten

Mein freund ist auch meistens so wenn man zu ihm sagt er möge bitte die sachen die er mit gebracht hat wieder mit nehmen soll und dann faucht er schon seit wochen ohne grund komm ich zu ihm schnautzt rum ob wohl nix um wieder nix

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers