Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein freund redet nur über die arbeit

Mein freund redet nur über die arbeit

21. Juli 2009 um 20:53

hi leute,

ich hoffe,ihr könnt mir ein paar tipps geben, wie ich mich verhalten soll.
wie der titel schon sagt, er redtet hauptsächlich über die arbeit und das nervt. er nimmt jede gelegenheit, sogar wenn wir besuch haben. gerade ist ein freund da und was tut er, er redet über die arbeit und über diesbezügliche details, bei denen ich nicht mitreden kann. ihr könnt euch das so vorstellen: ich koch was, wir essen gemütlich. er fängt an , sich mit dem freund zu unterhalten über die arbeit und ich sitz da und versteh nix . ich find das irgendwie ignorant! er wechslt auch nicht das thema. wenn ich was anderes anschneide, dann fängt er kurze zeit später wieder von der arbeit an. das passiert eigentlich dauernd. ich fühle mich schon als gastgeberin eigentlich auch zuständig und möchte teilhaben, schließlich haben "wir" ihn eingeladen und ich hab das essen gemacht.
im moment bin ich einfach in en anderes zimmer gegangen, weil es mir zu öd ist.

was haltet ihr davon und wie soll ich mich verhalten? er wird irgendwann zwischendurch zu mir kommen und mich fragen, warum ich nich da sitze. was soll ich sagen?

dankeschön fürs durchlesen und ratschläge.

Mehr lesen

21. Juli 2009 um 20:57


Wieso verstehst Du nix, wenn er von der Arbeit spricht? Hast Du schonmal versucht, Dich wenigstens ein bisschen mit dem Thema auseinander zu setzen? Vielleicht fändest Du es dann nicht mehr öde... Frag ihn doch beim nächsten Gepräch (unter vier Augen), ob er Dir die Sachen so erklären kann, dass Du tatsächlich mal Einblick bekommst! Oder interessiert es Dich nicht, was er den ganzen Tag tut und womit er sich beschäftigt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:04
In Antwort auf dielabelle


Wieso verstehst Du nix, wenn er von der Arbeit spricht? Hast Du schonmal versucht, Dich wenigstens ein bisschen mit dem Thema auseinander zu setzen? Vielleicht fändest Du es dann nicht mehr öde... Frag ihn doch beim nächsten Gepräch (unter vier Augen), ob er Dir die Sachen so erklären kann, dass Du tatsächlich mal Einblick bekommst! Oder interessiert es Dich nicht, was er den ganzen Tag tut und womit er sich beschäftigt?

Ich setze mich..
ständig mit seiner arbeit auseinander, nur ist es aufgrund der komplexität seiner arbeit (forschung) nicht möglich, das alles zu verstehen, und wenn ein freund da ist, der auch mein freund ist, lenkt er das gespräch dermaßen ins detail, dass ich nix versteh. außerdem will ich nicht ständig über die arbeit reden bzw. mir sein gerede über die arbeit anhören.
ist es nicht normalerweise so, dass man auch lockere spaßige gespräche führen kann, etwas gemütlich trinken, Musik hören und einfach lockere stimmung hat? die musik musste ich vorhin ausstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:15

Arbeit,kramkheiten oder das wetter
ja ganau, alle diese themen sind gleich schlimm, siehst du, du wirfst sie alle in den gleichen hut.
klar, interessiere ich mich für seine arbeit. klar, erzähle ich auch von meiner arbeit. aber "nur " über die arbeit reden, irgendwie wirds dann einseitig. man kann ja mal kurz bei besuch sich austauschen, aber wenn der ganze abend nur über absolute details geht, ja, dann fühl ich mich irgendwie überflüssig. und wozu bin ich dann überhaupt da? als nette dekoration neben ihm auf dem sofa, oder was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:22
In Antwort auf jannah_11908428

Arbeit,kramkheiten oder das wetter
ja ganau, alle diese themen sind gleich schlimm, siehst du, du wirfst sie alle in den gleichen hut.
klar, interessiere ich mich für seine arbeit. klar, erzähle ich auch von meiner arbeit. aber "nur " über die arbeit reden, irgendwie wirds dann einseitig. man kann ja mal kurz bei besuch sich austauschen, aber wenn der ganze abend nur über absolute details geht, ja, dann fühl ich mich irgendwie überflüssig. und wozu bin ich dann überhaupt da? als nette dekoration neben ihm auf dem sofa, oder was?

Übringens seine lieblingsbeschäftigung
mir ALLES zu erklären. das ist zwar erstmal interessant und ich habe auch studiert, aber letztendlich kommt es ihm nicht darauf an, ob ich alles versteh, sondern dass er darüber quatschen kann. er kann den ganzen tag monologe führen, wenn ich nichts sagen würde. einmal war das so: wir warn im park spazieren, haben uns au eine bank gesetzt. er hat über die arbeit geredet. ich war ziemlich müde und habe meinen kopf auf seinen schoss gelegt. er hat geredet und geredet. ich bin eingeschlafen. und als ich wieder aufwachte, ha, redete er immer noch! das ist kein witz! ihm war es also nicht so wichtig, ob ich zuhöre oder nicht!!! ist das zu glauben??!

ab und an reden wir auch über andere schöne dinge, sonst wär ich wohl nicht so lang mit ihm zusammen und er ist auch ein netter kerl.

trotzdem fühl ich mich halt ziemlich übergangen, wen ich nicht mit ins gespräch miteinbezogen werde. versteht ihr mich jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:22
In Antwort auf jannah_11908428

Ich setze mich..
ständig mit seiner arbeit auseinander, nur ist es aufgrund der komplexität seiner arbeit (forschung) nicht möglich, das alles zu verstehen, und wenn ein freund da ist, der auch mein freund ist, lenkt er das gespräch dermaßen ins detail, dass ich nix versteh. außerdem will ich nicht ständig über die arbeit reden bzw. mir sein gerede über die arbeit anhören.
ist es nicht normalerweise so, dass man auch lockere spaßige gespräche führen kann, etwas gemütlich trinken, Musik hören und einfach lockere stimmung hat? die musik musste ich vorhin ausstellen.

Forschung
ok, alles klar. Es gibt sie halt, diese Akademiker mit Leib und Seele, die in ihrem Elfenbeintürmchen leben und von der praktischen, alltäglichen Seite dieser Welt nicht soviel Ahnung haben. Deshalb und weil er so begeistert ist von seinem Fach und den Erfolgen, die er ja sicherlich hat, redet er natürlich gerne davon. Ich kenne einige Naturwissenschaftler, die wirken hauptsächlich verkrampft und haben was sozialen Umgang betrifft nicht wirklich viel zu bieten, jedenfalls würden sie meine persönlichen Erwartungen was das betrifft nicht erfüllen. Aber wer sagt denn, dass sie nicht vielleicht sogar Angst haben, auf dem sozialen Parkett zu versagen, sich unwohl fühlen in Gebieten, die sie eben nicht "studiert" haben?

Wenn der Freund auch Dein Freund ist, dann ist es aber auch seine Aufgabe, Deinen Partner nach einer Weile freundlich in die Schranken zu weisen und das Gespräch äktiv auf andere Dinge zu lenken wenn er merkt, dass Du Dich langweilst, finde ich.
Du könntest Deinem Partner ja auch vorschlagen, sich das nächste Mal allein mit ihm zu treffen und das Kochen selbst zu übernehmen, während Du ins Kino gehst, da Du Dich dort besser unterhalten kannst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:33
In Antwort auf dielabelle

Forschung
ok, alles klar. Es gibt sie halt, diese Akademiker mit Leib und Seele, die in ihrem Elfenbeintürmchen leben und von der praktischen, alltäglichen Seite dieser Welt nicht soviel Ahnung haben. Deshalb und weil er so begeistert ist von seinem Fach und den Erfolgen, die er ja sicherlich hat, redet er natürlich gerne davon. Ich kenne einige Naturwissenschaftler, die wirken hauptsächlich verkrampft und haben was sozialen Umgang betrifft nicht wirklich viel zu bieten, jedenfalls würden sie meine persönlichen Erwartungen was das betrifft nicht erfüllen. Aber wer sagt denn, dass sie nicht vielleicht sogar Angst haben, auf dem sozialen Parkett zu versagen, sich unwohl fühlen in Gebieten, die sie eben nicht "studiert" haben?

Wenn der Freund auch Dein Freund ist, dann ist es aber auch seine Aufgabe, Deinen Partner nach einer Weile freundlich in die Schranken zu weisen und das Gespräch äktiv auf andere Dinge zu lenken wenn er merkt, dass Du Dich langweilst, finde ich.
Du könntest Deinem Partner ja auch vorschlagen, sich das nächste Mal allein mit ihm zu treffen und das Kochen selbst zu übernehmen, während Du ins Kino gehst, da Du Dich dort besser unterhalten kannst

Danke für die produktive antwort!
im moment habe ich mich in ein anderes zimmer verkrümelt, wo ich auch den rest des abends bleibe werde.
also das ist wohl richtig so von mir?

ich finde es furchtbar die nette sofa deko zu spielen...

was soll ich sagen, wenn sie mich fragen, warum ich nicht bei ihnen sitze?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:34

Tausend mal hab ich ihm das schon gesagt
.............................. ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:42

.............................. .
"euer lieblingsthema ist nicht mein lieblingsthema" oder "so könnt ihr ungestört über die arbeit reden"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:43
In Antwort auf jannah_11908428

Danke für die produktive antwort!
im moment habe ich mich in ein anderes zimmer verkrümelt, wo ich auch den rest des abends bleibe werde.
also das ist wohl richtig so von mir?

ich finde es furchtbar die nette sofa deko zu spielen...

was soll ich sagen, wenn sie mich fragen, warum ich nicht bei ihnen sitze?

Schwierig
Du solltest auf jeden Fall nicht zu schnippig klingen oder so. Ich würde sagen: Ich hatte das Gefühl nicht gebraucht zu werden bei eurem Gespräch. OHNE Vorwurf in der Stimme. Vielleicht auch noch, dass Du Dich freust, Dich nächstes Mal dann auch wieder mal mit dem Freund zu unterhalten. Und beim nächsten Mal solltest Du dann auch nicht weggehen. Denn nur deshalb kann Dein Partner Dich ja übergehen im Gespräch, weil Du zum stillen Mäuschen wirst und schließlich resignierst. Also versuch mal (mit vorheriger Ankündigung bei ihm), das Gespräch selbst mehr zu lenken, Fragen an den Besuch zu stellen und so weiter.

Ihr beiden solltet euch nachher wirklich dringend über das Thema unterhalten, wenn ihr allein seid. Dass Du Dich übergangen fühlst und all das. Vermutlich merkt er das ja gar nicht und wird deshalb auch nichts ändern, wenn er nicht darauf hingewiesen wird. Wie gesagt, vielleicht hat er ja auch Sorge bei anderen Themen nicht mithalten zu können, weil er, ähm, die angesagten Bands und sowas halt nicht kennt. Aber das soll ja alles kein Wettbewerb werden, sondern eine nette Unterhaltung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 21:47

Ach,
ich kann dich verstehen. Es dreht sich immer nur um ihn und nur um, habe ich vergessen hinzuschreiben um wen es sich grad dreht? Um ihn etwa???

ja, da verlaß ich irgendwann auch den Raum. Da bin ich lieber allein als mir ständig ihn anzuhören und kann nix zum Gespräch beitragen. Frau vereinsamt nämlich dann und das ist schlimm und tragisch. Ein blödes Gefühl...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2009 um 22:06
In Antwort auf klytik_12643119

Ach,
ich kann dich verstehen. Es dreht sich immer nur um ihn und nur um, habe ich vergessen hinzuschreiben um wen es sich grad dreht? Um ihn etwa???

ja, da verlaß ich irgendwann auch den Raum. Da bin ich lieber allein als mir ständig ihn anzuhören und kann nix zum Gespräch beitragen. Frau vereinsamt nämlich dann und das ist schlimm und tragisch. Ein blödes Gefühl...

Hallo wasser
danke für die antwort.
" Frau vereinsamt nämlich dann und das ist schlimm und tragisch",wie meinst du das?
hattest du schon die gleichen erfahrungen gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen