Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein freund merkt nicht was er tut wenn er nachts aufsteht und am vortag was getunken hat!!!

Mein freund merkt nicht was er tut wenn er nachts aufsteht und am vortag was getunken hat!!!

29. November 2006 um 9:34

Hallo,
wir haben ein großes Problem, und ich möchte vorraus nehmen, das es ernst gemeint ist und ich bitte keine verarschende antworten möchte.
Mein Freund (30) und ich (24) leben seit 3,5 Jahren zusammen und haben 2 kleine Kinder.
Vor 1,5 Jahren war es das erste mal das ich in der Nacht aufgewacht bin weil ich geräusche aus der Küche gehört habe und bin nachschauen gegangen. Da stand mein Freund und urinierte in einen Topf! Er hatte am vorabend einiges getrunken(damit meine ich aber nicht volltrunken, sodass er gar nicht merh weiß was er tut oder sowas!!!), am nächsten Tag als ich ihn natürlich etwas aufgebracht drauf ansprach hat er mir das nicht geglaubt. Mir war aber auch schon öfter aufgefallen, das er mal in der Nacht aufgestanden ist und aufs Klo gegangen ohne was davon zu wissen, und er redet auch sonst recht häufig im schlaf und hat immer recht erlebnissreiche Träume...
Es ist dann in einem Jahr ca 6 mal vorgekommen, dass er wenn etwas getunken hat, nachts aufgestanden ist und irgendwo in die Wohnung gepinkelt hat. Wenn ich es merkte das er aufsteht und ihn hinterhergegangen bin dann konnte ich ihn aufs Klo schicken. Wenns allerdings zu spät war, dann ist er richtig agressiv geworden wenn ich ihn ansprach, er ist dann einfach ein komplett anderer Mensch. ( NOrmalerweise ist er zwar ein dickköpfiger der wehement auf seiner Meinung beharrt aber kein agressiver Mensch)

Ich dachte es läge vielleicht an dem Stress in der Arbeit, da er ca 24 std am tag arbeitet und in der alten Arbeitsstelle wurde voll der Psychostress gegmacht, was ihm auf jeden Fall zu schaffen machte und er war auch tagsüber immer öfter gereitzt.Es gab auch mal Situationen, wo er am Tag plötzich von einer sek auf die andere furchtbar zwider wurde und er fast ausgerastet wäre(da hatter er sich einfach in seine Meinung verrannt und jemand anderst hat dagegen geredet) hinterher sagte er das war wie ein schalter in seinem Kopf der klick gemacht hat.

Inzwischen sind wir aber seit einem halben Jahr weggezogen und er hat eine neue Stelle, wo er zwar auch sehr viel arbeitet, aber ein gutes Klima herrscht und es ihm richtig spaß macht.
Heute ist es allerdings seit wir hier wohnen wieder das 3. mal vorgekommen. Er trinkt normalerweise nicht viel ( in der anderen Arbeitsstelle hat er zeitenweise doch jeden Abend getrunken, aber seit wir hier wohnen nicht mehr! Gestern hatten wir was zum feiern, und wir haben zusammen 2 Flaschen Champanger getrunken, er etwa 1,5)
Als ich ihm das heute früh wieder erzählt habe war er wieder total geschockt. Wir wissen auch nciht wirklich wie wir darüber reden sollen, weil er sich wirklich an nichts errinnert! und wir wissen beide dass die kinder bald in ein Alter kommen zumindest der große wo sie sowas mitbekommen können und das geht sowieso gar nicht.
Wir wissen einfach nicht wie wir mit der Situation umgehen sollen. Klar werden jetzt antworten kommen, dann soll er hatl nichts trinken, aber das passierte auch schon nach nicht ganz einer Flasche wein!
Ich möchte anmerken er ist kein Alkoholiker, wenn dass hier den Eindruck macht, sondern er hat beruflich sehr viel mit Wein zu tun und muß immer wieder neue weine probieren usw...
Wer kann uns helfen, wir haben niemanden mit dem wir darüber reden können...
um das nochmal klar zustellen er ist sonst ein super lieber Mensch und ein super Vater!
Ich freue mich über viele ernstgemeinte antworten...
Bitte helft uns weiter hat jemand schon mal sowas gehört weiß jemand ursachen?

Mehr lesen

29. November 2006 um 9:57

Das ist anscheinend
bei männern normal mein ex mann hat mir sogar desöfteren in die spülmaschine gepinkelt.mein sohn nebens sofa, der kumpel meines sohnes saß letztens bei uns aufm küchenstuhl als wennsn klo wär...
und von anderen frauen hab ichs auch schon über die männer gehört...
mach dir keinen kopf, klar ist das nicht schön. aber es gibt ja laminat und fliesen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2006 um 10:18

Die meisten Menschen...
...mit Alkoholproblemen merken es einfach zu spät und wollen es auch nicht einsehen.
Wenn dein Freund auf seiner alten Arbeitsstelle täglich Alkohol zu sich genommen hat, dann hat er ein Problem mit dem Zeug. Die Ausrede, dass er den Wein probieren muß zählt hier nicht! Trinken und probieren sind zwei verschiedene Paar Schuhe!
Auch wenn er nicht mehr täglich trinkt ist das Problem noch lange nicht erledigt. Ich würde ihm raten zu einem Arzt zu gehen um dies zu besprechen. Und dir würde ich raten ihn bei der Sache stark unter die Arme zu greifen. Dieses Verhalten und die Aggression, die hin und wieder auftritt, sind ein klares Zeichen!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2006 um 10:30

Schlaflabor...
Hallo Anja!
Mal abgesehen davon das es wirklich so klingt als sei der Alkoholkonsum deines Mannes nicht gering,empfehle ich euch zum Arzt zu gehen.Wahrscheinlich wird dein Mann dann an den Neurologen und/oder ins Schlaflabor überwiesen.Mein Mann hat eine Zeit lang auch seltsamme Dinge mitten in der Nacht gemacht,dazu kam bei ihm dann noch das Schnarchen. Seit er im Schlaflabor war hat er ein Gerät das die Atmung unterstützt und zu dem Zeitpunkt hörten seine nächtlichen Spaziergänge quer durch die Wohnung schlagartig auf.
Abklären lassen würde ich es in jedem Fall. Und dabei vielleicht auch mal ob dein Mann nicht doch schon eine leichte Abhängigkeit hat. Alkoholiker sind nicht automatisch Säufer die Volltrunken durch die Stadt torkeln. Es sind genauso gut der Arbeiter/Angestellte der ohne sein Feierabend-Bier oder Wein nicht abschalten kann oder der Typ der nur am Wochenende trinkt....Es gibt viele Formen des Alkoholismuses.
LG
Denk mal drüber nach...

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 17:20

Schlaf terror
hallo
anja habe vor kurzem auch eine ähnliche nachricht in das forum gepostet.
da ging es um meine freundin deren freund in unregelmäßigen abständen in der nacht aufwacht und unkontroliert um sich schlägt und nicht allzuschöne dinge über sie von sich gibt.es ist dann auch sehr schwer ihn zu beruhigen so dass er sich wieder schlafen legt.
ähnlich wie bei deinem freund weiß er davon am nächsten tag nichts mehr.
wobei er soweit ich das weiß nicht in die wohnung pinkelt, könnte aber sein dass das auch der fall ist, meine freundin redet schon so ungern genung darüber dass es sein könnte dass sie mir das verschweigt.
ich würde in diesem fall nicht auf pseudoärtze hier im forum hören die dir sagen dass dein freund ein alkoholiker ist, selbst wenn es so wäre hätte das damit eher wenig zu tun.
da mir meine freundin leid tut habe ich mich in der thema eingelesen, wenn es sich bei deinem mann um dieselbe krankheit ahndelt wie bei ihr dann nennt sich das ganze pavor nocturnus(sleep terror) und ist auch als krankheit bekannt.
es ist auch bekannt dass ein zusammehang mit der ernährung der person und somit auch dem alkohol besteht.
meine beiden freunde leiden auch sehr unter diese traum sache und suchen schon seit 2 jahren hilfe.
sie waren schon in diversen schlaflaboren und bei psychologen. leider gab es bis jetzt noch keine hilfe.sorry das baut jetzt sicher nicht auf.
zurzeit sind sie bei einem psychologen der seine kindheit in augenschein nehmen soll, da auch hier zusammenhänge bestehen können.
stress kann auch ein auslöser sein, es scheint aber bei jedem sehr individuell zu sein, zudem sind männer weitaus häufiger betroffen als frauen.
wenn es zu höufig auftritt wäre ein arzt vielleicht der beset weg.
ich wäre daran interessiert wie andere leute die das selbe problem haben damit umgehen.
mein rat an meine freundin in getrennten betten zu schlafen ist eher auf wenig interesse gestossen, wobei ich denke dass das die beste lösung wäre, da ihre beziehung sehr darunter leidet.
ich hoffe ich konnte etwas helfen
gruß
tonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 17:38
In Antwort auf gijs_12184786

Die meisten Menschen...
...mit Alkoholproblemen merken es einfach zu spät und wollen es auch nicht einsehen.
Wenn dein Freund auf seiner alten Arbeitsstelle täglich Alkohol zu sich genommen hat, dann hat er ein Problem mit dem Zeug. Die Ausrede, dass er den Wein probieren muß zählt hier nicht! Trinken und probieren sind zwei verschiedene Paar Schuhe!
Auch wenn er nicht mehr täglich trinkt ist das Problem noch lange nicht erledigt. Ich würde ihm raten zu einem Arzt zu gehen um dies zu besprechen. Und dir würde ich raten ihn bei der Sache stark unter die Arme zu greifen. Dieses Verhalten und die Aggression, die hin und wieder auftritt, sind ein klares Zeichen!!!!!!!

Nur ganz
kurz zu der Sache mit dem Wein probieren..Klar sind trinken und probieren 2 verschiedene Paar Schuhe..Ich habe Freunde, die ein Weingut haben..Einer von den Besitzern und 2 Freundinnen von mir waren auf einer Weingala zum helfen..Er musste ca 200 Flaschen probieren und auf Kork testen und war danach wirklich nicht mehr nüchtern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 19:25

Weinverkostung
Nur mal zur Anmerkung:

Jemand, der täglich Wein o.ä. verkosten muß, riecht vorher am Glas, nimt einen Schluck und läßt ihn kurz im Mund (umspült die Zunge) und spuckt den Schluck wieder aus. Eben aus dem Grund, damit man nicht betrunken ist.
Und ich bin kein Profi und weis es!!! Es klingt sehr unwahrscheinlich, 200 Flaschen zu probieren...

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 20:57

Cool
wie lang ist denn euer Tag? Wann hatte er denn Zeit zum schlafen und pinkeln wenn er 24 h am Tag gearbeitet hat? Faszinierend... Kann ich ein paar Stunden Tag von euch abhaben?

Naja, mal im Ernst, ich hab von so was auch schon gehört, dass das im Schlaf passieren kann. Insofern schätze ich mal, dass es am ehesten auch am Streß liegt, ich mein, wieso trinkt er denn abends? Weil offensichtlich scheint das ja nicht aus Genuß zu geschehen... Und nein, ich geh nicht davon aus, dass dein Mann ein Alkoholproblem hat und ich bin auch nicht der Meinung, dass das so zwingend zusammenhängen muss mit dem Alk und dem pinkeln. Naja, bin verwirrt, brauch auch nen 30-Stunden-Tag =)
Schönen Abend noch

Ach ja, ernstgemeint, einfach mal nen Arzt eures Vertrauens aufsuchen und dem das Problem - unter anderem auch mit der vielen Arbeit und dem Streß ganz allgemein - schildern und mal gucken, was der sagt.

Und nun hätte ich gern ein paar Stunden von euren Tagen =)
Pfiadi

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 21:05
In Antwort auf calla_11902346

Schlaf terror
hallo
anja habe vor kurzem auch eine ähnliche nachricht in das forum gepostet.
da ging es um meine freundin deren freund in unregelmäßigen abständen in der nacht aufwacht und unkontroliert um sich schlägt und nicht allzuschöne dinge über sie von sich gibt.es ist dann auch sehr schwer ihn zu beruhigen so dass er sich wieder schlafen legt.
ähnlich wie bei deinem freund weiß er davon am nächsten tag nichts mehr.
wobei er soweit ich das weiß nicht in die wohnung pinkelt, könnte aber sein dass das auch der fall ist, meine freundin redet schon so ungern genung darüber dass es sein könnte dass sie mir das verschweigt.
ich würde in diesem fall nicht auf pseudoärtze hier im forum hören die dir sagen dass dein freund ein alkoholiker ist, selbst wenn es so wäre hätte das damit eher wenig zu tun.
da mir meine freundin leid tut habe ich mich in der thema eingelesen, wenn es sich bei deinem mann um dieselbe krankheit ahndelt wie bei ihr dann nennt sich das ganze pavor nocturnus(sleep terror) und ist auch als krankheit bekannt.
es ist auch bekannt dass ein zusammehang mit der ernährung der person und somit auch dem alkohol besteht.
meine beiden freunde leiden auch sehr unter diese traum sache und suchen schon seit 2 jahren hilfe.
sie waren schon in diversen schlaflaboren und bei psychologen. leider gab es bis jetzt noch keine hilfe.sorry das baut jetzt sicher nicht auf.
zurzeit sind sie bei einem psychologen der seine kindheit in augenschein nehmen soll, da auch hier zusammenhänge bestehen können.
stress kann auch ein auslöser sein, es scheint aber bei jedem sehr individuell zu sein, zudem sind männer weitaus häufiger betroffen als frauen.
wenn es zu höufig auftritt wäre ein arzt vielleicht der beset weg.
ich wäre daran interessiert wie andere leute die das selbe problem haben damit umgehen.
mein rat an meine freundin in getrennten betten zu schlafen ist eher auf wenig interesse gestossen, wobei ich denke dass das die beste lösung wäre, da ihre beziehung sehr darunter leidet.
ich hoffe ich konnte etwas helfen
gruß
tonie

Du solltest...
ihren text besser lesen! Sie schrieb, dass er das tut wenn er trinkt und wenn sie ihn drauf aufmerksam macht wird er aggressiv. Am nächsten Tag ist es ihm peinlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2006 um 21:09
In Antwort auf sheri_12967043

Das ist anscheinend
bei männern normal mein ex mann hat mir sogar desöfteren in die spülmaschine gepinkelt.mein sohn nebens sofa, der kumpel meines sohnes saß letztens bei uns aufm küchenstuhl als wennsn klo wär...
und von anderen frauen hab ichs auch schon über die männer gehört...
mach dir keinen kopf, klar ist das nicht schön. aber es gibt ja laminat und fliesen...

Eben, alles halb so wild!
Bei uns Männer ist das "normal". Wir pinkeln alle in die Küche wenn wir blau sind und unsere blöden Frauen wischen es ja gerne auf.

Hey dschinni - wie bist du denn drauf?

Meine Frau hat auch schon ein paar mal im gekotzt nach einer Party, da sage ich doch auch nicht "das ist bei Frauen normal" und picke die Brocken wie selbsverständlich aus dem Waschbecken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 0:00

Nun
ich hoffe für dich, daß es jemanden gibt, der ihm hin und wieder richtig auf die finger klopft, damit er langsam aber sicher das bewußtsein für sein verhalten bekommt, denn genau das - würde ich sagen - fehlt ihm. er merkt nicht was er macht, also sags ihm ... und stell ein paar eimer in die wohnung. vielleicht findet er die ja ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 13:18

Hallo zusammen,
also erstmal schön das soviele geantwortet haben...

Nur kurz zum Wein probieren, ich meinte damit eigentlich, dass mein Mann wenn er am Abend ein Glas wein trinkt, dass nicht tut um sich zu betrinken, sondern weil er spass am Genuß hat, genauso ist das wenn er mal EINEN Wiskhy trinkt! Wenn er in der Arbeit wein probiert, dan spuckt er auch!

Und um das zu betonen er trinkt nicht jeden Tag! und ich bin der Meinung wenn er nach Feierabend ein Bier oder ein Radler trinkt ist das OK, aber da kann jeder eine andere Meinung haben.

Auch unser Tag hat leider nur 24h aber mein Mann arbeitet normal ca 12-14h, vielleicht hab ich mich verschrieben...

Aufjedenfall habe ich jetzt noch weiter im Internet gesucht, und festgestellt, dass es doch mehrere Menschen gibt die Nachts in irgendwelche Ecken, Kühlschränke, Schubladen oä urinieren. Das ist eine ausgeprägte Art des Schlafwandelns. Es gibt auch Leute die sich mitten in der Nacht essen kochen, Salatköpfe verschlingen und Schokolade mit Papier drum verputzten...

Es ist wohl so dass eine volle Blase zB, oder hunger usw den anreitz geben zum aufstehen, die Person aber nicht aufwacht und dann seltsame DInge tut.
Diese Schlafwandelaktionen werden hauptsächlich bei Kindern beobachtet, aber auch bei Erwachsenen. Auslöser sind oft Stress, unregelmäßige Schlafzeiten, Alkohol oder Mdiekamentenkonsum und seelische Probleme. Mein Mann redet auch relativ viel im Schlaf, und stetzt sich manchmal hin und schaut in der Gegend rum, auch das fällt unters Schlafwandeln.

Leider hab ich aber noch nicht wirklich was gefunden was man dagegen tun kann, ich sehe nicht soviel Sinn darin zu irgendeinem Artzt zu gehen der sich nicht aukennt...

Ich bin auf jeden Fall schon mal froh dass wir nicht allein sind mit diesem Problem, ich würde es auch glaub ich mit einer Portion Humor einfach hinnehmen, wenn wir nicht 2 kleine Kinder hätten. Ich möchte nicht das die davon aufwachen, weil Papa in die WOhnung pinkelt. Mein Mann möchte dass natürlich auch nicht...
Ach nebenbei mein Sohn ist auch schonmal nachts in seinem Zimmer umhergelaufen und hat Wirres zeug erzählt

Also wenn jemand genaueres noch zum Schlafwandeln bzw Therapie weiß, dann meldet euch doch mal.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2006 um 13:34

@ heart
kommt mir so vor als ob du was falsch verstanden hast, der threaderöffner hat sich sorgen gemacht ob etwas mit dem mann ncith stimmt, weil er sowas macht.
und ich habe geantwortet dass er ok ist.
klar finde ich das nicht toll wenn einer irgendwohin pinkelt, und aufwischen tu ich das ganz bestimmt nicht!
aber zum lachen bringt es mich schon wenn ich sowas sehe
habe auch keine lust deswg zu weinen, sry
und wenn du deine frau anranzt (aber das weiss ich ja nicht ob du das tust) nur weil sie mal kotzt weil sie zuviel getrunken hat, dann tut sie mir leid. von wegputzen rede ich hier nicht, das kann sie bestimmt selber oder
wie wir jetzt allerdings wissen, hat der schreiber sich aber schon schlau gemacht und herausgefunden dass sie nicht alleine mit dem problem da steht. von daher merkst du ja, dass meine antwort gar nicht so unnormal ist oder?!

noch was, es gibt viele leute die jeden abend ein glas wein trinken und deswg noch lange keine alkis sind. gesund soll es ja auch noch sein.
ich geh jedes we auf die piste und trink mir dann auch meine bierchen, bin aber noch lange kein alki.

ich will dich jetzt nicht angreifen oder so mit meiner mail, nicht falsch verstehen bitte...

lg dschinni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2015 um 8:30

Ich find ich bin kein Alkoholiger!!
Hey!!
Also mir gehts genau so wie es deinen Mann geht!!


Ich bin 26 Jahre alt, eine Frau, single, stehe in meinem eig. Leben...

In der Woche trink ich zwar schon Alkohol das ist aber meistens am Freitag und das ist ein 1/8... also find ich nichts Weltbewegendes...
Ich gehe alle 3 bis 4 Wochen ca. Richtig Fort....
Komm da mit einem Damenspitzerl nach hause...


Ich kann gehen ohne probleme, ich weiss auch alles, mich drehts auch nicht wenn ich mich nieder lege bzw. Ist mir auch nicht schlecht...

In letzter Zeit bekomm ich rote Backerln von Wein... meine Lippen und meine Zunge sind leicht betäupt...aber wirklich nur leicht.. und meine Nase aufeinmal komplett zu.. als wäre ich verschnupft...
Dann greif ich zu einem antialkohol Getränk binnen in 2 Std. Sind alle Symptome wieder weg..
Manchmal macht es aber viel zu viel spass...
Dann ignoriere ich die Symptome und trink weiter.. es wird nicht schlimmer aber auch ned besser.. es bleibt gleich...
Ich geh ganz normal schlafen...
Nur wenn ich dann in der früh aufwache erwarten mich böse Überraschungen....

Der Wohnzimmertisch ist pitschnass oder von der Essgarnitur die Sitzbank ist nass... natürlich was war es urin.. ich schlaf noch dazu immer mit Pyama.. und der wsr trocken.. das heisst ich geb mir sogar die mühe und zieh mir meine Hose runter.. und dann wieder rauf...

Dann von meinem Terrarium was sonst immer verschlossen ist... und noch dazu mein Bartagame vor 3 Wochen verstorben ist.. das heisst es ist nichts drinnen im Terrarium... war die Glastür aufgeschoben und der Schlüssel lag auf dem Terrarium...

Am Anfang hab ich gerne Möbel verstellt...
Irgendwie gruselig wenn man noch nicht weiss das man es selber ist...

Eines Tages war ich wieder fort und bittete aber eine Freundin bei mir zu übernachten.. das tat sie auch...

Mitten in der Nacht versuchte ich das Bett wegzuschieben von der Wand.. presste meine Füsse gegen die Wand... dann hab ich es geschafft.. ein halber Meter war dann zwischen Bett und Wand.. ich richtete mich auf und stehlte mich in den Spalt rein...
Und ging auf und ab.. Meine Freundin fragte mich was ich da tue.. ich gab ihr als Antwort ich suche das WC... sie erklärte mir eo das WC ist... ich krabbelte übers Bett und ging raus.. und kam gleich wieder retour... da stellte sie fest das ich noch immer nicht am WC war... und fragte mich warum ich jetzt doch nicht war.. ich meinte darauf "ich habe es nicht gefunden" sie meinte sie begleitet mich hin aber ich habe es abgelehnt und hab mich einfach wieder ins Bett gelegt... knierscjte dann nur mehe mit den Zähnen.. was ich nie mache..... am nächsten Tag sprach sie mich drauf an.. ich wusste von gar nichts mehr...

Ich hab noch keine Lösung gefunden...
Aber ich kann mit dir mitfühlen.. und ich weiss das dein Mann kein ernsthaftes Problem hat mit dem Alkohol... wie es manche behaupten...

Ich kenn einen EX schwerst Alkoholiger... und der hat wenn dann nur gleich in die Hose gemacht und dort wo er gelegen ist... er ist nicht aufgestanden..... und ist spazieren gegangen... und das das hatte er auch nicht mim entzug...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche nach 14-17jährige fm (whatsapp)
Von: livvy_11871284
neu
20. März 2015 um 23:41
Soll ich es trotzdem noch versuchen?
Von: bronco_12041590
neu
20. März 2015 um 20:30
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram