Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein freund kommt mit meiner sexuellen vergangenheit nicht klar

Mein freund kommt mit meiner sexuellen vergangenheit nicht klar

13. April 2013 um 13:47

hallo,
mein freund und ich sind seit einer weile zusammen und als es damals richtig ernst wurde, zwischen uns, kamen die fragen von ihm nach meiner vergangenheit. für ihn war ich zu ausschweifend in meiner vergangenheit, was ich auch vollkommen verstehen kann, noch dazu, war ich selbst sehr verwundert, dass ich bereits mit 13 männern geschlafen, da mir das wohl selbst nicht ganz bewusst war und noch dazu, passt es nicht zu meinem äußeren erscheinungsbild und zu meiner art, zu meinem charakter. die anzahl meiner sexuellen partner, sagt meiner meinung nach, nichts über mich aus, da es einfach nicht zusammen stimmt.
naja auf jeden fall gehts jetzt um folgendes: am anfang ist er ganz gut damit klar gekommen, dass ich mit 4x sovielen typen geschlafen hab, allerdings hat er immer weiter gefragt und hat auf anworten bestanden. je länger wir schon zusammen sind, desto schwieriger wirds, da wir uns emotional immer näher kommen und ernsthaft über die zukunft reden, nicht nur über monate, sondern jahre, was ein großer schritt für uns ist, da das ganze ursprünglich nur auf spaß hinauslaufen sollte, von beiden seiten.
ihn macht meine vergangenheit emotional extrem fertig, es kommt bei ihm ständig wieder hoch, ob wir nun streiten, was wir in den letzten wochen so gut wie jeden tag tun, oder ob wir gerade wahnsinnig glücklich miteinander sind. es muss nur ein falsches wort fallen und er denkt wieder darüber nach. teilweise träumt er von mir und anderen männern, stellt es sich ständig vor und kommt von den gedanken nicht mehr weg. es bereitet ihm extreme schmerzen und er verzweifelt vollkommen daran, denn er will ja damit zurecht kommen, es akzeptieren, aber er kann es einfach nicht.
er kann nicht verstehen warum ich sex so "leichtfertig" an diese männer vergeben habe, obwohl ich sie nicht geliebt habe und es teilweise auch nur um die lust ging. er fragt mich dann oft "warum?!" aber darauf kann ich ihm auch nicht wirklich eine antwort geben. wenn ich sage "weil ich ihn mochte" ist er sauer, wenn ich sage "weil ich lust hatte" bin ich die schlampe die ihrer lust nachgibt und sich selbst nicht kontrollieren kann.
er wirft es mir ständig, fast täglich vor, manchmal können wir relativ normal darüber reden, manchmal beschimpft er mich deswegen, will nicht das ich ihm nahe bin weil ich ihn anekle.
ich hab ihm schon oft versucht verständlich zu machen, dass ich meine vergangenheit und die männer bereue, dass ich es jetzt anders machen würde, vorallem, weil ich weiß, es könnte mich die beziehung mit ihm und unsere zukunft kosten. natürlich hab ich ihm auch schon oft gesagt, dass mir die männer von früher nichts mehr bedeuten und er der einzige für mich ist. allerdings reicht das für ihn nicht, ich würde es nicht bereuen oder zu wenig, keine reue zeigen, immer nur reden, aber nichts machen oder ändern.
nachdem ich ja leider wirklich nicht in die vergangenheit kann und sie ändern, will ich ihm anders helfen. ich möchte ihn gern unterstützen, ihm den schmerz nehmen oder wenigstens lindern. ich weiß nicht was ich noch machen soll, wie ich ihm helfen kann.
habt ihr eine idee, wie ich ihm helfen kann, damit klar zu kommen? wie ich seine schmerzen lindern kann?
und bitte sagt nicht "schluss machen", dass das vl nicht sooo dumm wäre, wissen wir beide, haben schließlich oft genug darüber geredet, aber uns immer dagegen entschieden. wir wollen zusammen bleiben.
aber auf dauer kann und will ich ihm nicht diesen schmerzen aussetzen.
bitte helft mir!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

15. Mai 2014 um 13:47

Finde ich gut aber auch nicht...
Hallo Valleha,

ich bin auf deinen Eintrag aufmerksam geworden, da ich das selbige Problem wie dein Freund habe. Ich habe eine Freundin die so eine Vergangenheit hat und es macht mir sehr zu schaffen.
Vorab möchte ich sagen, dass ich es wirklich toll finde, dass du dir solche Gedanken machst und deinem Freund helfen möchtest. Denn wenn ich dir meisten Beiträge hier lese wie Mancher versucht deinen Freund zu Analysieren finde ich das frech und unangebracht. Egal wie viele Studien es über menschliches Verhalten gibt...was jemand fühlt oder wie er Denkt lässt sich nicht immer mit solchem theoretischen bullshit berechnen oder erklären. Vorallem nicht Gefühle.
Ich kann dir nur als Tip geben, dass du weiter mit Ihm darüber sprichst...auch wenn es in dem Moment wehtut.
Denn ganz ehrlich...er wird es nicht von heute auf morgen vergessen können und wenn er merkt dass du Ihm helfen willst rettet es eure Beziehung vllt noch. Denn ich kann dir sagen wenn er das Gefühl bekommt deinen Rückhalt nicht mehr zu haben ist er weg...nicht weil er dich nicht mehr liebt sondern weil er nicht mehr kann.

Zu den anderen Kommentaren, dass es Vergangenheit ist und basta...oder wie altmodisch. Ich finde es geht um deinen Freund der einfach eine andere Sicht hat und andere Gefühle als die Anderen. Und am schlimmsten sind diese Aussagen altmodisch etc. denn das sind diese Leute die die vergessen haben was Werte sind. Dazu verkommt unsere Gesellschaft leider immer mehr. Ich finde es genau wie dein Freund ehrlich schöner eine Frau zu haben die nicht das intimste was Sie geben kann mit semmtlichen Männer gemacht hat.
Ich kann nur sagen, dass dein Freund dich mehr liebt als du dir vortsellen kannst....sonst wäre er wie leider heute viele nicht so angreifbar mit diesen Dingen.
Dass hat nich einmal mit Ego oder Eifersucht zu tun. Was hier ja viele so betitteln wollen....Es ist einfach die sehr große Wertschätzung für dich und das was er mit dir hat.

Ich weiß nicht genau wie es bei euch abgelaufen ist, aber man hätte Ihn vllt nicht unter falschen Tatsachen in sich verlieben lassen sollen. So hätte er es entscheiden können ob er mit solch einer Frau seine Zukunft gestallten möchte bzw. kann.

Und diese Entscheidungsfrage quält ihn jetzt mehr als du es dir nur ertäumen könntest.

Wie gesagt ich stecke in der selbigen Situation und ich habe auch wenn es sich krass anhört noch nie solche schmerzen oder trauer verspürt. Und ich habe schon einiges erlebt. Tode.. usw.

Ich kann leider nicht nachvollziehen warum die Frauen heute sich so schnell unter einen Typen legen und alles von sich preis geben. FÜr mich auch nicht wirklich das Bild einer richtigen Frau.

''Alle Frauen wollen richtige Männer, aber die richtigen Männer wollen kein Flitchen''

....Ich will meinen Kindern nicht in die Augen schauen und denken das woraus du enstanden bist hatten sämtliche Männer mit deiner Mum.....Sry das kapieren glaube ich nur Leute die selbst Kinder haben oder den wunsch.

Schade das sex keinerlei Wertschätzung mehr hat....obwohl es eigentlich sowas schönes sein kann...

Daran sieht man aber auch das Beziehungen heute kaum noch halten...Wertschätzung, zwischenmenschlich ist so selten geworden wie nen Wasserfall in der Wüste.

50 LikesGefällt mir

13. April 2013 um 15:03

Ganz
ehrlich, mir wäre das viel zu blöd, mit meinem Partner überhaupt ständig über meine Vergangenheit zu reden oder mir das gar vorwerfen zu lassen.

Wenn er eine Jungfrau gewollt hätte, hätte er gar nicht mir dir zusammen kommen dürfen, dass du keine gewesen bist wird er ja spätestens nach dem ersten Sex gewusst haben.

Und ganz ehrlich, ob du nun VOR ihm mit 13 oder mit 5 oder mit 25 Männern zusammen warst, ist doch vollkommen egal. Wir reden ja hier schließlich nicht über Hunderte, und selbst da frage ich mich wo sein Problem ist?

Sollte er sich wirklich deswegen vor dir ekeln, sollte er sich trennen und dieses Kindertheater ein Ende bereiten.
Wobei ich betonen möchte dass das vollkommen lächerlich wäre und wir im 21 Jahrhundert leben, wo Frauen durchaus auch ein Recht haben sich sexuell auszuleben.

Ich vermute eher, dass er Angst hat mit deiner sexuellen Erfahrung langfristig nicht mithalten zu können oder aber deinen verflossenen nicht das Wasser reichen zu können, aus Mangel an Erfahrung.

Sag ihm ganz klar, dass du dir das nicht länger vorwerfen lassen wirst und dass das Thema für dich beendet ist, wenn er das nicht akzeptieren kann, zieh Konsequenzen, anstatt an dir selbst zu Zweifeln. Denn es gibt's nichts was du bereuen müsstest oder wo für du dich schlecht fühlen müsstest. lass dir das ja nicht einreden.



25 LikesGefällt mir

7. Juni 2018 um 16:45

Weil Du vielleicht neben ONS gerne auch etwas haben willst, das "weiter geht" als nur das reine rumvögeln.... z. B....

Das ist so ein Thema, wo sich hier immer wieder die Geister scheiden. Letztendlich ist es doch so, das man (für sich selbst) eine gewisse Wertevorstellung hat...

Und genau wie Du schreibst - für manche ist Liebe und Sex miteinander verknüpft, für andere nicht. Das scheinen aber irgendwie viele nicht zu verstehen, siehe auch wieder diesen Thread. Dann wird den Männern mangelndes Selbstwertgefühl unterstellt, ich sehe das genau anders rum... Selbstwertgefühl definiert sich doch (in diesem Bezug) eher dadurch, dass man es NICHT nötig hat, alles zu nehmen bzw. zu behalten was man eigentlich nicht will Da finden sich doch mehr als genug, die das tun. z. B. die ganzen Puffgänger, die finden das toll, ist nämlich umsonst...

Aber bitte, ich kann auch die leichten Damen verstehen, dass sie sich das schön reden und lieber den "Fehler" auf der anderen Seite suchen. Aber irgendwie sollte doch jeder akzeptieren, dass es in dem Bereich sehr unterschiedliche Wertevorstellungen gibt, die ÜBERHAUPT NICHTS mit Selbstbewusstsein oder sonst was zu tun haben..

Aber am Ende ist gar nichts daran falsch oder richtig, jeder kann doch für sich selbst entscheiden was er macht / will / nicht will etc. Wenn sich eine Frau dazu entscheidet, dass sie mit ihrer Sexualität offen wie ein 24/7 Supermarkt ist, ist doch ok. Wenn sich aber ein Mann dafür entscheidet, dass so eine Dame keine wertige Partnerin für ihn ist, auch ok. Das gilt natürlich auch andersrum (geschlechtsneutral).

Ich kann mir auch irgendwie nicht vorstellen, dass eine Frau, die z. B. in den letzten 5 Jahren 50 Sexpartner hatte überhaupt treu sein kann. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber wenn es in einem (..) drin ist, dass man "mal hier, mal da" aktiv ist, und plötzlich hat man einen Partner... Die Chance, dass so eine "neben raus geht", sehe ich deutlich höher als bei einer, die mit ihren Sexualpartnern keine Demo anmelden muss, falls sie mal alle auf einmal treffen will.... Aber das kann auch ein Trugschluss sein, am Ende ist es mir ja eh egal, da ich solche Damen nicht will und bisher mit meiner Einstellung sehr gut gefahren bin... Es tat mir zwar immer etwas leid, die Damen wegen solchen Lapalien (...) abzusägen, aber das witzige ist, dass es nie (!!!) lange gedauert hat, bis sie den nächsten am Start hatten... bis irgendeiner mal bleibt hat das gefühlt immer etwas länger gedauert... woran das nur liegt
 

7 LikesGefällt mir

13. April 2013 um 15:03

Ganz
ehrlich, mir wäre das viel zu blöd, mit meinem Partner überhaupt ständig über meine Vergangenheit zu reden oder mir das gar vorwerfen zu lassen.

Wenn er eine Jungfrau gewollt hätte, hätte er gar nicht mir dir zusammen kommen dürfen, dass du keine gewesen bist wird er ja spätestens nach dem ersten Sex gewusst haben.

Und ganz ehrlich, ob du nun VOR ihm mit 13 oder mit 5 oder mit 25 Männern zusammen warst, ist doch vollkommen egal. Wir reden ja hier schließlich nicht über Hunderte, und selbst da frage ich mich wo sein Problem ist?

Sollte er sich wirklich deswegen vor dir ekeln, sollte er sich trennen und dieses Kindertheater ein Ende bereiten.
Wobei ich betonen möchte dass das vollkommen lächerlich wäre und wir im 21 Jahrhundert leben, wo Frauen durchaus auch ein Recht haben sich sexuell auszuleben.

Ich vermute eher, dass er Angst hat mit deiner sexuellen Erfahrung langfristig nicht mithalten zu können oder aber deinen verflossenen nicht das Wasser reichen zu können, aus Mangel an Erfahrung.

Sag ihm ganz klar, dass du dir das nicht länger vorwerfen lassen wirst und dass das Thema für dich beendet ist, wenn er das nicht akzeptieren kann, zieh Konsequenzen, anstatt an dir selbst zu Zweifeln. Denn es gibt's nichts was du bereuen müsstest oder wo für du dich schlecht fühlen müsstest. lass dir das ja nicht einreden.



25 LikesGefällt mir

13. April 2013 um 20:59

Die
Frage stellt sich ja gar nicht, weil es bei ihr nur 13 Männer waren und eben NICHT Hunderte. Es war ein vielleicht etwas drastisches Beispiel.

Wo steht denn bitte in meinem Text, das jede Frau für ihren Mann etwas Besonderes sein sollte/möchte?????

Das mag zwar so sein, aber ich hab es nicht geschrieben also gibt es auch keinen Widerspruch in meiner Aussage!

2 LikesGefällt mir

13. April 2013 um 22:32

Der hat aber komische Schmerzen,
meine Bedenken wären da anderer Natur, nämlich dass Du dir damit schon den Spaß verdorben hast. Das ist nämlich gar nicht so ohne, wenn man mit welchen geschlafen hat, wo es nicht schön war, die keine Rücksicht genommen haben oder man es eigentlich nicht wollte.

Das kann dann schon Probleme machen, sich richtig zu öffnen und es voll zu genießen, das ist aber nicht bei allen gleich, kommt halt drauf an wie man selbst damit umgeht. Er kann es ja auch nicht richtig genießen, wenn er das ständig ausblenden muss und es nicht akzeptieren kann. Aber das es dich selbst so verwundert hat, das würde mich auch verwundern. Wenn ich mir vorstelle wie Du da angefangen hast erstmal nach zu zählen...und dann ganz erstaunt über dich warst, ich weiß nicht wie ich da reagieren würde, das würde mich sicher auch erstmal schocken. Das ist schon etwas bedenklich, wenn Du so unbewusst darüber bist, da kann man wirklich denken: sie würde es nicht mal merken.

Aber es wundert mich, dass es immer schlimmer wird.

Vielleicht hat er ja schon mal schlechte Erfahrungen gemacht, ist betrogen worden oder so? Dann kann es sein, dass ihn das an eine alte Geschichte erinnert, vielleicht hat er das schon verdrängt. Redet doch mal über seine Vergangenheit und was er in früheren Beziehungen so erlebt hat.

Gefällt mir

14. April 2013 um 13:31

Minderwertigkeitskomplexe
hat der gute. Er traut sich nicht zuzugeben, dass er Angst um dich hat. Weil du durchaus in der Lage bist, dein (SEX)leben auch ohne ihn zu gestalten. Er braucht mal ne Beratung mit reinem Experten, dewr ihn fühlöen lässt, ein akzeptierter Partner zu sein. Und das er mit deinen kindlichen Eifersüchten die Partnerscahft kaputt macht, nicht du. Du hast die Vergangenheit hinbter dir, kannst sie nicht umgestalten, er aber die Zukunft schon.

2 LikesGefällt mir

14. April 2013 um 21:34

Mal so nebenbei...
... schreibt man mit ck! nicht mit gg...



Gefällt mir

14. April 2013 um 22:48

Das
kann ich DIR auch empfehlen...dann klappt es vielleicht auch mit der Orthografie!!!!

Gefällt mir

14. April 2013 um 22:54

Ach...
ja und dann verwende solche Wörter einfach nicht, dann werden sie auch nicht gelöscht...

Gefällt mir

15. April 2013 um 0:50

Tja
er war so blöd da nachzuhaken. Ich will so was gar nicht wissen. Wie immer liegt alles im Auge des betrachters, 13 wäre für mich persönlich aber auch viel.

Es mag nicht fair sein, aber ich hätte damit auch ein Problem, man muss nicht jeder Schwäche nachgeben, nur weil gerade einem danach ist.

3 LikesGefällt mir

15. April 2013 um 20:42

Falsche Denkweise
Dein Freund ist derjenige, der auf den Friedhof geht, alte Leichen ausgräbt, um sich an ihrem Anblick zu stören. Nicht Du. ER tut sich das selbst an, nicht Du ihm! Die Entscheidung, die Vergangenheit das sein zu lassen, was sie ist - nämlich tot und vorbei - liegt ganz bei ihm.

Und nein, Du musst Dich auf keinen Fall für irgendwas schämen und zu Kreuze kriechen. Derjenige, der sich schämen sollte, ist Dein Freund, denn er überträgt sein Problem - mangelhaftes Selbstbewusstsein - auf Dich, indem er Dich als unnormal und schl@mpig darstellt.

Frag ihn mal, wie er den Wert eines Menschen bemisst: Müssen Frauen für ihn "neu und möglichst ungebraucht" sein? Tja, dann empfindet er sie als Besitz. Und je mehr "Vorbesitzer" eine Frau hatte, umso weniger wert ist sie "natürlich". Wohingegen sein Wert als "Besitzer" dadurch steigt, indem er viele Besitztümer vorweisen kann. Kann er das nicht, ist er ein "Loser". Sein Selbstbewusstsein sinkt. Und erst recht in Anbetracht der Tatsache, dass er nur Besitz aus zweiter, dritter, vierter,... Hand "vorweisen" kann.

Denken aus der Steinzeit - für viele Männer aber immer noch Gegenwart. Das muss man nicht mitmachen, da sollte man Konsequenzen ziehen.

1 LikesGefällt mir

15. April 2013 um 20:58

Das Problem ist...
Dass Männer immer die eine grosse Liebe einer Frau sein wollen.
Frauen sind da etwas schlauer Die wollen eher die letzte Liebe sein

Dein Freund scheint ganz schön "altmodische" Ansichten zu haben, andererseits hat er dich aber schon so kennengelernt und sich trotzdem auf dich eingelassen...
Er muss sich irgendwie klar darüber werden, dass er sich damit eigentlich nur selber wehtut und somit eurer Beziehung schadet. Er muss lernen, dass irgendwie loszulassen..
Es ist doch völlig egal was vorher war, was zählt ist was jetzt ist!

Ansonsten hättest du es ihm vielleicht lieber nie erzählen sollen, um genau das zu vermeiden, aber dafür ist es ja jetzt leider auch zu spät.

1 LikesGefällt mir

15. April 2013 um 21:03

@sensibel 45
Gähn!

Wir leben nicht mehr in den 50ern, geschweige denn im Mittelalter. Nur so zur Info.

Gefällt mir

15. April 2013 um 22:56

...sein Selbstwertgefühl
und dadurch auch sein Selbstbewußtsein sind im Keller, aber nicht durch dich- so etwas bildet sich schon im Kindheitsalter heraus, durch Erziehung z.B. oder es hat damit zu tun, ob er von anderen Kindern gut akzeptiert wurde oder weniger z.B. vielleicht gehänselt usw. millionen Einflüsse haben sein niedriges Selbstwertgefühl verursacht...

Ich kenne zwei recht gute Bücher von Rolf Merkele die sein Selbstwertgefühl wieder aufpolieren könnten bzw. ihm einen Weg zeigen würden wie er es selber tun könnte.

.."Selbstvertrauen" und "Eifersucht" heißen die Bücher wobei ich Selbstvertrauen zuerst lesen würde.. da baut alles drauf auf.. sicher gibt es auch andere gut, aber die haben mir gereicht

So... und wie du es schaffst, dass er das von sich aus gerne ließt und dann auch damit an sich arbeitet ist die große Frage.. da musst du dir was überlegen

Gefällt mir

16. April 2013 um 9:48

Oh...
... noch einer, der Frauen als Besitz betrachtet. Je weniger "Besitzer" vorher, umso wertvoller und "braver" und umso besser zum Heiraten die Frau. Aha.

Und auch hier: Gäääääähn...

1 LikesGefällt mir

16. April 2013 um 19:15

Nö...
... ich glaube ganz gewiss nicht, dass einen Steinzeitmann die Meinung einer normalen, modernen Frau interessiert...

Geh Du zu Deinen Steinzeit-Jungfrauen (also nach Afghanistan, in den Irak, nach Anatolien...), und sei gewiss, dass es mittlerweile genügend Männer gibt, die den Wert eines Menschen nicht nach der Anzahl der Sexpartner bemessen und für die es wichtiger ist, dass die Frau Intelligenz, Humor und ein gutes Herz hat denn einen intakten Fetzen Haut zwischen den Schenkeln!

1 LikesGefällt mir

16. April 2013 um 19:17


Sehe ich genauso.

Gefällt mir

7. November 2013 um 10:53

Guter Einwand doriane1609
Ich hab schon einige Threads zu diesem Thema gelesen, weil es mich selbst eine Zeit lang beschäftigt hat. Nicht weil meiner Freundin so wahnsinnig viele Männer hatte (hat sie auch nicht) war für mich schwierig, sondern, dass man vergleichbar wird. Irgendwo am Ende einer Schlange steht, wo schon der nächste stehen könnte. Das ganze Ding habe ich am Ende an zwei Sachen festmachen können. Eigenes Selbstvertrauen und Verlustangst.

Dein Einwand doriane1609 ist super und wirlich hilfreich. Denken Frauen wirklich ungern an ihre vergangenen erotischen Erlebnisse? Ist das bei anderen auch so? Das hilft zu verstehen, warum das dargestellte Szenario bei Männern ein Problem ist und bei Frauen nämlich nicht. Selten kommt es vor, dass Frauen sich über zu viele sexuelle Erfahrung des Partners beschweren (im Gegenteil - wer will schon ne Jungfrau im Bett )) - wo liegt also das Problem. Genau - Männer denken eben gerne an ihre vergangenen Erlebnisse. Hat die Partnerin zu viele, glaub man schnell mal, dass sie auch dauernd daran denkt und sogar vergleicht --- und dann kommt das Thema Selbstwertgefühl ins Spiel, das schnell mal angekratzt ist.

Ich bin zu dem Schluß gekommen "Pfeiff drauf" - Gedanken kontrollieren Gefühle, also denke ich nicht daran und Schwupps gehts nach ein paar Tagen viel besser.
Solange meine Partnerin mit mir glücklich ist können mich Ihre Ex-Typen kreuzweise - und beileibe war ich kein Engel, bevor ich sie kennenlernte, hätte ihr also ohnehin nichts vorzuwerfen.
Wären Ihre Ex'en gut gewesen, dann wäre sie ja schliesslich noch bei ihr. Also kipp die Jungs in die Tonne und werft die Vergangenheit über Bord.

4 LikesGefällt mir

7. November 2013 um 11:00

Lange Fredds?
Sehr schön und aufmunternd. Schön, dass die Smileys klappen, aber das sind "Threads" liebe omasenkel

Gefällt mir

7. November 2013 um 12:05

Hast Du ...
... den jetzt extra ausgegraben um das mit den jammernden Männern zu untermauern ?

Andererseits 13... 3er-Regel... also 39... hm... ist schon eine ganze Menge .

Gefällt mir

7. November 2013 um 12:36

Selber Schuld :P
... muß ja auf Deine Ex-Postings nicht antworten :P ... alles Vergangenheit

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich brauche dringend Rat / Hilfe... Bin verzweifelt...
Von: someoneunknown
neu
8. Juni 2018 um 20:42
Was soll ich tun?
Von: chiara-
neu
8. Juni 2018 um 16:43

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen