Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist vermögend - ich hab ein Problem damit

Mein Freund ist vermögend - ich hab ein Problem damit

6. Februar 2012 um 12:52 Letzte Antwort: 9. März 2012 um 19:30

Hallo ihr Lieben!

Habe eine 14jährige Tochter und lebe seit einem 3/4 Jahr in einer Fernbeziehung. Im Sommer wollen meine Tochter und ich zu ihm ziehen (750 km Entfernung).

In unserer Partnerschaft passt eigentlich alles. Wir lieben und schätzen uns sehr und unternehmen einiges. Leider ist es momentan so, dass ich finanziell mit seinem Lebenswandel nicht mehr mithalten kann und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll.

Faken:
Als Geschäftsführer hat er ca. das fünffache Gehalt wie ich. Er hat eine Nochfrau und einen Tochter, für die er natürlich auch aufkommt. Ich selber arbeite ganztags in einer guten Position, aber mit seinem Gehalt, den Tantiemen, etc. kann ich natürlich nicht mithalten.

Wenn er zu mir kommt, fährt er mit dem Firmenauto, was ihn natürlich nichts kostet. Wenn ich bei ihm fliege ich, diese Kosten trage ist (meist) selbst.

Nun ist es so, dass er als Vorstand eines Veriens im Sommer eine mehrtätige Reise ins Ausland geplant hat, wobei er davon ausging, dass ich da mitkomme. Als er mir das erzählte, sprach er davon, dass er ja einen Platz umsonst bekäme und er den relativ hohen Preis so auch nicht zahlen würde... Ich machte mir darüber keine weiteren Gedanken. Nun fragte er mich letzte Woche, in wie weit ich mich an dieser Reise beteiligen wolle, ich solle ihm halt das überweisen, was es mir wert wäre....

Mir sitzt da einfach ein Kloß im Hals, weil ich einfach nicht genug Geld habe um ständig mit ihm mitzuziehen. Klar, ich könnte die Reise bezahlen, doch selbst würde ich im Leben nicht darauf kommen, in dieses Land zu diesem Preis zu fliegen. Wenn ich diese Reise bezahle, kann ich im Sommer nciht mehr weg. Mit ihm nicht und mit meiner Tochter auch nicht. Und davon geht er aus. Er hat mich gebeten, uns für das Frühjahr was schönes auszusuchen, doch ich kann mir das als alleinerziehende Mutter einfach nicht leisten. Er ist es gewohnt in 5 Sterne Hotels zu residieren, mir reichen auch 3....

Komme mir bei dieser Angelegenheit langsam total blöd vor und schäme mich... Habe das Gefühl, dass er gar nicht auf die Idee kommt, dass ich vielleicht nicht so viel Geld habe wie er und es mit vollen Händen ausgeben kann.

Er möchte im Sommer ein Haus kaufen und sagte dann, dass ich ihm halt Miete geben soll dafür...

Mir macht das alles Angst, weil ich hier eine guten Job habe, dem ich sehr gerne nachgehe und auch gutes Geld verdiene.

Wie sag ich ihm, dass mir das alles zu teuer wird... ich schäme mich dafür, dass ich nicht so vermögend bin wie er....

Liebe Grüße
Torina






Mehr lesen

6. Februar 2012 um 13:04

Komme mir so blöd dabei vor...
Aber im Prinzip hast du Recht, er kann es nicht erahnen, aber er kann doch nicht allen Ernstes davon ausgehen, dass ich mit seinem Lebenswandel ständig mithalten kann. Muss mich ja ständig anpassen. In zwei Wochen ist zum Beispiel wieder eine Abendverstaltung, zu der ich nobel im Balloutfit erscheinen muss. Habe durch ihn Kosten, die ich normalerweise gar nicht hätte. Allein die ständigen Flüge.. Bin grad ganz schön traurig deswegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 13:05

Als...
allererstes solltest du dir ganz schnell abgewöhnen, dich dafür zu schämen, nicht so viel Geld zu verdienen, wie er.

Warum mußt du dich deshalb schämen. Du ernährst dich und deine Tochter allein und das anscheinend nicht ärmlich.
Das ist ein Grund stolz zu sein.

Zum anderen scheint er zu denken, dass alle so aus dem vollen schöpfen können wie er.
Sag ihm klipp und klar und offen und ehrlich, dass du nicht die finanziellen Mittel beitzt, die er hat und mit deinem Geld/Gehalt anders haushalten mußt.

Mit diesem Geld bist du in erster Linie deiner Tochter und dir verpflichtet und wenn du ihn zu seinem Vergnügen begleiten sollst, soll er dich einladen oder du bleibst zuhause. Fertig aus.

Steh für dich ein, du hast keinen Grund dich für irgendetwas zu schämen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 13:18

Hab keien Verpflichtung
Bin ihm zuliebe auch in diesen Verein eingetreten und er wünscht sich einfach, dass ich da mitkomme. Leider hat sich seine Exfrau aus solchen Dingen immer rausgehalten und er genießt es deshalb um so mehr, dass er endlich eine Partnerin an seiner Seite hat, die ihn auch hier begleitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 13:22
In Antwort auf ofi21

Als...
allererstes solltest du dir ganz schnell abgewöhnen, dich dafür zu schämen, nicht so viel Geld zu verdienen, wie er.

Warum mußt du dich deshalb schämen. Du ernährst dich und deine Tochter allein und das anscheinend nicht ärmlich.
Das ist ein Grund stolz zu sein.

Zum anderen scheint er zu denken, dass alle so aus dem vollen schöpfen können wie er.
Sag ihm klipp und klar und offen und ehrlich, dass du nicht die finanziellen Mittel beitzt, die er hat und mit deinem Geld/Gehalt anders haushalten mußt.

Mit diesem Geld bist du in erster Linie deiner Tochter und dir verpflichtet und wenn du ihn zu seinem Vergnügen begleiten sollst, soll er dich einladen oder du bleibst zuhause. Fertig aus.

Steh für dich ein, du hast keinen Grund dich für irgendetwas zu schämen.

Danke
für deinen lieben Worte. Du hast im Prinzipt recht. Meine Tochter und ich führen kein schlechtes Leben. Manchmal vergesse ich, dass ich sehr viel tue, um dieses auch aufrecht erhalten zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 13:36

Er weiss es wohl einfach nicht...
.. er denkt wahrscheinlich, so lange ich nichts sage, wird es schon irgendwie passen. Er ist jemand, der alles sofort beim Namen nennt und das gleiche wohl von mir erwartet. Kann ich in allen Belangen, nur über Geld kann ich irgendwie nicht sprechen (warum auch immer)

Ja, je näher der Zeitpunkt rückt bzw. die Vorbereitungen anfangen zu laufen, um so mehr beschäftigt es mich auch. ich weiß, dass ich nicht darum herum kommen werde, aber so wie ihr es alle empfehlt, werde ich es einfach ganz emotionslos auf den Punkt gebracht darlegen. Und ich sehe das auch so wie du, Coleen, nicht dass er denkt, ich wolle ihn anschwindeln in Bezug auf meine Finazen.

Ich bin kein materialistischer Mensch, bin es nie gewesen, deshalb fällt mir das jetzt wahrscheinlich so schwer. Und die schönsten Dinge sind für mich immer die Dinge gewesen, die nichts kosten. Ein schöner, gemeinsamer Moment, das Lachen meiner Tochter, die herbstliche Landschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 13:40

Danke Pamijoys,
ich finde die Aussage bezüglich meines Anteils auch nicht so gut... das kann doch von ... bis... alles sein Und da ich nicht als geizig oder berechnend gelten möchte, werde ich ihm wohl die Hälfte überweisen (ihn kostet die Reise nichts, die Kosten trägt der Verein). Somit trägt er dann ja schon die hälftigen Kosten
Und wie du sagt, ich denke auch, dass bei einer alleinerziehenden Mutter, die zur Miete lebt, eigentlich nicht großer Reichtum erwartet werden kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 13:58

Der Wille ist auf jeden Fall da
Muss nur noch der Vater meiner Tochter mitspielen.
Wir sind eigentlich nicht so sehr verschieden, aber dieser Punkt unterscheidet uns deutlich am meisten.
Ja, er gibt und gab wohl immer den Ton vor, kann er ja auch gar nichts dafür, er ist es einfach nicht anders gewohnt.
Vorausgesetzt ich bekomme dort einen adäquaten Job, müsste er mich mich natürlich nicht mitfinanzieren. Ich lebe seit 10 Jahren mit meiner Tochter alleine und habe unser Leben mehr oder weniger immer sehr gut alleine finanzieren können.
Das ist lieb, was du schreibst. Ich liebe ihn sehr und will auch keine Unstimmigkeiten provozieren. Aber das ist falsch, seh ich jetzt ja.
Hoffe, er ist NICHT so, wie du annimst....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:04

Hab ihm eben gesagt, dass die Flüge zu teuer sind
Habe noch einen puterroten Kopf Wir hatten geplant, dass ich in einigen Wochen zusammen mit meiner Tochter zu ihm fliege, um sich zusammen mal die Örtlichkeiten anzusehen. Nun hat er sich grade gemeldet und mich gefragt, ob ich schon gebucht habe... hab das verneint mit dem Argument, dass mir die Flüge zu dem Termn zu teuer sind Kann mir nicht 300 aus dem Ärmel schütteln. War jetzt auch stolz auf mich.



Und jetzt hat er nochmal angerufen, er hat die Flüge auch für 200 gefunden

Oh menno, das ist mir doch auch zu viel

Könnt heulen grad

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:08

Mensch Cefeu
Ich bin eigentlich wirklich kein Duckmäuschen.. aber wenn ich deine Zeilen so lese, komm ich mir doch so vor... und nicht weil du das schreibst, sondern weil ich mich irgendwie ihm gegenüber voll angepasst und genau so verhalte

Und ich muss gestehen, dass ich für den letzten Urlaub ein Konto auflösen musste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:12

Nicht so einfach...
Weiß nicht, ob das ein Frauenphänomen ist... möglicherweise schon
Aber ich WERDE mit ihm sprechen. Ihr habt mich alle sehr bestärkt darin.

Eben, es ist sein Job, ständig über Geld zu reden...

Danke Bernd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:16

So kaltschnäuzig könnt ich niemals sein
Wobei es vielleicht wirklich Frauen gibt, die so was machen würden
Ich HABE mir schon ein Abendkleid gekauft, das hatte ich jedoch auf dem letzten Ball vor einigen Wochen an und ich kann das nicht nochmal auf dem nächsten anziehen, weil er da auch noch Gasgeber ist
Nein, SO ein nobler Verein ist es dann auch wieder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:30
In Antwort auf teasag_12536163

Hab ihm eben gesagt, dass die Flüge zu teuer sind
Habe noch einen puterroten Kopf Wir hatten geplant, dass ich in einigen Wochen zusammen mit meiner Tochter zu ihm fliege, um sich zusammen mal die Örtlichkeiten anzusehen. Nun hat er sich grade gemeldet und mich gefragt, ob ich schon gebucht habe... hab das verneint mit dem Argument, dass mir die Flüge zu dem Termn zu teuer sind Kann mir nicht 300 aus dem Ärmel schütteln. War jetzt auch stolz auf mich.



Und jetzt hat er nochmal angerufen, er hat die Flüge auch für 200 gefunden

Oh menno, das ist mir doch auch zu viel

Könnt heulen grad

Sorry
aber ich muß grad lachen.

Das war wohl nicht deutlich genug. Also, wenn er dich anrufen kann, um dir zu sagen, dass es etwas günstiger geht, kannst du ihn auch anrufen und ihm sagen, dass er das wohl leider falsch verstanden hat, dass du nicht günstiger verreisen willst, sondern grundsätzlich nicht die Mittel zur Verfügung hast.

Er könnte dann vielleicht annehmen, dass du darauf wartest, dass er die Flüge bezahlt. Da kannst du ihm dann allerdings zuvorkommen und sagen, dass du erst eine Weile sparen muß und dann den Besuch nachholen wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:34

Er würde ein Haus kaufen
Er hat bereits ein Haus zusammen mit seiner Nochfrau, in dem sie mit der gemeinsamen Tochter auch noch lebt. Er hatte mich auch allen Ernstes gefragt, ob ich nicht dort mit ihm wohnen wollen würde Aber das geht mir dann doch zu weit. Hat er auch schnell eingesehen.
Er würde also ein Haus kaufen und ich würde ihm Miete dafür bezahlen. So wünscht er es sich. Das wäre aber okay oder????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:37
In Antwort auf ofi21

Sorry
aber ich muß grad lachen.

Das war wohl nicht deutlich genug. Also, wenn er dich anrufen kann, um dir zu sagen, dass es etwas günstiger geht, kannst du ihn auch anrufen und ihm sagen, dass er das wohl leider falsch verstanden hat, dass du nicht günstiger verreisen willst, sondern grundsätzlich nicht die Mittel zur Verfügung hast.

Er könnte dann vielleicht annehmen, dass du darauf wartest, dass er die Flüge bezahlt. Da kannst du ihm dann allerdings zuvorkommen und sagen, dass du erst eine Weile sparen muß und dann den Besuch nachholen wirst.

Kann ich gut verstehen
Beim nochmal lesen musste ich auch lachen
Nein, das war wohl nicht deutlich genug
Aber WIE deutlich soll es denn noch sagen?
Dass ich eine Weile sparen Muss....? Da geht es dann wieder los mit dem roten Kopf und dem schämen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:41


Reiner Selbstschutz. Möche nicht wirklich, dass mich hier jemand wiedererkennt. Also sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:42

Komisch
Mir kommt das Ganze trotzdem komisch vor:

Wenn er nicht vollkommen verblödet und / oder wirklichkeitsfremd ist, dann muss er längst gesehen haben, dass du mit seinem Stil nicht mithalten kannst. Es muss ihm also klar sein, dass er dich finanzieren MUSS, wenn er will, dass du bei seinen Unternehmungen mitmachst.

Fakt ist, er hätte deinen Teil der Reise zur GÄNZE übernehmen müssen, und zwar ohne Wenn und Aber und ohne nachzufragen, ob du auch was zahlst......

Was genau will er also damit erreichen, dass er dich finanziell "zur Kasse" bittet, was nebenbei bemerkt innerhalb Liebesdingen ein komplettes No - Go ist?

Du weißt es offenbar nicht. Wir auch nicht. Herausfinden kannst du es nur, indem du es mit ihm besprichst. Über das Finanzielle reden müsst ihr sowieso! Und dann gleich eingehend.

Also ehrlich gesagt: Wenn jemand mit genug "Geld" seine Geliebte mit wenig "Geld" in finanzielle Dinge einspannen will, dann fallen mir nur wenige Gründe dafür ein:

- Er kriegt es einfach nicht mit, dass sie weniger Geld hat und Geld nicht einfach beim Fenster rausschmeißen kann.
- Er kriegt es mit und/oder es ist ihm egal.
- Er kriegt es mit, es ist ihm nicht egal, aber er will einfach nicht nur wegen des Geldes geliebt werden. Sprich er will kein
"Versorger" werden.
- Er lügt, bzw. verschweigt entscheidendes was das Finanzielle betrifft.

Vor allem der letzte Punkt erscheint mir bedeutsam.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:49


Möchtest DU, dass jeder weiß, wer du bist, wenn du hier höchst private Dinge von dir gibst? Also ich und die Mehrzahl der Leute hier sicher nicht.
Ob es nun 100 km Entfernung mehr oder weniger sind, spielt auch gar keine Rolle.
Hier geht es um das Thema, und das ist genauso wie beschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:56
In Antwort auf natan_12647874

Komisch
Mir kommt das Ganze trotzdem komisch vor:

Wenn er nicht vollkommen verblödet und / oder wirklichkeitsfremd ist, dann muss er längst gesehen haben, dass du mit seinem Stil nicht mithalten kannst. Es muss ihm also klar sein, dass er dich finanzieren MUSS, wenn er will, dass du bei seinen Unternehmungen mitmachst.

Fakt ist, er hätte deinen Teil der Reise zur GÄNZE übernehmen müssen, und zwar ohne Wenn und Aber und ohne nachzufragen, ob du auch was zahlst......

Was genau will er also damit erreichen, dass er dich finanziell "zur Kasse" bittet, was nebenbei bemerkt innerhalb Liebesdingen ein komplettes No - Go ist?

Du weißt es offenbar nicht. Wir auch nicht. Herausfinden kannst du es nur, indem du es mit ihm besprichst. Über das Finanzielle reden müsst ihr sowieso! Und dann gleich eingehend.

Also ehrlich gesagt: Wenn jemand mit genug "Geld" seine Geliebte mit wenig "Geld" in finanzielle Dinge einspannen will, dann fallen mir nur wenige Gründe dafür ein:

- Er kriegt es einfach nicht mit, dass sie weniger Geld hat und Geld nicht einfach beim Fenster rausschmeißen kann.
- Er kriegt es mit und/oder es ist ihm egal.
- Er kriegt es mit, es ist ihm nicht egal, aber er will einfach nicht nur wegen des Geldes geliebt werden. Sprich er will kein
"Versorger" werden.
- Er lügt, bzw. verschweigt entscheidendes was das Finanzielle betrifft.

Vor allem der letzte Punkt erscheint mir bedeutsam.


Eben!
Das finde ich eben auch. Gut, meine Tochter und ich führen kein ärmlichens Leben. Wir haben eine große Wohnung, ein Klavier, etc. Das lässt manche vielleicht Vermögen vermuten. Ist aber halt trotzdem nicht so.
Ich bin niemand, der großartiges erwartet, ich MÖCHTE gar nicht ständig eingeladen werden, etc, würde ich mir schlecht dabei vorkommen, ABER ich finde AUCH, dass - speziell wegen dieser Reise- ER sagen hätte müssen, dass er das übernimmt. Wenn ich ehrlich bin, bin ich davon ausgegangen und jetzt hab ich den Salat

Ich WERDE mich ihm reden. Bleibt mir nichts anderes übrig. Vor allem auch in Hinblick auf unseren Umzug dort hin.

Du meinst, er ist mir gegenüber nicht ganz ehrlich, was seine Finanzen betrifft...?? Ich weiß. dass er ein Haus hat, in dem seine Nochfrau mit Kind lebt. Und dass er drüber nachdenkt, ein Haus zu erwerben, in dem wir zusammen leben können. Das hat er auch vor Freunden (die absolut seriös sind) gesagt.

Dachtest du da an was konkretes....?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 14:59


Es gibt wohl Leute, die zu viel Zeit haben
Widme dich doch bitte anderen Dingen und vergraul nicht die Menschen hier, die mir wirklich helfen wollen.
Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 15:03


Ich möchte einfach unerkannt bleiben Ist das wirklich so schwer zu verstehen
Spielt hier eine angegebene Entfernung eine Rolle Vor allem, wenn man befürchtet, dass es vielleicht jemanden gibt, der Parallelen erkennen kann?
Ich bin definitiv vertrauenswürdig. Aber hallo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 15:08

Warum auch...
Gibt es auch keinen Grund dafür...
Find ich jetzt echt schade, dass das in solch eine Richtung geht... ich habe hier Rat gesucht und manche von euch haben mir auch wirklich weitergeholfen. Danke Coleen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 15:13


Ich liebe ihn schlicht und einfach... ich möchte einfach bei ihm sein... wir sehen uns meist nur alle 2 Wochen übers WE... mir reich das einfach nicht mehr. Und ihm auch nicht...
Nein, du hast Recht. Natürlich kann er es nicht von mir verlangen, aber ich hab bis jetzt auch nie den Mund aufgemacht, einfach weil es mir zu peinlich war
Es kommt vielleicht auch anders rüber, als es sich in Wirklichkeit darstellt. Er hat seine Frau verlassen, kurz nachdem wir uns kennengelernt hatten. Möchte hier betonen, dass ich nicht der Grund dafür war, es hat nach seinen Angaben schon jahrelang nicht mehr in der Ehe gestimmt.
Er will mich, das glaube und fühle ich.
Wobei es sich dann irgendwie doch so anhört, wenn ich deine Zeilen grad lese...
Bis jetzt dachte ich zumindest, mit beiden Beinen im Leben zu stehen. In Liebesdingen geht aber wohl leider immer wieder der Gaul mit mir durch
Vielleicht sollte ich über manche Dinge nachdenken...
Danke dir für deine offene Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 15:23

Er wünscht es sich!
Ich mir doch auch! Ich will bei ihm sein, nicht nur alle 2 Wochen für 3 Nächte. Eine Fernbeziehung kann meiner Meinung und für mein Leben auf lange Sicht einfach nicht funktionieren.

Ich hätte es auch besser gefunden, wenn er zu uns in den Süden kommt... sein Argument, dass er seinen Job - in dem er seit 25 Jahren ist und wirklich megagutes Geld verdient - verstehe ich jedoch. Ich finde sicher leichter eine Stelle bei ihm.

Nein, natürlich ist da noch nichts gekauft. Wir sprechen ja erst seit kurzem darüber, vor allem hat sich erst vor einigen Tagen herausgestellt, dass meine Tochter auch nicht abgeneigt ist.

Langsam bin ich wirklich nur noch durcheinander, wenn ich eure Antworten so lese

Glaubt ihr denn, ich mache einen Fehler, wenn ich/wir zu ihm ziehen...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 15:35


Vielleicht habt ihr wirklich recht
Danke für eure Meinungen. Ich sollte vielleicht doch mal wieder den Verstand einschalten
Und meine Situation werde ich ihm schildern... Was hab ich zu verlieren..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 15:44

Überschuldet?
Glaube ich nicht, aber ich weiß es natürlich nicht. Kann es mir aber nicht vorstellen, sonst würde er niemals erwägen, ein Haus zu kaufen. Und im Norden sind die bekanntlich um einiges günstiger als im Süden.
Seine Finanzen sind garantiert geordnet, da ist er viel zu genau und korrekt... Bin ich wirklich überzeugt davon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 18:37

Euer problem ist nicht sein vermögen,
sondern viel mehr sein unvermögen, sich in deine lage zu versetzen und dementsprechend mit dir umzugehen. entweder ist er ein totaler ignorant oder er hat schlicht ein paar sehr breite bretter vor'm kopf.
in beiden fällen solltest du dich davor hüten, dein bisheriges leben aufzugeben und dich ihm quasi völlig auszuliefern.

an deiner stelle wäre mir sein interesse viel zu oberflächlich. er findet dich toll und will eine beziehung, aber das vielleicht nur solange du 'mitziehst'. ob du dazu in der lage bist oder nicht scheint ihn eher wenig zu interessieren - und spätestens hier solltest du die augen aufmachen.

und dann kommt zu dem ganzen noch der brüller, dass er mit dir leben will, du ihm aber miete zahlen sollst. hallo? irgendjemand zu hause???*tocktocktock*

und ein letztes: wenn ich einen mann liebe, dann liebe ich ihn total, fast bis zur selbstaufgabe. aber eben nur fast. meine wohnung würde ich never ever aufgeben. jedenfalls nicht, wenn unser gemeinsames zuhause dann nicht wenigstens zur hälfte mir gehören würde. das habe ich nie gemacht, bin damit immer wunderbar gefahren, und würde es auch künftig niemals tun!

alles gute für dich!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 18:59

Sappho,
ich bin weit davon entfernt ihn als arsch einzustufen. aber für das was die te plant, nämlich ihr bisheriges leben aufzugeben, scheint mir dieser mann bzw sein interesse an ihr eben zu oberflächlich und unsensibel zu sein. aus welchen gründen auch immer...

wenn sie nur einen funken verstand besitzt wird sie ihr problem klären UND ihm genauestens auf den zahn fühlen, bevor sie ihre wohnung + job kündigt und auch ihre tochter aus ihrem gewohnten umfeld reißt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 19:04

Ach taittinger,
nicht nur geschmäcker sind verschieden...

die te ist nicht arm und es wäre selbstverständlich, dass sie kohle zum gemeinsamen leben beisteuert. das kann man aber auch etwas anders regeln. meinem partner 'miete zu zahlen' würde mir aber im traum nicht einfallen. falls du verstehst was ich meine, woran ich leichte zweifel hege...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2012 um 19:24

Doch, doch,
sappho, deine these ist mehr als einleuchtend.

dennoch ist es das eine, auf sein eigenes geld aufzupassen, was gut und richtig ist, aber etwas ganz anderes, seine freundin finanziell über die maßen zu strapazieren.

ich bin halt der meinung, dass er wissen müsste, dass eine alleinerziehende mutter nicht mal ebenso die kohle raushauen kann. sie kennen sich nicht erst seit gestern und er wird schon mitgekriegt haben, was für ein leben sie führt.
und würde er sich etwas mehr gedanken machen, wäre er längst von selbst auf den trichter gekommen, dass das geld bei ihr nicht so locker sitzt wie bei ihm. 'schick mal einfach...' und 'zahl mal einfach...' finde ich da doch ziemlich taktlos und ignorant.

es nutzt aber alles nichts, SIE wird reden müssen und dann schauen... ansonsten wird er sie mit ihrem 'mach mal einfach...' schnell in den ruin treiben, denn sie wird ihm jetzt sicher nicht nur ein paar groschen überweisen sondern mindestens an ihre grenzen gehen. wenn nicht darüber hinaus, weil's ihr sonst peinlich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2012 um 15:11


Liebe Sappho,

du glaubst gar nicht, wie gut es mir eben getan hat, deinen Betrag zu lesen! Du sprichst mir aus der Seel! Danke

Werde nächstes Wochenende, an dem wir wieder zusammen sein werden, mit ihm Tacheles reden. Und zwar genau so, wie du es sagst. Möchte mich nicht finanziell ruinieren, ihm aber definitiv auch nicht auf der Tasche liegen. Das war und ist nicht meine Art.

Schön zu hören, dass du das gleiche Problem hattest und heute eine tolle Beziehung führst. Wir haben beide sehr viel auf uns genommen, nur um zusammen sein zu können und nur die Finanzen sollen und werden uns deshalb auch nicht auseinanderbringen.

Euch noch einen schönen Tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2012 um 15:13


Worauf begründest du deine Meinung? Er ist einer der wundervollsten Menschen, die ich in meinem Leben kennengelernt hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2012 um 15:19
In Antwort auf didivah

Euer problem ist nicht sein vermögen,
sondern viel mehr sein unvermögen, sich in deine lage zu versetzen und dementsprechend mit dir umzugehen. entweder ist er ein totaler ignorant oder er hat schlicht ein paar sehr breite bretter vor'm kopf.
in beiden fällen solltest du dich davor hüten, dein bisheriges leben aufzugeben und dich ihm quasi völlig auszuliefern.

an deiner stelle wäre mir sein interesse viel zu oberflächlich. er findet dich toll und will eine beziehung, aber das vielleicht nur solange du 'mitziehst'. ob du dazu in der lage bist oder nicht scheint ihn eher wenig zu interessieren - und spätestens hier solltest du die augen aufmachen.

und dann kommt zu dem ganzen noch der brüller, dass er mit dir leben will, du ihm aber miete zahlen sollst. hallo? irgendjemand zu hause???*tocktocktock*

und ein letztes: wenn ich einen mann liebe, dann liebe ich ihn total, fast bis zur selbstaufgabe. aber eben nur fast. meine wohnung würde ich never ever aufgeben. jedenfalls nicht, wenn unser gemeinsames zuhause dann nicht wenigstens zur hälfte mir gehören würde. das habe ich nie gemacht, bin damit immer wunderbar gefahren, und würde es auch künftig niemals tun!

alles gute für dich!

Didivah, was daran findest du zum Brüllen?
Wenn er ein Haus kauft (egal ob durch vorhandenes Vermögen oder finanziert - wobei ich letzteres eigentlich ausschließen möchte) und ich daran mit ihm lebe, ist es doch nur gerecht, wenn ich dafür auch einen Anteil bezahle.

Oder etwa nicht Seht ihr das denn nicht so

Wenn ich irgendwo zur Miete wohne (wie momentan), muss ich doch auch Miete bezahlen!

Fände es auch schön, nichts bezahlen zu müssen, keine Frage, aber es ist doch durchaus angebracht. Ohne mich müsste er kein Haus kaufen. Momentan lebt er vorübergehend in einer Wohnung, für die er nichts bezahlen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2012 um 15:21

Richtig Taittinger1
Genau so sehe ich das auch. Möchte auch nicht das Gefühl haben, finanziert zu werden. Bisher habe ich auch von meinem Gehalt mit meiner Tochter gelebt und das bestimmt nicht schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2012 um 15:37


3 Konten mehr könnt ich gut gebrauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2012 um 15:40

Nein,
habe nie mit ihm drüber geredet. Dachte eigentlich, dass er es sich denken kann bei einer Alleinerziehenden... Da er meinen Job kennt (wir arbeiten beide für einen Großkonzern) geht er vielleicht davon aus, dass ich finanziell einfach besser da stehe.

Wobei ich ihm auch schon mal gesagt habe, was ich verdiene....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2012 um 18:05

Also
der Vermögensunterschied ist eigentlich als solcher kein Problem. Meiner schwankt als Unternehmer in einer Harakiri Branche permanent zwischen "Fast total abgebrannt" und "Millionär". Und ich mach mir da keinen großen Kopf deswegen...

ABER:

"Nun fragte er mich letzte Woche, in wie weit ich mich an dieser Reise beteiligen wolle, ich solle ihm halt das überweisen, was es mir wert wäre.... "

Das macht mich grad extrem stutzig. Wenn ich wüsste dass er mehr als genug hat und einen Platz geschenkt bekam und dann plötzlich eine Beteiligung will - das käme mir irgendwie spanisch vor.

Ich würde vorschlagen du überweist einen symbolischen Betrag, 100 Euro oder so und schaust mal wie er reagiert. Wenn er wirklich einfach nur so gedankenlos bzw. unkundig deiner Situation ist, dann wird er nix negatives dazu sagen.
Wenn er aber zum Draufherumreiten anfängt, dann LAUF. LAUF WEIT und LAUF SCHNELL.

Denn dann hast du ein Exemplar jener Pfennigfuchser, die bei einem Zusammenziehen die Lebensmittelkosten aufdividieren ob wohl sie sechsstellig Euros auf dem Konto gebunkert haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2012 um 18:22

Hallo? Das ist doch kein Grund,
sich zu schämen - jetzt mach aber mal halb lang! Du hast eine gute Position, verdienst dein Geld und ernährst noch deine Tochter.

Außérdem scheint dein Freund trotz seines Geldes ganz schön geizig zu sein - ist leider oft der Fall. Er fragt dich, was du ihm denn überweisen würdest für die Reise? Da würde ich sagen: "Gar nix, Schätzchen" - entweder er bezahlt für dich oder du lässt es bleiben.

Deine Tochter geht vor! Den Urlaub mit ihr lässt du auf keinen Fall sausen. Und das sollte er eigentlich auch verstehen.

Sorry, aber dein Freund hinterlässt keinen guten Eindruck bei mir - lass dich nicht von ihm einwickeln - Menschen, die mit Geld geizig sind, sind es meist auch mit anderen Dingen (Gefühle etc.) - und im übrigen scheint er nicht gewillt zu sein, davon etwas abzugeben - keine guten Voraussetzungen für eine Partnerschaft.

Auf keinen Fall würde ich meinen Job aufgeben oder gar umziehen - immer schön langsam ! Als erstes würde ich ihm mal klarmachen, in welcher Situation du als Alleinerziehende lebst - ohne Rumjammern - einfach die Fakten - dass deine Tochter an 1. Stelle steht und du halt nicht in Luxus schwelgen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2012 um 13:54
In Antwort auf delilah2010

Hallo? Das ist doch kein Grund,
sich zu schämen - jetzt mach aber mal halb lang! Du hast eine gute Position, verdienst dein Geld und ernährst noch deine Tochter.

Außérdem scheint dein Freund trotz seines Geldes ganz schön geizig zu sein - ist leider oft der Fall. Er fragt dich, was du ihm denn überweisen würdest für die Reise? Da würde ich sagen: "Gar nix, Schätzchen" - entweder er bezahlt für dich oder du lässt es bleiben.

Deine Tochter geht vor! Den Urlaub mit ihr lässt du auf keinen Fall sausen. Und das sollte er eigentlich auch verstehen.

Sorry, aber dein Freund hinterlässt keinen guten Eindruck bei mir - lass dich nicht von ihm einwickeln - Menschen, die mit Geld geizig sind, sind es meist auch mit anderen Dingen (Gefühle etc.) - und im übrigen scheint er nicht gewillt zu sein, davon etwas abzugeben - keine guten Voraussetzungen für eine Partnerschaft.

Auf keinen Fall würde ich meinen Job aufgeben oder gar umziehen - immer schön langsam ! Als erstes würde ich ihm mal klarmachen, in welcher Situation du als Alleinerziehende lebst - ohne Rumjammern - einfach die Fakten - dass deine Tochter an 1. Stelle steht und du halt nicht in Luxus schwelgen kannst.


Sehe ich auch so.

Ich finde Menschen unangenehm, die einen ständig zu Unternehmungen überreden wollen, die man sich nicht leisten kann.

Eine frühere Freundin von mir wollte bei jedem Treffen schick essen gehen und/oder ins Kino. Ich hatte die Kohle nie und daran ist auch die Freundschaft zerbrochen - weil ich es einfach leid war, jedesmal so einen Aufstand wegen ihr zu machen! Wir haben beide eigene Wohnungen, die Gegend hier ist wunderschön - wozu müssen wir immer ins Restaurant/Kino?

Und einladen lasse ich mich nur von Bekannten oder der direkten Familie.
Mein Freund sagt auch oft: "Ach komm, ich zahl Dir das Tanken usw.", aber ich möchte kein geschenktes Geld von ihm. Wenn er mir etwas schenken will, kann er das gerne tun, aber kein Geld. Das wäre übrigens auch nicht anders, wenn er superreich wäre...

Abhängigkeiten in Beziehungen sind nie gut und selbst wenn man einen Multimilliardär heiratet, hört man hinterher bei der Scheidung: "Ohne mich hättest Du gar kein Haus/Studium/etc. gehabt."
Jeder sollte für sich selbst sorgen können - für einen kleinen, kinderlosen Singlehaushalt.
D.h. ja nicht, dass man tatsächlich jeder in getrennten Wohnungen und kinderlos lebt...

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2012 um 14:02

Doch, Apfel
hätte sie dennoch gerne. Je mehr Meinungen um so besser. Bin wirklich erstaunt, welche Meinungen so zusammen kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2012 um 9:27

Ich finde...
Es ist das Wichtigste,daß du mit ihm über genau dieses
Problem das du da hast,sprichst.
Ich verstehe,daß ein Mann nicht immer das Zahlvieh sein will,
aber deine Situation sollte er auch verstehen.Da muß eine gemeinsame Lösung her.
Was sagt dir eigentlich,daß er dich nicht einfach nur als Nebenfrau und Geliebte installieren will ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2012 um 19:30

Liebe Tonna,
ich hatte in meiner Vergangenheit auch so ein Exemplar an Freund....ich will dich nicht verunsichern, aber die Beziehung ging in die Brüche....mein Ex wollte auch, dass ich eine Reise zur Hälfte zahle (also meinen Anteil), die sich er ausgesucht hatte, für mich als Studentin damals nicht gut. Quintessenz war, dass wir nicht flogen, weil ich das nicht zahlen konnte. Ebenso ständig diese Protzerei mit seinem Geld...mir ging das sowas auf den Keks....

Mittlerweile verdiene ich selber sehr gut, neue Beziehung, neues Glück....ich hab jetzt einen lieben, ehrlichen fürsorglichen Freund, der sehr gut verdient, wesentlich mehr als ich, der aber die gleiche finanzielle Einstellung hat wie ich und es läuft einfach super. Er verdient auch sehr viel mehr als ich, aber er macht auch sehr viel Nicht-finanzielles für mich z.B. kocht er regelmäßig für mich, hilft mir handwerklich in der Wohnung. Wir planen zusammen Urlaube, die wir uns beide gut leisten können.

Ich würde sagen, red mal mit ihm....sag ihm offen und ehrlich, was dich stört. Du fühlst dich unwohl und in erster Linie solltest du dich um dich und um dein Kind kümmern, dass es euch in ganzer Linie gut geht. Vielleicht löst sich das Problem in Luft auf....Du brauchst dich übrigens nicht zu schämen, du arbeitest doch!! Wichtig ist, dass er weiß, dass du prinzipiell alleine für dich und dein Kind sorgen kannst.

lg Milchfee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club