Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist unselbständig und faul und ich bin genervt!

Mein Freund ist unselbständig und faul und ich bin genervt!

13. August 2009 um 14:20 Letzte Antwort: 15. August 2009 um 11:28

Hier meine Geschichte in Kurzfassung:
Vor ca. 1,5 Jahren ist mein Freund nach Deutschland (er ist Italiener und 3 Jahr jünger als ich) zu mir gezogen, seit 8 Monaten wohnen wir zusammen in meiner Wohnung.
Am Anfang war alles romantisch und schön, er hat auch eine Deutschschule besucht und arbeitet ganz normal (allerdings abends, da Gastronomie). Freunde hat er mittlerweile auch, d.h. er geht ab und zu nach der Arbeit noch mit Leuten was trinken oder so.
Mein Problem ist folgendes: Er glaubt, dass seine 7 Stunden Arbeit am Tag und sein Job (relativ schlecht bezahlt und soziale Absicherung ist geradezu skandalös) genug Aufopferung sind, so dass er sich ansonsten physisch und geistig nicht bemühen muss. Dass er nicht sehr gebildet ist stört mich jetzt nicht allzu sehr. Allerdings interessiert er sich auch für nichts, was um ihn herum passiert, weder für Politik noch für sonstige Dinge. Es könnte der Krieg ausbrechen und er würde es erst merken, wenn eine Bombe ins Haus einschlägt. Hier verbringt er übrigens 90% seiner Freizeit, und zwar ausschließlich auf dem Sofa, entweder vorm Fernseher oder PC (youtube...). Ich habe studiert und arbeite tagsüber, also sehen wir uns kaum. Mittwochs ist unser gemeinsamer Abend, da er einen Abend unter der Woche frei hat. Doch was sehe ich regelmäßig, wenn ich nach Hause komme? Er liegt auf dem Sofa.... Dazu schafft er es dann nicht mal, seine benutzten Handtücher vom Bett ins Bad zu tragen oder die Spülmaschine einzuschalten. Er ist einfach dermaßen faul! Wenn ich was sage wird er aggressiv und der Abend ist gelaufen. Mittlerweile habe ich schon gar keine Lust mehr, nach Hause zu gehen! Um seine berufliche kümmert er sich auch in keinster Weise, d.h. er spart weder was von seinem Geld (kauft lieber den Media Markt leer usw) noch recherchiert er nach Möglichkeiten zur Weiterbildung (sein italienischer Abschluss wird bei uns nicht anerkannt, was sehr ärgerlich ist). Auch Versicherungen und so werden von mir geregelt, er fragt dabei aber nicht einmal nach, um was es genau geht. Ist ihm einfach zu lästig oder er denkt er braucht das alles nicht.
Ich liebe ihn wirklich noch sehr, weiß aber nicht, wie es weitergehen soll. Klar ist er für mich hergekommen und hat alles andere aufgegeben, aber man muss doch auch mal über die Zukunft nachdenken?! Ich bin gut abgesichert und werde mal erben, d.h. ich mache mir nicht sehr viele Sorgen um mein Alter. Aber soll ich ihn dann ständlig mitfinanzieren? Dazu hab ich echt keine Lust! Soll ich ihn einfach ins Verderben rennen lassen?
Ich wäre echt dankbar, wenn Ihr mir Eure Meinungen schreibt (Kritik wird auch gern angenommen). Mir geht langsam die Energie flöten und ich brauche irgendeine Art "Strategie", mit der ich mich besser fühle...

Mehr lesen

15. August 2009 um 11:28

Hmm
hmm also das er sich nicht wirklich für politik oder andere sachen interessiert ist ja sogesehen nicht schlimm ich interessiere mich auch nicht wirklich dafür ....... es kann auch sein das er einfach nciht wirklich viel über solche sachen weis wie versicherungne und sowas weil er halt eben grad erst aus dem ausland kommt kann ja sein das es da so nicht wirklich gibt verstehst?? vlt hat er sich auch nie wirklich darum kümmern müssen...

kuck mit ihm doch mal alle zeitungen durch und das internet und schautsa nach nem andren job nimm von mir aus den grund um euch öfters sehen zu können oder sowas.....
sobald er was andres hat müsste es besser laufen weil er ja dann tagsüber auch arbeitet un ihr dann abends zeit mit einander verbringen könnt
wenn du ihn liebst würd ich ihn nicht unbedingt rausschmeisen besonders da er ja wahrscheinlich noch nicht ma viel über deutschland weis ....versuch einfach ihn zu überreden einen neuen job zu finden oder anzufangen ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club