Forum / Liebe & Beziehung

Mein Freund ist total distanziert, Angst dass er sich trennt

Letzte Nachricht: 19. Juli um 0:23
18.07.21 um 16:28

Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig und ihr könnt mir einen Rat geben.
Ich fang einfach mal an. ( Ich bin 19 und er 20)
Ich und mein Freund sind am 21.07.21 ein Jahr zusammen. Wir führen eine Fernbeziehung, das war uns im Voraus klar und wir kamen bis jetzt sehr gut damit klar. Wir führten eine sehr sehr intensive und tolle Beziehung, wenn etwas war, konnte man über alles reden, er war immer für mich da und jeder konnte sehen, wie ernst und toll es zwischen uns ist und wurde schon ganz neidisch auf unsere innige Beziehung. Das er es mit mir nicht erst meint, steht außer Frage. Zum Halbjährigen hat er mir zum Beispiel ein total süßes Fotoalbum geschenkt mit unserer Geschichte, was wir lieben an Unternehmungen, wie sehr er mich lieb für immer und so weiter, sie können es sich bestimmt vorstellen. Er hat auch immer sehr oft gesagt, dass ich die Liebe seines Lebens bin und er mich über alles und für immer liebt.
In den letzten Monaten gab es meinerseits sehr viel Stress, denn ich war mitten im Abitur, anschließend bin ich aus dem Internat ausgezogen und hatte Stress wegen den Bewerbungen für die Uni, die Eignungstests etc. Zusätzlich wurde mein Pferd ernsthaft krank und ich musste mich täglich sehr intensiv um das Tier kümmern und habe in der Zeit evtl auch mal nicht so süß oder bemüht geantwortet bei Whatsapp oder auch beim Telefonieren hab ich mal vergessen hab dich lieb am Ende zu sagen oder so etwas. (Aber jetzt nicht übertrieben, ich war trotzdem für ihn da, nur halt sehr beschäftigt um meine Sorgen).
Er hat in der Zeit oder generell immer sehr darauf bestanden, das Hab dich lieb von mir zu hören und wenn ich mal nur knapp geantwortet habe, dann hat er sich direkt erkundigt, ob alles gut wäre, warum ich so komisch wäre etc. Also was ich damit sagen möchte: Er legt immer sehr viel wert auf solche Kleinigkeiten und ist in dem Sinne immer sehr bemüht um mich.
 
So jetzt zu dem jetzigem Zustand: Er hat sehr viel Stress wegen seinem Studium, weil das ordentlich angezogen hat und deutlich mehr verlangt als zuvor und jetzt hat er auch noch Klausurenphase. Deswegen geht es ihm Gesundheitlich auch sehr schlecht, er ist total ko und hat auch Bluthochdruck von dem vielen Stress und muss jetzt zusätzlich fast wöchentlich auch noch zum Arzt.
An einem Nachmittag hat er mir ein paar Audios geschickt, was er alles machen muss und dass er eigentlich am We gar keine Zeit hat zu kommen, wegen Lernen und dass er an unserem Jahrestag auch eine Klausur schreibt und danach den Tag auch und das wir den nachfeiern müssten. Ich habe auf die ganzen Audios verständnisvoll, aber recht knapp geantwortet, weil ich gerade unterwegs war und nicht so viel Zeit hatte…
Dann hatte er bis abends nicht richtig geantwortet gehabt und dann hab ich geschrieben, ob alles gut mit uns ist und ob er schluss macht…
Dann kam auf das Schlussmachen ein nein, das hab ich nicht gesagt und auf das ist alles gut zwischen uns eine Audio wie ko er ist und wie schlecht es ihm durch den ganzen Druck körperlich sowie psychisch geht. Ich habe zu dem Zeitpunkt etwas übertrieben reagiert und ihn ganz traurig angerufen, dass ich mir Sorgen mache und ob er schluss macht etc.. (ich weiß nicht so schlau, aber das war der Moment)
Dann haben wir die nächsten Tage recht normal hin und hergeschrieben, haben 3x noch telefoniert, er war jedes mal sehr ko und negativ und pessimistisch eingestellt…
 
Er meinte ihm könnte gerade keiner helfen und nur Zeit die er nicht hat etc und dass ihm der ganze Druck zu viel wird wegen der Uni und alles einfach.
Dann habe ich ihm ein Carepaket nach Hause geschickt, mit Sachen wie Keksen, ein Tshirt was nach mir riecht, einem Kopfkrauler, Stresspastillen, die ich fürs Abi hatte, Glückscentstücke und noch Sachen die er gerne trinkt, zwei Kollegeblöcken mit Fotos von uns und unseren/ meinen Tieren mit aufmunternden Sprüchen drauf… also doch recht süß.
Auf das Paket kam nur dass das mega süß von mir ist, das ich ein toller Mensch bin und dass es ihm leid tut, dass ich nicht genauso toll behandelt werde und dass ich das nicht vergessen soll.
Dann haben wir nochmal telefoniert und ich habe wie ich davor auch schon oft geschrieben habe, dass ich Verständnis dafür habe, dass er Zeit für sich braucht und dass das total richtig und wichtig ist, dass er sich wegen uns oder mir keine Gedanken machen soll und dann meinte ich hab dich lieb! Er darauf nur wie geht es deinem Pferd? Ich so ey oha.. er so hab dich lieb. Dann ich: Aber wir bleiben doch ein Team? Er so ja, das auf jeden Fall.
Ich so hä aber du bleibst doch mein Freund? Er so ja, ich denke schon…
 
Dann habe ich ihm später nochmal geschrieben, dass er sich wegen mir bitte keinen Druck machen soll und es richtig ist, dass er seine Kraft jetzt in sich steckt und dass ich da vollstes Verstänmdnis für habe und ich für ihn da sein werde, so wie er für mich im Abi da war. Und er perfekt ist wie er ist und er sich darüber keine Soregn machen soll..
Dann kam von ihm: Ich weiß, du bist sehr wahrscheinlich der Mensch mit dem besten Herzen, dem ich je begegnet bin. Ich will dass du weißt, dass ich immer für dich da sein werde, IN WELCHER FORM DAS AUCH SEIN MAG, aber ich werde da sein, wenn du mich brauchst. Du bist mir wichtig.
 
Ich dachte mir ok keine Panik, bleib cool und hab nur „das freut mich zu hören und bedeutet mir viel“ geantwortet.
Dann haben wir jeden Tag so Smalltalk mäßig weitergeschrieben und ich habe dann auch Herzen und hab dich lieb weggelassen, weil ich ihn nicht noch mehr unter Druck setzten wollte.
Dann haben wir nochmal telefoniert (von seiner Seite aus, weil er wissen wollte, wie mein Eignungstest war) Hab ich dann erzählt und versucht ihn ein bisschen aufzumuntern und dann hab ich ihm doch erzählt, obwohl ich es nicht wollte, dass meine Mutter im Krankenhaus ist und dann nach dem telen hat er sich auch auf Whatsapp etwas mehr erkundigt und geschrieben, aber das hat jetzt auch schon wieder nachgelassen.
 
Also zusammengefasst: ER ist total am Ende vom Stress möchte aber keine Unterstützung von mir, er schreibt komisch und nicht mehr mit Herz und ich liebe dich oder gar eine Aussage wann wir uns wiedersehen (hab ich extra erstmal nicht gefragt, um nicht noch mehr Druck zu machen) kommt nicht zur Sprache, dennoch meldet er sich auf Whatsapp auch mal von alleine mit Guten morgen. Auf Instagramm hat er alle seine Bilder und Highlights gelöscht und auch die Markierung zu mir in seinem Profil, dass wir zusammen sind. Und in seiner Musikplaylist sind nur noch Trennungslieder wie „Ich hasse dich zu lieben, wenn ich geh etc.
Hilfe ich bin am Ende und weiß nicht, was ich machen soll ☹
Danke auf jeden Fall schonmal an die, die bis zum Ende gelesen haben.
 
Achja und wir hatten für in paar Monaten, wenn ich mit dem Studieren anfange (nur noch 40 min von ihm entfernt) auch schon Pläne gehabt von wegen Zusammenziehen und so ☹
Bitte helft mir, wa soll ich tun  

Mehr lesen

18.07.21 um 19:33

Hallo,
Das klingt alles gar nicht gut. Hört sich so an als wäre er durch den ganzen Stress in einer depressiven Phase / Burnout. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

19.07.21 um 0:23

Ich lese hier nur WhatsApp, Telefonieren etc. Wann habt ihr euch denn das letzte mal live gesehen? Eine Fernbeziehung ist ja schön und gut aber man sollte sich doch schon regelmäßig treffen. Euch fehlt ja total der persönliche Kontakt. Eine gesunde Beziehung übersteht auch stressige Phasen. Denn die kommen immer wieder im Leben. 

Tatsächlich hört sich das alles nicht gut an. Er empfindet eure Beziehung vielleicht als Stress. Wenn man einen extrem stressigen Alltag hat, dann hat man keinen Nerv mehr für eine Beziehung, die man insgeheim gar nicht mehr will. Das merkst du doch an seinen Kommentaren. Das ist ja schon regelrecht ein Wink mit dem Zaunpfahl. Er bereitet dich langsam auf die Trennung vor, damit dich es später nicht so hart trifft.

Muss ehrlich sagen, dass ich persönlich darauf keine Lust hätte. 

Gefällt mir