Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist süchtig nach Pornographie!!!

Mein Freund ist süchtig nach Pornographie!!!

20. Juli 2009 um 9:47


Hallo zusammen

Ich bin neu hier und ich weiss nicht so recht wie das hier funktioniert.. ich habe nun einige Beiträge gelesen und ich denke, hier bin ich am richtigen Ort...

Ich fange einfach mal an, euch von meinen Sorgen zu erzählen:

Zwischen meinem Freund und mir läuft es eigentlich super, wir sind sehr glücklich. Nur was unser Sexualleben betrifft, stimmt etwas nicht... (das hab ich schon immer gspürt).
Wir schlafen höchstens 2-3x im Monat miteinander. Das ist doch nicht normal, wir sind ausserdem beide noch jung!

Ich hab ihn schon ein paar mal zur Rede gestellt... aber er meinte immer, dass das doch gar nicht schlimm sei, er sei halt müde von der Arbeit usw.
Ok, kann ja mal vorkommen dachte ich mir...

Aber dieses wochenende war ich kurz an seinem Laptop, wo ich dann über 3000 Porno-Filmchen gefunden habe, welche er in den letzten 2-3 Monaten heruntergeladen hat.
Das hat mir extrem weh getan! Und nun fühle ich mich mies, hässlich, usw.!
Ich glaube, dass ich ihm nicht mehr gefalle, und er deshalb auf diese Mittel zurückgreift.
Er meint jedoch, dass das nicht so sei. Er sei sogar froh, dass ich ihn "ertappt" hätte, er habe schon die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen mir gegenüber. Ich weiss nun echt nicht mehr, was ich glauben, geschweige davon, was ich tun soll...

Habt ihr irgendwelche Tipps, Erfahrungen damit?

Liebe Grüsse
Sarah

Mehr lesen

20. Juli 2009 um 10:42

... wie kann er nicht wissen, woran es liegt?

hallo cefeu

danke für deine antwort..

wie kann er denn daran arbeiten, wenn er selbst nicht weiss, wieso er das überhaupt getan hat?

wir haben gemeinsam alle filme gelöscht. er wollte das so! und er hat mir versprochen, dass es nicht wieder geschehen wird... trotzdem ist für mich das ganze noch lange nicht vergessen.
es ist nicht mal so, dass er sich filme anschauen würde mit stellungen etc, die wir nicht selber praktizieren.. im gegenteil. ausserdem weiss er genau, dass ich offen bin für alles und ihm schon mehrere male dinge vorgeschlagen habe etc.... ich bin alles andere als prüde und ich weiss, dass ich nicht "schlecht im bett" bin.. mag ja etwas eingebildet klingen, aber nun ja... hab halt auch schon komplimente bekommen... ich hatte während der trennungsphase, die mein freund und ich durchlebten, eine affäre mit einem etwas älteren mann... und ich würde mal behaupten, dass mir das in sexueller hinsicht alles andere als geschadet hat.. ich weiss nicht, ob er das gefühl hat, nicht gut genug zu sein?

lg
sarah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 10:56

..
Ich hoffe mal, dass wir es schaffen, diese Problem zu bewältigen... und öfters Sex haben zu "müssen".. naja, gibt doch schlimmeres, oder?

Trotzdem will ich versuchen die Ursache herauszufinden... das könnte etwas schwieriger werden... bei seinem Dickschädel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:08

MÄNNER!!
ach.... meinst du? Wieso sind Männer einfach nur so kompliziert?? Sch**** auf das Ego, das kann's ja wohl echt nicht sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:13

Bei dem Abschnitt
mit der Verrohung kann ich nicht zustimmen. Für Pornos stimmt das zwar, denn irgendwann langweilt einen der Allerweltssex und man schaut sich "härtere" Sachen an aber wenn einen die eigene Freundin berührt dann ist das für mich doch auch sehr erregend und sie muss dafür nicht entkleidet sein.

Ich bin der glecihen Meinung wie du, dass es sich um Versagensängste handelt, Angst zu früh zu kommen, Angst, dass du nicht auf deine Kosten kommst. Er kann ja auch schlecht fragen: "Schatz wie war ich?" Auch wenn man gerne ein EHRLICHES Feedback bekommen würde.

Und da ist genau das zweite Problem und eben das Dilemma. Man würde gerne wissen wie man war, was man wie und wo besser machen kann damit die Freundin voll auf ihre Kosten kommt aber ihrer Antwort kann man nicht trauen. Sie würde eher sagen, dass alles in Ordnung ist und sie Spass hat als ihn zu verletzten. ER merkt dann aber dennoch, dass er beispielsweise zu früh kommt und zieht sich komplett zurück weil er selbst weiß, dass es nicht stimmt, er aber von der Partnerin nur "alles ok" hört...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:16
In Antwort auf kuschro

Bei dem Abschnitt
mit der Verrohung kann ich nicht zustimmen. Für Pornos stimmt das zwar, denn irgendwann langweilt einen der Allerweltssex und man schaut sich "härtere" Sachen an aber wenn einen die eigene Freundin berührt dann ist das für mich doch auch sehr erregend und sie muss dafür nicht entkleidet sein.

Ich bin der glecihen Meinung wie du, dass es sich um Versagensängste handelt, Angst zu früh zu kommen, Angst, dass du nicht auf deine Kosten kommst. Er kann ja auch schlecht fragen: "Schatz wie war ich?" Auch wenn man gerne ein EHRLICHES Feedback bekommen würde.

Und da ist genau das zweite Problem und eben das Dilemma. Man würde gerne wissen wie man war, was man wie und wo besser machen kann damit die Freundin voll auf ihre Kosten kommt aber ihrer Antwort kann man nicht trauen. Sie würde eher sagen, dass alles in Ordnung ist und sie Spass hat als ihn zu verletzten. ER merkt dann aber dennoch, dass er beispielsweise zu früh kommt und zieht sich komplett zurück weil er selbst weiß, dass es nicht stimmt, er aber von der Partnerin nur "alles ok" hört...

PS:
Und das erzeugt einen unglaublichen Druck, dem er sich nicht wirklich gewachsen fühlt und dem er ausweicht.
Und dann habt ihr nur Sex wenn er wieder genug Kraft gesammelt hat sich der Situation wieder zu stellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:19
In Antwort auf preeti_12744951

MÄNNER!!
ach.... meinst du? Wieso sind Männer einfach nur so kompliziert?? Sch**** auf das Ego, das kann's ja wohl echt nicht sein!

Und da sind wir wieder bei meinem Thema...
Für Männer ist ihr Ego, ihre Männlichkeit, schlicht ihr Männlichkeitsempfinden sehr wichtig. Nur weil du das nicht nachvollziehen kannst, heißt das nicht, dass du es als unwichtig oder gar unnötig ansehen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:24
In Antwort auf kuschro

Und da sind wir wieder bei meinem Thema...
Für Männer ist ihr Ego, ihre Männlichkeit, schlicht ihr Männlichkeitsempfinden sehr wichtig. Nur weil du das nicht nachvollziehen kannst, heißt das nicht, dass du es als unwichtig oder gar unnötig ansehen kannst.

.. alles hat seine Grenzen

sorry, aber alles hat mal seine Grenzen! Auch das Männlichkeitsempfinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:26
In Antwort auf kuschro

Bei dem Abschnitt
mit der Verrohung kann ich nicht zustimmen. Für Pornos stimmt das zwar, denn irgendwann langweilt einen der Allerweltssex und man schaut sich "härtere" Sachen an aber wenn einen die eigene Freundin berührt dann ist das für mich doch auch sehr erregend und sie muss dafür nicht entkleidet sein.

Ich bin der glecihen Meinung wie du, dass es sich um Versagensängste handelt, Angst zu früh zu kommen, Angst, dass du nicht auf deine Kosten kommst. Er kann ja auch schlecht fragen: "Schatz wie war ich?" Auch wenn man gerne ein EHRLICHES Feedback bekommen würde.

Und da ist genau das zweite Problem und eben das Dilemma. Man würde gerne wissen wie man war, was man wie und wo besser machen kann damit die Freundin voll auf ihre Kosten kommt aber ihrer Antwort kann man nicht trauen. Sie würde eher sagen, dass alles in Ordnung ist und sie Spass hat als ihn zu verletzten. ER merkt dann aber dennoch, dass er beispielsweise zu früh kommt und zieht sich komplett zurück weil er selbst weiß, dass es nicht stimmt, er aber von der Partnerin nur "alles ok" hört...

..
kann ja sein, dass es frauen gibt bei denen alles immer "ok" ist.. das ist bei uns jedoch nicht der fall.... ich hab immer ein ehrliches feedback gegeben, auch wenn's mal nicht sooo toll war, aber das kann's ja mal geben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:28

..
also ICH gehör nicht zu den leuten die sich täglich die birne mit pornos zuknallt.. aber mein freund! und das obwohl ich sexuell eigentlich sehr aktiv bin und offen für alles.. sorry, ich kapier das einfach nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:29

Logisch
klar sind frauen acu kompliziert! das würd ich niemals abstreiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:30
In Antwort auf kuschro

PS:
Und das erzeugt einen unglaublichen Druck, dem er sich nicht wirklich gewachsen fühlt und dem er ausweicht.
Und dann habt ihr nur Sex wenn er wieder genug Kraft gesammelt hat sich der Situation wieder zu stellen.

..
ist ja nicht so, dass ich ihn ständig ins bett kriegen will, im gegenteil.. ich mach ihm überhaupt keine druck... hab ich auch noch nie gemacht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:36

Nun
als Single nehme ich mir das Recht raus mir zur Selbstbefriedigung durch Pornos Anregungen zu holen und zwar wenn ich Lust dazu habe. Und wenn das an nem Tag halt mehr als einmal dar Fall ist dasnn ist das eben so. Kann auch mal sein, dass an manchen Tagen gar nicht.
Ich halte mich deswegen weder für süchtig, noch für pervers oder sonstwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:38
In Antwort auf kuschro

Nun
als Single nehme ich mir das Recht raus mir zur Selbstbefriedigung durch Pornos Anregungen zu holen und zwar wenn ich Lust dazu habe. Und wenn das an nem Tag halt mehr als einmal dar Fall ist dasnn ist das eben so. Kann auch mal sein, dass an manchen Tagen gar nicht.
Ich halte mich deswegen weder für süchtig, noch für pervers oder sonstwas.

Und..
.. wie siehts bei dir aus wenn du in einer beziehung bist? ich gehe davon aus, dass du dann deine lust zum grössten teil mit deiner partnerin auslebst, und nicht mit hilfe von pornos, oder?
ich hab ja nichts gegen pornos, ich schau mir ja auch ab und zu welche an, aber trotzdem vernachlässige ich nicht das sexleben in meiner beziehung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:40
In Antwort auf preeti_12744951

..
ist ja nicht so, dass ich ihn ständig ins bett kriegen will, im gegenteil.. ich mach ihm überhaupt keine druck... hab ich auch noch nie gemacht..

Das ist deine Ansicht.
Und wahrscheinlich sogar wahr. Aber schonmal daran gedacht, dass es sich den Druck selbst macht weil er als Mann beim Sex nicht versgen darf. Das diktiert ihm sein Selbstwertgefühl, sein Ego. Er vergleicht sich mit seinen Vortellungen wie ein Mann beim Sex zu sein hat und wenn er das nicht hinbekommt ist er frustriert. Da musst nichtmal DU ihm druck machen den macht er sich von ganz alleine.

Vllt. siehst du es als Quatsch an was ich hier schreibe aber das weiß ich aus erster Hand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 11:53
In Antwort auf kuschro

Das ist deine Ansicht.
Und wahrscheinlich sogar wahr. Aber schonmal daran gedacht, dass es sich den Druck selbst macht weil er als Mann beim Sex nicht versgen darf. Das diktiert ihm sein Selbstwertgefühl, sein Ego. Er vergleicht sich mit seinen Vortellungen wie ein Mann beim Sex zu sein hat und wenn er das nicht hinbekommt ist er frustriert. Da musst nichtmal DU ihm druck machen den macht er sich von ganz alleine.

Vllt. siehst du es als Quatsch an was ich hier schreibe aber das weiß ich aus erster Hand.

Ich..
.. kann das ja verstehen, aber irgendwie doch nicht... er muss doch keine angst davor haben, ich liebe ihn ja so wie er ist.. und versagen ist menschlich... auch ich bin nicht perfekt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 12:00
In Antwort auf preeti_12744951

Und..
.. wie siehts bei dir aus wenn du in einer beziehung bist? ich gehe davon aus, dass du dann deine lust zum grössten teil mit deiner partnerin auslebst, und nicht mit hilfe von pornos, oder?
ich hab ja nichts gegen pornos, ich schau mir ja auch ab und zu welche an, aber trotzdem vernachlässige ich nicht das sexleben in meiner beziehung...

Ich hatte gehofft, dass die Frage nicht kommt....
Ich habe auch während der Beziehung Pornos geschaut, haben uns ja nicht jeden Tag gesehen und ich hatte halt auch an Tagen Lust an denen wir uns nicht gesehen haben.

Aber ich habe meine Lust mit meiner Partnerin ausgelebt wenn sich die gelegenheit dazu gab ja. Jetzt kommt aber ein Teil der dir nicht so gefallen wird. Sicher hab ich mir Druk gemacht weil ich ja wollte, dass sie auch auf ihre Kosten kommt und dafür hab ich mich verantwortlich gefühlt. Weil es aber meistens nicht ganz so lief wie ich ich es gerne gewollt hätte (Details bleiben mein Geheimnis) war es leider recht wenig befriedigend. Also ich kam schon quasi auf meine Kosten aber ob ihr es so ging konnte ich ja schlecht fragen und hab mir die Frage selbst mit "wahrscheinlich nicht" beantwortet. Somit was der gesamte Sex für mich nicht befriedigend und ich hab mir selbst Druck aufgebaut.
Im Gegenzug waren Pornos, wie Cefeu schon sagte, befriedigend. Man musste nur auf sich achten und wenn man halt aus starker Erregung halt schon nach 20 sek. kommt ist das überhaupt kein Problem. Somit kann die Selbstbefreidigung insgesamt befriedigender werden als der Sex mit der Freundin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 12:03
In Antwort auf kuschro

Ich hatte gehofft, dass die Frage nicht kommt....
Ich habe auch während der Beziehung Pornos geschaut, haben uns ja nicht jeden Tag gesehen und ich hatte halt auch an Tagen Lust an denen wir uns nicht gesehen haben.

Aber ich habe meine Lust mit meiner Partnerin ausgelebt wenn sich die gelegenheit dazu gab ja. Jetzt kommt aber ein Teil der dir nicht so gefallen wird. Sicher hab ich mir Druk gemacht weil ich ja wollte, dass sie auch auf ihre Kosten kommt und dafür hab ich mich verantwortlich gefühlt. Weil es aber meistens nicht ganz so lief wie ich ich es gerne gewollt hätte (Details bleiben mein Geheimnis) war es leider recht wenig befriedigend. Also ich kam schon quasi auf meine Kosten aber ob ihr es so ging konnte ich ja schlecht fragen und hab mir die Frage selbst mit "wahrscheinlich nicht" beantwortet. Somit was der gesamte Sex für mich nicht befriedigend und ich hab mir selbst Druck aufgebaut.
Im Gegenzug waren Pornos, wie Cefeu schon sagte, befriedigend. Man musste nur auf sich achten und wenn man halt aus starker Erregung halt schon nach 20 sek. kommt ist das überhaupt kein Problem. Somit kann die Selbstbefreidigung insgesamt befriedigender werden als der Sex mit der Freundin.

.. tja, pech gehabt!
ach, ich glaube ich muss ihm und mir jetzt einfach zeit lassen, und hoffen, dass er es wirklich so sehr bereut, wie er gesagt hat.... und wenn's dann nicht klappen sollte, muss ich wohl wirklich mal nach der ursache forschen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram