Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist so STUR.... WIE SOLL ICH DAMIT UMGEHEN?

Mein Freund ist so STUR.... WIE SOLL ICH DAMIT UMGEHEN?

18. Januar 2009 um 14:30

Also in einem Punkt ist mein Freund ziemlich anders als ich. Und zwar wenn wir uns streiten, ich bin immer so, ich bin wütend, ich sage was ich denke, oder zicke rum, und dann ist alles wieder in Ordnung. Aber er ist so, dass er noch lange Zeit danach sauer auf mich ist, und einfach so etwas von stur... Er schafft es locker einfach mal mehrere Tage nicht mehr mit mir zu reden, und das obwohl wir zusammen wohnen.Mich macht so etwas echt fertig, weil ich es noch nicht mal schaffe eine Stunde lang meinen Mund zu halten. Dadurch bin ich oft diejenige die den ersten Schritt macht, weil ich es einfach nicht ertrage wenn er mich ignoriert. Wirklich es wäre mir lieber wenn er mich anschreien würde, und dann hat sich die sache. Wenn er einen Fehler macht, dann entschuldigt er sich zwar auch, aber ich geb dann auch immer relativ schnell nach. Eben dann wenn meine Wut wieder verraucht ist. Aber wenn ich einen Fehler mache, habe ich immer das Gefühl als wenn er es am liebsten hätte, dass ich ihn auf Knien um verzeihung bitte
Ansonsten bin ich echt glücklich mit meinem Freund aber das regt mich so dermaßen auf. Ich hab ihm es auch schon öfter gesagt, er hat gesagt er versucht es zu ändern, aber wenn er sauer ist denkt er da anscheinend nicht mehr dran... Und er meinte auch mal, das ich einfach aufhören könnte ihn anzuzicken und meine Wut immer einfach so rauszulassen, dann würde es ihm auch leichter fallen sich mir gegenüber anders zu verhalten und wir hätten weniger streit. Aber bei mir ist es genau das gleiche, dass wenn ich wütend bin ich mich einfach nicht anders verhalten kann. es ist irgendwie wie so ein Teufelskreis. #

Mehr lesen

18. Januar 2009 um 15:11

Vergiss es
du wirst einen menschen nicht ändern können. dann such dir jemand der zu dir passt!
lg

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 15:29

nee du hast schon recht
ich muss mich auch ändern. Das weiß ich auch. Aber es ist auch nicht so, dass man mit mir überhaupt nicht reden kann, oder ich ihm nicht genug Respekt entgegenbringe..So würde ich es wirklich nicht sehen. Und habe ich irgendwas davon gesagt, dass ich ihn beleidige?? nein...
Wie gesagt mir ist schon klar dass nicht nur ich mich hinstellen kann und sagen kann änder dich...sondern ich mich auch ändern muss, aber es ist auch nicht so, dass er immer lieb und nett ist, und ich mich wie ein kleines bockiges Kind verhalte

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 15:35

....
wie lange seid ihr denn schon zusammen?
Es mag vielleicht seltsam klingen aber die Streitkultur in der Beziehung entwickelt sich wie die Beziehung selber und wenn man da das 1. halbe Jahr mal so richtig zofft dann kanns schon sein dass man das Verhalten desPartners als völlig daneben sieht- umso besser man den Partner allerdings kennt und umso öfter man gestritten hat und dann danach darüber gesprochen- umso besser entwickelt sich die Streitkultur und damit auch die Versöhnung und das Verständnis für das Verhalten nach einem Streit.
Mein Freund und ich sind seit 5 1/2 Jahren zusammen und mittlerweile weiß jeder wie der andere tickt und kann dementsprechend auch reagieren nach einem Streit und Streit kann so auch vermieden werden.
Weil ändern kannst du deinen Freund mit Garantie nicht.

lg

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 15:38
In Antwort auf kysa156

....
wie lange seid ihr denn schon zusammen?
Es mag vielleicht seltsam klingen aber die Streitkultur in der Beziehung entwickelt sich wie die Beziehung selber und wenn man da das 1. halbe Jahr mal so richtig zofft dann kanns schon sein dass man das Verhalten desPartners als völlig daneben sieht- umso besser man den Partner allerdings kennt und umso öfter man gestritten hat und dann danach darüber gesprochen- umso besser entwickelt sich die Streitkultur und damit auch die Versöhnung und das Verständnis für das Verhalten nach einem Streit.
Mein Freund und ich sind seit 5 1/2 Jahren zusammen und mittlerweile weiß jeder wie der andere tickt und kann dementsprechend auch reagieren nach einem Streit und Streit kann so auch vermieden werden.
Weil ändern kannst du deinen Freund mit Garantie nicht.

lg

Naja wir sind seit 3 Jahren zusammen
bei uns hat es anscheinend dann nicht wirklich geklappt mit dem Entwickeln. Obwohl wir uns auch nicht so viel streiten, aber schon ab und zu.
Nur was ich nicht verstehe, wenn ihn es so stören würde wie ich mich verhalte, warum sagt er es nicht mal von sich aus? er sagt es immer nur als Verteidigung, wenn ich ihm sage, dass mich das stört dass er so stur ist.

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 15:43
In Antwort auf beautiful2009

Naja wir sind seit 3 Jahren zusammen
bei uns hat es anscheinend dann nicht wirklich geklappt mit dem Entwickeln. Obwohl wir uns auch nicht so viel streiten, aber schon ab und zu.
Nur was ich nicht verstehe, wenn ihn es so stören würde wie ich mich verhalte, warum sagt er es nicht mal von sich aus? er sagt es immer nur als Verteidigung, wenn ich ihm sage, dass mich das stört dass er so stur ist.

Was nicht ist, das kann noch werden...
wir haben da auch eher lang gebraucht, also würd ich nicht sagen, dass ihr euch gar nicht entwickelt habt, aber in erster Linie solltet ihr mal wirklich ernsthaft darüber sprechen was sich jeder vom anderen nach einem streit wünscht... dann kann man zumindest versuchen auf den anderen einzugehen wenn man sieht der andere tut das auch. so kann man halt schritt für schritt aufeinander zugehen.
das kann ewig dauern, oder nie funtkionieren- garantie gibts ja für nix im Leben, aber man sollt auch nix unversucht lassen...

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 15:46
In Antwort auf kysa156

Was nicht ist, das kann noch werden...
wir haben da auch eher lang gebraucht, also würd ich nicht sagen, dass ihr euch gar nicht entwickelt habt, aber in erster Linie solltet ihr mal wirklich ernsthaft darüber sprechen was sich jeder vom anderen nach einem streit wünscht... dann kann man zumindest versuchen auf den anderen einzugehen wenn man sieht der andere tut das auch. so kann man halt schritt für schritt aufeinander zugehen.
das kann ewig dauern, oder nie funtkionieren- garantie gibts ja für nix im Leben, aber man sollt auch nix unversucht lassen...

Ja das stimmt...
aber er tut auch immer so, als wenn sein Verhalten nur eine Reaktion auf meine angeblich so schlimme art wäre, aber das stimmt nicht, weil er jedem gegenüber so stur ist, nur können irgendwie alle damit besser umgehen als ich...

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 15:57
In Antwort auf beautiful2009

Ja das stimmt...
aber er tut auch immer so, als wenn sein Verhalten nur eine Reaktion auf meine angeblich so schlimme art wäre, aber das stimmt nicht, weil er jedem gegenüber so stur ist, nur können irgendwie alle damit besser umgehen als ich...

Hehe
ich kenn das, meiner hat auch immer auf Stur geschalten wenn wir gestritten haben, selbst wenn ich (lt. ihm selber im Nachhinein) im Recht war hat er erst mal 2 Tage schmollen müssen weil wir "gestritten" haben- das hat schon die kleinste Kleinigkeit sein können.

Ich hab ihm damals erklärt, dass er mir sagen muss was ich tun soll damit er sich nicht jedes mal so angegriffen fühlt und er meinte halt, dass er das einfach nicht aushält wenn wir streiten- also hab ich versucht ruhiger zu bleiben wenn wir mal anderer Meinung waren und er ist dafür nach einem Streit eher wieder auf mich zugekommen.

Da gibts halt kein Patentrezept... wir konnten auch 4 Jahre lang nicht gemeinsam weggehen am Abend ohne zu streiten... hat sich auch gelegt durch viele Gespräche und selbstbeherrschung auf beiden seiten.

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 16:11

Ich sag überhaupt nicht dass ich im recht bin
letzendlich ist es mir auch egal wer recht hat von uns beiden, wir haben wahrscheinlich beide gleich viel recht. hahaha, dass ist wirklich witzig, ich soll von meinem hohen Ross runter kommen??! wenn du ihn kennen würdest, dann würdest du es nicht mehr zu mir sagen...aber auch egal...
Und wie oft soll ich noch sagen, dass wir beide was ändern müssen...Ich sag doch gar nicht nur er, aber irgendwie finden wir bzw. ich keinen anfang...

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 16:44

Habe genau...
das gleiche Problem mit meinem Freund, momentan ist es wirklich schlimm, wir hatten einen Streit der sowas von unnötig war, ich wollte etwas das ihm nicht in den Kram gepasst hat, habe ihn aber nicht angezickt.
Daraufhin ist er sowas von sauer geworden, ich hab versucht mit ihm zu sprechen, Fehlanzeige. So überzogen war meine "Forderung" nun wirklich nicht.

Er hat sich nun zwei Tage lang gar nicht mehr gemeldet (ich mich schon), obwohl ich ihm gesagt habe, dass ich gerne eine Lösung finden würde und nun bekam ich eine SMS, dass er keine Lust hat mir zu schreiben und auch gar nicht wüsste was.

mir kommts so vor, als ob er wollte, dass ich mich in allem seinem Wunsch füge und ich keine eigenen Entscheidungen fällen darf ohne dafür bestraft zu werden und ihn auf knien um Verzeihung bitten sollte. Oder wär möglich, dass wir uns einfach nicht vertragen?

ich an deiner Stelle würde überlegen, ob die Beziehung den ständigen Streit wert ist und ob man die Streitkultur irgendwie ändern könnte.

lg

Gefällt mir

18. Januar 2009 um 16:55
In Antwort auf kysa156

....
wie lange seid ihr denn schon zusammen?
Es mag vielleicht seltsam klingen aber die Streitkultur in der Beziehung entwickelt sich wie die Beziehung selber und wenn man da das 1. halbe Jahr mal so richtig zofft dann kanns schon sein dass man das Verhalten desPartners als völlig daneben sieht- umso besser man den Partner allerdings kennt und umso öfter man gestritten hat und dann danach darüber gesprochen- umso besser entwickelt sich die Streitkultur und damit auch die Versöhnung und das Verständnis für das Verhalten nach einem Streit.
Mein Freund und ich sind seit 5 1/2 Jahren zusammen und mittlerweile weiß jeder wie der andere tickt und kann dementsprechend auch reagieren nach einem Streit und Streit kann so auch vermieden werden.
Weil ändern kannst du deinen Freund mit Garantie nicht.

lg

Hi kysa
was hältst du davon wenn die Situation genau umgekehrt ist - wenn man am Anfang so gut wie nie streitet und nach eineinhalb Jahren immer öfter und heftiger und die Gründe dabei aber immer unwichtiger werden?
Zeit für eine Trennung?

Wär froh um einen Rat

lg

Gefällt mir

19. Januar 2009 um 20:31

Hi
mein freund war genau so, es waren zwar keine tage aber viele stunden die er mich einfach ignoriert hat. ich habe damals öfter mit ihm geredet und gesagt, dass ich mir wünsche,dass er mir sagt wie er sich fühlt und dass es mich verletzt wenn er mich ignoriert. aber du muss auch versuchen ihn nicht jedesmal anzuschreien sondern normal mit ihn zu reden, weil er sich sonst vielleicht auch verlezt fühlt.
naja mein freund hat dann mit dem ignoreiern aufgehört und anstattdessen hat er mich oft angeschrien und voll beleidigt. naja ich sag dir dass war auch nicht viel besser, aber ich weiss das er das nur macht wenn ich ihn auch verletzt habe im streit. und so ist es besser denn so weiss der andere wenigstens was man fühlt, und nur so kann man etwas daran ändern.
glg und viel glück

Gefällt mir

26. Mai 2016 um 11:47

Lauf ihm nicht nacht lass ihn kommen
Ja, dein Text könnte von mir sein, haargenau die selbe situation. zickig bin ich denk ich weniger aber sowas liegt ja im auge des betrachters und ich finde männer nehmen das immer als rechtfertigung für ihren mangel an kommunikationsbereitschaft. Mein freund redet jetzt seit gestern abend 18.30 uhr nicht mehr mit mir. Grund? kann ich nicht genau sagen, wir wollten zu meinen eltern und ich hatte die zeit voll verplant und hatte ihn 18.25 uhr geweckt. da war er schon mürrisch, dann musste er noch allein 2 sachen von meinen eltern die wir uns geliehen hatten tragen ohne das ich fragte kann ich helfen, ich glaube das war so das ko kriterium . als ich ihm dann vor dem haus meiner eltenr helfen wollte maulte er mich an und stieg ins auto wieder nach hause. Ich denke und empfinde das als kindergarten. In solchen situationen laufe ich ihm erst gar nicht hinterher denn wenn ich versuchen würde mit ihm zu reden dann ignoriert er mich völlig und das macht mich noch wütender und verletzt mich . Wenn ich weiss ich habe ienen fehler gemacht bin ich die erste die hingeht und sorry sagt aber so empfinde ich sein verhalten teenie like, warum ihm durch das hinterherlaufen zeigen, dass sein verhalten inordnung ist . Ich bin kein fan davon ihn zu ignorieren oder zu schweigen aber ich habe die erfahrung gemacht, dass er am ende selbst den schritt machen muss und er selber sieht das seine sturheit ihm nichts bringt. würde ich ihm jetzt hinterherlaufen würde ich sein verhalten nur positiv verstärken. warum sollte er also was verändern ?

Gefällt mir

26. Mai 2016 um 11:52

Zwei Tage schmollen
ist aber auch nicht gerade ein erwachsenes Verhalten.

Gefällt mir

27. Mai 2016 um 9:46

Das kenne ich...
und bin's los gewordern...allerdings mitsamt dem Mann. Wir waren 7 Jahre zusammen, hatten viel aufgebaut u es wurde mit dieser Art von "Machtspiel" bei ihm immer schlimmer.

Klar darf man selbst auch nicht ständig meckern u zicken, aber eeeewig danach zu schweigen u gar nicht verzeihen können und es (wie mein Ex-Freund) fast schon genießen, den anderen darunter leiden zu sehen, nahm mir die Luft zum Atmen. Ich fühlte mich genau dadurch so tot und mein Herz wurde immer schwerer.
Genau das hat mich nach Jahren zur Trennung bewegt. Alles reden half nichts und selbst wenn ich mich komplett zurücknahm...es gab immer wieder noch so kleine Situationen nach denen er mich mit Schweigen strafte. So ein Verhalten zerstört einfach alles und ich hatte das Gefühl, ich würde wie ein Feind behandelt und nicht wie jemand der geliebt wird.

Einen Menschen, den man achtet u liebt, mit dem streitet man ...vielleicht mal auch einige Tage lang...aber streiten bedeutet für mich agieren und nicht schweigen. Das ist Folter u keine Liebe. Für mich jedenfalls...
und bei meinem neuen Freund darf ich dieses gegenseitige Bedürfnis nach Nähe und dem "jetzt ist dann auch mal gut" nach einem Streit genießen. Es geht also auch anders.

Gefällt mir

16. Juni 2016 um 1:05
In Antwort auf cornemy

Das kenne ich...
und bin's los gewordern...allerdings mitsamt dem Mann. Wir waren 7 Jahre zusammen, hatten viel aufgebaut u es wurde mit dieser Art von "Machtspiel" bei ihm immer schlimmer.

Klar darf man selbst auch nicht ständig meckern u zicken, aber eeeewig danach zu schweigen u gar nicht verzeihen können und es (wie mein Ex-Freund) fast schon genießen, den anderen darunter leiden zu sehen, nahm mir die Luft zum Atmen. Ich fühlte mich genau dadurch so tot und mein Herz wurde immer schwerer.
Genau das hat mich nach Jahren zur Trennung bewegt. Alles reden half nichts und selbst wenn ich mich komplett zurücknahm...es gab immer wieder noch so kleine Situationen nach denen er mich mit Schweigen strafte. So ein Verhalten zerstört einfach alles und ich hatte das Gefühl, ich würde wie ein Feind behandelt und nicht wie jemand der geliebt wird.

Einen Menschen, den man achtet u liebt, mit dem streitet man ...vielleicht mal auch einige Tage lang...aber streiten bedeutet für mich agieren und nicht schweigen. Das ist Folter u keine Liebe. Für mich jedenfalls...
und bei meinem neuen Freund darf ich dieses gegenseitige Bedürfnis nach Nähe und dem "jetzt ist dann auch mal gut" nach einem Streit genießen. Es geht also auch anders.

Hilfe, ja
so sehe ich das auch, habe aber leider noch die Hoffnung, dass es bei mir irgendwie klappt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kennenlernen - Warum ist er so distanziert?
Von: flowerpower0123
neu
15. Juni 2016 um 22:33
Ist sie doch in mich verliebt?
Von: hase3015
neu
15. Juni 2016 um 17:28

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen