Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist so schroff zu mir, warum?

Mein Freund ist so schroff zu mir, warum?

17. Mai 2008 um 21:11

hallo, ich mal wieder
mein freund ist oft schroff zu mir, ich hab das gefühl, er ist nur noch genervt von mir.
gestern abend hab ich picknick für ihn gemacht, schöner abend, schöner morgen. haben uns ganzen tag nicht gesehen. er hat freund bei umzug geholfen, kommt abends heim, bisschen verletzt.
frag ich ihn, ob es besser ist oder ich ihn zum arzt fahren soll.
fährt er mich gleich schroff an, ja, wenn es so schlimm wäre, wäre ich schon selber zum arzt gefahren.
ich komme ihm mit liebe und fürsorge entgegen, er mir mit schroffheit. das beste, ich sage, dass mir sein ton nicht gefällt, schließlich mache ich mir um ihn sorgen, hätte nachgefragt, ob ich ihm helfen könne. meinte er, das würde nicht an seinem schroffen ton liegen, nur daran, dass ich so empfindlich wäre.
resultat: jetzt bin nicht nur ich auf ihn wütend und verletzt, er ist es auf mich, weil ich ja so frech war, ihn darauf anzusprechen, dass sein ton schroff war.
es verletzt mich so sehr, wenn ich liebe gebe und schroffes bekomme.
und er sieht nicht mal sein verhalten.
einmal ist nicht schlimm, nur so läuft es oft und immer liegt es dann an mir. wehe, wenn er mir mal sagt, ich hätte mich im ton vergriffen, da könnte ich auch nicht einfach sagen, ja, dann liegt es wohl an dir. würde ihm auch nicht gefallen.
was kann ich nur tun, bin so traurig

Mehr lesen

19. Mai 2008 um 15:10

Hallo
ich kenne deine situation und kann dich voll verstehen, mein freund ist genauso.
Den rat mit dem "kehle-hinhalten" find ich echt gut aber was macht man wenn man sich eben neutral zurück zieht aber der partner nicht von allein kommt, nicht einsieht das er was falsch gemacht hat und auch die respektlosigkeit die so weh tut.
Ich habe schon voll die kraft verloren überhaupt noch weiter zu kämpfen für unsere beziehung und selbst wo ich mich ziemlich zurückgezogen habe (aus allem) kommt er nicht von allein. Ich habe immer viel wert auf so kleine dinge gelegt in einer beziehung wie küßchen zum abschied oder tagküßchen oder eine kleine umarmung oder auch auf die worte "ich liebe dich" von meinem partner, aber alles reden hat nix genützt ich hab echt alles probiert aber das sind alles für ihn keine gesten von liebe. Ich liebe sind für ihn nur worte nix besonderes und zärtlichkeiten oder kuscheln auch eher was seltenes. Naja und dann bei streits oder auch nur im Gespräch, hab ich immer alles falsch oder nicht richtig gemacht und er hat immer recht und nie sich falsch verhalten.
es ist einfach so das es so weh tut. hab schon eigentlich aufgegeben! hab keine kraft mehr! bin voll traurig! da ich keine zukunft mehr sehe für uns, nicht so. aber er ändert sich auch nicht hab ihm schonmal gesagt das es so nicht geht aber irgentwie hat er das nicht kapiert.
Hilfe!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2008 um 16:01

Du bist nicht seine Mutter
und du gehst ihm total auf den Keks...

Er will eine Frau und keinen Mutterersatz der ihm sagt was er zu tun und zu lassen hat...

Junge zieh dir eine warme Jacke an, es ist kalt draussen...

Junge hast du etwas gegessen. Du musst was essen, sonst wirst du krank..

etc...

Dein Ton gefällt mir nicht, ich bin schliesslich deine Mutter. Mit mir kannst du so nicht sprechen..

-------------

Na erkennst du dich wieder....

Wer will schon mit seiner Mutter eine Beziehung haben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 9:16
In Antwort auf naomh_12744558

Du bist nicht seine Mutter
und du gehst ihm total auf den Keks...

Er will eine Frau und keinen Mutterersatz der ihm sagt was er zu tun und zu lassen hat...

Junge zieh dir eine warme Jacke an, es ist kalt draussen...

Junge hast du etwas gegessen. Du musst was essen, sonst wirst du krank..

etc...

Dein Ton gefällt mir nicht, ich bin schliesslich deine Mutter. Mit mir kannst du so nicht sprechen..

-------------

Na erkennst du dich wieder....

Wer will schon mit seiner Mutter eine Beziehung haben....

@sara33
hallo saraa33,
danke für deine antwort. ich verstehe schon, was du meinst, und ich will keine mutter sein meinem partner gegenüber.
nur ich habe ja nicht gesagt, wir fahren zum arzt, mach dies und tu jenes, ich hab nur nachgefragt und angeboten.
und weißt, dann sind die männer doch wieder die, die es genießen, auch mal bemuttert zu werden. wenn ihm der rücken weh tut, der bauch grummelt, wie dankbar ist er, wenn ich rückenmassage oder wärmeflasche anbiete.
oder dann erwartet er sogar wieder, dass abends essen auf dem tisch steht oder wenn wir wegfahren gewisse vorbereitungen hinsichtlich gemeinsamen essen getroffen werden. da ist dann bemuttern wohl schon gut? ich weiß nicht, wo ist der gute mittelweg. zuviel sorge und bemuttern ist nicht gut, auch klar, aber wenn ihm was weh tut, dann sorge ich einfach für ihn, das ist doch auch gut, oder?
und er kann ja dankend ablehnen, aber nicht so schroff sein, schließlich war es von mir auch als liebevolle geste gedacht.
dennoch danke für deinen hinweis, werde mich an der nase packen und nicht zu sehr mutter sein....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 9:22

@cefeu
hallo und vielen dank für deine antwort.
ich kann sehr gut nachvollziehen, was du sagst.
und das mit der unterwürfigkeit, ja, das sehe ich in der beziehung durchaus manchmal. ansich bin ich sehr selbstbewusst, weiß, was ich will im leben, bin beruflich erfolgreich,...
mein freund ist eher dominant in der beziehung, meine reaktion, weil ich keinen streit will, ich gebe oft klein bei, obwohl ich mich dann ärgere. somit gebe ich ihm wieder angriffsfläche, dieser kreis ist mir klar.
aber genau deswegen will ich mich nicht unterbuttern lassen, ich will auch nicht gegeneinander kämpfen, nein, ich spreche einfach an, wenn mich etwas stört und gebe so zur kenntnis, dass ich auch noch da bin und es auch um mich geht, auch um meine meinung.
aber es kommt dabei nix raus. meine meinung wird dann wieder abgeblockt, es ergeht während dessen sogar ein neuer angriff auch mich und letztendlich bin wieder ich der arsch.
keinen auf beleidigt machen und zurückziehen.
wie soll das gehen. wenn man sich zurückzieht, sieht das aus wie beleidigt...
lass ihn kommen sagst du, ja, da kann ich heute noch darauf warten, er kam nicht, keine entschuldigung, keine erkenntnis, nichts.
ich will nicht um liebe betteln, das stimmt.
aber wenn von ihm kein einsehen kommt, ob seiner schroffen art, hab ich dann nur die möglichkeit, zu gehen oder wie?
ich fühle mich hilfos. gleichwohl weiß ich, man kann einen anderen menschen nicht ändern,nur an sich selber arbeiten.
und dennoch verletzt es mich so, wenn er so schroff zu mir ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 9:29
In Antwort auf shivamaus

Hallo
ich kenne deine situation und kann dich voll verstehen, mein freund ist genauso.
Den rat mit dem "kehle-hinhalten" find ich echt gut aber was macht man wenn man sich eben neutral zurück zieht aber der partner nicht von allein kommt, nicht einsieht das er was falsch gemacht hat und auch die respektlosigkeit die so weh tut.
Ich habe schon voll die kraft verloren überhaupt noch weiter zu kämpfen für unsere beziehung und selbst wo ich mich ziemlich zurückgezogen habe (aus allem) kommt er nicht von allein. Ich habe immer viel wert auf so kleine dinge gelegt in einer beziehung wie küßchen zum abschied oder tagküßchen oder eine kleine umarmung oder auch auf die worte "ich liebe dich" von meinem partner, aber alles reden hat nix genützt ich hab echt alles probiert aber das sind alles für ihn keine gesten von liebe. Ich liebe sind für ihn nur worte nix besonderes und zärtlichkeiten oder kuscheln auch eher was seltenes. Naja und dann bei streits oder auch nur im Gespräch, hab ich immer alles falsch oder nicht richtig gemacht und er hat immer recht und nie sich falsch verhalten.
es ist einfach so das es so weh tut. hab schon eigentlich aufgegeben! hab keine kraft mehr! bin voll traurig! da ich keine zukunft mehr sehe für uns, nicht so. aber er ändert sich auch nicht hab ihm schonmal gesagt das es so nicht geht aber irgentwie hat er das nicht kapiert.
Hilfe!

@shivamaus
danke für deine antwort.
das kenn ich, dass angeblich ich alles falsch gemacht habe und er immer recht hat.
das tut weh, und in dem moment erhoffe ich mir, er wird nochmal darüber nachdenken und einsehen, dass auch an ihm etwas liegt, wenn wir streiten. aber ich kann keine einsicht erzwingen.
noch bin ich am kämpfen um die beziehung.
erkenne auch muster, wo ich mich kleinmache und das ist nicht gut.
also werde ich soweit mal an mir selber arbeiten, denke ich immer wieder. dann bin ich guter dinge.
dann kommen auch wieder tiefpunkte, wo ich denke, warum tu ich mir das an, es wird nie besser werden.
klar, er wird sich nicht verändern, das darf ich doch auch nicht erwarten oder? schließlich wünsche ich mir auch einen menschen, der mich genau so nimmt, wie ich bin. letztlich kann also nur ich mich ändern, um damit besser umzugehen. mal sehen, ob ich das hinkrieg.
es gibt wie gesagt, krafttage und tage ohne kraft. ich denke an beziehungsende, dann weiß ich wieder, wie toll es doch auch zwischen uns läuft und möchte auf keinen fall ein ende der beziehung, ein leben ohne ihn.wenn ich so sehe, was andere für probleme habe, denke ich wieder, ich muss dankbar sein und darf nicht so sehr klagen.
andererseits kostet es mich sooo viel kraft und macht mich kaputt, das ist doch auch nicht gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2008 um 12:34

An alle Damen hier...
Liebe hat was mit Respekt und Achtung vor dem Partner zu tun. Männer, die ihre Frauen schroff behandeln haben ein fest gefahrenes Verhaltensmuster und werden sich in den wenigstens Fällen ändern.
Frauen die sich liebevollen Verhalten vom Partner sehnen, sollten schlichtweg den Mann austauschen.

Männer, die Frauen auf so eine Weise erniedrigen, werden ihre Fehler nie einsehen und frau sollte sich schnell von ihm verabschieden. Solche Männer machen nur unglücklich....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2008 um 21:05
In Antwort auf gobnet_12725694

An alle Damen hier...
Liebe hat was mit Respekt und Achtung vor dem Partner zu tun. Männer, die ihre Frauen schroff behandeln haben ein fest gefahrenes Verhaltensmuster und werden sich in den wenigstens Fällen ändern.
Frauen die sich liebevollen Verhalten vom Partner sehnen, sollten schlichtweg den Mann austauschen.

Männer, die Frauen auf so eine Weise erniedrigen, werden ihre Fehler nie einsehen und frau sollte sich schnell von ihm verabschieden. Solche Männer machen nur unglücklich....

Ich gebe optimistin3 recht
...und wenn mein freund immer so wäre, wäre ich auch schon gegangen, denn ich möchte mich auch nicht erniedrigen lassen. ich weiß, man ist selbst schuld, wenn man es sich so gefallen lässt.
aber da ist eben das andere, dass die beziehung sonst gut passt, dass sonst viel liebe da ist. versteh mich richtig, einmal erniedrigen ist schon nicht gut, dennoch sind halt die anderen tage auch mit zu berücksichtigen. die machen dann eine entscheidung für das ende der beziehung doch schwer. und doch weiß ich auch, er wird sich nicht veränder, nur ich kann mich verändern und damit umgehen oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2008 um 16:44

Das ist scheinbar sehr richtig...
woher weist Du das?
Habe auch viel zu sehr Rücksicht genommen auf seine Situation,und immer nachgegeben.Jetzt ist er weg!!!
Dabei war ich die tollste Frau für Ihn ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen