Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist sich seiner Gefühle nicht mehr sicher

Mein Freund ist sich seiner Gefühle nicht mehr sicher

17. Mai um 16:46

Hallo zusammen, 

ich bin mit meinem Latein am Ende und brauche wirklich Hilfe also folgendes ist mir geschehen: 

Ich bin nun seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (ein Skorpion Mann). Wir haben so wahnsinnig und unfassbar gut in die Beziehung gestartet, dass ich es kaum glauben kann was derzeit passiert.
Schon unser erstes Date war so besonders wie noch nie eins zuvor. Wir sind sehr ehrlich gewesen von Beginn an ich weiß alles (auch die dunkelsten Geheimnisse) von Ihm und er von mir. Zum ersten Mal in meinem und laut ihm auch in seinem Leben sind alle Gegebenheiten mehr als perfekt. Meine Familie findet ihn super und sieht ihn als den einen. Und auch seine Familie und vor allem die kritischen Brüder und der Vater sind begeistert, dass er endlich eine Frau hat mit der man auch mal reden kann ohne das man denken muss, „Gott ist die Alte hohl“. Seine Mutter, Schwester und Nichten und Neffe lieben mich und ich bin die eine für Ihn laut ihnen. Alles war perfekt und er traf mehr als einmal die Aussage: „ich war noch nie so glücklich“, „so wie du war es noch mit keiner“ und „du gibst mir alles was ich brauche (auch sexuell noch nie so erfüllt wie jetzt) und du tust mir richtig gut“, „ich habe nichts worüber ich mich beschweren könnte“. Wir wohnen auch schon zusammen und haben einen Hund und alles lief einfach großartig.
Dann der große Bruch, er fährt mit Kumpels 2 Wochen in den Urlaub und aus einer Laune heraus laut ihm „keine Ahnung warum“, „es hat überhaupt nichts bedeutet“, „die war nicht mal sonderlich mein Typ, die war halt einfach da“ „und dann ist es da einfach zu gekommen“ hat er mich betrogen.
Ich habe es nach dem Urlaub recht zügig herausgefunden und ihn zur Rede gestellt. Das hat alles verändert und nun haben wir folgende Situation:
Ich habe Ihm obwohl es gegen all meine bisherigen Einstellungen spricht (wenn mich einer betrügt bin ich sofort weg) eine Chance gegeben und will versuchen ihm zu verzeihen. Er hatte mir auch versichert das er mit Ihr kein Kontakt mehr hat und das muss ich ihm glauben denn sein Handy legt er nicht offen (denke das ist so ein Skorpion Ding auch mit). Das hatte wirklich nichts zu bedeuten da bin ich mir sicher. Aber was uns nun zu schaffen macht sind seine Zweifel „wie konnte das überhaupt passieren nach schon einem Jahr??“. Er kann sich das selbst nicht erklären kennt es aber von sich aus früheren Beziehungen und sucht nun Gründe… „vielleicht ging das bei uns doch alles zu schnell“, „vielleicht naja bzw. eigentlich habe ich dich dort immer nur vermisst, wenn wir geschrieben haben und längst nicht die ganze Zeit“ „vielleicht reichen meine Gefühle für dich nicht aus für eine Beziehung“ etc.
Eine Reihe von Gesprächen folgte und immer wieder ein Auf und Ab bei seinen Launen. Mal zutraulich und verschmust, mal distanziert, sauer und abweisend. Ich habe alles versucht um uns eine Chance zu geben und von Ihm kommt so wenig angeblich, weil:
„ich will dich nicht weiter verletzten“, „natürlich liebe ich dich irgendwo“, „ich weiß nicht was ich will“, „du bist eigentlich die perfekte Frau für mich“, „ich weiß nicht ob es nicht irgendwann wieder passiert, weil ich das früher schon hatte“ und „ich weiß nicht was richtig ist“, „ich fühle im Moment einfach nichts“, „ich weiß wie meine Familie zu dir steht und dass du perfekt bist“, sowas wie mich hast du nicht verdient, ich will nicht deine Zeit verschwenden“
Egal wie sehr ich jeden einzelnen dieser Sätze versuche zu entkräften und eine Erklärung für das geschehene zu finden, es scheint nichts zu bringen. An guten Tagen gab es auch wieder Zärtlichkeiten (Sex) also ist es nicht so, dass ich mich vor ihm ekele oder so. Ich liebe Ihn immer noch und trotz allem sehr.
Irgendwann hat es sich ergeben, dass er es seiner Mutter und Schwester gebeichtet hat und auch die haben ihm klar gemacht das er froh sein kann, dass ich ihm eine Chance gebe und dass er sich das gut überlegen soll weil so eine wie mich findet er nicht wieder.
Er ist irgendwie hin und her gerissen und mal so mal so drauf. Er will auch nicht mehr darüber reden, weil er „ich will jetzt keine endgültige Entscheidung treffen, weil ich mir einfach nicht sicher bin aber ich kann nicht einfach den Schalter umlegen und die Gefühle sind wieder da“ und „Gefühle kann man nicht erzwingen oder erkämpfen die sollten einfach da sein“
Seine Mutter sagt er war schon immer so, man darf ihn nicht unter Druck setzten, wenn er was nicht will dann rennt man bei ihm gegen Wände. „Er hat schon als Kind lieber sein liebstes Spielzeug zerrissen bevor er etwas gemacht hat, was er nicht wollte.“ Also lasse ich ihm Freiraum und er macht im Moment viel allein hält aber auch gemeinsame Aktivitäten (die er zuvor vorgeschlagen hat) dann plötzlich doch alleine ab. Manches Mal denke ich es wird wieder und dann ist wieder alles ausweglos.
Eine Entscheidung sagt er kann und will er nicht treffen, weil er es eben nicht weiß bzw. er sich nicht sicher ist. Ich sage das ist doch eigentlich ganz einfach entweder die Gefühle reichen nicht mehr und man beendet es oder aber Strich drunter und was dafür tun. Aber genau das kann er nicht entscheiden scheinbar. Er sagt er kommt nicht gern Heim im Moment aus Angst vor Diskussionen und einem endgültigen Gespräch.
 
Ich weiß nicht mehr weiter kann mir jemand helfen? Ich liebe Ihn und ich will wieder mit ihm glücklich werden nur was kann ich noch tun ich habe doch alles versucht. Und es zehrt sehr an meinen Nerven, dass ich nicht weiterweiß.

Danke für Rückmeldungen
 

Mehr lesen

17. Mai um 16:52
In Antwort auf user28541

Hallo zusammen, 

ich bin mit meinem Latein am Ende und brauche wirklich Hilfe also folgendes ist mir geschehen: 

Ich bin nun seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (ein Skorpion Mann). Wir haben so wahnsinnig und unfassbar gut in die Beziehung gestartet, dass ich es kaum glauben kann was derzeit passiert.
Schon unser erstes Date war so besonders wie noch nie eins zuvor. Wir sind sehr ehrlich gewesen von Beginn an ich weiß alles (auch die dunkelsten Geheimnisse) von Ihm und er von mir. Zum ersten Mal in meinem und laut ihm auch in seinem Leben sind alle Gegebenheiten mehr als perfekt. Meine Familie findet ihn super und sieht ihn als den einen. Und auch seine Familie und vor allem die kritischen Brüder und der Vater sind begeistert, dass er endlich eine Frau hat mit der man auch mal reden kann ohne das man denken muss, „Gott ist die Alte hohl“. Seine Mutter, Schwester und Nichten und Neffe lieben mich und ich bin die eine für Ihn laut ihnen. Alles war perfekt und er traf mehr als einmal die Aussage: „ich war noch nie so glücklich“, „so wie du war es noch mit keiner“ und „du gibst mir alles was ich brauche (auch sexuell noch nie so erfüllt wie jetzt) und du tust mir richtig gut“, „ich habe nichts worüber ich mich beschweren könnte“. Wir wohnen auch schon zusammen und haben einen Hund und alles lief einfach großartig.
Dann der große Bruch, er fährt mit Kumpels 2 Wochen in den Urlaub und aus einer Laune heraus laut ihm „keine Ahnung warum“, „es hat überhaupt nichts bedeutet“, „die war nicht mal sonderlich mein Typ, die war halt einfach da“ „und dann ist es da einfach zu gekommen“ hat er mich betrogen.
Ich habe es nach dem Urlaub recht zügig herausgefunden und ihn zur Rede gestellt. Das hat alles verändert und nun haben wir folgende Situation:
Ich habe Ihm obwohl es gegen all meine bisherigen Einstellungen spricht (wenn mich einer betrügt bin ich sofort weg) eine Chance gegeben und will versuchen ihm zu verzeihen. Er hatte mir auch versichert das er mit Ihr kein Kontakt mehr hat und das muss ich ihm glauben denn sein Handy legt er nicht offen (denke das ist so ein Skorpion Ding auch mit). Das hatte wirklich nichts zu bedeuten da bin ich mir sicher. Aber was uns nun zu schaffen macht sind seine Zweifel „wie konnte das überhaupt passieren nach schon einem Jahr??“. Er kann sich das selbst nicht erklären kennt es aber von sich aus früheren Beziehungen und sucht nun Gründe… „vielleicht ging das bei uns doch alles zu schnell“, „vielleicht naja bzw. eigentlich habe ich dich dort immer nur vermisst, wenn wir geschrieben haben und längst nicht die ganze Zeit“ „vielleicht reichen meine Gefühle für dich nicht aus für eine Beziehung“ etc.
Eine Reihe von Gesprächen folgte und immer wieder ein Auf und Ab bei seinen Launen. Mal zutraulich und verschmust, mal distanziert, sauer und abweisend. Ich habe alles versucht um uns eine Chance zu geben und von Ihm kommt so wenig angeblich, weil:
„ich will dich nicht weiter verletzten“, „natürlich liebe ich dich irgendwo“, „ich weiß nicht was ich will“, „du bist eigentlich die perfekte Frau für mich“, „ich weiß nicht ob es nicht irgendwann wieder passiert, weil ich das früher schon hatte“ und „ich weiß nicht was richtig ist“, „ich fühle im Moment einfach nichts“, „ich weiß wie meine Familie zu dir steht und dass du perfekt bist“, sowas wie mich hast du nicht verdient, ich will nicht deine Zeit verschwenden“
Egal wie sehr ich jeden einzelnen dieser Sätze versuche zu entkräften und eine Erklärung für das geschehene zu finden, es scheint nichts zu bringen. An guten Tagen gab es auch wieder Zärtlichkeiten (Sex) also ist es nicht so, dass ich mich vor ihm ekele oder so. Ich liebe Ihn immer noch und trotz allem sehr.
Irgendwann hat es sich ergeben, dass er es seiner Mutter und Schwester gebeichtet hat und auch die haben ihm klar gemacht das er froh sein kann, dass ich ihm eine Chance gebe und dass er sich das gut überlegen soll weil so eine wie mich findet er nicht wieder.
Er ist irgendwie hin und her gerissen und mal so mal so drauf. Er will auch nicht mehr darüber reden, weil er „ich will jetzt keine endgültige Entscheidung treffen, weil ich mir einfach nicht sicher bin aber ich kann nicht einfach den Schalter umlegen und die Gefühle sind wieder da“ und „Gefühle kann man nicht erzwingen oder erkämpfen die sollten einfach da sein“
Seine Mutter sagt er war schon immer so, man darf ihn nicht unter Druck setzten, wenn er was nicht will dann rennt man bei ihm gegen Wände. „Er hat schon als Kind lieber sein liebstes Spielzeug zerrissen bevor er etwas gemacht hat, was er nicht wollte.“ Also lasse ich ihm Freiraum und er macht im Moment viel allein hält aber auch gemeinsame Aktivitäten (die er zuvor vorgeschlagen hat) dann plötzlich doch alleine ab. Manches Mal denke ich es wird wieder und dann ist wieder alles ausweglos.
Eine Entscheidung sagt er kann und will er nicht treffen, weil er es eben nicht weiß bzw. er sich nicht sicher ist. Ich sage das ist doch eigentlich ganz einfach entweder die Gefühle reichen nicht mehr und man beendet es oder aber Strich drunter und was dafür tun. Aber genau das kann er nicht entscheiden scheinbar. Er sagt er kommt nicht gern Heim im Moment aus Angst vor Diskussionen und einem endgültigen Gespräch.
 
Ich weiß nicht mehr weiter kann mir jemand helfen? Ich liebe Ihn und ich will wieder mit ihm glücklich werden nur was kann ich noch tun ich habe doch alles versucht. Und es zehrt sehr an meinen Nerven, dass ich nicht weiterweiß.

Danke für Rückmeldungen
 

so leid es mir tut - aber der junge mann ist einfach noch nicht reif für was dauerhaftes, würde ich sagen!

Gefällt mir

17. Mai um 17:08
In Antwort auf user28541

Hallo zusammen, 

ich bin mit meinem Latein am Ende und brauche wirklich Hilfe also folgendes ist mir geschehen: 

Ich bin nun seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (ein Skorpion Mann). Wir haben so wahnsinnig und unfassbar gut in die Beziehung gestartet, dass ich es kaum glauben kann was derzeit passiert.
Schon unser erstes Date war so besonders wie noch nie eins zuvor. Wir sind sehr ehrlich gewesen von Beginn an ich weiß alles (auch die dunkelsten Geheimnisse) von Ihm und er von mir. Zum ersten Mal in meinem und laut ihm auch in seinem Leben sind alle Gegebenheiten mehr als perfekt. Meine Familie findet ihn super und sieht ihn als den einen. Und auch seine Familie und vor allem die kritischen Brüder und der Vater sind begeistert, dass er endlich eine Frau hat mit der man auch mal reden kann ohne das man denken muss, „Gott ist die Alte hohl“. Seine Mutter, Schwester und Nichten und Neffe lieben mich und ich bin die eine für Ihn laut ihnen. Alles war perfekt und er traf mehr als einmal die Aussage: „ich war noch nie so glücklich“, „so wie du war es noch mit keiner“ und „du gibst mir alles was ich brauche (auch sexuell noch nie so erfüllt wie jetzt) und du tust mir richtig gut“, „ich habe nichts worüber ich mich beschweren könnte“. Wir wohnen auch schon zusammen und haben einen Hund und alles lief einfach großartig.
Dann der große Bruch, er fährt mit Kumpels 2 Wochen in den Urlaub und aus einer Laune heraus laut ihm „keine Ahnung warum“, „es hat überhaupt nichts bedeutet“, „die war nicht mal sonderlich mein Typ, die war halt einfach da“ „und dann ist es da einfach zu gekommen“ hat er mich betrogen.
Ich habe es nach dem Urlaub recht zügig herausgefunden und ihn zur Rede gestellt. Das hat alles verändert und nun haben wir folgende Situation:
Ich habe Ihm obwohl es gegen all meine bisherigen Einstellungen spricht (wenn mich einer betrügt bin ich sofort weg) eine Chance gegeben und will versuchen ihm zu verzeihen. Er hatte mir auch versichert das er mit Ihr kein Kontakt mehr hat und das muss ich ihm glauben denn sein Handy legt er nicht offen (denke das ist so ein Skorpion Ding auch mit). Das hatte wirklich nichts zu bedeuten da bin ich mir sicher. Aber was uns nun zu schaffen macht sind seine Zweifel „wie konnte das überhaupt passieren nach schon einem Jahr??“. Er kann sich das selbst nicht erklären kennt es aber von sich aus früheren Beziehungen und sucht nun Gründe… „vielleicht ging das bei uns doch alles zu schnell“, „vielleicht naja bzw. eigentlich habe ich dich dort immer nur vermisst, wenn wir geschrieben haben und längst nicht die ganze Zeit“ „vielleicht reichen meine Gefühle für dich nicht aus für eine Beziehung“ etc.
Eine Reihe von Gesprächen folgte und immer wieder ein Auf und Ab bei seinen Launen. Mal zutraulich und verschmust, mal distanziert, sauer und abweisend. Ich habe alles versucht um uns eine Chance zu geben und von Ihm kommt so wenig angeblich, weil:
„ich will dich nicht weiter verletzten“, „natürlich liebe ich dich irgendwo“, „ich weiß nicht was ich will“, „du bist eigentlich die perfekte Frau für mich“, „ich weiß nicht ob es nicht irgendwann wieder passiert, weil ich das früher schon hatte“ und „ich weiß nicht was richtig ist“, „ich fühle im Moment einfach nichts“, „ich weiß wie meine Familie zu dir steht und dass du perfekt bist“, sowas wie mich hast du nicht verdient, ich will nicht deine Zeit verschwenden“
Egal wie sehr ich jeden einzelnen dieser Sätze versuche zu entkräften und eine Erklärung für das geschehene zu finden, es scheint nichts zu bringen. An guten Tagen gab es auch wieder Zärtlichkeiten (Sex) also ist es nicht so, dass ich mich vor ihm ekele oder so. Ich liebe Ihn immer noch und trotz allem sehr.
Irgendwann hat es sich ergeben, dass er es seiner Mutter und Schwester gebeichtet hat und auch die haben ihm klar gemacht das er froh sein kann, dass ich ihm eine Chance gebe und dass er sich das gut überlegen soll weil so eine wie mich findet er nicht wieder.
Er ist irgendwie hin und her gerissen und mal so mal so drauf. Er will auch nicht mehr darüber reden, weil er „ich will jetzt keine endgültige Entscheidung treffen, weil ich mir einfach nicht sicher bin aber ich kann nicht einfach den Schalter umlegen und die Gefühle sind wieder da“ und „Gefühle kann man nicht erzwingen oder erkämpfen die sollten einfach da sein“
Seine Mutter sagt er war schon immer so, man darf ihn nicht unter Druck setzten, wenn er was nicht will dann rennt man bei ihm gegen Wände. „Er hat schon als Kind lieber sein liebstes Spielzeug zerrissen bevor er etwas gemacht hat, was er nicht wollte.“ Also lasse ich ihm Freiraum und er macht im Moment viel allein hält aber auch gemeinsame Aktivitäten (die er zuvor vorgeschlagen hat) dann plötzlich doch alleine ab. Manches Mal denke ich es wird wieder und dann ist wieder alles ausweglos.
Eine Entscheidung sagt er kann und will er nicht treffen, weil er es eben nicht weiß bzw. er sich nicht sicher ist. Ich sage das ist doch eigentlich ganz einfach entweder die Gefühle reichen nicht mehr und man beendet es oder aber Strich drunter und was dafür tun. Aber genau das kann er nicht entscheiden scheinbar. Er sagt er kommt nicht gern Heim im Moment aus Angst vor Diskussionen und einem endgültigen Gespräch.
 
Ich weiß nicht mehr weiter kann mir jemand helfen? Ich liebe Ihn und ich will wieder mit ihm glücklich werden nur was kann ich noch tun ich habe doch alles versucht. Und es zehrt sehr an meinen Nerven, dass ich nicht weiterweiß.

Danke für Rückmeldungen
 

Weshalb beziehst du dich immer auf sein Sternzeichen? Es hat damit ehrlich gesagt nichts zu tun, sondern eher mit dem Charakter. Ich habe selbst einen Skorpion-Mann zu Hause und habe solche Probleme absolut nicht.

An deiner Stelle hätte ich ihm die Entscheidung schon längst abgenommen. Er geht fremd und bezieht nicht mal klar Stellung. Ersteres wäre schon ein Trennungsgrund für mich, aber erst recht sein Verhalten danach. Klare Worte wären da schon angebracht.

Gefällt mir

17. Mai um 18:06

Er weiß nicht ob es wieder passiert ??? ernsthaft ??
und da willst du die Beziehung auch noch retten? 

Gefällt mir

17. Mai um 19:10

Dein größtes Problem ist im Moment, dass du komplett uneingeschränkt verfügbar bist. Er kann im grunde mit dir machen was er will, du würdest ihm wohl alles verzeihen weil du ihn so sehr willst. Du bist uninteressant für ihn geworden.

Kratze deine letzten Reste Stolz zusammen sag ihm so nicht und zieh aus. Wenn er dich wirklich wollen würde kommt er sowieso angekrochen. Wenn du jetzt nicht die Notbremse ziehst und einen Riegel vorschiebst wirst du immer die bedürftige sein bis er dich irgendwann endgültig abschießt.

Gefällt mir

17. Mai um 19:25
In Antwort auf user28541

Hallo zusammen, 

ich bin mit meinem Latein am Ende und brauche wirklich Hilfe also folgendes ist mir geschehen: 

Ich bin nun seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen (ein Skorpion Mann). Wir haben so wahnsinnig und unfassbar gut in die Beziehung gestartet, dass ich es kaum glauben kann was derzeit passiert.
Schon unser erstes Date war so besonders wie noch nie eins zuvor. Wir sind sehr ehrlich gewesen von Beginn an ich weiß alles (auch die dunkelsten Geheimnisse) von Ihm und er von mir. Zum ersten Mal in meinem und laut ihm auch in seinem Leben sind alle Gegebenheiten mehr als perfekt. Meine Familie findet ihn super und sieht ihn als den einen. Und auch seine Familie und vor allem die kritischen Brüder und der Vater sind begeistert, dass er endlich eine Frau hat mit der man auch mal reden kann ohne das man denken muss, „Gott ist die Alte hohl“. Seine Mutter, Schwester und Nichten und Neffe lieben mich und ich bin die eine für Ihn laut ihnen. Alles war perfekt und er traf mehr als einmal die Aussage: „ich war noch nie so glücklich“, „so wie du war es noch mit keiner“ und „du gibst mir alles was ich brauche (auch sexuell noch nie so erfüllt wie jetzt) und du tust mir richtig gut“, „ich habe nichts worüber ich mich beschweren könnte“. Wir wohnen auch schon zusammen und haben einen Hund und alles lief einfach großartig.
Dann der große Bruch, er fährt mit Kumpels 2 Wochen in den Urlaub und aus einer Laune heraus laut ihm „keine Ahnung warum“, „es hat überhaupt nichts bedeutet“, „die war nicht mal sonderlich mein Typ, die war halt einfach da“ „und dann ist es da einfach zu gekommen“ hat er mich betrogen.
Ich habe es nach dem Urlaub recht zügig herausgefunden und ihn zur Rede gestellt. Das hat alles verändert und nun haben wir folgende Situation:
Ich habe Ihm obwohl es gegen all meine bisherigen Einstellungen spricht (wenn mich einer betrügt bin ich sofort weg) eine Chance gegeben und will versuchen ihm zu verzeihen. Er hatte mir auch versichert das er mit Ihr kein Kontakt mehr hat und das muss ich ihm glauben denn sein Handy legt er nicht offen (denke das ist so ein Skorpion Ding auch mit). Das hatte wirklich nichts zu bedeuten da bin ich mir sicher. Aber was uns nun zu schaffen macht sind seine Zweifel „wie konnte das überhaupt passieren nach schon einem Jahr??“. Er kann sich das selbst nicht erklären kennt es aber von sich aus früheren Beziehungen und sucht nun Gründe… „vielleicht ging das bei uns doch alles zu schnell“, „vielleicht naja bzw. eigentlich habe ich dich dort immer nur vermisst, wenn wir geschrieben haben und längst nicht die ganze Zeit“ „vielleicht reichen meine Gefühle für dich nicht aus für eine Beziehung“ etc.
Eine Reihe von Gesprächen folgte und immer wieder ein Auf und Ab bei seinen Launen. Mal zutraulich und verschmust, mal distanziert, sauer und abweisend. Ich habe alles versucht um uns eine Chance zu geben und von Ihm kommt so wenig angeblich, weil:
„ich will dich nicht weiter verletzten“, „natürlich liebe ich dich irgendwo“, „ich weiß nicht was ich will“, „du bist eigentlich die perfekte Frau für mich“, „ich weiß nicht ob es nicht irgendwann wieder passiert, weil ich das früher schon hatte“ und „ich weiß nicht was richtig ist“, „ich fühle im Moment einfach nichts“, „ich weiß wie meine Familie zu dir steht und dass du perfekt bist“, sowas wie mich hast du nicht verdient, ich will nicht deine Zeit verschwenden“
Egal wie sehr ich jeden einzelnen dieser Sätze versuche zu entkräften und eine Erklärung für das geschehene zu finden, es scheint nichts zu bringen. An guten Tagen gab es auch wieder Zärtlichkeiten (Sex) also ist es nicht so, dass ich mich vor ihm ekele oder so. Ich liebe Ihn immer noch und trotz allem sehr.
Irgendwann hat es sich ergeben, dass er es seiner Mutter und Schwester gebeichtet hat und auch die haben ihm klar gemacht das er froh sein kann, dass ich ihm eine Chance gebe und dass er sich das gut überlegen soll weil so eine wie mich findet er nicht wieder.
Er ist irgendwie hin und her gerissen und mal so mal so drauf. Er will auch nicht mehr darüber reden, weil er „ich will jetzt keine endgültige Entscheidung treffen, weil ich mir einfach nicht sicher bin aber ich kann nicht einfach den Schalter umlegen und die Gefühle sind wieder da“ und „Gefühle kann man nicht erzwingen oder erkämpfen die sollten einfach da sein“
Seine Mutter sagt er war schon immer so, man darf ihn nicht unter Druck setzten, wenn er was nicht will dann rennt man bei ihm gegen Wände. „Er hat schon als Kind lieber sein liebstes Spielzeug zerrissen bevor er etwas gemacht hat, was er nicht wollte.“ Also lasse ich ihm Freiraum und er macht im Moment viel allein hält aber auch gemeinsame Aktivitäten (die er zuvor vorgeschlagen hat) dann plötzlich doch alleine ab. Manches Mal denke ich es wird wieder und dann ist wieder alles ausweglos.
Eine Entscheidung sagt er kann und will er nicht treffen, weil er es eben nicht weiß bzw. er sich nicht sicher ist. Ich sage das ist doch eigentlich ganz einfach entweder die Gefühle reichen nicht mehr und man beendet es oder aber Strich drunter und was dafür tun. Aber genau das kann er nicht entscheiden scheinbar. Er sagt er kommt nicht gern Heim im Moment aus Angst vor Diskussionen und einem endgültigen Gespräch.
 
Ich weiß nicht mehr weiter kann mir jemand helfen? Ich liebe Ihn und ich will wieder mit ihm glücklich werden nur was kann ich noch tun ich habe doch alles versucht. Und es zehrt sehr an meinen Nerven, dass ich nicht weiterweiß.

Danke für Rückmeldungen
 

Als diese Aussagen zeigen leider nur eins, nämlich dass er die Beziehung mit dir nicht mehr will. Er scheut sich nur, das ganz offen zu sagen. Je mehr du krampfhaft versuchst ihn und seine Gefühle für dich zurückzubekommen, desto mehr wird er sich innerlich zurückziehen. 
Du fragst dich ja auch völlig zurecht, wie das schon nach so kurzer Zeit passieren konnte, obwohl es doch angeblich auch sexuell so toll passte.
Und wenn die Familie zu begeistert von der Freundin/dem Freund ist, kann das auch kontraproduktiv sein. Nach dem Motto "die perfekte Schwiegertochter, die ihn schon zurechtbiegt und erzieht"! 
Dass du(oder überhaupt jemand, der eine monogame Beziehung führen will)diesen Seitensprung überhaupt verzeihen wolltest(denn gelungen ist dir das verständlicherweise nicht wirklich vermute ich), ist für mich nicht nachvollziehbar. So umwerfend als Frau findet er dich wahrscheinlich doch nicht, wenn er gleich die erste Gelegenheit wahrnimmt, fremdzupoppen.
Kannst du es überhaupt noch genießen, mit ihm Sex zu haben? 
Ichan deiner Stelle wäre weg, da könnte er noch so süß sein. Es gibt noch viele andere attaktive, sympathische Männer, für die du die eine sein wirst, die er will. Auch wenn manche hier was anderes behaupten; es gibt auch viele Männer, die gerne und freiwillig treu sind und nicht nach ein paar Tagen allein oder mit Kumpels vergessen, was für eine tolle sexy Frau sie zu Hause haben!

Gefällt mir

17. Mai um 19:30

Ich schließe mich den anderen an. Er hat sich bereits gegen dich und die Beziehung entschieden - in dem Moment in dem er fremdging und in jedem weiteren Moment danach, in dem er weiter deine Unsicherheit und Angst geschürt hat. 

Ich sehe hier keine Zukunft. Bitte hör auch auf, dir schlechte Charakterzüge mit dem Sternzeichen schönzureden, das bringt dich nicht weiter. 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen