Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist oft bockig, was kann ICH tun?

Mein Freund ist oft bockig, was kann ICH tun?

1. Mai 2009 um 20:46 Letzte Antwort: 1. Mai 2009 um 22:11

Hallo,

es ist das erste Mal, dass ich überhaupt in ein Forum schreibe, aber ich bin etwas verzweifelt.

Ich bin nach einer langen Singlezeit (6 Jahre), die überwiegend glücklich war, wieder in einer neuen Beziehung.
Mein Freund ist ein herzensguter Mensch und meistens verstehen wir uns super. Wir lachen viel, quatschen stundenlang am telefon und wenn wir uns sehen, haben wir tollen sex und eine tolle Zeit miteinander - meistens. Und da liegt der Hund, besser gesagt, der Bock begraben.
Es gibt bei Diskussionen Momente, wo er plötzlich sehr bockig und egozentrisch wird, da ist kein ran kommen an ihn. Wenn ich, in seinen Augen oder Ohren, was Falsches gesagt oder getan habe, führt es meistens dazu, dass er sich verschließt, verstummt, auflegt, und stundenlang (manchmal einen ganzen Tag) nicht mit mir spricht.
Das ist für mich die Höhststrafe und das weiß er, dass er mich damit verletzt, das habe ich ihm schon gesagt, nachdem sich die Wogen wieder mal geglättet hatten.
Mir geht es in einer solchen "Bock-Phase" beschissen, psychisch (traurig, wütend, deprimiert, zweifelnd, die gesamte Gefühlspalette rauf und wieder runter) und physisch (Magenschmerzen, Durchfall, Übelkeit). Ich mag es, Probleme zu beseitigen, klare Lösungen zu finden, Kompromisse zu schließen.

Ich würde solche Situationen gern vermeiden, möchte jedoch nicht das Gefühl bekommen, die ganze Zeit wie auf einem Tretminenfeld zu tänzeln, immer mit der Frage im Hinterkopf: Könnte dieses oder jenes Wort/Verhalten wieder einen Bock nach sich ziehen.

Nach meinem langen Erguß nun ein paar wichtige Fakten: Wir kennen uns ein halbes Jahr und führen eine Fernbeziehung. Wir telefonieren meistens 2 bis 5 mal am Tag und versuchen viel Zeit miteinander zu verbringen.

Ich weiß, dass wir uns gerade erst richtig kennen lernen, ich möchte jedoch eine harmonische und ernste Beziehung mit ihm führen.

Danke für eure Geduld und im voraus für eure Hilfe.

Mehr lesen

1. Mai 2009 um 21:24

Hallo Du
Mach Dich nicht so abhängig von seinen Launen. Ich weiß, das ist schwer aber das einzige was Du tun kannst.
Wenn Du ständig nur schaust die Gespräche so zu führen, dass Du ihm nicht auf die Füße trittst, bist Du irgendwann nicht mehr Du selber. So weit sollte es auf keinen Fall kommen. Harmoniebedürfnis ist ja gut und schön, aber man muss doch nicht immer einer Meinung sein. Es ist ja auch keine Katastrophe, wenn er mal verstimmt ist und sich eine Weile nicht meldet, Du kennst das ja jetzt schon und weißt, dass es wieder vorbeigeht und Du ihn deswegen nicht verlierst. Klärt ihr die Situationen denn dann wenigstens im Nachhinein? Darauf würde ich bestehen, denn totschweigen ist keine gute Strategie, jedenfalls auch Dauer gesehen.
Versuch die Sache bitte lockerer und nicht so tragisch zu nehmen und beschäftige Dich zur Abwechslung auch mal mit Deinem eigenen Leben. Es klingt für mich nämlich, als seist Du sehr auf ihn fixiert. Also, mach mal wieder was mit Deinen Freunden oder nur für Dich allein! Vielleicht denkt er ja (berechtigterweise?) dass sich Dein Leben ausschließlich um ihm dreht und testet seine Grenzen?

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. Mai 2009 um 22:11
In Antwort auf dielabelle

Hallo Du
Mach Dich nicht so abhängig von seinen Launen. Ich weiß, das ist schwer aber das einzige was Du tun kannst.
Wenn Du ständig nur schaust die Gespräche so zu führen, dass Du ihm nicht auf die Füße trittst, bist Du irgendwann nicht mehr Du selber. So weit sollte es auf keinen Fall kommen. Harmoniebedürfnis ist ja gut und schön, aber man muss doch nicht immer einer Meinung sein. Es ist ja auch keine Katastrophe, wenn er mal verstimmt ist und sich eine Weile nicht meldet, Du kennst das ja jetzt schon und weißt, dass es wieder vorbeigeht und Du ihn deswegen nicht verlierst. Klärt ihr die Situationen denn dann wenigstens im Nachhinein? Darauf würde ich bestehen, denn totschweigen ist keine gute Strategie, jedenfalls auch Dauer gesehen.
Versuch die Sache bitte lockerer und nicht so tragisch zu nehmen und beschäftige Dich zur Abwechslung auch mal mit Deinem eigenen Leben. Es klingt für mich nämlich, als seist Du sehr auf ihn fixiert. Also, mach mal wieder was mit Deinen Freunden oder nur für Dich allein! Vielleicht denkt er ja (berechtigterweise?) dass sich Dein Leben ausschließlich um ihm dreht und testet seine Grenzen?

RICHTIG!
Ja, davor habe ich am meisten Angst.. Das ich mich zu abhängig mache. Bin nämlich sonst ein extrem freiheitsliebender und von Jugend an unabhängiger Typ.


Danke, gut das noch Mal zu lesen.

Sorry, kann eure Antworten leider heute nicht mehr lesen, schreibt mir aber ruhig weiter, bin sehr daran interessiert. Bin gleich mit meinen Freundinnen verabredet.

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: aroha_12373917
2 Antworten 2
|
1. Mai 2009 um 20:49
Von: timo_12766472
3 Antworten 3
|
1. Mai 2009 um 20:37
5 Antworten 5
|
1. Mai 2009 um 19:54
Von: an0N_1191687099z
4 Antworten 4
|
1. Mai 2009 um 19:13
6 Antworten 6
|
1. Mai 2009 um 18:49
Teste die neusten Trends!
experts-club