Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist Moslem bräuchte mal euren Rat...

Mein Freund ist Moslem bräuchte mal euren Rat...

13. Juli 2008 um 23:28

Hi Leute,

Ich bin seit einem Monat mit meinem Freund zusammen. Er ist Moslem und Anfangs hatte ich auch totale Vorurteile weil er Albaner ist. Ich dachte mir er ist wie alle anderen...Nur er hatte mich dann doch irgendwie überzeugt als ich mich mal auf ein Treffen mit ihm einließ. Naja jedenfalls ist er echt ein lieber Kerl nur gestern hab ich ihn auf das Thema übernachten angesprochen. Er meinte dann er nimmt keine Freundinnen mit nach Hause. Ich war erstmal geschockt und er meinte dann das das bei Moslems so ist....
Ich weiß nun auch nicht ich wusste ja worauf ich mich einlasse aber somit lerne ich nie seine Eltern kennen...
ist das schon der Anfang vom Ende?

Mehr lesen

13. Juli 2008 um 23:49

Nein
also ich bin ja auch schon über 3 Jahre mit einem Moslem (Kurden) zusammen. Und ich war am anfang auch ein bisschen skeptisch wie das so funktionieren soll.Aber man gewöhnt sich daran dass man nicht beieinander schläft und auch in der Öffentlichkeit nicht zeigt dass man ein paar ist (sprich: Händchenhalten, Küssen, umarmen etc.).Ok bei mir ist es aber so gewesen dass seine Eltern mich schon vorher kannten und mich sehr mochten, deshalb darf ich ihn auch zu hause besuchen und dann halt bei seiner schwester schlafen. Also wenn du denkst dass du auch dein Leben so umstellen kannst dann ist das auf keinen fall der anfang vom ende.

lg Didem

Gefällt mir

14. Juli 2008 um 9:38

Kommt drauf an,
wenn es nur so ist, dass du nicht bei ihm schlafen darfst, seine Eltern aber von dir wissen und er dich vielleicht einfach mal so zu ihm nach Hause einlädt, finde ich es ok. So zeigt er wenigstens, dass er auch vor seiner Familie zu dir steht.
Ich bin auch seit über 15 Monaten mit einem Moslem (Türke) zusammen und sind auch sehr glücklich, aber haben in Hinsicht auf das Übernachten das gleiche Problem. War bisher nur einmal bei ihm zu Hause als seine Eltern da waren und sonst nur als sie außer Haus waren. Er darf auch nicht bei mir schlafen. Man gewöhnt sich mit der Zeit daran, auch wenn ich es immer wieder schade finde.

1 LikesGefällt mir

14. Juli 2008 um 12:07

Naja,
bei uns war es andersrum der Fall, ich konnte bei ihm übernachten wann ich wollte und meine Eltern wussten überhaupt nichts von ihm, nur meine Mutter die war schon total dagegen, ich möchte nicht wissen wie mein Vater ausgeflippt wäre, von daher hat er nie meine Familie kennengelernt. Vielleicht bin ich selber Schuld, da ich mich nach 1 1/2 Jahren immernoch nicht getraut habe es meinen Eltern zu sagen und zu ihm zu stehen. Von daher hat er sich jetzt leider getrennt und wir gehen getrennte Wege
Aber wenn du zu ihm stehst und er zu dir, dann wird es schon klappen, auch wenn ihr nicht bei euch übernachten könnt. Das ist ja dann das geringste Problem. Dann mietet euch zwischendurch mal ein Hotelzimmer. So machen meine Freundin und ihr Freund das auch.
Liebe Grüße

Gefällt mir

15. Juli 2008 um 7:37

Naja....
ihr seit ja nun erst seit einem Monat zusammen, da kann ich das verstehen, wenn er dich noch nicht zu sich mit nach Hause nimmt.
Die Freundin den Eltern vorstellen, dass geht nur, wenn man wirklich Heiratsabsichten hat (und sich nach einem Monat gut genug zum Heiraten zu kennen, das bezweifle ich).

Mal ganz abgesehen davon, ist es im Islam gar nicht erlaubt, dass man irgendwo zusammen übernachtet, bevor man verheiratet ist.

Also, mach dir keinen Kopf drüber. Nur weil er dich jetzt noch nicht seinen Eltern vorstellt heißt das noch lange nicht, dass das der Anfang vom Ende ist.
Sprich doch mit ihm einfach mal mehr über den Islam. Ich denke es ist wichtig sich über die Religion des jeweiligen Partners zu informieren und gut Bescheid zu wissen. Denn der Islam ist nicht "nur" eine Religion, wo man halt mal Sonntags in die Kirche geht und sonst nicht weiter an Gott denkt. Der Islam ist schon fast ein Lebensinhalt. Da ist das komplette Leben nach Allah ausgerichtet.

1 LikesGefällt mir

15. Juli 2008 um 15:54

Albaner
Bei Albanern ist es nicht üblich, eine Freundin mit nach Hause zu bringen. Es wird nur die Frau zuhause vorgestellt, die man heiraten wird.

Ich bin selber mit einem Albaner verheiratet und ich war die erste und einzige Frau, die er seinen Eltern vorgestellt hat. Alles andere schickt sich nicht und eine Freundin hat bei den Eltern nichts zu suchen, solange keine Zukunftspläne existieren. Das wäre den Männern sehr peinlich, wenn sie Freundinnen mit nach Hause bringen.

Viele sind schon offener, was das betrifft, aber viele halten eben an den "Regeln" fest.
Oft wird eine Frau sogar erst vorgestellt, wenn man schon verheiratet ist.

Mein Mann hat mich seinen Eltern vorgestellt, als für uns klar war, wir werden heiraten. Vorher wäre es undenkbar gewesen.

Gefällt mir

15. Juli 2008 um 15:57
In Antwort auf nicole9123

Albaner
Bei Albanern ist es nicht üblich, eine Freundin mit nach Hause zu bringen. Es wird nur die Frau zuhause vorgestellt, die man heiraten wird.

Ich bin selber mit einem Albaner verheiratet und ich war die erste und einzige Frau, die er seinen Eltern vorgestellt hat. Alles andere schickt sich nicht und eine Freundin hat bei den Eltern nichts zu suchen, solange keine Zukunftspläne existieren. Das wäre den Männern sehr peinlich, wenn sie Freundinnen mit nach Hause bringen.

Viele sind schon offener, was das betrifft, aber viele halten eben an den "Regeln" fest.
Oft wird eine Frau sogar erst vorgestellt, wenn man schon verheiratet ist.

Mein Mann hat mich seinen Eltern vorgestellt, als für uns klar war, wir werden heiraten. Vorher wäre es undenkbar gewesen.

Ja nicole
hat da vollkommen recht.

Auch mein bald Verlobter hat nur mich mit
nach Hause genommen und das erst nach einem
halben Jahr, das ist also nichts ungewöhnliches.
Naja glaub mir ihr habt noch sehr viel zeit

Gefällt mir

16. Juli 2008 um 6:54

Hi Leute
Dann bin ich ja froh wenn das normal so üblich ist...
Was ich mich auch noch Frage ist, ob Moslems Gefühle zeigen dürfen in der Öffentlichkeit oder überhaupt wie es da aussieht...Er ist zwar nicht Gefühlskalt oder so aber er ist trotzdem sehr kühl

Gefällt mir

19. Juli 2008 um 15:39
In Antwort auf sunny1613

Hi Leute
Dann bin ich ja froh wenn das normal so üblich ist...
Was ich mich auch noch Frage ist, ob Moslems Gefühle zeigen dürfen in der Öffentlichkeit oder überhaupt wie es da aussieht...Er ist zwar nicht Gefühlskalt oder so aber er ist trotzdem sehr kühl

Also
ich weiß nicht, wie es bei Albanern ist, aber mein Freund ist Türke und er unterdrückt seine Gefühle in der Öffentlichkeit nicht - im Gegenteil. Er ist immer sehr anhänglich (im positiven Sinne), möchte immer meine Hand halten und küsst mich auch sehr häufig.
Habe es aber auch bei anderen Freunden so mitbekommen.
Hast du ihn mal gefragt, warum er so kühl zu dir ist?

1 LikesGefällt mir

19. Juli 2008 um 15:55
In Antwort auf sunny1613

Hi Leute
Dann bin ich ja froh wenn das normal so üblich ist...
Was ich mich auch noch Frage ist, ob Moslems Gefühle zeigen dürfen in der Öffentlichkeit oder überhaupt wie es da aussieht...Er ist zwar nicht Gefühlskalt oder so aber er ist trotzdem sehr kühl

Wenn er Muslim ist
darf er nicht mal eine Freundin haben, geschweige denn Gefühle zeigen in Form von umarmen küssen usw. In der Ehe wird er es dann gerne zeigen, falls er nicht wirklich gefühlskalt sein sollte. Aber auch in der Ehe ist es so, dass man dieses nicht in der Öffentlichkeit tut wenn einem die islamischen Regeln wichtig sind.

Gefällt mir

21. Juni um 19:44
In Antwort auf sunny1613

Hi Leute,

Ich bin seit einem Monat mit meinem Freund zusammen. Er ist Moslem und Anfangs hatte ich auch totale Vorurteile weil er Albaner ist. Ich dachte mir er ist wie alle anderen...Nur er hatte mich dann doch irgendwie überzeugt als ich mich mal auf ein Treffen mit ihm einließ. Naja jedenfalls ist er echt ein lieber Kerl nur gestern hab ich ihn auf das Thema übernachten angesprochen. Er meinte dann er nimmt keine Freundinnen mit nach Hause. Ich war erstmal geschockt und er meinte dann das das bei Moslems so ist....
Ich weiß nun auch nicht ich wusste ja worauf ich mich einlasse aber somit lerne ich nie seine Eltern kennen...
ist das schon der Anfang vom Ende?

Muss dir leider von meinen Erfahrungen mit dem thema erzählen. Meine Freundin hatte einen Muslimischen Freund, der seinen Eltern 5 Jahre lang die Beziehung verschwiegen hat. Als alles rauskam, hatten seine Eltern ihn vor die Wahl gestellt... Das arme Mädchen hat 5 Jahre ihres Lebens verschwendet. Glaub mir, es gibt jemanden für dich, der dir zeigen kann, wie schön eine Beziehung sein kann, ohne diese schrecklichen Einschränkungen

1 LikesGefällt mir

21. Juni um 19:49
In Antwort auf juliaa888

Muss dir leider von meinen Erfahrungen mit dem thema erzählen. Meine Freundin hatte einen Muslimischen Freund, der seinen Eltern 5 Jahre lang die Beziehung verschwiegen hat. Als alles rauskam, hatten seine Eltern ihn vor die Wahl gestellt... Das arme Mädchen hat 5 Jahre ihres Lebens verschwendet. Glaub mir, es gibt jemanden für dich, der dir zeigen kann, wie schön eine Beziehung sein kann, ohne diese schrecklichen Einschränkungen

Und deswegen bist du jetzt mit einem muslimischen Mann in einer Beziehung der dir Alkohol verbieten möchte... und hier meinst du das diese Einschränkungen nicht richtig sind? Und jetzt kommt so eine Story der Freundin von dir zu Tage... interessant... abgesehen davon ist der Thread hier 10 Jahre alt...

2 LikesGefällt mir

22. Juni um 19:37
In Antwort auf sunny1613

Hi Leute,

Ich bin seit einem Monat mit meinem Freund zusammen. Er ist Moslem und Anfangs hatte ich auch totale Vorurteile weil er Albaner ist. Ich dachte mir er ist wie alle anderen...Nur er hatte mich dann doch irgendwie überzeugt als ich mich mal auf ein Treffen mit ihm einließ. Naja jedenfalls ist er echt ein lieber Kerl nur gestern hab ich ihn auf das Thema übernachten angesprochen. Er meinte dann er nimmt keine Freundinnen mit nach Hause. Ich war erstmal geschockt und er meinte dann das das bei Moslems so ist....
Ich weiß nun auch nicht ich wusste ja worauf ich mich einlasse aber somit lerne ich nie seine Eltern kennen...
ist das schon der Anfang vom Ende?

"ist das schon der Anfang vom Ende?"

Zu 90% Ja.
Irgendwann wird er auf seine Eltern hören und dann hast du deine Zeit wirklich vergeudet. Außerdem wird eure Beziehung ihn sehr stark herausfordern und er sich mit seinen Eltern und seiner Religion konfrontieren, so dass er hin und her gerissen ist. Sowas kann dramatisch enden, meist zum Nachteil für dich, weil er sich dann für seine Familie und seine Kultur entscheidet. Und du nur eine von vielen **** bist und verlassen wirst.

1 LikesGefällt mir

6. Dezember um 10:36

Moslem heißt nicht gleich Einschränkung.

- Meine Freundin ist aus Bosnien und hat einen Deutschen Freund.

Sie ist Muslimin und er zwar kristlich aber seiner Meinung nach ehr unreligiös.

Die Beziehung klappt super!

Er hat eine Wohnung und Sie lebt noch bei Ihren Eltern.

Mal übernachtet er bei Ihr (trotz den Eltern) & mal übernachtet Sie bei Ihm in der Wohnung.

Natürlich soll man sich vor den Eltern respektvoll benehmen, d.h. nicht unbedingt rumknutschen oder bei sonstigen Sachen erwischen lassen.

Aber mein Gott, man hat sich verliebt man möchte den Partner bei sich haben und man möchte Ihn seinen Eltern vorstellen. Und das heißt dann auch was, den dann meint man es ja bekanntlich ernst miteinander!

Beide kennen nun die Eltern des Partners.

Es gibt genügend Fälle in dem die Religion so ein Drama ist.

Ja ich kenne genügend Moslems die sich dumm anstellen und die Religion eig zum Teil kaputt machen, der Islam ist eine friedliche ruhige Religion!

Da kommen so viele dumme und unsinnige Gerüchte von dummen Menschen die sich als "Gläubig" abstempeln. Wobei Sie das komplette gegenteil sind!

Ja es gibt auch Pflichten im Islam aber das aller wichtigste das über alles steht ist ein MENSCH zu sein und dann kommt der Rest.

Wenn man eine Religiöse Sache macht dann BITTE richtig und nicht halbrichtig mit VIEL schein-gelaber!

- Aber wenn du dir unsicher bist (es gibt von JEDER Religion Fanatiker) dann lass es bleiben.
- Ich weis wie es mit überreligiösen Menschen ist. Man muss Kompromisse eingehen können und nicht nur auf seinen Arsch achten. Wichtig ist das der Kerl zu DIR steht! Auch vor seinen Eltern!

Lg Sofia

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen