Forum / Liebe & Beziehung

Mein Freund ist mir peinlich

Letzte Nachricht: 11. Juli um 0:01
10.07.21 um 10:47

Hallo alle miteinander! 
Ich brauche eure Meinung zu einem Thema was mich in meiner Beziehung beschäftigt.
Ich bin Anfang 20 und seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen. Eigentlich bin ich sehr verliebt und glücklich.
Trotzdem gibt es Momente in denen er mir peinlich ist, vorallem auf seine Kleidung bezogen.
Als es letzten Monat sehr heiß war und wir uns getroffen haben war er nur in Unterhose (Boxershortslänge, aber eng anliegend) + Tshirt und Schuhe bekleidet. Ich habe mich erschrocken aber mich nicht getraut es anszusprechen, weil ich weiß wie er antwortet: Es ist sehr heiß und es ist doch egal was andere denken. Da hat er grundsätzlich ja auch Recht. 
Reagiere ich vielleicht über?
Einmal ist er mit einer Hose nach draußen die ein rießiges Loch am Po hatte, sodas man seine Unterhose sehen konnte. Als ich was dazu gesagt habe, hat er gemeint dass ich mir nicht immer so viele Gedanken machen soll was andere denken. Und dann habe ich mich gleich wieder schlecht gefühlt weil ich dachte: Eigentlich muss ich ihn so nehmen wie er ist.
Manchmal habe ich das Gefühl er hat nicht so das Gespür wie man sich in der Öffentlichkeit verhält. Ich bin wirklich keine Spießerin und in einem sehr offenen Freundeskreis unterwegs. Aber wenn er sich so anzieht oder in der Stadt alle Aufmerksamkeit auf sich zieht weil er so laut ist, würde ich am liebsten im Boden versinken. Vor meinen Eltern kann er sich widerum benehmen und ist ganz schüchtern..
Findet ihr, das ich übertreibe?
Ich will ihn ja eigentlich so lieben wie er ist, aber es stört mich und die Art und Weise wie ich es anspreche wird nicht gehört.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich, ich wäre euch echt dankbar!

Liebe Grüße eure Stella 
 

Mehr lesen

10.07.21 um 11:01

Ich weiß, dass jetzt ganz viele Antworten kommen, wie: egal, was andere denken oder es zählen die inneren Werte oder Aussehen ist egal, wenn man sich liebt, a b e r glaube mir, ich sag das als ehemalige Betroffene, ja, all diese Argumente stimmen, dennoch irgendwann geht dir es so auf den Geist, wenn jemand so rumläuft, dass es total nervt. Und es wird einem immer peinlicher und peinlicher und irgendwann erträgt man es nicht mehr. Man will ja irgendwie schon, dass auch andere den Partner gut finden und wenn das nicht passiert, findet man es einfach nicht toll. Viele mögen das oberflächlich nennen, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass man es irgendwann nicht mehr so locker sieht. Am Anfang stört das nicht, aber mit der Zeit schon.

3 -Gefällt mir

10.07.21 um 11:03

Hallo Stella!

Als erstes möchte ich dir sagen, dass ich finde dass es so etwas wie "Überreaktionen" gar nicht gibt. Es ist doch dein Empfinden, wenn du etwas peinlich findest, und wenn du nun mal so fühlst kannst du da nichts für. Ich für meinen Teil würde mich auch nicht so wohl ihn den Situationen, die du beschrieben hast, fühlen. 
Ich finde auf jeden Fall, dass du es ansprechen solltest. Achte dabei nur darauf, dass du ihm keine Vorwürfe machst, sondern ihm erklärst wie du dabei empfindest und du dir auch wünschen würdest, dass dir das egaler wäre. Vielleicht könnt ihr einander nach einem Gespräch ja besser verstehen und eventuell sogar voneinander lernen? 
Liebe Grüße, das wird schon!
-A 

1 -Gefällt mir

10.07.21 um 11:29

Schwierig. Grundsätzlich stimme ich dem zu, dass man nicht zu viel auf die Meinung anderer geben soll. Trotzdem finde ich es nicht zu viel erwartet, wenn du möchtest, dass dein Freund sich anständig anzieht. In Unterhose auf die Strasse? Das ist doch einfach peinlich.

Mir ist die Meinung irgendwelcher Fremder auch nicht besonders wichtig, aber ich will auch nicht alle Blicke auf mich ziehen. Erst recht wenn ich mit anderen unterwegs bin, denn auf deren Schamgefühl darf man ruhig Rücksicht nehmen.

Rede noch einmal mit ihm. Wenn er stur bleibt, wirst du ihn aber so nehmen müssen, wie er ist. Oder gehen.

Mein Ex-Mann verhielt sich in der Öffentlichkeit manchmal rücksichtslos. Zum Beispiel stellte er im Zug mal einfach seine Tasche mitten in den Gang. Einige Leute stolperten drüber, doch er nahm die Tasche trotz meiner Bitte nicht weg. Erst als ihn eine Frau anmotzte, nachdem sie auch drübergestolpert war, stellte er sie woandershin. 
Ich habe ihn nicht deswegen verlassen, aber solches Verhalten hat dazu beigetragen, dass meine Gefühle für ihn allmählich ins Negative kippten. Bis ich ihn nur noch doof fand.

2 -Gefällt mir

10.07.21 um 12:35

Meine Meinung: Du kannst deinen Freund nicht zwingen, sich anders zu kleiden, aber du musst seinen Stil nicht gut finden und darfst das auch sagen - und gegebenenfalls weitere Konsequenzen ziehen.

Ich würde ihm, klipp und klar sagen, dass ich mich nicht fremdschäme, dass er mir nicht mit dem Unsinn kommen soll, dass mir die Meinung der anderen so wichtig wäre, sondern dass ich (mit Betonung auf diesem Wort) seinen Stil und sein Verhalten in der Öffentlichkeit unmöglich finde (wenn es denn so ist), dass mir seine Kleidung und sein Auftreten nicht gefallen, dass es mich persönlich von ihm weg- und abstößt und dass ich einen Fremden, der sich so verhält, weder kennenlernen wollte, noch attraktiv finden würde. Klammer die Öffentlichkeit aus, sprich von dir. Was die anderen, die zufällig dabei sind, denken, weißt du ja wirklich nicht, aber dich stört es. Und das darfst du sagen.

Ich glaube, du wart bisher zu nett. Sag es, wie es ist. Und wenn es Situationen gibt, in denen du findest, dass er sich so oder so kleiden sollte, sag es. Er muss es natürlich nicht tun. Aber du musst auch nicht ständig mit einem Menschen herumlaufen, der sich in der Öffentlichkeit so gibt, dass es dir peinlich ist, und der sich deinem Empfinden nach unpassend kleidet. 

Ein weiterer Schritt ist, dass du dich nicht mit ihm triffst, wenn er sich so kleidet, dass es dir peinlich ist. Vom Treffen knallhart weggehen - mit den Worten, dass du auf dieses Outfit keine Lust hast (wenn es denn so unpassend ist). Nein, nicht wegen der anderen, sondern weil du den Anblick unangenehm findest. Oder du lässt ihn allein hinausgehen, weil du seinen momentanen Style unmöglich findest- und sagst das auch so. 

Du musst ihn nicht so lieben, wie er ist. Bedingungslose Liebe gibt es, wenn man Glück hat, von den Eltern. Was ich dir sagen will: Dein Freund muss sich nicht nach dir richten. Aber du darfst deine Meinung haben und diese vertreten, dich auch Situationen entziehen, die dir unangenehm sind, gegebenenfalls sogar drastischere Konsequenzen ziehen wie die Beziehung beenden und musst ihn nicht so lieben, wie er ist. 
 

5 -Gefällt mir

10.07.21 um 13:11

Alles in allem ist es natürlich Dein Empfinden und in einer Beziehung solltest Du schon mitteilen können, wenn Dich etwas stört oder Dir unangenehm ist. Und dazu gehört, darüber zu reden und dass Dir Dein Partner zuhört, Deine Bedenken ernst nimmt und ggf. auch Rücksicht nimmt und sich einigermassen auf Dich einstellt. Im Gegenzug ist es aber auch sein gutes Recht, so sein zu können wie er möchte. Gerade in einer Beziehung möchte man doch so angenommen werden, wie man eben ist. Mit all den vorhandenen Spleens und Eigenheiten. Man muss nicht alles gut finden - das sicher nicht. Aber manches sollte man auch akzeptieren und mal ein Auge zudrücken können - wenn denn ansonsten alles andere gut passt und positiv ist. 

Wie aber schon geschrieben wurde, spricht vieles dafür, dass ihr da grundsätzlich gegensätzliche Einstellungen habt und die Frage ist, wie lange das gutgehen wird. Dir scheint ziemlich wichtig zu sein, was andere denken. Ob das so gut ist, lasse ich mal aussen vor. 

Ich persönlich finde es wichtig, dass man lernt auch mit den peinlichen Seiten des Partners umzugehen. Gerade wenn man noch jung ist und vielleicht auch selbst sehr darauf bedacht nicht negativ aufzufallen, ist das eine Herausforderung. Ich hatte das mit meinem ersten Freund Anfang 20 auch - und bin froh, dass ich mich davon nicht habe "abschrecken" lassen, weil ich die Zeit mit ihm nicht missen möchte. Und mir hat es geholfen, entspannter und auch toleranter zu werden. 

Wie Du schreibst gibt es ja auch durchaus Situationen, wo er weiss sich zu benehmen. Das ist schon einmal wichtig, d.h. er hat da durchaus ein bissel Gespür dafür. 

1 -Gefällt mir

10.07.21 um 13:24

Du hast recht. Überlege dir ob du das wirklich willst. 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

10.07.21 um 16:37
In Antwort auf

Hallo alle miteinander! 
Ich brauche eure Meinung zu einem Thema was mich in meiner Beziehung beschäftigt.
Ich bin Anfang 20 und seit 9 Monaten mit meinem Freund zusammen. Eigentlich bin ich sehr verliebt und glücklich.
Trotzdem gibt es Momente in denen er mir peinlich ist, vorallem auf seine Kleidung bezogen.
Als es letzten Monat sehr heiß war und wir uns getroffen haben war er nur in Unterhose (Boxershortslänge, aber eng anliegend) + Tshirt und Schuhe bekleidet. Ich habe mich erschrocken aber mich nicht getraut es anszusprechen, weil ich weiß wie er antwortet: Es ist sehr heiß und es ist doch egal was andere denken. Da hat er grundsätzlich ja auch Recht. 
Reagiere ich vielleicht über?
Einmal ist er mit einer Hose nach draußen die ein rießiges Loch am Po hatte, sodas man seine Unterhose sehen konnte. Als ich was dazu gesagt habe, hat er gemeint dass ich mir nicht immer so viele Gedanken machen soll was andere denken. Und dann habe ich mich gleich wieder schlecht gefühlt weil ich dachte: Eigentlich muss ich ihn so nehmen wie er ist.
Manchmal habe ich das Gefühl er hat nicht so das Gespür wie man sich in der Öffentlichkeit verhält. Ich bin wirklich keine Spießerin und in einem sehr offenen Freundeskreis unterwegs. Aber wenn er sich so anzieht oder in der Stadt alle Aufmerksamkeit auf sich zieht weil er so laut ist, würde ich am liebsten im Boden versinken. Vor meinen Eltern kann er sich widerum benehmen und ist ganz schüchtern..
Findet ihr, das ich übertreibe?
Ich will ihn ja eigentlich so lieben wie er ist, aber es stört mich und die Art und Weise wie ich es anspreche wird nicht gehört.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich, ich wäre euch echt dankbar!

Liebe Grüße eure Stella 
 

Ich finde es ist nicht zu viel verlangt auf heile, saubere Kleidung zu achten.

2 -Gefällt mir

10.07.21 um 19:01

Servus,

ich kann verstehn, dass dich das stört. Ich persönlich finde, dass das gar nicht geht ausschließlich mit einer Unterhose bekleidet auf die Straße zu gehn! Sowas hat nichts mit Style, Persönlichkeit oder sonst was zu tun, sondern einfach was mit Anstand und Benehmen. Alleine die Vorstellung, wenn ich mit meinen kleinen Nichten unterwegs wäre und so ein Heini mit Unterhose kommt uns zu Nahe, ich würd den ein Puzzle in die Brille zaubern.

In den eigenen vier Wänden ist das was anderes. Da kann man rumlaufen wie man will. Oder auf einem Festival auf dem Ausnahmezustand herrscht...

Wenn es dich wirklich stört, dann solltest du mit ihm drüber reden. Kommunikation ist wichtig ohne geht nicht

1 -Gefällt mir

10.07.21 um 19:07

Ich habe ehrlch gesagt noch nciht gehört das jemand in Unterhose auf die Straße geht. 
Meiner Meinung nach übertreibst du nicht. 
Sich ordentlich anzuziehen sollte dein Freund eigentlich hinbekommen. Wenn nicht sag es ihm direkt. Besser du als jemand Fremder fragt ihn mal ob er seine Hosen vergessen hat. 
Wird man augelacht kann das schon am Selbstbewusstsein nagen. 
 

1 -Gefällt mir

10.07.21 um 19:41

Ich bin zwar ein Mann, habe eine super Freundin, aber ich kenne sowas auch. Zunächst einmal, so wie du schreibst, glaube ich nicht, dass du deinen Freund erziehen wirst können. Jemand, der durch die Stadt in einer Unterhose geht, dürfte da oben etwas haben, und solche Leute wehren sich vehement gegen Änderungen ihrer Marotten. Die gehören zum Arzt. Ich hatte auch schon eine Beziehung mit einer, die ständig quengelte und überall ein Haar in der Suppe fand; keine Änderung in Sicht = rausgeschmissen, ich lasse mir trotz aller Liebe nicht alles gefallen, besonders seelische Grausamkeit nicht. Ab einem gewissen Alter ist der Mensch fertig, und er ändert sich nicht mehr. Daher solltest Du Dich von ihm trennen. Der nächste ist bestimmt weniger nervig und ungehobelt. Du hast das nicht nötig! 

1 -Gefällt mir

11.07.21 um 0:01

Also prinzipiell kann er erstmal tragen was er will, aber für mich persönlich gibt es auch Grenzen. Ich mag es zB auch nicht, wenn mein Freund Hosen anzieht, die zB am Arsch oder im Schritt schon ein Loch haben und man die Unterhose sieht, weil das einfach total verlottert wirkt.
Ich finde, dass du das ruhig ansprechen kannst, dass es dir etwas unangenehm ist. 

1 -Gefällt mir