Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist manchmal so schwierig...

Mein Freund ist manchmal so schwierig...

23. Januar 2013 um 13:05

...zumindest wenn es darum geht, daß mir AUCH mal etwas nicht so ganz passt.

Hallo ihr Lieben,

es läuft in unserer Beziehung im Grunde total super, es ist immer schön und ich bin wirklich glücklich ihn zu haben.

Aber kommt mal die Situation (und das war vorgestern echt ein extrem seltener Moment) und ich konfrontiere ihn damit, weil ICH eben darüber reden möchte, fühlt er sich direkt mega kritisiert, in die Ecke gedrängt, fährt immer jeden Satz den ich von mir gebe auf 180 hoch und kommt mir letzendlich damit, daß ich unzufrieden wäre und er es mir nicht Recht machen kann.

Hallo?! Ich äußere 1 MAL was mir mißfällt und er bauscht es gleich so auf?? Da musst ich natürlich wieder mein "Anliegen" nach hinten verlegen und erst mal alles auf Besänftigung setzen - was aber auch dann wieder nicht gut war, weil es ja schwer wäre es zu glauben, wo ich doch gerade - in jedem Satz - die Unzufriedenheit rausgeschrien habe...

Mein Gott ey... wenn ich ihm aber mal zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt habe, dann wird er direkt beleidigt und zickt rum bzw. redet überhaupt nicht mit mir. Den Quark muss ich mir dann aber gefallen lassen.

Ich nehme an die Frage danach kommt, ich bin 26, er ist 36.

Wie soll ich in Zukunft damit umgehen? Ich sehe es nicht ein, daß seine Zickereien immer wieder über dem stehen, was ich mal haben könnte. Wie reagiere ich am Besten, auf so ne Totalausfälle? Stehen lassen?

Was würdest Ihr tun?
Lieben Gruß.

Mehr lesen

23. Januar 2013 um 13:48

Danke für die rasche Antwort
Aber doch, wir führen schon eine gute und harmonische Beziehung. Die Eigenschaften die Du nennst fehlen auch nicht und gemein haben wir so ziemlich 95% miteinander. Meinungsverschiedenheiten kommen hin und wieder halt mal vor und das wird dann auch "erwachsen" angegangen.

Aber er ist einfach 0 kritikfähig - es sei denn, es ist positive Kritik Ich kann ja ALLES sagen, aber eben nicht wenn ich mal an ihm etwas kritisere, da reagiert dann ein Stier auf ein rotes Tuch.

Ich bin da persönlich ganz anders. Ich bin ruhig, mir kann man alles sagen und WENN es denn berechtigt ist, sehe ich meine Fehler auch ein und arbeite dran.
Es ist auch nicht so, als würde er jetzt komplett uneinsichtig sein und bleiben - wenn wir ins 2 Tagen nochmal über sein Verhalten reden, wird er auch wieder ganz anders drauf reagieren und eingehen, aber zumindest beim ersten Ansprechen fährt er so hoch. Wahnsinn.

Meine beste Freundin sagte mir auch schon, daß ich den Mund halten soll, aber komplett. Ihn kommen lassen, weil ICH nicht die Position habe, angekrochen kommen zu müssen. Aber ich hasse einfach diese dicke Luft und setze natürlich alles auf Versöhnung. Mir ist klar, daß ich auch mal unnahbarer sein sollte und müsste, aber die Umsetzung ist einfach nicht leicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 11:52

Leute, Leute
Wenn ich es doch sage, daß die Beziehung harmonisch läuft und ich bzw. wir glücklich miteinander sind, dann könnt ihr mir das schon glauben
Wir sind seit über 4,5 Jahren zusammen - wäre zumindest ICH nicht glücklich an seiner Seite, wären diese Jahre nicht zusammen gekommen sein.

Zum besseren Verständnis: Zu 99% ist ALLES Top und dieser letzte 1% kommt alle paar Monate mal vor, daß er oder ich mal was zu meckern hat. Ich denke, völlig normal in einer Beziehung.

Nur ist da der charakterliche Unterschied, daß ich mit mir reden lasse und auch schnell wieder einsichtigt bin und bei ihm ist das eben anders und dann ist er 1-3 Tage erst mal nicht auszuhalten.

Meine Frage hier war auch, wie ich zukünftig am Besten darauf reagieren soll?
Wäre es besser ihn dann einfach stehen und sitzen zu lassen und ihn erst mal auszicken lassen?
Oder soll ich ihn mit gleichen Waffen schlagen, indem ich auch jedes Wort von ihm umdrehe?

Wenn ihr darauf mal eingeht, würd mich das freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 14:44

Also nochmal
Daß es überhaupt zu sowas kommt, sind Ausnahmen, die auch nicht grad oft vorkommen.
Er IST ein wirklich lieber und in meine Zukunft ist er bis zum Ende erwünscht und erhofft.

Würd ihn nie als schlechten Menschen oder schlechten Partner hinstellen, weil er das nicht ist. Wir alle haben unsere Macken - ich hab auch meine - und wenn Du es bei anderen schon so oft gelesen hast, führen die trotzdem eine andere Beziehung als ich mit meinem Freund.

So, nun aber auch genug klar gestellt, das war wie gesagt nicht mein Anliegen.

***Auflaufen lassen..ignorieren...mit anderen Worten komplett anders reagieren wie bisher...es ist nicht einfach aber es könnte funktionieren.
Und er müsste ziemlich verblüfft reagieren.,weil er das ja nicht von Dir kennt...***

Das war mein Anliegen und ich danke Dir für diesen Part.
Diese Art der Reaktion sage ich mir selber, aber wie Du es schon schreibst, es ist echt nicht einfach. Vorallem, wenn man das einfach nicht seinem Charakter drin hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen