Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist extrem geizig. Was kann ich tun?

Mein Freund ist extrem geizig. Was kann ich tun?

18. Juli 2007 um 13:21 Letzte Antwort: 21. Dezember 2012 um 15:27

Ich bin mit meinem Freund seit mehr als 2 Jahren zusammen. Nun zieh ich zu ihm 230 km von meinem zu Hause entfernt.
Das er schon immer geizig war, wusste ich schon. Ich dachte, es wird sich vielleicht bessern, wenn er sieht, dass wir uns eine gemeinsame Zukunft aufbauen wollen. Nun werd ich in einer Woche bei ihm sein. Und er hat anfangen wg Aufteilung des Geldes. Ich habe gerade meine Ausbildung zu Ende gemacht und fange ab Sept neue Schule an (ob mir Bafög zusteht - ungewiss). Er ist seit paar Monaten Dipl.-Ing. und er möchte, dass ich ihm Benzingeld gebe. Es ist sein Auto, er wird damit in die Arbeit fahren. Einkaufen werden wir gemeinsam. Und er sagte, ich soll ich was dazu beitragen. Auch wenn wir unsere Eltern besuchen werden (seine wohnen ca. 130km und meine 230 von uns entf). Seine Worte waren "du wirst ja auch das Auto benutzen"
Versteht mich nicht falsch, ich werd ihm 1/3 der Miete zahlen (mehr kann ich leider nicht), essen usw alles 50/50.
Auch wenn ich mir ein 3-5 Euro ausleihe, will er die sofort zurück haben.
Ich weiß es nicht weiter. Denk nur ich so oder ist es schon extrem was er macht?! Ich könnt noch tausend Bsp nennen, aber das wird sich keiner durchlesen wollen
Vielen Dank fürs lesen.
Lg

Mehr lesen

18. Juli 2007 um 13:26

Sorry....
.... das hört sich jetzt hart an. Aber Geiz ist nicht geil. Auf keinen Fall in einer Beziehung!

An Deiner Stelle würde ich unter solchen Umständen (noch) nicht zu ihm ziehen. Die Relation stimmt einfach nicht. Du = armes Mäuschen, er = gutverdienender Dippel-Ing.
Nicht-Geizhälse würden von alleine auf die Idee kommen, dass die Aufteilung "nicht gerecht" vollzogen wird. D. h. derjenige der mehr verdient trägt auch mehr zum gemeinsamen Lebensunterhalt bei als der schlechter Verdienende!

Aber Du knappst am Limit und ihm geht es dann noch besser.

Nee, sorry!!! Den Kerl würde ich nicht geschenkt haben!!!


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:27
In Antwort auf alanis_12681975

Sorry....
.... das hört sich jetzt hart an. Aber Geiz ist nicht geil. Auf keinen Fall in einer Beziehung!

An Deiner Stelle würde ich unter solchen Umständen (noch) nicht zu ihm ziehen. Die Relation stimmt einfach nicht. Du = armes Mäuschen, er = gutverdienender Dippel-Ing.
Nicht-Geizhälse würden von alleine auf die Idee kommen, dass die Aufteilung "nicht gerecht" vollzogen wird. D. h. derjenige der mehr verdient trägt auch mehr zum gemeinsamen Lebensunterhalt bei als der schlechter Verdienende!

Aber Du knappst am Limit und ihm geht es dann noch besser.

Nee, sorry!!! Den Kerl würde ich nicht geschenkt haben!!!


LG
Pluster

PS
- Benzingeld = Frechheit PUR!!!

- regelt das BEVOR Du zu ihm ziehst! Denn er wird sich NICHT ändern!!!! Er ist und bleibt ein Geizhals!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:34

Doch,
es war so geplant, dass ich nach meiner ausbildung arbeiten werden. das mit der schule hat sich so mehr oder weniger spontan entschieden. ich weiß nicht was ich machen soll. ich hab mich dort schon für die schule gemeldet, da wo ich meine ausbildung gemacht habe, die wollten mich sogar übernehmen, ich habs abgelehnt. ich kann keinen rückzieher mehr machen. all meine sachen sind schon dort. Nur wg den ganzen Formalitäten bin ich noch daheim. Ansonsten bin ich eigentlich schon die Einwohnerin drüben.
Könnt ihr mir vieilleicht ein paar tipps geben (außer ihn in den wind schießen)? Wie soll ich ihm argumentieren, dass das was er macht, nicht richtig ist? unseren wohnung kosten ca. 670 warm. 250 werd ich ihm bezahlen. da meint er schon, dass er eh mehr ausgaben hat. und für das auto versicherung, steuer usw.
Seiner meinung nach hat er eh mehr belastungen als ich. Was ich kann ich zu dieser aussage sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:38
In Antwort auf alanis_12681975

PS
- Benzingeld = Frechheit PUR!!!

- regelt das BEVOR Du zu ihm ziehst! Denn er wird sich NICHT ändern!!!! Er ist und bleibt ein Geizhals!!!

Ja,
das mit benzingeld hat mich echt umgehauen. ich dachte, oder ich habs wahrscheinlich innerlich gehofft, dass es sich doch von selbst versteht, das er sowas nicht verlangen kann.
wie gesagt, es ist schon zu spät. ich bin eigentlich schon bei ihm. reine formsache, dass ich noch bei meinen eltern bin.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:41

Hallo nasowas8.
ich hatte mal ein ähnliches, nicht ganz so extremes Problem wie du.
Nur war ich der, der darauf geachtet hat, dass er auch jede Mark (Euro) die er verliehen hatte auch zurückbekommt. Ich habe das so gar nicht gemerkt. Kam bei mir von der Erziehung her. Allerdings hat mich das mal fast eine Freundschaft gekostet. Ich war mir keiner Schuld bewusst, aber gesagt, dass es da ein Problem gibt hat auch keiner. Erst als der Kontakt dann wirklich abgekühlt war hab ich mal gefragt woran das liegt und erst dann kamen die Gründe auf den Tisch!

Fazit: Die paar Euro die man eventuell verliert sind definitiv keine Freundschaft oder gar Beziehung wert!

Vielleicht ist es ihm ebensowenig bewusst wie damals mir!
Natürlich achtet man drauf, dass es so ca. auf null ausgeht (in einer Freundschaft zumindest).

Vielleicht ist er auch schonmal von einer Ex ausgenommen worden?
Dennoch finde ich das ganze eigentlich relativ fair. Da du während deiner Ausbildung nicht 50% des Haushaltsgeldest zahlen sollst lässt sich sicher noch bereden. Bei 2 Berufstätigen finde ich 50/50 fair!
Aber das mit dem Benzingeld finde ich doch auch sehr übertrieben!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:43

...
die wohnung haben wir zusammen ausgesucht. ich hatte ihm von anfang an gesagt, dass ich mir keine teure wohnung leisten kann (jetzt fällt mir ein, dass ich schon da gewusst habe, dass ich wieder in die schule gehen werde). er sagte ist kein problem, ich kann zahlen, soviel ich kann, den rest macht er schon. er meint, wenn wir eine sehr schöne wohnung finden, die unser budget steigt, dann ist es trotzdem egal. hauptsache, die wohnung muss groß und schön sein.
ich weiß, ich bin zum teil selbst daran schuld. das bestreite ich auch gar nicht. und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie oft ich schon daran gedacht hab, den rückzieher zu machen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:46
In Antwort auf gry_11840854

Doch,
es war so geplant, dass ich nach meiner ausbildung arbeiten werden. das mit der schule hat sich so mehr oder weniger spontan entschieden. ich weiß nicht was ich machen soll. ich hab mich dort schon für die schule gemeldet, da wo ich meine ausbildung gemacht habe, die wollten mich sogar übernehmen, ich habs abgelehnt. ich kann keinen rückzieher mehr machen. all meine sachen sind schon dort. Nur wg den ganzen Formalitäten bin ich noch daheim. Ansonsten bin ich eigentlich schon die Einwohnerin drüben.
Könnt ihr mir vieilleicht ein paar tipps geben (außer ihn in den wind schießen)? Wie soll ich ihm argumentieren, dass das was er macht, nicht richtig ist? unseren wohnung kosten ca. 670 warm. 250 werd ich ihm bezahlen. da meint er schon, dass er eh mehr ausgaben hat. und für das auto versicherung, steuer usw.
Seiner meinung nach hat er eh mehr belastungen als ich. Was ich kann ich zu dieser aussage sagen?

Du schreibst,
dass es für einen rückzug zu spät ist. ok, daran kannst du wohl nichts mehr ändern, aber:

du kannst ihn dir mal in einer ruhigen minute zur seite ziehen, ihm klipp und klar sagen, dass du dir baldmöglichst was eigenes suchen wirst, wenn er in bezug auf das geld so haarspalterisch ist. er solle doch mal beachten, dass er wesentlich mehr zur verfügung hat als du. sobald du mehr geld zur verfügung hast, wirst du dich doch auch mehr beteiligen, oder nicht? frag ihn mal, ob du seinetwegen schulden machen sollst, nur um seinem überzogenen geiz genüge zu tun.

wie sieht's denn bei euch im haushalt aus? wird die arbeit an dir hängen bleiben?

benzingeld würde ich nur welches bezahlen, wenn du selbst damit fährst (hinterm steuer sitzt) und der nutzen/die fahrt ausschließlich für dich alleine ist.

lg
mistelzweig



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:48
In Antwort auf gry_11840854

Doch,
es war so geplant, dass ich nach meiner ausbildung arbeiten werden. das mit der schule hat sich so mehr oder weniger spontan entschieden. ich weiß nicht was ich machen soll. ich hab mich dort schon für die schule gemeldet, da wo ich meine ausbildung gemacht habe, die wollten mich sogar übernehmen, ich habs abgelehnt. ich kann keinen rückzieher mehr machen. all meine sachen sind schon dort. Nur wg den ganzen Formalitäten bin ich noch daheim. Ansonsten bin ich eigentlich schon die Einwohnerin drüben.
Könnt ihr mir vieilleicht ein paar tipps geben (außer ihn in den wind schießen)? Wie soll ich ihm argumentieren, dass das was er macht, nicht richtig ist? unseren wohnung kosten ca. 670 warm. 250 werd ich ihm bezahlen. da meint er schon, dass er eh mehr ausgaben hat. und für das auto versicherung, steuer usw.
Seiner meinung nach hat er eh mehr belastungen als ich. Was ich kann ich zu dieser aussage sagen?

Mit
diesem Mann wirst du meiner Meinung nach niemals glücklich werden.
Du merkst doch schon jetzt, wo ihr noch nicht zusammen wohnt, wie schwierig es mit ihm ist.

Als Dipl.-Ing sollte man denken, dass er nicht schlecht verdient, du hast wenig zur Verfügung und sollst das wenige auch noch zum größten Teil an ihn abgeben.
Klar ist, dass man, wenn beide Einkommen haben sich die Kosten teilt. Aber dann prozentual zum Einkommen gesehn, so das jedem auch noch etwas zur eigenen Verfügung bleibt.

So und nun stell dir mal vor, in ein paar Jahren möchtest du vielleicht gerne Kinder und kannst für eine Weile nicht mit arbeiten was dann? Klar auch er kann sich die Elternzeit nehmen und den Haushalt versorgen, das Kind usw. aber glaubst du das?
Tja und dann bist du vielleicht ne Weile ohne Einkommen und auf ihn (seine Gnade???) angewiesen. Wenn er jetzt schon so ist, wirst du dann wahrscheinlich jede Scheibe Wurst einzeln mit ihm abrechnen müssen, ganz zu schweigen von deinen eigenen Bedürfnissen, Kleidung, Kosmetik usw..

Ganz ehrlich außer "ihn in den Wind zu schießen" bleibt dir wenn nicht schon jetzt wahrscheinlich nur die eine Lösung, "ganz schnell die Beine in die Hand nehmen und weg laufen".

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:49
In Antwort auf kuschro

Hallo nasowas8.
ich hatte mal ein ähnliches, nicht ganz so extremes Problem wie du.
Nur war ich der, der darauf geachtet hat, dass er auch jede Mark (Euro) die er verliehen hatte auch zurückbekommt. Ich habe das so gar nicht gemerkt. Kam bei mir von der Erziehung her. Allerdings hat mich das mal fast eine Freundschaft gekostet. Ich war mir keiner Schuld bewusst, aber gesagt, dass es da ein Problem gibt hat auch keiner. Erst als der Kontakt dann wirklich abgekühlt war hab ich mal gefragt woran das liegt und erst dann kamen die Gründe auf den Tisch!

Fazit: Die paar Euro die man eventuell verliert sind definitiv keine Freundschaft oder gar Beziehung wert!

Vielleicht ist es ihm ebensowenig bewusst wie damals mir!
Natürlich achtet man drauf, dass es so ca. auf null ausgeht (in einer Freundschaft zumindest).

Vielleicht ist er auch schonmal von einer Ex ausgenommen worden?
Dennoch finde ich das ganze eigentlich relativ fair. Da du während deiner Ausbildung nicht 50% des Haushaltsgeldest zahlen sollst lässt sich sicher noch bereden. Bei 2 Berufstätigen finde ich 50/50 fair!
Aber das mit dem Benzingeld finde ich doch auch sehr übertrieben!

...
ja, das man gleich seine schulden abbezahlt, da bin ich auch nur dafür. wir sehen uns aber nur WE. wenn ich mir ein paar euro an einem WE von ihm ausleihe, die ganze woche sehen wir uns dann nicht und wenn wir uns dann nach einer woche wiedersehen, kann es auch vorkommen, dass man es vergißt.
klar, wenn ich arbeiten würde, würde ich auch alles 50/50 machen. keine frage.
aber eben dieses benzingeld. das hat mich echt umgehauen.
und wir haben ja schon früher über geld gesprochen und eigentlich versuch ich alles 50/50 zu machen (außer halt die miete, die er aber selber so eine teuere wollte).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 13:58
In Antwort auf ruth_12547201

Du schreibst,
dass es für einen rückzug zu spät ist. ok, daran kannst du wohl nichts mehr ändern, aber:

du kannst ihn dir mal in einer ruhigen minute zur seite ziehen, ihm klipp und klar sagen, dass du dir baldmöglichst was eigenes suchen wirst, wenn er in bezug auf das geld so haarspalterisch ist. er solle doch mal beachten, dass er wesentlich mehr zur verfügung hat als du. sobald du mehr geld zur verfügung hast, wirst du dich doch auch mehr beteiligen, oder nicht? frag ihn mal, ob du seinetwegen schulden machen sollst, nur um seinem überzogenen geiz genüge zu tun.

wie sieht's denn bei euch im haushalt aus? wird die arbeit an dir hängen bleiben?

benzingeld würde ich nur welches bezahlen, wenn du selbst damit fährst (hinterm steuer sitzt) und der nutzen/die fahrt ausschließlich für dich alleine ist.

lg
mistelzweig



...
ja, das thema hab ich mal angedeutet aber noch nicht richtig ausdiskutiert. und zwar ging es um mein bafög. ich weiß nicht, wie viel ich bekommen werde und die hauptfrage für mich WANN überhaupt. weil ich die dokumente recht spät eingereicht habe, kann es sein, dass ich erst im Nov. oder Dez das geld (klar für Sept, Okt auch) bekomen werde. und da hab ich ihn gefragt, was ich in der zeit machen soll. er meinte, ich soll es von ihm ausleihen dann halt später zurück zu bezahlen. weißt du, meine zwei freundinen wohnen auch mit ihren freunden zusammen. und was ich höre, wie es bei denen läuft. ich kann es einfach nicht fassen.
mein freund ist eigentlich ein sehr sehr guter, lustiger liebenswerter mensch. das ist eigentlich das einziste große Negative an ihm, das mich sehr sehr stört.
das mit dem haushalt, also jetzt noch hilft er ganz gut mit. Ich muss halt immer sagen, was er tun muss, von selbst kommt er nicht auf die idee mal aufzuräumen.
das mit den kindern später, darüber hab ich mit ihm noch nicht gesprochen. also eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass wir dann ein gemeinsames konto machen. das war eigentlich für mich selbstverständlich, aber wo du das jetzt erwähnst, muss ich echt nachgrübbeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:03

...
sowas ist noch nie vorgekommen, dass ich zu wenig oder zu viel zurückgegeben habe. deswegen kann ich dasnicht beurteilen.
eigentlich lade ich ihn auch oft zu einem cappu oder sonstigen ein. kino, disco etc. so ist es ja nicht.
klar, was das angeht, also ich kann wirklich beruhigt sein, dass er kein Cent umsonst ausgeben wird oder schulden machen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:09

...
also ganz ehrlich - das finde ich total daneben von ihm - sofern er einen Job hat (Dipl. Ing. heißt ja noch nicht, dass er einen Job hat). Ich hatte ienen Freund, der war auch so drauf - für sich selbst hatte er auch immer Geld, aber bei mir war er knausrig - voll daneben! Voll!!! Du bist Studentin und er verdient Geld - überleg mal, wie das erst werden soll, wenn ihr Kinder habt!!! Oh Gott! Du wirst Zuhause sein und dich um sie kümmern, hast in der Zeit kein eigenes Einkommen und würst entwürdigend um jeeden Cent betteln müssen. eine ernsthafte Beziehung ist für mich eine Gemeinschaft, in der jeder das ihm Mögliche beiträgt. Ich finde, im Moment (!!!) müsste er den großteil dieser Kosten tragen, weil er derjenige mit Einkommen ist!

Geiz bessert sich nicht. Das ist eine innere Einstellung und zeigt, dass er ein Mensch ist, der Probleme hat zu geben!

Entweder, du stehst ganz schnell auf eigenen Beinen und machst dich finanziell unabhängig - selbst, wenn ihr verheiratet seid, lass dich besser nicht drauf ein, zushause ohne eigenes Einkommen die Kinder zu hüten, ich garantiere dir, du wirst totunglücklich sein!!!

Jetzt habe ich einen freund, der - obwohl ich oft selbst bezahlen will - die meisten kosten übernimmt - er sagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:12
In Antwort auf judyta_12533972

...
also ganz ehrlich - das finde ich total daneben von ihm - sofern er einen Job hat (Dipl. Ing. heißt ja noch nicht, dass er einen Job hat). Ich hatte ienen Freund, der war auch so drauf - für sich selbst hatte er auch immer Geld, aber bei mir war er knausrig - voll daneben! Voll!!! Du bist Studentin und er verdient Geld - überleg mal, wie das erst werden soll, wenn ihr Kinder habt!!! Oh Gott! Du wirst Zuhause sein und dich um sie kümmern, hast in der Zeit kein eigenes Einkommen und würst entwürdigend um jeeden Cent betteln müssen. eine ernsthafte Beziehung ist für mich eine Gemeinschaft, in der jeder das ihm Mögliche beiträgt. Ich finde, im Moment (!!!) müsste er den großteil dieser Kosten tragen, weil er derjenige mit Einkommen ist!

Geiz bessert sich nicht. Das ist eine innere Einstellung und zeigt, dass er ein Mensch ist, der Probleme hat zu geben!

Entweder, du stehst ganz schnell auf eigenen Beinen und machst dich finanziell unabhängig - selbst, wenn ihr verheiratet seid, lass dich besser nicht drauf ein, zushause ohne eigenes Einkommen die Kinder zu hüten, ich garantiere dir, du wirst totunglücklich sein!!!

Jetzt habe ich einen freund, der - obwohl ich oft selbst bezahlen will - die meisten kosten übernimmt - er sagt

..Fortsetzung
sorry, letzte nachricht hatte es abgeschnitten..

Er sagt, das ich noch studentin bin und er ja ein Einkommen hat - und das finde ich, ist eine Faire einstellung..

Wie gesagt, überlege dir gut, ob du mit diesem Mann eine Zukunft willst..Klar, ihr seit 2 Jahre zsuammen. Aber zu einer stabilen Beziehung gehört nicht nur LIEBE sondern auch etwas, das sich Loyalität nennt und das zeigt sich unter anderem auch in der einstellung zu den Finanzen - und in seiner einstellung sehe ich zuviel Egoismus..und unreife...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:12
In Antwort auf gry_11840854

...
ja, das thema hab ich mal angedeutet aber noch nicht richtig ausdiskutiert. und zwar ging es um mein bafög. ich weiß nicht, wie viel ich bekommen werde und die hauptfrage für mich WANN überhaupt. weil ich die dokumente recht spät eingereicht habe, kann es sein, dass ich erst im Nov. oder Dez das geld (klar für Sept, Okt auch) bekomen werde. und da hab ich ihn gefragt, was ich in der zeit machen soll. er meinte, ich soll es von ihm ausleihen dann halt später zurück zu bezahlen. weißt du, meine zwei freundinen wohnen auch mit ihren freunden zusammen. und was ich höre, wie es bei denen läuft. ich kann es einfach nicht fassen.
mein freund ist eigentlich ein sehr sehr guter, lustiger liebenswerter mensch. das ist eigentlich das einziste große Negative an ihm, das mich sehr sehr stört.
das mit dem haushalt, also jetzt noch hilft er ganz gut mit. Ich muss halt immer sagen, was er tun muss, von selbst kommt er nicht auf die idee mal aufzuräumen.
das mit den kindern später, darüber hab ich mit ihm noch nicht gesprochen. also eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass wir dann ein gemeinsames konto machen. das war eigentlich für mich selbstverständlich, aber wo du das jetzt erwähnst, muss ich echt nachgrübbeln.

Gemeinsames Konto
würde ich nie nie nie niemals!!!! machen. Hab ich auch niemals in meiner Ehe gemacht und werd ich auch, sollte ich vielleicht mal mit meinem jetzigen Partner zusammen wohnen, niemals tun.

Gemeinsames Konto endet so oft in Rechtfertigungen und Erklärungen usw.

Und, wenn dein Freund jetzt schon in dieser Art und Weise aufs Geld schaut wirst du dich wundern, was dann noch erst kommt.

Der Mann meiner Freundin ist auch so, gemeinsames Konto und sie muß aber auch wirklich jeden Cent, jeden einzelnen ihm gegenüber abrechnen, erklären, warum, wieso und weshalb sie dies oder das ausgegeben hat und das selbst wenn sie mal ein Päckchen Kaugummi kauft, fragt er noch ob das denn nötig wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:13

...
es kam vor ein paar tagen. also ja, nach meinem umzug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:15

@jana333
sehe ich ganauso!! GENAUSO! Charakterzug - mit dem sie wohl immer ein Problem haben wird..Denn wie mir scheint gibt sie nach ihren Möglichkeiten und zwar gerne - und er schaut halt auf sich und das, was ihm gehört und er bekommt...tja..Bubihaft außerdem..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:16

...
vielen dank für dein beitrag. nein, ich studire noch nicht, ich will fachabitur machen. und bafög für diese schule muss ich später nicht zurück bezahlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:26

Genauso..
seh ich das auch..Man kann zwar mehr zahlen, wenn der andere mal in finanziellen Nöten ist oder weniger verdient aber immer sollte es nicht so sein. Dann muss halt gucken, dass man sich noch irgendwie ein Nebenjob sucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 14:27

@gingryu
wieso bittesehr investiert er "mehr" in die Beziehung als sie??? Hä?? Schonmal was von Relationen gehört? Er verdient mehr - also bittesehr soll er auch anteilig MEHR als sie bezahlen!! Ich finde sehr wohl, dass es in der Beziehung klare Sache ist, dass derjenige, der mehr verdient auch mehr bezahlt - das ist GERECHT! Wenn sie, obwohl sie viel weniger verdient gleichviel wie er bezahlt ist das UNGERECHT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 15:10

Ok
geb ich dir zum Teil recht. Einer der kontrollieren will wird es tun ob es nun ein Konto gibt oder zwei und der andere sich das dann bieten läßt.

Aber wenn schon so ein Geiz des einen Charakter ist, sollte man es wenigstens versuchen sich eine kleine Unabhängigkeit zu schaffen bzw. durch zu setzen. Denn wenn man von vorne herein sich so gängeln/kontrollieren läßt oder sich das mit der Zeit gefallen läßt, wird man doch zur Marionette und das ist doch kein Leben so oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 15:11
In Antwort auf gry_11840854

...
ja, das man gleich seine schulden abbezahlt, da bin ich auch nur dafür. wir sehen uns aber nur WE. wenn ich mir ein paar euro an einem WE von ihm ausleihe, die ganze woche sehen wir uns dann nicht und wenn wir uns dann nach einer woche wiedersehen, kann es auch vorkommen, dass man es vergißt.
klar, wenn ich arbeiten würde, würde ich auch alles 50/50 machen. keine frage.
aber eben dieses benzingeld. das hat mich echt umgehauen.
und wir haben ja schon früher über geld gesprochen und eigentlich versuch ich alles 50/50 zu machen (außer halt die miete, die er aber selber so eine teuere wollte).

Ja klar
vergisst man das manchmal über die Woche... aber wenn es nicht oft passiert ist es ja auch egal eigentlich!
Du solltest mal Zusammenrechnen was du im Monat bekommst und was du dann für Miete und sonstige Haushaltskosten ausgibst. Wenn du ihm dann zeigst wie wenig dir überhaupt dann noch im Monat bleibt und wieviel er noch zur freien Verfügung hat dann sollte sich doch gut mit ihm reden lassen denke ich! Er ist ja immerhin Ingenieur und sollte sich durch Zahlen überzeugen lassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 15:51

Ehrlich gesagt...
....finde ich ihn nicht geizig. er zahlt doch ohnehin für die wohnungmehr als du. und dass du zum benzin dazu zahlst ist nur legitim, zumal er ja steuer und versicherung fürs auto zahlen muss. such dir halt einen nebenjob - ich hab auch mein ganzes studium lang nebenbei gearbeitet und mir mein leben finanziert.
hör auf zu heulen und nimm dein leben in die hand - bist ja kein kleinkind mehr!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 16:28

Es
geht doch in einer Beziehung, für mich jedenfalls, nicht darum,dass der Mann alles finanziert, sondern um die Handlungsweise an sich.
Bestimmt gibt es auch Beziehungen, wo der Mann arbeiten geht, dass Geld nach Hause bringt, die Frau nichts verdient und trotzdem den Daumen auf dem Konto hat. Das ist auch entwürdigend.

Man sollte einfach sehen, wenn man zusammen lebt,was der einzelne für Einkommen hat, die Lebenshaltungskosten zusammen rechnen und dann sehen, wer was dazu beitragen kann.
Das der Besserverdienende dabei mehr drauf zahlt ist dann sicher so. Aber der Besserverdienende muß nicht zwangsläufig der Mann sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 17:16

Das stimmt nicht
er hat mich dazu überredet weiter in die schule zu gehen. ich wollte arbeiten gehen. er sagte, er wird mir helfen, finanziell und schulisch, weil ich eben von anfang an gesagt hab, wie es dann mit finanzen ausschauen soll. er sagte, wir regeln das schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 18:06

Naja
aber dann wäre es an der Zeit zu überlegen, sich eine Wohnung zu nehmen, an der beide einkommensmäßig den gleichen Teil leisten können. Sie sagt sie kann 250 Euro dazu tun, er den selben Betrag dann wäre man bei 500 Euro warm. Dann muß derjenige, der mehr verdient und mehr will entweder seine Ansprüche an der Wohnung zurück schrauben oder halt in den sauren Apfel beißen und die höheren Kosten dafür auch tragen.

Genauso mit dem Auto, vielleicht zwar nicht in diesem Fall, weiß nicht um was für eines es sich handelt. Aber wenn er sich den dicken BMW, der hoch besteuert wird und versicherungsmäßig teuer ist und viel Benzin verbraucht, leisten will/kann und sie sich vielleicht nur nen kleinen Fiat, dann muß er halt Abstriche machen und sich gemeinsam mit dem anderen auf einen Kompromiß einigen den beide noch finanzieren können oder wiederum die Mehrkosten aus Standesdünkel auch tragen.

Wenn beide so unterschiedlich hohe Einkommen haben muß man einen Mittelweg, der für beide akzeptabel/finanzierbar ist eingehen. Dann klappt es auch mit der Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 18:24

Und wenn er denn fertig wäre mit studieren,
dann findet er ne nette Mit-Studentin,und vergessen ist die doofe Freundin,die ihn jahrelang ausgehalten und durchgefüttert hat.

Ein reales Beispiel

Ich fände Dein rumgedrehtes Beispiel genauso grottenschlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Juli 2007 um 20:03

Also...
ich hab mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen, weiß daher nicht wie die allgemeine Stimmung ist zu dem Thema.

Also ich und meine Freundin ziehen auch in 4 Wochen zusammen. Wir sind nun 4 Jahre zusammen und lebten bisher in einer WE-Beziehung, aber das ist ein anderes Thema...

Nun ja wir sind beide Azubis (sie schulisch --> kein Geld und ich normal mit Azubi-Vergütung)

Für mich ist es das normalste meiner Freundin mal 5 Euro zu geben und find es ganz schön dreist es wieder zurückzuverlangen. Außerdem das mit dem Benzin - nun ja ... kein Kommentar. Ich finde in einer Beziehung steht für einander ein und wenn sie kaum Geld und er es wie Sand am Meer, dann sollte man schon mal darauf Rücksicht nehmen, dass die Partnerin nicht soviel beisteuern kann. Sollte man wirklich wegen 5 Euro so einen Aufstand machen.
Er sollte sich die Situation mal andersrum vorstellen - würde er sich nicht freuen, wenn sie um unter die Arme finanziell greifen würde.

Ich finde man sollte auch finanziell für einander da sein. Und sag deinem Freund, dass Finanzen eine Liebe auch zerstören kann, wenn er da so stur ist. Also ich finde du tust dein Möglichstes und wenn er dich liebt sollte er das auch akzeptieren.

Und Jungs - Frauen sind nun mal teuer *kleiner Scherz*

LG Snoppy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 2:57

Hi nasowas
das erste was ich nicht verstehe und auch nicht einsehen würde: warum sollst du ihm benzingeld geben? damit er billiger zur arbeit fahren kann? würde ich nicht machen. sag ihm er soll das rad benutzen, wenn er zu geizig ist^^ und wenn ihr eure eltern besuchen fahrt (was denke ich mal nur alle paar wochen sein wird), dann wird er es als ingenieur mit seinem gehalt wohl verkraften können einmal zwanzig euro benzin zu zahlen. ich mein er es ist doch offensichtlich, dass er von euch beiden mehr geld hat und dann kann er doch sein benzin allein bezahlen? das er dich ab und an mal zu deinen eltern fährt find ich dann eine geste für die du nicht zahlen musst. und selbst wenn du manchmal das auto nehmen wirst, um kleine besorgungen zu erledigen: ja mein gott er kann es dir ja mal für paar kilometer leihen?
das mit der miete finde ich ehrlich gesagt auch in ordnung. er verdient halt mehr als du und dementsprechend kann er auch mal etwas entgegenkommend sein und dich unterstützen. du bemühst dioch ja und zahlst einen für dich möglichen anteil. wenn sihm nicht passt, dann kann er ja eine andere wohnung suchen. bei dem essen musst du dann wohl aufpassen, dass er keinen stromzaun im kühlschrank zieht
ich find den echt ätzend, tut mir leid. er ist wahrschienlich ansonsten ein lieber mensch... frag ihn das nächste mal, wenn du dir drei euro ausliehst doch einfach warum er sich so anstellt? sag ihm, dass du einem menschen, den du liebst, niemals um geld betrügen würdest und wo sein problem liegt. du ärgerst dich nur schwarz über so einen kerl. sprich es direkt an und sag auch, dass du nicht so viel geld haben wirst wie er. dementsprechend wirst du auch nicht seinen allerwertesten finanzieren können. selbst wenn du mal 50 oder 100 euro über hast. ja dann geht das aber leider mal für eine neue hose oder ähnliches drauf.
ich würde ihm das sagen wie du ihn empfindest und wie blöd das ist. man kann ja sparen aber nicht seine liebsten menschen damit nerven oder indirekt unter druck setzen.
ist er auch so einer, der die zahnpasta aufschneidet, um an den rest zu kommen? ich kenn auch leute die füllen sich den fruchtnektar aus obstkonserven ab und frieren den ein. kann man ja nochmal verwerten *lol
rede mit ihm und sag geradeaus was du denkst, wenn er das nicht versteht, dann such dir eine eigene wohnung und dreh dein eigenes ding.
und das wichtigste: lass dich von dem kerl nicht rumkommandieren oder unter druck setzen, wenn er ankommt mit "ich bezahl mehr miete und bla bla". dann ist der punkt gekommen um die kurve zu kratzen
liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 14:30

Bedenken?
Also ich mag das ja überhaupt nicht, wenn jemand geizig ist. Du scheinst ja eine Frau zu sein, die gerne alles teilt und halt nicht geizig ist. Ich verstehe allerdings auch nicht, warum du das Benzingeld bezahlen musst. Ich mein, er fährt ja hauptsächlich damit und du versuchst ja schon das meiste mitzubezahlen, was ich für ne Studentin echt gut finde. Vielleicht musst du es ihm deutlich machen, dass du nunmal nicht so viel Geld hast und auch immer versuchst bei den einzelnen Dingen beizusteuern, aber halt nicht mehr machen kannst.
Und wenn du genau weißt, wie er tickt, wieso willst du eigentlich zu ihm ziehen? Ich mein durch die aufkommenden Kosten durch die Wohnung, etc. wird das doch nur schlimmer. Du solltest dir auf jedenfall überlegen, worauf du dich einlässt...Ich würds nicht tun, so leid es mir tut.
Mit lieben Grüßen
schokochilli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 14:51

Ohne Freund?
Die Debatte, ob Dein Freund nun geizig ist oder nicht, bis hin zu verschiedenen definitorischen Beschreibungen, ab wann jemand als geizig einzustufen ist, scheint mir totgelaufen zu sein. Es kommen keine neuen Argumente mehr nach, nach all den Beiträgen.

Viel wichtiger finde ich die Frage, was würdest Du ohne Freund machen?

Wenn Du Dein Leben/ Deinen Lebensabschnitt mit Schule etc. jetzt als Single planen müsstest, was würdest Du tun?

Ich finde es ziemlich naiv, ohne eine Gewissheit über Bafög und dergl. einfach einen Mietvertrag mitzuzeichnen. "Ach, mein Freund ist ja da!"... Und ich verstehe auch nicht, weshalb Du während Deiner Schule keinen Job machen willst bzw. warum Du Dir nicht schon längst einen Job gesucht hast!

Ich habe während meines ganzen Studiums nebenbei gejobbt und es trotzdem in Regelstudienzeit absolviert. Das ist keine Meisterleistung, denn das schaffen andere auch. Also dürfte es nicht so schwierig sein, neben der Schule noch einen Zusatzverdienst zu erarbeiten und mehr Unabhängigkeit zu erzielen.

Dann kannst Du Dir die 5-Eur-Diskussionen sparen. Die sind nämlich wirklich entwürdigend.

Und nur mal unter uns: es ist schade, wenn eine junge Frau zur Vorstellung von ihrem Freund nicht viel mehr berichtet als seinen angeblichen Geiz und den Fh-Abschluss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2007 um 21:47

Du hast etwas Besseres verdient!
Das hört sich gar nicht gut an!
Ich mag auch keine geizigen Männer (sag mal, ist sein Sternzeichen vielleicht "Stier"?) und finde so ein Verhalten daneben.
Ein Mann muß eine Frau wertschätzen und das drückt sich auch darin aus, daß man(n) eben nicht 5 Euro zurückfordert.
Du schaffst es auch allein - und dann findest Du bestimmt einen großzügigeren Mann!

Laß Dich von manchen dummen Kommentaren hier nicht beeinflussen!

L.G. Lamia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 14:33

Also,
ich hab mir ein paar Beiträge durchgelesen (habs leider nicht geschafft, alle zu lesen, da ich selbst kein I-net habe).
Ich hab NIE gesagt, er soll mich "durchfüttern". Das schaffe ich schon allein. Ich bin auf der Suche nach einem Job. Kindergeld werd ich auch von meinen Eltern bekommen. Was Bafög angeht: ich weiß deshalb noch nichts, weil die Behörden sich ein wenig Zeit lassen. Ich hab noch kein Bescheid zurück bekommen.
Ich würde es nie wollen, dass mein Freund alles bezahlt. Dafür bin ich auch zu stolz. Wegen der Wohnung...wir wollten eigentlich eine Wohnung finden, die nicht mehr als 500 warm kosten sollte. Das war von Anfang an klar für ihn und für mich. Dann sagte er, dass wenn wir eine Wohnung finden, die schön ist und sie uns gefällt, dann sollten wir sie trotzdem nehmen, auch wenn sie unser Budget steigt. Ich hab ihm dann auch sofort gesagt, dass er dann den Rest bezahlen müsste, weil er ja meine finanzielle Lage kennt. Er meinte, es wäre kein Problem.
Was alles andere angeht, haben wir so vereinbart, dass wir beide monatlich 150 in eine gemeinsame Kasse legen und von dem Geld auch einkaufen werden usw.
Das stört mich auch keinesfalls. Warum ich das ganze angefangen habe, war nur wegen diesem Benzingeld. Denn das hat mich echt geschockt. Ich hab auch nichts dagegen, wenn wir zu unseren Eltern fahren werden, dass ich mich da beteiligen werde. DAs hatte ich ohnehin schon vor gehabt, da sein Auto sehr viel verbraucht. Aber das ich mich auch so daran beteiligen muss anscheinend, weil wir das Auto beide benutzen wrden, bzw. ich auch im Auto sitzen werde usw. DAS hat mich schockiert.
Ich habe nie gesagt, dass er alles finanzieren muss. Um Gottes Willen.
Ich habe auch nie gesagt, dass er ein schlechter Mensch ist. Er ist ein sehr sehr liebevoller, zärtlicher Mann, den ich über alles liebe, aber ich merke erst jetzt, dass seine Geizheit mich extrem stört.
Vielen Dank fürs lesen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 15:03
In Antwort auf zinderella30

Ohne Freund?
Die Debatte, ob Dein Freund nun geizig ist oder nicht, bis hin zu verschiedenen definitorischen Beschreibungen, ab wann jemand als geizig einzustufen ist, scheint mir totgelaufen zu sein. Es kommen keine neuen Argumente mehr nach, nach all den Beiträgen.

Viel wichtiger finde ich die Frage, was würdest Du ohne Freund machen?

Wenn Du Dein Leben/ Deinen Lebensabschnitt mit Schule etc. jetzt als Single planen müsstest, was würdest Du tun?

Ich finde es ziemlich naiv, ohne eine Gewissheit über Bafög und dergl. einfach einen Mietvertrag mitzuzeichnen. "Ach, mein Freund ist ja da!"... Und ich verstehe auch nicht, weshalb Du während Deiner Schule keinen Job machen willst bzw. warum Du Dir nicht schon längst einen Job gesucht hast!

Ich habe während meines ganzen Studiums nebenbei gejobbt und es trotzdem in Regelstudienzeit absolviert. Das ist keine Meisterleistung, denn das schaffen andere auch. Also dürfte es nicht so schwierig sein, neben der Schule noch einen Zusatzverdienst zu erarbeiten und mehr Unabhängigkeit zu erzielen.

Dann kannst Du Dir die 5-Eur-Diskussionen sparen. Die sind nämlich wirklich entwürdigend.

Und nur mal unter uns: es ist schade, wenn eine junge Frau zur Vorstellung von ihrem Freund nicht viel mehr berichtet als seinen angeblichen Geiz und den Fh-Abschluss...

...
Also sie wollte keine Lobrede auf ihren Freund schreiben, sondern stört sich an einem Punkt. Dass er auch andere Seiten hat, davon kann man doch ausgehen, sonst wäre sie nicht mit ihm zusammen.

Zu dem Punkt Studium/Schule:
Natürlich kann man z.B. ein paar Nachhilfestunden geben. Grundsätzlich finde ich aber, dass eine Schule/Studium als Beruf anzusehen ist, auch wenn es in der Allgemeinheit so nicht ankommt. Würdest du einer Bankkauffrau mit einer 40-Stunden-Woche einen Nebenjob empfehlen?

Ohne ihren Freund würde sie wahrscheinlich noch zu Hause wohnen oder ein kleines Zimmer für 200 Euro mieten, ganz einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 15:08
In Antwort auf silva_12127249

Ehrlich gesagt...
....finde ich ihn nicht geizig. er zahlt doch ohnehin für die wohnungmehr als du. und dass du zum benzin dazu zahlst ist nur legitim, zumal er ja steuer und versicherung fürs auto zahlen muss. such dir halt einen nebenjob - ich hab auch mein ganzes studium lang nebenbei gearbeitet und mir mein leben finanziert.
hör auf zu heulen und nimm dein leben in die hand - bist ja kein kleinkind mehr!!!

...
Er fährt mit dem Auto zur Arbeit und sie soll den Benzin mitzahlen, weil sie mit im Auto sitzt, wenn er zu seinen Eltern fährt?

BÄH, welche Vorstellungen von LIEBE hast du eigentlich?
Liebe als Tauschgeschäft?

Hier geht`s nicht darum, wer ihr Leben finanzieren soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 15:16

..
Wie dir bestimmt nicht entgangen ist, sind mittlerweile viele Frauen gebildeter als Männer und verdienen dementsprechend mehr.
Diese Frauen übernehmen zum Großteil selbstverständlich mehr Kosten, weil sie lieben. Da kenne ich genügend.

Das Auto darf sie mal benutzen. Er fährt damit zur Arbeit. DAmit ist das Auto mindestens 10 Stunden täglich für ihn belegt.
Sie fährt höchstens damit mal zum EInkaufen (Wer isst die Sachen?) und sitzt daneben, wenn er seine Eltern besucht oder ihre.
Wer sagt euch denn, dass sie nicht mal selbst das Auto aufgetankt hätte?
Und das Argument mit dem: Du sitzt auch darin!- also sorry, schön blöd, wer sich solche Sprüche gefallen lässt. Liebe hört sich für mich anders an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 15:20

*grins*
Das Sprichwort stimmt halt einfach: Von den Reichen lernt man das Sparen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 15:22

...
Aha. Und vorher hab ich was gelesen, wo du deinen Mund ganz schön weit aufgemacht hast.

Wenn man selbst sogar noch vom Ex ausgehalten wird, braucht man selbst nicht mit Steinen werfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 15:29

Apfel22
HAst du eine gespaltene Persönlichkeit oder trittst du hier tatsächlich mit zwei konträren Meinungen an?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 15:32

...
Wenn man einen Ex hat, der einem einfach so 5000 Euro schenkt, und man diese noch ANNIMMT, braucht man nicht so großnäsig über die Threadstellerin urteilen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 17:15

Ich kann geizig Leute überhaupt nicht ab

ein armer würde selbst sein letztes Hemd hergeben, während ein reicher nicht einmal eins von seinen 20 erübrigen könnte... bääh so fängst ja gut an. Stell dir vor wie es weiter gehen wird? Du musst jeden Pfennig 3 mal umdrehen, er wird dir, falls es sich nicht ändern wird, ein leben lang vorhalten, dass ER das Geld nach Hause bringt... dann lieber doch n armen Schlucker, der alles für einen gibt...

Lg Áine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 17:51
In Antwort auf rosy_12119877

...
Also sie wollte keine Lobrede auf ihren Freund schreiben, sondern stört sich an einem Punkt. Dass er auch andere Seiten hat, davon kann man doch ausgehen, sonst wäre sie nicht mit ihm zusammen.

Zu dem Punkt Studium/Schule:
Natürlich kann man z.B. ein paar Nachhilfestunden geben. Grundsätzlich finde ich aber, dass eine Schule/Studium als Beruf anzusehen ist, auch wenn es in der Allgemeinheit so nicht ankommt. Würdest du einer Bankkauffrau mit einer 40-Stunden-Woche einen Nebenjob empfehlen?

Ohne ihren Freund würde sie wahrscheinlich noch zu Hause wohnen oder ein kleines Zimmer für 200 Euro mieten, ganz einfach.

Welcher Student
hat eine 40-Stunden-Woche?

Liebe Cherie, hier outest Du Dich als sehr unerfahren in diesem Gebiet. Man kann ein Studium, und sei es auch mit Höchstambition und in Bestzeit betrieben, zeitlich NICHT mit einem Beruf gleichsetzen.

Klar hat sie noch Zeit für einen Nebenjob.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 17:54
In Antwort auf gry_11840854

Also,
ich hab mir ein paar Beiträge durchgelesen (habs leider nicht geschafft, alle zu lesen, da ich selbst kein I-net habe).
Ich hab NIE gesagt, er soll mich "durchfüttern". Das schaffe ich schon allein. Ich bin auf der Suche nach einem Job. Kindergeld werd ich auch von meinen Eltern bekommen. Was Bafög angeht: ich weiß deshalb noch nichts, weil die Behörden sich ein wenig Zeit lassen. Ich hab noch kein Bescheid zurück bekommen.
Ich würde es nie wollen, dass mein Freund alles bezahlt. Dafür bin ich auch zu stolz. Wegen der Wohnung...wir wollten eigentlich eine Wohnung finden, die nicht mehr als 500 warm kosten sollte. Das war von Anfang an klar für ihn und für mich. Dann sagte er, dass wenn wir eine Wohnung finden, die schön ist und sie uns gefällt, dann sollten wir sie trotzdem nehmen, auch wenn sie unser Budget steigt. Ich hab ihm dann auch sofort gesagt, dass er dann den Rest bezahlen müsste, weil er ja meine finanzielle Lage kennt. Er meinte, es wäre kein Problem.
Was alles andere angeht, haben wir so vereinbart, dass wir beide monatlich 150 in eine gemeinsame Kasse legen und von dem Geld auch einkaufen werden usw.
Das stört mich auch keinesfalls. Warum ich das ganze angefangen habe, war nur wegen diesem Benzingeld. Denn das hat mich echt geschockt. Ich hab auch nichts dagegen, wenn wir zu unseren Eltern fahren werden, dass ich mich da beteiligen werde. DAs hatte ich ohnehin schon vor gehabt, da sein Auto sehr viel verbraucht. Aber das ich mich auch so daran beteiligen muss anscheinend, weil wir das Auto beide benutzen wrden, bzw. ich auch im Auto sitzen werde usw. DAS hat mich schockiert.
Ich habe nie gesagt, dass er alles finanzieren muss. Um Gottes Willen.
Ich habe auch nie gesagt, dass er ein schlechter Mensch ist. Er ist ein sehr sehr liebevoller, zärtlicher Mann, den ich über alles liebe, aber ich merke erst jetzt, dass seine Geizheit mich extrem stört.
Vielen Dank fürs lesen.
Lg

Das ist einfach das Leben,
liebe Nasowas: Behörden lassen sich immer Zeit, Jobs stehen immer in Aussicht, und Gelder sind fast immer zu knapp (unabhängig vom realen Verdienstniveau könnte es immer mehr sein).

Das Problem ist, dass Du Dich mit vielen Ungewissheiten ins Experiment Zusammenziehen hineinwagst. Das ist nicht klug. Mit og. Unwägbarkeiten musst Du umgehen lernen, Du musst sie einkalkulieren und es verstehen, Entscheidungen erst mit grösstmöglicher Sicherheit zu fällen. Das tust Du noch nicht. Es ist abner ein wesentlicher Faktor des Erwachsenwerdens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 18:33

Ohne mir den Berg der Antworten durchzulesen...
kann ich nur sagen: du kannst nichts tun. Du kannst ihn nicht ändern. Der Umgang mit Geld ist eine Art Charaktereigenschaft eines Menschen.

Es ist auch sein Recht, die Ausgaben mit dir teilen zu wollen. Ob das besonders nett von ihm ist, ist Geschmackssache. Wenn du es dir nicht leisten kannst - die Fahrten, etc. dann sag ihm das.

Und glaube mir, es ist besser solche grundlegenden Dinge vor dem Zusammenziehen zu klären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 20:13

Ok, Argumentation trifft zu,
für die Jurisprudenz und die ruhmreiche Einhaltung der Regelstudienzeit.

Ein Magisterstudiengang in acht Semestern ist looocker, dafür sind die Jobchancen danach oftmals bescheiden. Aber wir kommen vom Thema ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2007 um 21:29

Ich fasse es nicht
Wie kannst du so einen Mann noch lieben und auch noch mit dem zusammenziehen?
Was tut dieser Mensch eigentlich für dich? Warum bist du mit dem zusammen? Zum vö...findest du allemal einen und der ist bestimmt nicht so geizig und spendiert dir noch ein Abendessen. Also so ein Mann ist mir noch nie über den Weg gelaufen und ich würde so einen schneller in den Wind schießen, als wie dem lieb ist. Ich kann über deine Naivität nur den Kopf schütteln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juli 2007 um 22:58

Sorry, aber er wird sich nicht ändern...
... das weiß ich aus Erfahrung. War mit einem extrem geizigen Mann verheiratet und es gab immer wieder Ärger wegen Geld, auch wenn genügend vorhanden war. Dass du dich an gewissen Kosten beteiligst ist ja auch so weit ok, aber von dir Benzingeld für sein Auto zu verlangen, wo ihm als Dipl.Ing. doch erheblich mehr Geld monatlich zur Verfügung steht, finde ich schon ganz schön grass. Schließlich hat er ja auch Vorteile, dass ihr nun zusammen wohnt. Vorher musste er ja auch die Miete zahlen und die Benzinkosten alleine zahlen, wenn er dich in 230km Entfernung besucht hat. Oder hat er die etwa auch von dir verlangt??
Ich drücke dir die Daumen, dass es funktioniert, habe aber absolut Bedenken, ob er von seiner Denke etwas abrücken wird...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2007 um 9:58
In Antwort auf rosita_12754642

Du hast etwas Besseres verdient!
Das hört sich gar nicht gut an!
Ich mag auch keine geizigen Männer (sag mal, ist sein Sternzeichen vielleicht "Stier"?) und finde so ein Verhalten daneben.
Ein Mann muß eine Frau wertschätzen und das drückt sich auch darin aus, daß man(n) eben nicht 5 Euro zurückfordert.
Du schaffst es auch allein - und dann findest Du bestimmt einen großzügigeren Mann!

Laß Dich von manchen dummen Kommentaren hier nicht beeinflussen!

L.G. Lamia

Stier-Mann
Hallo,

ich bin nun seit knapp 5 Wochen in einer neuen Beziehung und bin offensichtlich auch an einen Geizkragen geraten. Gefühlsmäßig und von den Interessen stimmt es zwar bei uns beiden, aber er hat noch nicht einen müden Euro für mich ausgegeben. Er hat schon meine Familie und Freunde kennengelernt und war zum Essen und zu Partys eingeladen und hat es noch nicht mal für nötig gefunden ein klitzekleines Geschenk zu besorgen. Außerdem treffen wir uns immer bei mir und demnach besorge ich Essen und Getränke. Er hat noch nicht einmal auch nur vielleicht ne Flasche Wein mitgebracht oder mich vielleicht mit Blumen überrascht. Gestern waren wir auf einem Straßenfest mit Freunden. Die Partner meiner Freundinnen haben diese zu Getränken etc. eingeladen, nur ich durfte alles für mich selbst zahlen. Zudem fahren wir auch überall mit meinem Auto hin. Allmählich fängt es an zu nerven, zumal ich Miete und alles zahle und er richtig gut verdient und bei seinen Eltern im Haus eine Wohnung hat, für die er nichts zahlen braucht..... solche Erfahrungen habe ich in Beziehungen noch nie gemacht. Da war immer alles tutti ... zumindestens was das Geben anging. Versteht mich nicht falsch. Ich möchte nicht von einem Mann unterhalten oder ausgehalten werden, aber eine nette Geste durch Überreichen einer Rose o.ä. wäre schon mal ein Anfang.

Was meint ihr? Ändert er sich noch bzw. wie würdet ihr euch verhalten? Liegt es vielleicht doch am Sternzeichen Stier?

Hoffnungsvolle Grüße

Tina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. August 2007 um 10:21

Verlass ihn...
... das ist kein Mann.

Ein Mann nimmt kein Benzingeld von einer Frau. So einfach ist das.

Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. August 2007 um 19:07

Dazu kurz das (natürlich, Internet ...)
Sigmund Freund Institut

'Geiz kann durchaus zur zwanghaften Persönlichkeitsstörung werden. Krankhaft geizige Menschen suchen Halt und Sicherheit, indem sie Geld und anderen materiellen Besitz horten.

Ein einheitliches Persönlichkeitsbild des "typisch Geizigen" gibt es nicht. Es sind eher unsichere, ungefestigte Persönlichkeiten. Aus dem Wunsch, um keinen Preis die Kontrolle zu verlieren, wird Geiz zu einer übersteigerten Idee und einer existenziellen Strategie im Leben.


Geiz als Krankheit

Krankhafter Geiz ist unbedingt von dem aktuellen Spartrend und Schnäppchenjäger-Boom zu unterscheiden. Bei Smart-Shoppern steht der lustvolle, sportliche Aspekt des Sparens im Mittelpunkt. Sie kaufen clever und preisgünstig ein, weil sie Dinge haben möchten, die sie sich sonst nicht leisten könnten. Dabei zählt die Lust am Sammeln und Besitzen. Zum anderen streben sie nach Billig- oder Gratisangeboten, weil das Jagen selbst einen großen Reiz für sie darstellt. Sparfüchse sind nicht krankhaft geizig, weil ihnen Sparen Spaß macht. Viele von ihnen haben aufgrund ihrer wirtschaftlichen Situation keine andere Wahl, als zu schauen, wo sie das günstigste Angebot finden. Zur Sucht kann die Lust am Schnäppchen dennoch werden, wenn Smart-Shoppen im Kaufrausch endet.

Behandlung der Neurose

Wie viele Menschen pathologisch geizig sind, ist bislang ungeklärt. Überhaupt stellt diese Form der Persönlichkeitsstörung ein weitgehend unerforschtes Gebiet der Sozialpsychologie dar. Kaum ein Betroffener sieht seinen Geiz als direkten Anlass für eine Therapie.

Ein solcher Zwang wird oft erst im Zuge einer anderen diagnostizierten Neurose entdeckt. Einen möglichen Therapieansatz sehen Experten darin, den Betroffenen das Gefühl zu vermitteln, dass Genuss nicht moralisch verwerflich ist, sondern durchaus legitim. Die Patienten sollen lernen, sich ganz bewusst etwas Gutes zu tun und das Recht in Anspruch zu nehmen, sich etwas zu gönnen. Wichtige Voraussetzung dafür ist die Stärkung des Selbstwertgefühls.


Informationen zu pathologischem Geiz oder suchtartigem Schnäppchenwahn bekommen Sie beim Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt:

Sigmund Freud-Institut
Myliusstr. 20
60323 Frankfurt am Main
Tel.: 069 - 971204-0


Soweit das Institut.



Ob du dir das antun willst? Denn es klingt einfach nach einer Neurose, und wie und OB so etwas überhaupt behandelbar ist, scheint fraglich.

Ich würde es an deiner Stelle vermutlich nicht tun ...


asteus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Neustart? Geht das überhaupt
Von: jacqui_12316432
neu
|
21. Dezember 2012 um 14:16
Hat mein Freund mich nicht geliebt?
Von: sarika_12287790
neu
|
21. Dezember 2012 um 12:41
Teste die neusten Trends!
experts-club