Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist ein Sexmuffel

Mein Freund ist ein Sexmuffel

1. Juli 2006 um 10:22

Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen, seit ca. 6 Monaten haben wir wenig oder keinen Sex mehr.Dadurch leide ich sehr und habe in letzter Zeit immer versucht mit Worten mit Gesten, usw. ihn dazu zu bewegen wieder mit mir zu schlafen, doch nachdem ich das Thema zur Sprache brachte, antwortete er, das ich ihn zu sehr dränge, er braucht Zeit! Ich bin völlig ratlos, hatte noch nie jemanden, der keine Lust hat mit mir zu schlafen. Mir ist der Sex nun mal wichtig und es macht mir Spass, Ich verstehe nicht warum ich darauf verzichten soll.Ich kenne den Grund nicht und er will es auch nicht sagen.In letzter Zeit habe ich ziemlich zugenommen, da ich eine Verletzung am Bein hatte, keinen Sport mehr treiben konnte und so ziemlich aus dem Leim gegangen bin, kann das der Grund sein? Er hat sich völlig zurückgezogen, wir küssen uns kaum noch, er umarmt mich sehr selten. Dafür kocht er jeden Abend wenn ich von der Arbeit komme, ist doch verrückt oder? Im grossen und ganzen verstehen wir uns gut, lachen viel miteinander und unternehmen immer alles zusammen, ab und zu geht er mit seinen Freunden allein aus oder ich mit meinen Mädels, no Problem, da wir beide treu sind, doch durch diesen Mangel an Intimität, den ich erleiden muß, denke ich immer öfter an Trennung, was soll ich tun, damit er mich wieder begehrt?

Mehr lesen

1. Juli 2006 um 12:25

Abnehmen
oder trennen,und einen Mann suchen,den es nicht stört,wenn die Geliebte sich optisch verändert,warum auch immer.

Machen kannst Du gar nichts.Weil sich das in seinem Kopf abspielt,und Dein Einfluss diesbezogen nur bedingt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2006 um 16:50
In Antwort auf cinnamon42

Abnehmen
oder trennen,und einen Mann suchen,den es nicht stört,wenn die Geliebte sich optisch verändert,warum auch immer.

Machen kannst Du gar nichts.Weil sich das in seinem Kopf abspielt,und Dein Einfluss diesbezogen nur bedingt ist.

Naja ich kenne
auch jemanden, der Hat Zwei Kinder und eine Frau. Der ist glaube ich 28 Jahre alt und hat auch kaum bis garkeinen Sex mit seiner Frau. In der Öffentlichkeit liebkosen die beiden sich auch nicht mehr. Das kommt alles von seiner Seite aus. Warum? Er schämt sich für seine Frau und findet sie unestetisch weil sie sehr zugenommen hat. Wenn jemand seine Frau so aufgehen sieht und ganz anders kennen gelernt hat, also schlank. Sie irgendwann nicht mehr schön findet, vom äußerlichen ist das schon heftig. Ich würde es auch nicht tol finden wenn mein Partner zulegen würde und nicht mehr auf sich achten würde. Klar hat man dann keine Große Lust mehr und macht wenn nur mal ne Pflichtnummer. Ich weiß das mein Bekannter sich es dann woanders her holt. So kanns gehen.... Wenn man soweit ist, sich gehen zu lassen in einer Beziehung, brauch man sich nicht wundern wenn der Partner das in irgend einer Form nicht so mitmacht. Klingt zwar fies aber, dass fänd wohl keiner Gut. Mach dich doch wieder Attraktiv, überrasch ihn und bring von dir aus pep darein. Männer wollen oft, das die Frau sich richtig an ihn rannschmeißt und zeigt wie wild sie ist. Mit na nummer im Bett.... einmal rüber und so..na ... muß ja nicht immer sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2009 um 17:29

Keine sorge
das muss nichts damit zu tun haben, dass du zugenommen hast! Es scheint doch tatsächlich Männer zu geben, die das nicht so brauchen-auch wenn es mir schwerfällt es zu glauben. Ich war auch am verzweifeln, hab es auch angesprochen und natürlich ist es eskaliert. Ich dachte auch dass es an mir liegt, bin da jetzt aber drüber weg. Wenn er ein Problem hat, kann ich auch nichts dafür. Nun bin ich an dem Punkt, dass ich mir überlege, wie wichig sex mir wirklich ist oder viel mehr, die sache, dass er von sich aus kommt, über mich herfällt (was er noch nie gemacht hat) und mir das gefühl gibt, begehrt zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest